Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Gaststätten, Kneipen und ähnliche Orte...

Einträge 1 bis 33 (von insgesamt 33 Einträgen)
Eintrag #1 vom 26. Dez. 1998 23:38 Uhr Ger von der Osten - Sacken   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin allerseits, ein nicht ganz so wie erweartet verlaufender Abend (Hilmar und Udo werden wissen, was ich meine), bewegt mich nun diesen Thread aufzumachen. Jeder von den “Mittelalterlichen” kennt ja sicherlich die ein oder andere Gaststätte, Kneipe oder ähnliches, die ein historisches oder Mittelaterlicheas Ambiente verspricht oder zumindest einen ganz netten Rahmen verspricht. Oder viele Gruppen/Vereine haben “Ihr” Lokal an denen sie sich ab und an treffen etc. Deshalb hier meine Idee: Lasst uns doch in diesem Thread mal sammeln, wo es “Gastliche Stätten” aller Arten gibt, die für irgendwelche Mittelaterlichen Treffen geeignet sind, wo man mal auch mit Gewandung aufschlagen kann ohne gleich all zu dumm angesehen zu werden oder einfach solche, wo die Chance besteht gleichgesinnte, sei es in “Zivil” oder gewandet anzutreffen. Auch subjektive Eindrücke von diversen “Mittelater-Gaststätten” (Essen, “Stimmung”; Ambiente etc) würden mich interessieren. So könnte man dann vielleicht in seiner weiteren Umgebung auch den ein oder anderen Ort auftuen, der für diverse Treffen oder Veranstaltungen geeignet ist, oder auch einfach mal irgendwo vorbeischauen, wenn es einen in eine andere Gegend verschlägt… Auch absolute “Flops” beim Besuch bestimmter “Mittelalter-Gaststäztten” wären so vielleicht vermeidbar. Frohes Futtern, Trinken, Debattieren, Verhandeln, Treffen…. wünscht Ger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 27. Dez. 1998 12:53 Uhr Stefan Siehoff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Siehoff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zwei Hinweise aus meinem (ärmlichen) Erfahrungsschatz: Das FEGEFEUER in Münster: Mittelalterstammtisch jeden zweiten Samstag im Monat (also wieder am 09.01.1999) ab 20:00 Uhr. Das Fegefeuer preist sich als mittelalterliche Kneipe an, kann das aber nicht ganz halten. Trotzdem ein schönes Ambiente, vor allem, wenn so 25 Aktive zusammensitzen. Wir hatten da schon Trommelsessions von 2 Stunden Länge, Harfe und Gesang. Die Metkarte ist hervorragend, die Speisen gut, aber teuer. Es wird dringsnd angeraten, vorher etwas zu essen, damit man nicht am Säckel geschröpfet nach Hause fährt. Burg VISCHERING in Lüdinghausen: Eigentlich keine Kneipe, sondern ein Restaurant in der genialsten Wasserburg der Welt (Oh, ja!), daß auch ein sogenanntes ´Ritteressen´ auf dem Programm hat. Momentan bemühe ich mich (da ich dort aushelfe), den Standard etwas zu heben, musikalisch, vom Unterhalterischen und so fort. Die Papes machen das ganz gut, das Essen ist nicht übel, die Preise moderat. ´A´ ist es nicht. Trotzdem kann man da ganz gute Gaudi haben (vor allem, wenn man bedient…). Bis zum 9. Januar in Münster, man trifft sich! Turak PS: Sollte jemand im Raum Münster Lust haben, die Burg Vischering etwas aufzumöbeln und nebenbei zu kellnern, Bedarf besteht da immer… Und dem Ambiente kann´s nicht schaden.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 28. Dez. 1998 11:09 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das zum Fegefeuer gesagte kann ich wohl bestätigen. Wir waren neulich da, und es war ganz lustig. In diesem Sinne schönen Gruß an die Normannische Gesandtschaft aus Telgte. Die Erfahrung, die Ger anspricht ist die “Kleine Kneipe” in Langenfeld (siehe “Kölner Stammtisch”). Der Gewandungsabend war ein Larpi, und somit nicht so ganz das Erwartete. Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 28. Dez. 1998 14:55 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

“Unsere” Kneipe, also die von MILITES CRUCIS, ist der “Kyffhäuser Keller” in der gleichnamigen Straßein Köln. Dort findet an jedem III. Samstag eines Monats unser Stammtisch statt. Unterteilt in zwei Etagen, es gibt einen “Ritterkeller”, bietet er ein gewisses Ambiente. Hin und wider Schauplatz von samstäglichen Death-Metal Abenden (gell, Ger…kicher), ist er besonders donnerstags auch beliebter Anlaufpunkt von LARPies.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 28. Dez. 1998 19:25 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, dann melde ich mich auch mal. Ich muß ja für meinen Bekannten Caro Werbung machen. Wir haben hier in Herne die “Tänzelnde Trommel”. Die Kneipe ist´n Mix für MA-Freunde (Ausstattung größtenteils von Byzanz), LARPies und Papierrollenspieler. Man kann dort einen Saal mieten (regelmäßig, wenn wir unseren Stammtisch halten treiben sich ein paar käsegesichtige Vampire-Freunde drin rum), an den Tischen können Spiele gemacht werden und es fällt nicht weiter auf, wenn sich dort Gewandete tummeln. Gelgentlich finden dort auch kleinere Musikveranstaltungen oder Workshops statt. Die Getränkeauswahl ist o.k. (div. Sorten Met, Kilkenny, Guinness, etc.), mit Essen hapert´s noch ein bißchen. Hier ´ne kurze Anfahrtsbeschreibung: A42 Abfahrt Herne Börnig (Nr.24), dann Richtung Herne, zweite Ampelkreuzung rechts (Castroper Str.), dann kommt die “Trommel” nach etwa 200-300 m auf der rechten Seite. Die SCA (sprich das Kanton Roterde - die Ruhrpottgruppe) trifft sich dort immer am 2. Freitag des Monats gegen 20.00 Uhr. Gelgentlich sieht man auch mein Gesicht dort. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 28. Dez. 1998 21:04 Uhr Friedrich Wilhelm Saatkamp   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Kneipen Tip !? : Die ZWIEBEL in SOEST ( Ullricher Str. ) Uriges Ambiente,rustikale Speisekarte , Hausbrauerei(kein Met-dafür ist das Soester Dunkel Weltklasse) Ganz nebenbei bietet SOEST dem Interessierten einiges zu sehen (alter Stadtkern, Reste das Stadtwalls, Museen etc. Parkplatzsuche im inneren “Stadtring” nicht ganz einfach Bis die Tage

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 28. Dez. 1998 23:25 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Oh, das gibt wieder ärger… Ich war gestern abend in der “Tänzelnde Trommel” und kann nur jeden WARNEN vor diesen Schuppen! Mag sein, das ich aus Oldenburg verwöhnt bin (Zauberkessel), aber meine Kollegen waren ganz meiner Meinung. Ein absolut liebloser Laden mit planloser Deko. Das alte Eckkneipenflair einer Ruhrpottkneipe war nicht zu retuschieren. Die Kabel der Lampen sind einfach an der Decke langgezogen, die Einrichtung erinnerte mich an Standartausstattung DAB-Brauerei ende der 70er anfang 80er. In der Mitte eine art Baldachin, d.h. zwei Tische rundrum Sitzgelegenheit und darüber ein Helmdach. Naja paßt zu Weihnachten für ein Krippenspiel wohl ganz gut. Nun zur Bedienung: Zwei Runden bestellt, nie das erhalten, was wir geordert hatten. Das lag warscheinlich an der heißen Milch mit Honig, die unser Bär geordert hatte, denn die brauchte wohl 20 Min. Die Kellnerkleidung war irgendwas, aber weder Mittelalterlich, noch Rollenspielerisch… Der Fußboden klebte breitflächig um unseren Tisch herum und die Preise gaben mir dann den Rest. Die Deko aus dem Byzanz war auch mehr schlecht als Recht. Ich hatte den Eindruck, man schaut mal, wieviel Deko man für 2000,00 DM organisieren kann. Vieleicht sollte ich nich mal in einem Jahr da rein gehen, aber in nächster Zeit bestimmt nicht mehr… MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 29. Dez. 1998 09:42 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Freddy, erzähl mal mehr zur Zwiebel in Soest. Wie Mittelalterlich gehts da zu? Gibts Gewandetenabende? Und so weiter…. Hallo Tim, gleiche Bitte an Dich zum Thema Zauberkessel in Oldenburg. (Welches Oldenburg?) Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 29. Dez. 1998 12:54 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Der hat leider dicht gemacht (snieef)… Aber ich meinte den in Oldenburg (Niedersachsen)westl. von Bremen. MfG Tim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 29. Dez. 1998 22:41 Uhr Ger von der Osten - Sacken   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin allerseits, na, das geht ja hier schon so los, wie ich mir das vorgestellt habe… Dann hier noch mal meine Erfarungen: “Fegefeuer” in Münster: Da kann ich das hier geschilderte nur bestätigen - Zwar alles andere als “A”, aber vom Ambiente her wirklich ganz nett, gerade wenn man bedenkt das man das Ganze in keinem hist. Gebäude, sondern in einem Neubau aufgezogen hat. Gteränke und Speisen nicht ausgesprochen preiswert aber gut! “Keine Kneipe” in Langenfeld (Südlich von Düsseldorf). Das einzioge Mittelalterliche sind dort wohl eventuell anwesende Gewandete… Meiner Meinung nur geeignet dort mal ein Bierchen zu trinken (in “Zivil”), wenn man zufällig vorbeikommt - immerhin sehr moderate Getränkepreise. “Burg Vischering” ist vom Ambiente wirklich nett, wir waren allerdings nur mal zu “Kaffe&Kuchen” in “Zivil” da. Nette Betreiber allerdings konnte mich die Karte des Mittelalteressens nicht überzeugen (im Bezug auf in etwa “A” -Kartoffeln aller Orten…) “Das Hohe Ufer” irgendwo im nördlichen Ruhrpott (Hattingen?). Wir waren mal vor zewei Jahren da und es war ein ziemlicher Flop! DAs Essen zwar reichlich, aber relativ teuer und von der Qualität eher mittelmäßig (DAs der eine Gang Spanferkel war, sah man am eheste an der Speisekarte…). Die Räumlöichkeiten ganz nett, aber nicht mehr. Auch wenn man bedenken muß, daß wir dort eine große Gesellschaft waren, war Stimmung und Bedienung eher lieblos. Wenn sich seither nichts verbessert hat, eher als Abfütterinstitution für Kegelvereinsausflüge geeignet… “Camelot” in Essen: Das war wirklich was nettes! - HAt aber leider dichtgemacht… :-) Ansonsten denke ich das es relativ noraml ist, daß mnan an solchen Stätten neben “Mittelalterlichen” auch LARPer und eventuell Leute aus der “Schwarzen Szene” antrifft. DAmit man nicht in ein Event gerät, wo man eigentlich nicht hinwill da hilft wohl nur intensiv vorher nachfragen - So blib uns, Udo, ja wenigstens der zwangsweise “Deth Metalalter” - Abend erspart… :-) Gruß Ger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 30. Dez. 1998 12:34 Uhr Friedrich Wilhelm Saatkamp   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hilmar ! So weit ich weiß gibt es in der ZWIEBEL in Soest keine speziellen mittelalterlichen Aktionen.Mir hatte nur die Aufmachung, das gute Essen und das Bier sehr gefallen. Darüber hinaus hat Soest aber noch eine Menge für den allgemein mittelalterlich Interessierten zu bieten,so daß sich aus meiner Sicht ein Besuch immer lohnt. Die älteste Gaststätte Westfalens soll ebenfalls in Soest stehen, Das PILGRIM Tel.: 02921/1828

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 02. Jan. 1999 16:15 Uhr Arminius   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Am 31.1.1999 Findet im STROHALM in Erlangen (livemusikkneipe) eine Unterhaltung der Mittelalterlichen Art statt. Unüblich für die Kneipe: Für diesen Abend wurden die Fahrend´ Leut (e.V. Erlangen) engagiert um Stimmung zu machen. Alle die Lust verspüren, einen netten Abend zu verbringen, sollten doch (bitte nach Möglichkeit in Gewandung) dort erscheinen. MA Musik konnte leider nicht aufgetrieben werden, dafür wird mit Irish-Folk kompensiert. Ausserdem wird ab jener Nacht Met im Strohalm fest auf der Getränkeliste stehen. Man sieht sich in Erlangen!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 04. Jan. 1999 09:39 Uhr Hartmut Writh   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Leider, leider kenne ich kein Gasthaus, das im entferntesten mittelalterliche Gastlichkeit vermittelt! Es gibt aber noch eine nette Burg, die Burg Lichtenberg, bei den Löwensteiner Bergen (nähe Heilbronn), die Räume für Speis und Trunksucht anbietet. Eine sehr schöne, rel. unverdorbene Athmosphäre. Der Freiher von weiler wohnt dort in xter Generation. Dann das Wäscherschloß , eine hübsche, kleine Stauferburg nähe SchwäbischGmünd. Futter und Getränke selber mitbringen und mit dem Besitzer, Herrn Kaisser (der heißt so, er ist keiner!) verabreden. Dort finden auch öfter musikalische Events statt. Naja und für “romantische Amerikaner” gibts ja auch noch die Ritterschwemme in Kaltenberg ( so wünschen sich unsere USA-Freunde das europäische Mittelalter). Noch Anmerkungen zu Soest. Da gibt es die unglaublich spannende Soester Fehde von 1441!! Die Stadt hat sich dazumahls vom “Protektorat” des Kölner Erzbischofs in einem mehrjährigen Krieg > mit abschließender Belagerung und abgeschlagenen Sturm auf die Stadt < freigekämpft. Nachlesen lohnt sich (bes. für alle Westfalen!!). Die Geschichte bietet Stoff für den saugeilsten Mittelalterfilm, der leider wohl nie gedreht wird. Skol, Hartmut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 04. Jan. 1999 11:48 Uhr Ger von der Osten - Sacken   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin allerseits, Hallo Friedrich was das “keine speziellen mittelalterlichen Aktionen” und Ambiente aber dennoch “stimmige” Atmosphäre betrifft, macht sich doch auch gut in diesem Thread (Denn sowas meinte ich u.a. auch, als ich ihn aufmachte). Denn wer sucht nicht schonmal einen Ort, an dem man einen Gesellschaftsraum bekommen kann, der wenn auch nicht “A” zumindest “stimmungsvoll” und die Betreiber auch nicht dumm gucken, wenn man ihnen ankündigt, daß dort einige in Mittelater-Klamotten aufschlagen… Ganz zu schweigen von den “Spontan-Ideen” und der daraus folgenden Frage: Wohin kann man gehen, wen man “zufällig” in Gewandung ist :-). Was Soest betrifft, soll es da auch eine “Historische Kneipenführung” geben (“Offizieller Teil” ca. 2-3 Stunden) mit diversen Infos zu den besuchten Gaststätten. DAs inoffizielle Ende hängt dann wohl eher von den Trinkgewohnheiten der Beteiligten ab… Jedenfalls habe ich dieses einmal in einem Fernsehbeitrag des WDR´s gesehen, Das Pilgrem wurde auch erwähnt, und es schien mir recht interessant. Na denn Prost Karl Soest! Und lassen wir´s uns noch solange gut schmecken bis McDoof die “Mittelterwochen” einführt (Mit “McRitterburger” und Milchshake “Saladin”) Gruß Ger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 12. Mai. 1999 00:06 Uhr Tobias Schnittger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tach! Hat ja wieder ewig gedauert, bis ich diesen Tread gefunden habe. Aber was tu ich ich nicht alles für Euch ??? Hab auf meiner Page was hinterlegt. www.battleheat.de/ZDIR/TAVERN.HTM Hoffe ´n paar von Euch kommen am Donnerstag mal vorbei, wird bestimmt lustig. Tobias

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 18. Feb. 2000 13:15 Uhr Petra Reinecke   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin, mein Tip liegt im Taunus nördlich von Frankfurt. “Zum Schmied” in der Altstadt von Bad Camberg bietet MA Fans Platz und gutes Ambiente. Wir sind seit Oktober regelmaessig dort und treffen uns in Gewandung. Die Speisekarte ist allerdings nicht zeitgemaess, aber Aufmachung, Kleidung und Einstellung. Viel Spass bei einem Besuch wünscht Petra

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 18. Feb. 2000 19:09 Uhr Eva-Maria Rost  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Eva-Maria Rost eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, alle zusammen! Kleiner Tip für unsere Nordlichter im Großraum Celle! Das Camelot ist in einem alten Gewölbekeller mitten in der Altstadt. Vom Ambiente her sehr schön (am Besten gefällt mir der “ Rittersaal ” mit Kamin und großer Tafel. Auch die anderen Räume sind nicht schlecht. Das Essen war bei meinen Besuchen immer reichlich (besonders zu empfehlen: gepfefferte Rippen für 20,00 Dmchens mit Sauerkraut, Brot und Schmalz wird dazu gereicht!) Wirklich lecker!!!(Muß mal wieder vorbeischauen).Manfred, der Wirt, ist auch ein Mittelalteraktiver, bloß welche Gruppe kann ich nicht sagen. Es wird immer am Wochenende eine kleine Showeinlage geboten, aber man kann sich auch in die anderen Räume verziehen. Also, von der Atmosphäre her wirklich schön und Gewandete sind immer gern gesehen. Ich glaube, mittlerweile haben sich auch die Celler an uns gewöhnt. Geöffnet ist soviel ich weiß, immer ab Mittwochs.Einfach mal anrufen und nachfragen. Viel Spaß!
Fiona

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 19. Feb. 2000 00:26 Uhr Carsten Baumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Vom Camelot habe ich schon gehört! Wie ist denn das Programm?
Gruß von Carsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 19. Feb. 2000 11:36 Uhr Eva-Maria Rost  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Eva-Maria Rost eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Carsten, da kommt es immer darauf an, wer gerade da ist. Gewandete werden aber fast immer mit einbezogen.Meist wird etwas gemacht, wo die normalen Gäste ihren Spaß dran haben. Beim letzten Mal hat der Schuhmacher Bundschuhe hergestellt und die wurden dann versteigert.Beinahe hätte ich sie aufs Auge gedrückt bekommen, weil ich mein Mundwerk nicht unter Kontrolle hatte!!;-)) Aber ich bin noch einmal davon gekommen.Wenn die Celler da sind wird auch gesungen, oder man agiert zusammen.Sprich, es wird ein Rollenspiel oder wie immer man das definieren will. Es ist auf jedenfall sehr schön. Ich gehe gern dort hin.Am besten ist immer, Tisch vorbestellen, wenn am mit einer ganzen Gruppe hin will. Wir sind das nächstemal Anfang März da. Und wenn der eine oder andere Lust hat, sich dazu zu gesellen, eine kurze Mail.Und sobald ich den genauen Termin habe, sag ich Bescheid.
Fiona

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 02. Apr. 2000 18:39 Uhr Eva-Maria Rost  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Eva-Maria Rost eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Carsten, wollte dir eine Mail zukommen lassen, wegen dem Termin zum Essen im Camelot. Melde dich bitte bei mir, deine Mailadresse haut irgendwie nicht hin. liebe Grüße
Fiona

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 19. Okt. 2000 00:46 Uhr Jürgen Hönicke   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wenn das Thema auch nicht mehr aktuell ist: Das Anno Domini in Dresden Klotsche (die haben auch eine gute Internetseite). Zur Zeit ist wohl an den Wochenenden so um 4 Monate Voranmeldung nötig. Man hat nur 150 Sitzplätze. (Fast) jedes Wochenende spielt dort eine andere Band. Leider bekommt man nie so richtig raus, wer wann und warum spielt. Die Preise sind moderat (man sollte so etwa mit 50 Silberlingen/ Abend rechnen). Die Kellner benehmen sich etwas daneben, dafür gibt es kein Besteck und hin und wieder darf man sich mit irgendwelchen Viechern um sein Essen balgen. Man kocht sich bei den Speisen nach Orginarezepten (vieles schön vermußt). Rundherum eine schöne Sache. Gruß.
Gruß Jan Zizka de Trocnow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 15. Nov. 2000 19:37 Uhr jo pruemen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Jürgen, würdest Du noch mal schauen, wie die Seite von dem Gasthaus heißt? Ich habe so einiges versucht…Danke
:) Jo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 27. Aug. 2001 20:35 Uhr Matthias Böhm  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Böhm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alter Gasthof mit urigem Ambiente

Hallo alle miteinander.
Ich war letztens mit einer Ortsgruppe der…….
Ups jetzt hab ich doch glatt den Namen der Partei vergessen.Ist ja auch egal.Jedenfalls haben wir eine schöne Tagesfahrt gemacht und im thüringischen die Creuzburg und die Burg Hanstein besichtigt.Abends dann sind wir im Klausenhof eingekehrt.Dem alten Gasthof unterm Hahnstein.Einfach klasse,Ein super Ambiente
und ein tolles Programm,ob nun im Zuber speisen oder an der Edlen Rittertafel.Familie Röhjrig ist für jeden Mittelalter Begeisterten garantiert eine Reise wert.Man kann auch gut im Stroh übernachten.
Bruder Malachias vom Freien Sächsischen Bund

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 07. Okt. 2001 12:38 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Erste Eindrücke

Hallo zusammen,
das “Anam Cara” ist eine kleines gemütliches Gewölbekaffee in Seligenstadt. Gestern Abend war die Eröffnung, und nachdem sich die ersten Massen dort verköstigt hatten, gelang es auch uns, einen Platz in dem kleinen Gewölbekeller zu ergattern.
Die Atmosphäre ist sehr familiär, das Angebot den Kaffees ist nett, aber es ist eben ein Kaffee ! Also keine grossen warmen Speisen; dafür aber eine reichhaltiges Angebot an Kuchen etc.
Der Leden ist noch im Auffbau begriffen, kann sich aber sicher zu einer Anlaufstelle für so dies und das entwickeln.
Wir wünschen dem Anam Cara alles Gute !
Ronnie
m i m - I.G. Mensch im Mittelalter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 04. Nov. 2001 17:21 Uhr Friedhelm Zurawski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Friedhelm Zurawski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schön wars !!!

Gestern war es soweit, Michel hat seinen festen Badezuber endlich eröffnet, hat ja auch lange genug gedauert :-)))
Ich bin dort gewesen, und ich muß sagen, es hat sich wirklich gelohnt. Schöne Frauen, gute Musik, lecker Essen und wa für mich am schönsten war, nach 2 Jahren endlich mal wieder zubern ohne Ende und in aller Ruhe.
Michel hat sich wirklich alle Mühe gegeben uns ein nettes “MA-Schwimmbad” zu gestalten, den Zuber kennen ja die meisten von den Märkten, dazu gekommen ist eine richtig feine Sauna. Auch für das leibliche Wohl ist im Zuberraum gesorgt, sind es doch nur wenige Schritte bis zur Theke. Eine seperate Toilette mit einer Dusche sind auch vorhanden.
Des weiteren bietet Michel einen Aufenthaltsraum mit Schankraum an hier kann dann gefeiert werden.
Was ich ein wenig Schade fand war das sich zwar sehr viele Personen und Gruppen angemeldet hatten, aber nur recht wenige gekommen sind. So blieb Michel auf einem großen Teil seines Buffet sitzen.
Aber alles in allem war es ein schöner netter, kurzum ein gelungender Abend. Danke Michel, und danke auch an Schelmish und die anderen die diesen Abend mit ihrer Gegenwart ermöglichten.
Godehardt von Quendrope
- Der MA-Sani -

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 04. Nov. 2001 18:58 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gelunger Einstand....

…kann man dazu nur sagen.
Der Laden ist zwar noch lange nicht fertig, so sind beispielsweise noch ‘Altlasten’ des Vorbesitzers eingebaut, aber Michel ist auf dem richtigen Weg.
Die Atmosphäre im Badehaus war einfach nur schön, das Angebot an Getränken reichhaltig und gut, (wirds eigentlich auch Essen geben, Michel ?)
Zum Einstand selbst schließe ich mich Friedhelm an, es war super.
Hoffen wir für Michel und uns, das die Sache läuft, und sich die ‘Casa’ zu einem schönen Szenetreffpunkt entwickelt.
Das Potential dazu ist auf jeden Fall da.
Gruß,   Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 04. Nov. 2001 21:43 Uhr Michael Jansen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Danke, danke

Vielen Dank für die positiven und aufbauenden Kritiken. Wir hoffen, auch den anderen Gästen hat es gut gefallen und möchten uns bei allen für ihr Kommen bedanken und die gute Laune bedanken. Grosses Lob auch an Schelmish und die anderen Spielleute, die ein herrliches Tavernenspiel geboten haben.
Sicher gibt es noch einiges zu verbessern, aber wie heißt es so schön “Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut” Aber gerne nehmen wir Tipps und Anregungen entgegen.
Die nächsten Termine geben wir rechtzeitig bekannt und natürlich gibt es dann auf Wunsch auch wieder Verköstigung, nette Frauen, gute Musik und hoffentlich eine heiße Dusche :-)
Euer Bader Michel und seine Holde

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 08. Nov. 2001 18:07 Uhr Petra Schuh  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Petra Schuh eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gelungener Einstand

Wir waren zwar nicht im Zuber, aber uns hat’s trotzdem riesig gefallen. Man sieht, wie viel kreative Arbeit in der ganzen Sache steckt und in jeder Ecke lauert die Gemütlichkeit. Einfach zum Wohlfühlen schön. Da lohnt sich die Fahrt übers platte Land, wo alle Straßen gleich aussehen :-)! Nachdem wir von der Einweihung erfahren hatten, hieß es nur, so viele Leute wie möglich in Gewandungen stecken und hinfahren!!! Das Ganze gipfelte in einer wilden und sauguten Mittelalter-Musiksession von Schelmish und Spectaculatius (die wo anwesend waren) und wir haben eine Menge Spaß gehabt. Leider mußten wir schooooon um 3 Uhr morgens wieder fahren - da war lange noch kein Ende in Sicht. Haben wir was verpaßt :-) ??? Wir kommen wieder, ohne Frage! Dann auch mit ausgiebigem Zubergebrauch.
Herzliche Grüße an Michel und seine Holde - die VOLPERTHINGer Petra und Thorralf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 08. Nov. 2001 21:13 Uhr Friedhelm Zurawski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Friedhelm Zurawski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kleiner Nachtrag *nichtganzernst*

Michel bitte baue ne gute Heizung in Deine Badestube ein, und dichte Deinen Bau anständig ab. Immerhin kann ich mir meine Erkältung nur bei euch geholt haben :-))
Euer
Friedhelm
- Der MA-Sani -

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 09. Nov. 2001 13:27 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Waswannwo?

Grüß Euch,
..ja auch von mir herzliche Glückwünsche. Noch förderlicher dem Ganzen und Michel’s Projekt wäre, wenn (wie so oft fehlend)der Ort, Name und Zeitpunkt des Geschehens zu Beginn klar genannt würde.
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 09. Nov. 2001 18:00 Uhr Petra Schuh  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Petra Schuh eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Waswannwo???

Ja Hadu, da hast Du wohl Recht. Zum Was ist ja schon ausführlich berichtet worden, das Wann war der 3. November, aber das WO - ja das können wir klären.
Also, wir hatten da eine Karte, die uns von Leverkusen kommend über die A1 Richtung Koblenz führte, dann die A4 Richtung Aachen und die A61 Richtung Venlo. Abfahrt Sindorf und dann auf all den gleich aussehenden Straßen sich nach Elsdorf durchfragen (wenigstens im Dunkeln war das so *g*). Die Adresse ist Kerpener Straße 2 in Elsdorf-Berrendorf (an der Kirche in Berrendorf zweigt die Kerpener Straße ab). So, wenn Ihr das jetzt alle gelesen habt, kann der Michel mindestens einen zweiten Zuber aufstellen *ggg*.
Ebenfalls erkältete Grüße (liegt aber wohl eher an dem Schnack mit Dextro im naturgemäß ungeheizten Hof :-))),
Petra und Thorralf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #35 vom 12. Nov. 2001 09:47 Uhr Michael Jansen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kurze Erklärung

So finden wir uns nun im Thread wieder. Ich wollte nur kurz Stellung dazu nehmen, dass ich nicht jeden aus der Szene eingeladen habe, da wir hier vom Platz her doch begrenzt sind. Naja, einige hätten sicher noch gepaßt und wären satt geworden, da viele kurzfristig abgesagt haben oder nicht erschienen sind.
Aber auch zum allgemeinen Ablauf eine kurze Erklärung :
Wir werden auch künftig nicht täglich geöffnet haben, da das ganze nicht als Kneipe sondern als Vereins- bzw. Clubhaus zu sehen ist (hat mit Konzessionen etc. zu tun) Jedoch wird es mindestens einmal im Monat eine Zuberparty für jedermann geben, diese Termine sind auf unserer Homepage zu erfahren (wenn sie denn mal irgendwann richtig läuft, aber wir arbeiten daran)
Ansonsten stellen wir die Räumlichkeiten Vereinen und Gruppen ab 15 Personen nach Anfrage zur Verfügung und sorgen für das leibliche und seelische Wohl.
Sollte sich das Projekt gut entwickeln, werden wir sicher in absehbarer Zukunft auch in die offizielle Schiene gehen.
Falls Ihr weitere Fragen habt, sendet uns doch einfach kurz eine Mail, da das Anmeldeformular auf der Seite noch nicht fluppt.
Euer Bader Michel und seine Holde

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 29. Jan. 2003 11:06 Uhr andrer treubel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Westpfalz Pfälzer Wald

Hallo ihr Freunde des Mitelalters!
Suchen im Raum Kaiseslautern, Landau,
Pirmasens,Saarbrücken ein Lokal, mit mittelalterlichem Ambiente. Sind absolute Mittelaltrfans, kennen uns aber so gar nicht aus.
Mailt doch einfach mal, danke.
Eyn Herzlich Gruss Andra

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne