Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Darstellung eines Waffenmeisters

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Aug. 2006 19:37 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Darstellung eines Waffenmeisters

Hallo allerseits!
Kurz vorweg: Ich interessiere mich seit ein paar Monaten für die Kampfweise mit Schwert und Schild, bin somit nach einigen Recherchen beim Towerfechtbuch (I.33) gelandet und möchte dieses nun erlernen.
Das hat mit diesem Topic in soweit zu tun, als das ich mir Gedanken darüber mache, wie man diese Kampfkunst \\\“veröffentlich\\\” kann, OHNE dabei einen adeligen Ritter darstellen zu müssen. Ich möchte mir die Aufgabe einen authentischen Ritter darzustellen lieber (noch) nicht aufhalsen, da ich als Neuling weder das Fachwissen (Soziale Gepflogenheiten, …), noch die nötigen Mittel (Pferde, Zelte, …) aufbringen kann.
Meine Recherche im TV-Forum hat daher mehr oder minder zu sogenannten Sergenten/Sarianten geführt, die nach Meinungen anderer keine adligen, wohl aber professionelle Kämpfer waren (vgl.www.tempus-vivit.de/taverne/thema/2211#19).
Nun meine Frage dazu: Wenn dieser Sergent kein Adliger ist, entfallen dann die ausgefallenen, teuren Stoffe (erstmal auf Kleidung bezogen), auf die bei einer vergleichbaren Ritter-Darstellung zu achten wäre? Oder verdiente dieser Krieger mehr als Otto-Normal-Soldat und zeigte dies auch entsprechend anhand von Kleidung im zivilen und Ausrüstung im militärischen Bereich?
Zum Thema militärischer Bereich:
Die Darstellung möchte ich auf den Zeitraum 1325 plusminus 5 Jahre im Hamburger Raum festlegen. Ist es irgendwie vertretbar, wenn ein \\\“Waffenmeister\\\” oder Sergent/Sariant ein Kettenhemd, evtl. kombiniert mit einer Kettenhaube, im Kampf trägt, oder ist es viel zu teuer für den \\\“Charakter\\\”.
Was könnte in zivilen Zeiten der Beruf eines solchen Sergenten gewesen sein? Wenn er ein, wie oben erwähnt, professioneller Soldat ist hat er seinen Platz in einem Verband/Heer/… sicher, oder geht er evtl. einem handwerklichen Beruf nach?
Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich nach Primärquellen Ausschau halten kann oder welche Bücher ich zurate ziehen könnte.
Leider ergab meine Suche im TV-Forum noch nicht so viele Ergebnisse, vielleicht habe ich ja nur nach den falschen Wörtern Ausschau gehalten?
Sachdienliche Hinweise erwünscht. ;-)
MfG, Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 16. Aug. 2006 14:13 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Darstellung eines Waffenmeisters

Moin zusammen,
…hmmm, Leo, forsch doch mal einfach, ob Hamburg damals ein städtisches Aufgebot hatte oder eine professionelle Stadtwache.
Da wärst Du doch in Diensten des Magistrates der goldrichtige Mann und hättest zugleich Dein Erscheinungsbild geklärt… ;-)))
Ars Militia - Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 16. Aug. 2006 14:38 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hamburg im 14.

Hamburg schloß sich 1321 der Hanse an.
Ich gehe mal davon aus, daß spätestens ab diesem Zeitpunkt entsprechende Stadtverordnungen wie sie mir ab ca. 1300 aus anderen größeren Städten bekannt sind, aufgestellt wurden.
Ich habe vor Zeiten mal einen Artikel zu Wehr- und Rüstverordnungen im 14. gescannt, ich lasse ihn dir gleich per Mail zukommen.
Daraus kann man schonmal einige Grundlagen für diene Frage klären.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 16. Aug. 2006 20:00 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Darstellung eines Waffenmeisters

Hallo!
Vielen Dank für die Mail, Ivain. Werde mir das anschauen.
Ich bin mittlerweile in der StaBi gewesen und habe bzgl. der Sergenten schonmal ein etwas Aufschluß gebendes Buch von U. Lehnart gefunden: “Die Schlacht von Worringen 1288”.
Ich werde mir die betreffenden Stellen bzgl. der Sergenten (Reiterei, sowie Infanterie) allerdings nochmal in Ruhe anschauen, bevor ich dazu weitere Kommentare gebe.
Den Tipp mit dem städt. Aufgebot werde ich mal verfolgen, Haduwolff. Theoretisch dürfte wirklich seit Hanse-Beitritt eine Miliz “gesetzlich” geregelt worden sein.
Schönen Abend noch!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne