Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Einträge 1 bis 35 (von insgesamt 35 Einträgen)
Eintrag #1 vom 08. Aug. 2005 14:41 Uhr Samuel Meyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Samuel Meyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

ICh möchte einen Fußsoldaten um 1250 darstellen. Was hat so ein Kämpfer im Kampf getragen und was hat er zivil getragen? ßber die SuFu hab ich leider nichts passendes gefunden. Bitte helft mir weiter. Am besten wäre natürlich eine ßbersicht in der alles zusammen steht
mfg, Samuel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 08. Aug. 2005 15:42 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht SuFu

Samuel, schau doch einstweilen schon mal hier nach: [Taverne, Thread: Neuling sucht Hilfe (um 1250)]
Da wird auch der Fußsoldat “angerissen”.
Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 08. Aug. 2005 19:36 Uhr Samuel Meyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Samuel Meyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @ Ulrich

Wird aber leider auch nur angerissen´. Da ist ein Wortgefecht enstanden und bietet leider keine für mich verwertbare Information. Was ich darstellen möchte ist ein Fußkämpfer (Gambeson, Kette). Und ich suche Informationen darüber was diese Person außerdem militärisch getragen hat und was sie zivil getragen hat. Welchen Status könnte so eine Person gehabt haben ohne direkt ein Ritter oder sonstiger adeliger zu sein? ICh möchte eine Person darstellen die ohne Gefolge auskommt.
mfg, Samuel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 08. Aug. 2005 20:02 Uhr Hans-Christoph (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Hans-Christoph eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Wenn du bei der Suchfunktion mal 1250 eingibst kommen schon deutlich mehr Ergebnisse. Zumindest für den zivilen Bereich ist der Einsteigerzettel: /tempus-vivit/bibliothek/handzettel/handzettel_online.php erstmal hilfreich… In der Bibliothek (hier) findest du auch noch eine Reihe Literaturtips.
Grüße, HC
Gericheim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 08. Aug. 2005 21:25 Uhr Daniel Schulz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Schulz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Hey mal einer mit der selben Zielstellung wie ich :) Nur bin ich 38Jahre später dran :)
Mit “was machte er im zivilen Leben” weiß ich immer noch nicht so recht was ich da machen soll. Handwerker vielleicht…nur was für einer?
gruß: Daniel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 08. Aug. 2005 23:42 Uhr Samuel Meyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Samuel Meyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht SuFu 1250

Habe ich eingegeben. Ist ja nicht so dass ich die SuFu nicht benutz hätte, aber viele Themen sind zu ausschweifend um noch brauchbare Informationen zu finden. Was ich suche ist sozusagen eine Liste, da hilft es mir nich viel wenn man 25 mal mit “SuFu” antwortet, die habe ich genutzt!
Samuel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 09. Aug. 2005 00:24 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Zitat:
“Was ich suche ist sozusagen eine Liste, da hilft es mir nich viel wenn man 25 mal mit ”SuFu“ antwortet, die habe ich genutzt!”
Ohne Worte..
Vielleicht soviel: Die Kunst etwas von Dritten zu bekommen, geht Hand in Hand mit der Kunst der Freundlichkeit und der Erziehung…
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 09. Aug. 2005 12:00 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Es ist doch eigentlich so einfach…
Ein Fußsoldat wird, wenn er nicht im Dienst war, die übliche Bekleidung der Epoche getragen haben.
Ein wenig Eigenrecherche zu diesem doch nicht so schwierigem Thema ist vorausgesetzt.
Ansonsten ist es eine “Zivilklamotte”, weil sie sich eben nicht so arg vom Ublichen unterscheidet, und nicht, sagen wir mal, militärspezifisch ist.
David
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 09. Aug. 2005 23:30 Uhr Samuel Meyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Samuel Meyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

@ Roland: ISt nicht bösartig gemeint, viel leicht etwas unnett rüber gekommen.
ICh habe versucht zu recherchieren und bin zu folgendem Schluss gekommen:
Zivil:
- Bruche
- Beinlinge
- “unterhemd”
- Cotte
- Bundhaube
- Halb- oder Dreiviertelkreismantel
- Schuhe
- Gürtel mit Schnalle
und halt diverser Gürtel“behang” wie essmesser, Lederbeute, Besteck und TAsche (für Reisen)
Gerüstet:
- Bruche
- gepolsterte Beinlinge
- “Unterhemd”
- Gambeson; knielang
- Kettenhemd; knielang und langärmelig
- Lederhandschuhe mit Kettenbesatz
- Nasalhelm oder Eisenhut
- Kettenhaube
- Bundhaube; gepolstert
- Schild
- Schwert + Scheide und Gürtel
- Dolch
Bitte berichtigt mich wenn etwas fehlerhaft ist! Diese Dinge sind bisher ins Auge gefasst.
Sind diese Aus- vor allem rüstungsgegenstände “zu teuer” für einen Fußsoldaten? Welchen Beruf kann solch ein Kämpfer gehabt haben (Handwerker?)? Ich hab da an Stadtwache gedacht. Gab es damals schon Berufssoldaten? ICh weiß, es sind Fragen über Fragen! ICh habe gegoogelt und hier gesucht, aber ich denke ein Forum ist die beste Anlaufstelle für so etwas!
Samuel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 10. Aug. 2005 01:30 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Hi Samuel,
zunächst mal gibt es nicht “den Fußsoldaten” als eine greifbare Einheit oder Normmaß.
Es könnte sich um - wenn wir von 1250 und dem deutschen Reich, was schon eine Riesenregion ist - viele verschiedene Möglichkeiten.
Die Ausrüstung eines solchen Waffenknechts/Reisigen dürfte von Stadt zu Stadt variieren.
Die von dir beschriebene militärische Ausrüstung halte ich für 1250 und für eine nicht exorbitant reiche Stadt übertrieben.
Eisenhut oder Nasal/Hirnhaube, Polsterhaube und Polsterwams, Spieß, Messer, evtl. eine Armbrust, das erschiene mir eine für 1250 realistische Version.
Zeitgenössische Abbildungen des 13. Jh. zeigen ebenso wie Plastiken in etwa die oben beschriebene n einfachen Kriegs- oder Waffenknechte, in dem Fall eine Stadt“miliz” (wobei das für die Zeit eher ins italienische passen tät).
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 11. Aug. 2005 01:30 Uhr Daniel Schulz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Schulz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Also das ganze Kettengedöns würde ich weglassen, ausser du gehörst zu einer sehr reichen Stadt.
Schwert und Schild ebenso. Zweitwaffen hab ich bisher auch nirgends gesehen, also sollte es beim Spieß/Lanze/Pike als einzige Waffe bleiben.
gruß: Daniel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 27. Nov. 2005 15:37 Uhr Matthias Degner   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Ausrüstung der Burgwache 1250?

Hallo
Ich möchte einen Fußsoldaten bzw. eine Burgwache um 1250 darstellen. Daher möchte ich wissen ob diese Ausrüstung für diese Zeit möglich ist: Gambeson, Zubehör (Schuhe, Gürtel, Teller, Besteck, Beutel, …),(ich habe bereits eine)Lanze (2,20 m) und eine Kettenhaube. Gibt es noch irgendwelche Ergänzungen? Gibt es Rüstungstechnisch einen Unterschied zwischen Fußsoldat und Burgwache?
Ich würde mich über Informationen von euch freuen.
Gautarr fun Orthinberc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 22. Aug. 2006 18:25 Uhr Elias Deger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Elias Deger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Ist ein Nasalhelm für einen Fußsoldaten um 1240-50 noch in Ordnung. Wenn ja, welche Formen gabs da noch zu dieser Zeit?
Elias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 22. Aug. 2006 19:27 Uhr Beitrag anonymisiert

nach oben / Zur Übersicht Nasalhelm 1250

Hallo,
Bin zwar kein alter Hase, eher noch ein blinder Welpe, würde aber sagen, dass Nasalhelm 1250 für Fußsoldaten (nicht für alle, für die, die sich einen Helm leisten konnten halt) auf jeden Fall noch in Ordnung ist, da Nasalhelm und Eisenhut für den Fußsoldaten ja fast die einzige Wahlmöglichkeit darstell(t)en - sofern ein Fußknecht damals wählerisch sein durfte. Was hast du denn sonst für Ausrüstung/bzw. was für einen Fußsoldaten stellst du dar? Und wo?
Grüsse, Johann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 23. Aug. 2006 09:06 Uhr Elias Deger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Elias Deger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Ich habe einen Leinengambeson, eine Lanze (2,20m), eine Polsterhaube, und das ganze Zivilzeug (Bruche, Beinlinge, Cotte, …). Ich bin Bediensteter und Torwächter des Grafen Rapoto IV.auf der Burg Ortenburg (Landkreis Passau).
Elias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 23. Aug. 2006 13:26 Uhr Johannes Kulick  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Johannes Kulick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

In der Kreuzfahrerbibel sieht man Nasalhelm, Hirnhaube und Eisenhut bei Fußsoldaten:
www.tempora-nostra.de/[…]/Aus-kfb079-Eisenhut478-5[…]
www.tempora-nostra.de/[…]/Aus-kfb041-Nasalhelm320-[…]
www.tempora-nostra.de/[…]/Aus-kfb006-HelmBecke148-[…]
Johannes - www.hildensia.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 23. Aug. 2006 13:28 Uhr Elias Deger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Elias Deger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Bei HMA-info hab ich das hier gefunden. www.hma-info.de/Militaerisches/Helme/Nasalhelm
Ist der für 1250 8zumindest annähernd) geeignet?
Elias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 23. Aug. 2006 13:55 Uhr Johannes Kulick  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Johannes Kulick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Der Text unter dem Bild sagt doch eigentlich schon alles. Veraltet, In der MAc zur kenntlichmachung der “Bösen”. Aber noch vereinzelt gebräuchlich. HMA-Info dreht sich ja ums 13. Jhd.
Johannes - www.hildensia.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 23. Aug. 2006 13:57 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Der ist gut für das beginnende 21. Jahrhundert geeignet. …
Schau Dir die Bilder von Johannes an, die zeigen eigentlich schon die verbreitesten Helmformen. Zu beachten ist, daß meines Wissens nach für die Nasalhelme nicht die spitze Form der früheren Zeiten, sondern eher eine Kalotten-Form angesagt ist. Ist nicht so ganz meine Zeit, doch ist imo die rundere Form die wahrscheinlichere.
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 04. Feb. 2007 11:02 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Hallo
Soweit ich weiß gab es um 1250 (wie wahrscheinlich in vielen anderen Epochen auch) In den Städten leicht gerüstete Fußsoldaten für schnelle Ausfälle. Nur welche Rüstung trugen diese Krieger? Gambeson ist hinderlich beim Laufen, Lederpanzer und lederner Schuppenpanzer keum belegbar, Kettenhemd und Metallschuppe zu schwer und zu teuer und Platen wurde zu dieser Zeit noch nicht solo getragen. Oder trugen sie einfach keine Rüstung?
Gruß
Martin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 05. Feb. 2007 09:52 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hm ?

»Gambeson ist hinderlich beim Laufen« ?
Dann passt wahrscheinlich einfach etwas am Gambeson nicht…
Die Mär von bewegungshemmenden Rüstungen ist ja alt, aber für Gambesons ist mir das neu.
Ich wüßte auch nicht, wo eine gut sitzende Textilrüstung für den Torso beim Laufen behindern sollte.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 05. Feb. 2007 10:35 Uhr Heiko Große  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Heiko Große eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

Guck mal hier nach Anregungen zur Darstellung:
www.historiavivens1300.at/hv1300.htm
www.brandenburg1260.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 06. Feb. 2007 09:27 Uhr Christian Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fußsoldat um 1250 Kampf und Zivil

einfachster Infanterist: Helm auf und Stangenwaffe in die Hand…

  wird sogar schon im damaligen Schriftverkehr erwähnt, siehe hier: 

www.de-nobile-sanguine.de/ruestung/ruestung.htm
Das ein Steppwams/Gambeson beim Laufen hinderlich sein soll, ist mir auch neu…
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 27. Jun. 2011 15:43 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stangenwaffe um 1250

Auch ich interessiere mich für die Darstellung eines “Kriegsknechtes” um 1250 - Die Fragen nach Kleidung und (Aus-)Rüstung wurden hier schon weitgehend geklärt, aber eine letzte Frage bleibt.
Gibt es um 1250 außer Speeren auch noch andere Stangenwaffen? etwa frühe Formen der Helmbarte, Roßschinder, Glefen oder so etwas? Würde gerne eine Stangenwaffen führen, aber eben lieber etwas anderes als einen einfachen Speer.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 27. Jun. 2011 16:35 Uhr Matthias Böhm  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Böhm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ja gibt es.

schau dir mal die Abbildungen in der
Maciejowski-Bibel an.
Ich habe mir unter anderem eine Kriegsgabel
und eine art Glefe anfertigenn lassen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 27. Jun. 2011 16:37 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ad hoc...

Selbst wenn man mal die Massen an Stangenwaffen aus der allseits hassgeliebten KFB beiseite lassen mag…
Das erste mir in Erinnerung verbliebene Bild einer Waffe ähnlich einer Gleve stammt von 11…irgendwas, die hab ich aber sonstwo abgelegt.
Für die Mitte des 13. hats dann auch mehr, im Bamberger Psalter ( nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:22-dtl-0000001754 ) etwa ist z.B. bei der Gefangennahme Christi etwas abgebildet, das ich Gleve nennen würde.
Daneben kenne ich noch Speere, die trotz “klassischer” Tülle eine einschneidige, vergleichsweise längere Klinge haben, die neben dem Stich auch zum Hieb einläd, sowie eben zweihändig geführte Äxte verschiedener Form.
Die “echte” Helmbarte ist soweit mir bekannt später, der Roßschinder erst recht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 27. Jun. 2011 19:13 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gibt es konkrete Abbildungen?

Die Maciejowski-Bibel habe ich leider nicht, und beim verlinkten Bamberger Psalter kann uch die Waffe nur so ungefähr zuordnen - Könnte mir jemand konkrete Abbildungen zeigen, welche die Klingenform deutlich erkennbar machen (eventuell samt Benennung der gezeigten Waffe?)
Ich besitze leider keine einschlägigen Quellen, deshalb muss ich hier so nachhaken :S
Gruß
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #28 vom 27. Jun. 2011 22:52 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quellen 13tes in D.

5 Threads weiter unten, selbes Unterforum:
[Taverne, Thread: Westfalen um 1250]
Die Benennungen sind teils schwierig weil halt nicht immer eindeutig.
Dieses Buch: www.amazon.de/[…]/9004144099 dürfte dir weiterhelfen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 28. Jun. 2011 00:40 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Suchmaschiene Manesse

Hallo Thomas
unter www.manesse.de
kannst Du ein bischen in der Mac Bibel bzw. in der Manesse stöbern/suchen.
Für Dich dann halt die Macbibel.
Da sieht man dann auch Mistgabeln bzw. Kriegsgabeln. Ich vermute mal das war eh das gleiche, aber im Kampf sehr praktisch anstatt nur strohbündel damit zu bewegen.
Ich habe selbst eine Kriegsgabel und liebe sie. *gibbichniemehrher* (-:
Ansonsten haben wir in der Mac Bibel noch das Kriegmesser. Das wird dann quasi wie ein anderthalbhänder geführt wie ich mal vermuten mag.
Timm Esemann hat das mal nachgebaut und im Historia-Resurrexit Forum gezeigt.
www.historia-resurrexit.de/index.php?[…]
SEHR schönes Teil und mal eine alternative zu einer Stangenwaffewaffe. Leider habe ich das als z.B. Schaukampftauglich noch niergens gesehen)-: Timm´s ist scharf geschliffen.
Grüße
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 28. Jun. 2011 08:51 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Das hilft mir :)

Im Westfalen-Thread habe ich keine Antworten gefunden, und das Buch auf Amazon kostet mal eben 120,- Euro…
Den Link zum Kriegsmesser kann ich nicht öffnen - bekomme dann eine Anzeige von wegen fehlender Nutzungsrechte.
ABER: Die Onlinebilder der Maciejowski-Bibel sind klasse, die helfen mir bei dem gesamten Projekt weiter, nicht nur bei der Stangenwaffe - Vielen Dank!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 28. Jun. 2011 14:32 Uhr Dr. Nicole Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Nicole Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quallen

Psautier de St. Louis
Psautier d’Amesbury
Zweite Hälfte 13.:
Livre d’images de Madame Marie, Hainaut 1285-1290
Psautier de “Lambert le Bègue” ms 431.
[Abschnitt wurde von den Admins gelöscht]
Auf Anhieb habe ich in den oben genannten Quellen auch kein Bild einer Stangenwaffe gefunden, nehme aber an, dass die Aussichten im Psautier de St. Louis am grössten sind.
Namaste
Nicole

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #41 vom 28. Jun. 2011 15:26 Uhr Carsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hier wurde gelöscht

Dieser Thread ist kein Ort, um private Querelen auszutragen, sondern versucht zu klären, wie ein Fußsoldat um 1250 gekleidet ist.
Daher habe ich alle Postings, die dem Thema nicht zuträglich waren gelöscht. Ich bitte die Beteiligten, das nächste mal einen freundlicheren Tonfall zu verwenden. Ihr seid keine Feinde, sondern teilt das gleiche Hobby!
Und jetzt zurück zum Thema.
PS: Wer sein Posting in einer netten Form wieder einstellen möchte, darf das gerne tun.
PPS: Das Quellenposting von Frank wurde auf seinen eigenen Wunsch hin ebenfalls entfernt.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #43 vom 28. Jun. 2011 14:44 Uhr Dr. Nicole Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Nicole Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Jödeldi!

In der “Medicina antiqua” wird keine Stangenwaffe zu finden sein, im Bamberger Psalter ist eine bei der Darstellung der Verhauftung Christi zu sehen.
MfG
Nicole

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #45 vom 29. Jun. 2011 12:02 Uhr Ulf (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ulf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Helm

Noch wegen des Nasalhelms:
1200 waren die sicher noch in Gebrauch, man findet die in Darstellungen auf Manuskripten aus der Zeit, zum Beispiel im Liber ad honorem Augusti, wo die Fusssoldaten des Reichs noch solche tragen. Und die werden kaum veraltete Helme getragen haben.
Link zum Bild: de.wikipedia.org/w/index.php?[…]
Es stellt sich dann halt die Frage, wie schnell die Helme als veraltet galten.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #46 vom 29. Jun. 2011 13:15 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Ohne alles genau im Kopf zu haben, sind Nasalheme 1240-1270 kaum oder gar nicht mehr in deutschen Quellen zu sehen. Hirnhaube, Topfhelm, Eisenhut sind die vorherschenden Helmtypen.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne