Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Fragen zur Kleidung der Römischen Kaiserzeit

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Eintrag #1 vom 08. Mai. 2005 13:38 Uhr Andrea Cristina Rüegsegger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrea Cristina Rüegsegger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Einige Fragen

Hallo zusammen!
Ich bin erst gerade neu zu Tempus vivit gekommen und weiss auch nicht, ob ich mit meinen Fragen hier am richtigen Ort bin. Es geht nämlich weniger ums MA sondern um die Römische Kaiserzeit.
Also, ich stelle eine Gallorömerin aus dem 1.-2. Jahrhundert nach Christi Geburt dar. Nun bin ich aber noch recht neu in der Szene und es häufen sich die Fragen an….. ;-)
Meine erste Frage kam auf, als ich meine Kleider von Hand säumte. Ich machte das mit dem Rückstich, fragte mich aber ob die Römer das auch schon so machten oder wnn nicht, wie sie es dann machten.
Zudem möchte ich fragen, ob hier jemand vielleicht Schnittmuster für verschiedene Tunicen im Web gefunden hat.
Und dann wäre noch die Frage wegen der Baumwolle. Das dieser Stoff mit Abstand der günstigste von den Naturstoffen ist, habe ich meine Tunica daraus genäht. Es gibt aber immer wieder Quellen, die sagen, dass hätten die Römer nicht getragen, aber auch solche, die das Gegenteil behaupten. Was ist nun das Richtige?
Ausserdem habe ich zuhause etwas merceristierten Baumwollstoff rumliegen. Ist der fürs Reenactment brauchbar?
Huch, so viele Fragen…. ;-)
Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.
Liebe Grüsse von Messalina (Andrea Cristina Rüegsegger)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 09. Mai. 2005 14:00 Uhr Frank D.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gallorömische Baumwolle?

Hallo Andrea,
es gibt zwei unterschieddliche Sorten von Baumwolle: eine kurzfaserige, die schon in der Antike bekannt war und eine langfaserige (Neuzeit). Irgendwo existiert hier ein Thread zu dem Thema.
Aus dem spätantiken ßgypten (4. Jh. u.Z und später) gibt es ein paar wenige Kleidungsstücke aus Baumwolle, im frühmittelalterlichen Europa sind m.W. Stickereien / Verzierungen aus Baumwolle in sehr reich ausgestatteten Gräbern nachgewiesen.
Für das 1./2. Jh. u.Z. im gallorömischen Raum gibt es keinerlei Nachweis, weder archäologisch noch literarisch für Baumwolle. Du wirst auf Leinen und Wolle umstellen müssen.
Gruß
Caupo
PS: Hast Du Deinen Hobbynamen bewußt gewählt?
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 09. Mai. 2005 16:21 Uhr Volker Bach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Volker Bach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Einige Fragen

Salve
da viele römische Kleidungsstücke an Stück gewebt wurden fiel das Versäumwen in vielen Fällen ohnehin weg, da alle Kanten einfach Webkanten waren. Mit etwas Geschick und Stoffverschwendung geht das auch beim Zuschneiden. Allerdings ist die Reepsholter Tunika (ein vermutlich gallo-römisches Kleidungsstück) trotzdem versäumt, und zwar mit einfachen Schlingstichen. Wenn Du die entprechenden Berichte finden kannst, wäre in diesem Zusammenhang vielleicht auch der Kleiderfund von Les Martres de Veyre interessant, aber ich weiss leider im Moment nicht, wann und wo der publiziert wurde.
Dass die Römer der Kaiserzeit Baumwolle schon kannten, gilt als relativ sicher (wenn auch über die genauen Textinterpretationen gestritten wird), aber gebräuchlich war sie sicherlich nicht. Ich würde mit Leinen und Wolle arbeiten.
Kennst Du den Artikel von Wild “Clothing in the North-Western Provinces” Schon etwas älter, aber für den Einstieg sehr schön.
Ianus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 15. Mai. 2005 19:21 Uhr Ulrich Reinhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Reinhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fragen zur Kleidung der Römischen Kaiserzeit

[quote]Es gibt aber immer wieder Quellen, die sagen, dass hätten die Römer nicht getragen, aber auch solche, die das Gegenteil behaupten. Was ist nun das Richtige?[/quote]
Meines Wissesns nach haben die Römer keine Tunika aus Baumwolle gehabt. Auch in der Kaiserzeit nicht. Ob im Osten in ßgypten z.B. trotzdem Kleidung aus Baumwolle getragen wurde ist mir nicht bekannt. Prinzipiell gab es im römischen Reich gerade im Osten aber deutlich mehr und andere Kleidungsstücke als nur Tuniken. Die Tunika war dort eher sogar wieder unüblich, die Tunikaähnlichen Gewänder dort kann man nicht einfach den Tuniken aus dem Westen gleichsetzen da sie nicht von diesen Herstammen.
Da du ja deine Darstellung im Westen ansiedelst, kann man meiner Meinung nach Baumwolle ziemlich sicher als Material ausschließen.
[quote]Ich machte das mit dem Rückstich, fragte mich aber ob die Römer das auch schon so machten oder wnn nicht, wie sie es dann machten.[/quote]
Rückstich wurde mWn schon verwendet, ich habe aber jetzt ein sehr gutes Forum entdeckt wo man dir vielleicht noch einiges weiter helfen kann:
www.swalin.de/porta/intro.php

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 18. Mai. 2005 12:17 Uhr Frank D.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Les Martres de Veyre

Von Les Martres de Veyre gibt es zwei Gräber mit Textilfunden. Die einzig mir bekannte Quelle sind allerdings die schematischen Zeichnungen und Beschreibungen von Wild.
Ich habe zwar vor Jahren einmal ein kurzes Zitat gefunden, das u.U. auf den Fundbericht hinweisen könnte, aber die französische Zeitschrift aus den 20er Jahren(?)war nirgends aufzutreiben und die Unterlagen sind im Laufe der Zeit verschüttet gegangen.
Falls jemand Hinweise hat, ich wäre dankbar.
Viele Grüße
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 18. Mai. 2005 14:47 Uhr Frank D.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Literatur

Manchmal ist es erstaunlich, daß man auf einmal brauchbare Literaturlisten zur Archäologie im Netzt findet
www.rentapeasant.co.uk/romgaulref.html
Gruß
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 19. Mai. 2005 08:35 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fragen zur Kleidung der Römischen Kaiserzeit

Die Funde sind im NESAT Band II beschrieben. Leider ist das ganze ein Altfund.
Das Emsamble soll aus einer Tunika aus Wolle einem Gürtel und Strümpfen bestehen.
Der Gürtel ist in Leinwandbindung ausgeführt und sehr lang.
Reko-Foto´s in “Stepping througt times” bzw. Ausführung von Chris Wenzel für die Veranstaltung Römer und Germanen in Oerlinghausen 2002.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 12. Jun. 2005 11:09 Uhr Rene Keuth  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rene Keuth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fragen zur Kleidung der Römischen Kaiserzeit

Hallo,
als Standartwerk kann ich Dir eine der wenigen wissentschaftlichen Abhandlungen nur empfehlen.
Das Buch heist “Die römische Tunika” von Matthias Pausch.
Erschienen im Wißner Verlag ISBN 3-89639-370-7
www.wissner.com
Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
Du kannst auch mal unter www.classis-germanica.de nachsehen dort gibt es einige Bilder.
Classis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne