Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Einträge 1 bis 15 (von insgesamt 15 Einträgen)
Eintrag #1 vom 24. Jul. 2006 10:05 Uhr Wolfgang Stocker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Stocker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Ich hab mir schon den Wolf gesucht.
Kennt jemand einen Link zu Bildern, Artikeln über Fundstücke von Gürteltaschen aus dem 15. Jhd. speziel die Nierenförmigen mit den Metallbeschlägen auf dem Deckel, ich würde mir gerne eine solche machen und keine Arbeitsleistung in einen Fehler vergeuden.
Wolfgang

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 24. Jul. 2006 11:47 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Hallo!
ich habe einen Schnitt den ich dir nächste Woche, wenn ich ihn wieder habe zukommen lassen kann. Falls du in Reutte/Tirol bist bei der SChlacht am WE kann ich ihn dir da geben. Abbildungen solltest hier: www.imareal.oeaw.ac.at/realonline finden.
gruß

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 24. Jul. 2006 11:49 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Sry, fürn Doppelpost..
@wolfgang:
Hab deinen Namen leider erst im Nachhinein gelesen. Meinen Schnitt hat der Martin schon in München. Bis Freitag, Hartwig/Arch ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 24. Jul. 2006 13:23 Uhr Sandra Neuser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sandra Neuser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Hallo,
schau mal im Stundenbuch des Duc de Berry nach, da sind einige Abbildungen von Nierengürteltaschen dabei.
Liebe Grüsse, Sanni

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 24. Jul. 2006 13:27 Uhr Sandra Neuser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sandra Neuser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Sorry, der Link dazu: zum Beispiel hier: humanities.uchicago.edu/images/heures/october.jpg
Liebe Grüsse, Sanni

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 24. Jul. 2006 13:27 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Hallo Sanni,
Les très riches heures du Duc de Berry ist aber frühes 15tes, nicht, wie im Titel zur Frage ja beschrieben, spätes 15tes.
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 24. Jul. 2006 14:20 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Ich denke dass der Unterschied in der Form nicht sonderlich groß sein wird. Wenn es ihn überhaupt gibt ist er vermutlich (nur) mit Hilfe 4 oder 5 Abbildungen nicht richtig herausarbeitbar.
Die Frage die sich hier eher stellt ist vermutlich die nach der Verbreitung um 1500 als das exakte Aussehen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 25. Jul. 2006 09:04 Uhr Wolfgang Stocker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Stocker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

@Arch Reutte ist gut, sagst Du dem Martin bitte, daß er den Mitbringt. Heps ist der schonwieder in München ? was der da blos immer macht ? ;-)
@Danke Sanni, ist ein interessanter Link
@Jens, ist da modisch viel unterschied, wie Arch schon sagte, die Frage ist in wie weit war diese Taschenform noch in Mode um 1500 rum ?
Das ist aber nicht so entscheidend, da ich auch Kleidung für das mittlere 15. besitze und sie vorwiegend dazu tragen werde, ich hab eben dem Stefan Dörr so schöne Zinnbeschläge abgekauft und muss jetzt ja fast ne Tasche draus machen. Schadet ja nix das ganze Jahrhundert darstellen zu können.
Wolfgang

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 25. Jul. 2006 10:17 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Hallo Wolfgang,
Grundsätzlich “nierenförmige” gibts bereits gegen Mitte des 14ten, aber in Details varieren diese dann doch etwas, wie auch die Mode im Verlaufe des 15ten sich geändert hat, daher würde ich persönlich nicht dazu raten, eine Quelle aus Frankreich im frühen 15ten für Deutschland im späten 15ten heranzuziehen, da gibts ja wirklich genug andere Quellen ;)
Ich würd an deiner Stelle sogar darauf achten, ob es sich um Abbildungen aus deiner Region handelt, da gabs m.E. durchaus auch Unterschiede im 15ten bei den Taschen.
Kennst Du denn für deine Region bzw. für Süddeutschland Abbildungen für die Beschläge, die du von Stefan hast?
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 25. Jul. 2006 10:51 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

@Jens: Oha. Hätte mir da nicht große Unterschiede erwartet. Glaubst du nicht, dass die regionalen Unterschiede im 15. Jhdt dabei eher auf Abbildungen zurückzuführen sind als auf die Realität? Ist sicherlich mal ein Interessantes Thema, wenn ich nur Zeit hätte.
@Wolfgang:
Keine Ahnung was er macht, aber ich denke mal es hat sicher was mit Sarah zu tun nachdem er jetzt ein Bett für sein Zelt gebaut hat. Schnitt bringt er mit.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 25. Jul. 2006 12:09 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Die Nachtragsmalereien, um die es hier anscheinend geht, wenn ichs recht verstanden habe, sind zum Teil sehr spät entstanden.
Das behauptet zumindest Professor Jean Dufournet, von der Sorbonne Nouvelle, in Paris.
Im Vorwort zur (bei Parkland erhältlichen Kopie.
Dufournet schreibt im Vorwort:
“Wie viele Stundenbücher, sind die Très Riches Heures” eine Arbeit gewesen, die sich über das ganze 15. Jhd hinzog und die das Werk einer ganzen Gruppe von Künstlern auf der grundlage eines ersten Entwurfes war…“
Weiter im Text führt Dufournet an:
”..Tatsache ist, daß es sich um ein kollektives Werk handelt, die Arbeit einer gruppe, die den Passionszyklus, vier Miniaturen des Kalenders (die Monate Januar, April, Mai und August) und die acht außergewöhnlichen Miniaturen gemalt hat.
Danach hätte zwischen 1438 und 1442 ein andere Künstler vom Hof Karls VII. und marie d´Anjou´s die Arbeit weitergeführt und andere Monate gemalt, die von einer anderen, ebenso raffinierten Inspiration zeugen: es werden nicht mehr Szenen vom Hof gezeigt, sondern das Leben der bauern; und die Schlösser, die auf den Bildern erscheinen, gehören dem König.
In einer dritten Phase beendete der Maler Jean Colombe, der in Bourges geboren und dort gestorben ist (1430 oder 1435 - 1493) und der der bruder des Bildhauers Michel Colombe war, die Très Riches Heures gegen 1485 für Karl I. von Savoyen. Davor hatte er für ihn eine Apocalypse figurée (1482) …illustriert."
Soviel zur zeitlichen Einordnung des Stundenbuchs.
Gruß,
Roland

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 25. Jul. 2006 12:24 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Datierung

Hallo,
Das betreffende zitierte Kalenderblatt wird laut der Society Musee Francaise nach meinen Kenntnissen auf 1416 datiert, und fällt noch in die Arbeit der Limburgbrüder. Jean Colombe malte den unteren Teil des Blattes November, und beispielsweise den Folio 75r wo auch sein Auftraggeber,
Herzog Charles I.de Savoie, zu sehen ist, hier kann man die Stile auch gut vergleichen.
Die These der betreffenden ominösen Maler zwischen den Limburgbrüdern und dem Nachtragsmaler Jean ist mir bekannt, wird aber von verschiedenen fachkundigen Personen der französischen Kunstgeschichtsforschung meines Wissens nach als spekulativ abgetan, wenn auch für diese Betrachtung nicht von Belang.
Ich würde- so oder so- diese französische Quelle nicht für eine süddeutsche Nierentasche heranziehen.
Im übrigen ggibt es von solchen- wenn auch regional wiederrum nicht gerade ideal- Funde, z.B. aus Amsterdam.
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 26. Jul. 2006 09:31 Uhr Wolfgang Stocker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Stocker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Danke Jens, das ist mir alles schon klar, meine Frage lautete ja ob jemandem eben solche Abbildungen bekannt sind ? worauf ich achten sollte weis ich. Ich wollte einen Tip wo ich entsprechende Abbildungen finde.
Wenn da niemand was weis ist das auch oke, dann such ich eben weiter.
Vielleicht gibts ja in einem Museum was das ich net kenn, in einer anderen Stadt oder so. Niemand kennt alle Museen.
Trotzdem vielen Dank für euere Bemühungen!
Wolfgang

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 26. Jul. 2006 09:46 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Hallo Wolfgang,
Ich kenne die Museen in Augsburg nicht, vermute aber mal, dass es auch dort Gemälde aus dem Spätmittelalter geben dürfte. Im Germanischen Nationalmuseum z.B. hängen etliche, und auch dort sind Gürteltaschen zu sehen
Dann gibts zudem zahlreiche Webseiten, die digitale Versionen spätmittelalterlicher Bildkunst, auch aus Süddeutschland, beinhalten:
www.wga.hu
Und dann könnte im Wolfegger Hausbuch auch einiges drinnen sein, ob Gürteltaschen, weiss ich nicht sicher.
Dazu würde ich auch Bildindex.de konsultieren.
Auch das Insititut für Realienkunde mit den online verfügbaren österreichischen Kirchenmalereien dürfte ein guter Einstieg sein.
Und dann wäre da noch z.B. die Schillingchonik.
In jedem Fall gibt es jede Menge Darstellungen aus Süddeutschland und ßsterreich, auch mit Taschen.
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 27. Jul. 2006 07:01 Uhr Wolfgang Stocker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Stocker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gürteltasche spätes 15.Jhd.

Danke Jens, diese Webgallery hatte ich noch nicht ;-)
Wolfgang

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne