Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Bommeln

Einträge 1 bis 14 (von insgesamt 14 Einträgen)
Eintrag #1 vom 02. Nov. 2002 22:14 Uhr Susi Langer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht bunte Bommeln herstellen?

Hallo, weiß jemand, wie man mehrfarbige Bommeln macht?
Susi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 02. Nov. 2002 22:37 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bommeln???

Hallo!
Was verstehst du unter Bommeln?
Silvia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 02. Nov. 2002 23:08 Uhr Susi Langer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Bommeln sind...

Bommeln sind so kleine Wollkugeln, die oft an Kindermützen hängen. Manche sagen auch Bummeln dazu, glaub ich
Susi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 02. Nov. 2002 23:33 Uhr Alexander Seyrer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Bommeln

Um Bommeln zu machen, musst du eine kreisrunde Kartonscheibe ausschneiden. In diese schneidet man ein Loch. Der unterschied zwischen Aussendurchmesser der Scheibe und des Loches (also die entstandene Fläche) ergibt die Länge der Bommelfäden. Die Grösse des Loches ergibt das Volumen des Bommels. Fertige noch eine an und nun leg sie aufeinander. Nun wickle einen Faden um die Ringe. Das Muster ergibt sich wie du die Farben abwechselst, wenn du dauernt die Farben abwechselst wird der Bommel gespränkelt, wenn du einen Ring vollfüllst und dann die Farbe wechselst ergibt das auch Ringe. Wenn du fertig bist schneide die Fäden an der oberen Kante bis zum Karton durch und binde den Bommel zwischen den scheiben mit einem Faden zusammen. Entferne die Kartons und wuschle das entstandene Ding durch und du müsstes einen Bommel erhalten haben.
Ich geb jetzt mal keine Gewähr auf die Anleitung, da mein Werkunterricht auch schon n paar Jahre her ist, müsste aber funktionieren.
Viel Spass beim versuchen.
Gruß Alexander

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 02. Nov. 2002 23:41 Uhr Susi Langer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Abwechseln?

Hallo Alex,
danke für die Hilfe, aber noch eine Frage: Wie wechselt man die Farben ab? Knotet man die Fäden aneinander? Oder wickelt man einfach über die losen Enden drüber?
Susi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 03. Nov. 2002 02:01 Uhr Alexander Seyrer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Hi

Einfach weiter wickeln müsste genügen, da ja alles durch die Verknotung zwischen den Scheiben fixiert wird und die Knoten, die entstehen würden beim aneinander stückeln, würde man ja dann sehn beim Endprodukt.
Gruß Alexander

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 04. Nov. 2002 13:27 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rationeller :)

Hi,
bei uns heißen die Dinger übrigens Pompom :)
Wenn man etwas rationeller arbeiten möchte, dann wickelt man nicht einen Faden um die Pappscheiben, sondern macht sich davor einen ganzen Strang mit 10 oder 20 Fäden, vielleicht 1m lang (z.B. um zwei Stuhllehnen gewickelt). Dann geht’s viel flotter.
Eine Anleitung - wer sowas lieber als Bilder möchte - gibt’s z.B. hier:
www.blinde-kuh.de/weihnachten/basteleien/[…]/pompo[…]
Grüße, Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 04. Nov. 2002 16:59 Uhr Klaus Ragen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Ragen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht andere Frage...

…und was bitte hat das mit MA zu tun???
Verachte das Leben, um es zu genießen (Jean Paul).

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 04. Nov. 2002 19:03 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bommel und MA

Moin Klaus,
Bommeln - oder eigentlich besser Troddeln - wurden als Schmuck z.B. an hochmittelalterlichen Almosenbeuteln verwendet.
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 04. Nov. 2002 19:27 Uhr Stephanie Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Bommeln

hab ich eher kugelrund in Erinnerung. In dieser Form kenne ich aber keine Belege, Abb. aus dem MA (welchem auch immer).
Die Troddeln an den Almosenbeuteln sind im oberen Drittel und höher abgebunden, so daß die Fäden lang herabhängen.
Gruß, Steffi www.geschichtsstun.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 04. Nov. 2002 20:32 Uhr Klaus Ragen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Ragen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ahhja..

..kam mir nur komisch vor, weil wir so etwas in der Schule mal machten und oben auch von Kindermützen die Rede ist.
Verachte das Leben, um es zu genießen (Jean Paul).

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 05. Nov. 2002 09:37 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ..

Jo, ich bin jetzt auch davon ausgegangen, daß Troddeln gemeint waren, wie sie Steffi beschrieben hat. Für die “Kindergarten-Bommel” kenne ich auch keine Verwendungszwecke ;-)
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 08. Nov. 2002 07:40 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die heißen....

…Quasten. :)) Die Dingers, die im oberen Drittel gebunden werden.
Dafür wird die Wolle im ein Brettchen (oder Buch, o.ä.) gewickelt, oben ein Faden durchgezogen, die Wolle abgenommen, abgebunden, und unten zurechtgeschnitten.
Grüße, Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 14. Jan. 2003 15:53 Uhr Susi Langer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Bommeln - Entwirrung

Hoppla, da hab ich ja was ausgelöst mit meiner Bommelfrage. Ich wußte nicht, daß ich in nem Mittelalter-Forum gelandet war, bin hier nur über die Google-Suche reingerutscht. Also tschuldigung, wenn ich Euch etwas durcheinandergebracht habe ;-)
Viel Spaß noch beim Mittelalter-Nachgestalten!!
Cu, Susi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne