Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Frage zu Eßbesteck

Einträge 1 bis 11 (von insgesamt 11 Einträgen)
Eintrag #1 vom 12. Mrz. 2007 09:58 Uhr Bettina Kersting  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Kersting eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Guten Morgen,
mich würde interresieren ab wann es welches Eßbesteck gab?
Ich würde mir gerne Eßbesteck zulegen, denke so 12-13.Jahrhundert. Es gibt Holzlöffel zu kaufen aber auch Metall Messer, Löffel, Gabel (2 zinkig).
Wer weiß womit ich richtig liege?
Liebe Grüße Bettina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 12. Mrz. 2007 11:53 Uhr Johannes Kulick  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Johannes Kulick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Soll es 12. oder 13. Jhd werden? In den 2 Jahrhunderten ist ja doch einiges passiert.
Zum Essbesteck: Die zwei-zinkigen Gabeln sind mir nur in recht groß als Vorlege-Gabeln bekannt, nicht als persönliche Gabeln. Also eher keine Gabel.
Metall-Löffel in Silber gab es wohl, allerdings waren die immens teuer, also dem normalen Handwerker/Bauern etc. eher nicht zugänglich.
Also bleibt eigentlich nur ein Holzlöffel und ein einfaches Messer. Damit fährst du wohl am besten.
Johannes - mb1260

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 12. Mrz. 2007 13:16 Uhr Bettina Kersting  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Kersting eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

ich denke eher 12. Jahrhundert.(ich weiß man müsste sich langsam festlegen).
Mein Mann will einen Ritter des Johanniterordens darstellen. (darüber muss ich dringend recherchieren)
Ist am Anfang alles etwas viel, aber macht sehr viel Spaß.
Das Eßbesteck mit der Gabel gibt es bei Mytholon und ich befürchte, daß es historisch nicht so korrekt ist.
Für Hilfe bin ich echt dankbar.
Liebe Grüße Bettina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 12. Mrz. 2007 14:13 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Bettina, wenn Du eine historische Darstellung im Auge hast, solltest Du Mytholon und auch alle anderen Shops dieses Genres aus Deiner Linkliste streichen …
Johannes hat da schon den richtigen Hinweis gegeben.
12. Jahrhundert macht die IG Wolf aus Frankfurt, die können Dir bei ernsthaftem Interesse vielleicht den einen oder anderen Tipp auch für Bezugsquellen geben.
www.igwolf.net/indexD.html
Ulli - auch mb1260 :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 12. Mrz. 2007 14:34 Uhr Bettina Kersting  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Kersting eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

hm, habe ich bei Mytholon befürchtet. Am liebsten kaufen wir ja auf Märkten, aber selbst da kann man sich nicht sicher sein.
Villeicht sollte ich beim nächsten Marktbesuch das Lagerleben mal ganz nahe “unter die Lupe” nehmen.
tolle Seite von IG Wolf e.V..Danke für den Tip
Liebe Grüße Bettina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 12. Mrz. 2007 15:18 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Messerformen und Johanniterorden

Hallo Bettina,
und wenn Dich generelle Informationen über Messerformen im Hochmittelalter sowie zum Johanniterorden (incl. Pflegetätigkeit des Ordens) interessieren, dann schau doch mal in die Rubrik ‘Sachthemen’ auf unserer Homepage: www.brandenburg1260.de
Da findest Du schon mal ein paar Zusammenfassungen sowie jede Menge Literatur zu diesen beiden Themen… :-)
Viele Grüße,
Ruth
(schon wieder mb1260)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 12. Mrz. 2007 19:01 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Hallo,
“Am liebsten kaufen wir ja auf Märkten, aber selbst da kann man sich nicht sicher sein.”
Doch kannst, du! Und zwar (fast!) sicher, daß es nicht passt… :o)
Es wird wohl auf einen einfachen Holzlöffel und ein Ess- Gebrauchsmesser hinauslaufen (der von Ruth verfasste Artikel, sowie der über das Holzgerät, sind da hilfreich). Nach Vorlagen für einen Holzlöffel mit einer klaren Datierung ins 12. Jh. wirst du wohl etwas suchen müssen. Ein paar sind hier zu finden:
Saggau, Hilke Elisabeth. “Gehauene und geschnitzte Holzfunde aus dem mittelalterlichen Schleswig”. In: Volker Vogel Hrsg. Ausgrabungen in Schleswig. Berichte und Studien 17. “Holzfunde aus dem mittelalterlichen Schleswig”. Neumünster 2006
Gruß,
David
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 12. Mrz. 2007 21:10 Uhr Bettina Kersting  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Kersting eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Hallo,
einen lieben Dank an Ruth. Die Seite hat mir wirklich geholfen.
Traumhaft so viel Infos zu den Alltagsgegenständen ( mit tollen Fotos)und dem Johanniterorden auf einmal. Ich hatte ganz schön zu tun!
Danke.
Die Frage des Metallbestecks stellt sich wohl nicht mehr.Es muss einfach Holz sein.
Leider habe ich wohl auch ein Kleidungsproblem.
Ich werde wohl wieder schneidern müssen. Nach anderen Mustern.
Liebe Grüße Bettina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 13. Mrz. 2007 11:54 Uhr Dieter Graf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dieter Graf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

Hallo Bettina
mal was anderes: wenn Dein Mann einen Johanniter darstellt, was bist dann Du? Die Frau des Johanniters ?!
Aber Spaß beiseite, ich habe das auf “Mittelalter-Lagern” durchaus schon gesehen!
Gruß
Dieter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 13. Mrz. 2007 15:09 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Johanniter-Frauen

…quatsch, seine Schwester… :-)))
Kommt halt darauf an, was man machen will:
einen gemeinsamen Haushalt im Lager in einer halbwegs realistischen Konstellation personifizieren; oder aber Darstellung verschiedener ‘Personae’, die ja à priori nix miteinander zu tun haben *müssen* … verschiedene Konzepte der Päsentation sind schließlich möglich.
Ich fände es ja toll, wenn mal jemand eine gut recherchierte Johanniterschwester bzw. weibliches Pflegepersonal darstellen würde. Allerdings ist es dabei noch schwieriger, die tatsächliche Alltagskultur zu recherchieren und umzusetzen, als es schon für den männlichen Teil des Ordens ist…
Gruß,
Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 15. Mrz. 2007 13:53 Uhr Bettina Kersting  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Kersting eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Eßbesteck

ja natürlich die Schwester ;-)
Das mit dem Johanniter wird wohl schwieriger sein als die Besteckfrage. Habe hier schon einiges gelesen und bin ziemlich verwirrt.
Es gab aber auch Johanniter mit Ehefrauen!? Die wurden nur aufgenommen wenn die Ehefrau zugestimmt hat. (stand so im Text) Also könnte ich evtl. sogar eine Ehefrau darstellen!??
Ruth, eine Ordenschwester verlockt mich ja schon sehr. Habe ich ja auf eurer Seite einiges drüber gelesen. Wo ich doch im tgl. Leben immer gegen
Wunden etc. ankämpfe.:-) Ich bin Arzthelferin.
Schwierig wird es dann noch, denke ich, daß sich unser befreundetes Ehepaar gern byzantinisch darstellt. Da war die Frage des Holzlöffels wohl sehr leicht dagegen.
Liebe Grüße Bettina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne