Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Bliden und Gesetzgebung

Einträge 1 bis 11 (von insgesamt 11 Einträgen)
Eintrag #1 vom 12. Dez. 2000 12:45 Uhr Michael Schröder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Schröder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

So, nur in Kürze: Mir ist vor kurzem der Bauplan einer relativ kleinen, aber hervorragend zu transportierenden Blide in die Hände gefallen. Da Holzverarbeitung für mich nicht unmöglich ist, juckt es mich in den Fingern - aber ich habe keine große Ahnung wie die deutsche Gesetzgebung aussieht. Beschiessen, TßV, Vorschriften zum Abfeuern… Ich wäre dankbar für ein paar Hinweise!
Michael von Veen auf dem Berge

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 12. Dez. 2000 13:09 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Dich, Michael, …aber, aber. Jetzt kennen wir uns lange genug, da kannst Du ruhig fragen. Mail mir die Pläne zu, und ich sag dann was dazu. Grundsätzlich geht alles ohne TßV, wenn es NICHT mit dem Pupslikum in Berührung kommt. Ansonsten ist das Ganze doch eine Theaterkulisse, oder?
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 12. Dez. 2000 13:23 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Michael, wende Dich doch mal vertrauensvoll an Conspiratio unter third.informatik.uni-kl.de/~conspiratio, die haben nämlich die Blide gebaut, die in Herzberg zum Einsatz gekommen war. Dort kann man Dir bestimmt weitergehende Informationen liefern. Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Dez. 2000 15:19 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, wo war in Herzberg eine Blide??? Hab ich so gepennt?
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 12. Dez. 2000 15:31 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi Hadu, ist das nicht das Ding, was auf Auges Film durchs Publikum gezerrt wird und auch mehrfach im Einsatz zu sehen ist? (Ich meine jetzt ganz bestimmt nicht den Turm!) Oder ist das ein schleuderähnliches Werkzeug anderen Namens? Da kenne ich mich halt nicht so gut aus. Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 12. Dez. 2000 22:45 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, …also in Kurzform: Die Blide (Tribock/Trebuchet) ist ein Katapult, der durch die Drehbewegung eines lange Wurfarmes ein Schleudertasche (Schlinge) in Drehbewegung setzt, welche auf dem Scheitelpunkt der Wurfarmbewegung dann das Geschoß freigibt. Frühe Bliden wurden durch Muskelschmalz bewegt, später, ab Mitte 13. Jhdt. besorgten große Gewichte am unteren Ende des Arms die Arbeit. Das Prinzip ist das der Wippe auf dem Spielplatz, wenn einer der beiden Schaukler abspringt. Bliden haben ein hohes Gestell, so ab 4-5 Meter Höhe mindestens, und drehen recht langsam. Was in Herzberg stand, war eine Mange (Mangoel), eine Maschine,, die aus Torsionsantrieb, also Verdrehung eines die Kraft speichernden Stranges heraus wirft. (=Gummimotorprinzip). Aber Ameli, woher sollst Du das auch wissen, die Dinger sind leider recht selten…
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 12. Dez. 2000 23:06 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke für Dein Verständnis, Hadu :-). Jetzt weiß ich aber, wo ich sowas gesehen habe, ehrlich, diesmal stimmt es mit der Beschreibung überein: Bei den “Rittern der Stauferzeit” auf Burg Regenstein anno 1999. Vielleicht können die ja weiterhelfen…. (Carsten Baumann/Goliard, liest Du mit?) Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 13. Dez. 2000 07:40 Uhr Martin Opitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martin Opitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, wende Dich doch mal an den Runneburgverein, Runneburg, Weißensee in Thüringen. (Email info@runneburg.de) Die haben so ein Teil und benutzen es auch. Schau mal unter www.runneburg.de Grüße Wiprecht

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 14. Dez. 2000 23:06 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, wir haben beide Varianten im Einsatz…macht riesigen Spaß!
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 19. Dez. 2000 17:12 Uhr Dirk Jerusalem  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk Jerusalem eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, also unsere Gruppe Conspiratio hat auf Herzberg unter Mithilfe vieler anderer freundlicher Helfer den Belagerungsturm gebaut, aber KEIN Katapult Ameli! Wenn mich mein Wissen nicht sehr täuscht, dann was das Katapult von Jan, dem Schmied! Wie Hadu schon beschrieb eine Mange (nennt man das Ding nicht auch “Onager” War glaub ich schon bei den Römern die Bezeichnung für diesen Typ oder täusche ich mich? Onager ist ne Wildesel-Sorte, das Katapult bockt nunmal beim Abschuss schwerer Brocken. Korrigier mich bitte jemand, wenn die damals nicht auch schon nach dem Torsionsprinzip verdrehter Taue funktionierten!) Grüsse an die Artillerie die bekanntlich weder Freund noch Feind sondern nur lohnende Ziele kennt :-) Was die Gesetzgebung angeht so frag doch mal den Dietrich Pott oder Jörg Bellinghaus, die kennen sich damit wohl aus.
Gruss, Derigh von Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 22. Nov. 2002 08:36 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht katapulte

Ich habe - oft mit Schülern zusammen- die Funktionsmodelle alle 7 verschiedenen Katapulttypen gebaut. Sie schießen zwischen 50 cm (!!) und 80 Meter weit.
In der Literatur wird meistens der echte Knackpunkt nicht erwähnt. So ist bei den Torsionsmodellen die Sehne ausschlaggebend. Moderne Plastikseile haben da meistens einen lausigen Wirkungsgrad.
Nebenbei ist die Nomenklatur auch sehr spannend. August Demmin beschreibt 1892 verschiedene Typen, dabei ist die Mange ein Tribok mit gegenläufigen Bewegungen von Gewicht und Wurfarm.. Das Ding hat aber eine echt lausige Reichweite ( = 50-90 cm)
helmut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne