Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Haumesser/Kurzschwert im Hoch-Ma

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 31. Aug. 2003 15:34 Uhr Carsten Scheffer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten Scheffer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Haumesser und Kurzschwert im Hoch-MA

Hallo,hier mal eine Frage eines Unwissenden.
Tannenberg anno 2001 habe Ich in der Schlacht einen Soldaten getroffen,der neben der Stangenwaffe ein SAX-ähnliches Messer trug.Als Beiwaffe.Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinte das er auf einer Kirchfigurabbildung aus dem 13.Jahrhundert so eine Waffe gesehen hat.
Daher jetzt meine Frage.Gab es soetwas???Oder war es eine Ausnahme? Bitte her mit den Infos!
Hagen von Scutemere,Igalma Abteilung Ravensberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 31. Aug. 2003 23:14 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Haumesser

Ich kenne auch Abbildungen von kurzen, einschneidigen Klingen (eine Art Haumesser) aus dem 13. Jahrhundert…ich glaube “Faussare” genannt (müßte nochmal nachschlagen). Ein Beispiel ist jedenfalls in Osprey`s “Night Hospitaller” zu finden.
Gruß
Agga

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 01. Sep. 2003 00:48 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Moinmoin,
es gibt tatsächlich ein Kirchenrelief in Frankreich das afaik aus dem 12. Jhdt. stammt, welches so eine Waffe zeigt. Soweit ich mich erinnern kann, war der “Knauf” hierbei ringförmig. Das ist aber auch die einzige Quelle, die ich dafür kenne. Wenn Interesse besteht, kann ich den exakten Standort angeben, bin aber im Augenblick zu faul aufzustehen und es nachzuschlagen.
Bis denn
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 01. Sep. 2003 10:48 Uhr Carsten Scheffer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten Scheffer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Interesse

Hallo! Könnt Ihr mir die Abbildungen bitte zumailen???
Hagen von Scutemere,Igalma Abteilung Ravensberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 01. Sep. 2003 23:44 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Abbildung

Hallo,
ich habe leider keinen Scanner, um es Dir im Detail schicken zu können, aber ich habe den Link beigefügt, auf dem das Cover des Knight Hospitaller zu sehen ist. Hier kannst Du in etwa sehen, wie solche Waffen ausgesehen haben mögen…..
images-eu.amazon.com/images/[…]/1841762148.01.LZZZ[…]
Gruß Agga

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 09. Sep. 2003 12:34 Uhr Torsten Schneyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Torsten Schneyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Suuche Fotos von Originalen

Ich suche dringend digitale Fotos von antiken langen Schwertern.
Anderthalbhänder auch “Zweihänder” von Spätgotik bis Renaissance, jedoch keine Landsknechtsbidenhänder. Auch Größen-und Gewichtsangaben sind höchst willkommen.
Bitte überschwemmt mich mit Links und Material:
torsten@zornhau.de
Zornhau, historische Fechtkunst www.zornhau.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 28. Nov. 2003 11:26 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bauernwehren und so

Moin!
Soweit ich weiß, wurden machetenähnliche Haumesser im MA als Bauernwehren bezeichnet, da diese langen schweren Messer (nicht zu verwechseln mit dem langen Messer der Landsknechte!) ein praktisches Universalwerkzeug waren, das sich natürlich auch als Waffe einsetzen ließ.
So sind z.B. aus dem handwerklichen Bereich sogenannte Hiepen bekannt, Haumesser, deren Klinge in einen Sichelförmigen Haken ausläuft. Diese sind praktisch für Holzbearbeitung oder Arbeit Im Gebüsch.
Leider habe ich noch nicht allzuviele Quellen für “alltägliche” Haumesser und Bauernwehren gefunden, und bin daher für sämtliche Informationen dankbar…
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 08. Jan. 2014 17:43 Uhr Robert Ullmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robert Ullmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Faussard

Hallo zusammen,
Ich finde dieses “Messer” auch hochinteressant, zumal ich immer auf der Suche nach etwas kurzschwertähnlichem bin und aus dem hochmittelalterlichen Zeitraum nur den Malchus/das Falchion kenne.
Als Faussard bezeichnet man meines Wissens nach die in der Kreuzfahrerbibel abgebildeten, zweihändig geführten Waffen, welche den hier besagten Messern ähneln, aber viel größer sind. Einmal taucht diese Waffe bei einem Kavaleristen auf, welcher sie mit beiden Händen schwingt und einmal bei einem Infanteristen (mit verlängertem Schaft, dafür verkürzter Klinge - gläfenähnlich). Die Bezeichnung Faussard hört man aber auch oft in Verbindung mit den ebenfalls zweihändig geführten Waffen, die, ebenfalls in der KFB häufig abgebildet, einen merkwürdig gezackten Rücken haben.
Ich glaube inzwischen, dass gar keine richtige Differenzierung zwischen Faussard, Fauchon, Falchion und so weiter möglich ist…
Aber ich finde diese Waffe auch sehr interssant und es wäre super wenn jemand noch mehr über den (ich nenne ihn mal “kleinen Faussard”) weiß.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne