Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Anreise in Gewandung

Einträge 1 bis 39 (von insgesamt 39 Einträgen)
Eintrag #1 vom 01. Mrz. 2002 16:04 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie macht Ihrs?

Hallo,
eine vielleicht komische Frage - aber wie reist Ihr zu einem Markt etc. an?
Bei einem Mehrtagestreffen, mit Zeltaufbau, würde ich jetzt - sontan - in Jeans und T-Shirt anreisen und wenn die Hütte steht, mich gelassen umziehen.
Und bei einem Tagestreffen? Ich kann doch nicht 150km im dicken Wollkleid (nein, ich habe keine Klimaanlage), mit Trompetenärmel (nein, auch kein Automatik) im KA anreisen. Aber vor Ort Umziehen geht doch ohne eigenes Zelt auch nicht.
Was also tun?
Grüße, Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 01. Mrz. 2002 19:04 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Spaß an der Tankstelle

Hi Angelina,
dieses Thema wurde schon in den Einsteiger threads berührt aber eben nur nebenbei.
Ich denke da kann wirklich nur jeder nach seinem persönlichen Gusto sprechen.
Wie Du schon sagst, anreise im dicken Wollkleid ist so ne Sache.
Ich stelle mir gerade eine höfische Dame in Ihrem Kleid vor, die darin auch ein Zelt aufstellt.
Wäre sicher ein Schauspiel.
Für mich beginnt eine Veranstaltung mit der Abfahrt zuhause. D.h. ich reise schon gewandet an. Das gehört für mich zur freudigen Einstimmung.
Ebenso reise ich so ab.
Da ich zudem nicht nur HMA sondern auch FMA mache und Handwerker oder einfaches Volk darstelle gibt es auch keine Probleme mit den Klamotten, soweit ich dann welche anhabe zu arbeiten, sprich das Zelt aufzubauen.
Ich erinnere mich mit Grausen an den Aufbau des Lagers Ende August.
Selbst mein dünner Leibrock war mir zu heiß.
Also flux eine Stück Tuch passend gefaltet und um die Körpermitte gegürtet, fertig war ein witterungsgerechtes Kleidungsstück. Mit Bruche wäre es noch einfacher gewesen, muß mir wohl oder übel doch ein paar nähen.
Selbst in einem dünnen wollenen Gewand hätte ich da vermutlich 3 Kilo abgenommen nur beim Aufbau.
An meiner Tankstelle dürften sie inzwischen gewohnt sein wie ich da Freitags oft genug einmarschiere, und in der S.-Bahn oder im Zug hatte ich auch schon so manche nette Unterhaltung mit Interessierten Menschen.
Also bis denne, im Stetten im Juli.
Harwalt von Biberach FRB und sine temporis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 01. Mrz. 2002 19:34 Uhr Nathalie Sievert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Einfach fragen!

Hallo Angy,
das Problem kenne ich gut. Ich mußte bisher meistens mit dem Zug fahren. Das erste mal sind wir als Wikis in Klamotte ins Abteil gestiegen. Es war nur am Anfang lustig, mit Fortschreiten der Reise wirklich nur etwas für sehr Nervenstarke (Ich weiß jetzt, wie sich eine fünfköpfige Kuh fühlt….)Das nächste mal hab ich mich vor Ort im Dixi umgezogen, was ich dir aber nur im Notfall empfehlen kann… Und seitdem frage ich einfach an irgendeinem Zelt - dessen Bewohner irgendwie einen vertrauenswürdigen Eindruck machen;-) - ob ich mich kurz umziehen darf. Klappt prima!
Bei Mehrtagestreffen mit Aufbau kannst du auf jeden Fall in Jeans und Shirt anreisen.
Liebe Grüße, Thordis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 02. Mrz. 2002 00:35 Uhr Barbara (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Barbara eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eigentlich kein Problem

Hallo Angy,
ich habe kein Auto und benutze meistens den Zug und/oder die S-Bahn, ab und zu auch ein “befreundetes” Auto. ;-) Wenn ich mit dem Auto fahre, ist das gar kein Problem (= Gewandung). Fahre ich mit dem Zug, bin ich so in ca. 90 % gewandet. Die restlichen 10 % ergänze ich dann (= korrigiere) an Ort und Stelle (es gibt immer eine Möglichkeit). Nur wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin, muss ich “normal aussehen”. :-)) Ansonsten: wie Harald sagt, die Leut’ im Zug / in der S-Bahn sind neugierig und (meistens) freundlich.
Barbara

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 07. Mrz. 2002 07:49 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Regeln des Veranstalters

Nicht zu vergessen: Auf den besseren Veranstaltungen ist vorgeschrieben, ab wann man nicht mehr in zivil rumzutanzen hat, um das Gesamtbild nicht zu stören. Aber zu solchen Zeiten sollte der Aufbau dann auch schon abgeschlossen sein. Trifft also nur bei Verspätungen zu.
Noch ne Anregung, wenn ich da z.B. an Quedlinburg letztes Jahr denke. Wenn Du schon in Klamotten bei Regen aufbaust, kann es schnell passieren, daß diese dann unbrauchbar durchnäßt sind. Also doch lieber was zum wechseln dabei haben.
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 08. Mrz. 2002 17:57 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Grundsätzlich Gewandung, aber Hallo!! :O)

Nochmal Hallo, Angelina,
Bei mir beginnt und endet ein MA-Lager oder
-tagesausflug mit der Anfahrt und Heimkehr. Hat den Vorteil, daß man sich gleich in die alte Zeit “zurücklebt”. MA ist halt ein Stück Lebenskraft. Mein Umfeld (Haus, Straße, Tankstelle) ist das schon gewohnt.
Heutzutage kennt so ziemlich jeder, daß es eine MA-szene (und nicht nur jene) gibt. Bislang habe ich da kaum dumme Bemerkungen bekommen, und wenn, dann nur von recht unverständigen Hier-und-Jetzt-Zeitgenossen, die gerademal Geschichte durchs Fernsehen erleben.
Wichtig ist halt, daß man für alle Witterungsverhältnisse und “Lebenssituationen” Gewandung parat hat.
Achim von Hohenberg genannt de Clavis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 09. Mrz. 2002 16:38 Uhr Kati Engelhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kati Engelhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Praktische Variante

Moin!
Wie die meisten hier fahre ich auch gerne Gewandet, gerade auch als Tagesbesucher. Das spart Zeit und Gepäck! Nachdem ich ein WE lang die Zivilklamotte “vergraben” hatte, ist die so klamm und knitterig, daß ich lieber in der “eingelebten” MA-Klamotte heimfahre…
Fürs Autofahren habe ich eine Sparvariante: im Unterkleid bzw. im MA-Unterhemd mit der Hose meines Freundesbei ganz warmen Wetter. Dazu dann normale Straßenschuhe, wenn ich fahren muß. Wenn ich angekommen bin, kann ich die restlichen Schabracken einfach am Parkplatz überschmeißen!
Kati

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 20. Mrz. 2002 11:15 Uhr Michael Eichhorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Eichhorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fragezeichen

Also ich frag mich immer wieder, was Menschen zu solchen Themen bewegt. Hat den heute keiner mehr einen klaren Menschenverstand, um solche Thematiken selber zu durchdenken, oder sind die Menschen heute einfach zu unselbstständig? Macht doch einfach wie ihr denkt und fertig. Wenn ihr irgendwie Anstoss erregen solltet, weil`s völlig daneben ist, dann macht ihr`s beim nächsten mal anders. Ist das so schwer? Ich hege eh die Vermutung, dass das hier nicht ernst gemeint ist, und ihr Leutchen euch nur unterhalten wollt.
CU on the battlefield
Blaubär

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 20. Mrz. 2002 17:03 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht -> ??

ach Blaubär,
Unterhaltung erweitert Wissen und Bekanntenkreis, ist kurzweilig und hilft echt weiter. Wenn Du Unterhaltung für sinnlos erachtest, könnte man recht viele Threads hier schließen. Frau von Borcke kenne ich nicht persönlich, aber ihr Thema gibt Anreiz für viele unentschlossene und schüchterne Zeitgenossen z. B. in Gewandung auf Märkte zu fahren. Es gibt ja auch “Fälle”, die sich noch nicht einmal gewandet auf Märkte trauen, die sind für solche Anstöße dankbar. Hast Du wieder einmal einen Pfeil aus dem Hinterhalt in den Rücken bekommen? ;o))))) Nix für ungut
Lieber schlau aus der Gewandung schielen als dumm aus dem Pulli gucken.
Grüße
Achim v. Hohenberg gen. de Clavis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 21. Mrz. 2002 08:31 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht So'ne Frage....

@Achim:
Du kannst die Frau von Borcke gerne persönlich kennenlernen.. :))
@Blaubär:
Wie man zu so einem Thread kommt?
Die Frage war wirklich und ganz ernsthaft so gemeint, wie ich sie geschrieben habe.
Ich war bisher noch gar nie nicht gewandet auf einem Markt. Meine Ausstattung ist noch immer in Arbeit, soll aber bis zu den Maximilianspielen in Horb endlich soweit sein.
Dort hin zu fahren ist noch kein Problem, da die Spiele gerade mal 30km von meinem Wohnort liegen.
Was mich jedoch interessiert hat, war die Frage, wie Eure Erfahrungen sind bei Anreisen zu Veranstaltungen die mehrere Stunden entfernt liegen.
Ist man Besitzer eines Zeltes und bleibt mehrere Tage, ist es recht einfach zu lösen. Anreise in Jeans und T-Shirt, Zelt aufbauen, im Zelt umziehen.
Aber wenn man nun mal kein Zelt sein eigen nennt? Drei Stunden im Auto, danach verschwitzt und verknittert aus dem Lupo purzeln?
Nächste ßberlegung.. ich kenn’s noch aus meinen früheren Tagen … damals… als ich noch jung war :)) Man fuhr mit der Clique, sechs, sieben, acht, zehn Leuten zu einer Motorsportveranstaltung. Natürlich im Renn-Overall voller cooler Aufnäher.
Purzeln acht Leute in solchem Outfit aus einem VW-Bus, verhindert das Gemeinschaftsgefühl, daß man sich allzu dämlich vorkommt (obwohl sicher so aussah…).
ßhnliches eben auch bei MA-Hobby. Wenn ich in einer Horde von zehn Wikis in einer Tankstelle einfalle und meine Autos tanke, mag das ganz lustig sein und mildes Schmunzeln hervorrufen. Wenn ich mich jedoch alleine im MA-Outfit aus meinem Kleinwagen pelle, meine Wagen tannke, mir noch’n Snickers besorge, auf die Toilette gehe — muß ich nicht damit rechnen, von freundlichen Menschen, die beruhigend auf mich einreden, erst in eine Zwangsjacke und dann in einen beigen Wagen verladen zu werden?
Nächster Punkt – ließ Dir mal hier den einen oder anderen Thread hier im TV durch. Als Neuling bekommt man leider immer wieder vermittelt, daß eigentlich Tagesbesucher eh nicht gerne gesehen sind. Ich reise also in Gewandung an, komme nicht am Türsteher vorbei, und muß wieder abreisen. In Ermangelung eines Zeltes kann ich mich ja nicht mal in Zivil schmeißen…
Also ich finde es jetzt nicht reine Unterhaltung und Kurzwyl, wenn ich mir darüber Gedanken mache und auch mal die alten Hasen befrage, wie’s die denn so halten, in Gewandung anzureisen.
Grüße, Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 21. Mrz. 2002 15:37 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Morgen, Angy,
auf meinem Blechesel steht schön groß drauf, daß ich historische Burgführungen und Mittelalter als “Teilzeit-Beruf” mache, und auf dem Kofferraum sind diesbezügliche Aufkleber zum Thema MA, da fallen den Leuten nicht gar so schlimm die Kinnladen runter, wenn ich mich aus dem Wagen bewege. Vor allem bei Fahrten zu unseren Kampftrainings oder als Leibwache meines Lehnsherrn kommt es vor, daß ich “in Kette” hinterm Lenkrad sitze. Das ist eine schöne Eingewöhnungs- und Vorwärmphase.
Alle, die ich kenne und genauso in Gewandung an- und abreisen, hatten bislang so gut wie keine schlechten Erfahrungen mit den gewöhnlichen Zeitgenosssen. Manch einer mag damit nicht zurecht kommen, dann aber hat er noch nie was von lebendiger Geschichte oder Mittelalter-szene(n) gehört. ßber komische Bemerkungen, so sie mal kommen, gehe ich hinweg oder erkläre ganz sachlich, wieso und weswegen ich so aufgebrezelt bin. Das Verständnis folgt sogleich und der MA-Virus ist weitergetragen ( :o) ). Zwangsjackenangebote gab es bis jetzt (kann ja noch kommen?) noch nicht.
Ganz Verängstigte fragen schon mal, ob sie gerade überfallen werden oder geopfert weden sollen…
Wo wurdest Du als Gewandete Besucherin nicht eingelassen oder scheel angeguckt? Solch Ingnoranz sollte eigentlich nicht sein, außer, Du liegst mit Deiner Ausstattung voll daneben, aber da wirst Du normalerweise an die Hand genommen, nett (aber bitte schön!) beraten und ein paar Stunden in die MA-Version der Zwangsjacke, die Halsgeige gesteckt. *this was a joke, gelle?*
Leider gibt es ein paar Leute, die auf ihrem selbsterworbenen Wissen und ihrer Ausstattung eifersüchtig hocken und alles, was nach ihrer Ansicht unter ihrem Niveau ist, fertigmachen. Die Erfahrung aber zeigt, daß jene, die sich auf einen stürzen und ungefragt herumkorrigieren von sich und ihrem Halbwissen ablenken wollen. Kommt dir so einer, dann hinterfrage ihn mal. Du bist ihn bald wieder los.
Vorschlag: Komm(t) Ende April nach Freienfels, da gibt´s Gewandete echt zuhauf und man fällt gar nicht mehr auf. Touri-Dummsprech tritt da auch seltener auf, angesichts unserer Massen.
*A-thematisch: Deine Website ist ja kamelig lustig. Dein Steckenkamel ließe sich in das MA einflechten. Kaiser Friedrich II. hatte ja seinen Privatzoo steht´s auf Reisen dabei… A-thematisch* aus.
Beste Grüße
Achim v. Hohenberg gen. de Clavis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 22. Mrz. 2002 08:38 Uhr Maya Remer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Maya Remer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht An-umziehen

Hi Angy,
erst mal finde ich es toll das Du die Sachen fragst die Dich als MA-Anfängerin interessieren, hätten wir uns damals mehr getraut zu fragen dann wären wir heute bestimmt schon weiter…..
Zu Deiner Frage: Lageraufbau nur in “ normalen ” Klamotten. Hätte ich meine Kleiderschichten beim Aufbau an so könnte ich wegen eingeschränkter Bewegunsfreiheit nicht sooo viel helfen und würde als Faulpelz da stehen.*g*.
Das Problem der “ verschmutzten oder verschwitzten Kleidung ” sehe ich nicht, die meisten Leute auf den Lagern sind meistens eh zu sauber…..Das mußt Du dir mal vorstellen: da stellen viele ein Heerlager ( wohlgemerkt: IM MITTELALTER!!!) dar und kommen Morgens in strahlenden Klamotten und gelegten Haaren aus dem Zelt gekrochen. Am Besten gefallen mir da immer noch die geschminkten Weibsen mit offenem, wallendem Haar*g*. Oder die Kilometerweitdeodufter.
T`schulligung, kleiner Abweichler des Themas.
Fahren wir als Tagesgäste auf eine Veranstaltung so ziehe ich mich komplett an ( jaaaa, wir haben Klimaanlage im KFZ*PROTZ** früher mußte ich allerdings auch schwitzen, der Fahrtwind schafft Abhilfe!), da es schon außerordentliches Talent braucht alleine das Kopftuch vor dem Minni-Autospiegel anzulegen!
Meine bessere Hälfte reist gewöhnlich in MA-Alltagskleidung, auch diese ist bequem zum fahren. Sollte er jedoch mal seine Platte anlegen ( und sich dabei in der Hitze der Sommersonne mal wieder selbst kasteien wollen *g*), so zieht er das Blech auf dem Parkplatz an.
Zu Einladungen für private Events erscheinen wir natürlich auch komplett Gewandet.
So, das war´s von mir.
Viel Spaß bei Deinen MA-Aktivitäten.
Vielleicht sehen wir uns ja mal in Freienfels!
Grüße:Maya

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 22. Mrz. 2002 11:55 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Anreise in Gewandung

Hi Angelina,
mir passiert es öfters das ich so Megaanfahrten(scheiß neue deutsche) habe a la München-Freienfels.
Am Sonntag, nach Abbau des Lagers, nehme ich mir meistens nicht die Zeit mich noch einmal umzurödeln.
Du kannst dir vorstellen das die Leute sehr doof gucken, wenn eine voll gewandete Frau um 23.00h
sich im MacD. Greding/Altmühltal ihren Hallowachkaffee holt.
Wenn einer blöde Sprüche schmeißt, kannst Du ihm ja ein Kompliment zu seine “voll authentischen Gewandung des 21.Jahrhunderts” machen. Gibt blöde Gesichter beim Anmacher und die Lacher auf deiner Seite.
Bridget von Godefroyds

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 22. Mrz. 2002 23:21 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Antworten...

Moin!
funktionale Antworten auf ungläubige Blicke und Fragen sind auch:
Ich bin von der Kelly Family, des gehört da so.
Meiner Zeitmaschine ist der Sprit ausgegangen.
Auf die Frage: “Was bist Du denn?”
“Es heißt, ich bin der Geist der stets verneint…”
(Goethe)
bei der Polizei:
Ich bin Schauspieler…
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 23. Mrz. 2002 16:27 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kommt auf´s Gewand an

Tach auch.
Ich habe es bislang so gehalten, dass ich immer in Zivil an- und auch wieder abgereist bin. Zum einen taugt mein Gewand (Benediktinermönch) kaum zum Autofahren (wenn ich allein an meine holzbesohlten Schuhe denke), zum anderen ist der Auf- und Abbau in Latzhose und Hemd leichter. Anreise in Kutte zu einem Tagesbesuch habe ich einmal gemacht - NIE WIEDER! Da ich in einer monastischen Vollgewandung herumlaufe (Kutte, Kapuze, Skapulier, Gürtel etc.), ist es mir damals passiert, dass mich die Menschen “für echt” hielten und sich bei mir auskotzen wollten.
Mein Hinweis, dass ich nur das Gewand trage und zu einer Veranstaltung fahre, stieß auf teilweise heftiges Unverständnis und dem Verdacht der Blasphemie bzw. der Amtsanmaßung.
Ob man also mit seinem Gewand anreisen kann, hängt also davon ab, WAS Du darstellst.
Gruß
Frank
+PAX! Fr. Hermann ab Monastre, Cellerargehilfe zu Werden

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 26. Mrz. 2002 11:50 Uhr Kati Engelhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kati Engelhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Publikum

…ehrlich gesagt,machtesfürmich gerade einen gewissen Reiz aus, das unvorbereitete “Publikum” mit dem gewandeten Anblick zu konfrontieren…
Exhibitionismus mal anders?
Kati

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 26. Mrz. 2002 15:05 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alternative?

Moin!
Ist natürlich eine interessante Spielart des Exhibitionismus, zum Leute verblüffen etwas spezielles an- statt auszuziehen!:-)
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 26. Mrz. 2002 18:24 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht echt?

Hi Frank (15)
Bist Du zu der Veranstaltung gelaufen? *g*
Ich kann mir vorstellen das es Dir in dier Situation nicht so wohl war.
Dennoch treibt mir die Vorstellung ein gemeines Grinsen auf die Backen.
Glaubst Du das das imer so schlimm läuft?
in diesem sine Harwalt von Biberach FRB und sine temporis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 04. Apr. 2002 11:50 Uhr Michael Eichhorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Eichhorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aussteiger

Also jetzt ist`s geschafft. Mich sieht kein Mittelaltermarkt mehr. Wieso soll ich mich zum Napf von verb*** Touristen und Hobbyrittern machen. Wenn ich mich hier umschaue vergeht mir echt die Lust. Ich werd auf die kleinen feinen Privatevents fahren und gut ist. Wenn Leute nicht mal so viel Selbstvertauen haben, um eigene Entscheidungen zu treffen, dann Prost.
Adieu Szene, Blaubär

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 07. Apr. 2002 17:05 Uhr Christoph Gellhaus  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christoph Gellhaus eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Motorad

Was ich noch suche ist eine motoradtaugliche Anreisebekleidung, mein Kettenhend verträgt sich nich mit dem Lack.
Hat soch mal jemand eine Minimalliste für solche Zwecke zusammen gestellt?
Auf einem Pferd ist ja auch nicht so wahnsinnig viel Platz
Gott zum Gruße
Gott zum Gruße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 09. Apr. 2002 11:13 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Motorad

Holla!
Lösungen:
1. Beiwagen
2. Pack-Motorad (eher schlecht umzusetzen)
3. Zivil-Gewandung paßt überall hinein
4. Motorad vergessen und Automobil nehmen.
Beste Grüße, HvE (Thomas)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 10. Apr. 2002 22:22 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Motoradanreisegewandung ;-)

Tach Christoph - schön, mal wieder von Dir zu hören.
Was die Anreisegewandung angeht, so würde doch passen:
1. Deckel-Kiepe (mit dem Geraffel, das Du zwar am

 Mann, aber zum Fahren nicht am Leib haben 

 musst => Schuhe, Eßmesser, Schüssel, Löffel, 

 Notration Met etc.)

2. ein langer Kittel mit ßrmeln
3. ein ßberkittel ohne ßrmel
4. Beinlinge (die kannst du auch in die Motorrad-

 Stiefel stecken)

5. Bruoche (aber verstärke dann die Schrittpartie)
Deinen Mega-Umhang zum Zudecken bzw. als Notzelt würde ich in die Packtaschen oder die Kiepe stecken.
Grüße
Frank
Herbularius e.V.
+PAX! Fr. Hermann ab Monastre, Cellerar Minor

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 26. Jun. 2002 13:43 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht armer Blaubär

Ich hab mir jetzt das ganze mal so durchgelesen und wollte folgende kommentare abgeben:
1) Anreise in gewandung? Natürlich!!!! Allein die Blicke der Burger King Besucher sind des Aufwandes wert, wenn mit Motorrad: gepäckrolle schnappen und dan stopfen!
2) Jetzt mal zu dir Blaubär: Du kennst mich zwar (noch) nicht, aber ich dich. ich bin nämlich die freundin vom Keitel, ist ja aber egal (nein, die reiko gibts nicht mehr!!! hähähä!"). Im großen und ganzen stimme ich dir zwar zu, aber mußte deshalb gleich der szene den rücken zuwenden? Ja, es gibt hier einige Thread, die wirklich für bestimmte körperausgänge sind, aber es gibt halt leute die stellen solche fragen und dann mußt du dich ja dann nicht drauf einlassen, oder? In meiner klasse gibt es auch solche hellen mädels, die dann fragen was ein handteller ist! Einfach über hören und es wäre schade um deine wirklich wundervolle gewandung (Ha, hab sie schon gesehen, es lebe der seelenfänger) und deinen Bart.
Also blaubär: kopf hoch, idioten überhören und frank und frey genießen!
Liebe Grüße
deine Katrin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 26. Jun. 2002 15:33 Uhr Martin H   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Zum Schmunzeln

Salvete!
Zum Thema Mc D. eine kleine Anekdote:
Eines Marktes verließen wir selbigen wieder einmal recht spät. Einkehr hielten wir auf halber Wegstrecke, wie sollte es anders sein, in der angloamerikanischen Schnellgaststätte für künstliches Essen (Mc Donalds).
Bei uns ist es weitgehend Sitte in Gewandung auf den Markt zu fahren, wie schon erwähnt auch aus Platzgründen. In einem Verein, der aus einer reinen Schwertkampfinteressengruppe entstanden ist, war dieser Besuch nicht nur der Gaffer wegen interessant, sondern auch der reizenden Bedienung wegen.
Hier der O.Ton der Unterhaltung:
Bedienung (freundlich,schüchtern): “Sind das da Waffen?”
Wir (unisono, bestimmt): “Wonach sieht`s denn aus?”
Bedienung (entsetzt): “Dann muß ich sie leider bitten zu gehen. Ich darf Sie so nicht bedienen!”
Wir: “Wir sind Akteure und sind aus Darstellungsgründen auf die Waffen angewiesen.”
(lange Diskussion, der Fillialleiter wird hinzugezogen)
Fillialleiter (großzügig und überlegen tuend): “Na dann wollen wir mal eine Ausnahme machen!”
(Filialleiter ab)
Bedienung: “Was darf´s denn sein?”
Wir (belustigt, entspannt): “4 Döner.”
Bedienung: “Haben wir nicht.”
Wir: “Gut, dann 4 Schnitzel.”
(Rauswurf durch den Filialleiter unter Androhung von Polizei, Freie Ritterschaft ab.)
Fazit: Man kann auch ohne Alkohol eine Menge Spaß haben.
Gruß und….
Semper laetus sanusque! Wolf von Miroldes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 26. Jun. 2002 16:05 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Naja...

Was mich daran jetzt mal interessiert ist, warum ihr die Waffen mit in den Laden genommen habt.
Gruß
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 26. Jun. 2002 16:21 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zum Posen....

…wozu sonst ?
Für den Burger braucht niemand ein Messer.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 26. Jun. 2002 18:18 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Postbotenschreck...

Tag auch,
zunächst:
@Katrin B., Keitel gibt´s auch noch? Prima, dann mal liebe Grüße vom Groschenritter!!!
Gelegentlich kommt´s bei mir vor, daß ich Bundhaube und tunika auch bei mir zu Hause trage und so auch mal mein auto mit MA-Graffel einlade.
Wenn ich morgens von der Arbeit heimkomme, schmeiße ich manchmal meine “Faulenzertunika” über, lege eine Haube auf meine Resthaare und schlafe so auf der Couch (des Spaßes wegen).
So kam´s, daß ein postbote mich mal so rausklingelte, verschlafen öffnte ich die Tür, Bote stutzte und meinte trocken: “Ist dieser Schlafanzug nicht etwas antiquiert??”
Grüße (auch an alle Haubenfreaks)
Achim v. Hohenberg gen. de Clavis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 28. Jun. 2002 09:34 Uhr Martin H   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gute Frage......

…. deshalb, weil ich es selbst nicht mehr so richtig weiß. Ist halt schon länger her. Vermutlich war es so, wie Ivain sagt. Als relativ junger Verein war man damals noch so richtig stolz auf seine Bewaffnung. Ging euch doch sicher “früher ” auch so…..
Semper laetus sanusque! Wolf von Miroldes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 12. Nov. 2002 14:04 Uhr Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eine Möglichkeit....

Moin Leuts !
Bei uns Freystättern ist es zur Tradition geworden, das 20./21. Jahrhundert nach einer Veranstaltung auf einer Raststätte (meistens bei WürgerSchling o. McDreck) wieder einzuläuten.
Dabei ist uns aufgefallen, dass es doch viele Qualitätsunterschiede gibt, nicht nur beim Essen, nein auch auf den Tanken.
Dies hat der Admin von www.ma-marktfotos.de aufgegriffen und ein Forum zur Raststättenbewertung (geordnet nach den Autobahnen) eröffnet.
Nun hat man da die Möglichkeit seine Erfahrungen loszuwerden, bzw. sich über seinen An- und Abreiseweg - zwecks Raststätten und so - zu erkundigen.
Ich halte das für unterstützenswert und habe schon meinen ersten Eintrag hinter mir.
Also, rafft Euch auf und lasst alle an Eurem Wissen teilhaben….
Gott zum Gruße - Werner Schelm von Bergen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #31 vom 18. Nov. 2002 15:21 Uhr Christian Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht gehört irgendwie dazu...

Ich bin zwar noch nicht lange in einer Gruppe, aber es macht voll Spaß hier dabei zu sein und wenn ich es nicht machen würde, dann würd einfach ein Teil von mir fehlen. Daher fahr ich eigentlich immer in Gewandung zu MA-Veranstaltungen, außerdem spart man sich widerum den Platz für die Zivilklamotten ;-)

 Ich stimme Achim de Clavis voll und ganz zu, noch dazu ist er in derselben Gruppe und er mietete mich auch schon über "Rent-A-Knapp" ;-) bißchen werbung machen *g*

Christian von Kugelberg, Knappe des Herrn Alf vom Schönstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 29. Dez. 2002 19:16 Uhr Susanne Kempe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht In voller Montur zur MA-Veranstaltung

Hallo liebe Leut,
ich hab mir vor allem interessenhablber mal durchgelesen, wo ihr in Gruppe oder einzeln so hinpilgert.
Da ich vor allem im schönen Sachsenlande - und das immer in der kompletten Kluft, da wir zum Glück über ein etwas geräumiges Fahrzeug verfügen - zu solchen Veranstaltungen unterwegs bin, hier mal so meine Erfahrungen:
Markgrafenfest im Burghof der Albrechtsburg zu Meißen:
Großes Staunen und immer wieder die Frage: Gehört ihr auch zu den Schaustellern????
Gleiches beim MA-Lager auf der Festung Stolpen -
dort wurden wir von den anderen Besuchern bestaunt wie Außerirdische, aber von den dort Lagernden freundlich empfangen und haben des Lobes viel bekommen, dass von den Besuchern des Festes überhaupt jemand zeitgemäß erscheint.
Fazit: Ein Besuch auf MA-Veranstaltungen in Sachsen ist zwar wegen der meist tollen Kulisse immer wieder schön, aber man muss sich irgendwann damit abfinden, dass man in zeitgemäßer Klamotte auffällt wie ein bunter Hund und beäugt wird wie im Zoo. Schade eigentlich, oder???
Grüße Susi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 20. Mai. 2003 14:30 Uhr Stephen Pajer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stephen Pajer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht semper et ubique!

Als MA Musiker und Schaukämpfer fahre ich schon seit ca 2 Jahren mit meiner Landsknechtstrommel, einem riesigen Rucksack voller Waffen, Rüstzeug und dergl. voll gewandet U-Bahn in Wien. Ich habe schon ca 1000 Leuten erklärt, was ich mit dem Klump mache und das Schlimmste was mir passiert ist, war, auf dem Weg zu einem Auftritt für einen anderen Auftritt gebucht zu werden :-)
Habe auch durch meine Gewandung in der U-Bahn schon mehrere Historiker, Geschichtelehrer und andere MA-Interessierte kennengelernt. Alles in Allem, eine für mich sehr positive Bilanz, die so manchen komischen Blick mehr als aufwiegt. Aber vielleicht macht mir das nur deshalb nix aus, weil mich die Leute aufgrund meiner Frisur (Glatze mit 30 cm Zopf am Hinterkopf) sowieso immer komisch anglotzen :-)
Ich bin gerne gewandet, und fahre auch so durch die Gegend. Wem das nicht passt, der ist selber schuld, mir gefällts so.
Wer sich allerdings den Blicken des Volkes nur in “geschützer” Marktumgebung in Gewandung preisgeben will → auch gut! Jeder wie er kann und will, sag ich da.
Und ich muß ja net umbedingt mit der Streitaxt zum Mc. D. stiefeln. Falls doch, habe ich mein Arsenal in ein Tuch eingeschlagen und zu einem Bündel verschnürt. Macht so auch weniger Probleme mit der Polizei und die Leute sind weniger verängstigt und gehen offener auf Dich zu, wenn du nicht mit dem Schwert am Gürtel rumrennst. War doch im MA genauso. Der Bauer wird nicht seine Kriegssense mitgebracht haben, wenn er ein Bier trinken gegangen ist. Und der Ritter rannte ja auch nicht tagein tagaus in Kette mit Schwert herum.
lG.
Stephen
www.11chor.at → des Widerlings Heimat

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 20. Mai. 2003 16:10 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Unpraktisch

*grins*
Ich hab mittlerweile die eine und andere gewandete Anreise hinter mit. Dabei ließ sich dann gleich die Alltagstauglichkeit der getragenen Kleidung austesten:
Anreise in bäuerlichem Outfit - sehr praktisch. Als wir gerade los wollten, mussten wir noch einem Nachbarn bei der Jagd nach seinem ausgebüchsten Pony helfen. Also Familie Borcke im MA-Bauern-Outfit quer durch Dorf, Wald und Feld…
Anreise im Homi-Kleid mit Schleppärmeln - sehr unpraktisch. Das Autofahren an sich war schon unbequem (wenn man sich die Schleppärmel in den Gurt einknotet) - aber zum ßl auffüllen auf der Autobahnraststätte gänzlich ungeeignet.
Wir wollten des nächtens gerade heimfahren, als uns die ßlkontroll-Leuchte ermahnte, man möge mal ßl nachfüllen. Also Autobahntankstelle angepeilt, reinmarschiert, 1 Liter ßl gekauft, raus - und wie nun auffüllen, ohne die seidengefütterten ßrmel über den Motorblock zu schleifen?
Ein freundlicher Tankwart erbarmte sich dann unser und übernahm das Auffüllen. Fragende Blicke inklusive :))
Grüßlis. Angy

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #35 vom 21. Mai. 2003 11:38 Uhr Heiko Marquardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Heiko Marquardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Siehste Angelina

Jetzt wissen wir auch warum die Adeligen immer Befehlen mussten und andere zum arbeiten hatten, die Klamotten waren für das “do it your self” einfach zu unpraktisch. >;o)
Viele Grüße >8o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 17. Jun. 2003 15:46 Uhr Daniel Vokuhl  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Vokuhl eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht So schlimm

Mir ist es vor kurzem in Hildesheim passiert als ich nachts durch einen Park zurück zum Auto wollte (in voller Montur) als mir dort eine junge Frau entgegen kamm und schreiend weg lief als sie mich sah :-(
Widego

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #37 vom 06. Aug. 2003 17:48 Uhr Nicole Randerath  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nicole Randerath eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Praktisch siegt!

Hi, Leute,
was diese Fragen angeht, fällt mir nur eins ein: Solange ich mich noch im Auto befinden und den Verkehrsfunk oder Dosenbarden anhabe, solange kann auch die Gewandung keine Stimmung bringen.
Für mich ist es Zeit zum Umzeihen, wenn ich angekommen bin und nichts “neuzeitliches” mehr zu tun ist, also meist, sobald das Auto vom Platz ist. Zu diesem Zeitpunkt findet sich aber immer eine Gelegenheit zum Umziehen, selbst als Gast.
Und wenn außer mir keiner da ist, habe ich erst recht kein Problem mit dem Umziehen… ;-)
Und mit der Gewandung tritt die Mittelalter-Persona ins Leben.
Beim Abbau mache ich meine Kleidung von den Umständen abhängig, wenns schnell gehen muss oder Sauwetter ist oder ich fast alles alleine machen muss, ziehe ich auch wieder T-Shirt und Hose an - wie gesagt, solange ich im Auto rumkrieche, ist entweder das Auto oder die Gewandung eh nicht “zeitgemäß”.
Liebe Grüße, Aelda vom Habichtsbache

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #38 vom 06. Aug. 2003 21:28 Uhr Michael (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Michael eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Unterklamotten ...

Hallö!
Nun will ich auch mal. :-)
Also wie in anderen Threas erwähnt bin ich nur als Tagesgast auf Märkten. Zelt zum umziehen Fehlanzeige. Ich fahre eigentlich immer in meiner Unterkleidung. Also Bruche, Beinlinge, Untertunika und Schuhe. Meistens noch dem Leibgürtel, da kann man dann moderne Brieftasche und den Autoschlüssel dunter klemmen. Also ich fand das bisher immer recht tragbar sowohl mit als auch ohne Klimaanlage.
Der Rest der Gewandung lagert dann im Kofferraum und wird auf dem Parkplatz angelegt. Die Zivilen Touristen schauen dann meist irgendwie zwischen verwundert und interessiert. ;-)
Tankstopps versuche ich zwar eher zu vermeiden und beim Burgertempel wird der Autoschalter genutzt. Habe allderings kein all zu großes Problem mit Gaffern, bin es als Goth ohnehin gewöhnt. Aber wer zeigt sich schon gerne in der ßffentlichkeit in Unterwäsche! ;-)
Ich finde Leinenkleidung übrigens sehr angenehm, meine Untertunika habe ich öffters mal beim Gewandung nähen an.
Grüße
Michael

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 22. Sep. 2003 16:17 Uhr Sabrina Hain   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht 200 km in Gewandung...

Ich bin letztends mit Nele (falls bekannt) zum MAM nach Bad berleburg gefahren, das waren 2 Stunden mit dem Zug, hin wurden wir nicht so oft angesprochen, aber zurück wurden wir als Nonnen, Amish und was weiß ich noch bezeichnet. Wir waren in Bad Berleburg nur auf Besuch und haben Freunde besucht :-). Naja, dat war ganz lustig, vor allem haben wir gleich ganz am Anfang jem getroffen, die wollte auch nach Bad Berleburg, da haben wir dann bestimmt 2 -3 stunden gequatscht…
Gruß, Sabrina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 24. Sep. 2003 18:43 Uhr Nele (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Nele eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Las ich da etwa meinen Namen...

… ja - tatsächlich. Hey Sabrinchen - du hast ja tempus-vivit gefunden :-P Na nu les mal schön und lerne!
Zurück waren es übrigens 4:44 h - nette Bahnverbindungen :-P.
Also bis auf die Fußballspieler waren eigentlich alle äußerst positiv. Wurden sehr nett angesprochen. Da macht das Spaß.
Fußballfan in voller Montur: “So wie ihr möchte ich ja nicht rumlaufen”
Ich : “Naja - so wie du möchte ich ja auch nicht rumlaufen”
Er : “Macht euch das Spaß”
Wir : “Naja - Hobby halt”
Er: “Aber so würde ich nie rumlaufen”
“Naja - sind ja auch Frauenklamotten. Dein ”Kleid“ wäre etwas kürzer :-P”
Wo liegt eigentlich Amish-Land? Neben Disney-Land?? Also klar - in Amiland in einigen Regionen leben sie…Aber eigenes Land??
Die Frage stellte sich dann, nachdem uns in Gießen hinterhergerufen wurde: “Hey - kommen die aus Amish-Land oddder wasss”
Ansonsten aber gerade von älteren Mitbürgern sehr nett angesprochen. Ob wir Theater spielen.. Und nach Erklärung dann nur ein begeistertes Lächeln - schön. Gerade auch nach Erklärung, dass wir das selber genäht haben etc.
Kann auch sehr schön sein sowas :-P

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne