Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Eisengewinnung

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 30. Nov. 2006 15:17 Uhr Thomas Barany  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Barany eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eisengewinnung

Hallo.
Ich möchte mich mal mit der Produktion eines Werkstückes von “null” weg befassen.
Da ich in einer als “eisenreich” (Sopron Umgebung) bekannten Gegend lebe, hab ich ein wenig überlegt, welchen rohstoff ich wohl nehmen sollte.
Als erstes sind mir größere, tiefschwarze Basaltvorkommen aufgefallen. Meines Wissens ist Basalt doch stark Eisenhaltig. Den schmelzpunkt von Basalt (+1200 grad) kann man in einem Rennofen erreichen.
Wäre das eine Idee? Ist es praktikabel, oder ist die Ausbeute zu gering?
Raseneisen finde ich derzeit keins, muß mich ein wenig weiter umsehen.
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 30. Nov. 2006 19:39 Uhr Peter Broich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Broich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eisengewinnung

Hallo Thomas.
Ich weiss nun nicht genau ob Basalt das richtige ist. Raseneisenerz sowie Limonit haben den höchten Eisenanteil nuch bessen wie Hämatit oder Pyrit.
Such mal in einem Mineralienforum die haben auch meine Fragen beantworten können und haben mir auch bei der Suche nach Raseneisenerz geholfen!
Ich habe noch sicher 200Kg. davon hier liegen.
Nun hänge ich unten noch einige Links an von der Suche im Mineralienforum sowie unserem Rennofenversuch.
www.mineralienatlas.de/forum/[…]/topic,9044.0.html
landsleut.muesliman.de/index.php?id=55
Gruß pit03.
Peter Broich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 30. Nov. 2006 23:31 Uhr Michael Knapp  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Knapp eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eisengewinnung

Die Eisengewinnung im burgenländischen Raum basierte hauptsächlich auf dem Raseneisenerz, was in einigen Metern Tiefe (Grundwasserbereich) im Boden zu finden ist.
de.wikipedia.org/wiki/Raseneisenstein
MfG, Michael

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 12. Jul. 2007 19:51 Uhr Peter Broich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Broich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eisengewinnung

Nabend Leute.
Ich möchte nur darauf hinweisen das wir vom 24-26.08.2007 das 2. Rheinische Rennfeuertreffen in Leverkusen veranstalten.
Hier sollen Historische sowie Experimentelle Rennöfen zur Eisengewinnung entstehen und betrieben werden. Diese veranstaltung soll dem erfahrungsaustausch dinen und neulingen einen einblick geben.
Gäste und Teilnehmer sind immer willkommen!
Gruß Peter Broich.
www.peter-broich.de
Peter Broich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 19. Sep. 2007 21:15 Uhr Peter Broich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Broich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eisengewinnung

Hallo Thomas.
Das 2. Reihnische Rennfeuertreffen ist gelaufen.
Es sind 10 Rennöfen gebaut und betrieben worden!
Und die ergebnisse waren eigendlich auch zufriedenstellend.
Der schmelzpunkt im Rennofen ist aber höchtens bei 1200°C. eher bei 900° bis 1100°C. Auch der Fe0 gehalt des Erzes spielt eine große rolle. Unter 30% Fe0 ist die ausbeute sehr gering (Spuren von Eisen).
Unser Erz hat laut analyse rund 60% Fe0. Einfach mal Testen!
Hier mal 2 Links zum Rennfeuertreffen 2007 in Lev.
www.realschule-rheinberg.de/[…]/---info_2.html
www.peter-broich.de/index.htm
Gruß Peter Broich (pit03).
Peter Broich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 25. Apr. 2008 20:07 Uhr Hubertus Ritzdorf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hubertus Ritzdorf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kein Eisen aus Basalt

Basalt enthält zwar Eisen, aber in sehr viel geringeren Mengen als jedes Erz. Es lässt sich zudem auf Grund seiner chemischen Bindung nicht über den Rennfeuerprozeß (oder auch den Hochofen) aus dem Basalt lösen. Der Basalt würde lediglich schmelzen und anschließend als “frischer” Basalt erstarren.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne