Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Blankwaffen für Infanteristen/Schützen

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 01. Sep. 2008 07:14 Uhr Matthias Ludwig  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Ludwig eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kurzschwert

Hallo !
Die Darstellung eines Schützden mit Armbrust im 14. Jhr. ist ausrüstungstechnisch ja recht einfach. Zeitgenössische Bilder zeigen, dass da an und für sich die zivile Kleidung in Verbindung mit preiswertem Rüstzeug (Helm und für Besserverdiener Textilrüstung, Gelenkkacheln etc.) getragen wurde.
Jetzt mein eigentliches Anliegen:
Bei genauer und intensiver Begutachtung ist mir aufgefallen, dass auf einem Schlachtgemälde die Kurzschwerter der Schützen (die auch recht weit im Vordergrund stehen) gerade herunterhängen und sehr spitz zulaufen. Die Farbgebung der Waffen (recht dunkel bis schwarz)hat mich auf den Gedanke gebracht, dass die Waffen blank an den Gürtel gehängt wurden. So wie ich das auf dem Bild erkenne wohl mit einer Art Schlaufe. Meiner Meinung würde das aus Kostentechnischen Gründen auch einen Sinn ergeben. Hat jemand dazu genauere Infos oder einen scharfen Blick, um auf dem Bild zu erkennen was davon zu halten ist ?
Hier der Link zum Bild:
de.wikipedia.org/[…]/Bild:Battle_of_crecy_froissar[…]
Gruß, Matthias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 01. Sep. 2008 11:01 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht .

Moin Matthias,
auch wenn die Abbildung die Schlacht von Crecy darstellt, so ist sie nicht aus dem 14. Jhdt. sondern aus der zweiten Hälfte des 15.. Und wenn Du genau hinsiehst sind alle Waffen auf dieser Abbildung mit einem Ortband o.ä. versehen, sprich haben eine Scheide und werden nicht blank getragen. Das sieht man aber in größerer Darstellung dieser Abbildung besser. Eine kurze, gerade herunter hängende Waffe macht gerade in enger Formation Sinn, da sie nicht andauernd zwischen den Beinen des Hintermannes baumelt.
Die Ausrüstung eines Armbrusters im 14. Jhdt, - an der ich mich unter anderem auch versuche - als ausrüstungstechnisch “einfach” zu halten, halte ich erstmal für gewagt ;).
Bis denn
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 01. Sep. 2008 11:12 Uhr Dr. Nicole Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Nicole Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Oh, doppelt gemoppelt - Pech

ist, dass die Abbildung aus dem 15. Jhdt ist und die Mode des 15. zeigt. Damit entspricht die abgebildete Ausrüstung nicht der der Schlacht von Crecy von 1346.
Laut Wappenrolle interessiert Dich ohnehin ein noch früherer Zeitraum. Gerade im zweiten Viertel des 14. Jhdt gab es “umwälzende Veränderungen” in der Mode, damit kannst Du Dich für die Epoche, die Dich interessiert, nicht einmal auf die Schlacht von Crecy beziehen, sondern müsstest Quellen suchen, die innerhalb der Zeit, die Du letztendlich darstellen willst, entstanden sind.
…und selbt da streiten sich die Gelehrten, ob das alles so originalgetreu ist, da meist Abbildung biblischer Geschichten und die müssen nicht die Realität widerspiegeln, sind jedoch das geringste ßbel…
Nicht entmutigen lassen!
MfG
Nicole

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 01. Sep. 2008 11:12 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Scharfer Blick?

Also ich sehe da schwarze Lederscheiden mit deutlich sichtbaren Ortblechen.
Die blanken Klingen dagegen sind grau, nicht schwarz.
Und zu guter letzt:
Die Zeitdiskrepanz zwischen “Quelle” und Darstellung, sowie die restlichen Fehlschlüsse wurden im Schankraum ja lang und breit besprochen, das spar ich mir jetzt.
Wollte nur die Interpretation der Quelle graderücken.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne