Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Johanniter

Einträge 1 bis 366 (von insgesamt 366 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 18. Sep. 1998 17:29 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hallo liebe Tempus-Vivitler !! Einige Freunde und ich haben uns entschloßen ab der nächsten Saison ein Johanniter-Reislager innerhalb der M.A.G. “Pennon” e.V. darzustellen. Templer und Deutschordensritter gibt es ja mittlerweile alle Nase lang (Nein, das soll KEINE Kritik sein - und ich werfe auch nicht alle Templer und Deutschherren in einen Topf !) Nur Johanniter / später Malteser habe ich noch nicht gesehen…. Da dies ein sehr ´auth.´ Lager sein soll haben wir also schon seit einigen Monaten intensiv Nachforschungen betrieben, und einiges an Material zusammengetragen. Allerdings wissen immer viele mehr als einer alleine.. daher bitte ich an dieser Stelle um Eure Mithilfe: Leider ist bezüglich der “Uniformen” der Johanniter keine klare Aussage zu treffen, obgleich wir sehr viele unterschiedliche Quellen konsultiert haben. Hier fasse ich mal die Varainten zusammen, die ich gefunden habe: 1) Schwarzer Mantel mit weissem Tatzenkreuz + schwarzer Waffenrock mit weissem Tatzenkreuz (Nicht im Kreuzzug !) 2) Schwarzer Mantel mit weissem Tatzenkreuz + roter Waffenrock mit weissem Balkenkreuz (Im Kreuzzug) 3) Nur roter Waffenrock mit weissem Balkenkreuz (Im Kreuzzug) 4) Roter Waffenrock mit weissem Balkenkreuz und roter Mantel mit weissem Tatzenkreuz. (Eher Malteser) Meine Bitte ist nun .. wen jemand von Euch andere Quellentexte kennt, bzw. auch eine Gruppe mit einem oder mehreren Johanniter-Ritter(n) des 13 Jahrhunderts darstellen… kann mir jemand vielleicht seine Meinung von dieser Uniformierung kundtuen ?? Vielen herzlichen Dank schonmal im vorraus… und ich verbleibe in diesem Sinne .. ein auf uniformierte Antworten wartender Ronald - der zukünftige Johanniter :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 18. Sep. 1998 18:31 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

zusatz …. ich habe schon mit Ludger aus den “MARKT” Kontakt aufgenommen .. Danke an alle. die mich an Ihn verweisen wollten… Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 18. Sep. 1998 23:32 Uhr Stefan Siehoff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Siehoff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Versuch´s mal hier! orb.rhodes.edu ORB ist DIE online reference für Mittelalter, sowohl Primärquellen als auch Sekundärtexte. Besonders über die Orden habe ich da ´ne Menge gefunden… Das Ganze hat durchaus universitäres Niveau. Gruß, Stefan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 21. Sep. 1998 09:22 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Warum denn NOCH ein Ritterorden? Gibt es davon nicht schon genug? Bestand das gesamte Hochmittelalter denn nur aus Ritterorden? Keine Bauern? Keine Händler? Keine Fußknechte? Priester? Handwerker? Volksaufgebote? Und wenn schon Ritterorden- wären dann Habit, Tasche für die Binden und Salbentöpfe und ein Betschemel erst einmal wichtiger als Mäntel? Erst gestern erzählte mir ein Freund, er habe einen Templer getroffen, der ihm von seinen Erlebnissen in der bunten Welt des Mittelalters, seinem Himmelbett und seiner Frau als Burgfräulein erzählt hat. Ein TEMPLER! Mit FRAU! Und HIMMELBETT! Urks. Irgendwie hatte ich das mit den Ritterorden anders im Gedächtnis. Eine Frage: Wollt ihr den Ritterorden darstellen, weil euch die Mäntel so gut gefallen oider weil euch die dahinterstehende Idee berührt? Wenn es die Idee ist, habe ich eine gute Nachricht- ihr braucht keine Mäntel (“Uniformierung” ist in diesem Falle das falsche Wort); eine einfache Kutte reicht aus. Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 21. Sep. 1998 15:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Böse, böse Lieber Dietrich wie ihr zu Gericht geht mit Darstellern von Rittern ;-)) Du hast völlig recht mit Deiner Kritik am auffällig häufigen Auftauchen von Rittern in der Szene. Laß Dir aber gesagt sein, das wir nicht nur als “Horde bekutteter Glaubenskrieger” auftreten. Wir stellen die Reisegruppe eine ßbtissin dar, deren Geleit (zum Schutze vor ßberfällen) aus drei Rittern des Johanniter-Ordens besteht (ja sie ist eine bedeutende Persönlichkeit, die kleine ßbtissin). Zu dieser Reisegesellschaft gehört natürlich auch ein Sanitätszelt (mit entsprechender Ausstattung) sowie das Gefolge (Knappen, Pagen, Schreiber, edle und weniger edle Frouwen, Köchin, Kriegsknechte etc.) Wenn alles gut geht, kannst Du uns in voller Ausstattung ab nächster Saison begutachten. Ich hoffe diese Ausführung (insbesondere der Verweis auf unser Gefolge…) lassen Deine Nackenhaare langsam wieder in ihre Ausgangsposition zurücksinken ;-) Zur Darstellung des Rittertums ist vielleicht allgemein zu bemerken, daß das Ideal des Ritters wie wir es heute noch gerne beschreiben (Schutz der Armen, Gerechtigkeit, Mut etc.) maßgeblich, wenn nicht sogar ausschließlich von den Ritterorden geprägt wurde. Bei den “Standard-Lehnsherren” war davon i.d.R. nicht viel zu bemerken. Deshalb versuchen wir dieses Ideal - zwar so realistisch wie möglich aber dennoch nicht ohne diese Portion Pathos zu verkörpern, der kleinen Kindern das Leuchten in die Augen treibt… In der Hoffnung, hiermit auf allgemeine Akzeptanz zu stoßen SERVIRE INFIRMIS SUPREMUM IMPERIUM Andreas (Sigbert von Bernau) P.S.: Da wir uns momentan noch in der Planungs- und Entwicklungsphase befinden, ist jede Art von Kritik oder Hinweisen, die dazu dienen könnten unsere Darstellung zu verbessern herzlichst willkommen!!!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 21. Sep. 1998 15:25 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ronald! Ich bin zwar in dieser Sparte nicht beschlagen, aber ich könnt mir denken, das es unter Umständen einen Versuch wert wäre, sich gleich an dei Johanniter oder Malteser zu wenden. Im Gegensatz zu Templern und, mit Abstrichen, Deutschherren sind diese Organisationen ja recht “lebendig”. Blauäugig würde ich sagen: Ruf einfach bei einer dieser Niederlassungen/Stationen an und frage nach, ob man Dir irgendwelche Adressen etc. geben kann.- Ist vielleicht auch ganz gut, wenn man nachfragt, ob die damit einverstanden sind, wenn Du/Ihr Euch “Johanniter” nennt. Habe mir sagen lassen, das in einem ähnlichen Fall der Deutschherren-Orden sogar rechtliche Schriite androhte, sollte der Name von einer Gruppe angenommen werden, die sich jetzt anders nennt, jedoch die entsprechende Montur trägt. Lass mal wissen, was Du herausfinden konntest! Tschö!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 23. Sep. 1998 16:10 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo und erst mal vielen Dank an alle für Eure Postings !!! Ich möchte gerne mal an dieser Stelle einen etwas in die Irre gelaufenen Tread aufgreifen und vielleicht ein wenig weiterspinnen : “Auch die ”dienenden Brüder“ des Ordens (die Du hier mit braunen Kutten und Salbentöpfchen auftreten läßt) waren im Ernstfall zum Dienst mit der Waffe verpflichtet und konnten bei entsprechender Auszeichnung sogar bis zum Jahre 1354 zum Ordensritter erhoben werden (auch ohne Ateliche Herkunft!). Auch wenn das Oberste Gebot also die Pflege der Kranken etc. war, waren die Johanniter nunmal grundsätzlich ein kriegerischer Orden (wie übrigens alle Ritterorden - denn sie sind nunmal aus Kriegen hervorgegangen). Desweiteren zogen die Johanniter auch nicht mit Heilkräutern und Salbentöpfchen beladen durch die Lande um frische Brüche zu richten oder dem vom Heuwagen gestürtzten Bauern einen Kopfverband zu verpassen (auch hatten sie damals noch keine blauen Signalleuchten am Helm ;-))). Vielmehr errichtete der Orden zur Krankenpflege Kirchen und Hospitäler, die aus Schenkungen und Stiftungen von (meistens Atelichen) Gönnern oder durch den Beitritt eines Adeligen zum Orden erwuchsen. Solche Schenkungen wurden deshalb gerne gamcht, weil mit der Errichtung einer