Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Adelstitel

Einträge 1 bis 9 (von insgesamt 9 Einträgen)
Eintrag #1 vom 27. Jul. 2003 16:39 Uhr Andreas Steverding   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Comtessa oder Contessa?

Hallo, ich habe mal ein paar Fragen an alle die sich mit sowas auskennen:
Wie lautet der Titel richtig?
Heisst es Comtessa oder Contessa?
Und was genau bedeutet dieser Titel?
Welche Privilegien hatte diese Dame?
Auf welcher herachischen Stufe war sie angesiedelt?
Durfte sie z.b. Ritterschläge durchführen(mir fällt grad nix anderes ein)
oder war sie einfach nur eine besserverdienende Dame?
Sie war die Tochter von wem oder ist das ein eigener Titel für sich?
Wäre toll wenn man mir helfen kann, ich weiß nicht wo ich im Netz noch
suchen soll.
Gruß
Andreas
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 27. Jul. 2003 23:20 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Titel...

Comtesse (nicht mit “a” am Ende, und sicher nicht mit “n”) ist meines Wissens nach die Barocke Form von “Countess” als Frau eines “Counts” → frnz. Graf und ist meiens Wissens nach am span. Hof entstanden; also kein Mittelalter.
Ritterschlag war ein rein männliches Privileg im Mittelalter, mir ist von keinem Fall bekannt, dass eine Frau dies ausgeführt hat.
Soziale Stellung, Privilegien(?) etc. sind wohl regional und von Bedeutung und Stand des jeweiligen mannes abhängig…
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 28. Jul. 2003 03:30 Uhr Stefan Breu  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Breu eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht wat dem einen sin Uhl ...

… is dem andern sin Nachtigall.
Contessa ist italienisch, condesa spanisch (castiliano), COMTESSA spanisch (catalan), Countess englisch, Comtesse französisch, Gräfin deutsch.
Kommt von lateinisch comes, klassisch “Begleiter, Gefährte, Teilnehmer”, nachklassisch “Hofmeister”, spätlat., mittellateinisch (mittelalterliches Latein)“Graf, Vasall”, comes stabuli “Marschall” comes palatii “Pfalzgraf”
Im MA aber eher Amtstitel als Adelstitel, und die weibliche Form wird man vor der Verselbständigung zum Adelstitel auch vergeblich suchen.
Die “Privilegien” hängen sehr am jeweiligen Amt. Der Pfalzgraf im FMA ist bestimmt ein wichtigerer Mann als Theodor Storms neuzeitlicher Deichgraf, während ein Graf Eberhard im Barte (Talhoffers Chef)ein echter Adeliger ist. Der Grundstein für den “Grafenadel” wird in spätkarolingischer Zeit gelegt, als das Grafenamt mit der Verleihung von Landbesitz zu einem erblichen Lehen umgewandelt wird. Im Spätmittelalter kommt, besonders in mittel- u. niederdeutschen Gebieten, die Bedeutung als gewählte oder ernannte Amtsperson mit niederer richterlicher Gewalt oder als Vorsitzender eines genossenschaftlichen Amtes dazu. Sh. Deichgraf.
Du müßtest mal präzisieren, in was für einem Land zu welcher Zeit Dein Interesse liegt.
Grüße,
Stefan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 28. Jul. 2003 10:47 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wieder was...

dazugelernt, danke Stefan.
Woher genau hast Du deine Infos, wo kann ich das nachschlagen?
Gruss,Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 28. Jul. 2003 12:27 Uhr Stefan Breu  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Breu eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht lexika

Moin Jens,
die Contessa als italienisch hab ich ergoogelt.
Dann kam ein eher unergiebiger Blick in “English Etymology”, Oxford Reference, ein ergiebiger Blick ins PONS “Wörterbuch Lateinisch-Deutsch”, ein ergiebiger in “Etymologisches Wörterbuch des Deutschen”, dtv, (hier stand auch das mit spätkarol. Landverleihung) und weil ich mir mit der spanischen Comtessa nicht sicher war, nochmal mit Google, da hab ich diesen netten Link gefunden: www.heraldica.org/faqs/titel.htm eine Synopse von Adelstiteln in 35 Sprachen.
Jetzt hab ich endlich auch das “dictionnaire étymologique”, References Larousse, gefunden (falsch einsortiert, möh: im Französischen kommt der Titel “comte” im 9. Jhd. vor, die comtesse findet man im späten elften im “Roland” belegt.
Naja, ist halt auch ein Zugang zur Geschichte: die Etymologie. Hätte ja fast mal vergleichende Sprachwissenschaft studiert, eingeschrieben war ich schon, aber das Leben wollte dann doch einen Zimmermann aus mir machen …
Grüße,
Stefan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 29. Aug. 2003 16:34 Uhr Klaus Haller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Haller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ritterschlag

stimmt das mit dem ritterschlag als privileg des mannes? das war zwar nicht (mehr) im MA, aber Elisabet I hat francis drake zum ritter geschlagen. das muss so 1587 gewesen sein.
Klaus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 30. Aug. 2003 09:17 Uhr Claus J. Billet   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Der Ritterschlag des...

Francis Drake erfolgte am 4.April 1581
an Bord seines Schiffes “Golden Hind ” im Hafen von Plymouth durch die Hand der engl. Königin Elisabeth I.
Billet de Muisson

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 30. Aug. 2003 12:18 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hinweis

Ich sagte ja explizit “im Mittelalter”. 1581 ist nicht wirklich mehr Mittelalter.
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 13. Jun. 2004 18:40 Uhr Thomas Krosta  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Krosta eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adelstitel

Gibt es eigentlich Aristrokraten die Ihren Namen weitergeben ohne dafür Geld zu verlangen, sehe immer nur Titelhändler. Interessiere mich besonders für den Titel Freiherr / Baron.
Vielleicht kennt ja jemand einen :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne