Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Bocksten Bog Man

Einträge 1 bis 17 (von insgesamt 17 Einträgen)
Eintrag #1 vom 08. Mrz. 2004 06:27 Uhr Volker Baringer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Baringer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Fund

Hi leutz,
meine frage ist auf welches jahr der Bocksten Bog Man’s Kyrtle datiert wurde.
unter www.personal.utulsa.edu/~marc-carlson/[…]/bocktunc[…]
steht 1360 mit ?
ich find irgendwie im netz nix außer diese seite
hat man wo anders das gleiche gefunden?
auf wann wurde es wo anders datiert?
gibts abbildungen davon irgendwo?
mfg
Vinc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 08. Mrz. 2004 10:27 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bücher

Hallo Volker,
Ich würde hierzu schlicht auf die literarischen Verweise in der Seite zurückgreifen.
Scamms der Funde findest Du auch in deer 14Jhd Mailingliste unter de.groups.yahoo.com/groups/14jahrhundert
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 08. Mrz. 2004 13:07 Uhr Volker Baringer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Baringer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

Hi,
wenn ich die möglichkeit dazu hätte mir eben mal die literarischen verweise zu beschaffen die dort stehen würde ich ja nicht fragen.
ich hab schlicht und ergreifen einfach weder eines dieser bücher noch die möglichkeit gratis an eins ranzukommen und das geld erst recht nicht.
tschuldigung dass ich frage…..
Vinc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 08. Mrz. 2004 22:29 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bücher

Volker, die Bücher haben die wenigsten von uns selber. Da hilft wie immer nur die Fernleihe. Und das macht _jede_ Bibliothek, nicht nur die an Unis.
Kostet halt ein bissel Zeit und eine kleine Anstrengung, das ist alles.
Gruss Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 08. Mrz. 2004 22:35 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

Der Bocksten Mann wird im allgemeinen in etwa auf die Zeit gegen 1330 - 1335 datiert. 1360 halte ich ehrlich gesagt für zu spät - jedenfalls zumindest als typisches Exemplar der Epoche.
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 08. Mrz. 2004 22:41 Uhr Volker Baringer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Baringer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

na das war ja eine antwort
geht doch … danke@thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 09. Mrz. 2004 08:12 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten ........

….. wird manchmal sogar noch früher, so um 1300 eingeordnet. Bedenkt man aber die Entwicklung der Mode im nördlichen Europa, kann es aber auch durchaus denkbar sein, das diese Art der Kleidung auch noch um 1360 - 1400 getragen wurde, ja sogar später ist möglich. Die “offizielle” Zeitrechnung der Schweden nennt das Mittelalter bis 1540 , und da war selbst in Mitteleuropa die Renaissance schon in voller Blüte…..;-)) Der Punkt, der mir viel wichtiger erscheint, ist der Fundort und nicht die zeitliche Zuordnung. Der Bocksten-Bog-Fund gehört zu den Herjolfnes-Funden und dieses Herjolfnes ist oder war bekanntlicher Weise ein Bauernhof auf Grönland. Man muss seine Darstellung also zumindest so weit nördlich ansiedeln, das eine Beeinflussung der Mode durch Schweden oder Norwegen nachvollziehbar ist. Ein Schwede oder Norweger “könnte” also durchaus noch um 1400 in Klamotten des Bog-Stils rumgelaufen sein, was von einem Bauern aus der Nähe von Nürnberg eher unwahrscheinlich sein dürfte…..;-) Was ich damit eigentlich sagen möchte ist, das eine alleinige zeitliche Bestimmung oftmals nicht ausreicht……..Gruß Wolf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 09. Mrz. 2004 09:39 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

ßber das Museum Lejre, DK, wurde eine Rekonstruktion angefertigt. Vielleicht kann man dort weitere Auskünfte bekommen. Ein Foto findet sich auf dem aktuellen Museum-Plakat.
Interessant wäre zu welchem Stand der Mann gehört hat. Die Kleider sehen zwar solide, aber nicht bunt oder prächtig aus…..
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte e.V. (i.G.)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 09. Mrz. 2004 09:47 Uhr Martin Opitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martin Opitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht kleine geographische Anmerkung

Hallo,
Korrigiert mich wenn ich mich irre:
m.W. wurde der Bocksten Bog Mann bei Varberg in der südschwedischen Provinz Halland gefunden, nicht in Grönland.
Grüße
MArtin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 09. Mrz. 2004 10:53 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

… mir scheint es auch so, Martin ;o)
Gruß
David
familia ministerialis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 09. Mrz. 2004 11:43 Uhr Volker Baringer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Baringer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

nur kurz am rande:
Amberg liegt nicht in der nähe von nürnberg sondern im herzen der oberpfalz da is ne riesige grenze dazwischen *ggggg* (sag nie einem oberpfälzer er sei ein franke)
mfg
volker

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 09. Mrz. 2004 11:51 Uhr Volker Baringer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Baringer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

jetzt muss ich dohc noch mal was hinzufügen:
nämlich habe ich irgendwo in TV find den thread nimmer was über Söldner und in wie weit sie gereist haben mochten um arbeit zu finden.
und wieder weg
cu
volker

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 09. Mrz. 2004 14:45 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

Moin,
stimmt ihr Erbsenzähler….;-)))
…..nur zeitlich mit Herjolfness zu verbinden und nicht räumlich aber immerhin noch Schweden…..;-))
Was aber nix daran ändert, das der Fund für Deutschland (Mitte/Süden)14. nicht typisch ist,
aber in Nordeutschland,Dänemark und weiter nördlich diese Form noch im 15. getragen wurde.
ßber die Nummer mit dem weitgereisten Söldner sage ich lieber nix…….
Gruß Wolf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 09. Mrz. 2004 14:58 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

PS:
Räumlich nur in so fern, das man davon ausgeht, das die in Herjolfnes gefundenen Stücke klar von Schweden und Norwegen beeinflusst waren und sich keine eigenständige “Grönländertracht” entwickelt hat und die Herjolfnes-Funde also “Schwedische Mode” zeigen.
Gruß Wolf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 09. Mrz. 2004 15:42 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

Hallo,
ich glaube,ich kann mich Wolfs Meinung zum Stil der B.B.M. Funde anschließen :0)
Grüße, David
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 09. Mrz. 2004 20:17 Uhr Lorenz Rittscher  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lorenz Rittscher eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bocksten Bog Man

Wenn ich nicht gerade meine MA-Unterlagen im Umzugskarton liegen hätte könnte ich euch etwas über die Datierung und etwas mehr sagen.
In der Festung bei Varberg gibt es auch eine Rekonstruktion der Bocksten Kluft zu sehen.
Grüße
Lorenz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 12. Mrz. 2004 15:28 Uhr Jürgen Trautmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Trautmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Niveausenkung,,,

Wenn wir grad dabei sind: Hat irgend jemand schon die komplizierte Befestigungsweise der Beinlinge ausprobiert? Irgendwas schein ich da noch nicht zu kapieren: Ausprobiert hab ichs, allerdings halten die Konkurrenzpaare mit lediglich einer oben befestigten Schnur wesentlich bequemer. Hab ich da irgendwelche Höhenfehler bei der Bebändelung gemacht oder die Beinlinge zu eng oder was auch immer?
Und nun zum anderen Paar Beinlinge (die mit dem Ausgangsquadrat ohne erkennbare Befestigung): ßber- oder Unterbeinlinge, unter Knie festgebunden,…?
Danke
Jürgen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne