Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Die Harfe im MIttelalter

Einträge 1 bis 3 (von insgesamt 3 Einträgen)
Eintrag #1 vom 15. Jul. 2003 12:36 Uhr Linda Doernbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Linda Doernbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 116 Abrufe und null Eintrag?

Na gut. Hier ist was.
Die Harfe im Mittelalter. . . . hatte weder Nylonsaiten noch Halbtonklappen. *ggg*
Schau mal hierein: www.inthistoricalharps.org

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 19. Sep. 2003 14:55 Uhr Nancy Thym  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nancy Thym eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kurs für historische Harfe

Hallo liebe Mittelalter-Harfen-Interessenten!
Der Verein zur Förderung historischer Harfen e.V. bietet einen Kurs für historische Harfe in Oktober an. Hier die Details:
17.-19. Oktober
Pallotti Haus Freising
Archiv und Museum für Harfengeschichte
Kursleiter:Hannelore Devaere (Renaissance & Barock - 1-,2-,3-reihige Harfen), Petra Kruse (Anfänger), Stefan Battige (Mittelalter & Anfänger Fingernägel-Technik für Wire), Bill Taylor (Fingernägel-Technik für Fortgeschrittene Wire und Schnarrhaken)
Information & Anmeldung: Nancy Thym, Ahornweg 8, 85354 Freising, TEL 08161-63166, FAX 08161-22356, nancy.thym-hochrein@weihenstephan.org
Anfänger sind besonders willkommen!
Weitere Informationen und Veranstaltungen findet Ihr unter: www.inthistoricalharps.org
Wenn Ihr spezifische Fragen habt, dann gerne bei mir melden!
Viele Grüße, Nancy Thym, Archiv und Museum für Harfengeschichte

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 18. Aug. 2004 00:11 Uhr Nancy Thym  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nancy Thym eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Harfe im MIttelalter

Wieder Kurse für historische Harfe!!
Internationales Festival für historische Harfe, Tanz und Gesang mit Kursen, Konzerten, Vorträgen, Tanzfest und Harfenausstellung
3.-5. September sowie 6.-10. September 2004
Gotisches Haus Burgheßler
Kirchweg 1, 06647 Klosterhäseler/Burgheßler bei Naumburg
und Schloß Goseck bei Naumburg
Ideal für Einsteiger und Profis
Wir haben wieder ganz tolle Kursleiter und Interpreten:
Maxine Eilander (Barockharfe), Stephen Stubbs (Barocklaute und-gitarre, Gesang), Judy Kadar (Mittelalter und Renaissance Harfe), Dorrie Olsson & Kaspar Mainz (Renaissance- und Barocktanz), Petra Kruse (Anfänger - Leiharfen sind vorhanden), Nancy Thym (Harfenbegleitung für mittelalterliche Lieder)
Das Gotische Haus is vom 1493 und seitdem fast unberührt - wie aus einem Märchen - mit Steinwendeltreppe, Fensternichen, alles was dazugehört. Es ist es Wert zu kommen, nur um einmal in diesem Haus zu musizieren und tanzen.
Bilder und mehr Information: www.harptree.de oder www.inthistoricalharps.org oder www.harpa.com
Viele Grüße, Nancy Thym, Gotisches Haus Burgheßler

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne