Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Hochzeitsgewandung im MA

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 25. Apr. 2001 09:23 Uhr Anja Huslage   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallöchen, ich bin schon des öfteren mal wegen Hochzeitsgewänder für eine normale mittelalterliche Heirat angesprochen worden. Und da ich doch immer im möglichen Rahmen versuche mich an Historisches in der Gewandherstellung zu halten oder zumindest anzulehnen, würde ich doch schon sehr gerne wissen, ob es im Bezug auf die Kleidung bestimmte Traditionen gab, so wie heute “was blaues, was altes, was neues… weißes Kleid, Schleier usw.”. In den Stapeln von Büchern, die ich gewälzt habe, hab ich war zwar ne Menge über die Ehe an sich gefunden, aber leider keinerlei Hinweise auf bestimmte Kleidungsstücke oder -Utensilien. Wäre echt ganz klasse, wenn einer von Euch was wüsste.
Tschüsselken! Anja

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 25. Apr. 2001 13:00 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Anja, meine Frau und ich haben vor knapp 2 Jahren mittelalterlich geheiratet. Was wir also bei den Recherchen gefunden haben, war beispielsweise die Tradtion, dass die Brautleute in rot geheiratet haben. Des weiteren gab es eine Tradition, dass die Trauzeugen während der Priester den Segen sprach einen “Schleier” über die Brautleute hielten, der das behüten symbolisierte. UND !! : Das Trauversprechen der Brautleute wurde VOR der Kirche gegeben, wo es alle hören konnten, da IN der Kirche nur die Verwandten geladen waren. Das ist die Kurzfassung. Falls du noch mehr Infos haben magst, dann schick mir einfach eine Mail. Grüße Ronnie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 25. Apr. 2001 13:03 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Anja, Die Hochzeitskleider in weiß kamen erst in der frühen Neuzeit auf. Sämtliche Darstellungen aus SMA und Renaissance von Vermählungen zeigen Braut und Bräutigam in Festtagsgewand, d.h. farbig und kostbar. Vielleicht kann Dir Gunther dazu näheres sagen, er hatte nämlich für seine mittelalterliche Hochzeit viel recherchiert (hier im TV unter “Private” nachzulesen). Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 25. Apr. 2001 14:07 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ameli Nicht ganz, es gibt ein Bild von der Hochzeit Philipp des Guten von Burgund, und da sieht man die komplette Hochzeitsgesellschaft in Weiß! Das Bild ist von 1450 rum. Ist aber eine Ausnahme, da weiße Kleidung sehr dekadent waren! Auch denke ich kann man sich nicht unbedingt als Otto normal Darsteller sich unbedingt an Herzöglichehochzeiten orientieren.
Martin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 26. Apr. 2001 08:37 Uhr Wolfram Troeder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfram Troeder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Anja, die SCA hat dazu eine Linksammlung und es gibt auch einen Webring zu dem Thema: www.drizzle.com/~celyn/mrwp/mrwp.html Gruß Wolfram

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne