Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Frage zu Tunika,Bruche

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 05. Mai. 2004 19:01 Uhr Andreas Obermeier  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Obermeier eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Tunika,Bruche

Hallo Leute, ich hätte mal ein paar Fragen an euch: (Einfacher Kriegsknecht, Bogenschütze 14.Jhd)
1. Bei einem Kragen bei einer Tunika ist es “A” wenn ich das ganze mit einem Nestelband schließe?
2. Sind bei einer Bruche die Nestelbander an der Bruche angenäht oder haben Bruche und Beinlinge Nestellöcher?
Grüße Arthes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 05. Mai. 2004 19:55 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ich denke zwar...

…dass es dafür schon Threads gibt, aber gut.
Ich kenne jetzt konkret keinen Beleg für Nestelverschluss am Kragen einer Cotta/Kittel/Tunika im 14ten, aber das mag nix heissen, und kommt auch auf die Zeit an (wann im 14ten, die Moder änderte sich arg im Verlaufe des 14ten, am besten Jahreszahl +-5 und Region).
Ich persönlich täte lieber zu 1-2 Stoffknöpfen raten, damit bist Du auf der sicheren Seite.
Ich würde zu Nestellöchern an den Beinlingen raten, und Löcher im Tunnelzug der Brouche, durch die dann mittels Nestelbändern die Beinlinge am Brouchenband festgenestelt sind.
(Beispiel der Löcher: www.rent-a-ritter.de/austausch/[…]/Bruche 1360.jpg). Andere Befestigungsmethoden will ich generell nicht ausschliessen, diese ist aber nachgewiesen
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 05. Mai. 2004 20:28 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ups...

…link wollte nicht, hier: www.rent-a-ritter.de/austausch/[…]/Bruche 1360.jpg
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 06. Mai. 2004 13:18 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wann?

Ich schließe mich Jens an: Die Angabe der Jahreszahl oder zumindest der Richtung (Anfang, Mitte, Ende 14. Jhd.) ist gerade im 14. Jahrhundert immens wichtig.
Zur Frage Nestelverschlüsse: Ich habe in einem der Bände “Die Parler und der schöne Stil” mit Nesteln verschlossene Oberbekleidung gesehen, aber:
- 1. weiß ich die Jahreszahl nicht mehr, muß aber eher Ende 14. Jhd. gewesen sein,
- 2. war das keine Tunika, sondern wohl eher eine Schecke, also eher kurz, extreeem körperbetont geschnitten, und es ist nicht nur der Kragen mit Nesteln geschlossen, sondern das ganze Gewand, vom Hals bis zum unteren Saum,
- 3. zumindest bei einem der Bilder hatte ich den Eindruck, daß da noch ein Kettenhemd drunter her schaut.
Ich weiß nicht, ob Du Dir das Ding jetzt vorstellen kannst. Bei einem weit geschnittenen Kleidungsstück (das scheint der Begriff Tunika ja anzudeuten), und wenn es nur um den Halsausschnitt geht, würde ich auch eher zu Knöpfen raten.
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 06. Mai. 2004 14:19 Uhr Andreas Obermeier  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Obermeier eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frage zu Tunika,Bruche

Danke, Zeit währe so ca 1350
Grüße Arthes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 06. Mai. 2004 18:55 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht So circa

Nochmal als Betonung: im 14ten ist das _wann_ exorbitant wichtig “so ungefähr” ist ziemlich ungünstig, ebenso die Region, denn in Italien gabs ne etwas andere Mode als in Frankreich, das wiederrum modetechnisch mit Englang starke ßhnlichkeiten aufwies.
Wenn Du von einem exliziten “Bogenschützen” redest nehme ich ohnehin an, Du redest von der Insel…
Gruss,
Esca
IG MiM e.V.
Interessengemeinschaft Mensch-im-Mittelalter
The 14th lives! www.14tes-jahrhundert.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne