Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Die Prätorianer

Einträge 1 bis 15 (von insgesamt 15 Einträgen)
Eintrag #1 vom 08. Jun. 2001 22:22 Uhr Arne Hoppmann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute, ich weiss, das Thema ist nicht im Mittelalter, aber ich wollte hier nur mal fragen, was waren die Prätorianer? War das nur die Leibwache der Römischen Kaiser oder hatten sie auch andere Aufgabe? Von wann bis wann existierten sie? Gab es sie erst in der Kaiserzeit, oder schon während der Republik? Wie sah ihre Bewaffnung aus? Wie stark waren sie? Besten Dank schon mal im Voraus
Gruss Arnulf von Minden

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 08. Jun. 2001 22:33 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi! Die Prätorianergarde sowie wir sie uns vorstellen, gibt es erst seit der Zeit von Kaiser Augustus. Ihren Ursprung hatte sie in der persönlichen Leibwache der Konsuln, den Liktoren. Somit kann auch festgehalten werden, dass sie in der republikanischen Zeit ihren Ursprung hatten. Die erste Garde, die den Namen nach schon Prätorianergarde hieß, wurde während der Belagerung von Numantia von Scipio Aemilianus geschaffen (etwa 138 v. Chr.). Sie war fünfhundert Mann stark und ihr Name wurde vom Praetorium, einer der beiden Hauptstraßen eines Legionslagers hergeleitet. Bis zum Ende der Republik hatte jeder der römischen Feldherrn eine solche Prätorianergarde. Es war aber Kaiser Augustus der der Prätorianergarde jener Gestalt gab, die sie bis zu ihrer endgültigen Auflösung hatte. Sie bestand nun aus neun Kohorten (etwa 4.500 Mann) und hatte die exklusive Aufgabe, den Kaiser zu schützen. Der Prätorianergarde stand ein Prätorianerpräfekt vor, der zumeist aus dem Ritterstand entnommen wurde. Anfangs gab es zwei solcher praefecti praetorio. Ein primus pilus (erster Zenturio) hingegen war der Prätorianergarde unbekannt. Drei der neun Kohorten wurden direkt in Rom stationiert während die restlichen Kohorten in Städten rund um Rom platziert wurden. Kaiser Tiberius fasste unter dem Einfluss seines Prätorianerpräfekten Seianus alle Einheiten in einer einzigen Kaserne in Rom zusammen. Ein Vierteljahrhundert später bereits gab es nur einen Prätorianerpräfekten, dem auch noch das Kommando über alle sonstigen Truppen in Italien und zivile Aufgaben, wie z.B. die Gerichtsbarkeit übertragen wurde. Auch übernahm er während der Abwesenheit des Kaisers den Vorsitz über den kaiserlichen Rat. Als Diokletian dem Römischen Reich neue Verwaltungsstrukturen gab, wurden das gesamte Gebiet in vier Präfekturen aufgeteilt, an deren Spitze je eine Prätorianerpräfekt stand. Auch schwankte die Anzahl der Kohorten im Laufe der Zeit. Sie wurde bald auf zwölf Kohorten (ca. 6.000 Mann) erhöht. Erst Domitian, einer der beiden Söhne Vespasians, fixierte die Anzahl auf zehn Kohorten. Diese Zahl blieb von nun an konstant, bis die Prätorianergarde endgültig im Jahre 312 von Kaiser Konstantin aufgelöst wurde. Hoffe, das hilft weiter. Tschüs Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 08. Jun. 2001 22:37 Uhr Michael Braun  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Braun eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arne !Ich kann zwar nicht viel beitragen da ich nicht aus der Römerecke komme, aber mit einem Aspekt habe ich mich befaßt, und zwar die Geschützbewaffnung.Die Prätorianerlegion war ja die einzige Legion der ein Aufenthalt in Rom gestattet war.Die Prätorianergarde unterhielt die Zentralwerkstätten welche die Ballistageschütze entwickelte und baute.(Für ALLE römische Legionen!).Das zeugt schon mal von der Wichtigkeit dieser Legion! Wenn du zu dem speziellen Thema mehr wissen willst,mußt du in dem Buch von Dietwulf Baatz “Die Bauten und Katapulte des römischen Heeres” schmöckern.Soviel ich weiß hatte die Prätorianergarde aber auch nicht mehr als die Legionsüblichen 60Ballistageschütze und 12 Steinwerfer vom Hatratyp.ßber den Zeitraum weiß ich alldings nichts.Tschüß
Rannulf Fitzwilliam

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 09. Jun. 2001 21:18 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi! Meine Quellenangabe ist beim letzten Posting untergegangen… Hier ist sie: www.imperiumromanum.com/militaer/[…]/praetorianer_[…] Eine sehr gute Site Tschüs Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 20. Jun. 2001 15:13 Uhr Frank D.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, ein weiterer Aspekt der Prätorianer ist ihre Funktion als “Militärschule”. Im Gegensatz zu anderen römischen Truppen betrug die Dienstzeit der Prätorianer nur 16 Jahre. Viele von ihnen wurden anschließend als Centurionen in anderen Einheiten verwendet. Soldaten anderer Truppen konnten im Gegenzug dazu zu den Prätorianern versetzt werden - allerdings brachte dieser Prestigegewinn für den einzelnen Soldaten eine Abstufung im Dienstgrad mit sich. Auf diese Weise konnten zentrale, im kaiserlichen Umfeld entstandene ßnderungen der Militärtaktik einheitlich im römischen Heer verbreitet werden. Zur Ausrüstung ist mir nichts bekannt, die stadtrömischen Reliefs zeigen Prätorianer mit einer z.T. schon veralteten römischen Militärausrüstung. Dies muß nicht unbedingt etwas mit der tatsächlich getragenen zu tun haben, sondern könnte auch einfach der klassischen Schulung der Bildhauer zu tun haben. Literaturtips versuche ich nachzuliefern.
F. Dittewig

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 04. Jul. 2001 14:38 Uhr Frank D.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Nachtrag: eine Internetstelle zum Thema, u.a. auch über Ausrüstung. www.romanarmy.com/[…]/elitepraetorian.htm#Foundati[…] Ferner www.imperiumromanum.com/militaer/[…]/praetorianer_[…] Gruß
F. Dittewig

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 18. Mrz. 2006 18:33 Uhr Thorben Frener  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thorben Frener eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Prätorianer

Ich weiß nicht allzu viel über Praetorianer, ist auch nicht mein Spezialgebiet. Kaiser der spätrömischen Zeit verwndeten sie meines Wissens auch in den römischen Armeen.
Im Computerspiel “praetorians” spielen sie eine zentrale Rolle in der römischen Armeetaktik. “Bogenschützen nach hinten, Praetorianer nach vorn!” lautet dort das Motto.
Dankeschön.
Thorben Frener

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 18. Mrz. 2006 20:33 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Die Prätorianer

Hiho,
sorry…., aber das muss ich jetzt mal loswerden.
Ich weis auch nicht viel über die Prätorianer, aber im Computerspiel usw., usw…….
Ich persönlich weis auch nichts zu diesem Thema und das ist auch der Grund warum ich hier noch nichts geschrieben habe, denn der Leser eines solchen Threads erwartet irgend etwas Inhaltlich verwertbares und nicht Aussagen wie “Ich weis auch nichts”
Zum Thema PC-Games, die sind teilweise echt Klasse von der Grafik, etc….. aber definitiv keine “Primärquelle”
@Admin, Mods, usw….
Ihr dürft diesen Beitrag ruhig löschen, da dieser auch definitiv keinen Nährwert hat, außer das sich mal wieder einer über unsinnige Beiträge aufregt, die teuren webspace kosten.
Rollo, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 21. Mrz. 2006 11:43 Uhr Nikolaj Thon  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nikolaj Thon eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Prätorianer - Wie wäre es mit eigener Recherche?

Wie wäre es, wenn man mal ein wenig Recherche selbst betreiben würde, sei es in einschlägigen Büchern, sei es im Internet?
Um die Sache zu erleichtern, verweise ich nur auf den einsachlägigen Artikel in der Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Prätorianer
und das (dort auch aufgeführte) Standardwerk:
Hans Dieter Stöver: Die Prätorianer: Kaisermacher - Kaisermörder. Verlag Langen Müller, München 1994. ISBN 3-7844-2519-4
Mit freundl. Gruß Nikolaj

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 21. Mrz. 2006 21:59 Uhr Fabio Feldkircher   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Die Prätorianer

Ist die Information gesichert, dass das Praetorium eine der beiden Hauptstraßen war? mWn war das Praetorium das Zelt des Feldherrn.
Die Praetorianer haben einmal den Kaisertitel an den Meistbietenden versteigert. Quelle reiche ich nach, sobald ich zuhause bin, stand in einem Lehrbuch eines Professors der Universität Wien, Hausmaninger wenn ich mich nicht irre.
Grüße vom Wegesrand
Fabio

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 21. Mrz. 2006 22:58 Uhr Volker Bach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Bach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Pr�orianer

Das Praetorium im römischen Marschlager ist das Zelt des Kommandanten am Kreuzungspounkt der zwei Hauptachsen des Lagers. Die Strasse, die vom Eingang des Praetoriums direkt zum Tor führt ist die via praetoria.
Im Standlager ist das Praetorium die Wohnunterkunft des Kommandanten, die sich dann aber nicht an dieser zentralen Stelle befindet. Dort ist dann das Verwaltungsgebäude und Fahnenheiligtum, die Principia.
Praetorianer sind eigentlich die cohortes praetoriae, die Truppen, die zum Praetorium gehören. Normalerweise waren das aufgrund ihrer Verlässlichkeit und/oder Tapferkeit ausgewählte Soldaten, die den Feldherren schützten. In der Kaiserzeit hat dann nur noch der Kaiser cohortes praetoriae, Provinzstatthalter haben eine neue Art der Leibwache, die singulares.
Ianus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 07. Dez. 2009 10:43 Uhr Joerg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joerg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Prätorianer

Wer mehr über die Prätorianer lesen möchte, der kann ruhig mal auf unserer Seite nachsehen.
www.cohors-praetoeia.eu
Falls noch Fragen offen sein sollten, schreibe ich gerne zurück.
Vale

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 07. Dez. 2009 11:21 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Geht nicht

Die Url geht nicht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 07. Dez. 2009 11:32 Uhr Tomasz (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Tomasz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht geht wohl :-)

try: www.cohors-praetoria.eu
btw. nette Idee der Darstellung

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 07. Dez. 2009 12:44 Uhr Patrick (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schöne Idee.

Nur eines verstehe ich nicht: als Vorbilder für die Ausrüstung werden die Friese aus der Zeit des Trajan am Konstantinsbogen angeführt und dazu geschrieben, dass die hier dargestellten Praetorianer eine lorica segmentata tragen würden. Auf den sehr schönen Bildern sehe ich jedoch nur Schuppen- und Kettenpanzer. Die lorica segmentata ist am Konstantinsbogen schon vertreten, aber soviel ich weiß handelt es sich um zwei Reliefplatten aus der Zeit des Marcus Aurelius.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne