Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Bügelknkopffibel

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 13. Mai. 2009 09:45 Uhr Markus Endrik  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Markus Endrik eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bis wann wurden Bügelknopffibeln bei Männern gefunden?

Hallo, da ich einen Alemannen um das Jahr 450 darstelle (will) frage ich mich ob da noch Bügelknopffibeln getragen wurden. Stilicho (+408) wird noch mit einer an der Schulter dargestellt.
Wann und wo sind denn die letzten Bügelknopffibeln oder alternativ die Zwiebelknopffibeln bei Männern belegt?
Grüße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 13. Mai. 2009 12:34 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bügelknopffibeln

Mitte des 5.jhd. bist du mit Bügelknopffibeln noch sehr gut aufgehoben … beachten solltest du jedoch, dass ab der mitte des 5.jhd die halbrunden Kopfplatten auftreten und auch erste Funde mit 5 Knöpfen anstatt 3 …
Die sache mit Stilicho ist ja nun auch wieder etwas ganz anderes …
Als Hoher römischer Beamter trägt er sicher eine Zwiebelknopffibel als Standesabzeichen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 13. Mai. 2009 15:56 Uhr Stefan Deuble  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Deuble eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bügelfibel oder Bügelknopffibel?

Hallo Theodor,
bist Du sicher, dass ihr von derselben Sache redet? Es gibt dreiknöpfige und später fünfknöpfige Bügelfibeln, aber das sind keine Bügelknopffibeln.
@ Markus: so ganz allgemein verschwindet die gefibelte Trageweise des Männermantels im 1.Drittel des 5.Jh. aus den Grabfunden. Berühmte Ausnahme wäre die Zwiebelknopffibel des Childerich, dann kenne ich noch eine Bügelknopffibel aus einem Grab des 6.Jh. (!) in Esslingen-Sirnau, das kann aber auch ein Fehler vom Archiv sein oder ein sehr absonderliches Altstück.
Modisch gesehen ist die B.Kn.Fibel die einheimische Antwort auf die Zw.Kn.Fibel, die als Ausweis einer hochrangigen Position im spätrömischen Militär verstanden werden darf. Wenn Du Romulus Augustulus Abdankung 476 als Ende des weströmischen Reiches siehst, dann könntest Du - unterstützt von Childerichs Fibel - schon davon ausgehen, dass Bügelknopffibeln und Zwiebelknopffibel um 450 noch gebräuchlich waren.
Wobei man zuerst nach Funden seiner gewünschten Zeitstellung suchen sollte, und nicht eine Fibel aus dem Jahr 400 schick finden und dann hoffen, dass man sie in 450 auch tragen “darf”. “Educated Guesswork” ist durchaus legitim, sollte aber nicht am Anfang eienr Darstellung stehen, da klingt es zu sehr nach Schönreden. Wenn die Basis stimmt, dann kann die Jagd nach dem Besonderen ein Hobby im Hobby werden.
Wenn Du magst, mail mich mal an, dann bringe ich Dich mit einem Alamannen genau Deiner Zeitstellung zusammen.
Grüße,
Stefan

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #4 vom 13. Mai. 2009 19:33 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mein ...

… Fehler.
Kleiner Denkfehler ich bitte zu entschuldigen ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 14. Mai. 2009 12:05 Uhr Markus Endrik  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Markus Endrik eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bügelknopffibel

OK, damit ist zumindest die Grundfrage gelöst.
@Steffan: Stilicho habe habe ich nur als Beispiel gewählt.
@Theodor: mir geht es um Fibeln die bei Männern den Umhang schlossen.
Wie sieht es denn dann mit Replikaten aus?
z. B.
www.hr-replikate.de/katalog/bilder/nr0346.jpg
?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 14. Mai. 2009 19:11 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Am besten du fragst die leute die das verkaufen ;) die müssten dir ja auch Fundort und datierung nennen können.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 15. Mai. 2009 15:16 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nebenbei ...

Stilicho verstand sich zwar als halb vandale … aber die Ausrüstung in der er sich auf seinem Konsulardyptichon zeigt ist rein romanisch. Es gibt nichts was auf seine Vandalische Abstammung hinweist.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne