Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Fußsoldat um 1200

Einträge 1 bis 45 (von insgesamt 45 Einträgen)
Eintrag #1 vom 25. Feb. 2008 18:36 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1200

Ich möchte einen Fußsoldaten um 1200 im Gefolge eines Ritters darstellen. Da ich grade mal 300 Euro als Budget habe und im April mit einer kleinen Gruppe nach Freienfels fahre, spare ich an allen Ecken und Enden. Da ich quasi keine Ausrüstung besitze (war bis jetzt erst einmal auf einem Markt und hab mir dort Kleidung von einem Freund geliehen), habe ich mir eine günstige Ausrüstung überlegt. Als Kleidung schneider ich mir eine Tunika (aus dunkelblauem Leinen) einen Lederbeutel, eine Hose (Tischtuch das aus einem sehr groben Stoff ist, ungefärbt) und einen Gugel (ebenfalls aus dem Tischtuch), Schuhe werde ich mir kaufen. Jetzt hab ich ein paar Fragen:
-Nähmaschine oder per Hand (jemand der gut Nähen kann soll es, soweit ich es gehört habe, genauso gut hinkriegen wie mit der Maschine)
-passen ein Gambeson, ein Einhandschwert, Diechlinge und eine Bundhaube als Kampfausrüstung? Eigentlich fehlt da noch ein Helm und ich hab nur einen frühen Topfhelm. Passt natürlich nicht so gut zur ansonsten leichten Ausrüstung
-Womit kann ich meine Hände schützen? Plattenhandschuhe passen zeitlich, soweit ich weiß, nicht
-gab es auch normale Hosen? Für eine Bruche mit Beinlingen reicht der Stoff den ich habe nicht aus und wenn, gibt es auch einfache Schnittmuster für Hosen?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 25. Feb. 2008 19:35 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mit einem Wort:

Nein!
Gruß
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
  
Eintrag #3 vom 25. Feb. 2008 19:59 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aha

ßber konstruktive Beiträge würde ich mich mehr freuen.
MfG Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 25. Feb. 2008 20:08 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Konstruktive Beiträge

Bei den Bedingungen war das schon sehr konstruktiv.
Mir scheint es, daß du dir noch gar keine Gedanken gemacht hast über:
- Wetterbedingungen
- Historische Kleidung
Mal ganz davon abgesehen, daß es nicht sinnvoll ist, erst eine Dengelausrüstung anzuschaffen und sich erst dann Gedanken über Klamotten zu machen.
Um konstruktiv zu werden: schau dich mal hier in der Taverne um, da wurde jeder deiner Fragen schon ausführlich behandelt. Aber zu dem, wie du es planst, bleibt es beim Nein.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #5 vom 25. Feb. 2008 21:07 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Titel des Eintrages

“- Wetterbedingungen”
Ein Gambeson dürfte eigentlich reichen, genauso gut wie eine Winterjacke. In Verbindung mit einem Gugel ist das, finde ich, vollkommen ausreichend.
“- Historische Kleidung”
Da ich damit nach Freienfels will (→Markt) dürfte das wohl eh kein Problem sein. Abgesehen davon ist das in etwa das Zeug was auf gewandungen.de zu finden ist, was hier bereits in anderen Threads mit ähnlichem Thema verlinkt wurde.
“Mal ganz davon abgesehen, daß es nicht sinnvoll ist, erst eine Dengelausrüstung anzuschaffen und sich erst dann Gedanken über Klamotten zu machen.”
Stimmt auch, aber in dem Text den ich geschrieben hab steht seltsamerweise auch was über normale Kleidung. Haben wir verschiedene Texte gelesen?
“Schau dich mal hier in der Taverne um, da wurde jeder deiner Fragen schon ausführlich behandelt.”
Hab ich schon längst getan. Ich hab mir schon mehr Gedanken dabei gemacht als ein Zweihandschwert Wikinger mit Plattenrüstung.
MfG Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Eintrag #6 vom 25. Feb. 2008 21:08 Uhr Thomas Klever  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Klever eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Konstruktiver Beitrag

-Nähmaschine passt nicht
-Gugel aus Tischtuch passt nicht
-Tunika? aus blauem leinen passt nicht
-eine Hose? aus Tischtuch passt nicht
-ein Einhandschwert passt nicht
-Topfhelm passt nicht
-Diechlinge passen nicht
-Bundhaube als Kampfausrüstung?
-Plattenhandschuhe passen nicht
Ansonsten passt alles ;)
Bemüh doch mal die Suchfunktion.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #7 vom 25. Feb. 2008 21:16 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ähmja

“Da ich damit nach Freienfels will (→Markt) dürfte das wohl eh kein Problem sein.”
-was möchtest Du nun wissen, ob es irgendwas mit Mittelalter zu tun hat? Dann kommt Hilmars Antwort ins Spiel. Ob es für Freienfels taugt? Nunja, für alles ungleich Mittelalter, ja. So gesehen auch für eine Rocky-Horror-Picture-Show Themenparty…
“Ein Gambeson dürfte eigentlich reichen, genauso gut wie eine Winterjacke. In Verbindung mit einem Gugel ist das, finde ich, vollkommen ausreichend. ”
Ein Textilpanzer hat eigentlich, auch wenn das i.A. in der Szene der Fall ist, mit einer Winterjacke wenig gemein, und wird _sehr_ ungemütlich, wenn voll Wasser gesogen (was im Regen der Fall sein wird)
“Hab ich schon längst getan. Ich hab mir schon mehr Gedanken dabei gemacht als ein Zweihandschwert Wikinger mit Plattenrüstung.”
Aber nicht _sehr_ viel mehr, oder? ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #8 vom 25. Feb. 2008 21:27 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ?

“-ein Einhandschwert passt nicht”
Es wurde hier in einem anderen Thread schon geschrieben, dass manchmal einfache Schwerter an die Infanterie vergeben wurden. Diese waren meist etwas kürzer (also unter einem Meter, für das Handgemenge) und von schlechterer Qualität, aber immernoch zu gebrauchen.
“-Tunika? aus blauem leinen passt nicht”
Leinen ist eigentlich genau der richtige Stoff und blau war damals eigentlich weit verbreitet, siehe Mac Bibel. Sogar die Arbeiter tragen blaue Tuniken. Färberwaid…
“-Bundhaube als Kampfausrüstung?”
Trägt man normalerweise unter dem Helm.
“-Diechlinge passen nicht”
Diechlinge sind seit dem 13. Jahrhundert bekannt. In der Mac Bibel sind auch Diechlinge, bei einem Infanteristen zu sehen.
“-Plattenhandschuhe passen nicht”
Hatte ich auch schon geschrieben, aber mich interessieren Alternativen.
“-eine Hose? aus Tischtuch passt nicht”
Normale Hosen wurden ja noch von den Franken getragen. Sicher das es nirgends Belege gibt das sie auch später noch getragen wurden?
MfG Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Eintrag #9 vom 25. Feb. 2008 21:31 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Warum fragst du denn...

… wenn du es schon alles weißt oder dir dein Auftritt egal ist?
Mach, wie du es für richtig hältst, aber erwarte hier keine Absolution für irgendetwas.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #10 vom 25. Feb. 2008 22:17 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nun:

Ich zitiere mal aus dem Nähen - wie geht das Thread:
“Seiner Meinung nach kommt *nur* eine Maschinennaht an die Qualität einer mittelalterlichen Handnaht heran!”
Ein gutes Beispiel wie die Meinungen hier auseinander gehen. Vorallem frage ich mich jetzt welche Posts ich hier ernstnehmen sollte. Den, mit den nicht existierenden blauen Cotten, bei einfacheren Leuten schonmal garantiert nicht.
“… wenn du es schon alles weißt oder dir dein Auftritt egal ist?”
Nun, wie ich im Anfangspost geschrieben hab, stehen mir 300 Euro zur Verfügung. Ich erwarte hier ein paar Tipps die auch umsetzen könnte. Wirklich helfen würde mir z.B. ein Beleg für eine normale Hose. Das einzige was ich bis jetzt in der Richtung gesehen hab war die Hose eines Almughavaren, passt ja nicht da das in Spanien wäre.
“Ein Textilpanzer hat eigentlich, auch wenn das i.A. in der Szene der Fall ist, mit einer Winterjacke wenig gemein, und wird _sehr_ ungemütlich, wenn voll Wasser gesogen (was im Regen der Fall sein wird)”
Zur Not kann man sich unter nem Zelt unterstellen. Hatte es schonmal letztes Jahr das wir mit 3 Leuten nur einen Wollmantel hatten. Das war im Frühjahr.
“-Bundhaube als Kampfausrüstung?”
In der Mac Bibel, siehe Stelle wo Samson die Philistiner tötet, trägt ein einfacher Soldat nur eine Bundhaube und ein Schwert. Die braune Farbe seiner Tunika lässt auf keinen hohen Rang schließen.
MfG Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 25. Feb. 2008 23:11 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat

Sag mal merkst du noch was?
Du “erwartest” hier was? Ist das hier eine Dienstleistung? Zudem kommst du mit klaren Forderungen für die du dann Belege erwartest. Ich bin mir nicht sicher das es für diese Zeit keine Hosen gibt, nein. Aber ich ahbe noch nie einen Beleg gesehen unter einer nicht unrerheblichen Anzahl Belegen für eine andere Lösung. Ergo muss man erstmal davon ausgehen das es das nicht gibt.
Wenn du irgendwelche Lösungen tragen willst die eher Fantasy als Mittelalter sind wie Hosen aus Tischtüchern, dann tu das, aber erwarte keinen Segen von den Teilnehmern dieses Forums. Zumal es mir völlig schleierhaft ist wie du in deinen Etat einen gescheiten Gambeson unterbringt, der auch nur ßhnlichkeiten mit einem aus der Mac-Bibel haben kann. Aber für dich eine Tunika (?) aus blauem Leinen schon das richtige gegenstück zu einem Waidgefärbtem Stoff aus dem 13. Jahrhundert sein soll, geht das sicher auch.
Und ich Depp mache mir Gedanken das mein Futterleinen zu grob gewebt sein könnte.
Wenn du einen ernsthaften Rat haben willst für dein Budget, streich sämtliche Kampfausrüstung und investiere in gute Stoffe, Schuhe, Gürtel und ähnliche Kleinigkeiten. Such dir eine konkrete Vorlage, offenbar hast du ja schon welche und setze diese um. Dabei findest du zweifelsfrei genug Hilfe in diesem Forum. Danach kannst du überlegen das ganze zu erweitern.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #12 vom 26. Feb. 2008 01:30 Uhr Matthias Böhm  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Böhm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht moin moin

Wenn es dr nurum einen bewaffneten Marktbsuch geht dann nimm die 300 eu und kleide dich bei ebay oder Omas Truhe ein wie es dir gefällt.
Wenn es irgendie halbwegs gut werden soll,dann nimm die 300 eu schlag dir den Schwertträger aus dem Kopf ,weil du meist selbst für einen Tchechendengel schon 150 geben must.
Statdesen leiste dir ein wenig guten Soff,näh dir selbst oder lass s dir Nähen:
Bruche - Leinen
Beinlinge - Wolle
Unterhemd - Leinen
Tunika/Cotte - Wolle
Bundhaube - Leinen
Wenns den sein uss ne Gugel-Wolle
einfachen Ledergürtel
einfaches Messer(nichtlänger al 12cm Klingenlänge ;-) )
und nen einfachen aber stabilen Speer
das sollte für nen einfachen Knecht eigendlich
reichen und im Rahmen deiner Möglichkeiten bleiben.
mfg
Lazarus

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #13 vom 26. Feb. 2008 10:27 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hmpf.

Oh, mal wieder Murmeltiertag…
Also es gibt zwei Möglichkeiten.
Entweder, du hast die Frage gestellt, weil du etwas lernen willst, und Interesse an einer Antwort hast.
Dann gelten die zuvor gegebenen Antworten, angefangen bei Hilmars »Nein«, bis zu detaillierten Liste von Matthias.
Allerdings kann es dabei Naturgegebenermaßen auch zu eher unliebsamen Antworten kommen.
Du schriebst, du ständest am Anfang, das heißt, du kannst eigentlich noch nicht alles wissen, deswegen fragst du ja auch. Soweit so gut, aber dann mußt du auch Antworten hinnehmen, die deine bisherigen Ideen als falsch klassifizieren. Oder selbst Recherche betreiben, um entweder Belege für die Idee zu finden, oder besser, neue Ideen anhand der Belege zu entwickeln.
Oder ab es gibt die zweite Möglichkeit.
Du hast eine Idee, ein Zeitfenster und ein Budget, und willst das unbedingt so machen, vielleicht ein paar kleine, leicht zu erledigende Details anpassen.
Das unter dem Gesichtspunkt, »daß man es ja nicht so genau nehmen muß, vor allem nicht für Freienfels«.
Dann bist du hier einfach an der falschen Adresse und ich muß dich bitten, woanders weiter zu trollen.
Es ist ganz einfach so:
In Freienfels kannst du tragen, was du willst.
Dafür brauchst du unsere Meinung nicht.
Wenn du es aber richtig machen willst, dann darfst du keine Antworten abblocken.
Da du das aber so vehement tust, tendiere ich in meiner Einschätzung eher dazu,. daß du Weg zwei folgst, irgendwas tragen willst und das von uns abgenickt bekommen willst.
Nun, vielleicht irre ich mich ja auch, und du überraschst uns positiv in der Beachtung und Umsetzung der gegebenen Tips.
Bis dahin verschone uns doch bitte mit patzigen Antworten auf sachliche Hilfestellung, die dir Leute freiwillig in ihrer Freizeit geben.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #14 vom 26. Feb. 2008 10:47 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Einzelfragen

Vielleicht noch zu einigen Einzelaspekten:
1. Tunika aus blauem Leinen geht nicht, weil Oberbekleidung einfacher Menschen aus Wolle bestand (Tunika ist auch nicht ganz der passende Terminus, im HMA nennt man es eher Cotte).
2. Hose passt nicht, weil die Männer des HMA i.d.R. Bruche & Beinlinge (einzelne Beinröhren) trugen. Tischtuch passt nicht, es sei denn es ist aus Wolle.
3. Topfhelm passt nicht, weil Du darunter nix siehst. War ein Reiterhelm, kein Infanteristenhelm.
5. Bundhaube ist keine “Kampfausrüstung” weil sie vor Staub und Ungeziefer schützt, nicht aber vor Hieben.
6. Nähmaschine passt u.a nicht, weil sie auch anders näht.
Ansonsten siehe Matthias’ Eintrag.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #15 vom 26. Feb. 2008 11:07 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Vor hundert Jahren oder so...

.. bin ich genauso naiv in die “Szene” gerutscht: Freienfels, keine Ahnung von den Gegebenheiten, noch weniger Ahnung vond en Wetterkapriolen dort, Ausstattung: Leinentunika, maschinengenäht, Hose (auch noch in der selben Farbe und sowieso für die Zeit - um 1200 - ein bäh!)…
Also, so unbedarft und geradezu überstürzt, wie du da an die Sache herangehst, solltest Du dir lieber Zeit lassen. Klar möchte man möglichst gleich und sofort und überhaupt voll und ganz mittendrin sein, statt nur nebendran.
Deine vorgestellte Ausstattung ist ein Misch aus mehreren Jahrhunderten und prinzpiell mehr Fantasy-Mittelalter und damit eienr der unzähligen Mittelaltermarktwolpertinger.
Fang ersteinmal mit dem Notwendigen an, FF braucht mehrere Garnituren Kleidung, zudem brauchts Lagerutensilien wie Teller, Trinkbecher, Essmesser (Gabel ist ein absolutes bäh. Ein Gambi ist für FF als Kleidugnsstück absolut unzureichend, wirklich.
Spar lieber das Geld für Gescheites auf, denn solltest Du einmal auf den geschmack kommen und tiefer in dei MA-Darstellung eintauchen wollen, wirst Du diese 300 Euro sehr schwer vermissen, da sie für Unfug ausgegeben wurden.
Wart noch eine Weile und recherchiere, hier gibts viele Tips, Erfahrugnsberichte und Links zu Abbildungen und wie-mach-ich-was-und-vor-allem-richtig-Links. Und die Tips hier im Fred beachten, ein erster Schritt!
Achja: damals, als ich das erste Mal in FF gelagert habe, wars zu Gast bei einer Gruppe, die just an diesem Wochenende für sich festgestellt hat, daß sie miteinander nicht mehr können, hoffe, das geht dir nicht ebenso.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #16 vom 26. Feb. 2008 11:46 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bundhauben-Nachtrag

Was mit Leuten passieren kann, die lediglich eine Bundhaube tragen, läßt sich auch schön auf der erwähnten Abbildung aus der Mac-Bibel ersehen: sie haben Kopfwunden.
Das könnte Dir in FF mit so einer “Kampfausrüstung” genauso passieren, da dort viele Anfänger quais ihre “Feuertaufe” erleben. Wegen meiner persönlichen Sicherheit habe ich schon seit Jahren aufgegeben, dort zu kämpfen, da eben viele dabei sind, die meinen, möglichst gleich und sofort und überhaupt voll und ganz mittendrin sein, statt nur nebendran - und den Umgang ihrer getragenen Waffe nicht beherrschen und/oder forsch wie die Unsterblichen rangehen.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #17 vom 26. Feb. 2008 12:22 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Textilpanzer

Mal was zum Textilpanzer:
Ein gescheiter Textilpanzer aus 12-20 Lagen Leinen plus eventueller Zwischenlagen, Alternativ vielleicht einem dichten Filzkern (!= Wolldecken!) oder auch mit Rohbaumwolfüllung (Vlies, gelegt, nicht gestopft!!) kostet dich alleine schon an Material locker mal so 200 Euro
Für die denglerische Schlachtplatte Freienfelser Art, garniert mit Schwertkampfknowhowabstinenzlerischen Gemüse und Beilage aus stumpfen Tschechenprügeln reicht freilich ein Teil mit Charakter einer Winterjacke; da sticht ja keiner. Nur auch das hat eigentlich mit Mittelalter nix zu tun.
Keine Illusion, selbst für die geringste militärische Darstellung braucht man, will man was gescheites machen, Geld.
Das fängt mit ner gescheiten Pike mit Eschenholzschaft und Spitze nach Fund an, geht über nen gescheiten Helm ohne tschechenüblichen Rollkantenrand und geht bis zu nem guten Textilpanzer.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #18 vom 26. Feb. 2008 12:46 Uhr Andreas Vespermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Vespermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Was nun

Also nun gebe ich meinen Senf auch dazu, achne der ist nicht “A”. gg
Wir haben auch mal so angefangen und bereuen es, wobei ich mein Schwert sehr spät gekauft habe. Selbst ich habe noch keinen Gambi (machen wir selbst) und habe an noch keiner Schlacht teilgenommen, weil mir z.b. das Schild (kommt auch noch ), der Gambi fehlt.
Mittlerweile bemühen wir uns um Korrekte sachen und holen uns hier auch den einen oder anderen tip und manchmal auch Kritik, mit Kritik muss man leben können.
Die Leute die hier schreiben sind nicht allwissend und machen auch mal fehler aber im Großen und ganzen kann man sich auf die aussagen hier verlassen.
Besonders wenn auch noch Quellen und Belege genannt werden.
Wie schon an anderer Stelle erwähnt, vergiss das Schwert und den Gambi. Nähe dir Beinlinge, Bruche, Cotte, Bundhaube und besorge dir einen Gürtel, Schuhe (wendegenähte z.b. Pohen der hat günstige, Bau dir einen Speer und wenn noch geld da ist evtl. einen Eisenhut besorgen. Aber Speer und eisenhut sind nebensache, viel wichtiger ist die Kleidung, hasse die Typen Kettenhemd, Schwert, Schild, Helm, Hose, Biker oder Kampfstiefel.
So wirst du Glücklicher, mache die Saison mit und schaue was du nächste an budget hast.
Achja 2. Gewand ist nicht nur in FF angebracht, regnen kann es überall.
gruß
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #19 vom 26. Feb. 2008 13:03 Uhr Sonja (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Sonja eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Noch eine Ergänzung

Wenn die Zeit und das Geld reicht, solltest du noch einen dickeren Wollstoff zu einer Cappa oder einem Rechteck-/Pilgermantel verarbeiten. Eine Kapuze an der Cappa bzw. eine Gugel (ohne Zipfel!) zum Rechteckmantel sollten Dich dann auch ausreichend warm halten, wenn es in Freienfels 5 bis 7 Grad kalt und nass sein sollte.
Sonja

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #20 vom 26. Feb. 2008 13:23 Uhr Leo Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Leo Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht dies und das:

“Tischtuch passt nicht, es sei denn es ist aus Wolle.”
Es ist aus ungefärbter Wolle. Sieht ziemlich langweilig aus für ein Tischtuch, von daher will ich es auch weiterverarbeiten.
“1. Tunika aus blauem Leinen geht nicht, weil Oberbekleidung einfacher Menschen aus Wolle bestand (Tunika ist auch nicht ganz der passende Terminus, im HMA nennt man es eher Cotte).”
Für welchen Stand wären solche Cotten aus Leinen den möglich? Zur Not könnte ich auch die Tunika noch etwas bearbeiten, um sie heruntergekommen Aussehen zu lassen. Ich möchte den Stoff auch nicht vergammeln lassen, immerhin wäre die Tunika umsonst.
“Was mit Leuten passieren kann, die lediglich eine Bundhaube tragen, läßt sich auch schön auf der erwähnten Abbildung aus der Mac-Bibel ersehen: sie haben Kopfwunden.
Das könnte Dir in FF mit so einer ”Kampfausrüstung“ genauso passieren, da dort viele Anfänger quais ihre ”Feuertaufe“ erleben. Wegen meiner persönlichen Sicherheit habe ich schon seit Jahren aufgegeben, dort zu kämpfen, da eben viele dabei sind, die meinen, möglichst gleich und sofort und überhaupt voll und ganz mittendrin sein, statt nur nebendran - und den Umgang ihrer getragenen Waffe nicht beherrschen und/oder forsch wie die Unsterblichen rangehen.”
Kämpfen möchte ich da auch nicht. Dafür bräuchte ich einen Schild, damit das Schwert danach nicht wie eine Säge aussieht.
“Für die denglerische Schlachtplatte Freienfelser Art, garniert mit Schwertkampfknowhowabstinenzlerischen Gemüse und Beilage aus stumpfen Tschechenprügeln reicht freilich ein Teil mit Charakter einer Winterjacke; da sticht ja keiner. Nur auch das hat eigentlich mit Mittelalter nix zu tun.”
Kaufen möchte ich mir das, was ich nicht selbst machen kann, bei Mysticum.de. Da komme ich mit dem Auto in 1-2 Stunden hin und kann die Sachen auch mal in der Hand halten. Mir ist aufgefallen das die da auch Wendegenähte Schuhe für 60 Euro verkaufen, ist das nur ein Marketing Gag oder taugen die was?
MfG Leo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 26. Feb. 2008 13:38 Uhr Sven Wolfgang Pfeifenberger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sven Wolfgang Pfeifenberger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schuhe etc

Hmm, die Schuhe sehen nach Bild und Beschreibung verdächtig nach denen aus, die der Christian Pohen auf seiner website ein Stück billiger anbietet, aber ich kann mich auch irren. Aber sollten die von Christian sein, taugen sie was. Nur von den “Gambesons” lass bitte die Finger und investier dass Geld (ein Drittel deines Budgets?!?) in nen anständigen Mantel (wie hier schon angeregt) und evtl. nen guten Speer, da hast Du mehr von. Versprochen!
meine 5 cent

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #22 vom 26. Feb. 2008 13:56 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ???

Tischtuch aus Wolle??? Haare vom Schaf??? Sicher? Wäre das erste, das mir in meinen 46 Lebensjahren begegnet ist …
Vergiss’
1. einfach die Cotte aus Leinen. Wohlhabendere trugen auch Wollcotten, ggfs. halt aufwändiger gearbeitet, teurer gefärbt, usw. Ganz Wohlhabende konnten sich auch seidene Oberbekleidung leisten. Leinen als Cotten-Stoff ist wenig wahrscheinlich, das ist ein altes Streitthema (benutze mal die Such-Funktion). Und es sieht scheiße aus.
2. Mysticum, wenn es Dir Ernst ist mit der historischen Darstellung. Das gilt auch für die Schuhe.
Den Zusammenhang zwischen Schwert, Schild und Säge verstehe ich auch nicht. Aber das ist nicht meine Baustelle …

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #23 vom 26. Feb. 2008 14:14 Uhr Sven Wolfgang Pfeifenberger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sven Wolfgang Pfeifenberger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht M&M

Was die Schuhe angeht hat mein Vorredner wahrscheinlich recht. Nicht für die Ewigkeit, aber für ne gute Saison:
www.historische-schuhe.de/epages/61580448.sf/de_DE/?[…]
viel Spaß

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 26. Feb. 2008 14:35 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Christians Schuhe

Christian verkauft auch gute Schuhe. Ausserdem verkauft er Schuhe aus indischer Produktion, die als billiges Einsteigermodell taugen, ob häufiger Verarbeitungsmängel und dünnem Leder nicht allzu lange halten, und unhistoirschen Plastikfaden zwischen Sohle und Oberleder haben. Ich bitte dies zu bedenken bzw. nachzufragen, leider steht es (nicht) mehr auf der Seite.
Völlig unabhängig davon funktioniert es schlicht nicht, ohne Beschäfigung mit der Materie jenseits des Anguckens der Kreuzfahrer/Morgan/Macbibel in 0,nix eine gescheite HMA-Darstellung aus dem Boden zu stampfen, für wenig Geld, und auch noch in weiten Teilen gekauft.
Was auch den Punkt zwecks “Mystikum” benantwortet: was da als “Gambeson” verkauft wird, taugt bestenfalls als hässliche Winterjacke.
Da hilft nur: richtig Geld ausgeben oder selbermachen (günstiger, kostet aber imme rnoch mehr als ein Teil von Mystikum)
Billig, Schnell, Gut.
Such dir zwei Wörter davon raus. Zwei jeweils klappen, drei nicht.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #25 vom 26. Feb. 2008 17:01 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewandung und Stoffe

Also der Eintrag von Matthias war ja jetzt bereits sehr aufschlussreich.
Aber:
Woher bekomme ich den Stoff und (weil ich ein fauler Lump bin) wo kann man derlei Dinge im Internet kaufen? Oder kann man sich wirklich was sparen, indem mans selber macht und ist das dann wiederum auch qualitativ gut genug? Schnittmuster?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 26. Feb. 2008 18:10 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Villicus und Naturtuche

Für Stoffe z.B. www.Naturtuche.de,
genäht bekommst Du “derlei Dinge” z.B. bei villicus (siehe Anzeige am oberen Bildrand).
Gute Schuhe gibt es z.B. bei Christian Pohen (schon mehrfach genannt), wobei ich von den indischen Dingern die Finger ließe.
Aber das allein reicht nur für einen Museumskleiderständer. Du solltest Deine Kleidung auch richtig erläutern können.
Ulli
PS. Die Mysticum-Wendeschuhe sehen nach zweiteiligem Oberleder aus, darum würde ich davon die Finger lassen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 26. Feb. 2008 19:16 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Qualität von Selbstgemachtem

…ist genausogut wie die Fähigkeiten des Selbermachers :-)
@Nick:
Wenn man lauter Daumen hat, ist es sicher sinnvoller, jemanden zu beauftragen, der die Dinge für einen herstellt. Andererseits ist Nähen und das Erstellen von Schnitten des späten 12. oder frühen 13. Jh. nicht so schwierig, dass man das mit mittlerer handwerklicher Geschicklichkeit nicht hinbekäme. Wenn man noch keine Erfahrung im Nähen oder Schnitterstellung hat, fragt man am besten, welcher erfahrene Darsteller in der näheren Umgebung wohnt und lässt sich das dann bei einem Treffen zeigen.
Und die Frage nach Schnittmustern ist immer etwas - äh. Im MA gabs noch keine Burda, da wurde individuell zugeschnitten nach den in der jeweiligen Zeit üblichen Schnittprinzipien. Und die Schnittprinzipien kann man nur nach den wenigen Funden und den Abbildungen rekonstruieren. Sowas wie “Cotta, Grösse 46” wirst Du da nicht finden. Das ist aber auch nicht nötig. Frag am besten mal rum, wer Dir das zeigen kann.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 26. Feb. 2008 19:46 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Farben

Also ich habe gut erklärte Schnittmuster bei Berwelf und Gewandung.de gefunden und werde mich wohl demnächst mit meinen 10 Daumen und zwei rechten Händen ans Nähen machen. Jetz muss ich nurnoch wissen, welche Farben gehen und welche nicht und hoffe, dann tatsächlich eine “A”-Gewandung zu bekommen.
Allerdings ducke ich mich bereits jetzt vor den Steinen die man hier wohl gleich wieder nach mit schmeißen wird ;-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 27. Feb. 2008 11:22 Uhr Christian (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Christian eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Farben

Auch über die FArben des MAs findet sich in der Taverne so einiges über die Suchfunktion.
Grundsätzlich falsch liegst Du nicht, wenn Du für nen einfachen Mann auf ungefärbte Stoffe zurückgreifst, also Grautöne, Braun etc.
Aber auch jeder Farbe, die mit einfachen Pflanzenfärbungen hinzubekommen ist, geht, das sind zu meist (soweit ich weiß) diverse rot und orangetöne, gelb und zartes grün. Aber andere wissen da weit besser bescheid und im Netz lassen sich auch Farbkarten für Pflanzengefärbtes finden.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #30 vom 27. Feb. 2008 14:38 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sinnvoller Einstieg

Besorg (Näh) dir mal als erstes Untergewandung (Tunika, Brouche) aus weißem Leinen. Das bekommst du in einem Schwedischen Möbelladen ;-) angeblich für 1 Euro pro laufmeter (bei einer breite von anderthalb metern). enn du mal annimmst, dass du für eine Brouche etwa einen bis anderthalb meter und für eine Tunika etwa 2 Meter benötigst, bist du mit 4 Euro dabei und kannst dir aus dem Rest noch Fußwickel machen. (schau mal bei der Mark Brandenburg unter “ländliche Fußbekleidung”. leider hab ich die adresse nicht zur hand.) Dann kannst du dir Oberbekleidung aus Wollstoff (meiner Meinung nach nicht soo wichtig, da es im sommer ohnehin zu heiß ist, sie zu tragen) und schuhe nähen.
Dann besorge dir einen Speer oder eine andere (haupt)Waffe, die für einen Fußknecht in Frage kommt. (ein Schwert ist eine Beiwaffe!) und einen Eisenhut. Dann kannst du dir ncoh einen Gambi nähen (am besten nimmst du eine alte Steppdecke vom dachboden oder flohmarkt als futter, die besteht normalerweise aus wollfilz und als oberstoff verwendest du leinen.)
Gruß Martin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #31 vom 27. Feb. 2008 15:24 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Äh...

Klar, Oberbekleidung ist nicht wichtig, aber dann Tips für Waffen und Rüstung?
Iss recht. Unten Bruche, oben Gambi?
Mal abgesehn davon, daß ob Freienfels als angestrebte VA der Hinweis mit der Temperatur Lottospielen gleichkommt.
Sorry, nein dieser Tip ist eindeutig nicht hilfreich.
Besonders nicht in Folge einer größeren Reihe von wirklich guten Tips.
Darüber hinaus:
Leinen kostet auch bei Ikea mehr als einen Euro den Meter.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #32 vom 27. Feb. 2008 16:59 Uhr Christian (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Christian eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht IKEA

Genau genommen sogar 6,90 Euro, jedenfalls das letzte Mal als ich dort kaufte.
Thema Oberbekleidung: Wolle ist ein Muss, aber Oh Wunder, es gibt auch dünne Wolle, die sich selbst bei heißesten Temperaturen sehr angenehm tragen lässt. Und wie Alexander schon schrieb: In FF kann es böse kalt sein. Vorletztes Jahr hatten wir Eiszapfen IM Zelt!
Nochmal:
Einfache Klamotte:
Bruche, Hemd Leinen
Kotta, Beinlinge Wolle
Dazu einfacher Ledergürtel
Lederschuhe
fertig und Du kannst mitspielen, dann ausbauen!
Oder den umgekehrten Weg.
Erst alles genau recherchieren, und herstellen oder kaufen (wobei Du bei den allerallerwenigsten Shops wirklich brauchbares Zeug kriegst) und erst in die Darstellung einseteigen, wenn Du glaubst komplett zu sein.
Du musst wissen, was Du willst.
Oder Du machst was Du denkst, dann nenn es aber bitte nicht Mittelalter oder gar um 1200. Danke!

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #33 vom 27. Feb. 2008 18:26 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht 1189

Letztes Jahr war ich zum ersten Mal als Lagernder auf zwei Märkten (nicht FF), da hatte ich aber noch keinen Plan was ich wie darstellen wollte. Jetzt habe ich vor, einen Kreuzfahrer um das Jahr 1189 darzustellen. An brauchbarer Ausrüstung habe ich bisher nur ein Zelt, sonst eigentlich nichts. Ich möchte mir aber in der nächsten Zeit Stück für Stück eine historische Ausrüstung zulegen. Zum Thema Kleidung denkte ich wurde nun genug gesagt, Stoffe finden sollte auch kein Problem mehr sein. Was mich jetzt weiterhin interessieren würde, wäre vor allem die Lagerausrüstung. Ich hoffe das passt noch in dieses Forum.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 27. Feb. 2008 19:17 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht 1189..

Das ist doch alles ein Witz, dieser Thread, oder?
Anspruch (Kreuzfahrer oder Soldat) und Wirklichkeit (keine Kohle) liegen hier - zumindest für ein Forum, daß sich ernsthaft mit Geschichte beschäftigt - so weit auseinander, daß an sich jegliche Beschäftigung mit diesem Thread überflüssig wäre.
An beide, Leo und Nick: Bitte überlegt euch zuerst, was genau ihr machen wollt.
- Wollt ihr billig in einer irgendwie alt/mittelalterlich/ambientig/abenteuerlich aussehenden Klamotte auf einen Markt? Falls, ja, dann ist das Forum hier für Antworten über die bereits gegebenen hinaus ungeeignet.
- Wollt ihr historisch korrekt eure angestrebte Darstellung durchziehen? Falls ja, dann ist dieses Forum genau das richtige, aber mit 300 Euro reicht es dann mit Mühe und Not für eine Alltagsklamotte ohne Schuhe, Gürtel etc.
- Wollt ihr eine historisch korrekte Darstellung der angestrebten Zeit im Rahmen eures Budgets machen? Falls ja, dann ist dieses Forum ebenfalls richtig, aber es müssen eben Abstriche bei der Ausstattung gemacht werden.
Eins habe ich noch vergessen: Die meisten User, die hier bereits Antworten gepostet haben, haben sich ihr Wissen über Jahre angeeignet und sind selbst oft im Zweifel über die historische Richtigkeit des einen oder anderen Details. Die Diskussion über solche Details macht einen der Reize dieses Forums aus.
Wenn aber jemand auf die Frage “Ich will Kreuzfahrer 1189 machen, zum Thema Kleidung wurde ja genug gesagt, jetzt zur Lagerausrüstung” eine ernsthafte Antwort will, dann sollte er sich _vorher_ über die angestrebte Darstellung informiert haben.
Seltsamerweise fiele einem im Falle einer sorgfältigen Recherche dann sicher auf, daß bestimmte Dinge im ausgehenden 12. Jahrhundert eben nicht so ausgesehen haben wie bei den meisten “Mittelaltershops” oder Schnittmusteranbietern oder Stoffgroßhändlern oder oder oder.
Jeder Fragende ist hier im Forum herzlich willkommen und die “alten Hasen” kümmern sich teilweise aufopferungsvoll um Leute, die an einer ernsthaften Darstellung interessiert sind. Eine Absolution für Billigkram, Fantasyschrott, “Ich mach die Welt wie sie mir gefällt”-Klamotten oder ßhnliches wird es aber nicht geben (und da maße ich mir an, für einen Großteil meiner Vorschreiber zu sprechen).
In diesem Sinne: Bitte Hausaufgaben erledigen, dann wiederkommen und Antworten auf alle dann noch offenen Fragen mitnehmen ;-)
Liebe Grüße,
Claus Winhard
AG Hochmittelalter
www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #35 vom 27. Feb. 2008 21:00 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht 1189

Ich für meinen Teil strebe eine historisch korrekte Darstellung an. Und mir ist seit langem klar, dass man für soetwas viel Geld ausgeben muss. Und mir ist auch klar, dass die meisten Shops keine historischen Sachen verkaufen. Deshalb frage ich hier ja, wie denn nun ein historisches Gewand aussah und wie ich mir soetwas selbst machen kann.
Zum Thema Lagerausrüstung wäre es wohl das leichteste mir einfach den Namen einer guten Gruppe zu geben, welche diese Zeit darstellt.
Worum es mir jetzt vorrangig geht ist wirklich ersteinmal die komplette Alltagsmontur. Da ich nächstes Jahr aber wieder auf Märkte fahren will, hätte ich nur ein paar grundlegende Dinge zum Thema Lagerausrüstung wissen wollen, um mir fürs erste das Nötigste zusammenzukratzen.
Und ein bisschen recherchiert habe ich natürlich schon. Beinlinge, Cotte usw waren eigentlich klar, ich wollte nur alles nochmal zusammenfassen bevor ich anfange, mein Geld auszugeben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 27. Feb. 2008 21:15 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht AG HMA

@Claus:
Auch wenn eure Zeit ein bischen später ist: Wieso gibst du nicht einfach zu, dass auf deiner Website viel interessantes zum Thema Lagerausrüstung steht?!? :)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #37 vom 28. Feb. 2008 09:14 Uhr Christian (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Christian eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Internet

Ganz einfach,
weil auch die bestrecherchierte Homepage eines Hobbyisten eben nur einen Homepage eines Hobbyisten ist. Keine Primärquelle! Sie kann und wird sogar höchstwahrscheinlich Fehler enthalten, die Du dann nur unreflektiert kopierst.
Das mag OK sein, kommt auf den eigenen Anspruch an.
Aber richtig gute Quellen sind leider nur, wissenschaftliche Bücher, nicht Was ist was, Funde, Museumsstücke oder Handschriften, Malereien.
Es macht Arbeit, aber Arbeit die Spaß macht, wenn man sich darauf einlassen kann.
Oder mann läuft halt als Klon von irgendjemandes Arbeit rum.
Immer noch besser als GrobMarktmittelalter, aber wie gesagt, der eigene Anspruch zählt da.
Noch was, bitte keine Argumente, wie:
Das muss richtig sein, der sounsi von TV hat das auch so auf seiner HP. Da kriegen hier dann einige Leute auf der Stelle Plaque!

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #38 vom 28. Feb. 2008 09:58 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Darstellung, Kosten und Qualität

An sich finde ich, das Thema ist wirklich ausreichend besprochen, nur der Wunsch eine Sache zu sagen, manifestierte sich bei mir in den letzten Tagen:
Meiner Ansicht nach entsteht sukzessive eine etwas falsche Sichtweise bei einigen. Grundsätzlich ist dieses Hobby- und ich meine damit möglichst qualitative Rekonstruktion der Kleidung und Sachkultur einer Epoche- wie jedes andere auch: es entstehen erst einmal “relativ hohe” Kosten für den Einstieg. Relativ daher, weil eben eine Grundausstattung angeschafft werden muss, die ich einfach mal mit ein paar allgemeinen Büchern über die Epoche (jenseits von geliehenen Werken aus der Bibliothek),einem einfachen Satz Kleidung, bestehend aus Unterwäsche, Oberbekleidung, und einem Kälte/Wetterschutz, sowie Essbesteck definiere.
In Relation zu anderen Hobbies ist das nicht mal so sehr hoch, die meisten Sportarten mit Ausrüstungsbedarf bewegen sich in ähnlichen, sogar höheren Dimensionen.
Die Kosten hierbei können durch vermehrte Eigeninitative und Geduld gedrückt werden, ein Kauf ist zwar möglich, aber teuer, was einfach daran liegt, dass ein sehr wesentlicher Teil des Hobbys eben die Herstellung der Ausrüstung, und nicht, wie z.B. bei Sportarten, deren Benutzung ist. Entsprechend anders geartet das nötige Know-How.
Alles, was darüber hinaus geht, und auf der gleichen Qualitätsstufe liegt, ist schon weniger günstig. Das, was viele hier als “Lagerausstattung” bezeichnen, ist nichts anderes, als eine mehr oder weniger vollständige Rekonstruktion eines Haushaltes einer anderen Epoche- je nach Bedarf grösser oder kleiner.
Ebenso Ausrüstung militärischer Natur: so etwas wie eine “billige” Rüstung gibt es nicht, so sie den gleichen Ansprüchen genügen soll.
Wir reden hier davon, wiederrum, eine mehrteilige Ausrüstung, die schon zum Zeitpunkt der damaligen Epoche teuer war, und die von Leuten mit viel Erfahrung und Know How, was heute oft fehlt, nach jahrhundertealten Vorlagen zu rekonstruieren. Das kostet Geld, _viel_ Geld, machen wir uns nichts vor. Es feht nicht darum, in irgendwelchen Shops irgendeinen Eisenhut zu kaufen, der “so ungefähr wie” aussieht.
Selbst wenn ich mir einem prallen Geldbeutel an die Sache rangehe, wird die Warteliste derer, die noch in der Lage sind, halbwegs an die damalige Qualität ranzukommen, und Ergebnisse zu schaffen, die das Wort “Rekonstruktion” verdienen, mir eine Strich die Rechnung machen, wenn ich meine, dies innerhalb Wochen oder vlt. auch wenigen Monaten zu erreichen.
ßhnlich geartet ist das wieder mit der Darstellung von schon damals größtenteils sehr, sehr reichen Leuten, sei es Adel, Grossbürger oder sogar freie Bauern.
Und bei diesen Dingen fehlt noch der Faktor, dass man, um einigermaßen Qualität zu erreichen, sich sehr intensiv mit der Materie beschäftigen muss, viel lesen (und zwar nicht im Internet, wo häufig nur immer die gleichen Interpretationen wiedergekäut werden), das heisst teils Bücher erstmal zu suchen, die man kaum bekommt, teils Originaltexte lesen.
Zusammengefaßt: eine absolute Grundausrüstung kann man inv erhältnismässig geringer Zeit und mit geringen Kosten, entsprechendes Geschick, Geduld und Eigeninitiative, auch mit Beratung durch andere, wie hier im Forum, zusammenbekommen.
Für alles weitere sollte man sich klarmachen, dass man viel Zeit und auc teils viel Geld braucht.
Mal eben eine komplette Darstellung einer Person mit Kleidung, grundlegendem Haushalt und Militärausrüstung auf einem hohen Niveau aus dem Boden zu stampfen, das klappt nicht von heut auf morgen, das kann nur einfach etwas anderes werden, als das, was wir mit viel Mühe als das bezeichnen können “was dem damaligen vermutlich recht nahe kommt”, das, was wir “Mittelalter” nennen.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #39 vom 29. Feb. 2008 06:11 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Lagerausrüstung?

Hallo Nick,
ich weiß nicht, welche Homepage Du angesehen hast, auf der AG HMA Homepage steht meines Wissens nichts über Lagerausrüstung (ich weiß das einigermaßen genau, denn ich habe die Homepage irgendwann mal gebaut). Wir haben im Klamottenzettel einen kurzen Absatz über Zelte und einen Zweizeiler über Strohsäcke als Matratzen.
Und ob das so “interessant” ist? Nach einer ersten Durchsicht stehen da auch keine falschen Informationen.
Insofern gibt es meinerseits nichts “zuzugeben”.
Liebe Grüße,
Claus Winhard
AG Hochmittelalter
www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #40 vom 29. Feb. 2008 16:04 Uhr Nick Thums   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Lagerausrüstung

Naja vielleicht hätte ich genauer werden müssen. Ich meinte eigentlich grundlegendes Essgeschirr, nichts weiter (Für alles andere habe ich momentan sowieso kein Geld, weil ich ja erst die korrekte Kleidung machen muss) und auf eurer Seite steht zu diesem Thema eben genau das, was ich wissen wollte.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #41 vom 29. Feb. 2008 22:59 Uhr Gerald Luck  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gerald Luck eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Cotte aus Leinenstoff

Hallo Ulrich
Du schreibst: “Leinen als Cotten-Stoff ist wenig wahrscheinlich, das ist ein altes Streitthema (benutze mal die Such-Funktion).” Das habe ich getan, weil mich dieses Thema auch beschäftigt, aber ausser diesem “1200 Fusssoldat” hat die Suche nichts ergeben. Wo finde ich die erwähnten Diskussionen?
Weiter schreibst Du: “Und es sieht Sch…. aus.” Wie meinst Du das? Geht es um den Faltenwurf oder um was sonst?
Freundliche Grüsse
Gerald Luck

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #42 vom 01. Mrz. 2008 11:14 Uhr Dorothee (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dorothee eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Suchfunktion

Also, irgendwie stimmt es schon. Habe selbst soeben gesucht und verschiedene Suchbegriffe eingegeben;
Wollstoff(e)
Cotta
Cotte
Stoffe für Kleidung bzw. Bekleidung
Kleiderstoffe
usw
Und es werden nur die Threads des Fusssoldaten und über das Fantasymittelalter angezeigt.
Welche Begriffe kann ich eingeben?
Lotta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #43 vom 01. Mrz. 2008 16:20 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kategorien

Die Suche scheint gerade einen Bug zu hab en, daber dafür gibt es ja schliesslich auch Kategorien hier im Forum: Darstellung→Frauen, Ausrüstung→Bekleidung etc. und dann auf die passenden Themen klicken.
Oder die Seite einfach mittels Google durchsuchen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #44 vom 04. Mrz. 2008 09:20 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Suche

Hier zum Beispiel:
[Taverne, Thread: Wolle, Leinen; Ober- und Unterbekleidung]
Gruß
Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #45 vom 05. Mrz. 2008 21:32 Uhr Gerald Luck  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gerald Luck eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Vielen Dank ...

… für Deinen hilfreichen Beitrag, Ulrich.
Sag mir bitte noch, warum die Leinencotte für Dich “nicht gut” aussieht.
Viele liebe Grüsse
Gerald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne