Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Aufbau eines Dorfes mit Festung

Einträge 1 bis 35 (von insgesamt 35 Einträgen)
Eintrag #1 vom 20. Nov. 2004 16:51 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handwerker gesucht!

Werte Interessenten,
dies ist noch keine niet- und nagelfeste Bekanntmachung, sondern eine Anfrage an gelernte Handwerker welche an einem MA-Projekt des 11/12 Jh. mitwirken wollen. Wir wollen dies 2006/07 verwirklichen, bitte entschuldigt das unsere Angaben in manchen Aussagen “etwas” vage sind, aber aus bürokratischen Gründen können wir nicht mehr verraten.
Nun zum Kern des Ganzen:
Wir wollen eine Festung mit dazugehörigem Dorf aufbauen, die mittelalterliche Baustelle soll ähnlich dem in Frankreich schon begonnen Burgprojekt Guedelon aussehen.
Unser Ziel ist es festangestellte Handwerker zu beschäftigen. Anfangs werden das Zimmerleute, Steinmetze und Schmiede sein. Im weiteren Verlauf kommen weitere Berufsbilder hinzu. Wir freuen uns natürlich auch, wenn Nichtgelernte an diesem Projekt mitwirken und wollen niemanden ausschließen. Nur suchen wir jetzt speziell Handwerker der Grundberufe, um vorab die Finanzierung auf gesunde Beine, sprich reelle Zahlen und Hintergrundfakten, zu stellen.
Mehr Informationen gibt es zur gegebenen Zeit.
Nun, wer hat Interesse an dieser Form des Arbeitens, Hobby und Beruf zu vereinen?
Mit besten Grüßen Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 27. Nov. 2004 22:18 Uhr Florian Kubotsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Florian Kubotsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

COOLLL
Würde gerne mitwirken, gibt nur ein Großes Problem 15 jahre erst.
Wünsche aber trozdem Viel erfolg und das dies nciht den finanziellen Raum überschreitet.
Dann wäre ich 100pro mal einer der Besucher

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 08. Dez. 2004 09:40 Uhr Lasse (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Lasse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

wie hoch ist dabei den der Autentizitätsgrad?
und was ist mit Kurzarbeit?
6 Wochen oder so.
2006 bin ich mit der schule fertig, sowas wäre dann ganz interessant ( statt föj)
Viel Glück
Lasse

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 10. Dez. 2004 22:54 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Salut Lasse,
Wir werden den gesamten Baubetrieb (Werkzeuge, Bautechnik etc.) und auch die Bauten selbst, in Zusammenarbeit mit Historikern, so weit wie möglich authentisch halten.
Wenn das Projekt realisiert wird, werden wir natürlich Arbeitskräfte benötigen. Für kurze und auch längere Zeit.
Nur wollten wir mit diesem Eintrag erst das Forum nach Handwerkern abklopfen. An dieser Stelle vielen Dank für die Zuschriften.
Es werden, wenn es soweit ist, noch Einträge folgen in welchen alles genauer beschrieben ist.
Pauschal kann man sagen:Helfende Hände sind immer willkommen!
ßber das Wie und Wann reden wir miteinander, wenn es soweit ist.
MfG Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 11. Dez. 2004 03:32 Uhr Klaus Haller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Haller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hier wären noch 2 helfende Hände im Angebot…..
Einfach anschreiben, wenns soweit ist.
Klaus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 28. Dez. 2004 21:45 Uhr Mike Lindauer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

….ebenso wäre ich da gerne dabei. habe zwar das handwerk nicht direkt erlernt, habe aber schon einiges als “allrounder” gebaut, renoviert, gerichtet. ebenso hätte ich ev. den ein- oder anderen gelernten im bekanntenkreis den das interessieren würde. also einfach anmailen falls interesse besteht….gruss mike
ps: besteht auch interesse wenn der ein- oder andere ein eigenes haus errichten würde, nach euren auflagen versteht sich?!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 04. Jan. 2005 22:32 Uhr Frank Klingel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Klingel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Salü zusammen
Bin vom Fach und aus der Szene,dh nicht unabgeneigt bei einem solchen Projekt mitzuwirken.Wäre aber über ein paar Infos mehr nicht unglücklich …
Francovic

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 08. Jan. 2005 20:20 Uhr Michael Wenzel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Mich würde erstmal interessieren wo das Dorf errichtet werden soll?
Würde mir schon zusagen wenn’s net zu weit weg ist.
Falk aus Ascapha - Milites Theutonici

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 05. Apr. 2005 16:43 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Seid gegrüßt,
aufgrund Eurer ,verständlicherweise, ungezähmten Neugier, werde ich einige weitere Informationen bekannt geben.
Eine der meistgestellten Fragen bezieht sich auf den Standort des Projekts. Als Anhaltspunkte nenne ich Südwestdeutschland, Schwarzwald und Bodensee. Damit könnt Ihr den Ort schon besser lokalisieren.
Was wir eigentlich genau machen wollen, war auch oft ein Bestandteil Eurer Mails.
Dieses Bauvorhaben beinhaltet den Aufbau eines mittelalterlichen Dorfes mit einer Festungsanlage. Das Dorf wird mit einigen Kleinbauten entstehen, um dann ständig anzuwachsen. Der gesamte Bau soll so weit wie möglich mit den, zur damaligen Zeit zur Verfügung stehenden Mitteln, errichtet werden. Dies erfordert natürlich Zeit, und dies macht auch zum Teil den Reiz dieses Vorhabens aus: eine über Jahre entstehende Siedlung!
Im Dorf werden verschiedene Wirtschaftszweige vertreten sein. z.B. der Weg des Korns vom Bauern über den Müller bis hin zum Bäcker, welcher letztendlich das Brot herstellt.
Das ganze Projekt soll bespielt und sich im ständigen Wandel befinden, so werden sich weitere Handwerksberufe “ansiedeln” und der weitere Ausbau der Burg wird voranschreiten.
Das gesamte Vorhaben soll so “a” wie möglich sein. 100% ist nicht machbar, da Bauvorschriften wie Betongrundplatte, Brandschutzvorschriften etc. ein solches Vorhaben vereiteln. Die alltägliche (!) Bespielung wird in authentischen Gewändern, Werkzeugen und Gegenständen des täglichen Gebrauchs, der entsprechenden ßra, stattfinden.
Zudem besteht das Ziel, ab einer gewissen Größe finanziell autark zu sein. Dazu muss die ßffentlichkeit mit einbezogen werden. Denn nur der zahlende Besucher bringt den Umsatz, welcher die Finanzierung eines solchen Großvorhabens dauerhaft gewährleistet. Das heißt, nicht ein Disneyworld im mittelalterlichen Stil aufzubauen, sondern fachlich fundiert unsere europäische Geschichte dem Normalverbraucher nahe zu bringen.
Weiterhin wird eine enge Zusammenarbeit mit Hochschulen, Museen und ähnlichen Institutionen angestrebt.
Betreut wird das Gesamtkonzept, unter anderem von namhaften Historikern, welche eine realistische Darstellung und Durchführung gewährleisten. So werden die Bauten nach belegter Bauweise konstruiert, Material und Alltagsgegenstände der zeitlichen Epoche verwendet.
Das große “Wann” steht jetzt noch im Raum. Angepeilt wird 2006/2007, wirkliche Aussagen können im Moment aber noch nicht gemacht werden.
Auf Bitte der involvierten Personen werden jetzt noch keine Angaben zum genauen Entstehungsort und der Personen gemacht. Danke für Euer Verständnis!
Mit freundlichen Grüßen
Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 06. Apr. 2005 01:26 Uhr Alex (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Alex eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hallo zusammen!
Finde es gut, dass manche Menschen sowas vorhaben und auch realisieren wollen. Man hörte schon oft von solchen Projekten von denen aber nie eins realisiert wurde. Meist aufgrund von Stolpersteinen der deutschen Bürokratie oder weil das Projekt keine finanzielle Unterstützung fand.
Aber schön wäre sowas und ich wär auch dabei ein solches Projekt zu unterstützen.
Das große “Aber” steht für mich immer im Raum. Am liebsten wäre mir ein sagen wir Feriensitz in einem solchen Dorf.
Angenommen man würde sich in das Projekt einbinden und mit den dortigen Handwerkern/Fachkräften auf eigene Kosten ein kleines Bauwerk errichten - welches sicherlich den oben genannten Kriterien entspricht.
Wenn man dann dieses Bauwerk nutzen könnte wann man wollte und sagen wir dort seine Freizeit verbringen könnte, wär dies ein sehr großer Anreiz für mich. Alles selbstverständlich optisch passend fürs Gesammtbild. ….
Nur so eine Idee von mir, welche bestimmt für viele ein großer Anreiz wäre sich dort ins Geschehen einzubinden.
Gruß
Volpe

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 06. Apr. 2005 17:29 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Wenn da schon nahmhafte Historiker mitwerken sollen, warum dann Betonplatte usw.?
Weil die Gebäude auch bewohnt werden sollen?
Gibt es da gar keinen Weg über Museumsdorfcharakter an einem Teil der Bauvorschriften vorbei zu kommen?
Gute Tage
Harwalt von biberach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 07. Apr. 2005 19:36 Uhr Christian Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Das mit der Betonplatte ist deutsche Baubestimmung, wie auch immer, das Problem hat Kanzach auch. Sobald Touristen die Anlage zugänglich ist, müssen gewisse Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sein.

 Ich hatte Dominique wegen Mitarbeit ja schon mal angeschrieben, was mich jetzt noch mal interessieren würde, wenn ihr das so authentisch wie möglich machen wollt, in welche Zeit soll die Burg sich überhaupt einfügen? Welcher Darstellungszeitraum wird von euch angestrebt?

Christian von Kugelberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 07. Apr. 2005 20:15 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @Chris

Steht am Anfang des Threads; 11/12Jhd.
Ich persönlich bedauere zwar die Einschränkungen moderner Bauvorschriften, finde aber eine sorgfälltige Umsetzung des Möglichen und sorgfälltige Arbeit der Belebenden, sowie möglichst wenige Zugeständnisse ans “Marketing” wichtiger; siehe z.B. die Hallogen- (an)-Strahler aussen in Kanzach.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 07. Apr. 2005 21:52 Uhr Christian Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

danke, habs einfach überlesen *schäm*
Christian von Kugelberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 08. Apr. 2005 10:45 Uhr Peter (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Peter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Es stehen in Deutschland dutzende von Nachbauten aus dem Mittelalter ohne Betongrundplatte.
Es geht durchaus ohne.
Grüße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 08. Apr. 2005 11:29 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sicher ?

Hast dui nachgefragt ?
Die Platte muß ja nicht sichtbar an der Oberfläche liegen, da kann ja auch wieder (Lehm)Boden drüber.
Wobei ich mich eher frage, wieso man sich an sowas nun aufhängen muß.
Wenns Vorschrift ist, dann eben ne Platte in den Boden, da wieder eine Lehmschicht drüber, und überirdisch dann so historisch wie es nur geht weiterbauen.
Mindert das im Geringsten die Qualität der Anlage ?
Solangs kein Forschungsprojekt zur Sturmsicherheit mittelalterlicher Fachwerke ist, sollte die unterirdische Platte nun echt keinen stören.
Da gibts viel krankere Vorschriften, die dann zu so Ausgeburten wie dem rollstuhltauglichen Notausgang im obersten Turmstockwerk der Bachritterburg führen.
Keine Ahnung, wie ein Rollstuhlfahrer da hoch kommen sollte, selbst mit Hilfe…
Aber raus könnte er, würde man ihn reinkriegen.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #17 vom 08. Apr. 2005 13:52 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hallo,
warum eine _Platte_? Sollte ein vernünftiges, dezentes Streifenfundament den dt. Verordnungen nicht genügen? Bei modernen Gebäuden wird´s ja auch gemacht. Aber da beides aus Beton sein soll, ist es ja eh egal. Wenns sein muß.
Gruß,
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 08. Apr. 2005 14:24 Uhr Ingo Kammeier  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ingo Kammeier eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

hallo.
es kann natürlich sein, dass die Bauvorschriften im Norden Deutschlands anders sind, aber die Lütjenburg würde ohne Beton, sondern mit einer historisch belegten Holzspinne gebaut. Vielleicht können die Erbauer der Lütjenburg diesbezüglich weiterhelfen.
Gruß
Ingo Kammeier

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 08. Apr. 2005 15:56 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Betonfundament

Hm, also ich kenne gleich 3 Museumsdörfer, in denen es Häuser ohne Betonfundamente gibt.
In Oerlinghausen sind auch nur die Sünden der 70er Jahre mit Betonplatte, die neueren Häuser sind meines Wissens ohne Beton gebaut.
Im Museum Opfermoor Vogtei in Oberdorla haben es die Leute sogar fertiggebracht, das Dachreet mit Weidenruten festzubinden, dort ist kein Draht verbaut! Und das ist etwas, von dem mit immer wieder versichert wurde, daß das die deutschen Bauvorschriften nicht zuließen…
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 08. Apr. 2005 17:47 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

…im Museumsdorf Düppel sind auch keine Betonfundamente unter den Häusern.
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 08. Apr. 2005 21:31 Uhr Markus Single  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Markus Single eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nasser Boden...

Wenn ich mich recht erinnere, war bzw. ist in Kanzach der Boden so feucht, dass ein Betonplatte notwenig war. Zweitens ist das Gewicht eines Hauses in Düppel, so glaube ich zumindestens, nicht zu vergleichen mit dem Gewicht des Wehrturmes in Kanzach. Weiter ist die unterschiedliche Bauzeit zu beachten und es kann durchaus sein, dass in anderen Bundesländern andere Gesetze gelten - manchmal verständlich - manchmal halt nicht ganz so verständlich.
MfG
Markus Single
Die Reisecen e.V.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 09. Apr. 2005 12:01 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hallo Markus,
das stimmt natürlich…
:o)
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 09. Apr. 2005 13:28 Uhr Christian Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht zu nassem Boden...

Du erinnerst Dich richtig Markus. Das hatte ich vergessen zu erwähnen…
Christian von Kugelberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 10. Apr. 2005 16:04 Uhr Marc Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Blüten am Bau

Hallo zusammen
Erstmal hat jedes Bundesland seine eigene LBO (Landesbauordnung), somit müssen Bauvorschriften, die in Oerlinghausen gelten nicht zwangsläufig auch für den Bodensee gelten. Zum anderen sind die Baubehörden das zweite Hindernis. Wenn Orts- und Gemeinderat (resp. dessen Bauausschuss) einem Sonderbauvorhaben (um was es sich wohl in solch einem Fall handelt) eventuell womöglich zugestimmt haben, liegt die Hauptentscheidung beim Sachbearbeiter der Bauaufsichtsbehörde wenn nicht auch noch die Naturschutzbehörde ein Wort mitzureden hat. Und wenn der einem gewogen ist, kann man fast alles machen. Fast grundsätzlichalso sind sie es aber nicht und dann kann man jahrelang herumstreiten, Bauanträge zurückziehen und wieder neu einreichen und wenn man viel Luft hat, einigt sich am Ende auf Betonbodenplatten/Fundamente oder rollstuhlgängige Notausgänge. Und wenn einem das nicht gefällt und man nicht kompromissbereit ist, wird der Bauantrag u.U. komplett abgelehnt und die Ochsentour beginnt von Neuem…
Ich bin z.B. selbst eingabeberechtigt und wir streiten seit 1,5 Jahren nur um die Errichtung eines Grabens mit innerer Aufschüttung und einer kleinen Holzpalisade obendrauf, also noch nicht einmal ein komplettes Haus… und wir stehen leider wiedermal kurz vor dem Ablehnungsbescheid :o(
Wir freuen uns auf Euch!!!!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 10. Apr. 2005 16:06 Uhr Marc Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Korrektur

Wo kommt den das “Wir freuen uns auf euch!!!” her? Hmm…Technik die begeistert…das gehört da jedenfalls nicht hin ;o)
Wir freuen uns auf Euch!!!!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 12. Jun. 2006 11:18 Uhr Nagel Andreas  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nagel Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Ich habe zwar keine handwerkliche ausbildung, bin aber seid 2002 im THW, würde ab 2007 gerne an diesem projekt mitwirken!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 21. Jun. 2006 00:37 Uhr Lukas Fischer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lukas Fischer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Ist ja nu schon wat her alles…
Wie weit ist das Projekt denn jetzt genau?
Lukas Fischer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 21. Jun. 2006 15:56 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Grüßt Euch,
Ich habe Euch nicht vergessen!
Nach längerer Informationspause melde ich mich mit wenigen Neuigkeiten aber grundlegenden ßnderungen zurück.
Wir haben uns aufgrund von sehr zähen und im Kern eher destruktiven Verhandlungen mit der Partnergemeinde dazu entschlossen den Standort zu verlegen. Dieser Entschluß ist uns nicht leichtgefallen, war aber im Interesse des gesamten Projekts dringend nötig.
Die Startgespräche mit unserem neuen Partner wurden bereits getätigt und sind vielversprechend.
Leider heißt das aber auch, dass wir, was den adminisrativen Aufwand betrifft, viele schon erledigte Schritte wieder angehen dürfen..!
Daher fällt es mir im Moment etwas schwer einen Tag X als Eröffnung zu nennen.
Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr sie!
Ich wünsche Euch einen schönen Sommer
mit sonnigen Grüßen
Marc-Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 24. Jun. 2006 02:13 Uhr Klaus Scheffler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Scheffler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hallo ihr Unentwegten
Leider ist es bei uns in Deutschland so mit unseren Bauämtern. Aber es freut mich zu hören das ihr nun doch einen Partner gefunden habt und euer Vorhaben endlich in die Tat umsetzen könnt. Ich weiß wovon ich spreche. hatte das selbe Problem in Norddeutschland (Niedersachsen). Habe 5 Jahre gekämpft um solch ein ähnliches Objekt zu realiesieren.leider bin ich aus dem Stadion der Bauvoranfrage nicht herausgekommen. Es wurde geblockt wo es nur ging und vertröstet, oder auf Paragrafen hingewiesen. Das einzigste was ich genehmigt bekam war ein Pferdestall für meine Tiere. Aber heute bin ich schlauer. Ich suche mir erst die Gemeinde oder den Kreis der mein Vorhaben unterstützt und mit dieser Unterstützung kann ich dann weitermachen.
Drumm lasst euch nicht kleinkriegen, auch wenn ihr noch mal fast von vorne anfangen müsst. Bringt den Bürgermeister den Rat und vor allem die Bevölkerung auf eure Seite und ihr habt schon halb gewonnen.
Klaus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 26. Jun. 2006 13:59 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Vielen Dank Klaus,
für deine aufmunternden Worte!
Ich möchte hier nicht näher auf die Umstände eingehen, nur soviel, deine Erfahrung deckt sich mit der Unsrigen - Hinhalten und Aussitzen!!
Wir bleiben dran-Versprochen!
Auf bald
Marc-Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 14. Aug. 2006 10:19 Uhr Tobias Teyke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tobias Teyke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Hallo,
ich bin Geschichtsstudent und kenne einen Zimmermann, der gerne an dem Projekt mitarbeiten würde. Bisher war ich davon ausgegangen, dass das Dorf in Engen entstehen würde, was in der Nähe des Wohnsitzes meines Bekannten liegt. Welche Gegend ist nunmehr vorgesehen ? Zu welchem Zeitpunkt kann der Baubeginn angesetzt werden ?
Beste Grüße
Tobias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 15. Aug. 2006 13:30 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Seid allesamt gegrüßt,
wie Tobias schon richtig erwähnte, sollte unsere Anlage in der Nähe von Tengen, (@Tobias das liegt in der Nähe von Engen), im schönen Hegau entstehen. Leider hatte sich dieses Vorhaben, wie unten schon berichtet, zerschlagen.
Derzeit setzen wir uns gemeinsam mit der Gemeinde Büsingen, auch im Hegau gelegen, mit der weiteren Planung auseinander. Die Gespräche gehen erfreulicherweise sehr zügig voran, da sich alle Verhandlungspartner auf gleicher Augenhöhe befinden.
Büsingen selbst ist eine kleine exterritoriale deutsche Gemeinde in der Schweiz, direkt am Rhein, circa drei Kilometer vor Schaffhausen, gelegen.
Seit 1989 die einzige deutsche Exklave, davor teilte sie sich den Titel mit West-Berlin.
Die Gemeinde hat in den letzten tausend Jahren eine sehr bewegte Geschichte vorzuweisen.
Wer mehr darüber wissen möchte kann gerne unter
www.buesingen.de
mehr erlesen.
Das Wo ist damit hoffentlich geklärt.
Das große Wann….!?
Wir müssen realistischerweise davon ausgehen, dass es erst 2008 zum mittelalterlichen Baubeginn kommt, bis dahin gilt es noch einige Hürden zu nehmen.
Wie Ihr wisst ist es mit solchen Prognosen wie mit dem Wetter, vielleicht kommt es wie vorhergesagt vielleicht aber auch nicht!
Inzwischen haben wir für alle Interessierten unseren Internetauftritt vorbereitet.
Viel gibt es noch nicht zu lesen - aber alles zu seiner Zeit!
Dort könnt Ihr mit einer kurzen mail Kontakt zu uns aufnehmen.
Ihr seid dann automatisch in unserem Verteiler gespeichert.
Wer möchte kann uns gerne etwas zu seiner Person mitteilen, wer Ihr seid, was Ihr darstellt, was Ihr könnt etc.
Sobald es dann zu neuen Ergebnissen kommt, werdet Ihr über den Verteiler und auch dieses Forum informiert.
Die Adresse:
livinhistory.de
Mit sonnigen Grüßen vom Bodensee
Marc-Dominique
Marc-Dominique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 20. Nov. 2008 14:22 Uhr Klaus Scheffler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Scheffler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufbau eines Dorfes mit Festung

Nun haben wir 2008. was ist aus dem Projekt geworden?
mit freundlichem Gruß
Klaus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 10. Jan. 2009 12:53 Uhr Marc-Dominique Steidle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc-Dominique Steidle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aktuallisierung

Grüß euch,
Das Projekt ist nach wie vor aktuell.
Nur ist die Auseinandersetzung mit den Gemeinden sehr mühselig. Im Moment kann leider weder ein Standort noch ein Zeitpunkt benannt werden.
Wir bleiben dran und informieren Euch weiterhin.
mit freundlichen Grüßen
Marc-Domonique

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 10. Jan. 2009 16:05 Uhr Christian Riedel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Riedel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Respeckt !

moin,Marc-Domonique !
ich bin zimmerer und seit jahren im Ribe vikingecenter in Dänemark als freiwilliger tätig.natürlich schwebte mir mal das gleiche vor.eine wikingerfahrradroute durch schleswig-hollstein ,hatte mich dazu inspiriert.sie sollte u.a. durch meinen heimatort Garding laufen.nach vielem hin und her mit dem initiator ,habe ich dann aufgegeben. die route ist in diesem, damals geplanten umfang nie entstanden.so,auch ich weiß was ihr da gerade leistet. Für euer durhaltevermögen gibt es für mich nur ein wort RESPECKT ! weiter so. ich hoffe euer traum vom dorf wird sich verwirklichen lassen.
gruß ßkse

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne