Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Alex-Zelte

Einträge 1 bis 240 (von insgesamt 240 Einträgen)
Eintrag #1 vom 27. Jul. 1999 14:58 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Liebe Freunde, ich muß euch sagen: Mir langts! Kann mir bitte mal jemand sagen, was gegen die Alex 120-Zelte spricht? Okay, z. B. die Zelte von Dan sind viel schöner, klarer Fall! Aber auch deutlich teurer und zwar so teuer, daß sie sich eben nicht jeder leisten kann! Und wenn dann jemand sich ein erschwingliches Alexzelt (ich rede von den höheren Alex 120!) kauft um damit anzufangen, dann begegnet er/sie allenthalben dem Vorwurf nicht “a” zu sein. Meines Wissens nach sind diese Zelt nach original Schnittmustern gefertigt. Muß ich, der ein solches Zelt besitzt und SEHR zufrieden ist, mir denn jetzt ein anderes Zelt kaufen, nur um wieder persona grata zu sein? Ich glaube vielmehr, daß der Preis dieser Zelte der Grund ist, warum sie abgelehnt werden. Ich glaube, daß alle, die 2000 Mark und mehr für ihr Zelt hingelegt haben, sich fragen, warum da so ein Popanz mit einem 700 Marks Zelt anrücken darf und auch an dem heiligen Gral trinken darf. Ich finde das diskrimierend! Daher mein Aufruf: Hört endlich auf gegen die Alexzelte zu Felde zu ziehen, denn das einzige was ihr damit erreicht ist eine Zweiklassengesellschaft, die sich nicht an Qualität, sondern am Geld orientiert, streng nach dem Motto: “Nur wer Knete hat, darf mitspielen”. Mittlerweile könnte ich mir ein neues Zelt leisten, doch ich sehe es nicht ein! Gebt auch den finanziell nicht so starken Schichten eine Chance! Die Güte einer Darstellung orientiert sich nicht am Zelt, sondern an der Einstellung, z. B. offenherumstehenden Tetrapacks gegenüber. DA sehe ich Handlungsbedarf, nicht in einer Zeltdoktrin!
Auf Reaktionen gespannt wartend Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 27. Jul. 1999 15:56 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mir langt´s auch. Nach Brillen, Schuhen, Stoffen, Kleidungsschnitten und Blankwaffen wird jetzt also endlich eine Authentizitätsdebatte über Zelte geführt? Das fehlte bisher ja auch noch. Schön, Arndt, wenn Du wirklich wissen willst, was gegen Alex- Zelte spricht- das kannst Du haben. Man darf sie nicht verwenden, weil sie modern, modern, modern sind und weil das jeder, der nicht gerade mit dem Klammerbeutel gepudert wurde, auch auf den ersten Blick erkennt. Warum nimmst Du nicht Dein Alexzelt, holst Dir einen Kaltenberger Bierkrug (Ton!), braune Baumwollklamotten, eine Biertischgarnitur (Holz!), Bergstiefel (Ledersohle!), ein Fahrtenmesser (mit Hirschhorngriff!) und ein Armeefeldbett und meldest Dich bei den Pfadfindern. Die nehmen Dich mit dieser Ausrüstung gern, Du kannst wundervolle Wochenenden verbringen und brauchst Dich nie wieder gegen die bösen, bösen Authentiker verteidigen, deren einziges, verwerfliches Bestreben ist, eine möglichst genaue und originalgetreue Darstellung des Mittelalters zu geben. Ich habe gerade eine wundervolle Woche im 15. Jhd. hinter mit und bin in kämpferischer Stimmung. Und obwohl ich keine Authentizitätsdebatte mehr führen wollte- warum nicht. Also kommt nur. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 27. Jul. 1999 16:43 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi, darf ich mit Einsteigen? ich rieche hier wieder den völligen ßrger!! Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, das Alexzelte nicht zugelassen worden sind. Selbst meine Persona hat im Moment noch nicht allzuviel gegen Alexzelte (und ich sollte besser nicht länger darüber Nachdenken, was ich eigentlich dagegen haben könnte…). Aber, wenn Du schon fragst: Der Eingang ist historisch voll daneben! Ferner das ganze Plastik, Reisverschlüsse, Einschlagösen, Baumwolle, Maschienengenähte Nähte, chemische Impregnierung, Maschinelle Fertigung etc… Da es jetzt wieder einen (oder bestimmt mehrere) Aufschreie geben wird, werde ich mich jetzt genüßlich zurücklehnen und Euch erst mal krakelen lassen. Viel spaß beim Fetzen!!
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 27. Jul. 1999 17:28 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sowas hatten wir hier lange niche. Endlich Dietrich wieder in Hochform erleben zu dürfen: Ein Genuß (ernst gemeint). Und Alex-Zelte sind ja auch nur dann verboten, wenn der moderne Schnickschnack getarnt ist, nicht wahr, Tim?
Hilmar (Henricus vom Raam)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 27. Jul. 1999 18:37 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Moin ! Ich denke nicht, daß jemand was gegen Alexzelte hätte (vor allem gegen die neue, höhere Version), wenn diese entsprechend umgearbeitet würden. D.h. Reizverschlüsse und Plastik entsprechend ersetzen (geht !) usw. ABER was mich am meisten wundert ist, daß Alexzelte immer noch gekauft werden, obwohl ein guter Tscheche für knapp 1.300,- DM zu haben ist. Was ich jedoch nicht verstehe ist die “Gretchenfrage” in Sachen chemischer Imprägnierung und Maschinennähte. Das geht dann wohl doch eher in Richtung Erbsenzählerei … Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 27. Jul. 1999 19:01 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

mOin zusammen, auch wenn ich es bevorzuge mich aus den A.-Debatten heraus zu halten, ein einfacher kleiner Hinweis. Bei den Links ist ein Link zu “mittelalterlichen Zelten”, der viele weiterführende Links enthält auf denen Originalquellen abgebildet sind. Wenn man sich diese Bilder ansieht, weiß man warum Alexe eigentlich nicht a. sind. Nix gegen Alexe, ich habe selber eins und nutze es auch gelegentlich in der SCA, doch passen sie nun mal nicht zu einem Anspruch auf historische Darstellung. Wir haben selber zwei pakistanische Nomadenzelte, die handgenäht und ohne Metallösen sind, die wenig Geld (rund 700,- DM) gekostet haben und wir haben schon Probleme, wie wir das mit unserem eigenen Anspruch vereinbaren können (na ja, da wir komplett neu aufbauen, haben Zelte vor Zivilkleidung erst mal geringere Priorität - Dietrich, habe Gnade mit uns ;-). Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 27. Jul. 1999 19:04 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Stimmt, das ist Erbsenzählerrei. Hallo Arndt! Man kann, wenn man frischer Einsteiger ist und sich noch kein A-Zelt kaufen kann, zunächst mal bei Anderen übernachten. Dafür versaut man die hist. Optik dann nicht. (Hab ich selber so gemacht) Fakt ist, daß diese Zelte hist. einfach nicht korrekt sind. Da kann man noch so sehr A. sein, dieser Makel bleibt. Deine offen zugegebene Sturheit, Dir jetzt erst recht kein A-Zelt zu kaufen, zeugt eigentlich nur davon, daß Du im Grunde keinen Wert auf hist. Korrektheit legst, sondern die Szene anscheinen als lustigen, gewandeten Campingausflug ansiehst. Frei nach dem Motto: Sollen doch andere sich darum mühen, authentisch herumzulaufen; hauptsache ich habe meinen Campinghighlifepartyspaß! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 27. Jul. 1999 23:02 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hilmar, Du gehst mir so langsam auf den Keks!! Was soll die Bemerkung? Von Dir hab ich jedenfalls noch nichts Kreatives gesehen!
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 28. Jul. 1999 00:56 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nun mal langsam, Leute ! Schaltet doch mal einen Gang runter. Kann doch wohl nicht sein, daß beim achten Eintrag bereits die Funken sprühen … Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 28. Jul. 1999 09:53 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich amüsiere mich königlich, aber das ist auch das einzige, was ich adeliges mache, sowohl hier, als auch auf den Märkten! Ich warte nach wie vor auf stichhaltige Argumente! Zu Tim: Plastik? Muss/darf nicht sein und ist im übrigen auch nicht nötig, stimmt! Aber Reisverschluß? So etwas war an meinem Alex NIE dran! Ferner: Einschlagösen haben die anderen meines wissens auch! Aus Baumwolle ist mein Zekt nicht! Maschinengenähte Nähte haben die anderen auch, oder glaubt ihr allen Enrstes, daß es handgenähten Zelte für so wenig Geld gibt??? Chemische Impregnierung, nun, essigsaure Tonerde ist auch eine chemische Imprägnierung. Irgendwie müssen die Dinger imprägniert werden und eine chemische Imprägnierung stört mein A-Empfinden nicht die Bohne! Maschinelle Fertigung: S. o.! Bei den letzten beiden Punkten schließe ich mich uneingeschränkt - auch wenns schwer fällt ;-))) - Mathias an. Und nun zu Christof: Hab ich mich so unklar ausgedrückt? Ich habe nach Gründen gefragt und nicht heulend erklärt, daß ich armer doch keine andere Möglichkeit hatte. Ich wollte mein eigenes Zelt und nicht bei anderen unterkriechen. Ich bin drei Jahre auf Märkten gewesen, bis ich genug Geld verdient habe um mir ein anderes Zelt leisten zu können. Meinst Du ich hätte solange warten und mich bei anderen einquartieren wollen? der Verein mit dem ich auf die meisten Märkte fahre hat große Zelte für genau diesen Zweck, aber ich wollte mein eigenes Reich! Wenn es für Dich Fakt ist, daß diese Zelte hist. nicht korrekt ind, dann sind wir ja endlich beim eigentlichen Thema: Warum nicht? Woher hast Du diese “Fakten” Und nun zu meiner “Sturheit”: Die Tatsache, daß Du das so verstanden hast, zeigt mir, daß Du nicht begriffen hast, worum es mir ging! Ich bin als Naturwissenschaftler zur Logik erzogen worden und genau die setzt bei mir aus, wenn ich mir dieses Geweine und Gejammere um diese Zelte anhöre/durchlese! Ich lege wie alle die sich in dieser Taverne tummeln Wert auf ein Höchstmaß an praktikabler Authentizität, aber es muß eben praktikabel sein!!!! Hörgeräte und Brillen verbieten ist nicht nur diskriminierend, sondern auch nicht praktikabel, aber Warsteinerflaschen und Tetrapacks, Bierzeltgarnituren und Fahrtenmesser, Tarnkleidung, Springerstiefel und vor allem STRICKKETTE verbannen, das ist praktikabel. Von jedem ein High-end-Zelt zu erwarten, das ist nicht praktikabel, Alexzelte für die Nicht-Häuptlinge zuzulassen - von mir aus mit Auflagen, die ich eh schon alle erfüllt habe - das ist praktikabel! Im übrigen: Polemik führt zu gar nichts!!! Ich möchte Argumente hören!
Auf Reaktionen gespannt wartend Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 28. Jul. 1999 10:17 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt, schön, daß du dich amüsierst. Worüber? Kann es sein, daß Du dich über unsere Einträge amüsierst? ßber unser “Geweine und Gejammere” Weil sie Deine Auffassung nicht bestätigen? Und Du heißt UNS polemisch? Es gibt Hunderte von Bildern, die mittelalterliche Zelte zeigen. Schicke uns eine Abbildung, auf der ein Alex- ähnliches Zelt zu sehen ist, und Du bist fein raus. Ist das Fakt genug? Was ist mit Leuten, die zwar gesunde Augen, aber einen Haltungsschaden haben und keine schweren Sachen tragen können? Und die trotzdem gern einen Ritter spielen möchten? Willst Du denen tatsächlich ihr Strickkettenhemd verbieten? Das ist aber im höchsten Maße diskriminierend! Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 28. Jul. 1999 13:04 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sagt mal, kann es sein, daß die Hälfte hier den Arndt penetrant mißversteht ? So von wegen Reißverschlüssen und Plastikösen; ich habe ihn so verstanden, daß dieses Zeug an seinem Zelt NICHT (mehr?) vorhanden ist. Wenn das Zelt dann noch nach “a” Vorlagen gefertigt ist, könnte höchstens noch das Material dagegen sprechen, was es aber doch anscheinend nicht tut. Bleibtt als Frage also über: Was, wenn nicht die Materialien, spricht gegen ein Alex-Zelt ? Ist etwa die Aussage “nach Originalvorlagen gefertigt” falsch ? (Dann wäre es ja eine Art Etikettenschwindel, oder ?) Da ich selbst mit der Anschaffung eines Zeltes liebäugle (und chronisch Geldmangel habe), interssiert mich das ziemlich. P.S. Wie siehts aus mit selberbauen? Woher erhält man Unterlagen über Schnitt usw.? P.P.S. Können wir langsam auf den Boden zurückkehren ? Hier rauchts zuviel ! Friede Glück und guten Sex,
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 28. Jul. 1999 14:01 Uhr Jörg Bellinghausen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Bellinghausen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Alexander! Zum Thema Zeltkonstruktion hier ein Link: www.adelphi.edu/~sbloch/sca/tents Ist (von Phillip?) schon mal im Thread ´Zelteinrichtungen etc.´ gepostet worden. Zum Thema “Alexzelte oder nicht Alexzelte” sage ich nichts… P.S. Die Grußformel gefällt mir.
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 28. Jul. 1999 14:51 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

OK, wenn wir die Polemik begraben, kommen wir zu den Fakten! 1. Das Material ist meistens aus Baumwolle oder Kunstfaser und damit voll am Thema vorbei! 2. Die Zeltform ist nicht belegt (vor allem nicht so ein ins Dach eingearbeiteter Eingang)! 3. Du glaubst doch nicht im ernst daran, das Süd-West mit Essigsaurer Tonerde impregniert… 4. Handgewebtes Leinen mit der Hand vernäht ist wohl ehr authentisch. Tierhaut geht auch (z.B. Ziege) Es hat hier keiner etwas davon gesagt, das Past-Tents “besser” sind, aber es hat auch noch niemand so provokativ gefragt. Also, wenn Du eine Frage stellst, mußt Du auch die Antworten verkraften können. Ich habe jedenfalls noch keinen für sein Alex verurteilt oder nicht aufbauen lassen. Auch nächstes Jahr kannst Du mit Alexzelt nach Freienfels kommen (lediglich Kunststoffteile und Reisverschluß will ich nicht sehen. ßbrigens, mein Zelt ist chemisch behandelt, mit der Maschine genäht, mit ßsen versehen und aus Baumwolle ist´s auch noch!! Aber… deshalb ist es noch lange nicht Authentisch!!!!!!
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 28. Jul. 1999 15:02 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt, so jetzt erstmal wieder auf die sachliche. Ich habe noch mal meine Quellen und Internetlinks durchgecheckt. Ich gehe jetzt nur von dem runden “Pavillion”-Typ mit Spitze aus. Das Alex hat eine moderne Dachkonstruktion, für die ich keine einzige Quelle vor dem 19. Jhdt. gefiunden habe. Der runde Typ hat - auch von den offen gezeigten Zelten - ausschließlich eine Konstruktion., die sich - ähnlich wie beim Alex an einer Zentralstange orientiert, es gibt jedoch Unterschiede in der Verspannung. Die primären Unterschiede, die das Alex halt vom mittelalterlichen Zelt unterscheiden liegen also in der Konstruktion und damit im äußeren Erscheinungsbild (und darauf kommt´s ja nun mal an). Das die ma. Zelte so teuer sind liegt nun mal in der geringen Auflage und das ist ein Crux mit dem bei unserem Hobby rechnen muß. Würde Krupp Schwerter herstellen, würden die Dinger auch billger werden :-) Wenn man preiswertes Reenactment machen will kann ich gerne die Adresse einer Gruppe aus GB rausgeben. Die machen DDR-Grenztruppen 1958 - 1988, dafür müßte preiswert Material, inkl. Zelte, zu beschaffen sein :-) Stoff und Imprägnierung ist eigentlich kein Thema, da, damit´s bezahlbar bleibt, Baumwolle selbst von “Past Tents” genommen wird. Ich denke mir jeder hier würde gerne ein Leinenzelt haben, doch habe ich bisher nirgendwo eines gesehen. Für´s bessere Aussehen würde ich auf jeden Fall - egal welcher Typ´s ist - auf genietete ßsen verzichten oder sie entfernen und per Hand neue ßsen dran basteln. Wir selber nutzen - wie gesagt - z.Zt. pakistanische Nomadenzelte, die tatsächlich zumindest zum Teil handgenäht sind und wir haben “nur” 700,- DM dafür bezahlt. Sie sehen zwar eher aus wie römische Offizierszelte, doch habe ich schon ähnliche Zelte auf Abbildungen vom Anfang des 14. Jhdts. gesehen. Eine preiswerte Möglichkeit (ich vermute sogar noch preiswerter als´n Alex) wäre ein simples Dachzelt mit entweder zwei Stangen oder mit einer zusätzlichen Tragestange (ähnlich dem angelsächsischen Geteld). Diese Dinger wurden von normalen Soldaten durch alle Jahrhunderte benutzt. Wer also eine einfache Figur darstellen will, kann sich mit Basisnäherfahrung (gerade Linien) aus etwa 8 - 10 m Zeltstoff (bei mir erhältlich ;-) so´n Ding bauen. Das werden auch bei uns unsere nächsten Projekte, da wir auch nur “einfache” Infanterie darstellen wollen und einer der belibten, runden Pavillions für uns nicht transportabel wäre. Hoffe damit geholfen zu haben Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 28. Jul. 1999 15:04 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ups Tim, da haben wir uns teilweise überschnitten. Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 28. Jul. 1999 15:28 Uhr Claas Kruhöfer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

hallo alle zusammen, bei den gelesenen Beiträgen kam mir bisher nur ein gedanke : Bleibt beim Thema !!! es ging um Zelte. Und ich muß sagen bei den Preisen, die ich bisher gelesen habe rollen sich mir die Fußnägel auf !!! Es kann auch daran liegen, dass ich mir die Arbeit gemacht habe ein Zelt selbst zu nähen gut. aber über 1000 Mark für ein Zelt !?! Oh Mann, wer näht nicht selber ??? na egal, ich meine auf jeden Fall, dass Arndt in einem Falle recht hat : bewerte kein Zelt nach seinem Preis ! so nun wieder fröhliches Streitgespräch William vêtement d´ours de Granville

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 28. Jul. 1999 16:15 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na also, geht doch auch so ! Jetzt weiß ich, woran ich bin und werde mich dann wohl mit Nadel und Zwirn bewaffnen… Danke auch.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 01. Aug. 1999 14:21 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi allerseits, nach längerer Pause wollen wir auch mal wieder mitmischen. Hier also unsere Meinung zu diesem Thema: Wie schon einige “Vorredner” bemerkten, ist die Form der Alexe schlicht und ergreifend nicht mittelalterlich. Zumindest ist uns noch keine Abbildung für diesen bis ins Dach hochgeuogenen Eingang untergekommen. Das Hauptprobelm ist allerdings der hohe Wiedererkennungswert der Alexe, selbst, wenn diese “höhergelegt” wurden. (so nach dem Motto: guck´ mal, Mama, so einen Ikeakronleuchter haben wir auch zu Hause.“) Jetzt noch zum Thema ”Past tents und Tschechen“: Selber nähen ist erstens viel preiswerter. Stoff für ein 4 x 4 m ”Pavillion“ muß nicht mehr als 300 - 400 DM kosten. Das ist zwar Baumwollnessel, aber das sieht man ja nun wirklich nur aus allernächtster Nähe (und für uns reicht das in Sachen ”A“). Dieser Stoff ist ”wollweiß“ und ist damit farblich geradezu prädestiniert für Hoch-MA-Zelte, die nach den meisten Abbildungen, die ich gesehen habe, hauptsächlich weiß waren (von bunten Verzierungen mal abgesehen). Will man unbedingt bunten Stoff, kann man ihn selber in der Waschmaschine färben (mit Textilfarbe oder etwas mittelalterlicher z.B. mit Krapp o.ä.). Dieser selbst gefärbte Stoff sieht jedenfalls nicht so künstlich aus, wie die Kanllfarben der professionellen Hersteller, womit wir beim zweiten Vorteil wären. Und last but not least: man kann das Zelt ganz nach seinen eigenen Vorstellungen von ”A“ fertigen und muß sich hinterher nicht mit dem Herstzeller rumschlagen, weil diser einen Reißverschluß eingebaut hat (”Abär iiist doch soo prraaaktiiisch“) oder muß nachher feststellen, daß die Farbe, die einem vorschwebte im Englischen irgendwie anders interpretiert wird (;-)) Ergo: Selber Nähen hat tatsächlich (fast - es ist halt etwas zeitaufwendiger als kaufen) nur Vorteile und ist nicht einmal besonders schweirig. Ein bißchen Geometrie und Trigonometie oder eine Anfrage bei TV, und der Schnitt sollte auch kein Problem mehr sein. Noch ein Wort zum Thema ”Anfänger“: das waren wir auch mal. Wir haben sogar ganz alleine angefangen, d.h. ohne die Unterstützung einer Gruppe oder ähnlichem. Wir haben uns einfach so ein ”Ritterzelt" mal von innen angeguckt und dann zu Hause losgelegt. Es geht also, wenn man nur will, man muß nur fragen. Uff, das war etwas länger und teilweise vielleicht am Thema vorbei, sollte aber bitte nicht als Angrif, sonder vielmehr als Aufmunterung aufgefaßt werden. Es ist übrigens auch ein ganz anderes Gefühl, in einem selbstgefertigten Zelt zu schlafen, als in irgendeinem Gekauften. In diesem Sinne, viel Spaß beim Schaffen Gabriele und Philipp Klostermann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 01. Aug. 1999 16:32 Uhr Christoph Gellhaus  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christoph Gellhaus eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sorry,daß ich mich bei Euch a-Päpsten mal einmischen muß Rundzelte ähnlich dem Alex, wenn auch mit kleineren oder ganz fehlenden Seitenwänden tauchte in England srätestens ende des 15.Jahrhunderts auf. Wann sie hingegen zum ersten mal benutzt wurden läßt sich nur schwer bestimmen, weil dieser Zelttyp eher was fürs niedrige Volk war, nicht aber eines Adligen würdig. Ich besitze im übrigen KEIN Alex, sondern habe mich jetzt auch zum selbermachen entschlossen. Punkt 2 ich höre hier immer nur a und im gleichen Atemzung Baumwolle. Baumwolle ist weder a, noch schön, weder leicht, noch strapazierfähig. Ich werde in diesem Fall wohl auf Leinen oder schlimmstenfalls Halbleinen zurückgreifen. Ideal wäre natürlich Hanf (leicht und reißfest) Leider hab ich noch nirgendwo den Meter Hanf für unter 30DM gesehen. mfg cg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 02. Aug. 1999 00:11 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Christoph! Baumwolle ist A., weil wurde damals aus Babylonien importiert. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 02. Aug. 1999 10:51 Uhr Friedhelm Zurawski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Friedhelm Zurawski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Immer wieder lese ich in den Threats die Postings unserer A-Päpste. Die mit ihren Kommentaren all denjenigen den Einstieg vermiesen die noch nicht in der MA-Szene aktiv sind. Wenn ich als Neueinsteiger die Threats lesen würde würde ich mich anschließend entweder erst nach der Plünderung einer Bank (wegen des vielen Geldes für einen A-Auftritt) oder gar nicht mehr auf Märkten sehen lassen. So das vorweg. Ihr (ich meine unsere A-Fanatiker) sprecht immer davon dies hat es nicht gegeben und das hat es nicht gegeben. Habt ihr eine Zeitmaschine zur Verfügung? Jetzt kommt der Verweis auf geschichtliche Unterlagen die den Aussagen zu Grunde liegen doch hierzu ein Beispiel und eine kleine Frage. Forscher finden in dreihundert Jahren eine Bildzeitung sowie ein Sternmagazin und veröffentlichen diese Funde dann. Glaubt dann jeder das die Welt so aussah wie in der Bild oder dem Stern beschrieben? Ich denke das Geschichtsschreibeung mit Vorsicht zu genissen ist, denn was wird denn niedergeschrieben? Das alltägliche Leben oder vielmehr Geschehnisse die besonders waren. Ist es dann nicht möglich das Dinge die nicht überall niedergeschrieben sind trotzdem vorkamen. Sind nicht auf vielen mittelalterlichen Bilddarstellungen Einhörner abgebildet? Hat es deswegen Einhörner gegeben? Darüber sollten unsere A-Päpste vielleicht mal nachdenken. So long und viel Spaß beim Niedermachen und Ego pflegen
Godehardt von Quendrope

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 02. Aug. 1999 10:53 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Christoph (ich meine Gellhaus:) und der Rest, ich denke das Problem ist nicht das Rundzelt an sich, sondern beim Alex die Dachkonstruktion. Für das einfachere Volk wäre im HMA auch eher ein Dachzelt angesagt, obwohl ich mir denke, daß Zelte nicht zur Grundausrüstung des Infanteristen gehörten. Es gibt ein Zitat eines Engländers aus dem 100-jährigen Krieg, der sich über die Frischlinge lustig machte, die bei Ankunft in einem Lager sich nicht erst mal einen Unterstand bauten. Ich habe auch ein italienisches Bild von ca. 1320 gesehen (den Link habe ich irgendwo zuhause), wo einige wenige Zelte des normalen Pavillion-Typus standen und der Großteil in Unterständen, ähnlich einem Dachzelt aus Zweigen u.ä. untergebracht waren. Bei den Stoffpreisen im MA wäre es nur natürlich, daß sich nur die Offiziere und Reicheren Zelte leisten konnten. Im SMA, wo´s halt die größeren Manufakturen gab, werden die Zelte wohl etwas häufiger sein. Da ich mir aber denke, daß der örtliche Förster nicht gerade freundlich reagiert, wenn man seinen Wald plündert, sollte man besser dch bei den Zelten bleiben ;-) Wie gesagt plädiere ich für eine größere Anzahl an Dachzelten ähnlich des Geteld-Typus des FMA. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 02. Aug. 1999 10:54 Uhr Friedhelm Zurawski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Friedhelm Zurawski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

P.S.: Baumwolle gab es auch in Italien importiert von Kreuzritten. Mit Dank an Christoph Bitter
Godehardt von Quendrope

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 02. Aug. 1999 11:02 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Friedhelm, ich dachte primär ging es in diesem Thread darum wie ma. die Alexzelte sind. Das ist doch an sich ´ne ganz klare Fragestellung. Ob man sie sich jetzt holt oder nixcht bleibt jedem selbst überlassen, ich habe schließlich selber auch eines, auch wenn ich es nciht für einen öffentlcihen Auftritt nutzen würde. Ich weiß nicht ob Du mich zu den A-Päpsten zählst, da ich versuche die mir zur Verfügugn stehenden, geschichtlichen Quellen auszunutzen, doch laß Dir gesagt sein, daß das böse A.-Wort nicht mit teuer gleich zu setzen ist. Das ahben wir schon x-fach durchgekaut und deshalb verstehe ich´s nicht, daß Du das wieder aufbringst. Man kann günstiger als mit einem Alex ein Zelt selbst bauen (ich verkaufe auch gerne die Zeltstoffe dazu ;-) und auch der Rest ist bei ein wenig vorheriger Nachforschung recht preisgünstig möglich. Ich habe schon öfters geschrieben, daß ´ne Menge Anfänger mit ´nem Schwert für 500,- durch die Gegend rennen, doch sich keienrlei Gedanken um ihre Klamotten machen. Es ist nicht der Anfänger, der natürlich Fehler macht (ich war ja selber auch mal einer), der mich ärgert, sondern der Erfahrene, der sich nicht weiter entwickelt. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 02. Aug. 1999 11:14 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Einen habbich noch, wegen der Baumwolle und so. In Italien und Spanien sind seit Anfang des 13. Jhdts. Baumwollmanufakturen nachgewiesen. Es wurde aber in Mitteleuropa seltener reine Baumwolle verwendet, sondern eher ein Bauwoll-Leinen-Mischgewebe in Köperbindung, der sogenannte Barchent. Da dies spätestens ab dem 14. Jhdt. in Europa als preiswerter Stoff sehr verbreitet war, wäre es auch denkbar, daß es für Zelte verwendet wurde (Auch heute noch ist Baumwollköper ein Spitzenzeltstoff). Wer also es selbst im Zeltstoff so hart durchziehen will, der möge nach Barchent suchen (und mir sofort bescheid geben, wenn er welchen gefunden hat, ich bin hinter diesem Stoff her, wie der Teufel hinter der lieben Seele ;-) Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #27 vom 02. Aug. 1999 12:44 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Friedhelm. Definiere Authentik- Papst, damit jeder weiß, ob er sich angesprochen fühlen darf. Nimm den agressiven Unterton aus Deinen Formulierungen raus, damit Du nicht irgendwann mal angekackt wirst. Was bringt Dich auf die Idee, ein “authentischer” Neueinsteiger bräuchte im Vergleich zu einem “spaßigen” Neueinsteiger Unsummen für seine Erstausstattung? Es kommt nicht darauf an, wie, sondern als was Du einsteigen willst. Meine gesamte HMA- Ausstattung hat mich weniger als DM 500,- gekostet, und das auch nur, weil ich den Schuhen von Dave McCabe nicht widerstehen kann (und die sind teuer!). Wenn Du eine “mittelalterliche” Darstellung geben und Dich dabei auf der sicheren Seite befinden willst, mußt Du dich unweigerlich an dem orientieren, was belegt ist, und nicht an dem, was hätte sein können. Sonst läufst Du bald im Strickkettenhemd rum (“sie hatten Wolle, sie konnten stricken, und Stahl war damals schon sooo schwer!”). Die Aussage lautet auch nicht: Das hat es nicht gegeben (bis auf die Fälle, wo es das fragliche Teil tatsächlich nicht gegeben haben kann, aus welchem Grunde auch immer), sondern sie lautet: Es gibt keinen Beleg dafür, daß es das gegeben hat, und deshalb ist seine Verwendung nicht legitim. Ich verstehe immer noch nicht, wie ich mit meiner Einstellung MEINE Zeit als Neueinsteiger überlebt habe; ich hätte mich doch erschießen müssen! Wer fühlt sich hier niedergemacht? Von wem? Und warum? Also, Du klingst Dich hier ein, ohne etwas Konstruktives beizusteuern, beschimpfst und beschuldigst wahllos in alle Richtungen, ohne aber Roß und Reiter zu nennen, und spielst Dich zum Beschützer oder Rächer der armen “Niedergemachten” auf, ohne darum gebeten worden zu sein. Wie nennt man so was? Ego pflegen? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 02. Aug. 1999 12:51 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ahoi, Gemeinde! Habe auch ein Alex und schätze es nach wie vor als bequeme Heimstatt (Habe es mir in meiner frühen Rollenspielzeit als sogenanntes “Ambientezelt” angeschafft, weil neonbunte Iglus auch bei den Plastics scheiße sind;o). Auf einigen Bildern aus dem frühen 16. Jahrhundert finden sich Zelte, die so ähnlich aussehen wie der hochgebockte Alex, sich aber in einigen Details wie Beleinung und eben Eingang deutlich von den neuzeitlichen Modellen unterscheiden. Meines Wissens handelt es sich beim Grundschnitt des Alex um einen napoleonischen Entwurf. Vielleicht kann uns ein auch-Napoleoniker in diesen Hallen etwas mehr verraten. Was das Material für Zelte im Allgemeinen angeht, würde ich jedem Zeltbastler zu schwerem Baumwollköper raten. Die Fadenbindung dieses Materials ist belegt, die Optik des Textils also in Ordnung, und ohne Brandprobe werden die wenigsten ein Material vom Anderen unterscheiden können. Dann ist das Material zwar nicht 150%a., aber auf alle Fälle haltbarer als dünne Rohnesselfähnchen, bei vernünftiger Abspannung auch ohne Imprägnierung recht wasserdicht und auf alle Fälle recht nah an der CD. Und außerdem noch im bezahlbaren Bereich. Mithin ein tragbarer Kompromiß und auf alle Fälle besser als blinkendweiß oder chemoneonbunt. Finde ich zumindest. Baumwollköper findet sich im Textilhandel meist im Regal mit den Jeansmaterialien und ist meist auch “naturfarben”, also in gebrochenem Weiß erhältlich. Wer dieses Material verwendet, kann, zumindest von der Optik her, nicht viel falsch machen, und auch eine Färbung dieses Materials sieht etwas “uriger” aus als nachgefärbtes bleichweiß oder bunt gekaufte Stoffe. Den unteren Mannschaftsdienstgraden und eigentlich auch allen anderen würde ich von einer Färbung generell abraten, denn solange kein Schimmel draufsitzt, ist das mit dem Zelt wie mit einer Jeans- es wird immer echter und persönlicher durch die Flecken, für die man selbst verantwortlich ist. Abgesehen davon, daß den immer wieder gerne rollengespielten Veteranen tausender Schlachten ein gewisser “used-look” besser zu Gesichte steht als ein leuchtendes Persilweiß. Was NICHT! bedeutet, daß ich der “versifft ist authentisch”-Fraktion das Wort rede!!!;o) Bleibt wacker, Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 02. Aug. 1999 13:05 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich: Diesmal stimme ich dir von der Aussage her 100%ig zu. Was Friedhelm da abläßt, kann so net angehen. Aber eine Bitte (an _ALLE_), bevor sich das hier wieder zur sittsam bekannten “a” un“a” - Schlacht ausartet, schweigt solche Einträge lieber tot. Das gehört nicht hierher, hier gehts rein um die Zelte, und die _FAKTEN_ (!!!) über deren “a”-Grad. Weil, gekloppt wurde genug.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 02. Aug. 1999 13:22 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke Alexander! Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 02. Aug. 1999 13:27 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, Dietrich! Der durchschnittlichge Neueinsteiger heute war auf einigen Märkten, und auf den meisten stehen Alexe rum, unkommentiert und ungetarnt, manchmal sogar mit Reißverschluß. Und dann kriegt unser Neueinsteiger den Katalog eines Pfadfindersortimenters in die Finger und denkt sich:“Die Teile habe ich doch schon tausendmal gesehen, die könn´ doch nich falsch sein, und bezahlbar sindse auch, jedenfalls billiger als die Tschechen und Engländer”. Und dann kauft er sich eins, und auf dem ersten Markt, den er als “Aktiver” besucht, und auf dem er stolz sein neues Zelt aufbaut, wächst einer vor ihm aus dem Boden und sagt: “Dein Zelt ist scheiße, total unauthentisch und überhaupt blahblubberschwätz…” Und dann ist der Einsteiger beleidigt, versteht die Welt nicht mehr, weil ein Haufen von den Gruppen mit den vielzitierten Namen und den prominenten Mitgliedern die ja auch haben. Und weil diese Gruppen ja auch immer wieder in der Hauspostille des Mittelalters und hier in diesem Forum zitiert und erwähnt werden, hat er dann gedacht, daß er auf der sicheren Seite ist mit seinem Alex, und dann kriegt er gleich Prügel wegen seinem Zelt. Ich habe Verständnis für verwirrte bis verärgerte Alexbesitzer… Und Kritik an Ton und Wortwahl steht mir eh nicht zu;o) Sicher, man hätte sich ja kümmern können, man hätte ja recherchieren können, man hätte ja mal nachfragen können…aber wer mit nichtautenzkompatibler Klamotte auf einem Markt Informationen sucht, wird leider sehr oft als Plastic oder als Tourie eh für den Oktoberfestkunden gehalten und sehr oft ignoriert oder mit blabla abgespeist, damit sich die Lagerbewohner möglichst bald wieder dem Rollenspiel hingeben können. Außerdem endet die Kompetenz bei vielen Gruppen bei Waffen und Rüstung, weshalb es bei den tausenden von Märkten recht schwer ist, überhaupt fundierte Infos zu bekommen. Wer nicht nach diesem Muster gestrickt ist: Bitte nicht angesprochen fühlen!!!! Fakt ist doch einfach, daß sich die Szene, egal welcher Couleur, aus den verschiedensten Ecken rekrutiert. Fantasyleute, die konvertieren wollen, akademisch vorgebildete Leute mit Fachwissen, Hobbyhistoriker, und auch die Beachparty-Fraktion und alles, was dazwischen liegt. Die allerwenigsten fangen mit Bücherwälzen und Infossammeln an, sondern eher mit Marktbesuch, mit Leuten klönen, und infos sammeln, bevorzugt bei den Leuten, die die Stichworte “historisch” und “authentisch” in jedem Satz mindestens dreimal unterbringen. Dann verläßt man sich auf diese Aussagen und orientiert sich danach, und dann kriegt man Haue, weil man denen geglaubt hat. Und die richtig guten Gruppen trifft man ja nie an, weil die ja nie auf Märkte gehen… Und die Märkte werden ja immer so gerne als Wissensfundgrube annonciert… Zwischen der TV- und Karfunkel-“Mittelalter”-Szene und Gruppen wie Compagnie of Saynte George, IG Wolf, 1476 etc. besteht nun mal ein erheblicher Unterschied in der Herangehensweise an die Geschichte und ihrer Darstellung. Und diese Diskrepanz treibt in den Diskussionen in diesem Forum die tollsten Blüten. Liebe Gemeinde! Solange die Gruppen, die was drauf haben, sich fernhalten, und die Gruppen, von denen man aufgrund ihrer Medienpräsenz annehmen sollte, daß sie was draufhaben, und alle Einzelpersonen in dieser Richtung sich aufs Meckern beschränken und auf ihrem Wissen hockenbleiben wie es Huhn auf dem Ei, wird sich so schnell nichts tun, und auch der Informationsaustausch in diesem Forum ist leider nur ein winziger Bruchteil dessen, was möglich wäre. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 02. Aug. 1999 13:32 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

P.S.: Sorry für die Off-topics, Kritik hierfür bitte per Mail und nicht in diesem Hause! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 02. Aug. 1999 13:39 Uhr Jörg Bellinghausen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Bellinghausen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo zusammen! Thorsten: Wenn Du eine Quelle für Barchent hast, lass´ es mich wissen, ich suche auch danach! Friedhelm: Ich habe lange nachgedacht, ob ich Dir auf Deinen Eintrag etwas antworten soll. Wie Du liest, habe ich mich für ´ja´ entschieden. Zitat:“…A-Päpste. Die mit ihren Kommentaren all denjenigen den Einstieg vermiesen die noch nicht in der MA-Szene aktiv sind.” Ich war am 17./18: Juli zusammen mit meiner Freundin auf der Ronneburg bei einer Veranstaltung von 1476 (von denen ich jetzt einfach mal annehme, daß u.a. sie mit dem ebenso blödsinnigen wie polemischen Label “A.Päpste” gemeint sind) und ich habe JEDE MENGE Spaß gehabt, obwohl auf diesem Forum ja schon desöfteren behauptet wurde, das Authentiker keinen Spaß haben können… Ich habe VON NIEMAND UND ZU KEINEM ZEITPUNKT irgendwelche auf mich bezogenen Kommentare zu hören bekommen, die darauf abzielten, mir den Einstieg ins Hobby ´MA-Reenactment´ zu vermiesen, ganz im Gegenteil. Ich habe noch nie freundlichere und hilfsbereitere Leute getroffen. Ich habe niemals das Gefühl gehabt, daß man auf mich herabsieht, da ich Anfänger und daher nicht ´würdig´ bin, um in Ihrem ´erlauchten Kreise´ mitzumachen. Meiner Freundin und mir wurde mit Tips zur Herstellung von Klamotten, Eßgeschirr, Strohsäcken, etc. weiter- und ausgeholfen und jeder nahm sich Zeit, um unsere Fragen zu beantworten. Nichts von wegen hochnäsig, gar nichts. Diese Attitüde ist mir ehrlich gesagt bisher nur bei manchen “Markt-MA´lern” begenet. Zitat: “Wenn ich als Neueinsteiger die Threats lesen würde würde ich mich anschließend entweder erst nach der Plünderung einer Bank (wegen des vielen Geldes für einen A-Auftritt) oder gar nicht mehr auf Märkten sehen lassen.” Nun, ich lese und poste hier schon seit einiger Zeit und ich habe mich entschlossen, bei den “A.Päpsten” mitzumachen und zwar gerade WEIL ich die Einträge von Dietrich und Co. gelesen habe. Ich habe keine Bank geplündert, ich bin weder Millionär noch Topmanager und ich kann auch kein Geld sch….., und trotzdem funktioniert es! Ich habe für meine Ausrüstung bisher etwa 600 DM ausgegeben und ich glaube nicht, das noch allzuviele Kosten auf mich zukommen, bis ich eine wirklich gute und authentische Grundausstattung zusammen habe. Das heißt natürlich auch: keine Blankwaffen, keine Rüstung. Wozu auch? Vernünftige Klamotten sind ja wohl für einen Anfänger hundertmal wichtiger als Kettenhemd und Tschechenprügel. Die Basis muß stimmen. Alles andere kommt mit der Zeit. Lieber etwas länger warten (und sparen) und sich dafür dann etwas vernünftiges kaufen. Im übrigen wurde mir an besagtem Wochenende desöfteren gesagt: “Laß Dir damit Zeit, das brauchst Du noch nicht, und wenn Du es brauchen solltest, kannst Du es Dir bei einem von uns leihen.” Hört sich für mich nicht danach an, als würde bei den ´A.Päpsten´ von der ersten Minute an eine vollständige Ausrüstung vorausgesetzt… Zitat:“Ihr (ich meine unsere A-Fanatiker) sprecht immer davon dies hat es nicht gegeben und das hat es nicht gegeben. Habt ihr eine Zeitmaschine zur Verfügung?” Nö, haben sie nicht. Ebenso wie der Rest der Welt. Aber mal ganz ernsthaft: Was ist bitteschön an dieser “Hätte-Wäre-Wenn”-Pseudologik so interessant, daß sie so oft bemüht wird? Um eigene Unzulänglichkeiten zurechtzubiegen? Weis ich nicht, ist mir ehrlich gesagt auch egal. Fakt ist: Was ich nicht belegen kann (durch die sattsamt bekannte ´Dreifaltigkeit´ “zeigenössische Abbildung/(primäre) Textquelle/ existierende Originalstücke”) hat in einer ernsthaften, *historisch korrekten* Darstellung nichts zu suchen! Natürlich weis niemand ALLES und natürlich kann niemand heute sagen “Genau so ist es früher gewesen!” Aber man kann sagen “Das was wir haben und was wir tun, ist nachweisbar!” Der Rest ist Spekulation und solange kein Nachweis dafür existiert, bleibt es auch genau das und ist zweifelhaft. Sobald ein Nachweis für die Existenz einer solch zweifelhaften Sache auftaucht, ist alles in Butter, doch bis dahin gilt: Lieber etwas nicht tun, als etwas möglicherweise falsches tun! Dies gilt nur für den Bereich der von mir genannten , historisch korrekten, Darstellung. Wenn man diesen Anspruch auf historische Korrektheit nicht hat, kann man sich natürlich auch auf Spekulationen einlassen, nur dann darf man eben NICHT sagen, daß das, was man tut historisch korrekt ist! Logisch, oder? So, daß waren meine zwei Pfennig zu diesem Thema, ich stehe jederzeit für ernsthafte Diskussionen zur Verfügung. Gruß
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 02. Aug. 1999 13:56 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Du hast ja (zumindest im ersten Teil) Recht, man sollte nicht unbedingt als schlechtes Beispiel herhalten… (aberderhatdochauch…) Aber ich würde hier eine Trennlinie ziehen: 1. Der “Anfänger”, der mit teils recht spaßigen Provisorium auftaucht und nach Infos gräbt und 2. Der fast schon “Insider” mit Zelt. Meiner Erfahrung nach kauft (näht, klaut) man sich sein Zelt nicht gleich im ersten Jehr des MA-Fibers sondern sit schon eine ganze Weile als “Eintages-Fußgänger” unterwegs. Sojemand sollte dann schon in der Lage sein, die gröbsten Patzer zu erkennen und zu umgehen. Außerdem ist bei solch einer größeren Anschaffung wie einem Zelt gründliche Vorabinfo immer (auch für den Geldbeutel) wichtig. Anders als z.B. bei der Gewandung kann man hier meist nicht so schnell umsteigen. Kleines Rechenbeispiel: Meine erste ernsthaft so gedachte Gewandung sollte einen Ritter geben. Der liegt nun in der Ablage unter “Fantasy-Magier” weil total daneben. Danach kam dann der Schotte mit Kilt, der schon etwas besser aussah, dessen Kilt aber 1. 500 Jahre daneben lag (ich im 12. der Kilt im 17.) und 2. nicht mehr als ein seltsam Tüchlein um die Hüften war. ABER: Mit diesem Ding angetan wurde ich von einer Schottengruppe in Lich aufgegriffen, die mich prompt in ihr Lager schleiften und mir zeigten, was ein Plaid ist, un wie man ihn wickelt. Ein Woche später hatte ich eine neue “a” Gewandung, abgesehn der Schuhe. Läßt man die Gimmicks nebenbei raus, haben mich diese drei Versuche grade mal 150-200 Mark gekostet. Und den Stoff vom ersten Kilt werde ich bald in einer Hose wiederfinden. Was ich meine ist: Ein Anfänger macht viel improviesiert, aber das eigentlich nur an seiner Gewandung. Ein Zelt legt er sich erst zu, wenn er schon einige Zeit dabei ist und (hoffentlich) von kompetenten mitteilungsfreudigen Veteranen unter die Fittiche genommen wurde. Der Sehen-sofort-Kaufen-Typ ist doch wohl eher selten.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 02. Aug. 1999 13:59 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nachtrag: Zum Rechenbeispiel, versucht mal solche Wechsel mit Zelten oder anderem in dieser Preisklasse… Oha, mein Geldbeutel weint…
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #36 vom 02. Aug. 1999 16:01 Uhr Friedhelm Zurawski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Friedhelm Zurawski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo nochmal Kleine Richtigstellung: 1. Ich habe nichts gegen Leute die ihr Wissen (historisch belegbar oder nicht) weitergeben.Nur das wie stört mich bei manchen.(Lehrmeistermentalität) 2. Auch ich bin Besitzer eines Alex (Hochgesetzt) Das Ding hatte nie einen Reißverschluß oder Plastikhaken 3. Wer auf meinen “Unterton” nachtragend reagiert hat selbst Schuld 4. Ich möchte Arndt seinen Threat nicht kaputt machen, den finde ich nämlich gut 5. Ein A-Papst ist für mich jemand der seine Meinung unbeeinflussbar anderen aufdrücken will. Der Interessen anderer auf seine Art niedermacht. Ich hoffe ich habe mich nicht zu sehr im Ton vergriffen und wenn ´tschuldigung.
Godehardt von Quendrope

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #37 vom 02. Aug. 1999 16:32 Uhr Jochen Wolf   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Friedhelm, Du brauchst Dich nicht für Deinen Ton zu entschuldigen!!! Das sollten andere tun, oder zumindest mal darüber nachdenken!! Sag mal Dietrich, was glaubst Du eigentlich wer Du bist, daß Du Dich so als der einzige Hüter der wahren Authentizität aufspielst? Wieso glaubst Du eigentlich, daß Du einfach so und von allen unkommentiert hier mit Polemik und Verbalinjurien der ersten Reihe um Dich werfen darfst? Deine Erwiderung auf Arndts simple Frage stellt Dir nach meinem Dafürhalten nicht gerade ein Intellektuellen-Zeugnis aus. SO sollten wir einfach nicht miteinander reden! Leider irrte ich mich, als ich vorhin bei der Lektüre dachte, daß sei wohl ein Ausrutscher. Dein zweiter Eintrag steht dem ersten in nichts nach, von dem krassen Bruch jeglicher Logikregeln einmal abgesehen, den Du begingst, als Du Dich öffentlich zum Verteidiger der Strickkette aufgeschwungen hast und das nur, um Arndt einen reinzuwürgen. Zum Thema hast Du hier in diesem Tread jedenfalls noch überhaupt nichts konstruktives beigetragen. Gut, dachte ich, das Thema schmeckt dem lieben Dietrich halt nicht! Aber in anderen Treads, die irgendwas mit Authentizität zu tun haben, verhälst Du Dich auch wie die Axt im Hause! Näheres Hinschauen hat mir gezeigt, daß Du jede Menge Fachwissen zu haben scheinst. Aber auch Du hast nicht die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Laß doch andere “Unwissende” an deinem Reichtum teilhaben ohne VORHER Lehrgeld in Form von Spott und Schande zahlen zu müssen!
Jochen Wolf, oder auch “Dem der Kragen platzte”

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #38 vom 02. Aug. 1999 17:28 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Jochen. Du kannst ja mal in der TV- Gemeinde rumfragen, ob ich jemals jemanden, der mich ernsthaft nach etwas gefragt hat, mit “Spott und Schande” überzogen habe. Auch der “einzige Hüter der Authentizität” bin ich nicht; hätte auch keine Ahnung, wie ein solcher überhaupt aussehen und sich gebärden sollte. Aber ich bin der Meinung, daß ein Höchstmaß an Authentizität oder, um den korrekteren Ausdruck zu verwenden, Originaltreue unsere einzige Legitimation ist, wenn wir eine “historische” Darstellung machen. Und diese Einstellung verteidige ich. Dieser Kampf währt hier bei TV jetzt schon über ein Jahr, und es ändert sich nicht viel. Die Streiter wechseln, aber die Argumente bleiben immer die gleichen. Manche der Authentiker- Fraktion steigen frustriert aus, manche der Gegenseite lassen sich bekehren, andere werden einfach plattgewalzt. Ja, kommt auch vor. Aber die Marktszene ist unerschöpflich, immer mehr Leute entdecken diese Seiten, und jeder muß erst einmal sein “Ja, aber…” loswerden, bevor er ernsthaft zu lesen beginnt. Was nicht immer heißt, daß er auch versteht oder wenigstens akzeptiert. Zurück zum Thema. Arndts Frage war: Was spricht gegen die Verwendung von Alex- Zelten? Und seine Argumente FßR die Verwendung waren nicht etwa, daß diese Art von Zelten belegbar sind, sondern nur, daß sie preisgünstig seien. Und meine Antwort lautete: Dagegen spricht, daß sie modern sind und das man das sofort erkennt. Der gesamte Rest dieses Threads ist nur eine Auswalzung dieser einleitenden Worte. Zu Deinen Fragen: Ich weiß ziemlich genau, wer ich bin, ich glaube, hier mit “Polemik und Verbalinjurien” um mich werfen zu können, weil hier bisher noch jeder damit durchgekommen ist, ich brauche kein Intellektuellen- Zeugnis, der Bruch von Logik- Regeln (?) ist ein stilistisches Mittel, etwas Konstruktives zu diesem Thema- was soll das sein? Wenn ich einen Beleg von Alex- Zelten im MA hätte, hätte ich ihn bestimmt genannt. Meine Reaktion liegt nicht am Thema, wie Du ja schon bemerkt hast, sondern daran, daß wieder jemand die endlose Diskussion an einem neuen Nagel aufgehängt hatte. Und “die Weisheit mit Löffeln gefressen”- schön wär´s. Abschließende Bemerkung: Wenn ich mir ein Alex- Zelt mittelalterlich rede, kann ich das mit meinen Springerstiefeln auch. Gummisohle gegen eine solche aus Leder tauschen, Hanfschnur als Schnürsenkel, Fell drum, fertig. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 02. Aug. 1999 18:45 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo!! Schön, das hier so fein wieder gestritten wird! Ich hab es langsam satt, immer wieder dieses Thema durchzukauen. Was machen wir eigentlich? Erlebbare Geschichte oder Mittelaltercamping? Die Diskussion über die armen, kleinen Anfänger geht mir auf den Zeiger! Im Tennisverein kann ich auch mit keinem Tischtennisschläger an einem Match teilnehmen - sprich Schnürlederhose und Rüschenhemd reichen auch nicht für MA. Hier wird nur aus einem Grund über das Thema debattiert: Unsere Mittelaltercamper haben einfach Angst davor, das sie in der nächsten Zeit Ihre Spielwiese verlieren! Und in dem Punkt haben sie nicht ganz unrecht. Veranstalter wie Michael Wolf schmeißen langsam das Handtuch und Veranstalter wie Ars Militia geben den Takt vor! Ich hoffe, das es in Zukunft noch viel mehr Veranstalter wie Hadu (Ars Militia) gibt, das wir endlich mal anfangen können, solchen Gruppen wie den 1476 die Stiefel putzen zu dürfen!!! Denn die (also Dietrich & Co.) wissen, was sie wollen! Viele in der Marktszene setzen “Spaß haben” mit Metsaufen, Pöbeln, nett am Lagerfeuer sitzen, klönen und sich über “A”-Päpste aufregen gleich. Leider ist das nicht so! Denn Ihr betreibt reine Volksverarschung!!! Ferner finde ich es schön, das man mich als “A”-Papst bezeichnet (das wertet auf alle fälle mein Ego auf). Damit weiß ich jedenfalls, das ich anscheinend wohl WICHTIG bin. Ich habe einfach das Gefühl, das “A”-Fernatiker und MA-Camper nicht zusammen passen. Wie wäre es denn, wenn Ihr einfach mal Euer eigenes Dingen aufzieht und dann einfach mal hier berichtet. Schafft Euch eure ureigenste Welt, mit Eurer Vorstellung von dem, was Ihr verkörpert. Ich denke, es wird mit Sicherheit ein tolles Spektakel (ernst gemeint) wo jeder mit Sicherheit auf seine Kosten kommt. Tut mir dabei bitte nur einen Gefallen, erklärt den Leuten (Besuchern), das es sich hierbei nicht um Geschichte handelt, sondern um eine rein erfundene Fantasiewelt. Zu Jochen Wolf: Ich kann Dietrich nur 100%ige Rückendeckung geben. Denn er versucht sich, dem Publikum und allen wirklichen Interessenten Geschichte näher zu bringen. Dietrich hat doch hier lediglich Fakten verteilt und keine Polemik. Ich habe jedenfalls noch nicht erlebt, das Dietrich mich mit einer Frage im Regen stehen lassen hat. Er ist immer hilfsbereit und zuvorkommend gewesen. Aber, Jochen, ich hoffe, du hast schon etwas weltbewegendes auf die Beine gestellt, das Du Dir so einen Ton leisten kannst! So, ich bin es eigentlich Leid, über dieses Thema zu debattieren. Gesagt worden ist IMHO alles. Alle Fragen, warum ein Alex nicht “A” ist sind hinreichend (zumindest für mich) geklärt worden.
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #40 vom 02. Aug. 1999 23:45 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also langsam wird das hier lächerlich ! Egal welcher Thread (bis auf einige wenige Ausnahmen) : Es dauert nicht lange und schon werden die Messer gewetzt. Wenn jetzt jemand meint, daß ich pauschalisiere, kann ich nur sagen : THAT´S IT !!! Anregungen in Sachen Zelte hat es wohl mehr als genug gegeben, und bislang hat noch keiner bei mir bekannten Veranstaltungen einen Alexbesitzer des Feldes verwiesen - auch Tim nicht ! Sollte ich mich hier irren; Bitteschön, mein Pech … Dann gibt´s einen Grund mehr zum Lästern ! Ich lasse meinen Frust - wenn überhaupt - direkt am Verursacher aus … und das geht auch etwas weniger “Mezzo Forte” … Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #41 vom 03. Aug. 1999 00:33 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Leuts ich versteh euch echt nicht mehr. Mann kann ja nicht sagen, das ich zu Dietrichs Busenfreunden gehöre, (wir “kennen” uns nur aus einem Thread, in dem wir uns arg gezankt haben) aber das hier ist ja echt lächerlich ! Da kommt einer rein, wirft mit sinnlosen Wortkonsrtrukten bezugs- und wahllos durch die Gegend und wird dann, wenn er nen Dämpfer erhält, als armer Niedergemachter hingestellt. Aber Dietrich, der in diesem Fall nur konkrete Aussagen in angebrachten Zynismus packte ist dann plötzlich der Buhmann… Wo wir doch beim Altertum sind: Ein sehr alter Spruch heißt : “Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.” kopfschüttelnd und den Tod eines vielversprechenden threads bedauernd
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #42 vom 03. Aug. 1999 01:05 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aloha! Nachdem jetzt netterweise auf meine Off-topics reagiert wurde und Dietrich, der böse Spielverderber ;o) sein Fett weggekriegt hat, möchte ich doch den Versuch einer Zusammenfassung wagen: Alex-Zelte, ob normal oder hochgebockt sind a) Eine bezahlbare, bequeme Unterkunft b) Nicht mittelalterkompatibel, sondern c) Der napoleonischen ßra zuzuschreiben (Mein Informationsstand, bis jetzt noch nicht widersprochen worden) Die mittelalterlichere Alternative für die ateliche Unterkunft kommt aus -England, mit einem gewissen Stellenwert, da Herr Embleton da beim Entwurf seine Finger drin hatte, -USA, wo es gute Teile geben soll, über die ich persönlich nichts zu sagen vermag, oder aus -Tschechien, was in dieser Form die preisgünstigste Alternative darstellt, aber bei Details und Farben des ßfteren kräftig danebenlangt. Infos zu diesen “Ritterzelten” finden sich im “Past Tents”-Thread. Allergünstigste Alternative zum Alex ist Selberbauen, und wenn man sich die Mühe macht, kann man ja mal seine Trigonometrie-Kenntnisse aufmöbeln und nach Bildvorlage oder Anschauungsmodell (…man nehme ein Maßband mit auf einen Markt und nehme die Grundmaße von einem Markenprodukt ab…) ein der Dargestellten Epoche und sozialen Schicht entsprechendes Eigengewächs züchten. Billigste Variante fürs weniger ateliche Volk ist das “proletarische” Dachzelt, da braucht nur über die Plane und zwei Firstpfosten abgespannt werden, die Plane ist ein großes Rechteck, und die zwei Firstseiten mit je zwei dreieckigen, geteilten Lappen zu verschließen und an die dann Schnürbänder oder einen Schlinge-ßse-Verschluß anzubringen sind kleine Fische. Material: Köpergewebtes Material, weil haltbar, dicht und “zeitlos” gut. Material der Wahl: Baumwolle, weil bezahlbar und, wenn naturfarben, kaum von Leinen zu unterscheiden, Leinen, wenn es super-a. werden soll (?) oder das von Thorsten aufgebrachte Barchent (Köpergewebt ? mit Leinenkette und Baumwollschuß), so man es überhaupt erhalten kann. Naht: Wer´s braucht, von Hand, wer nicht: Maschine Nahtmaterial: Bei Handnaht stabiler Schusterzwirn von der Rolle. Nähtechnik: Kappnaht und doppelter Faden (?) Farbe: Am besten Pflanzenfarben, wenn überhaupt. Gut zusammengefaßt? Nee, fehlt sicher die Hälfte. Aber ich wollte einfach mal versuchen, auch mal konstruktiv zu sein;o) Bleibt wacker, Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #43 vom 03. Aug. 1999 01:33 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Meiner Meinung nach ein gelungener Versuch, Ivo ! Undichdachteschondaswirdnixmehr …
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #44 vom 03. Aug. 1999 08:34 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na also, geht doch auch so. *freu* Warum immer gleich Beule mit Keule ? Friede, Glück und guten Sex
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #45 vom 03. Aug. 1999 09:16 Uhr Simone Kornfeld   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo ! Ich habe , als letztens ich aus dem Urlaub wiederkam, diesen Thread angeklickt, weil ich konkrete Informationen zu diesem Thema haben wollte. Ich habe lange überlegt, ob ich mich hierzu äußern sollte. Ich mache es, und es ist NICHT KONSTRUKTIV. Das immer niedriger werdende Niveau rutscht bis in den Fäkalbereich ab. Bald wird die Agenda nicht mehr nötig sein, die “Selektion” wird ja schon über das Internet gemacht. Mir fehlen die Worte, und ich kann Arndt, Friedhelm und Jochen nur zustimmen. Habt ihr mal was von dem Wort “Menschlichkeit” gehört? Wie kommt sowas? Auf allen Märkten habe ich über Jahre ausnahmslos nette Leute kennengelernt (bis auf eine Ausnahme, aber es ist keiner der Beteiligten hier) Eine richtig schockierte und betroffene Simone

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #46 vom 03. Aug. 1999 09:27 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Vielen Dank für die moralische Unterstützung, Jungs. Tim: “1476 die Stiefel putzen dürfen”- meinst Du nicht, daß das etwas am Ziel vorbeigeht? Mich erfüllt so eine Aussage mit Unbehagen. 1476 macht etwas völlig anderes als die meisten hier vertretenen Gruppen; wenn wir es gut machen, freuen wir uns natürlich über Anerkennung, und wenn es jemand genauso machen möchte, können und wollen wir Tips und Hilfestellung geben. Aber die in dieser Formulierung enthaltene Herauf- bzw. Herabwürdigung- nee, wirklich nicht. Aber die Aussage wurde verstanden, und- danke. Ivain: “Angebrachten Zynismus” gibt es nicht. Zynismus trägt immer die Absicht in sich, den Gegenpart zu verletzen, und diese Absicht ist in jedem Fall verwerflich und liegt mir fern (nicht das ich grundsätzlich etwas gegen verwerfliche Dinge habe; Völlerei, Unzucht, Eitelkeit sind mir nicht fremd). Können wir uns auf “Sarkasmus” einigen? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #47 vom 03. Aug. 1999 09:31 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…und ich habe mich so um einen harmonischen Ton bemüht… Moin, Simone! äMenschlichkeit“ wäre sicher ein netter neuer Thread, der wahrscheinlich auch irgendwann in Gefetze enden wird. Zurück zum Thema. Fakt ist: Alexe und Mittelalter sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Denn zwischen dem ersten Auftauchen eines Alex-ähnlichen Zeltes und dem Mittelalter liegen ein paar Jahrhunderte. Oder würdest Du einen hochmittelalterlichen Ritter mit einem Keltenschwert oder einen Napoleoniker mit einer UZI als historisch korrekt ansehen? Also, ich tu mir da ein wenig schwer. Auch wenn es mich als Alex-Besitzer erheblich fuchst, einen Dreistelligen Betrag für ein nicht angemessenes Zelt gelatzt zu haben. Vielleicht hat dieser Thread mit den enthaltenen Tips, die sich im ßbrigen auch in den etwas emotionaleren Beiträgen verstecken, ein paar Mittelalter-Begeisterte von einem Fehlkauf abgehalten oder gar auf Alternativen und die Kostenersparnis beim Selberbauen hingewiesen…?! Und noch eines zu den netten Leuten: Klar gibt es die. Jede Menge. Aber wenn klein Einsteiger Infos sucht und von den halbgaren auf den falschen Zug gehoben wird, ist er hinterher beleidigt, wenn ihn hinterher die fachlich versierten auf seine Schwächen hinweisen. Zum Thema ”gleich richtig anfangen, dabei Geld sparen und auch ohne große Titel sofort Spaß haben können" gibt es in diesem Hause genug Informationen in allen möglichen Threads, und Thorstens Einsteigerhandzettel, der einen feinen Einstieg ermöglicht, hat es sogar bis ins Karfunkel geschafft. Schalte einfach mal den Emotionsfilter ein und filtere die Informationen heraus. Poseetive vibration, yeah…;o) Grüße Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #48 vom 03. Aug. 1999 09:34 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Freunde! Hallo Jochen, Dein Eintrag ist höchst ambivalent! In der Sache gebe ich Dir absolut recht! Der Ton macht die Musik und der war völlig daneben!!! Doch stellt sich mir die Frage, ob man unbedingt mit gleicher Münze heimzahlen sollte. Mir ist es problemlos gelungen auf Dietrichs erstes Posting nicht zu reagieren, da dieser Eintrag, wie Du völlig richtig festgestellt hast, jegliche Sachlichkeit vermissen ließ. Meine Zeit ist mir einfach zu kostbar und daher zu schade, als daß ich auf solche ßußerungen reagiere. Zu allen: Mir hat der Tread leider nur wenig weitergeholfen! Was ich mitnehme ist folgendes: - Der Beleg, daß Alex-Zelte mittelalterlich authentisch sind, ist schwer zu bringen. - Dieses kann in der Tatsache begründet sein, daß sich die Geschichtsschreibung damals wie heute nicht mit gewöhnlichem befasst(e), sondern mit dem aussergewöhnlichen. - Ivos sehr guten Beitrag, dem ich fast nichts hinzusetzen kann und will! Nur eines: Selbermachen ist für jemanden ohne Nähmaschine und Nähkenntnisse einfach nicht drin! Mein ganz persönliches Fazit: Die hier gelesenen Argumente reichen nach meinem Dafürhalten NICHT aus, um die Diskreditierung und z.T. leider auch Diskrimierung der überwältigenden Mehrheit zu legitimieren (ich bestätige im übrigen an dieser Stelle, daß meines Wissens nach noch kein Alexzelt des Planes verwiesen wurde, doch das stellte schließlich auch nur die Kirsche auf dem Eisbecher dar). Ich werde daher wohl bei meinem Alexzelt bleiben und dieses auch allen die mich fragen weiterhin als brauchbares Zelt anempfehlen.
Mit bestem Dank an alle, die wie ich die Sachlichkeit und Logik zur Direktive haben Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #49 vom 03. Aug. 1999 09:53 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich: Ist OK… Wollte ich ja eigendlich auch schreiben… Jaja, im eifer des Gefechts… ;-) Simone: Es ist schon konstruktiv, was du anmerkst. Der Ton war hier zeitweise echt daneben… Aber wenn du dir alle Postings nochmal durchliest, wirst du fetsstellen, das einiges davon auf Mißverständnissen beruhte. Grade als diese dann ausgeräumt waren und eine vernünftige Diskussion und Faktensammlung stattfand, kam Friedhelm rein und schrie etwas rum von wegen wir würden versuchen, den Anfängern den Einstieg zu vermiesen usw. Und grade ihn zitierst du von wegen guten Ton und Menschlichkeit ? Sein erstes Posting hat doch erst wieder dazu geführt, daß hier alles überkocht. OK, mittlerweile hat er sich entschuldigt, ich mache ihm ja keinen Vorwurf, nur macht andersrum bitte niemand einen solchen, wenn er genervt auf sowas reagiert. So nebenbei: Der Sinn dieser Diskussion ist doch eigentlich weniger, jemanden den Einstieg zu versauern, sondern Patzer zu ersparen. Ich habe den Anspruch, mich beständig weiterzuentwickeln und einen recht hohen Stand zu erreichen. Auf diesem Wege habe ich jetzt insgesamt drei Gewandungen zu den Faschingskostümen gelegt, weil nicht tragbar. Das waren dank Eigennaht und Vitamin B bei div. Quellen jedesmal 50-70 Mark, also insgesamt ca 200 DM. (Arbeitszeit nicht eingerechnet) Das läßt sich für mich verschmerzen, aber wäre vermeidbar gewesen, hätte ich vorher hier Infos gesammelt. Bei Zelten siehts ja so aus, daß die Preise (Fertigzelte) bei 400 DM anfangen. Was also tun, wenn man sich ein Zelt zulegt ? Das billige, unpassende kaufen, und dann irgendwann (weil man entwickelt sich ja noch) das teure “echte” ? Meiner Meinung nach sinnlos, weil zu teuer. Dann schlaf ich doch lieber ein Saison bei Freunden im Zelt und spare das Geld für was Gescheites. Aber ich muß wissen, was in Ordnung ist, und was nicht. Und wie soll das gehen ohne das jemand sagt was er darüber weiß ? Wenn Fakt ist, das ein Alex nicht “a” ist, dann ist es halt Fakt und ich spare mir die 400 DM. *Gag* Oder geht jemand mit nem Kanarie zum Brieftaubenverein ? Oder mit ner Vespa zu den Hell´s Angels ? *Gag weg* Eine andere Sache ist natürlich der Ton. Wie gesagt, wei man in den Wald reinruft… Aber wir sollten vielleicht doch etwas Dampf weglassen. ( Tip: Erst lesen, dann vor die Tür gehen, eine rauchen und danach die Antwort schreiben ;-) )
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #50 vom 03. Aug. 1999 10:02 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt! Respekt für den Gralshüter des Alexzeltes;o) Aber zurück zur Sache! Zum Selbermachen: Eine gebrauchte Nähmaschine hält jeder größere Nähmaschinenhändler in großer Auswahl bereit, meist sogar überholt und mit Garantie. Für eine simple Kappnaht reicht das allereinfachste Modell, das geradeaus näht. Wenn die Gebrauchsanweisung beiliegt oder zu besorgen ist, ist es eigentlich nicht sehr kompliziert, den Faden einzulegen, und bei der Wahl der richtigen Nadel hilft Dir der Händler gerne weiter. Und wie macht man eine Kappnaht? Fibeln mit dem Titel “Jetzt nähe ich selber” oder so gibt es im ßberfluß ebenfalls beim freundlichen Nähmaschinenstützpunkt. Um Köper zu nähen, genügt eine normale Nähmaschine, eine Jeansnadel und hundsordinäres Baumwollgarn. Preisrahmen: Maschine einfach kostet maximal (!) 250 Mark, und auch unter der 200-Mark-Grenze sollte was möglich sein Nadeln: Im Paket max. 10 Mark Dicke Rolle Garn: max. 7 Mark Und wenn Du zur Nähfibel noch ein paar kostümhistorische Bücher kaufst, kannst Du Dir sogar Deine eigene Kleidung schneidern. Zu Materialwahl und Schnitten gibt es im Linksbereich und in diesem Forum jede Menge Threads und Infos. Ein wenig ßbung in billiger Baumwolle, und schon kannst Du Dir die tollsten Sachen herstellen, und wenn Dich dann der Hafer sticht, kommt vielleicht sogar die erste selbstgemachte Handnaht… Du siehst, alles gar nicht mal so teuer. Sofern Du nicht zwei linke Hände hast, solltest Du wenig Probleme haben. Kostet halt alles ein wenig ßbung. So denn, Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #51 vom 03. Aug. 1999 10:10 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Simone, schön, auch mal jemanden von der Betroffenheitsfraktion zu hören. Kannst Du mit Deinen Aussagen vielleicht etwas konkreter werden, damit sich mir der Sinn erschließt? Wo hast Du hier Ausdrücke aus dem Fäkalbereich gelesen? Oder ist hier der Wunsch der Vater des Gedankens? Was für eine Selektion? So richtig mit Rampe? Wie bist DU denn drauf? Die Worte fehlen Dir offensichtlich nicht, immerhin hast Du einen längeren Text hinbekommen. In was stimmst Du den Dreien zu? Daß Alex- Zelte okay sind? Menschlichkeit- klar, kenne ich. Wo hast Du denn hier meine Unmenschlichkeit entdeckt? Weil ich eine eigene Meinung habe, diese auch vertrete und mich gegen unsachliches Geschwafel verwahre? Und daß ich die Frechheit besitze, mich zu wehren, wenn ich angegriffen werde? Wenn Du mal RICHTIG schockiert und betroffen sein willst, dann geh´ mal in verschiedene Threads und schreibe Dir raus, was man mich hier alles schon geheißen hat. Ohne daß ich mit gleicher Münze heimgezahlt hätte. Und dann suche die Stellen, an denen ICH persönlich geworden wäre. Sind aber eher rar; ich kann nämlich argumentieren und streiten, auch emotional bis hin zum Sarkasmus, OHNE persönlich verletzend zu werden. Istdochwahrgrummelgrummel Dietrich mit Gruß nach Minden, wo seine Wiege stand

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #52 vom 03. Aug. 1999 10:18 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Es ist schön, daß Du der bessere und wertvollere Mensch von uns beiden bist, Arndt. Aber fachlich bist Du trotzdem im Unrecht. Wenn Du in Deiner Darstellung ernst genommen werden willst, ist es DEINE Aufgabe, den Beleg für die Existenz der fraglichen Zeltform zu erbringen. Ich klinke mich hier jetzt aus, es hat mal wieder nichts gebracht, wieder ein Versuch gescheitert, den Unterschied zwischen “Mittelalter spielen” und “Mittelalter darstellen” zu verdeutlichen. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #53 vom 03. Aug. 1999 10:37 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich: Falsch ! Es gibt hier mindestens einen, der vor dem Kauf eines Alex abgehalten wurde ! Einer ist besser als keiner, oder ? Jetzt muß ich nur noch nähen lernen…
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #54 vom 03. Aug. 1999 10:50 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Och nöö… Nich schon wieder die Schiene… Leutz, es muß einfach mal von einigen kapiert werden, daß es einen himmelweiten Unterschied gibt zwischen dem hier in der ßberzahl vertretenen “Marktmittelalter” und den “A.-Päpsten”, zu denen Dietrich gezählt wird. “Marktmittelalter” ist Rollenspiel-Adelsschwemme-Kompromißlösungen-Toleranz bis zur Geschichtsbeugung-Fehlinformationsträchtig-Showcharakter-Anspruchsprahlen und wenig einhalten. Dies als überzeichnetes, polarisierendes Bild, in den meisten Punkten kann und will ich nicht pauschalisieren, aber vieles trifft, auch, wenn es viele Gruppen gibt, die permanent an sich arbeiten.Und viele, die stagnieren, unter denen große Namen, die in unserer Hauspostille immer wieder auftauchen. Wer sich jetzt wieder persönlich beleidigt fühlt, mag sich den Schuh anziehen und mir ne Mail schicken, denn das gehört hier nicht hin. “A-Papsttum”, wie es die Intoleranzgebeutelten Märtyrer nennen, ist Recherche, Recherche, Recherche. Auseinandersetzen mit der Dreifaltigkeit, die Jörg weiter unten aufgeführt hat. Informationen sammeln, Informationen auswerten, Informationen umsetzen. Und nicht der Ansatz(SATIRE!!!) “Ein Wikingerschwert ist Mittelalterlich, ein Visierhelm ist mittelalterlich, ein Kettenhemd ist mittelalterlich und ein Scheibendolch ist mittelalterlich, und alles zusammen ist eine glaubwürdige mittelalterliche Ausrüstung, und ein Alex ist nicht aus Kunstfaser, also hätte es das geben können.” Dann haben wir nämlich einen Querschnitt von höchst mittelalterlichen 800 Jahren. Mal ernsthaft, wir leben in der Neuzeit. Und die Epoche Neuzeit dauert nun mal auch schon ein paar Jahrhunderte an. Oder wer trägt heute für täglich eine Kostümdegen, einen Satz Flintschloß-Duellpistolen, einen Orden aus dem ersten Weltkrieg, eine napoleonische Uniform, eine russische Pelzmütze, einen ungarischen Säbel und ein Wehrmachtskoppel zur gleichen Zeit am Leib? Genau so wird nämlich nach dem Schema so manchen Marktmittelalterers voller Toleranz in 500 Jahren das Reenactment des späten 20. Jahrhunderts aussehen. Und wer sich dann mit einem G11 hinter einer Biedermeierkommode verschanzt und die Mütze gegen eine blaulackierte Pickelhaube austauscht, ist dann ein authentischer KFOR-Soldaten-Darsteller, oder wie? Das Mittelalter ist eine Epoche, die existiert hat! Und es gibt für die zentralen Dinge einer glaubwürdigen Darstellung, nämlich modische, soziale und militärische Entwicklungen, klare Belege und die Erkenntnisse, was in welches Jahrhundert gehört. Wer sich ganz genau mit der Thematik auseinandergesetzt hat, könnte sogar ein Hemd dem entsprechenden Jahrzehnt zuordnen. Und alle, die Fakten ignorieren und sich hinter pflaumigen “hätte, wäre, könnte”-Theorien verschanzen, damit hausieren gehen ( diese Leute sagen dauernd “authentisch”;o)und dann auf Kritik sauer reagieren, sind Geschichtsfälscher vom feinsten. Daß Historiker viele Aussagen in der Möglichkeitsform formulieren, liegt nicht daran, daß sie genauso dumm sind wie so mancher aus dem “hätte, wäre, könnte”-Lager, sondern daran, daß zwar erkenntnisse vorliegen, die man ausgewertet hat, aber letzte kleine Unsicherheiten bleiben, die man nicht durch Falschaussagen zementieren möchte. Wenn nicht alle Zweifel ausgeräumt werden konnten, ist eine Aussage in Möglichkeitsform die präziseste Aussage, die man kriegen kann, und je aktueller sie ist, desto besser ist sie im Zweifel. Außerdem kann man sie immer noch mit den Aussagen andere Historiker abgleichen und sein eigenes Fachwissen (…so vorhanden…)in die Lesart einbeziehen. So wird historisch gearbeitet, liebe Freunde, und nicht mit Mittelalterromantik im Herzen und Schnellkäufen, die dann mangels Recherche ein heilloses Konstrukt ergeben, das dann als historisch verkauft wird(…denn der Tourie hat ja eh keine Ahnung…), und dessen Besitzer dieses dann mit Händen und Füßen zu verteidigen sucht und sich dann noch als Opfer und Märtyrer der Intoleranz der “A.-Päpste” stilisiert. Sorry, das mußte einfach mal raus. Kritik per Mail an mich und damit zurück zum Thema Alexzelte und Zelteselbermachen. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #55 vom 03. Aug. 1999 11:04 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute, ein paar Worte möchte ich noch zum Thema Färben loswerden: In #42 schrieb Ivo: “Farbe: Am besten Pflanzenfarben, wenn überhaupt” Beim Quellenstudium bin ich zu dem Schluß gekommen daß die meisten Zelte im ausgehenden HMA und im SMA sehr wohl gefärbt waren, und zwar meist in einer Farbe. Zusätzlich waren viele Verzierungen angebracht, meist da, wo ich auch die Nähte vermute. Bei diesen Verzierungen handelte es sich also mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Nahtabdichtung. Farben für die Waschmaschine sind erschwinglich und lassen sich mischen. Wenn die Herstellung eines Zeltes Aufwandsmäßig in einem für einen Anfänger vertretbaren Rahmen bleiben soll, sollte man also eher die Tücher vor dem Zuschnitt und dem Vernähen in der Waschmaschine färben, als auf aufwendige Naturfärbeverfahren zurückzugreifen, zumal sogar auch der (meist wohl gekaufte) Stoff der Kleidung industriell gefärbt ist. Wer die Meinung vertritt, daß die Zelte naturgefärbt sein müssen, sollte sich auch für die Kleidung mit nichts geringerem als handgewebte Tücher aus der handversponnenen Wolle von rückgezüchteten Schafen, und diese dann naturgefäbt, zufriedengeben. Das war es erst einmal, Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #56 vom 03. Aug. 1999 11:43 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Geiil…ein fachlicher Beitrag… Danke, Philipp. Problem mit der Färberei ist leider, daß man sich da auch noch um die passenden Farben kümmern und mit den modernen Farben experimentieren müßte, um nicht sein Eigengewächs wie die gerne verspotteten tschechischen Buntmodelle aussehen zu lassen. Ich denke, es gibt zwischen Chemobunt und Handgewebt-Rückgezüchtet-Pflanzengefärbt auch einen gangbaren, zumindest optisch den historischen Anforderungen entsprechenden Weg, nämlich mit modernen Färbemitteln eine den damaligen Möglichkeiten entsprechende Färbung hinzukriegen, weil die heute chemisch mögliche Farbsättigung damals in dieser Form und Haltbarkeit nun mal nicht so ohne weiteres möglich war. Ich persönlich wollte nur ausgedrückt haben, daß ich ein ungefärbtes Zelt zunächst für den besseren Weg halte, denn färben kann man es dann immer noch, wenn man sich um die Farben gekümmert hat Ich denke aber, daß bunte Zelte in Wappenfarbe eher dem Adel angemessen sind und die niedrigeren Ränge darauf verzichten mußten. Als Landsknecht werde ich mir demnächst ein Dachzelt aus ungefärbtem, naturfarbenem Baumwollköper zimmern, das unter dem First eine weitere Stange führt, die über zwei Helmbarten abgestützt wird. Leider nix fürs Hochmittelalter. Leute, weiter so. Infos, Forschungsergebnisse, fundierte Aussagen, her damit. Mehr Input. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #57 vom 03. Aug. 1999 12:45 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich bin begeistert!!! Es geht also doch. Weiter so!!!!
Auf weiteren Input hoffend Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #58 vom 03. Aug. 1999 12:55 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aus unserer Linksammlung: www.seilnacht.tuttlingen.com/Lexikon/FLexikon.htm Nach kurzem ßberblicken muß ich sagen: Goil ! Von chemischen Aufbau bis hin zur Biologie der Ursprungspflanze alles drin… *Sichelzückundwaldwärtswander*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #59 vom 03. Aug. 1999 13:06 Uhr Jochen Wolf   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich, Dietrich, Dietrich, willst Du das aus #38 geschrieben hast wirklich so stehen lassen? Hast Du schon einmal was von konstruktiver Diskussionsführung oder NLP gehört? Okay, dann werde ich #2 mal erläutern und Dir beweisen, daß Du mindestens in diesem Fall eine ernst gemeinte Frage mit Spott quittiert hast. Folgendes hast Du gepostet: “Schön, Arndt, wenn Du wirklich wissen willst, was gegen Alex- Zelte spricht-das kannst Du haben. Man darf sie nicht verwenden, weil sie modern, modern,modern sind und weil das jeder, der nicht gerade mit dem Klammerbeutel gepudert wurde, auch auf den ersten Blick erkennt.” Da ich und viele andere das offensichtlich nicht erkannt haben, sind wir alle wohl “mit dem Klammerbeutel gepudert”, oder sehe ich das falsch? Damit hätten wir die erste Verbalinjurie! “Warum nimmst Du nicht Dein Alexzelt, holst Dir einen Kaltenberger Bierkrug (Ton!), braune Baumwollklamotten, eine Biertischgarnitur (Holz!), Bergstiefel (Ledersohle!), ein Fahrtenmesser (mit Hirschhorngriff!) und ein Armeefeldbett…” War davon die Rede? Unsachlich und polemisch, gepaart mit Spott! “…und meldest Dich bei den Pfadfindern. Die nehmen Dich mit dieser Ausrüstung gern,” Ich war lange genug bei den Pfadfindern! Glaube mir: Du irrst! “…Du kannst wundervolle Wochenenden verbringen und brauchst Dich nie wieder gegen die bösen, bösen Authentiker verteidigen, deren einziges, verwerfliches Bestreben ist, eine möglichst genaue und originalgetreue Darstellung des Mittelalters zu geben.” Die hier verkörperte Opferrolle dient doch auch wieder nur einem Zweck: ßber die Polemik das Thema in die Bedeutungslosigkeit zu verbannen (was Dir ganz offensichtlich nicht gelungen ist! “Ich habe gerade eine wundervolle Woche im 15. Jhd. hinter mit und bin in kämpferischer Stimmung. Und obwohl ich keine Authentizitätsdebatte mehr führen wollte- warum nicht. Also kommt nur.” Ist geschehen, doch Deine Kämpferseele schwächelt ein wenig vor sich hin. Wehr Dich doch mal mit Argumenten!! Ich denke die Bezüge auf #2 reichen aus, um #38 richtig zu stellen. Wem das nicht genügt, der sei auf #11 verwiesen, die ein sehr schönes Beispiel für eine unsinnige und schädliche Diskussionsführung darstellt. Weitere Details können auf Wunsch gerne nachgereicht werden.
Jochen Wolf, der sich auch in kämpferischer Stimmung befindet

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #60 vom 03. Aug. 1999 13:10 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ihr seit “Off Topic”. Lest Euch doch bitte mal die ßberschrift durch: “Alex Zelte”!!! Es geht hier einzig und alleine um die Historische Korrektheit von Alex-Zelten. Es geht hier weder um den Ton, um “A”-Päpste, noch um wie baue ich den selbst ein Zelt. Und nun zu den Leuten, denen hier der Ton nicht passt: Ich würde sagen, wir setzen uns alle in einen großen Kreis, zünden jeder eine Problemkerze an, trinken Hagebuttentee und holen die Froschkarte raus. Liebe Simone (ich hoffe doch, ich bin freundlich genug für Dich), damit Du durch dieses tiefste Niveau keinen Schaden nimmst, rate ich Dir an, einfach Dein Mittelalterkrempel für 200,- DM an einen netten Anfänger zu verkaufen, dein weiteres hab und Gut an Bedürftige zu verschenken und ins Kloster zu gehen (das war jetzt wirklich freundlich, denn normal hättte ich Dir geraten, das Du dich selbst in mein Schwert stürzt). Zurück zum Thema: Alexzelte sind am Thema vorbei, werden aber trotzdem bis zum Jahre 2001 noch nicht von Hadu oder mir verbannt. Aber Alexzelte sind eine gute Alternative zum anfangen. Kunststoffteile müssen einfach entfernt werden und schon kann es losgehen (ahja, Hochgesetzt sollte es schon sein).
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #61 vom 03. Aug. 1999 13:15 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tim: Zu Absatz eins: ßber A-Päpste usw. sollte jetzt echt Schluß sein, schon recht. Das Alex un “a” sind wurde schon klar gestellt. Deshalb wurden Alternativen gennant, was m.E. OK uns sinnvoll ist. Zu Absatz zwei: schweigendesbreitesgrinsen* Zu Absatz drei: Schön und gut, aber eins zu kaufen würde ich persönlich jetzt keinem mehr.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #62 vom 03. Aug. 1999 13:17 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

… raten Sollte da jedenfalls hin. *grummel*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #63 vom 03. Aug. 1999 13:20 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Jochen! Da das Thema Alex-Zelte schon sehr alt ist, immer wieder die gleichen, lächerlichen Phrasen zur Begründung der Alexe herausgekramt werden, wundert es mich nicht, daß jemand wie Dietrich, der hohen Wert auf A. legt, allmählich ironisch reagiert. Daher sind seine Aussagen auch ßberzogen. Der Grund ist natürlich, den verstockten Alex-Freunden mal vor die Nase zu halten, wie lächerlich diese Zelte sind. Da mit normalen Argumenten bei diesen sowieso nichts mehr zu erreichen ist, wird eben ßbertrieben. Wundert MICH nicht, denn ich habe diese Diskussion auch ziemlich satt. Alexe sind eben modern, modern, modern! Pax v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #64 vom 03. Aug. 1999 13:44 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…und schon wieder polemisches Rumgejammere und haarspalterisches geseiere, und schon wieder von Jochen Wolf! Und Tim Schneider (falls ich ihn richtig interpretiere) rät Anfängern weiterhin zum Kauf von Alex-Zelten, obwohl man bei seinen Terminen in spätestens 2 Jahren nicht mehr damit aufbauen kann. - Na Klasse! Können wir wieder sachlich werden? Danke! Also nochmal zum Thema färben: Waschmaschinenfärbungen sind nicht so leuchtstark und gleichmäßig wie die Farben der professionell gefertigten Ritterzelte. Man kann durch die Menge des Stoffes, der mit einer Portion gefärbt wird, und der Menge des dazuzugebenden Salzes bestimmen, wie intensiv die Farbe wird. Zum Thema Schnittmuster: Ich würde Ivo in #42 nur bedingt zustimmen, denn Wer ein bestehendes Zelt kopiert, kopiert auch die Fehler, und die meisten Zelte sind eben noch nicht ausreichend gut recherchiert. So finden sich z.B. in den meisten Lagern, so auch in unserem, Zelte mit quadratischem Grudriß, die aber erst in der Rennesaince aufkamen. Auch wir haben damals den Fehler gemacht, das Zelt eines erfahrenen Hobbyisten zu kopieren, und uns auf seinen Sachverstand zu verlassen. Dieser wiederum hatte sein Zelt von den Tschechen, und hatte deren Sachverstand vertraut. Na ja, irgendwann wird auch dieses Zelt umgearbeitet, was möglich ist, da das Zelt selbstgenäht ist. Mit ein wenig der vielzitierten Trigonometriekenntnisse ist es auch möglich, aus Abbildungen (die jedem Zugänglich sind, der den Thread gelesen hat) ein Schnittmuster zu erstellen, und ein halbwegs historisches Zelt zu nähen. Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #65 vom 03. Aug. 1999 13:51 Uhr Jochen Wolf   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Christoph, wie Du/ihr alle schon mitbekommen hast/haben werdet, bin auch ich ein Freund deutlicher Worte. Nur was mich auf die Palme treibt ist offen zur Schau gestellte Arroganz, gepaart mit falscher Selbsteinschätzung bezüglich der eigenen Person. Dietrich kann, soll und muß ja seine Meinung haben, aber er muß auch das Echo vertragen können, das gegebenenfalls seiner Meinung diametral entgegensteht! Wenn das dazu führt, daß sich Herr “Oberinspekteur” Pott in Polemik und Spott flüchtet, dann muß er auch dazu stehen und nicht anschließend mit einem lapidaren “Du kannst in der Szene fragen wen Du willst, das habe ich nie getan” ankommen. Auch die Aussage “Ich weiß ziemlich genau, wer ich bin, ich glaube, hier mit ”Polemik und Verbalinjurien“ um mich werfen zu können, weil hier bisher noch jeder damit durchgekommen ist” hilft nicht weiter. Gelegentlich tauchte schon das Sprichwort “Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus!” auf. Ich glaube nun zu wissen, wer der erste Rufer war! Ich finde es im ßbrigen ausserordentlich schade, daß Dietrich sich nach eigenen Angaben aus dieser Runde zurückgezogen hat und möchte ihn an dieser Stelle eindeutig dazu auffordern weiterhin dabei zu bleiben. Dietrich, stell Dich der Kritik! Nun zu Tim, ebenfalls, wie ich mich überzeugen konnte, eine große Nummer in der Szene: SCHßM DICH UND DREIMAL PFUITEUFEL!! DAS IST UNTER DEINEM NIVEAU!
Jochen Wolf, dem es wirklich reicht!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #66 vom 03. Aug. 1999 14:23 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, wollte mich eigentlich nicht mehr hier melden, da alles jetzt vollkommen off-topic in eine emotionalisierte A.-Diskussion gerät - lange nicht mehr gehabt (GßßßHN). Aber da zumindest Phillipp beim Thema bleibt kurz zu ihm. Weiß nicht Phillipp, ich habe zumindest eine Quelle aus dem 14. Jhdt., die ein viereckiges Zelt zeigt, wenn auch die runden Zelte über alles dominant sind. Einige Bildquellen - gerade aus dem FMA und frühem HMA kann man auch als eckige Zelte interpretieren. Müßte ich noch mal genauer abchecken. Immerhin haben die Römer sie schon gekannt, wenn das auch nicht unbedingt ein Hinweis auf das Vorkommen im HMA ist. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #67 vom 03. Aug. 1999 14:55 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Thorsten, Quelle für Quadratisches Zelt? Au ja, her damit! (Quellenangabe genügt) Wie siht es mit den Zinnen-Turnierkrägen aus? Die meisten Zelte von Darstellern haben Turnierkrägen, die sich entweder aus rechtecken oder Halbkreisen zusammensetzen. Ich habe mal gehört, das sei eine stilisierte Darstellung von Turmzinnen, sei aber erst sehr spät aufgekommen. Auch ein Eingangsbaldachin scheint ein späteres Feature zu sein. Hast Du irgndwelche Infos dazu? Jochen, kannst Du mal aufhören, ein sachliches Gespräch durch unqualifiziertes (ja, trotz Fremdworte) Dazwischengemaule und künstliche Aufregung zu stören? Wenn Du dem Dietrich etwas mitzuteilen hast, mache das BITTE per eMail. Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #68 vom 03. Aug. 1999 15:40 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Phillipp, habe gerade ein paar Links abgecheckt, hier ist ´ne ziemlich gute Adresse: www.adelphi.edu/~sbloch/sca/tents/pictures Ich ahbe nochmal die verschiedenen Bilddokumente kurz durchgesehen und es sind erstaunlich viele rechteckige Zelte dabei, auch wenn die runden überwiegen. Hoffe damit Euer rechteckiges Zelt gerettet zu haben ;-) Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #69 vom 03. Aug. 1999 15:48 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

P.S.: Viele von den Abbildungen sind auch in großen Auflösungen da und es gibt auch ´ne menge Interessantes zum Lagerleben. Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #70 vom 03. Aug. 1999 20:39 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zu Philipp: Ich habe gesagt, das bis 2001 keiner von uns die Alexzelte abzuschaffen will. Verunsichere hier jetzt nicht die Leute und interpretiere bitte nichts dazu, was ich gar nicht gesagt habe. Bis dahin fällt keiner aus dem Konzept heraus! Natürlich wäre ein selbstgebautes oder ein Maquee schöner, aber laßt die Leute doch erst mal Ihre Zelte “aufbrauchen”! Entwicklung heißt das große Sprichwort! Ihr bezeichnet mich hier als einen “A”-Papst und Du Philipp möchtest, das wir die Tolleranz gegenüber der Anfänger abschaffen? So, wenn ich 2001 mal darüber nachdenke, den Gebrauch von Alexzelten einzuschränken, wird frühestens 2002 od. 2003 etwas konkretes passieren (also in 3-4 Jahren). In dieser Zeit kann man dann langsam mal darauf hin arbeiten, sich ein Historisches Zelt anzuschaffen. Ich denke, das ist nicht zuviel verlangt und wirklich jeder kann sich darauf einstellen. Um auf den Reeanacmentstand zu kommen brauchen wir mit Sicherheit noch einige Jahre. Nichts funktioniert auf Anhieb und ich denke, wir setzen in der Szene schon häufig genug die Brechstange an. Zu Jochen: Ich garantiere Dir, lieber Jochen, ich bin mit Sicherheit keine “große Nummer”. Und schämen tu ich mich grundsätzlich nie! Wenn Dir es hier nicht passt, mußt Du ja nicht mehr weiter mit debattieren! Oder zwingt Dich jemand dazu?
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #71 vom 03. Aug. 1999 23:39 Uhr Gerhard Quanz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Umpf, muß ich doch dem Tim mal zustimmen… Auch in unserem Lager steht noch ein Alex, es wird in dieser Saison auch noch eins dazukommen, weil unsere Neuzugänge erst im Winter daran gehen können, sich ein Wikizelt zu bauen und günstig an ein gebrauchtes Alex gekommen sind. Ganz ohne (Zelt-)Dach über dem Kopf ist halt auch nicht so doll, vor allem wenn es regnet… Wir werden zusehen, daß wir die Alexe dieses Jahr aufbrauchen und nächste Saison, so die Götter uns gewogen sind, dann nur noch Wikingerzelte haben. Manches braucht halt Zeit und Geld. Die Krone der Authentizität werden wir dennoch nicht erreichen, denn es dürfte bei Baumwolle bleiben, da Leinen zu teuer ist.
Olm “Grottenschlecht” Björnsson

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #72 vom 04. Aug. 1999 00:02 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Olm! Mal ne Frage: Habt ihr in eurer Gruppe keine Zelte, wo noch Platz für die Anfänger (zum ßbernachten) wäre? Muß man bei euch unbedingt die teure Ausgabe vornehmen, ein unauthentisches Zelt zu kaufen? Gehts nicht einfacher? Klar, die Leute hätten auch gerne ihre Privatsphäre; aber können sie denn nicht so lange bei einem unterkommen, bis sie sich ein ordentliches Zelt leisten können? Zu Tim: Warum machst Du noch Werbung für Alexe? Bis 2001 erlaubt. Warum nicht: bis 2001 sollten alle Alexe weg sein? Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #73 vom 04. Aug. 1999 00:23 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

UUUARGH… Leute! Bis wann Alexe noch bei den Agenda-dominierten Veranstaltungen erlaubt sind, ist doch völlig unerheblich. Zusammenfassung des emotional geschleuderten: Dietrich hat recht, aber für zarte Seelchen nicht den richtigen Ton getroffen. Jochen hat mit starken Einschränkungen recht, aber er kennt wahrscheinlich den angestrebten Standard aus Dietrichs Ecke noch nicht. Wie gesagt, himmelweiter Unterschied zwischen Marktmittelalter und historisch fundiertem Reenactment. Womit ich Tim rechtgeben muß mit seiner Stiefelputz- ßußerung. Kommentar zur pro und contra Alex- Diskussion: Wir ziehen den Schlußstrich, daß Alexe bequem, geräumig und bezahlbar sind, aber auf keinen Fall mittelalterlich. Das ist eine sachliche, fundierte Aussage, die der eine höflich und der andere sarkastisch ausführte. Und daß sich der Thread jetzt in richtung Zelteselbermachen weiterentwickelt, finde ich klasse, insbesondere, da sich Leute mit Ahnung eingeklinkt haben. Eigentlich werden hier dufte Ideen zusammengetragen, die es einem potentiellen Alexkunden leichter machen, fundierte Info zum Geldsparen durch Selbermachen und sogar recht a. sein zu sammeln. Daran sollten wir hier weiterarbeiten. Was Jochens Aussage angeht, daß sich Dietrich seiner Kritik stellen soll: macht das per Mail persönlich aus oder trefft Euch auf´n Bier, das Thema heißt “Alexzelte, pro und contra und wie kann ich mir ein a. Zelt selberbauen” und nicht “Dietrich stellt sich der Kritik an seiner Person und Ausdrucksweise”. Und jetzt zur Sache, Schätzchen! Grüße Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #74 vom 04. Aug. 1999 01:09 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Thorsten: Auf den gleichen Link habe ich auch schon an anderer Stelle selbst hingewiesen, doch waren die einzigen Quadratzelte dort Fotos von den in der Neuzeit genähten Zelten von (wahrscheinlich) SCAlern. Ich suche dann schon eher Primärquellen. Selbst wenn sich ein einzelnes quadratisches Zelt nachweisen läßt, ist das nur ein Hinweis darauf, daß es das vereinzelt gab, nicht daß es üblich war, und somit zur Darstellung besonders geeignet wäre. Bei all denen, die sich die Haarsträubendsten Erklärungen ausdenken, um einen Ausrüstungsgegenstand “a” nennen zu können, sollte man bestrebt sein, mal etwas ´normales´ darzustellen, um das Gesamtbild stimmiger zu machen. Zelte sind nun mal aufgrund ihrer Größe ziemlich auffällig, und tragen somit entscheidend zur Lageroptik bei. Olm: Natürlich mag es in Ausnahmefällen sinnvoll sein, sich erst einmal temporär ein gebrauchtes Alex für 150-250 DM zu kaufen, und die Summe als Verlust in Kauf zu nehmen, wenn die Zeit einfach nicht ausreicht, um sich ein Zelt zu nähen. Tim: Ich soll wollen, daß “wir die Toleranz gegenüber Anfängern abschaffen?” - Schwachsinn! Wo habe ich denn so etwas geschrieben? Weiterhin s. #72 (danke, Christoph) Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #75 vom 04. Aug. 1999 08:34 Uhr Alexander Würkner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Würkner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Kinners , Kinners Ihr verwundert mich immer wieder . Ehrlich gesagt , weiss ich nicht mal , warum ich das hier schreibe , denn ich denke mal , ein Vermittler ist hier gar nicht gewünscht , ausserdem haben wohl schon einige Leute versucht , den ganzen Klumpatsch zu entwirren . ABER - warum unterhaltet ihr euch nicht einfach über das Thema des Threads anstatt euch gegenseitig zu beweisen , wie gut ihr in der Schule im Rhetorikunterricht zugehört habt ? Dietrich stellte in den Raum : “ Alex-Zelte sind nicht belegt ” Dagegen ist nix einzuwenden , oder ? Wenn jemand etwas gegenteiliges BEWEISEN kann , so soll er das tun . Wenn nicht , Schnauze ! Denn ich möchte euch dran erinnern - es ging hier darum , was an Alex - Zelten nicht A. ist !!! Weiterhin die Attacken einiger Leute , die sich offensichtlich nicht riechen können . Was soll diese SCHEISSE hier in dem Thread . Schlagt euch doch via mail die Rübe ein und nicht hier vor aller ßffentlichkeit . Wir hatten das Thema ja schon mal - was glaubt ihr , kriegen die Leute für einen Eindruck von uns , wenn wir auf Anfragen oder Kritik immer mit verbaler Gewalt argumentieren . Ich selbst benutze ein ALEX , warum ??? Ganz einfach , als ich und Swen das Zelt geakuft haben , war´s a) ne relativ günstige Lösung für ne 7 Mann Truppe b) wir wusstens damals nicht besser c) ich war A. - Hasser (doch dazu später) d) es war leicht zu bekommen , ohne grossen Aufwand e) meine damalige Freundin hätte auf ein A.- Zelt gesch…. , denn sie war nicht gerade ein Naturweib (sag jetzt bloss keiner der Kerle hier , das wär kein Grund ! Ihr wisst es besser !) Wenn mehr Geld da ist , werd ich mir ein neues A.-Zelt machen lassen . ßbrigens von nem Deutschen , der die Zelte zum selben Preis herstellt , wie unsere Tschechischen Nachbarn . JA , tut mir leid , wenn ich mich dagegen wehre Entwicklunghilfe zu leisten , aber es gibt eben genug inländische Handwerker , die meiner Meinung nach ihr Geld für die hergestellten Waren verdienen . Nachdem ich auf der Falkenstein mal wieder drei Tschechenprügeln die Klinge versaut hab (ein wahnsinnig gutes Gefühl für mich , fast so schön wie guter SEX - hallo Ivain !) , hat sich meine Meining mal wieder verhärtet . Nun mal ne Message an alle A.-Hasser . Was für ein Problem habt ihr mit der ORIGINALGETREUE , wie es Dietrich ausdrückte ??? -Ist es das Problem , das Eure Beine in Beinlingen SCHEISSE aussehen ? -Habt ihr Angst um Eure Männlichkeit , wenn ihr ne Tunika anziehen sollt , fällt euch dann der Dödel ab ? -seid ihr einfach zu strackfaul um euch selbst mal ne Bordüre zu sticken ? -oder liegt das problem daran , dass man als authentisch gekleideter nicht GEIL , NUSSIG , SCHARF , ABGEFAHREN , BRACHIAL , TIERISCH , …. aussieht , da das CONAN - Kostüm ja leider fehl am Platze ist . -oder haben wir es hier mit der REVOLUZZER- Generation zu tun , die sich nicht in irgendwelche Schemata drücken lassen will ? -oder muss man sich einfach gegen alles wehren ??? Wenn ich ehrlich bin , trafen ein paar dieser Gründe auf mich zu . Die Tunika kostete mich etwas ßberwindung . 300.-DM für ein paar Schaftstiefel aus gutem Leder, handgenäht waren auch immer so eine Hürde - ein Schwert für 600.- leistete ich mir aber schon früher … Mal meinen Hintern hochzubekommen und jetzt für meine Holde ne Borte zu sticken war auch ein Kraftakt . Für Nistellöcher am Kleid mal keine ßsen zu verwenden , sondern die Löcher herauszunähen war dann schon ne Erfahrung . Nun gut , nicht jeder hat in seiner Bekanntschaft 3 Schneiderinnen , aber es gibt genügend Leute HIER , im TV , die das Wissen besitzen , die Euch zeigen können wie´s geht . Versucht es doch wenigstens mal - es MACHT Spass . Man lernt ständig neue Sachen und wenn man dann so Stück für Stück in seiner neuen , “NAHE AM ORIGINAL” - Gewandung auftritt fühlt man sich super !!! Aber dazu müsst ihr es euch auch mal zulassen . Manche der A.-Gegner werden es alleine schon aus dem Grund nicht tun , weil sie befürchten , sich von Seite ihrer Kumpels Schand und Häme anhören zu müssen . Ich sag euch eins - SCHEISST DRAUF . Jetzt scheiss mich bloss keiner an wegen OFF -TOPIC . Wer Probleme mit meiner Ausführung hat , kann mir gerne per Mail schreiben . Hauptsache hier werden nicht weiter Privatfehden ausgetragen .. Bis dann , Alexander
Der verwirrt lächelnde , autonome Händler

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #76 vom 04. Aug. 1999 08:51 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Alex: Gruß zurück ! Hmm… Du mußt meist SEHR guten Sex haben, wenn das zerbeulen der Tschechenprügel nur fast an das Gefühl rankommt… ;-) (Mein Kollege hat jetzt doch schon ne neue Klinge, war halt eilig, die hält aber auch. Ir´gendwann komme ich mal auf euch zurück, so von wegen 3 mm ) Ansonsten fürchte ich, das auch dein Posting nix mehr retten kann, ich gebe dem Thread hiermit den moralischen Gnadenschuß ~peng~ jedenfalls was mich betrifft. Schade drum. der Rest: Sollte sich hier doch noch eine sinnvolle Riunde zu Zelten zusammenfinden, ruft mich, bis dahin melde ich mich hieraus ab. zwar kein Händler, aber auch autonom lächend
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #77 vom 04. Aug. 1999 08:54 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ein abschließender Satz meinerseits: Mein Wirtschaftslehrer, möge er sonstwo schmoren, in seinem Fach recht bewandert, sagte mal: “Für Billiges habe ich nicht genug Geld !” Sehts mal von der Seite und einiges hier geschriebenes der “A-Päpste” sieht dann ganz anders aus.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #78 vom 04. Aug. 1999 09:35 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nungut…bevor sich noch mehr Leute beleidigt aus dem Thema zurückziehen, nochmal ein harmoniesüchtiger Versuch: Alex Autonomhändler! Ein feines Psychogramm eines Anfängers, mit dem Du Dir wahrscheinlich nicht viele Freunde gemacht hast, aber wenigstens ehrlich. Habe mich in einigen Details selbst wiedererkannt. Auch wenn die Problemkerzler Dich jetzt mit Protestnoten zuschneien werden, was der Diskussion nicht gerade förderlich ist. Aber wenn das Thema jetzt richtung “Die tschechen machen eh alles falsch” und eine weitere Klingendiskussion driftet, denke ich auch so langsam ans Ausklinken. Alle! Mittelalter ist eine historisch belegbare Epoche, auch wenn ein Herr Illig mit mittlerweile zwei lausigen Büchern das Gegenteil zu belegen versucht. Es gibt jede Menge Erkenntnisse in jeder Menge Blickrichtungen, zumindest, was das konkret greifbare angeht. Ein Archäologe kann Schmuck, Waffen, Töpferwaren, agrarische Geräte, Münzen, Grabanlagen und einiges mehr aufgrund von Materialien, Schmuckstilen, Arbeitstechnik aufs Jahrhundert und im besten Falle aufs Jahrzehnt genau datieren und gegebenenfalls einer bestimmten Region zuordnen. Ein Kostümhistoriker kann durch Vergleiche von Textilfunden und bildender Kunst den einzelnen Jahrhunderten innerhalb des Mittelalters das jeweils entsprechende Material, den entsprechenden Schnitt, den entsprechenden Stil und die entsprechenden Accessoires zuordnen. Undsoweiter. Man muß sich nur mal kümmern, statt Prinz Eisenherz-Comics und Ritterfilme nachzuschneidern. Irgendeine wilde Zusammenstellung von Zelt und Kleidung oder eine bereits vorhandene LARP-Gewandung wird nicht durch den Zukauf einer Blankwaffe zum “Mittelalter”, das ist Etikettenschwindel, Selbstbetrug, und gegenüber Publikum ein Unding. Würde mich jemand ernst nehmen, wenn die Berliner Philharmoniker als eine original Death Metal Band preise? Eher nicht. So, genug doziert, jetzt mal zurück zum Thema. Wir haben fest gestellt: a)Alexzelte sind bequem und billich, nicht umsonst stand die halbe Umgebung des Kosovo voll mit den Teilen. b)Alexzelte sind eine bezahlbare Alternative für Einsteiger, die es nicht besser wissen. c)Alexzelte sind nicht mittelalterlich, weil sich konstruktive Eigenheiten wie der ins Dach eingesetzte Eingang erst wesentlich später durchgesetzt haben. Wir ziehen Bilanz aus diesen Erkenntnissen: Punkt a) und Punkt b) sind verständlich, nachvollziehbar und legitim. Immerhin gibt der zeltbezogen noch unbedarfte Anfänger nicht sein Geld für einen gleich teuren oder noch teureren Designeriglu marke neonbunt aus. Zumindest dies sollte man auch als Alexverächter respektieren, liebe Gemeinde! Punkt c) führt uns dann zu den historisch belegbaren Fakten, und wenn dieser Thread nicht durch persönliches Gefetze zugemüllt waäre, könnte der geneigte, am Mittelalter interessierte Anfänger, der sich mit dem Gedanken an den Kauf eines Alex trägt, nachvollziehen, warum ein Alex nicht ins Mittelalter gehört und jede Menge Infos zum Zelteselberbauen, -färben, -beleinen herausholen. Zumindest bei Ivain hat der Thread zu dieser Erkenntnis geführt. Also laßt uns hier brauchbare Alex- Alternativen unt Tips zum Selberbauen sammeln, dann kann so mancher noch was lernen (ich auch!!!) und kriegt nicht nur das übliche “Dein Zelt ist Scheiße!” zu hören, was so manchen schon vom Thema a. abgeschreckt hat. Dann doch eher “Dein Zelt ist nicht so sehr a., aber zumindest hast Du keinen Plastikiglu gekauft. Und fürs möglichst a.- sein gibts im TV unter Thread xy tolle Infos zum Selberbauen, und wenn Du Geld ausgeben willst, kann ich Dir ein paar Adressen geben.” Denn Merke: auch ein Anfänger hat das Recht empfindlich zu sein, genauso wie so manche Diva mit klingenden Namen und permanenter Medienpräsenz. Und jetzt zurück zur Sache! Nähtechniken, Materialien, Färbemittel,Bauweisen,Verzierungen… Input, Leute, gegen Alexe Meckern ist eine Sache, aber Alternativen aufzuzeigen ist das Motto. Also los! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #79 vom 04. Aug. 1999 09:46 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ivo: OK, einen geb ich noch: Sorry für das Off-Topic mit Alexander, gehörte nicht hierher. War ein kleiner Gag zwischen uns…
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #80 vom 04. Aug. 1999 09:58 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Phillip, Du hast den übergeordneten Link gepostet, wo man sich erst zu den historischen Abbildungen durchklicken muß. Unter www.adelphi.edu/~sbloch/sca/tents/pictures jedoch sind ausschließlich Originalabbilungen, teilweise in Jpegs von 600 kb, so daß sie recht detailgenau sind. Ich habe dort in verschiedenen Abbildungen aus dem 14. und 15. Jhdt. rechteckige Zelte gefunen. Versuch´s einfach noch mal, vielleicht hast Du´s ja beim letzten mal übersehen. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #81 vom 04. Aug. 1999 10:55 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gerade auf Thorstens empfohlener Seite gewesen. GEIEL!!! Soll noch mal jemand wagen, die SCA als oberflächlich und kitschig zu bezeichnen, diese Masse an Info kriegt man nur bei denen. Klickt Euch mal durch! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #82 vom 04. Aug. 1999 12:06 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Thorsten, habe mich gerade nochmal (wie schon oft zuvor) durch alle Bilder durchgeklickt, aber keine quadratischen Zelte mit Spitze in der Mitte gefunden, wohl aber ein paar rechteckige Zelte (längliche Zweimaster). Was ich suche, ist ein Beleg für Zelte mit quadratischer Grundfläche (wie halt jedes 2. typische “Riddäzelt”) für die Zeit von 1100-1350. Falls wir nur ein Mißverständnis von wegen “quadratisch” und “rechteckig” hatten, ist das OK, ansonsten: wo muß ich genau hinklicken? Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #83 vom 04. Aug. 1999 13:06 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Philipp, ich glaube, da lag der Hase im Pfeffer. Ich hatte rechteckige Zelte im allgemeinen im Kopf. Aber es gibt einige Bilder mit A-Zelten (nicht a.-Zelte), speziell in Darstellungen von Lagern. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #84 vom 04. Aug. 1999 16:41 Uhr Timm (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Timm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tja, da steht er nun der arme Anfänger mit seinem Alex, daß er eigentlich sogar noch hochsetzen wollte, nun aber erfahren mußte, daß die Dachkonstruktion für den A. ist. Doch sehet, ein Lychtlyn am Ende des Tunnels! Möglichkeit 1: Man begradigt das Dach, indem man einen Teil des Eingangsbereiches heraus nimmt und setzt das Alex danach hoch (dafür gibts verschiedene Mögl., z.B. einfache Stoffbahn an die Seitenteile ansetzen, oder erst die Seitenteile entfernen, man kann auch zusätzlich Keile einsetzen, etc. etc.) Möglichkeit 2: Man begradigt den Eingang und entfernt die Seitenteile, und fertig ist das simple Infantriezelt, das kaum noch nach Alex aussieht und IMHO auch noch belegt ist (müßte mal nachfragen wo). Ist übrigens schnell und leicht aufzubauen.
Pax, Timm

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #85 vom 05. Aug. 1999 09:09 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Guter Einwand Timm! Gibst Du bitte mal nähere Details, wie Du Dir das vorstellst?
Trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #86 vom 05. Aug. 1999 09:21 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Timm: Klingt interessant… Aber mie stellt sich nun die Frag, ob dann ein von Grund auf Selbstgemachtet Zelt nicht genauso schwer zu fertigen ist. So wie ich das lese, müßte ich diverse Nähte trennen und dort dann andere Teile einsetzen, oder ? Das gäbe dann unter anderem Das problem mit dem Material, falls man nicht das selbe erhält, könnte es komisch wirken. Wenn ich jetzt noch vom “Hochsetzen” lese (was heißt das eigentlich ? Andere Zeltstangen ?) komme ich zu der ßberzeugung, das so ein Umbau vom Arbeitsaufwand an einen Neubau locker ranreicht. Korrigiert mich, wenn ich irre. bastelwütig werdend
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #87 vom 06. Aug. 1999 13:42 Uhr Thomy Thomsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was nützt einem eigentlich das schönste, traditionell vollendeste Zelt, wenn man keinen Gast bewirten kann, weil man sich mit nichts anderem beschäftigt als sich Gedanken zumachen, ob ich mich mit diesem Zelt sehen lassen kann und völlig dabei vergesse, das es auch Menschen gibt, die legen Ihr Augenmerk auf den Kern - nicht auf die Schale.
Thomy mit einem bedeckten Gruß aus Hamburg Thomy mit einem sonnigen Gruß aus Hamburg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #88 vom 06. Aug. 1999 14:21 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also das kriegt den Gummiorden am Schnürsenkel für den echt unpassendsten Beitrag seit langem. Weiter muß ich mich wohl nicht auslassen.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #89 vom 06. Aug. 1999 15:47 Uhr Thomy Thomsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was ist mit Dir, Iwan? Kann es sein das Du oft allein in Deinem Zelt sitzt und Dich deswegen angesprochen fühlst und es Dir somit erlaubst mich zu verspotten. Aber da Du Dir anscheinend die Zeit mit Sex vertreibst, braucht natürlich ein Mann wie Du ein Zelt der Extra-Klasse
Gruß, Thomy:)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #90 vom 06. Aug. 1999 16:07 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Thomy: Tja, lesen müßte man können… Dann hättest du nämlich erfahren, das ich garkein Zelt besitze, sondern erst bauen möchte… Und was den Rest angeht, ich habe hier schon einiges gelesen, aber dein Hirntod ist der vollständigste überhaupt.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #91 vom 06. Aug. 1999 16:13 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Thommy, sag uns doch einfach, was du meinst! Ich versuche jetzt einfach mal eine eigene Interoretation Deiner Aussage: Wenn ich ein Zelt habe, das historisch korrekt ist, habe ich keine Freunde mehr, weil ich ja jetzt mit zum Club der “A”-Päpste gehöhre. Weil ich jetzt ein historisch korrektes Zelt besitze, bin ich so davon fasziniert, das alle anderern eh nur noch Dreck unter meinen Nägeln sind und das aus diesem Grund niemand mehr etwas mit mir zu tun haben möchte. Vieleicht bin ich ja jetzt auch anders als alle anderen, da ich jetzt nicht mehr “Mittelalternativ” bin. Kann ich denn nur Freunde haben, wenn ich ein Pseudo-öko bin, reglemäßig eine Tüte qualme und in Schnürlederhose rumlaufe? Zum Thema Freunde: Vor ein paar Jahren hat mir jemand aus der MA-Szene vorgeworfen, ich bin zu arrrogant um Freundschaften zu schließen (er meinte damit, das er es nicht akzeptieren konnte, das ich mir meine Freunde sorgfältig selbst aussuche). Der Karfunkel hat in der letzten Ausgabe geschrieben, das ich gar keine Freunde mehr habe: Nun ja, wenn Leute sich mit meinem Plänen nicht identifizieren können und mir die sog. Freundschaft kündigen, kann ich eigentlich nur sagen: Find ich GUT! Nicht desto Trotz: ich habe Freunde! Und dann auch noch welche, auf die ich mich verlassen kann und die auch in der Not noch da sind (denn das haben sie bereits alle bewiesen)! Wie Du nun siehst, ich sitze nicht alleine in meinem Zelt…
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #92 vom 06. Aug. 1999 16:15 Uhr Thomy Thomsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tja, Iwan. Ich denke bei Deiner freundlichkeit sitzt Du auch morgen noch unter freiem Himmel. Aber Du bist ja auch ein Wanderer, warum also ausruhen in einem Zelt. Es kam mir auch garnicht darauf an was Du geschrieben hast, sondern wie Du schreibst. Respektlos!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #93 vom 06. Aug. 1999 16:15 Uhr Timm (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Timm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich besitze ein solches Umgebautes Zelt (Hochvariante), habe es aber nicht selbst gebaut, sondern gebraucht gekauft. Nähere Details müßte ich mir selbst wieder anschauen, wenn ich es mal wieder aufbaue. Zum Thema Arbeitsaufwand: ist bestimmt fast genauso aufwendig wie ein Neubau, aber wenn solch ein Alex nun schon mal da ist… Ausserdem sind die Docher wunderbar dicht und man müßte nicht soviel Material auftreiben.
Pax, Timm

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #94 vom 06. Aug. 1999 16:16 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

*nickt*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #95 vom 06. Aug. 1999 16:29 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tommy: Uns, also die Leute mit guten Zelt oder solche, die sich sowas anfertigen wollen, mit weitscheifigen Worten im Prinzip als Kontaktgestörte und Dauervögler bezeichnen, ist respektvoll ? Ahhh ja. Solltest du mal an deine Nase fassen: Wer auf einen sehr harmlosen Scherz gleich mit persönlichen Anfeindugen und Tiefschlägen anfängt, Darf sich nicht wundern, in der nächsten Antwort passend behandelt zu werden. Außerdem hab ich im gesamten Thread nix außer dem einen Posting gelesen. Wer sich nicht konstruktiv an einer Diskussion beteiligt, sollte grade mit solchen Sachen besser unten bleiben. So, das waren jetzt drei Absätze, obwohl mir der Müll nichtmal Drei Wörter wert war. Aber auch mir darf mal der Kragen platzen.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #96 vom 06. Aug. 1999 16:49 Uhr Thomy Thomsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hey Ivain. Nehmt die Entschuldigung für den Ausrutscher an. Das einzige was ich mit meiner ersten mail erreichen wollte, ist die Tatsache zu sehen, was passiert wenn jemand am Thema vorbeirutscht. Unterschiedliche Reaktionen wurden prompt serviert. Als Müll bezeichnet (Deine Variante) Hinterfragt (Tims Variante). Darin liegt der Unterschied. Es liegt fernab meines Weges Eure Zelte schlecht zumachen, sie in den Himmel zu loben oder Eure Freundschaften anzuzweifeln. Sorry: Manche Dinge bekommt man halt schnell in den falschen Hals. Aber das hat nichts mit Hirntod oder Verschwendung zu tun. Und Zorn und Arroganz sind nicht Bestandteil meiner Neugier. Thomy:)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #97 vom 06. Aug. 1999 16:52 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Thomy: Naja.. Eine etwas seltsame Art, sich hier umzutun. Aber OK. Wenn du den ganzen Thread liest, wirst du vielleicht sehn, daß ich ein paarmal verscuth habe, hier etwas mehr Ruhe reinzubringen, und irgendwann immer wieder jemand selbiges zunichte machte… Und das war mirt jetzt halt einmal zuviel…
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #98 vom 06. Aug. 1999 17:00 Uhr Thomy Thomsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Seyd gegrüßt, Ivain. Es ist doch auch mal ganz schön, seltsames zu entdecken. Ich hoffe Du hast Erfolg bei der Auswahl-/Suche nach Deinem Zelt. Thomy:)
Hau rein.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #99 vom 06. Aug. 1999 22:16 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Seid gegrüßt, alle miteinander, da ich neu in Net bin, finde ich diese Diskussionsrunde recht nett. Komischerweise finden immer wildere Spekulationen wegen der Authentik, der AGENDA und der Zelte wegen statt. In den nächsten Wochen gibt es ein Sonderheft der TuZ, in der alles bisherige über und von der AGENDA veröffentlicht wird. ßbrigens, für alle Gerüchteschmiede, es gibt keine Zeltverbote oder sonstigen Unfug. Die AGENDA 1212 bietet Hilfe und Unterstützung für Leute, die es eben besser machen wollen, und kein Geld in unnötiges Zeugs investieren wollen. Wer sich daran beteiligen will, muß sich halt an die Regeln halten, und die sind sehr einfach und klar. Was Fragen über “A” angeht, so ist doch in Form und Farbe fast alles belegbar, und Plastikschürzen, Reißverschlüße usw. gabs halt nicht. Es werden auch schicke Umbauanleitungen für die Alexe veröffentlicht, die die Dinger recht praktisch und hübsch machen. Zum Alex gibt es übrigens billigere und einfachere Alternativen, alles mit der Haushaltsnähmaschine machbar! Frohes Schaffen
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #100 vom 06. Aug. 1999 23:18 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Und noch mal, auch hier: Es heißt A U T H E N T I Z I T ß T ! Ja, ci bin ein Klugscheißer:o) Außerdem: warum schreibt sich die Agenda jetzt in Großbuchstaben? Nein, das ist sachliches Interesse, falls mich jemand einer Antwort für würdig befindet: bitte per Mail. Genug offgetopict. Zurück zu den Zelten, Leute! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #101 vom 07. Aug. 1999 06:57 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ivo, Authentik ist die Eindeutschung aus dem Englischen. Wir haben so eben ein neues Wort kreiert.
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #102 vom 07. Aug. 1999 06:58 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hadu, entlich kommen mal Leute hier in den Laden, vor denen man Respekt haben kann! Willkommen im Internet :-)
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #103 vom 07. Aug. 1999 09:27 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Lieber Tim, im englischen heißt es “authentic”, ist ein Adjektiv und heißt “authentisch, echt, verbürgt, glaubwürdig, zuverlässig, original, urschriftlich”. Das Korrekte Wort als Substantiv im Englischen wäre allenfalls “authentication”, was soviel wie “Beglaubigung, Legalisierung” bedeutet, und im hier benutzten Rahmen ist das korrekte englische Wort “authenticity”, was “Authentizität, Glaubwürdiegkeit, Rechtsgültigkeit” bedeutet. Quelle: Langenscheids Großes Schulwörterbuch Englisch-Deutsch in der überarbeiteten Form von 1988. Deinem Kompliment an Haduwolff schließe ich mich übrigens an. Gruß Ivo P.S.: Ging das hier nicht irgendwie um Zelte?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #104 vom 09. Aug. 1999 08:25 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo liebe Liebenden! Darf ich das mal zusammenfassen? Alexzelte sind nicht authentisch, weil der Eingang in das Dach hochreicht. Aber ansonsten widerspricht ein Alex ohne Plastikschürze, Reisverschluß und sonstigem Firlefanz nicht den Regeln allgemein definierter AUTHENTIK (Gruß an Ivo, steck Dir Deinen Langenscheid dahin, wo die Sonne nie scheint!), oder? By the way, der Eingang ist aus einem weiteren Grund ein Argument für ein anderes Zelt! Ich mag es nicht jedes Mal einen Diener bis zum Boden machen zu müssen, wenn ich in mein Zelt will und mit einem Köcher auf dem Rücken ist es völlig ausgeschlossen! Aber das ist ein reiner Praktikablitätsgrund und hat nichts mit AUTHENTIK (mir gefällt der Begriff!) zu tun! ßbrigens: Wie sieht das aus mit gebrauchten “A-Zelten” (mir fiel kein anderer Ausdruck ein, berechtigte Kritiker mögen es entschuligen)? Kann mir jemand darüber was sagen? Lohnt sich das? Oder sollte man lieber die Finger davon lassen? Kennt jemand jemanden, der ein gebrauchtes, natürlich neuwertiges, A-Zelt, natürlich spottbillig, abzugeben gedenkt?
Trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #105 vom 09. Aug. 1999 09:27 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Können wir bitte die verschiedenen Zelttypen mit verschiedenen Namen belegen? Ich kenne jetzt schon 3 Arten von “A-Zelten”: - das authentische Zelt - das Alex- Zelt - das “historische” A-Zelt; eben das Standard- Armeezelt des 18. Jhd. bis tief ins 20. Jhd. hinein, diese einfache Dachform, ihr wißt schon Um Verwirrungen und Verwechslungen zu vermeiden, sollten wir bei Alex, authentisch und einfach “A” bleiben. Mir stellt sich bei “Authentik” jeder einzelne Fußnagel auf; genauso, wie er sich bei “Originalik” aufstellen würde. Aber das ist nur die Reaktion des Sprachreinerhaltungsenthusiasten in mir und hat mit dieser Sache nichts zu tun. Die Company wird wahrscheinlich bald die meisten ihrer Zelte verkaufen; aber billig, das kann ich nicht versprechen. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #106 vom 09. Aug. 1999 10:03 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich: Kann man irgendwo im Netz eure Zelte mal bewundern ? Bin nämlich neugierig… P.S. Bin immer noch der Meinung, das Authismus manchmal die Sache trffender beschreibt… ;-)
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #107 vom 09. Aug. 1999 10:30 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Alexander. Im Netz? Ne, die stehen meistens auf der Wiese. Ernsthaft. Leider noch nicht, aber irgendwann in nächster Zeit kommt die CoStG- Homepage, da kann man dann auch Zelte sehen. Es handelt sich um ganz normale Past Tents, mehrfarbig, und das ist das Problem. Wir wollen ganz auf weiß, maximal mit Bemalung, umstellen. Aber bevor wir nichts von den uns empfohlenen Zeltmachern gesehen haben, bestellen wir auch nix, und bevor wir nix Neues haben……. Kann also noch dauern. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #108 vom 10. Aug. 1999 10:48 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, Nur noch mal zur Definition. Was ich fälschlicherweise mit A-Zelt bezeichnete - mir fehlte der entsprechende Begriff, ist ein Dachzelt in dreickiger Form. Die Versionen, die ich kenne haben eine Firststange, die in den früheren Formen auch schon mal raussteht. Diese Zeltform kenne ich seit fränkischer Zeit und die dürfte in fast allen Zeiten vorhanden sein. BTW Dietrich, verkauft Ihr auch Euer A-Zelt, das is´ doch weiß? Hallo Arndt, die meisten mittelalterlichen Zelte, die ich kenne haben mannshohe Seitenwände, so daß es eigentlich kein Problem seine dürfte, auch mit Rückenschaden ohne Verrenkungen rein zu gehen (zwei Bandscheibenvorfälle sprechen aus mir). Bei den Dreieckszelten gehe ich auch nicht von Hundehütten aus, sondern von einer Firsthöhe von min. 2 m. Ich habe übrigens in Angelbachtal eine Alexvariante gesehen, die über keine Seitenwände verfügt und glockenförmig bis zum boden geht. Nach Thomas (HvE) Angaben ist dort Platz genug für 3 Knappen :-) Diese Form kommt in einigen Zeiten vor (ich kenne jetzt nur Quellen aus dem 14. und 15. Jhdt.) und wäre dann ´ne Alternative zu der historisch unkorrekten Alexform. Wie Tim (Schneider) schon mal geschrieben hat, ist der Begriff authentisch eh´ nicht korrekt. Am besten ist, man vermeidet ihn einfach und ersetzt ihn. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #109 vom 10. Aug. 1999 12:53 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Thorsten. Na, wieder nüchtern? Das A- Zelt können wir gar nicht verkaufen, da es mein Privateigentum und außerdem- hüstel- “out of Period” ist. Es stand da nur rum, weil unser “eigentliches” Küchenzelt in der Schweiz liegt und wir eine Lagermöglichkeit brauchten; deswegen diese Leihgabe aus dem 19. Jhd. Die A- Zelte des Mittelalters hatten- soviel ich weiß- eine Apsis an beiden Enden und den Eingang an einer der beiden Längstseiten. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #110 vom 10. Aug. 1999 13:22 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Dietrich, ich und trinken? :-)) Ich hatte mich auch ein wenig über die Apsis hinten gewundert, doch kenne ich mich halt nicht allzusehr im 15. Jhdt. aus, deshalb habe ich das als gegeben hingenommen. Die Abbildungen, die ich aus dem MA kenne sind unterschiedlich. Z.b. im FMA habe ich sowohl Zelte mit Apsis als auch ohne gesehen, ein, zwei die interessanterweise das Gestänge aussen haben. Is´ natürlich Interpretationssache mit den frühen Abbildungen. Genauso habe ich auch Zelte mit “Fronteingang” gefunden. Für Dich habe ich noch eine Abb. vom Ende des 15. Jhdts., Paolo Santini, “Ingenieursabhandlung”, De Machinis, ff. 13v-14r, die ich letztens aus dem Netz gezogen habe und die auf dem Weg zu Dir ist. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #111 vom 10. Aug. 1999 13:37 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dioetrich: Also wieder nix… *grummelnadenundfadenauspack*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #112 vom 11. Aug. 1999 18:13 Uhr Stephanie Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt, Du hattest doch in Angelbachtal davon gesprochen, den historischen Beleg für Alexe gefunden zu haben. Dein letzter Eintrag klingt mehr danach, als hättest Du Dich mit dieser Aussage etwas weit aus dem Fenster gelehnt, oder warum enthältst Du uns diesen Nachweis vor? Bis dann Steffi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #113 vom 12. Aug. 1999 09:51 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Steffi, hab bitte ein wenig Geduld. Aus eigener Arbeit meine ich mich daran zu erinnern, daß ich irgendwo in den unendlichen Weiten des Internets einen Beleg gesehen habe, doch leider weiß ich die Adresse nicht mehr. Doch das es einen Beleg gibt, wurde mir auch von anderen bestätigt, auf deren Antwort ich noch warte. Also: Nur die Ruhe! Wenn ich besagten Beleg finde, werde ich ihn euch selbstverständlich nicht vorenthalten. Doch leider hab ich noch ein paar andere Aufgaben zu erledigen, als mich auf die Suche nach einer - im Prinzip für mich zweitrangigen - Detailinformation zu begeben.
Herzlichst Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #114 vom 12. Aug. 1999 10:20 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt, Eine Internetseite als Quellenangabe? Na ja. Ich möchte nicht völlig ausschließen, daß es zuverlässige Quellen im Internet gibt, nur würde ich einem Medium, in das jede Wust seinen selbstfabrizierten Schwachsinn stellen kann, nur bedingt trauen. Als Hinweis und Suchhilfe mag das Internet sehr hilfreich sein, wenn man die gefundenen Resultate mit Hilfe von evtl. dort auch genannten Quellen überprüft. Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #115 vom 12. Aug. 1999 20:51 Uhr Felix Naumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi, ** off topic an ** Also ich hab mal Schuhe gemacht nach Mustern von irgendsoeiner Internet-Seite und bin ganz stolz, weil sonst niemand solche hat. Ich glaube sogar, die Machart ist halbwegs stilecht, so mit wenden und so. Hoffe doch, daß diese Bauanleitung nicht zur im letzten posting genannten Kategorie zählen… (An dieser Stelle: Dank an Dich Phillip !! es ging hervorragend und die Dinger halten besser als ich zu hoffen wagte) Beste Grüße * düdideldei * Pfeiffer Felix

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #116 vom 13. Aug. 1999 09:37 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke für die Blumen. :-) Memo an mich: Quellenangaben in die Schuhanleitung! Philipp *grins*

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #117 vom 13. Aug. 1999 11:43 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Okay, Philipp, vielen Dank! Du hast genau so reagiert, wie ich es (von irgendwem in dieser Runde) erhofft hatte: Internetquellen sind also nur bedingt glaubhaft und wenn dann auch nur dann, wenn sie verifiziert wurden. Dieses nur mal an alle, die glauben eine Zeichnung im Internet stelle irgendeinen Beweis dar! Büchertips habe ich leider noch keinen bekommen. Fazit: WO BLEIBEN DIE STICHHALTIGEN BEWEISE GEGEN DIE ALEXE??? Fröhliches Rumgehacke, ich hab ein dickes Fell!
Ein trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #118 vom 13. Aug. 1999 12:17 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt. Wie soll denn so ein Beweis GEGEN ein Alex aussehen? Eine Auflistung von Campmaterial vom 3. Kreuzzug, in dem steht “Alex- Zelte haben wir keine dabei, weil es die ja noch nicht gibt” Oder eine Zeichnung von Leonardo, die ein durchgestrichenes Alex zeigt mit dem spiegelbildlichen Vermerk “Zu früh für sowas” Bleibe doch bitte mal ernst. Es ist an DIR, einen Beweis FßR die Existenz von Alex- förmigen Zelten zu erbringen. Aber das brauchst Du ja nicht, weil es ja- nach eigenem Bekunden- Deinen Kontrahenten an Sachkompetenz und menschlichen Qualitäten mangelt und weil die Erbringung eines Beweises für Deine gewagten Behauptungen für Dich zweitrangig sind. Genial. Hast Du nicht neulich mal behauptet, mit wissenschaftlicher Arbeit vertraut zu sein? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #119 vom 13. Aug. 1999 12:58 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich, angesichts der Tatsache, daß Du Dich neulich mit großem Getöse offensichtlich beleidigt aus dem Tread verabschiedet hast, bist Du aber schnell gewesen! Kompliment! 34 Minuten, inklusive Formulierung des Textes: Es freut mich wirklich (ernst gemeint!), daß Du das Interesse an diesem Thema doch noch nicht verloren hast. Leider hast Du auch die Angewohnheit sofort persönlich und beleidigend zu werden nicht abgelegt. Doch lassen wir das, es gehört nicht hierher! Meine Frage, die ich in #117 stellen wollte, sollte, auch wenn es bei Dir leider offensichtlich nicht so verstanden wurde, folgenden Inhalt haben: Was ist von Internet-Qellen zu halten? Angenommen ich schaffe das für Dich/viele von euch undenkbare (und nach dem gelesenen zugegebenermaßen unwahrscheinliche) Kunststück und nenne euch eine VERITABLE Internetadresse, gilt die dann für euch als aussagekräftig?
Ein trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #120 vom 13. Aug. 1999 13:17 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke, Dietrich, Du nimmst mir das Wort aus dem Munde. Arndt, Du solltest bedenken, daß das hier geschriebene für die ßffentlichkeit lesbar ist. Also, 2 Tips für die Zukunft: - Erst Gehirnkasten einschalten, dann tippen. - Frage mal einen Studenten, was ein Beweis ist. Nichts für ungut, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #121 vom 13. Aug. 1999 13:34 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Philipp, haben sich unsere Postings zeitlich überschnitten, oder hab ich mich so unklar ausgedrückt? Ich dachte doch das Mißverständnis meines vorletzten Eintrags aus der Welt geräumt zu haben. Irre ich mich da? Kriege ich vielleicht noch eine sachliche Antwort auf die neuformulierte Frage in #119?
Ein trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #122 vom 13. Aug. 1999 13:42 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt, also nochmal in aller Klarheit, obwohl das hier nie in Frage stand: Wenn es Dir gelingt, eine Internetadresse zu finden, in der, und das ist besonders wichtig, belegbar! der Nachweis erbracht wird, daß es im HMA Zelte gab, die wie Alex-Zelte aussahen, und daß diese Zelte keine besondere Ausnahme darstellten, dann streue ich Asche auf mein Haupt, und wir alle können diesen Thread friedlich abschließen. Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #123 vom 13. Aug. 1999 13:45 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jaja, schon gut, ich habe mittlerweile kapiert, daß ich der Böse bin; Du kannst mit diesen Spielchen also aufhören. Nur- womit habe ich Dich diesmal beleidigt? Damit, daß ich Dich zitiert habe? Oder daß ich Dich daran erinnern mußte, wie wissenschaftliche Arbeit funktioniert? Zurück zum Thema. Vielleicht verstehe ich Deine Fragen ja wirklich nicht, aber in 117 stand doch: Wo bleiben die stichhaltigen Beweise gegen die Alexe? Tut mir leid, aber daraus kann ich nicht lesen: Was ist von Internet- Quellen zu halten? Wahrscheinlich fehlt mir die dazu nötige Transferfähigkeit. Wie dem auch sei. Internet- Quellen sind genauso gut oder schlecht wie Bücher oder andere Medien; schließlich ist das Internet genau das: Ein Medium. Und es kommt auf die Quelle an, nicht auf den Eimer, mit dem geschöpft wird. Wenn Du mir eine Internet- Adresse gibst, die Fotos vom Angelbachtal zeigt, ist das für mich keine ernstzunehmende Quelle. Die von Thorsten ins Net gestellten SCA- Seiten mit mittelalterlichen Gemälden schon. Oh, nur zur Kenntnis: Du wirst hoffentlich niemals erleben, daß ich etwas mit Getöse mache. Und ich bin auch nicht beleidigt, sondern resigniert; ich neige dazu, Kränkungen direkt zu ahnden, auch und gerade körperlich. Und es ist Dir doch nichts passiert im Angelbachtal, oder? Also bin ich weder gekränkt, noch beleidigt. SO wichtig sind mir denn auch weder die Sache, noch Du. Schließlich kenne ich Dich überhaupt nicht. Aber höre bitte mit diesen Kokettierereien hier auf und beschränke Dich auf einen sachlichen Tonfall, sonst schießt wieder jeder zurück, und das ist der Sache nicht förderlich. Leichter Sarkasmus ist okay. Dietrich bereit, der Schildkröte Pfeffer unter den Schwanz und den Elefanten Niespulver in die Rüssel zu blasen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #124 vom 13. Aug. 1999 14:14 Uhr Jürgen Trautmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Trautmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zum Thema Selbernähen: -Welche Imprägnierungen sind empfehlenswert? -Was ist die beste Methode, Befestigungen anzubringen? Schlaufen, ßsen (Metall oder handgenäht); und wie minimiere ich das Hineinregnen durch die ßsen (zB bei Abspannung mit Krähenfuß) ? Was mir konkret vorschwebt (wenn der Geldbeutel mal sein Einverständnis gibt…) ist ein NurDachZelt mit zwei Apsiden, Eingang auf der Seite, Gestänge in 3 Teilen (2 Stangen, ein Dachbalken). Wie verstärke ich dabei die Partie über dem Dachbalken, bzw ist das nötig? Was ist mit den Ausstichlöchern der senkrechten Stangen, wie verstärke ich diese? und last but not least ist ein Schmutzstreifen empfehlenswert / authentisch? Danke an alle, die antworten Jürgen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #125 vom 13. Aug. 1999 15:17 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Jürgen! Für die Häringe bietet es sich an, statt ßsen in die Dachplane zu dreschen, auf dieselbe mit etwas Abstand zum Boden Schlingen aufzunähen und diese mit einem von innen doppelt gegengelegten Stück Stoff beim Durchnähen zu kontern. Die Partie der Durchstichlöcher für die senkrechten Stangen würde ich von innen und außen mit einem kräftigen Lederstück verstärken, das widersteht der Spannung und Reibung besser als die Zeltbahn alleine und verhindert ein Ausreißen. ßsen würde ich mit stabilem Garn von Hand umsticken, die Anleitung hierfür findet sich in fast jeder “Nähen und stopfen-jetzt helfe ich mir selber”-Fibel…und auch um unverzichtbaren;o) Buch von Herrn Lehnart. WICHTIG: Diese Tips sind nicht belegt, sondern meinem Bastlergeist entsprungen, dürften aber eine stabile und funktionelle Lösung sein. Wenn ich danebenliege: BITTE SOFORT KORRIGIEREN!!! Thorsten weiß sicher mehr, er hat den Begriff “Geteld” des öfteren angeführt, mail ihn einfach mal an. Vielleicht kann Dietrich auch was zu seinem napoleonischen Küchenzelt sagen, da die Grundform wohl stimmig ist, lassen sich eventuell auch Konstruktionsdetails übernehmen. Hallo, Gemeinde! Zum Streit um Arndt und Dietrich sei mitgeteilt, daß eigentlich derjenige, der eine These in den Raum stellt, also in diesem Falle die Behauptung, daß Alexe mit dem Mittelalter kompatibel sind, in puncto Beweisen die “Bringeschuld” hat. Wobei ich persönlich mich ja auch über einen Beleg für mein Alex freuen würde…;o) ßbrigens, Arndt: Wissenschaftlich korrekte Bildbelege sind Abbildungen aus der Zeit, die Du darstellen willst, und keine Fotos von Märkten. Ich habe eine Abbildung aus dem 16. Jahrhundert, die im Hintergrund ein Rundzelt zeigt, das einem niedrigen (!) Alex mit einer etwa 60cm hohen Seitenwand frappierend ähnelt…wobei aber erstens der Eingang nicht ins Dach eingesetzt ist und zweitens die Beleinung grundlegend anders ist. Die Ausrede, daß es keine Bildbelege gäbe, da das Alex schon damals ein Mannschaftszelt war und sich die Ikonographie auf die Adelsunterkünfte beschränkt habe, ist faul. In belegten Funden und Schriftzeugnissen kommt es ßUSSERST selten vor, daß ein mehrhundertjähriger Crossover nachzuweisen ist. Ich kenne nur das Beispiel eines Katzbalgers aus dem 16. Jahrhundert, dessen wurmbunte Klinge mit breitem Hohlschliff von einer alamannischen Spatha aus dem 8. Jahrhundert stammt. Es gibt zu fast jeder Zeit in der Periode, die als Mittelalter bezeichnet wird, Abbildungen, die man nun mal erst suchen muß. Und zwar in der historischen Abteilung und in der Kunstabteilung der freundlichen Bibliothek in der Nähe. Da sollte die Suche beginnen, und zu Details kann man ja die Quellen abgleichen, ob sich nicht hier ein Detail findet, das dort fehlte. Bibliotheksbesuche sind die halbe Miete. Extreme Bücherwurming. PANIK! Grüße aus dem Blätterwald Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #126 vom 13. Aug. 1999 15:25 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Jürgen. Gute Wahl; verhältnismäßig leicht herzustellen, leicht transportiert und aufgebaut, bisher viel zu selten zu sehen. Bei dieser Art von Zelt brauchst Du überhaupt keine seitlichen Seilabspannungen, es hält ganz allein durch die Befestigungen der Seitenwände am Boden; ein Grund, warum sie in nächtlichen Lagern so beliebt ist. Beim Aufbau Firststange einlegen, die Tragestangen durchschieben, aufrichten, die Wände straffziehen und mit Häringen fixieren. Und fluchen, weil man vergessen hat, die Kugeln aufzustecken. Als Halterung für die Häringe empfehle ich kurze Schlaufen; erstens sind sie, falls mal gerissen, schnell zu ersetzen, zweitens geben sie dem Zelt mehr Bewegungsfreiheit (vor allem bei starkem Wind Gold wert!), drittens schwächen ßsen die Gewebestruktur der Zeltwände, und wenn die mal reissen- kann sich wohl jeder vorstellen. Die Partie über der Firststange solltest Du mit einem ca. 20 cm breitem Streifen aus dem Zeltmaterial verstärken; aber außen aufnähen! Wenn Du von innen was annähst, sickt Dir in kürzester Zeit an den Nähten Wasser durch (auch wenn es nicht regnet; die Idee zählt). Und am besten auch über die beiden Apsiden ziehen. Direkt über den Dornlöchern kannst Du noch- wieder von außen- eine Verstärkung aus Leder aufnähen; aber immer gut gefettet halten! Die beiden ßsen für die Dornen der Firststangen könntest Du natürlich mit Metallösen machen; aber ich kenne nur einen einzigen Beleg für Metallösen an mittelalterlichen Zelten, und den auch erst seit gestern (danke, Thorsten. Das war TOLL!). Besser ist, Du bohrst mit immer stärker werdenden Nadeln oder Ahlen oder Kochlöffelstielen an den entsprechenden Stellen Löcher ins Gewebe. Nicht schneiden! Geschnittene Löcher zerstören das Gewebe und fasern bald aus. Einfach das Zeltgewebe zur Seite drängen, bis das Loch groß genug ist, und dann mit Knopflochstich fixieren. Normalerweise dringt über diese Löcher kein Wasser ein, da aufgrund der auf dem Zelt lastenden Spannung die Firststange für eine ausreichende Abdichtung sorgt. Als zusätzliche Abdeckung und aus optischen Gründen kannst Du Dir aber noch eine Holzkugel nehmen, ein Loch reinbohren, das gute Stück bunt anmalen und über die rausstehenden Dornen stecken. Oben drauf noch ein Metallfähnchen mit Wappen, falls Du ein Atelicher bist oder zu einer Stadt oder Compagnie gehörst. Ob ein Schmutzstreifen authentisch ist, weiß ich nicht. Abbildungen kenne ich jedenfalls keine. Nötig ist er jedenfalls nicht, sofern Du die Zeltwand bis ganz runter zum Boden spannst. Das einzige, was da dann noch drunter her kommt, ist Wasser, und das läuft auch unter dem Schmutzstreifen durch. Imprägnieren ist eigentlich nicht nötig. Guter Naturzeltstoff (Baumwolle oder Leinen) quillt bei Feuchtigkeit innerhalb kürzester Zeit auf und hält dicht; imprägnierter Stoff tut das nicht mehr, er ist nur dicht durch die Imprägnierung. Und wenn die mal undicht wird… Wichtig ist nur, daß man darauf achtet, bei Regen die Zeltwände innen frei zu halten, soll heißen: Nichts dagegen stoßen lassen. Ich hoffe, ich habe alles. Viel Spaß beim Nähen! Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #127 vom 13. Aug. 1999 15:25 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ach ja, Arndt, noch eines: Wer hat Dir das von dem “Original Schnittmuster” erzählt? War das einer von den Händlern, die auch Keltenkitsch, Visierhelme, Bidenhänder und Thorshämmer als original hochmittelalterlich anbieten? Muß man auch aufpassen, ohne irgendwem zu nahe treten zu wollen. Habe auch schon Kettenbikinis und Conanschwerter unter dem Label “historische Replik” gesehen und Edelstahlwaffen als “schaukampftauglich” angeboten bekommen. JA SOWAS GIBT ES !!! Verlasse Dich auf eigene Recherchen und nicht auf Leute, die Dir alles versprechen, wenn Du Dein Geld daläßt. Erst nachforschen, dann kaufen, dann sparst Du ne Menge Geld. Von der Kanzel (WITZ!) Grüßt Ivo, der sich auch schon ein paar Fehlkäufe zuschulden kommen ließ. P.S.: Dietrich, stimmt das nun eigentlich, daß der Grundschnitt des niedrigen Alex napoleonischen Ursprungs ist?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #128 vom 13. Aug. 1999 15:27 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Jürgen, bei einem Nur-Dach-Zelt mit zwei Apsiden denke ich mir, daß Schlaufen statt ßsen an den Dachplanen die beste Möglichkeit sind, da man diese austauschen kann, wenn sie mal kaputt gehen. Ich habe im Keller noch´n altes Klepper-Zelt aus den 70ern, das auf gleiche Weise aufgebaut ist (wenn ich´s genau bedenke, könnte ich´s mal umbauen - oder verkaufen - Interessenten an die übliche E-Mailadresse). Außenverspannungen werden dort nicht benötigt. Ich würde über dem Dachfirst eine doppelte Lage Material nehmen, sowie an allen Stellen, wo Zug drauf ist. ßsen würde ich nur an den “Austichstellen” nehmen und auf die austretenden Stangen ´ne Holzkugel o.ä. setzen, damit sie ettwas vor Regen geschützt sind. Bei meinem eigenen Zelt sind die ßsen mit Knopflochstich per Hand umgenäht und halten eigentlich sehr gut. Schmutzstreifen ist ´ne interessante Frage. Anhand der Darstellungen, die ich kenne, kann man nichts erkennen. Vielleicht setzt Du von innen, etwas vom Abspannrand entfernt, ´nen Streifen an, der bis zum Boden reicht. Den kann man nicht von außen sehen und außerdem schützt er auch gegen Zug (Hier spricht meine Bandscheibe ;-). Rein von der praktischen Seite würde ich also dazu neigen einen dran zu nähen aber vielleicht weiß da jemand anders mehr drüber. Imprägnierung weiß ich ad hoc nichts drüber, das machen andere aus unserer Gruppe aber ein guter Baumwollstoff sollte auch ohne größere Imprägnierung halten. Bis dann Thorsten (der auch Zeltstoffe im Angebot hat ;-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #129 vom 13. Aug. 1999 15:30 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Geil, drei Leute, eine Meinung, das ich das noch erleben darf! Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #130 vom 13. Aug. 1999 15:33 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sagt mal- Jungs- hätte es nicht gereicht, wenn EINER von uns den ganzen Kram geschrieben hätte? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #131 vom 13. Aug. 1999 15:43 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…wollt ich auch grade fragen. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #132 vom 13. Aug. 1999 15:44 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Es geht auf Feierabend zu - da haben wir alle Zeit zu scheriben ;-) Schönes Wochenende Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #133 vom 13. Aug. 1999 15:46 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Eine Frage zu diesen Zelten: Ein Freund beghauptet grade, das es eine praktikable und “a” Möglichkeit gibt, die langen Stagen wie den Dachfirst in z.B. 3 Teile zu teilen. Er sagte etwas von Holzkeilen, mit denen er das ding dann wieder zusammenhalten wollte… Wie siehts damit aus ? 1. Stabil ??? und 2. Authentisch ???
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #134 vom 13. Aug. 1999 15:50 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Die drei von der Tankstelle… *lach* Nettes Bild, mal alle einig…
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #135 vom 13. Aug. 1999 15:54 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Noch ne Idee… Zur Regensicherung der Durchzuglöcher für die Stangen bieten einige Campingsortimenter kleine schwarze Plastikhütchen. Annehmbarer Ersatz wäre eine zusätzliche kleine, gelochte Lederscheibe, deren Loch kleiner ist als die Spitze der Stangen. Leder bleibt, wenn gefettet, elastisch, dürfte also zusätzlich abdichten. Bietet sich außerdem, wenn man dem Spieltrieb erlegen ist, für kleine punzierte Verzierungen an. Ist vielleicht nicht unbedingt nötig, kostet aber auch nicht unnötig viel Geld, und wenn man schon mal Lederreste übrighat… Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #136 vom 13. Aug. 1999 16:02 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…sniff…immer wieder rührend, wenn man mal Einigkeit erzielt, dann gibt es einfach keine bessere Quelle als die TV-Gemeinde! Das meine ich übrigens völlig ernst! Nochmal eine ganz kleinlaute Frage…wo gibt es denn von dem eben beschriebenen Zelt eine Abbildung im Internet? Hat irgend jemand einen Tip für mich? Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #137 vom 13. Aug. 1999 16:19 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja, so ist das, wenn man in TV eine ernsthafte Frage stellt: Man wird von einer Welle der Hilfsbereitschaft erbarmungslos an die Wand geklatscht. Abbildung im Internet: Keine Ahnung; vielleicht hat Thorsten was. Aber wenn Du mich mal besuchen kommst, zeige ich Dir eine Menge Abbildungen in Büchern. Kleine schwarze Plastikhütchen: PLASTIKHßTCHEN? Aber das unterkalibrige Loch im Leder ist gut. Firststange allein reicht aber, und wenn dann noch die Holzkugel draufsitzt…. Teilbarkeit der Stangen: Stützstangen ja, wenn man sie von der Nahtstelle an in jede Richtung etwa 20 bis 30 cm verdünnt und dann eine Metallhülse als ßbergang drübersteckt. Firststange nein; lastet zu viel Druck drauf. Geht nur, wenn man unter der Verbindungsstelle noch eine Stützstange stellt, sonst hat man nur Sollbruchstellen, die jedes Mal funktionieren. Wie man die geteilten Stangen allerdings mit Holzkeilen sichern will…. keine Ahnung. Schönes Wochenende allerseits! Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #138 vom 13. Aug. 1999 16:27 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dietrich: Danke, nur das mit dem Verdünnen hab ich jetzt nicht bildlich vor Augen gekriegt… Die Plastikhütchen standen hier wohl nur modell für die Lederstücke, oder ? Kann mir nicht vorstellen, daß hier jemand freiwillig von Plastik redet.. *g*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #139 vom 13. Aug. 1999 17:29 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Verdünnen im Sinne von: Den Durchmesser der Stange verringern, also abdrehen oder dünner schnitzen oder abhobeln oder abschwatzen oder ins Feuer legen, Scheiße schreien, wieder rausreißen und die verbrannten Stellen abschmirgeln oder so. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #140 vom 13. Aug. 1999 18:56 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

*glucks, gickel, kicher* Ich wäre wirklich gerne mal dabei, wenn Dietrich ein neues Zelt baut…und das Gestänge “verjüngt”. Dietrich: O.K. den dezenten Hinweis auf BßCHER habe ich verstanden ;-)) Die Frage nach der Abbildung sollte auch von einem ganz anderen Problem ablenken. Um das zu beschreiben muß ich ein wenig ausholen… Schon in der Grundschule zeigte sich, daß ich nicht völlig auf den Kopf gefallen war, meine Lehrer empfahlen damals meinen Eltern mich auf eine sogenannte “höhere” Schule…ein Gymnasium zu schicken. Auch dort zeigt sich, daß mein Verstand zuweilen ebenso scharf war, wie meine Zunge…kurzum ich genoß in meinem Leben eine verhältnismäßig anständige Ausbildung, bin belesen - so sagt man - und kann zu fast jedem dusseligen Gesprächsthema meinen mehr oder minder qualifizierten Senf dazu geben… Jetzt lese ich hier im TV so in den Threads herum und finde diese tolle Beschreibung eines offenbar völlig a…ngemessenen mittelalterlichen Zeltes. UND WAS MUß ICH ZU MEINEM ENTSETZEN - DAS ßBRIGENS GRßßER NICHT SEIN KßNNTE - FESTSTELLEN??!! Ich habe nicht die leiseste Vorstellung davon, was ich mir unter zwei APSIDEN vorzustellen habe! *Kreisch, Schockschwerenot* Also! LIEBE TV-GEMEINDE! FREUNDE, FEINDE UND VERBßNDETE! Laßt mich nicht völlig dämlich sterben! ;-)) Wie habe ich mir ein solches Zelt vorzustellen? Ist eine Apsis einfach die Seitenwand eines Zeltes…oder steckt da mehr dahinter? *Haareraufend* Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #141 vom 13. Aug. 1999 22:44 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Andreas ! Eine Apsis (Plural: Asiden) ist so eine Art Erker oder Vorbau. Für campende Biker beispielsweise ein absolutes Muß, um Nachts nicht von den Ausdünstungen der eigenen Stiefel nebst Inhalt in die ewigen Jagdgründe geschickt zu werden … In Sachen Zeltstange : Also mein Mittelmast (oder firststange oder wie auch immer) ist zweigeteilt und hält prima; naja, das Teil hat auch einen Durchmesser von knapp 15cm … ich weiß, Telegrafenmasten sind nicht A … Wenn geteilte Friststane, dann au jeden Fall mit stabiler (!!!) Metallhülse Auf gar keinen Fall die üblichen Messinghülsen oder andere Blechdinger nehmen, sonst gibt´s tatsächlich die hier beschriebene Sollbruchstelle. Wenn jedes Mastteil mindestens 20cm (besser 30) in die Hülse hineinragt und diese wirklich fest sitzt, sollte eigentlich nichts passieren. Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #142 vom 14. Aug. 1999 01:08 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mist; Teppfuhler … es soll natürlich “Apsiden” heißen
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #143 vom 14. Aug. 1999 01:59 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

*Puh!* Bildungslücke gestopft… ;-) Merci Vielfalt! Ich selbst habe übrigens ein Marquee und bin damit Mega-Zufrieden. Einziger Kritikpubkt: man benötigt drei Leute um es aufzubauen (mit Zweien funktioniert es mehr schlecht als recht…) Wenn ich das also jetzt richtig verstanden habe, dann ist ja am Eigang meines Marquee ebenfalls eine Apsis (glücklicherweise nur eine, da bleibt mir dieser merkwürdige Plural erspart!) Also, dann! Gut´s Nächtle Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #144 vom 14. Aug. 1999 23:18 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Eh…Andreas! Apsis leitet sich von Absinth ab, der zu Verblödung und Erblindung führen kann…;o) Also, ernsthaft: Eine Apsis ist KEIN Vordach!!! Hast Du das Standard-Bundeswehrzelt, auch als “Dackelgarage” bekannt, vor Augen? So ähnlich, und mit einer Firsthöhe von ca. 2m sollte das Ergebnis aussehen. An den Schmalseiten der “Dackelgarage” befindet sich je ein halbrundes Ende, das aus drei (vier?) Dreiecken aufgebaut ist. Dieses Teil nennt sich Apsis. Alles klar? Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #145 vom 15. Aug. 1999 01:53 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke Ivo ! (Nobody is perfect …) Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #146 vom 16. Aug. 1999 01:24 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Gemeinde! War beim Hiller-Markt in Telgte. Dort habe ich etwas gesehen, wogegen Alex-Zelte noch richtig A sind! Eine Gruppe, die sich “Sachsenlager um 1000” nannte, hatte neben zwei richtig schönen Wiki-Zelten und einem Alex DREI!! stinknormale, bunte Campingzelte stehen! Das war die Krönung von allem, was ich bisher an Un-A gesehen habe. Lobet die Alexzelte! Desweiteren habe ich mit einigen Leuten zusammengesessen, (deren Namen ich hier nicht nenne) die mit mir zusammen der Meinung waren, daß es wünschenswert wäre, wenn Dietrich an der Spitze der HMA-Szene stehen würde. Ein einziger Dietrich würde reichen, die übelsten, weniger üblen und leicht üblen A-Fehler zu beheben. Nur ein Punkt ist uns eingefallen, der dagegen spricht: Dietrich achtet auf die allerkleinste Kleinigkeit, ist demnach der (bitte nicht böse nehmen!) megaoberauthentische A-Papst und würde duch diese Haltung den Spaß an der Sache den Leuten nehmen. Wenn also Dietrich bei einigen Sachen tolleranter wäre und an der Spitze des HMA säße, währe der Weg zu einer wikimähßigen Authenzität frei. Wenn ich aber diese pernible Meinung über ßsen und Nieten höre, kann ich nur sagen: ein Glück, daß es Dietrich nicht ist! Gespannt auf Dietrich wartender v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #147 vom 16. Aug. 1999 08:50 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Eh.. na gut, dann eben off-topic. Also bitte, es sollte doch im Interesse eines jeden Darstellers liegen, der sich das Mittelalter auf die Fahne geschrieben hat, so nah wie möglich ans Original zu gelangen. Und das geht nun mal nicht, wenn man nur Prinz-Eisenherz-Comics und “Historische Romane” liest und sich an Filmen wie Ivanhoe oder Robin Hood orientiert. Das fällt unter die Rubrik “Eigenverantwortliches Handeln”, und gerade in bestehenden und noch zu gründenden Gruppen bietet es sich doch an, daß Einzelpersonen sich um Einzelthemen kümmern. Einen Kleidungsspezialisten, einen Waffen- und Schildespezialisten, einen Zelt- und Lagerspezialisten, einen Spezialisten für Etikette und Ehrenkodex, einen für Taktik- und Fechtfragen etc. Leider werden in vielen Gruppen zunächst Schwerter angeschafft, klingende Namen und glorreiche Titel verteilt und dann auf eine Rüstung gespart. Dann kommt ganz lange nix, weil man auf Zelte spart, und da alle genug Spaß haben, beschränkt man sich darauf, dumme Touries, die es eh nicht besser wissen, mit seinem ritterromantischen Fastfood abzufüttern. Statt nach einer Galionsfigur zu verlangen und seine Zeit mit der Suche nach dem Erlöser zu verbringen, sollten alle, die zwecks glaubwürdiger Darstellung nach Infos suchen, ihre Kadaver vom Computer weg in die nächste Bibliothek schleifen und da mit der Detektivarbeit anfangen. Macht, soweit es mich betrifft, einen Heidenspaß und die Hälfte meines Hobbys aus. Ich werde mal einen Thread zum Thema Infosuche anstarten, damit wir hier beim Thema (“Alexzelte und Alternativen” war das Thema, glaube ich…) bleiben können. Verbindlichsten Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #148 vom 16. Aug. 1999 09:48 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ach noch eins zu den Keilen bei teilbaren Stangen: Mir ist da mal von zerlegbaren Mittelmasten erzählt worden, die angeblich furchtbar a. sein sollen. Die werden in der Mitte schräg abgesägt, und in die Schräge werden zwei massive Holzdübel eingesetzt. Wenn man die beiden Hälften dann mittels der Holzdübel wieder zusammensteckt und kräftig mit Seil umwickelt, erhält man eine Konstruktion, die für einen Mittelmast mit senkrechter Belastung tauglich sein dürfte, aber der Belastund, der eine waagerecht verlaufende Firststange ausgesetzt ist, dürfte das nicht standhalten. Außerdem weiß ich von keinem historischen Beleg für diese Konstruktion. Wer weiß mehr darüber? Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #149 vom 16. Aug. 1999 09:49 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Heureka, es ist vollbracht! Der Tread ist doch noch gerettet! Klasse Einträge gepaart mit wertvollen Infos, z. B. Dietrich: Woher bekomme ich solche “Hülsen”, um geteilte Stangen zu einem großen ganzen zu kombinieren? Ich habe mal versucht eine Lanze in so einen Baukasten zu verwandeln, was leider in einem vollständigen Fiasko endete. Habt ihr vielleicht auch noch den einen oder anderen Tip was das “verjüngen” angeht? Fertige Stangen kaufen (z. B. beim Südwest… Okay okay, nicht wieder auf mich einschlagen.), die sind aber reichlich teuer!
Ein trotz allem an Frieden, Harmonie und die Scheibenwelt glaubender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #150 vom 16. Aug. 1999 10:12 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ivo: einen historisch bezogenen Kommentar kann ich weder dafür noch dagegen bringen, aber einen praktischen: Wenn ich etwas von schräg abgesägt höre, dann fallen mir sofort “gebrochene Spitzen” und “Seitliches Weggleiten” ein, und ein Vetrauen in dieses Prinzip will sich trotz Dübel und Seilwicklung nicht ganz einstellen. Da sagt mir die Metallhülsenvariante eher zu. Arndt: Schau mal in größere Baumärkte, in der Abteilung für Heizungsbau u.ä. Dort gibts Rohre verschiedener Durchmesser und Matrialien.
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #151 vom 16. Aug. 1999 10:28 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin! Ich wollte die Keilvariante nur zur Klärung der Keilfrage unters Volk gestreut haben. Gerüchteweise soll es eine Sicherung dieser Variante mittels eines übergeschobenen Schmiedeeisenringes gegeben haben. ßbrigens bezog sich diese Variante nicht auf die alextypischen Wimpelspeerdünnen Stengel, sondern auf einen Mast von der Dicke eines Zaunpfahls, Durchmesser ca. 15 cm oder mehr. Praxistechnisch habe ich mir dieselben Gedanken gemacht, aber anscheinend gibt es einen Anbieter, der diese Masten im Angebot hat. Arndt: Die Ersatzmasten der Pfadfindersortimenter sind aus astfreier Buche und kosten um die 70 bis 80 Mark. Billiger kommst Du beim Selberbau wohl auch nicht weg, von der Fertigungspräzision ganz zu schweigen, so Du nicht gerade Zuflocht bei billigeren Holzsorten suchst. Falls doch, hab ich nichts gesagt. Wenn Du den Beleg für den Alex hast, teile es mir bitte auch mit. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #152 vom 16. Aug. 1999 14:51 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Andreas: Sollte kein “dezenter Hinweis” im Sinne einer spitzen Bemerkung sein; alle meine Belege dieser Zeltform habe ich tatsächlich nur in Büchern. Und die Einladung war ernst gemeint. Das mit der Apsis wurde ja schon weitestgehend erklärt; ergänzend nur noch: Stelle Dir den Grundriß des Zeltes rechteckig vor, mit konvexen Halbkreisen an beiden Schmalseiten. ßber dem Rechteck liegt die Firststange, mit den Endstücken über der Mitte der (gedachten) Schmalseite; und von der Unterseite der Apsis läuft die Zeltbahn pyramidenförmig zu den Endpunkten der Firststange. Klingt das für Dich genauso verwirrend wie für mich? Dann vergiß´ es einfach. Christoph: Hihi. Nette Idee. Aber nur, wenn ich mich König nennen dürfte (um unsere Hochatelichen im Griff zu haben), eine Hausmacht von mindestens 50 Mann bekäme und das Recht zu körperlicher Züchtigung Hätte. ODER ich mache es zusammen mit Tim Schneider und Hermann. Dann wäre die gesamte Mittelalterszene für einen Tag geeint, und am nächsten Morgen könnten wir drei uns einen wundervollen Sonnenaufgang ansehen, aus erhöhter Position, gut am Gestell fixiert, die Arme weit ausgebreitet, und zu unseren Füßen würden Herzöge, Bischöfe, Grafen und Ritter um unsere Klamotten würfeln. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #153 vom 16. Aug. 1999 16:06 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

An Arndt : Frag einfach mal einen Schlosser Deines Vertrauens. Der Mann dürfte keine Probleme damit haben, Dir eine passende Hülse aus entsprechend steifem Material zu fertigen (ST52 o.ä.). Wenn das Teil dann noch so knapp 4-5mm Wandstärke hat, kann eigentlich nix passieren : Was bei nem Genie-Lift 1,2 Tonnen hält, sollte auch nen Zeltmast fixieren. Gruß,
Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #154 vom 16. Aug. 1999 16:39 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi Dietrich! Ganz einfach: Tritt in die Agenda ein! Währe wirklich toll, Dich da zu finden. Entschließe Dich doch dazu, auch HMA zu machen! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #155 vom 17. Aug. 1999 08:29 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Nur so als Hinweis, ein in Dorset ausgegrabenes Haus aus der frühen Eisenzeit zeigt verblueffende Aehnlichkeit zu Heutigen Alexzelten… Ein Bild gibt es hier: www.geocities.com/Athens/Crete/2682/500kelt/haus.jpg Grüße Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #156 vom 17. Aug. 1999 10:09 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Patrick, sei gewiß, ich werde mir die Gelegenheit, Dir für diese famose “Wiederentfachung” der Diskussion einen dicken Humpen was-auch-immer auszugeben nicht entgehen lassen! Prima Fund! In das Dach hochgezogene Eingänge gab es also schon in der Eisenzeit! Darauf ein herzhaftes SCHACH!
Die Suche nun wieder aufnehmender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #157 vom 17. Aug. 1999 10:28 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Mann Leute! Bei Häusern gab`s das Haufenweise! Das läßt aber nicht auf die Bauart von Zelten schließen! Schach? Eher Fettnäpfchen! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #158 vom 17. Aug. 1999 10:47 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt! Danke, das Angebot nehme ich gerne an, da die Tage das Geld für mein nicht-Alexzelt abgebucht wurde, kann ich mir selber eh nichts mer leisten :-) zu Christoph: Ich habe lediglich einen Beleg fuer die Eingangsform geliefert (weit vor dem Mittelalter) und in keinster weise behauptet das es die auch bei Zelten gegeben hat (auch Arndt meinte das er jetzt wieder sucht und nicht das das HAus ein beweis fuer ein Zelt ist.). Der Zweck war eigendlcih nur die Diskussion wieder zum Thema zu bringen. vieleicht gab es ja Zelte in der Art viel früher und im Mittelalter aus Mode/Praktischen/was auch immer Gründen nicht mehr Grüße Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #159 vom 17. Aug. 1999 11:22 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Arndt, dein Beitrag 156 war jetzt nicht wirklich ernst gemeint!?!?!?!?!? Laß mich nicht im Glauben sterben, daß Menschen so etwas ernst meinen können! Komm, lüg mich an und sag, daß das nur ein schlechter Scherz war! Achtung, es folgt Sarkasmus: In der Steinzeit gab es Waffen aus Feuerstein. Ich werde mich jetzt also auf die Suche nach Belegen dafür machen, daß es keine MA-Schwerter aus eben diesem Material gab. Wenn ich keine Belege dagegen finde, werde ich mir ein Schwert aus Feuerstein besorgen. Die Kleidungsfrage ist damit auch geklärt, denn ich habe Hinweise darauf, daß man in der Steinzeit Felle getragen hat. Endlich hat das mühsame Nähen ein Ende! Patrik, wenn ich das Wort “vielleicht” schon höre! *Augenverdreh* Leute, es gibt da einen netten Menschen namens Heribert Illig. Der hat gaaanz tolle Bücher geschrieben. Ganz bestoimmt findet Ihr da Unterstützung . Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #160 vom 17. Aug. 1999 12:51 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Bei einer Ausgrabung im Süddeutschen wurde eine Schmucknadel gefunden, die aus der Spätantike stammt und einen Kopf hat, der eindeutig die Form eines Gummibärchens hat (kein Scherz!). Heißt das jetzt, daß Haribo einen Stand im “authentischen” Teil jedes Mittelaltermarktes (sofern es einen authentischen Teil denn gäbe) aufmachen darf? ROCHADE! Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #161 vom 17. Aug. 1999 13:09 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Philipp 1) Denken, dann Schreiben ! 2) Vieleicht bedeutet spekulation und soll lediglich andere Leute anregen doch weiterzuforschen, ich fuer meinen Teil habe mit dem Problem ansich eh wenig zu tun da ich kein Alex Zelt habe! Ich hoffte einen Hinweis auf eine Zeit zu zu geben in der es solche Zeltformen vieleicht gegeben haben könnte, was nciht heist das ich es annehme sondern das man da mal nachforschen kann. Und WENN es sie gab, DANN waehre es schon interessant WARUM es sie im Mittelalter NICHT mehr gab (zb. Mode oder praktische Gründe) 3) Verbitte ich es mit mit Leuten in Verbindung gebracht zu werden die behaupten es haette das Mittelalter nicht gegeben, diese These ist so großer Schwachsinn das es sich nicht einmal lohnt sie exakt zu prüfen. viele Grüße Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #162 vom 17. Aug. 1999 13:40 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Liebe Schachgemeinde, Doktor Ivo verordnet Euch die Friedenspfeife. Patrick: Da die wenigsten Leute in unserem Hobby wissenschaftlichen Methoden gegenüber aufgeschlossen sind, werden Vorschläge wie Deiner, egal, wie gut sie gemeint waren, sehr gerne als Beleg für daraus hervorwuchernde Theorien hergenommen. Dietrich spielt nun mal in einer etwas anderen Liga, wo erst recherchiert und dann aufgrund einer vorhandenen Materialfülle vorsichtige Theorien angestellt werden.Und deben nicht aus dem hohlen Bauch. Sonst könnte ich es mir auch sehr einfach machen und jegliche runden Zelte mit einer etwas niedrigeren Seitenwand pauschal als Alexe deuten. Käme mir sehr entgegen, habe, wie schon gesagt, auch ein Alex. Daher ist es meiner Meinung nur zu verständlich, wenn er auf Deinen Beitrag allergisch reagiert, weil er nun mal nach einer pauschalen Ausrede für Forschungsfaule riecht. Daß Du es nicht so gemeint hast, ist angekommen, denke ich. Dietrich: Auch wenn Du in den meisten Fällen recht hast und ich die meisten Beiträge neben dem informativen Gehalt recht unterhaltsam fand… nimm Rücksicht auf zarte Seelchen, okay ?;o) Und jetzt Frieden und zurück zur Sache! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #163 vom 17. Aug. 1999 13:44 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Oh, sorry. Sollte jetzt wirklich nur ein launiger Beitrag von mir sein. Ich bin mir im Moment nicht ganz sicher- scherzen wir, oder prügeln wir? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #164 vom 17. Aug. 1999 13:52 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tja, Dietrich, da schwimmt die Grenze… Die einen scherzen, und die anderen fühlen sich, wenn auch nicht geprügelt, so doch mißverstanden. Ich persönlich genieße Deine Beiträge als unterhaltsames Sahnehäubchen auf der fachlichen Diskussion, die hier endlich mal ins rollen kam. Hoffentlich finden wir jetzt mal langsam zum Thema zurück…!? Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #165 vom 17. Aug. 1999 13:52 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Philipp und Dietrich: Touché! {c; Aber ansonsten schließe ich mich Patricks Posting #158 an.
Die Suche trotzdem wieder aufnehmendend Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #166 vom 17. Aug. 1999 14:14 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zu 2) Wenn wir uns für all die Sachen, die es in der Stein-/Bronze-/Eisenzeit/Antike gegeben hat, und die es dann im Mittelalter nicht mehr gegeben hat die Frage stellen, warum das so ist, finden wir ein weites Betätigungsfeld. Denn so ziemlich alles was es gab und gibt war und ist in einem ständigen Wandel. Klar ist es ein interessantes Betätigungsfeld, herauszufinden warum es etwas nicht gegeben hat, nur ist das hier genauso off-topic wie dieser Beitrag hier, denn es ging um einen Beleg für Alex-Zelte, und nicht um die Frage, warum es keine Alex-Zelte gab. Das eine ist Faktum, das andere ist Spekulation. Ich hoffe, Du willst nicht auf den Umkehrschluß hinaus, daß, angeommen es gab sie vorher, es Alex-Zelte auch im MA gab, da es sie vorher gab, und kein Grund bekannt ist, warum es sie nicht mehr hätte geben sollen. Zu 3) Und ich schreibe extra noch, daß Sarkasmus folgt, und Du legst meine Worte trotzdem auf die Goldwaage. ts ts ts… Ich habe Dich übrigens nicht mit Illig in Verbindung gebracht. Illig war nur das prominenteste Beispiel für die Auffassung von wissenschaftlichen Methoden und ihrer Anwendung, die Du hier zur Schau trägst. Interessanterweise geht Deine Ablehnung gegenüber der ßberprüfung der Theorie Illigs soweit, daß Du nicht einmal überprüfst, WAS er behauptet. Wie kannst Du eine Theorie ablehnen, die Du nicht einmal kennst? Herdentrieb? Illig sagt, daß rund 300 Jahre aus dem Frühmittelalter eine großangelegte Fälschung seien, nicht daß es das Mittelalter nicht gegeben hat. Den Schuh #161/1) kannst Du Dir also selbst anziehen. So, nochmal zur Haus-Geschichte: (Sarkasmus folgt) Mir ist kein Beleg für ein Römer-Zelt bekannt, das aussah wie das Colloseum. Auch kenne ich keine Abbildung von einem Ritterzelt, was auch nur die geringste ßhnlichkeit mit dem Kölner Dom hat. Ich habe auch noch keinen Wohnwagen in der Form der Empire State Buildings gesehen. Alles Gute, Philipp P.S. Bevor das Protestgeschrei wieder losgeht, möchte ich nochmal darauf hinweisen, daß ich kein Illig-Vertreter bin. Ich habe auch nicht behauptet, Patrik würde sagen, es hätte Alex-Zelte gegeben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #167 vom 17. Aug. 1999 14:17 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

166 bezieht sich auf 161

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #168 vom 17. Aug. 1999 14:46 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Lieber Philipp! Diesen Wohnwagen KßNNTE es aber doch geben, oder? ;o) Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #169 vom 17. Aug. 1999 15:32 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…es gibt ja auch eine Auto das aussieht wie eine Cola-Dose! Ist das nicht ein Beleg für die Wahrscheinlichkeit, daß es im Mittelalter… AUA! Nicht mit Lexika werfen!… *duckt sich…* ;-))

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #170 vom 17. Aug. 1999 15:37 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…Pferdefuhrwerke gab, die aussahen wie Tonflaschen mit Plop-Verschlüssen? ;-) Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #171 vom 17. Aug. 1999 15:38 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Natürlich könnte es solche Wohnwagen geben! Wir haben das Wissen, das Material und die technischen Möglichkeiten; also bauen wir doch ständig solche Sachen, und unsere Straßen sind voll davon. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #172 vom 18. Aug. 1999 00:13 Uhr Carsten Kreutner   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

hallo, leute ich finde die diskussion ja ganz nett, aber ich werde den eindruck nicht los, daß das schöne wort mit “a” ziemlich oft albern heißen könnte dieses war nicht zum thema authentizität, sondern nur zum thema wie diskutiere ich mit anderen die vielleicht nicht meiner meinung sind. gehabt euch wohl, bis bald bei einem guten schluck und einem kräftigen biss auf einem ma-markt
jeremias, der bogenschütze und alexzelt-bewohner

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #173 vom 18. Aug. 1999 00:17 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

BRUHAHA! Geil! Ich kann mich beim besten Willen nicht dazu durchringen, diese Off-topics zu verdammen. Zu und zu geil. Habe aber noch ne Frage an die A-Zelt-Spezies: Sind die Apsiden aus drei, vier, sechs Segmenten aufgebaut? Danke vorweg, Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #174 vom 18. Aug. 1999 09:41 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hui! Carsten! Das war aber mal ein Seitenhieb…alle Achtung! ;o) Wenn Dir das gefällt, dann machen wir das eben in Zukunft so…dann kannst Du übrigens auch endlich Dein Alex-Zelt als “a”-Zelt bezeichnen… *g* Wenn Du aber den gesamten Thread verfolgst, wirst Du feststellen, daß niemand heruntergeputzt wird, der anderer Meinung ist. Lediglich Leute die behaupten das etwas “echt voll mittelalterlich” ist, nur weil es keinen Beweis gibt, daß es “nicht echt voll mittelalterlich” ist, die sind schonungslos unserer “beissenden” Kritik ausgesetzt…aber das hatten wir ja schon… Und ich sehe das genau so wie Ivo: “off-topics” können manchmal sehr gut dazu beitragen, eine aufgeheizte Debatte wieder etwas näher ans Thema zu bringen…man darf es halt nicht ausufern lassen! Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #175 vom 18. Aug. 1999 11:10 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Casten, ich habe eher den Eindruck, daß Du unsere Art zu diskutieren deshalb als Albern bezeichnest, weil Dir als Alex-Zelter der Inhalt nicht gefällt. Wenn es für Dich albern ist, im Rahmen von Bemühungen um eine historisch korrekte Darstellung unhistorische Dinge zu eliminieren, und GEDULDIGST immer und immer wieder genau das zu erklären, und dafür auch noch als intolerant beschimpft zu werden (wie in soooo vielen Thread geschehen), wenn für Dich MA-Marktleben aus Essen und Trinken besteht, dann hast Du halt ein anderes Hobby. Die in der TV-Gemeinde übliche Bezeichnung dafür ist Spass-Camper (ohne Wertung ;-) ). Dagegen gibt es auch nichts einzuwenden, Du solltest es eben nur wissen, und nicht behaupten, Du würdest Mittelalter darstellen. Aber tröste Dich, Du stehst nicht alleine da. Es gibt sogar große Veranstalter, die zeigen alles von Steinzeit bis Biedermeier, und verkaufen das als Mittelalterlich Spektakulum ;-) Erweitern wir den Rahmen halt NOCH ein bischen, so bis sagen wir 1970, und Dein Alex ist voll in Ordnung… Aber dann baue bitte auch nur bei Hiller, beim Beissel oder auf dem Campingplatz auf. Ich nehme mal an, dafür bekomme ich jetzt wieder Dresche von all den Mimosen hier, aber so ist das Leben nunmal. Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #176 vom 18. Aug. 1999 11:29 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, die ANzahl der Dreiecke ist egal, sie richtet sich nach der Stoffbreite und Nählust. Warum beschleicht mich das Gefühl, daß es hier um alles, nur nicht um Zelte geht…?
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #177 vom 18. Aug. 1999 12:12 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin. Anzahl der Dreiecke ist im Prinzip egal, das ist richtig. Ich empfehle allerdings mindestens sechs Segmente, aus rein optischen Gründen, damit die Rundung auch schön rund wird. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #178 vom 18. Aug. 1999 12:30 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Philipp Langsam kommen wir weiter :) zu zu2: Ivo hat in Eintrag 162 die sache ganz gut dargestellt (bis auf die Tatsache das Dietrich mit meinem Posting gar nicht gemeint war :) sein beitrag war viel zu lustig als das man sich drueber aufregen koennte. Ich musste mir gleich vorstellen wie die naechste Schlacht darum geschlagen wird ob Gummibärchen “a” sind oder nicht :-))) zu zu3: Das mit dem Sarkasmus habe ich nur auf den Absatz darunter bezogen.. kann ja passieren. Aber auch du musst genauer schauen, ich schrieb etwas von EXAKTER pruefung. das bedeutet nicht, das ich mir nicht gedanken dazu gemacht hätte und anhand von publiziertem Material die grundsätzliche Plausibilität geprüft hätte, oder gar nicht weis worum es ging. Letztlich sollten wir das ganze begraben, denn wir haben wohl lediglich aneinander vorbei Geredet (wie so oft im Netz…). Zum guten schluss moechte ich Haddu beiplichten, lasst uns zu den Zelten zurück kommen… *Gummibärchenessend* grueße Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #179 vom 18. Aug. 1999 12:44 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

AAAH, Infos! Danke, Leute. Und für alle, die arrogante A.-Päpste hassen, sei deutlichst darauf hingewiesen: Die Info stammt von DIETRICH und HADUWOLFF! Isses nich schön? Find ich auch! Getz hättich aber noch ne Frage: A-Zelte, also die großen Dackelgaragen, gab es die auch mit niedriger, senkrechter Seitenwand und Seilabspannung, und wenn ja, wie waren sie den Ständen und in welchem Jahrhundert zuzuordnen? Danke vorweg, Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #180 vom 18. Aug. 1999 13:29 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Patrick: Pax. Alles Gute, Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #181 vom 18. Aug. 1999 13:41 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ivo. Dazu ist mir nichts bekannt. Im amerikanischen Bürgerkrieg hat man diese Zelte auf Holzwände gesetzt, um den vorhandenen Platz besser nutzen zu können, aber immer nur, wenn es ein Standlager war. Ansonsten sind mir nur hohe Seitenwände und abgeflachte Dachwinkel bekannt, aber damit sind wir dann wieder beim Pavillon- Typ, der ja schon vertreten ist. Ich habe übrigens meine Unterlagen durchforstet und mich bei anderen Leuten schlau gemacht, aber die typische Alex- Form taucht definitiv zum ersten Mal als englisches Armeezelt im 2. Weltkrieg auf, und selbst da waren die Seitenwände mindestens 1 m hoch. Alles vorher, also auch in der Napoleonik, hat entweder keine oder sehr hohe Seitenwände. Und der ins Dach hochgezogene Eingang könnte, wie einer meiner Berater scherzhaft meinte, von einem Beduinenzelt stammen. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #182 vom 18. Aug. 1999 14:18 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich! Bedeutet Dein letzter Satz, daß die Alexe für Sarazenen-Darsteller evtl. korrekt sein könnten (hochgesetzt)? Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #183 vom 18. Aug. 1999 14:33 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja klar…der Sarazene der mit seinem Kamel und seinem Wüstenzelt einsam und alleine die weite Reise (Pilgerfahrt?) nach Satzvey, Tannenberg oder Kleinkleckersdorf angebrochen hat…der kann ruhig auch ein Alex-Zelt benutzen… ;0) *stiehltsichleisedavon*

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #184 vom 18. Aug. 1999 15:22 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

SCHERZHAFT, Christoph, scherzhaft hat er das gemeint. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #185 vom 18. Aug. 1999 15:37 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Uff! Ich befürchtete schon, daß sich jetzt jeder Alex-Besitzer einen Turban, Pluderhosen, und einen riesigen Krummsäbel holt… ;-) Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #186 vom 18. Aug. 1999 15:46 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zwei Philipp, zwei, und die auf dem Rücken gekreuzt… *rennt*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #187 vom 18. Aug. 1999 15:52 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zwei auf dem Rücken gekreuzte Pluderhosen?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #188 vom 18. Aug. 1999 15:57 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nein, Turbane!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #189 vom 18. Aug. 1999 15:58 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nein, die Zelte natürlich! *grmpf* *eherandiesäbeldachteaberehnichtmehrweißwovorneist*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #190 vom 18. Aug. 1999 16:02 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

UUUUAAAARGGGHHHH !!!!! *kreuzigtsichgleichselber*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #191 vom 18. Aug. 1999 16:45 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dann verteilt Hiller statt Strohballen nur noch Sand und wird von Sarotti gesponsort…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #192 vom 18. Aug. 1999 16:49 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Frage ist nur, wo bekommt Hiller all den Kameldung als Brennmaterial her und kommen die Tjoster auch mit Kamelen zurecht?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #193 vom 18. Aug. 1999 18:52 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

He Leute! Meine Frage war ERNSTHAFT gemeint!!! Erst letztens sagte mir ein Sarazene genau das! Muß auch zugeben, daß bei Abbildungen von Mongolenzelten eine gewisse ßhnlichkeit zu den Alexen durchaus besteht. Also, Dietrich, als allwissender Reenacter, ist ein hochgesetztes Alex für einen Sarazenen/Mongolendarsteller annehmbar? Was die Begründung einer solchen Darstellung im Europäischen Raum währe: Leibgarde Friedrich II., Gesandter, Händler. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #194 vom 18. Aug. 1999 19:43 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Der allwissende Reenactor antwortet: Keine Ahnung. Die einzigen Bilder in meinem Besitz von Zelten, die nicht in Europa stehen, sind Abbildungen von türkischen Lagern bei der Belagerung von Konstantinopolis, und die sehen alle aus wie “europäische” Zelte. Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß ein reisender Sarazene oder Söldner seine eigenen Zelte auf dem Seeweg für ein entsetzliches Frachtgeld nach Europa schafft, wenn er für viel weniger Geld vor Ort fertige Zelte kaufen kann? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #195 vom 18. Aug. 1999 21:02 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Naja Dietrich, daß liegt doch wohl auf der Hand. Die lebten ja schließlich auch nicht hinterm Mond. Der dachte sich: Verdammt es gibt noch keinen Nachweis für unsere Zelte in Europa, also pilgere ich mal dahin und mische mich irgendwo unter das Marktvolk, oder schließe mich den Belagerern einer Festung an, wenn dann einer kommt und die Szene malt, gibt es irgendwann im 20. Jhdt. wenigstens den Nachweis für unsere Zeltformen… Jaja, die waren damals schon clever die Sarazenen… Nur kam keiner um ihn zu malen, das nenne ich Schicksalsschläge der Geschichte… ;o) *nixfürungutichbinjasooooooooalbern*

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #196 vom 18. Aug. 1999 22:45 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin! Zu den Mongolen möchte ich noch bemerkt haben, daß die in Jurten hausten. Und zwar NICHT in den schwarzen Pfadfinderteilen (die, nebenbei bemerkt, unglaublich praktisch, geräumig und wohnlich sind;o). Der Aufbau einer mongolischen Jurte bestand aus einer runden, ca. 1.50m hohen Seitenwand, die aus Stäben in der Machart des guten, alten, stockdeutschen Jägerzauns aufgebaut war. Auf diesem “Jägerzaun” liegen “Dachsparren”, die auf einen hohen Mittelmast zulaufen oder sich freitragend an einer Hilfskonstruktion an der Spitze treffen. Diese ganze Konstruktion wurde dann mit Filzdecken überzogen. Alles in allem eine recht schwere und aufwendige, aber trotzdem durchdachte und mobile Unterkunft. Und zwar für ganze Familienverbände und nicht für einzelne Würdenträchtige. ßhnlichkeit mit Alexen? Nulle! Wer noch mehr und vor allem genauere Info zwengs Mongolenjurten hat, möge ins Detail gehen, ich weiß nicht mehr als die groben Eckdaten. Aber in Herzberg gab es ein Demonstrationsmodell zu besichtigen, vielleicht weiß wer, wem das gehörte. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #197 vom 18. Aug. 1999 23:01 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich, allwissender Reenactor! Deine Aussage widerlegt noch immer nicht die des Sarazenen. Nochmal: Dieser hatte ein hochgesetztes, braungefärbtes Alexzelt und bezeichnete es als für seine Darstellung Authentisch. Bitte gib keine ironischen Sprüche von Dir, sondern widerlege diese Behauptung stichhaltig. Ich würde mich sehr darüber freuen (fiesgrins) :o) Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #198 vom 19. Aug. 1999 08:29 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ßh…Christoph… Die “Bringeschuld” für einen Beleg liegt auch hier bei dem, der diese Behauptung aufgestellt hat, also bei dem nicht namentlich genannten Sarazenen. Wo kämen wir hin, wenn Dietrich für jeden, der eine Theorie aufstellte, die Pflicht zum Gegenbeweis hätte? Also, ich baue weiter an meiner Maya-Feuersteinkeule, die hätten nämlich die Conquistadores aus Südamerika mitbringen können, und weder die Archäologen noch Dietrich können mir beweisen, daß eine solche Keule nicht von einem Söldner des Spätmittelalters benutzt hätte werden können. (War´n Witz, war nur´n Witz) Nicht typisch mittelalterlich sind beim durchschnittlichen Alex die Entlüftungsöffnungen in der Dachplane, die Fenster in der Seitenwand, die Nylonbeleinung und der Plastik-Faulstreifen sowie die Plastik-Verstärkungen am Eingang und der Zeltspitze und die Metallösen. Wenn es sich um ein Südwest-Alex handeln sollte, dient die Braunfärbung zumindest dem Zweck der Tarnung der (braunen) Faulstreifen und Verstärkungsteile. Immerhin etwas. Ansonsten steht die Theorie auf tönernen Füßen. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #199 vom 19. Aug. 1999 09:09 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Christoph. Das muß der Fluch der bösen Tat sein: Man wittert schon Ironie, wenn ich völlig ernsthaft bin. Also nochmal: Ich weiß wirklich nichts über zeitgenössische Beduinen- oder Sarazenenzelte. Und die dargestellten türkischen Zelte sehen tatsächlich so aus wie die europäischen; vielleicht war das so, oder vielleicht hatten die Maler auch keine Ahnung und malten eben das, was sie kannten. Der zweite Teil meines Eintrags sollte der Versuch sein, die von Dir genannten Darstellungsmöglichkeiten vom rein praktischen Gesichtspunkt her abzuklopfen. Und ich meine, aus den genannten Gründen würde ein Söldner oder Händler auf die Mitnahme seines eigenen Campequipments verzichten. Warum sollte ich mir für 200 Dirhem in Kairo ein Zelt kaufen und nochmal 150 Dirhem in den Rachen des Kapitäns werfen, nur für den Transport, wenn ich auf Sizilien ein neues Zelt vergleichbarer Größe für umgerechnet 180 Dirhem kriegen kann? Weil mir die Zeltbauart der westlichen Sahara so gut gefällt, und damit ich überall schon aus weiter Entfernung als Rechtgläubiger zu erkennen bin? Doch wohl eher nicht. Bei größeren Reisekontingenten ist das natürlich was anderes. Es scheint wenig wahrscheinlich, daß Richard Löwenherz bei Akkon an Land ging und zuallererst 8000 Zelte beim ersten Zeltmacher des Ortes bestellte….. DAS war jetzt ironisch. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #200 vom 19. Aug. 1999 09:36 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na also, es geht doch!
Ein sich ob der sachlichkeit sehr freuender Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #201 vom 19. Aug. 1999 10:08 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ivo, ich hätte noch eine Ergänzug für 198/letzter Absatz: “…und überhaupt die ganze Optik” Beim intensiven Bildquellenstudium bekommt man nach einiger Zeit zwangsläufig ein Gefühl dafür, was maurisch- und europäisch-mittelalterlich aussieht, und was nicht. Man erkennt den jeweiligen Zeitgeschmack, kann (oberflächlich) den Zeitgeist nachvollziehen. Dabei ist eines Sicher: egal, was man mit so einem Alex macht, ob die Plastikteile entfernt werden, ob es gefärbt wird, es wird nie nie nie auch nur ansatzweise weder europäisch noch maurisch mittelalterlich aussehen. Wie ein Auto: Funiert es komplett, daß der moderne Lack nicht mehr erkrennbar ist, ersetzt das Plasitkamaturenbrett durch eines aus Holz, hänge Jutesäcke üner die Reifen, und binde sie fest, und es ist auch nicht mittelalterlicher als vorher. ;-) Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #202 vom 19. Aug. 1999 10:37 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Philipp! Ich habe dem braungefärbten Alex nur zugestanden, daß die Färbung der Tarnung der Plastikteile zugutekommt, was zumindest optisch die gröbsten Brüche überspielt und zumindest dafür zwar kein Lob verdient, aber zumindest ein Bemühen erkennen läßt. Ich habe aber nie behauptet, daß das Alex, welcher Region auch immer es zugeordnet sein mag, als mittelalterlich zu bezeichnen sei. Lies noch mal meinen Eintrag, dann wirst Du verstehen. Nix für ungut. Liebe Gemeinde, Freunde, Römer, Landsleute! Noch mal zum A-Zelt, Modell Groß-Dackelgarage mit Apsiden: Ich stelle mir gerade eine Firsthöhe von 2.20m und eine Grundfläche von 2.50 auf 3m mit Apsiden von einem Radius von 1.25m vor, ohne Seitenwand, ungefärbt,aufgebaut aus Baumwollköper mit Buchenholzstangen…scheint mir recht “zeitlos” und vom 13. bis ins 16. Jahrhundert benutzbar, den weiter unten geposteten Buchmalereien meine ich das auch entnehmen zu können. Irre ich im Detail? Danke für Hinweise schon mal im Voraus. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #203 vom 19. Aug. 1999 11:12 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich! Die Argumentation hinckt ein wenig. Wenn ich das dem Sarazenen sage, lacht der doch nur und wird sagen, daß er von Wegen Reise genausoviele Beispiele anführen könnte (z. B. stauferfeindliche Lothringer in Hessen). Also kann ich weiterhin nur sagen: “Das ist ein Alex” und er sagt dann: “Diese Form ist A., weil Sarazenenzelte so aussahen.” Ich habe mich nicht intensiv mit Sarazenen beschäftigt, daher: ähöh… Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #204 vom 19. Aug. 1999 11:36 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi Ivo, ich bin voll auf Deiner Seite, ich hatte gar nicht behautet Du würdest… Ich wollte nur - ergänzend - etwas bemerken. Christoph, gaaanz einfach, sag ihm, er kann Dir sonst etwas erzählen, ohne Primärquellen glaubst Du im gar nichts. Und selbst wenn, und ich sage WENN, also wenn er eine Abbildung hervorzaubert, die ein Beduinenzelt zeigt, daß in Größe UND Form einem Alex entspricht, selbst dann möchte ich bezweifeln, daß der Stoff bei einem Beduinenzelt so billig ausieht und so verspannt wird wie beim Alex. Außerdem: wer einen Sarazenen darstellen will, muß handwerklich perfekt arbeiten. Maurisches Handwerk war dem mitteleuropäischen sehr weit überlegen. Da war nichts schief. Gebrauchsgegenstände, Kleidung, einfach alles war von unvorstellbarer handwerklicher Perfektion. Ich würde mich nicht erdreisten, einen Sarazenen darzustellen, da ich weiß, daß ich es gar nicht könnte, ohne groben Pfusch zu zeigen. Und da will ein Alex-Besitzer, der sich noch nicht einmal ein Zelt selbst genäht hat, ernsthaft einen Sarazenen darstellen? Laughing out loudly! Philipp

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #205 vom 19. Aug. 1999 12:44 Uhr Philipp Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Philipp Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Kein Protestgeschrei? Keine persönlichen beleidigungen? Häää? Habe ich irgendwas falsch gemacht? Philipp (grübelnd)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #206 vom 19. Aug. 1999 12:52 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja, du hast gepostet, als alle in der Mittagspause waren… Wart mal ab, bis sie verdaut haben….. *g*
Ivain der Wanderer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #207 vom 19. Aug. 1999 12:56 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jeder “echte” Sarazene hätte doch schon längst zum Jihad aufgerufen… Phillip? Lebst Du noch? ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #208 vom 19. Aug. 1999 12:56 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Zu den Beduinenzelten sei bemerkt, das lediglich die eingangsform an die des Alex erinnert. Die restliche Form und abspannung aehnelt ihm etwa so wie der Kölner Dom einem Reihenhaus - bei beiden wird man wenns Reget nicht nass wenn man sich reinstellt - Hinzu kommt das ich auch bei Beduinenzelten die eingangsform nur bei Heute im gebrauch befindlichen gesehen habe, zu welchen aus dem Mittelalter kann ich nichts sagen, weil noch nie gesehen. Insgesammt denke ich ist ein Alex für einen Sarazenen eher ganz unpassend. Grüße Patrick.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #209 vom 23. Aug. 1999 12:01 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Leute! Was die “Originalschnitte” diverser Zelte angeht, fällt mir noch ein, daß es bei diversen Pfadfindersortimentern Zelte mit den Namen “Sahara”, “Beduin”, “Nomad” u.ä. gibt. Sollte etwa der Sarazene mit dem Alex eine der Modellbezeichnungen für bare Münze genommen haben? Dann wäre dieses Rätsel schon mal gelöst. Tip für die Leute, die sich ein Zelt bauen wollen: Als senkrechte Stangen eignen sich die Pfadfinder-Wimpelspeere, die gibt es in 2.20m und 2.60 Länge für Preise von 70-80 Mark bei Süd-West, sind zweiteilig, aus Eschenholz, mit Messinghülse ausgerüstet. Außerdem gibt es da noch massivere Masten von 2.50 und 3m Länge von ca. 45 bis 60 Mark, zweiteilig, mit Stahlhülse, 5 cm dick. Noch einen zu den A-Zelten/Dreieckszelten/Dachzelten/Groß-Dackelgaragen: Habe gerade einige Zelte dieses Typs auf diversen Märkten betrachtet. Eindrücke: Firststangen sind nicht unbedingt erforderlich, und eine Apsis wird auch mit vier Dreieckssegmenten schon schön rund. Vielleicht freut sich ja doch wer über diese Info. Demnächst wird Zeltstoff gekauft! Yeah! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #210 vom 23. Aug. 1999 12:05 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Leute! Was die “Originalschnitte” diverser Zelte angeht, fällt mir noch ein, daß es bei diversen Pfadfindersortimentern Zelte mit den Namen “Sahara”, “Beduin”, “Nomad” u.ä. gibt. Sollte etwa der Sarazene mit dem Alex eine der Modellbezeichnungen für bare Münze (Dirhem? Florin? Gulden?) genommen haben? Dann wäre dieses Rätsel schon mal gelöst. Tip für die Leute, die sich ein Zelt bauen wollen: Als senkrechte Stangen eignen sich die Pfadfinder-Wimpelspeere, die gibt es in 2.20m und 2.60 Länge für Preise von 70-80 Mark bei Süd-West, sind zweiteilig, aus Eschenholz, mit Messinghülse ausgerüstet. Sollten einer vertikalen Belastung standhalten. Alternative: Rundstangen aus dem Holzgroßhandel, da kostet der laufende Meter selten mehr als 4 Mark. Außerdem gibt es bei Südwest noch massivere Masten von 2.50 und 3m Länge von ca. 45 bis 60 Mark, zweiteilig, mit Stahlhülse, 5 cm dick. Noch einen zu den A-Zelten/Dreieckszelten/Dachzelten/Groß-Dackelgaragen: Habe gerade einige Zelte dieses Typs auf diversen Märkten betrachtet. Eindrücke: Firststangen sind nicht unbedingt erforderlich, und eine Apsis wird auch mit vier Dreieckssegmenten schon schön rund. Vielleicht freut sich ja doch wer über diese Info. Ich jedenfalls gedenke mir ein so´n Zelt zu bauen. An dieser Stelle noch mal Danke für Infos. Demnächst wird Zeltstoff gekauft! Yeah! Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #211 vom 23. Aug. 1999 12:07 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Whoops…sorry für Verdoppelung…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #212 vom 24. Aug. 1999 12:13 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Ich bin jetzt, was Abbildungen angeht, doch noch fündig geworden, und zwar- wer hätte das gedacht- in der TV- Linksammlung. Dort gibt es einen Eintrag “Tentsmith”, und bei den verschiedenen Typen findet man unter “Conical Tent” das von Thorsten in No. 108 angesprochene Alex- ähnliche Glockenzelt und unter “Medieval Double Belled Wedge Tent” das von Andreas in No. 136 hinterfragte A- Zelt. Beides komplett mit verschiedenen Maßen und Abbildungen. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #213 vom 25. Aug. 1999 08:40 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Ja so ist es, nur das wir das wohl kaum als Alex beweis nehmen können, denn 1) sieht das ganz anders aus (weder seitenwand noch Dach sund gleich) und obendrein nicht für Mittelalter geeignet (“The French Infantry in 1753”) 1753 ist wohl ne Ecke zu Spät… Grüße Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #214 vom 25. Aug. 1999 09:03 Uhr Nikolaus Hofbauer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nikolaus Hofbauer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tag, denke nicht daß der von Dietrich genannte Link zur PRO-ALEX Beweisführung dienen sollte, außerdem wäre ein Photo in einem Katalog eines kommerziellen Zeltherstellers wohl kaum als historische Quelle zu werten. Wo ist das Problem zu akzeptieren, daß es hunderte zeitgenössische Abbildungen von Zelten gibt, die KEINE Alexe zeigen ! Selbst wenn du irgendwo EINE Primärquelle auftreibst, die ein Zelt zeigt, daß irgendwie wie ein Alex aussieht, wäre daß nur ein Beweis dafür daß es in der Masse anderer Zeltformen untergehen müsste. Das Darstellen der EINEN und EINZIGEN großen Ausnahme sollte aber nicht zum Standard einer historischen Darstellung werden. Gruß von einem der gerade sein Zelt plant Dietrich PS: äh, Thorsten, hast du mein Mail gekriegt ?
Nikolaus ------ a.k.a. ------ Dietrich von Aggstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #215 vom 25. Aug. 1999 10:16 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Sorry, mein letzter Eintrag sollte auch kein Beitrag zur Beweisführung sein. Lediglich ein Verweis auf eine Abbildung dessen, was an Zelttypen in 108 und 136 angesprochen worden war. Es gibt tatsächlich einen Alex- Typ, der dem genannten “Conical Tent” verblüffend ähnelt; Thorsten und ich haben diesen Typ im Angelbachtal gesehen. Und ich habe mehrere Abbildungen aus dem 15. Jhd., die genau diese Zeltform als einfache Soldatenunterkunft zeigt. Also auch wenn dieses Zelt in besagtem Katalog als “French 1753” bezeichnet wird, kann man die Form und Ausführung als durchaus mittelalterlich durchgehen lassen. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #216 vom 25. Aug. 1999 11:04 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Halloho! Habe auch nochmal bei den Tentsmiths nachgeschaut. Das von Dietrich beschriebene Zelt ähnelt frappierend dem normalen Alex, also meinem Campingzelt mit der niedrigen(!) 60cm-Seitenwand und um die 4m Durchmesser. Jauchzet und frohlocket. Fast beschleicht mich ein Anflug von Schadenfreude, wenn ich bedenke, wie viele Leute das hochgebockte Alex mit der 1.50m-Seitenwand als Ritterzeltersatz gekauft haben und in der Vergangenheit meine niedrige Seitenwand als absolut unhistorisch abqualifizierten… Muß ich also doch nur das Plastik verstecken/entfernen, die Nylonbeleinung gegen Hanfseil auswechseln und den Metallstecken durch einen Holzmast ersetzen? Wie muß ich den Eingang ändern? Das Zirkelgestänge gegen einen Holzstecken austauschen, und gut? Dietrich, Du hast das 15. Jahrhundert erwähnt. Hast Du Info bezüglich des 16. Jahrhunderts? Und richtung Hochmittelalter? Bitte, bitte teile es uns mit. Weiterhin neugierig und lernbereit (und ich baue mir doch noch ein A-Zelt!) Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #217 vom 25. Aug. 1999 11:30 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sack und Asche! Vergesst meinen letzten Eintrag. Ich hab mich vertüddelt und das Snow Walker Tent angeschaut. VERGESST ES ! ! ! Das von Dietrich erwähnte Zelt ist kegelförmig, ohne Seitenwand und einem überlappenden Schlitz in der Zeltplane als Eingang. Zu früh gefreut. Läßt sich auf Alex-Basis nur durch entfernen der Seitenwände und Montage eines Eingangsschlitzes realisieren. Sorry für Fehlinformation. Mit säckeweise Asche auf dem Haupt Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #218 vom 14. Okt. 2008 01:41 Uhr Michaela (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Michaela eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht besser spät als nie

Um mal fast 10 Jahre nach dem letzten Post meinen Senf dazu zu geben:
In Regensburg im Historischen Museum am Dachauplatz hängt eine Darstellung aus dem 13. Jahrhundert von der Belagerung Schlag-mich-tot (ich hab es vergessen, müsst nur hinfahren und nachschauen), Heinrich oder wer auch immer. Die einfachen Soldaten sind ALLESAMT in Alex-Zelten untergebracht, eindeutig und ohne jeden Zweifel. Die stehen da nicht vereinzelt, sondern gleich mal in Massen herum. Nur die Höherrangigen nächtigen auf dieser Darstellung in Rundzelten. Und mal ehrlich: ist ja auch nachvollziehbar. Woher soll der einfache Soldat ein so teures Zelt bekommen, wenn er auch einfach eine Plane mit zwei Wänden nehmen kann und die mit drei Stangen befestigen muss?
Wer genaueres wissen will, muss warten, bis ich wieder in das Museum komme und mir die Daten notiere…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #219 vom 14. Okt. 2008 08:48 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht @Michaela

Ich steh gerade auf der Leitung, was die Aussage deines Eintrages angeht. Soll das jetzt ein Argument “Pro Alexzelte sein?”.
Dann muss ich dir widersprechen. Benutzung von Alexzelten bei irgendwelchen Veranstaltungen (egal in welcher Masse und leider arbeiten manche Museen bei solchen VAs auch nicht nach historischen Maßstäben) ist kein Argument für die Verwendung in der Darstellung.
Wobei ich mich gerade frage, ob du wirklich die Zelte meinst, von denen hier die Rede ist. Die Alex- Zelte die ich kenne (und das schon seid meiner Pfadfinderzeit von vor 16 Jahren), sehen alle anders aus, als du gerade beschreibst.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #220 vom 14. Okt. 2008 08:55 Uhr Heino Ude   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Alexzelt

mal als Beispiel:
www.sjr-a.de/[…]/content_material_zelt_alexzelte.p[…]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #221 vom 14. Okt. 2008 09:18 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alexzelte im hist. Museum in Regensburg

Hallo Michaela,
Also ich war schon im hist. Museum in Regensburg, und kann mich an keine “Darstellung aus dem 13ten Jahrhundert” erinnern, geschweige denn eine, die “Alexzelte” oder eine ähnliche Konstruktion zeigen würde. Was meinst Du überhaupt mit “Darstellung” Gemälde, oder wie?
Poste doch mal ein Bild, damit wir wissen, was Du meinst.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #222 vom 14. Okt. 2008 09:24 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alex-Zelt oder "A"-Tent

Ich glaube Michaela meint keine Alexzelte im klassischen Sinne, sondern Unterkünfte in einfachen A-Tents, genannt so aufgrund ihrer Form eines “A” ..
Kann das sein ?
Gruß Ronnie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #223 vom 14. Okt. 2008 10:00 Uhr Michaela (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Michaela eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ;-)

Neeeein, Du hast mich falsch verstanden! Das war PRO-Alex, schon richtig, aber ich beziehe mich auf eine eindeutige bildliche Darstellung aus dem 13. Jhd. im Regensburger Museum am Dachauplatz. Das gleiche Museum, in dem auch schöne alte Trippen etc. ausgestellt werden, also die historisch sehr gut recherchiert halt original aus der Zeit sind….Und dort tauchen die eben für den einfachen Soldaten in Massen auf. UInd zwar genau in der Dackel-Garage-Form, wie sie oft kritisiert wird…kann durchaus sein, dass Ronnie ins Schwarze getroffen hat ;-)
Allerdings muss ich sagen, ich bin gegen die Verwendung von Plastik, Reissverschlüssen oder ähnlichem, da muss man dem Reenactment einfach Rechnung tragen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #224 vom 14. Okt. 2008 10:55 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nochmal Bild

Hallo Michaela,
Ich wiederhole mich einfach mal: was für eine “bildliche Darstellung”
Ich war in der Ausstellung, besitze die Ausstellungskataloge dazu. Trippenbefunde aus dem Spätmittelalter, ja.
“Bild aus dem 13ten” nein.
Das einfachste wäre wohl, wenn Du mal ein Bild davon machen tätest.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #225 vom 14. Okt. 2008 11:14 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht kein Alex

Michaele schrieb:
»…eine Plane mit zwei Wänden…«
Wie bereits erwähnt wurde: das ist dann jedoch kein Alex.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #226 vom 14. Okt. 2008 11:39 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bild

Hallo,
Isses das?
www.diu-minnezit.de/share/[…]/IMGP2426.JPG
www.diu-minnezit.de/share/[…]/IMGP2427.JPG
www.diu-minnezit.de/share/[…]/IMGP2428.JPG
www.diu-minnezit.de/share/[…]/IMGP2429.JPG
(Danke an Tomasz Nowak für die Bilder)
Wenn ja, das ist frühes 16tes Jhd, nicht 13tes (Belagerung Regensburg durch den bayr. Herzog) Ich hab keine Gesamtaufnahme, aber ich seh weder Dackelgaragen noch Alexzelte.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #227 vom 14. Okt. 2008 12:21 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gesamtbild

Imareal hat ein Bild der gesamten Szene:
tarvos.imareal.oeaw.ac.at/server/images/7000246.JPG
A-Tents, Dackelgaragen oder gar Alex-Zelte kann ich da aber keine entdecken.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #228 vom 14. Okt. 2008 19:29 Uhr Michaela (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Michaela eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Falsches Bild

Nein, das war es nicht. Ich hab ja gesagt, wartet ab, bis ich wieder reinkomme, dann poste ich alle Daten…und ich weiß, dass ich mich nicht täusche, weil ein Kommilitone dabei war, der auch noch extra gesagt hat, schau an, ist also doch belegt…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #229 vom 15. Okt. 2008 11:31 Uhr Hans-Christoph (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Hans-Christoph eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht A oder B

Mal zum Verständnis; von welchem Zelttyp sprichst du nun? A oder B oder ein unbekanntes C? Zumindest A und B haben nichts miteinander zu tun…
www.zone3.de/aoderb.jpg
HC | Gericheim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #230 vom 15. Okt. 2008 18:09 Uhr Dorothee (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dorothee eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ich vermute, sie meint C..eben ein Keilzelt

…Lotta…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #231 vom 15. Okt. 2008 22:45 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht B

Kegel wäre B.
Lassen wir die SPekulation und harren der Fakten.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #232 vom 16. Okt. 2008 15:07 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adminhinweis:

Die OT Diskussion um Getelde/Apsiden-/Doppelkegelzelte habe ich hierhin verschoben:
[Taverne, Thread: Zelte]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #234 vom 08. Mai. 2010 07:38 Uhr Beitrag anonymisiert

nach oben / Zur Übersicht omg die A disskussion wieder

Nun es kommt halt drauf an wo man siedelt sag ich mal, inwieweit dort eine Historische Belegung gefragt ist, zb ist mir in FF ziemlich wurst ob da jemand ein Alex aufklappt.
Was mir aber in FF dieses Jahr aufgefallen ist war die schiere Zahl der West Coast Alexzelte, woher ich das weiß, nun der Aufsticker Westcoast war noch auf den Zelten drauf, von außen gut lesbar..
Blickt man mal auf die Bilder der Zelte sieht man wie gemischt alles war, ich habe mich mit meinem kleinen Grabfund Wiki Gestell mit Schiffssegeltuch, umzingelt von WestCoast ziemlich einsam gefühlt…
Was mir hier in der Disskussion fehlt ist mal die Aussage von Westcoast woher ihre Zelte stammen und ob sie die Historisch belegen können, hat da mal jemand nachgefragt? Westcoast zaubert die Zelte ja nicht aus dem Hut, auch deren Zelte haben sich aus einem Historischen kontext entwickelt und sind immer wieder verbessert worden, klingelt doch mal bei Westcoast an und dann Disskutiert mit Fakten weiter, auf denen Fussend man weiter forschen kann.
ich für meinen Teil kenne die Alexzelte nur aus Asterix und Obelix bei den Römerlagern…
letztendlich ist es der historische Anspruch an sich selbst, wie man sein Zelt belegen kann.
ich selbst hasse die A Disskussion ja wie die Pest, ich habe es lieber man spricht von Optisch annähernd historisch korrekt interpretiert, wirkliches A kann nur derjenige hervorzaubern der ein komplett erhaltenes Zelt hervorzaubert, und das kann meines Wissens nach niemand.
viele Mittelalterliche Abbildungen sind auch nur vereinfachungen, die dem Zeichenstil geschuldet waren, man kann daraus selten auf die Grösse und Zeltnaht und verteäuung und das Material der Bemalung impregnierung schliessen.
dem 0815 turi ist das egal hauptsache es sieht mittelalterlich aus und unterscheidet sich von den Zelten die man in modernen Zeltkatalogen findet…

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #235 vom 08. Mai. 2010 09:52 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Bißchen spät nach zwei Jahren wieder in die Diskussion einzusteigen.
Das es Zelte von Westcoast oder auch Famwest gäbe die nach historischen Vorbildern entworfen oder gar weiterentwickelt worden seien, wäre mir völlig neu. Die lustige Konstruktion dieser “Ritterzelte” mit den seitlichen Stangen habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Vom Alexzelt mal ganz zu schweigen. Da kann man deuteln wie man will es wird einfach kein historischer Zelttyp.
Natürlich kann man auch die Diskussion wie man das Kind nennen will noch einmal aufwärmen, es bleibt halt dabei das man ein gerüttelte Maß Kritik braucht damit man das Ergebnis dann guten Gewissens als historische Darstellung an den Mann bringen kann.
Wenn es natürlich ausreicht das es einem Besucher als vage mittelalterlich erscheint kann mans natürlich auch ganz sein lassen mit den Vorlagen. Nur ist dann das Ettikett “mittelalterlich” oder gar “historisch” mehr oder minder eine dreiste Lüge ins Gesicht des Besuchers.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #236 vom 13. Mai. 2010 00:11 Uhr Beitrag anonymisiert

nach oben / Zur Übersicht sorry

ABER es fällt mir wirklich schwer
in der liste ein 2010 zu sehen darauf zu posten und dann festzustellen das der letzte Post von 2008 war…
Westcoast ist falsch ich hab mich da vertan, es stand Südwest drauf…
und mir ist die schiere Menge an Alexzelten in FF aufgefallen, es war schon regelrecht erdrückend, kann doch nicht sein das nach 2 jahren Stille im Forum, Grass über das Thema wächst…
wobei die Stille im TV Forum wahrlich erschreckend ist, ich hab TV noch wesentlich lebendiger in Erinnerung…

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Avatar
Eintrag #237 vom 13. Mai. 2010 19:46 Uhr Wilfried Masberg   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht bitte ??

Bitte, was ist ein “Alex-Zelt”?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #238 vom 14. Mai. 2010 17:46 Uhr Thorsten Ropella  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten Ropella eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Erklärbär

Das sogenannte Alexzelt, wird auch als Saharazelt verkauft.
www.geckogmbh.de/bilder/zelt1.jpg
Hier eine sogenannte Dackelgarage, oder auch A-Tent.
etc.usf.edu/clipart/49700/49743/49743_a_tent_lg.gif
Solche und auch Variationen werden auch Normanzelte genannt
westernshow.halang.de/oktober atent mit apsis.jpg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #239 vom 14. Mai. 2010 18:56 Uhr Wilfried Masberg   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht na, die letzten beiden sind traditionelle "Telte"

na, die letzten beiden sind traditionelle “Telte”. Das A-Tent wurde so z. B. als Telt von den Braunschweiger Jägern im amerikanischen Freiheitskrieg benutzt und das ganz untere ist ein sogenanntes “godet Teld”, wegen de Apsen.
beide Formen brauchen keine Spannseile.Allerdings darf man beide auch aufm Markt o.ä. nicht korrekt aufbauen.
Graben um das Zelt und die Mitte gut spatentief ausgehoben. Die Erde wird als “Bank” innen aufgeschichtet.Die Häringe stecken im Graben, deshalb die langen Schlaufen.
Beide Modelle sind also schon etwas länger in Gebrauch, wobei die ersten “Getelde” wohl aus dem “Norman-Zelt” entstanden sein dürften, und das A-tent denn wohl der Vorläufer des Norman, so rein von der technischen Entwicklung

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #240 vom 14. Mai. 2010 19:12 Uhr Wilfried Masberg   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht entsprechend Gruben

Dem A-zelt entsprechend Gruben hat man auf dem Kohlmarkt ? in Braunschweig gefunden. Sie stammen aus der Anfangszeit des Marktplatzes “Braunschweig” und wurden nur im Sommer genutzt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #241 vom 15. Mai. 2010 13:25 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Zwischen Alex- Zelt und Saharazelt gibt es noch ein paar kleine Unterschiede (zumindestens nach Ausführung). Das klassische Alexzelt hat eher eine niedrige Seitenwand und einen Dreieckigen Eingang, wärend das Saharazelt einen Rechteckigen hat..

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne