Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Handspiegel

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 19. Mai. 2006 11:04 Uhr Chris Batke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Chris Batke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handspiegel

Hallo,
habe in der Therme Kempten einen röm. Handspiegel gesehen. So einen würde ich gern rekonstruieren. Man sagte mir, die Spiegelfläche bestehe aus poliertem Zinn. Kennt sich da jemand aus? Wie verbindet man Gegenstück mit dem Spiegel, oder gießt man das Zinn direkt auf das hintere Teil?
Ist zwar nicht mittelalterlich, aber ich könnte mir vorstellen, dass es solche Spiegel auch noch zu späterer Zeit gab…
lg,
J.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 19. Mai. 2006 16:54 Uhr Stephan Dörr  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stephan Dörr eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handspiegel

Servus Chris
sicherlich kann ich Dir weiter helfen.
Kannst Du das genauer beschreiben was Du mit Gegenstück und Spiegel meinst? Was soll das Gegenstück sein? Was für ein Material? Willst Du etwa einen “modernen” Spiegel mit Zinn verbinden oder “nur” drauf gießen?
Falls Du Fotos hast kann ich Dich genauer beraten und erklären was wie zu tun ist.
In diesem Zinn….
Glück zu von wegen des Handwerks
Stephan
Der Zinn des Lebens www.zinnmeister.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 23. Mai. 2006 14:20 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handspiegel

Du schreibst zum Schluß: “Ist zwar nicht mittelalterlich, aber ich könnte mir vorstellen, dass es solche Spiegel auch noch zu späterer Zeit gab…”.
Suchst Du nun römische Spiegel, oder mittelalterliche Spiegel? Spätmittelalterliche Spiegel sind, wenn ich mich nicht irre, z.B. im Band “Dress Accessories” der Reihe “Medieval Finds from Excavations in London” abgebildet.
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 24. Mai. 2006 00:02 Uhr Johannes Kulick  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Johannes Kulick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handspiegel

Abb. 142 // Kat.Nr. 269 im Katalog “Zeit der Staufer”, Stuttgart 1977 zeigt einen wunderschönen in bronze gegossenen Hand-Spiegel. Wie die eigentliche Spiegelfläche funktioniert wird aber nicht gesagt.
Ich würde aber aufgrund der Zuordnung zum Adel auf eine polierte Silberfläche tippen.
Der Spiegel stammt aus dem 12. Jhd. aus Schwaben.
Johannes - www.hildensia.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne