Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Gaststätte zum Wohlfühlen

Einträge 1 bis 26 (von insgesamt 26 Einträgen)
Eintrag #1 vom 04. Jun. 2007 14:09 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Hallo Freunde, ich habe heute alte Einträge zu dem Thema “Gaststätten, Kneipen und ähnliche Orte..” gelesen. Ich plane gerade daran, eine Discothek mit Gaststätte zu eröffnen. Sie soll komplett mittelalterlich gehalten werden. Jetzt würde ich gern Eure Meinung hören. Wie sollte die Gaststätte sein in der Ihre euch wohlfühlt? Ambiente, Speisekarte, Veranstaltungen, Preise etc. Gestaltet doch einfach mit Euren Ideen das Mellon mit. Ich freue mich auf viele Ideen und Vorschläge.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 04. Jun. 2007 14:38 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hm...

»Wie sollte die Gaststätte sein in der Ihre euch wohlfühlt?«
Ich sags mal so…
Beispiele für tolle Gastätten könnte ich etliche nennen.
Aber keine dafür versucht, eine mittelalterliche Gaststätte mit Discothek zu sein.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 04. Jun. 2007 14:42 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Ich weiß nicht, ob sich “Mittelaltergaststätte” mit Disco verträgt - die Kombi erscheint mir jedenfalls als unvereinbar.
Wenn ich ne MA-Gaststätte gestalten sollte, wären mir folgende Punkte wichtig:
- wirklich historische Gerichte, nicht nur Kartoffeln, Tomaten und Paprika von der Karte streichen und denken, das wär mittelalterlich.
- Die Kellner nicht auf Marktsprech trainieren und vor allem klarmachen, daß sie bitte nicht “mittelalterliches Benehmen” mit Gäste-Anpöbeln verwechseln sollen. Viel zu oft findet man in sogenannten historischen Kneipen, daß schlechtes Benehmen für “mittelalterlich” gehalten wird.
- Deko einfach halten und möglichst auch auf einer recherchierten Basis.
- Kellnerinnen bitte nicht in Fantasy-Schnürmiederkostüme stecken, Kellner nicht in Schnürhemden etc., sondern in eine einfache, halbwegs belegbare Tunika
- Akru und ähnlich greulich unhistorische Keramik sollte tabu sein. Gutes Geschirr zu vertretbarem Preis ist sicher ein Problem. Hier fährt man wahrscheinlich am besten, wenn man sich mit der Kneipe aufs 15. Jh. festlegt. Da gabs schon Glasuren und es gibt doch ne ganze Menge Töpfer, die die belegbaren Formen zu einem halöbwegs erträglichen Preis herstelln können, wenn man ne größere Menge abnimmt.
(Auch fürs Mobiliar und die Speisen ist es sicher am günstigsten, 15. Jh. zu nehmen, da ist die Auswahl an belegbaren Möbeln oder Rezepten am größten)
Das erfordert natürlich nicht nur Tips von uns, sondern auch ein gerüttelt Maß an eigener Recherche. Aber ohne eigene Kenntnis gehts halt nicht - oder es kommt wieder so ein halbgewalkter Mischmasch heraus.
Halbgewalkte sogenannte “Mittelalterkneipen” gibts allerdings genug, davon brauchts nicht noch mehr…
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 04. Jun. 2007 14:45 Uhr Christian Stief  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Stief eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalterliche Disko???

ich kann mir nicht vorstellen, wie das zusammen passt.
Eine Disko benötigt Musik und Tanz. Und ich möchte mich in einer Gaststätte unterhalten können, etwas Gutes essen und trinken können. Also gibt “wohlfühlen”, “Gaststätte” und “Discothek” für mich keine Schnittmenge.
Und Mittelalter und Disko beißt sich für mich total.
Gruß
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 04. Jun. 2007 14:52 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Ja, Ivain, ich gebe zu es war etwas seltsam ausgedrückt.
Im Grunde soll es ja keine Gaststätte mit Discothek sein. Man sollte es getrennt von einander sehen. Am Wochenende öffnet die Discothek - wie das halt so ist - und in der Woche liegt der Schwerpunkt selbstverständlich nur auf der Gaststätte. Da wir aber früher oder später darauf hinaus wollen, dass zahlreiche Bands auftreten, sollte die Räumlichkeit schon zur Verfügung stehen. Auch können die in der Woche auch für Veranstaltungen oder Vereinstreffen dienen. Ich sag einfach mal, wir stehen noch am Anfang.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 04. Jun. 2007 15:00 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Moin,
Also sorry, lieber geh ich in ein schön uriges Pub als in eine moderne Gaststätte, die auf urig macht, und dann “Mittelalter” draufschreibt.
Spart euch den Begriff doch einfach, er wird eh nicht passen.
Ein historisches Wirtshaus wird’s schon nicht wegen moderner Bestimmungen hierzulande kaum geben.
Ansonsten, wenn ihr sehen wollt, wie das aussehen könnte, sollte, müsste:
www.middelaldercentret.dk/[…]/dengyldnesvane.html
Ende 14tes.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 05. Jun. 2007 12:39 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

@Claudia
Danke für deine Antwort. Zumindest eine Person die etwas Konstruktives von sich gegeben hat.
Also echt Leute, ich kann euch nicht verstehen.
Ihr seid am rumstöhnen, dass es kaum Gaststätten gibt, die euren Wünschen entgegen kommen. “Man kann nicht in Gewandung auftauchen”…“die Preise simmen nicht”…“das Essen entspricht nicht”…“die Bedinungen verstehen gar nichts”…
“das Ambiente könnte aber besser sein”…
blablabla.
Ich möchte hier niemanden zu Nahe treten und erst recht nicht auf die Füße, das sei vorab gesagt. Ok, das ihr denkt eine Disco und eine Gaststätte zu vereinen sei eine schlechte Idee habe ich ja jetzt zur Kenntnis genommen. Aber Ihr könnt nur kritisieren und habt keine Konstruktiven Vorschläge. Anscheinend gefällt es euch, neben eurem teuren Hobby auch noch “gerade akzeptable Gastronomien” zu kennen und nutzen.
Ist ja viel leichter zu meckern anstatt was zu ändern.
Schade eigentlich, ich hätte mehr von euch erwartet.In diesem Sinne viel Spaß beim weitermeckern.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 05. Jun. 2007 12:59 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Vorneweg ich halte eine Disco/Restaurant das mittelalterlich korrekt ist, für unmöglich, bzw. nicht wirtschaftlich.
Hier ist dazu auch das falsche Forum, denn es soll hier um geschichtliche Fakten gehen und nicht um Ambiente Fragen.
Deswegen frag doch besser in diversen LARP Foren, oder, falls es noch existiert Besuch mal in Münster das Fegefeuer, in Köln gibt es eine Twilight Taverne?
Auch kann man sich bestimmt mit der einen oder anderen MA Combo austauschen. Die meisten Leute hier sprichst Du damit NICHT an.
Es gibt aber genug LARPER, Rollespieler und MA Folk Begeisterte die sich über Dein Konzept freuen werden. Dies meine ich ganz ohne Abwertung!
Sascha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 05. Jun. 2007 13:01 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht *seufz*

Was zu erwarten war.
Fragen stellen aber bitte nur weichgespülte, aber blos keine ehrlichen Antworten hören wollen.
Ermüdend.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 05. Jun. 2007 13:14 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Danke Sascha, hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Forum für so ein Vorhaben verkehrt bin.
Aber es ist ja nie zu spät dazu zu lernen.
@Ivain
Zitat:
“Wie sollte die Gaststätte sein in der Ihr euch wohlfühlt? Ambiente, Speisekarte, Veranstaltungen, Preise etc. Gestaltet doch einfach mit Euren Ideen das Mellon mit. Ich freue mich auf viele Ideen und Vorschläge.”
Ja, du hast recht, deine Antwort war ehrlich und von mir auch akzeptiert. Aber deine Antwort hatte nicht wirklich was mit meiner Frage zu tun, sonst hättest du die “erwähnten Beispiele” für die tollen Gaststäten ja genannt.
Was hat das jetzt mit “weichgespült” zu tun?????
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 05. Jun. 2007 13:22 Uhr Bettina Drexler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Drexler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Also,
dann mal ehrlich:
Halte dich an überlieferte Rezepte. Der beste Zeitrahmen dafür ist das 14. und 15. Jhd. Davor gibts kaum Aufzeichnungen. Bitte keine Kartoffelsuppe, Tomaten , Paprika…. Authentische Gewürze verwenden. (Paradieskörner, Langer Pfeffer, Kubenbenpfeffer….)
Das 15. Jhd. und das frühe 16. Jhd. haben eine Fülle an Originalrezepten zu bieten, die sich prima nachkochen lassen und super lecker sind.
Verwende so weit wie möglich korrekte Zutaten. Fleisch von alten Rassen, wenn nicht möglich, wenigstens Bio-Haltung. Keine Mastware.
Möglichst alte Kulturformen von Gemüse verwenden.
Geht nicht immer, aber wenigstens versuchen.
Kein künstliches Ambiente schaffen, sondern nüchterne Einrichtung, passend zum gewählten Zeitrahmen. Keine Rittermahle mit Giftprobe und ähnlichem Unsinn.
Musik möglichst authentisch, wenn geht, live, wenn nicht, dann kein Corvus oder ähnliches, sondern z.B. Capella Antiqua Bambergensis o.ä.
Keramik und Holzgeschirr möglichst authentisch wählen. Keine Gabeln auf dem Tisch…
So, das waren meine 5 Cent zum Thema.
Johanna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 05. Jun. 2007 13:23 Uhr Martin Opitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martin Opitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht falsch hier

Was mir gerade so auffällt:
Luthien will die Gaststätte Mellon aufbauen?! Oder verstehe ich da was falsch?
Das ist MittelERDE, nicht MittelALTER.
Ich fürchte du wirfst da etwas gründlich durcheinander.
Und übrigens: “Anscheinend gefällt es euch, neben eurem teuren Hobby auch noch ”gerade akzeptable Gastronomien“ zu kennen und nutzen.”
Kennen - ja. Nutzen - nicht wenn sichs vermeiden läßt…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 05. Jun. 2007 13:26 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Dann nochmal..

Mit den Beispielen meinte ich moderne Gaststätten.
Eine Mittelaltergaststätte als solche, die ich gut finde, kenne ich nicht nicht (außer eine, die das im Untertitel führt, aber so fern vom Mittelalter ist, daß sie schon wieder vollkommen. modern ist.)
Aber gut:
Eine gute historische Taverne wäre für mich etwas wie die Taverne aus Hinterweidental, nur eben fest gebaut.
Das bedeutet:
Kein elektrisches Licht, sondern Tageslicht, Kerzen, Talglichter, usw.
Keine modernen Installationen, auch betreffend der Musik und der Schanktechnik. (Toiletten mal außen vor)
Ausschank aus Fässern und Krügen in entsprechende Tonwaren, Musik, ja, eigentlich geht hier nur der Livemusiker.
Allein das kollidiert meines Erachtens sowas von vollkommen mit der Realität und vor allem eurer Idee, den Laden auch als Disco (was ja entsprechend dimensionierte Musik- und Lichtanlagen bedingt) zu nutzen, daß ich sicher bin, daß ihr dies nicht schafft.
Ansonsten, belehrt mich eines besseren.
Karten auf den Tisch, wie sehen die Pläne aus, moderne Technik aus dem Sichtfeld zu halten ?
Ne Holzkiste und etwas Jute drum kanns ja nicht sein.
Die weiteren Punkte wie passende Gerichte und Möbel wurden ja schon angesprochen, diese halte ich mit genügend Engagement für realisierbar, aber an den oben aufgeführten Punkten müßt ihr erstmal vorbei.
Dann mal los, du bist dran.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 05. Jun. 2007 13:31 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

@Martin
Ich verwechsel das Mittelalter nicht mit Mittelerde. Aber der Begriff “Mellon” bedeutet für mich Freundschaft, Respekt und Akzeptanz. Deshalb habe ich ihn gewählt. Dennoch ich freue mich, dass es dir aufgefallen ist. Und wenn auch im negativen Sinne.
@Bettina
Frauen sind doch echt was feines *zwinker*
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 05. Jun. 2007 13:48 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Hallo,
ich möchte Martins Standpunkt nochmal unterstreichen. Ich glaube hier geht es eher um eine Gastsätte mit “mitelalterlichem Ambiente”, also angelehnt an die üblichen Mittelaltermärkte. Eine rustikale Taverne mit einem Hauch Historismus.
Wenn das so ist, musst du auch deine Fragen in diese Richtung focussieren.
Solltest du dich tatsächlich an das Wahnsinnsprojekt einer Taverne oder Schankstube nach (tatsächlich) mittelalterlichem Vorbild wagen wollen, gabs hier ja schon entsprechende Tipps. Allerdings wirst du dabei um eine ausgedehnte Recherche nicht umhin kommen. Ich persönlich halte sowas allerdings in Deutschland (ausserhalb des musealen Rahmens) für nicht umsetzbar.
Gruß,
David
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 05. Jun. 2007 13:49 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

@Ivain
Ich habe mit keinem Wort Anspruch auf absoluter Authentizität erhoben. Wenn es dass ist, was für dich eine Gaststätte gemütlich macht, muss ich passen. Wir werden versuchen nahe dran zu kommen.
Und ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass ich immer noch von der Gaststätte rede und die Discothek separiere.
Tageslicht, Kerzen und Talglichter dürften keine Probleme darstellen. Und nur Livemusiker ist eigentlich eine endgeniale Idee. Sowohl Krüge und Mobiliar als auch Speisen und Getränke sollten dem Zeitalter schon entsprechen und werden uns wohl nur einwenig auf Trapp halten.
Ich muss zugeben, die komplette Technologie der heutigen Zeit kann man aus so einem Vorhaben nicht heraus halten. Schon allein durch Vorgaben von Bauämtern und Hygienevorschriften. Aber du hast ja selber eingeräumt, dass du Toiletten in diesem Sinne vorne vor lässt. Möchtest du damit andeuten, dass du in diesem Bereich doch nicht konform mit dem Mittelalter gehst? Und wie heißt es doch immer: Authentizität im Zusammenhang mit dem Mittelalter bedeutet: Dreck und Pest und vieles mehr.
Gottsei dank sind wir in unserer Zivilisierten Welt so weit, dass keiner mehr die Pest bekommt. Aber wenn du wirklich so auf Realismus stehst,…
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 05. Jun. 2007 13:53 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

@David
In Sinne der Anklage:
“mittelalterliches Ambiente”
Aber wir hoffen nahe dran.
Gründe sind meiner Antwort an Ivain zu entnehmen.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 05. Jun. 2007 14:10 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Nur mal ein paar Fragen, da ich ein paar Projekte in dieser Art kennengelernt habe. Wollt Ihr was historisches aufbauen oder eine Ambientegaststätte für die Szene oder eine Ambientegaststätte für die Allgemeinheit?
Das ist bei der Vorstellung des Projektes noch nicht geklärt worden. Historisch ist, so denke ich, in dem Rahmen moderner Gesetzgebung außerhalb eines Events schwer möglich (Licht u.ä., Getränke müssen aus geeichten Gefäßen, wie sie z.B. Akru produziert, gereicht werden) oder kommerziell auf Dauer nicht machbar. Die Gaststätte in Nyköping ist eigentlich nur innerhalb des kompletten Middelalder Centret-Projektes überlebensfähig
Eine Ambientegaststätte für die “Szene” ist auch schwierig, da die Mittelalter “Szene” doch recht klein ist. Die Gaststätte hier in der Gegend (z.B. “Zu den vier Winden” in Bochum) können nur überleben, indem sie den Interessentenkreis vergrößern. D.h. Larper (Fantasy/Vampire etc.), Rollen- und Table-Top-Spieler, Magic-Turniere etc. Selbst damit ist schwer zu übeleben, da es ein paar Probleme gibt, da z.B. Larper, die spielen, nicht trinken, Rollenspieler nicht viel trinken etc. Da ein Großteil des Umsatzes mit Getränken gemacht werden muß, würde ich Euch raten, das genau zu beachten - die “Vier Winde” in Bochum sind durch eine ähnliche Fehlkalkulation schon fast pleite gegangen und haben sich erst jetzt wieder einigermaßen berappelt (auch dadurch, daß sie den Laden u.a. für SM/Fetisch Events vermieten).
Wollt Ihr allgemeines Publikum ziehen, so müsst Ihr neben dem Ambiente auch Aktionen bieten. Burg Satzvey hat z.B. eine Gaststätte, die viele Incentive-Aktionen mit Firmen gemacht hat. D.h. aber auch Grobmittelalter, denn das kann man dem Publikum, welches unterhalten und nicht belehrt werden will, verkaufen.
Wichtig ist meines Erachtens ein stimmiges Marketing-Konzept und eine nicht nur halbherzige Umsetzung des Ambientes (s. zB. die “Tänzelnde Trommel”, die es mal in Herne gab). Ich persönlich glaube, daß der einzige Weg, um auch noch ein paar Euro am Ende des Urlaubs übrig zu haben, eine konzeptmäßige ßffnung der Gaststätte für die Allgemeinheit ist, entsprechende Aktionen angeboten werden und auch z.B. die Möglichkeit bedacht werden muss die Gaststätte und den Service für Incentive-Veranstaltungen o.ä. zur Verfügung zu stellen. Auch solltet Ihr von Anfang eine gute Vorstellung von Events u.ä. im Kopf haben.
Was die Wünsche der Szene - speziell hier - angeht, so würde ich sie in Eurem Fall erstmal nach hinten stellen. Ganz pragmatisch müsst Ihr zusehen, daß Ihr gerade am Anfang nicht zuviel Minus macht und das ist mit den paar Leuten, die die Mittelalterszene stellen und die dann auch noch zufällig bei Euch in der Gegend wohnen (Ruhrgebiet ist MA-mäßig ziemlich wenig los). Mit dem Namen “Mellon” werdet Ihr eh mehr das Larp-Pulikum anziehen.
Wie gesagt gibt es in Bochum noch die “Vier Winde” www.zu-den-vier-winden.de und in Münster das Fegefeuer und ich weiß nicht, ob die “Szene” noch eine weitere Gaststätte in dieser Gegend vertragen kann - ich befürchte eher, Ihr würdet Euch gegenseitig das Publikum abschöpfen.
Grüße aus der Marketing-Ecke
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 05. Jun. 2007 14:12 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

“Ende des Urlaubs” … da war der Wunsch Vater des Gedankens …
Ich meinte “Ende des Monats” :P
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 05. Jun. 2007 14:13 Uhr Birgit Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Hallo Sabine,
zunächst einmal finde ich es löblich, dass Du erstmal nachfragst und dann loslegst.
Viele Punkte, die ich mir in einer mittelalterlichen Gaststätte wünschen würde, wurden schon gesagt, und wenn Ihr es ernst meint, bekommt Ihr hier sicherlich auch Tips in puncto gute Kochbücher etc.
Das Problem, dass ich sehe, hat auch Iwein schon angesprochen. Moderne Bestimmungen zur Kennzeichnung von Rettungswegen etc. können den historischen Eindruck schnell zunichte machen. Selbst bei Museumsveranstaltungen ärgern wir uns immer wieder über in Deutschland nun mal vorgeschriebene deutlich sichtbare Feuerlöscher und Co., die Bestimmungen in der Gastronomie sind noch ungleich schärfer. So darf man meines Wissens z. B. aus hygienischen Gründen keine Holzbestecke und -geschirr benutzen, was eine historische Ausstattung sehr erschwert und evt. auch noch verteuert.
Nicht so ganz vorstellen kann ich mir die Sache mit Disco und Konzerten. Die korrekte historische Musik ist nun mal kein Discosound :-). Publikumsträchtige Bands wie In Extremo haben dagegen mit Mittelalter nun mal nicht wirklich was zu tun.
Meine Befürchtung ist halt, dass selbst wenn Ihr es schafft, z. B.eine 1a 15.Jhd.-Kneipe aufzuziehen, die bei den Usern dieses Forums super ankommt, diese nicht unbedingt viele Leute außerhalb des Hobbies anspricht. Insofern halte ich eine korrekte Gaststätte mit finanziellem Erfolg für utopisch. Mit einer Kompromisslösung in Richtung Fantasy-Pseudomittelalter würdet Ihr dagegen hier im Forum keine Begeisterung ernten. Es ist nunmal nicht grad einfach.
Ich wünsche Euch dennoch viel Erfolg bei Eurem Vorhaben
Gruß, Birgit_S

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 05. Jun. 2007 14:32 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Ein Punkt der leicht umsetzbar wäre.
Mittlelaterliche Spiele zur Unterhaltung.
Würfel oder Brettspiele, Auswahl gibt es reichlich.
Sascha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 05. Jun. 2007 14:37 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

@Thorsten
Erst mal lieben Dank für deine Antwort.
Sicherlich weiß ich, dass ich ein enormes Risiko eingehe. Aber was tut man nicht alles, um seinen Traum zu verwirklichen.
Ich gebe zu, ich stehe noch am Anfang. Die betriebswirtschaftlichen Argumente, die du angebracht hast, sind mir durchaus bekannt. Und dass ohne Marketing nichts geht ist auch klar.
Ich versuche mich zur Zeit einfach nur zu orientieren. Keineswegs möchte ich von heute auf morgen etwas liebloses “hinklatschen”. Ich hatte schon so mit ein bis zwei Jahre Planung gerechnet. Sicher mir fehlt in dieser Szene die Erfahrung. Ich kenne auch nicht viele Menschen aus dieser Szene. Aber irgendwo muss man anfangen zu recherchieren. Das ich ausgerechnet hier gelandet bin, zeigt nur, dass ich tatsächlich ein “Frischling”. Aber ich habe durch meine Anwesenheit hier schon einen winzigen Einblick erhalten. Für mich ein großer Schritt in die richtige Richtung.
Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt gestreckt und gesteinigt werde, muss ich bekennen, dass ich wohl doch einwenig in die kommerzielle Richtung gehen werde. Nicht um unheimlich reich zu werden, sondern ich denke, keine “Interessensgemeinschaft” sollte den Anspruch auf Alleinherrschaft erheben. Es gibt soviele Menschen, die Interesse am Mittelalter zeigen, das Ambiente lieben und es einfach nutzen, aus dem Alltag zu fliehen. Einige werden dabei sein, die vielleicht sogar ihre Leidenschaft für dieses Thema entdecken und irgendwann mit euch am Lager sitzen. Andere hingegen werden es bevorzugen, nur mittelalterliche Märkte zu besuchen. Doch was wäre euer Hobbie wenn es diese Menschen nicht gäbe? (Ich hoffe ich trete jetzt niemanden auf den nicht vorhanden Schlips)
Ich möchte einfach nur etwas aufbauen, bei denen sich gleichgesinnte Menschen treffen und wohlfühlen können. Ein erlebnisorientiertes Zusammengehörigkeitsgefühl steht im Vordergrund. Ob ich dass je erreichen kann versuche ich gerade heraus zu bekommen. Aber wie du bereits erwähnt hast, “Was die Wünsche der Szene - speziell hier - angeht, so würde ich sie in Eurem Fall erstmal nach hinten stellen”. Ich hatte nur gehofft, hier Anregungen zu erhalten um einige Fehler der “Anderen” nicht auch zu machen.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 05. Jun. 2007 14:44 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Danke Sascha, an Spiele hatte ich auch schon gedacht. Hast du vielleicht eine Idee wo ich das recherchieren kann?
Und Birgit, wie sind die Empfehlungen für Kochbücher? Habe zwar schon einen Koch an der Hand, aber ob er sich wirklich mit den Gerichten auskennt die mir so verschweben ist fraglich.
Gruß Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 05. Jun. 2007 15:30 Uhr Christian Stief  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Stief eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @Luthien

Du schriebst u.a. “Also echt Leute, ich kann euch nicht verstehen.
Ihr seid am rumstöhnen, dass es kaum Gaststätten gibt, die euren Wünschen entgegen kommen. ”Man kann nicht in Gewandung auftauchen“…”die Preise simmen nicht“…”das Essen entspricht nicht“…”die Bedinungen verstehen gar nichts“…
”das Ambiente könnte aber besser sein“…
blablabla.
Ich möchte hier niemanden zu Nahe treten und erst recht nicht auf die Füße, das sei vorab gesagt. Ok, das ihr denkt eine Disco und eine Gaststätte zu vereinen sei eine schlechte Idee habe ich ja jetzt zur Kenntnis genommen. Aber Ihr könnt nur kritisieren und habt keine Konstruktiven Vorschläge. Anscheinend gefällt es euch, neben eurem teuren Hobby auch noch ”gerade akzeptable Gastronomien“ zu kennen und nutzen.
Ist ja viel leichter zu meckern anstatt was zu ändern.
Schade eigentlich, ich hätte mehr von euch erwartet.In diesem Sinne viel Spaß beim weitermeckern.”
Diesen Text muss ich (auch) auf mich beziehen. Ich hatte meine Bedenken geschrieben. Dass Dir diese nicht gefallen.
Ein Rezeptbuch (nimm diese Einrichtung, verlange diese Preise) kann ich nicht liefern.
So, jetzt wünsche ich Dir viel Erfolg (ernst gemeint).
Gruß
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 05. Jun. 2007 15:44 Uhr Sabine Flüß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sabine Flüß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gaststätte zum Wohlfühlen

Ich glaube ich muss mich hier mal bei allen entschuldigen, da ich, wie ich bereits erwähnt habe, hier “reingestolpert” bin.
Bis heute war mir nicht bewusst, dass es so gravierende Unterschiede
zwischen “mittelalterlichen Ambiente”, “LARP” und “Historischer Darstellung” und was noch alles gibt. Ich habe mich durch eure Antworten in keinem Fall angegriffen gefühlt. Nein, ganz im Gegenteil, ich stehe auf Ehrlichkeit. Das war ja eigentlich auch u.a. der Sinn und Zweck meines Anliegens. Ich möchte euch auf jedenfall für diesen interessanten Einblick danken. Einiges werde ich davon mit Sicherheit mitnehmen.
Nun werde ich mich zurückziehen und die Foren suchen, die meiner zukünftigen Zielgruppe entsprechen.
Danke
Luthien

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 12. Jun. 2007 16:19 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie wäre es denn damit?

www.rozengrals.lv/d_aboutus.htm
Hallo,
okay, ist nicht Deutschland. Die Beleuchtung in den Gaststuben ist tatsächlich größtenteils mit Kerzen und ßllampen geregelt. Sogar auf dem “Stillen ßrtchen” ;-)
Die Gerichte könnt Ihr selbst nachlesen. Ein Teil der Kommentierung entspricht aber eher der Fantasie (Brühe mit türkischen Erbsen) *grins*. Und ich glaube nicht, daß genaue Kochbücher vorgelegen haben, sondern daß man hier die Anregungen aus den Beschreibungen von Feierlichkeiten gewonnen hat. Aber es schmeckt ;-)
Sehr dezent ist die moderne Beleuchtung für die Notausgänge und am Tresen gehalten, die Küche ist modern und durch Türen getrennt.
Okay, es gibt Kaffee und Fruchtsäfte.
Das Ding brummt,ist sündhaft teuer für Rigaer Verhältnisse, das Essen ist lecker! Allerdings liegt die Kneipe mittendrin in der touristisch voll erschlossenen Altstadt von Riga.
Ds Rozengrals versteht sich allerdings als “Ambienterestaurant”. Und Marktsprech kennt man im Ausland nicht ;-)
Gruß
Ameli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne