Veranstaltungen

Einträge 105 bis 107 (von insgesamt 107 Einträgen)

1 23 24 25 26 27

Die Macht des Silbers - Karolingische Schätze im Norden

25.Februar bis 24. Juli 2005, Archäologisches Museum Frankfurt
Die Ausstellung zeigt in einer einmaligen Zusammenschau Silber- und Goldschätze aus Deutschland, Kroatien, Tschechien, Frankreich, den Niederlanden, Dänemark und Schweden.
“Silber und Gold haben ihnen die Götter - ich weiß nicht, ob aus Huld oder Zorn - versagt” schrieb Tacitus im 1. Jahrhundert n.Chr. über die Germanen. 750 Jahre später war sich Karl der Große, als er das erste europäische Großreich nördlich der Alpen schuf, dieses Mangels an Edelmetall bewusst. Doch der Bedarf war riesig: Was für die heutigen Imperien das ßl, das war für das gewaltig expandierende Karolingische Reich das Silber: Rohstoff der Macht.
Aus Silber schlug man den Denar, die neue Währung und Basis für das aufblühende Handels- und Wirtschaftsleben; in Silber fertigte man die Repräsentationsausstattung des weltlichen und geistlichen Adels, und aus Silber wurde das liturgische Gerät für die Kirchen und Klöster gearbeitet. Die zahlreichen Kriege, aber auch der Ausbau von Klöstern, Städten, Märkten, Häfen und Verkehrswegen erforderten gewaltige finanzielle Mittel.
Anschrift:
Archäologisches Museum Karmelitergasse 1 D-60311 Frankfurt
Telefon 069/212-35896 Fax 069/212-30700 email info.archaeolmus@stadt-frankfurt.de
ßffnungszeiten Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr Mittwoch 10 - 20 Uhr Montag geschlossen
Eintrittspreise - 4, ermäßigt - 2
kultur.inm.de/amf/dmds.htm

Angezeigt vom 01. Feb. 2001 bis zum 25. Jul. 2001 - TV2 Robot   Nachricht
Varusschlacht - eine Legende wird ausgegraben

31.01.04 - 02.05.04, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund
9 n. Chr.: Der römische Feldherr Varus verlässt mit drei Legionen die römischen Lager. Sein Ziel: die Grenze des Römischen Reiches bis an die Elbe auszudehnen. Germanen unter der Führung des Cheruskers Arminius - ein in römischen Diensten geschulter Germane - locken die römischen Truppen in einen Hinterhalt. Es wird die größte militärische Niederlage, die das Römische Reich in seiner langen Geschichte erleben musste. Die Pläne der Norderweiterung wurden danach aufgegeben.
MKK Dortmund Hansastraße 3 DE-44137 Dortmund Tel: 0231/50-26028 Fax: 0231/50-25511 www.museendortmund.de/mkk/ mkk@stadtdo.de
ßffnungszeiten: 10:00 (Sa 12:00) bis 17:00 (Do 20:00) Uhr, Mo geschlossen
Eintritt: Erwachsene: 3,00 EURO ermäßigt: 0,75 EURO (Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Inhaber Dortmund-Pass, Schwerbehinderte mit Ausweis B): Gruppen (pro Person): 1,50 EURO Samstags: Eintritt frei
www.museendortmund.de/mkk

Angezeigt vom 25. Jan. 2000 bis zum 03. May. 2000 - TV2 Robot   Nachricht
Varusschlacht eine Legende wird ausgegraben

31.01.04 - 02.05.04, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund
9 n. Chr.: Der römische Feldherr Varus verlässt mit drei Legionen die römischen Lager. Sein Ziel: die Grenze des Römischen Reiches bis an die Elbe auszudehnen. Germanen unter der Führung des Cheruskers Arminius - ein in römischen Diensten geschulter Germane - locken die römischen Truppen in einen Hinterhalt. Es wird die größte militärische Niederlage, die das Römische Reich in seiner langen Geschichte erleben musste. Die Pläne der Norderweiterung wurden danach aufgegeben.
MKK Dortmund Hansastraße 3 DE-44137 Dortmund Tel: 0231/50-26028 Fax: 0231/50-25511 www.museendortmund.de/mkk/ mkk@stadtdo.de
ßffnungszeiten: 10:00 (Sa 12:00) bis 17:00 (Do 20:00) Uhr, Mo geschlossen
Eintritt: Erwachsene: 3,00 EURO ermäßigt: 0,75 EURO (Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Inhaber Dortmund-Pass, Schwerbehinderte mit Ausweis B): Gruppen (pro Person): 1,50 EURO Samstags: Eintritt frei
www.museendortmund.de/mkk

Angezeigt vom 25. Jan. 2000 bis zum 03. May. 2000 - TV2 Robot   Nachricht

1 23 24 25 26 27