Commenthurei des Ordens meistens auch die medizinische Versorgung der umliegenden Bevökerung gesichert war. An der Versorgung dieser Kranken beteiligten sich dann neben den ”dienenden Brüdern“ z.B. auch die Ordensritter selbst, indem sie (völlig entgegen der standesüblichen Sitten) die ”Herren Kranken“ zu den Mahlzeiten begrüßten und sich in ihre Dienste stellten. So, oder so ähnlich stellt sich mir derzeit die Realität (soweit sie rekonstruierbar ist) dar. Deine Interpretation des armen, salbentöpfchenbeladenen Bettelmönches ist daher meines erachtens geauso falsch, wie die Darstellung eines ”Hau-Drauf-Und-Bete“-Ordensritters aus Hollywood. Aufgrund meiner Recherchen halte ich unsere Form der Darstellung des Johanniterordens sehrwohl für etwas außergeöhnliches (von wegen der ”Ambulanzbesatzung“ mit entsprechendem Lazarett-Zelt) und vernünftiges (von wegen der einigermassen gewährleisteten ”Authistizenzistität“)!!! :-)” Das ist von Andeas !! Dazu möchte ich als einer dieser Johanniter auch mal was sagen. Ich bin der Meinung, daß unser Johanniterlager mit Sicherheit eine Anlaufstelle für kleinere Verletztungen sein könnte - allerdings denke ich, daß wir uns mit dem Lager und der Darstellung der Johanniter eigentlich auf das Marktgeschehen einstellen sollten - Im Klartext : Sollte es ein Plot auf dem Markt erfordern, daß eine mittelalterlicher “Sanitöter ” auf dem Plane erscheint, so werden wir mit Sicherheit mitspielen und helfend eingreifen !!! Wir hoffen, daß man uns dann auch eine Chance geben wird. Und Dietrich : Ich hoffe, daß wir damit ebenfalls deiner unschätzbaren Gnade entsprechen und Du uns vielleicht auf dem nächsten Markt ein Lächeln und ein Kopfnicken schenken wirst… In diesem Sinne ein auf Annerkennung hoffender jetzt : Reinold von Theiss - Komptur der Johanniter Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 23. Sep. 1998 16:42 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das mit der “unschätzbaren Gnade” habe ich verstanden! Das war sarkastisch! Lächeln und Kopfnicken, gelegentlich sogar ein Zwinkern, bekommen Adelige von mir nur, wenn sie berockt und weiblich sind. Ansonsten nicke ich nur dem Knecht zu, der das Pferd hält, auf dem der Adelige sitzt, um dessen Hals ein Strick liegt, welcher wiederum- um das jetzt zu Ende zu führen- um einen Ast geknotet wurde. Trotzdem- viel Erfolg mit eurer Darstellung (wenn es auch wieder nur und noch einmal Ritter sind). Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 23. Sep. 1998 17:38 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich :-) Klar - das war nicht böse gemeint, aber vielleicht zu Deiner Beruhigung .. Wir sind nicht NUR Ritter, sonder vielmehr ein Ausschnitt aus der kompletten Palette der Johanniter. D.h. wir haben um unsere ßbtissin einen Stab von Begleiterinnen, Mönchen, einen Schreiber, einen Heiler und dann 3 Ritter mit entsprechenden Ausrüstungen für alle diese Stände.. Wir hoffen, damit ein repräsentatives Bild darstellen zu können und uns von den anderen Ordensrittern klar zu distanzieren um mit einem guten Beispiel voranzugehen…. In diesem Sinne ein auf ein freundliches Kopfnicken von Dietrich hoffender Ronald :-))

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 01. Okt. 1998 10:23 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das gleiche Posting gibt es schon im “Sani-Dienst auf M.A. Märkten ”. An dieser Stelle soll das nur zur Ergänzung kommen : Oh Mann - jetzt ist das ganze also noch eskaliert !!!! Der Verband Deutscher Rettungsorganisationen hat sich über diese Postings beschwert !!! Daher möchte ich an dieser Stelle einige Stelle etwas klarstellen : Sehr geehrter Herr Hermann, (oder wer das sonst lesen sollte und das weiterträgt) Die in diesem Posting vorgeschlagen Hilfsdienstleistungen des Johanniterlagers sollten und werden AUSSCHLIESSLICH für die Mitglieder von Pennon sein. Wir haben NICHTS mit der “Johanniter Unfallhilfe” zu tun, und werden den Jungs und Mädels dieser und ähnlicher Organisationen bestimmt nicht ins Handwerk pfuschen und haben auch nicht die Absicht gegen das “Hessische Rettungsdienstgesetz” verstossen. Daher nochmal ganz klar : Das Johanniterlager, welches wir darstellen ist ein ausschliesslich DARSTELLENDES Lager, daß keinen Sanitätsdienst an dritte gegen Bezahlung oder ßhnliches in keiner Weise anbietet. Sollte jetzt noch jemand ein Problem mit dem Johanniter-Lager oder der Darstellung der Johanniter-Ritter (“Das Johanniter-Zeichen ist geschützt”) haben, so bitte ich um PERSßNLICHE Benachrichtigung… Mit freundlichen und ärgerlichen Grüßem an alle, die ein Kommunikationsproblem haben. Ronald F. Vetter RFVETTER@AOL.COM

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 01. Okt. 1998 12:25 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

So hier nochmal das Posting von Andreas diesbezüglich in Kopie : “To whom it may concern!!! Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich nicht darüber auslassen, ob ich es für angemessen halte aufgrund von Postings in einem Diskussionsforum und im Bezug auf Aussagen von NICHT ßFFENTLICHEN Personen rechtliche Schritte gegen einen eingetragenen Verein anzudrohen. Das müssen Sie schon für sich selbst entscheiden. Allerdings möchte auch ich - als Initiator all diesen ßrgers - nicht versäumen hier einige Dinge klarzustellen. Es ging in diesem Thread um Sanitätsdienst auf MA-Veranstaltungen und zwar IN ERSTER LINIE für darstellende Privatpersonen 1. auf freiwilliger Basis und 2. als ZUSßTZLICHES Angebot zu einem ordentlichen Sanitätsdienst. Das wurde auch so in aller Deutlichkeit innerhalb dieses Threads kommuniziert. Es geht hier nicht darum, einen privaten Sanitätsdienst für Veranstalter anzubieten und diesen in Rechnung zu stellen. Somit besteht weder rechtlich ein Grund zur Beunruhigung noch müssen Sie Angst haben, das ein Verein beginnt, in Ihren Pfründen zu fischen (so abwegig die Idee auch ist, sie ist offensichtlich Ihrer Phantasie entsprungen…) Ich finde es schlicht und ergreifend lächerlich, wie Sie sich verhalten und kann mich wirklich nur wundern. Alle hier getroffenen Aussagen waren rein SPEKULATIVER Natur unter der prämisse, daß für eine definitve Aussage sowohl mit dem Vorstand des Vereines als auch mit den entsprechenden verantwortlichen Stellen noch organisatorische Fragen zu klären seien. Eine Dieser Fragen wäre natürlich auch der Rahmen gewesen, in dem eine solche Darstellung rechtlich durchführbar ist. Für eine Klärung dieses völlig unnötigen Eklats möchte ich Sie doch freundlichst bitten, die M.A.G. Pennon e.V. aus dem Spiel zu lassen und sich in Zukunft vertrauensvoll an mich zu wenden. Ich bin jederzeit gerne bereit, Ihnen Ihren Irrtum bezüglich der Interpretation meiner Worte deutlich zu machen. In der Hoffnung, das Sie einsehen werden wie nichtig und schnell aus der Welt zu schaffen Ihre Befürchtungen sind verbleibe ich. Hochachtungsvoll, Andreas Thiel ”

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 09. Okt. 1998 16:35 Uhr Timm (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Timm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruße! Ja, ja die Welt ist voller Kleingeister und Eifersucht hat schon so manche Verstopfung verursacht (welche natürlich nur von autorisierten Personen zumeist öffentlicher Träger behandelt wird). So ich mich jedoch recht entsinne, ging es eher um Fragen der Gewandung und Ausrüßtung der Johanniter denn um Namens- und Lizensrechte. Daher mein (wenngleich auch nicht sehr fundierter) Tip: Während der jährlich stattfindenden Mittelalterwoche im schwedischen Visby wird die gesammte Security von einer großen und ziemlich authentischen Johannitergruppe gestellt. Evtl. sind Infos über das Fremdenverkehrsbüro zu bekommen . Viel Glück beim Suchen und Aufbauen, Timotheus PS Ein unterwürfiges Umgnadewinseln an alljene die den Aspekt des Verweises auf böse Aufgaben wie Securitie als eine zu starke Betonung des kriegerischen Elementes emfinden .(Des SozPäds Sonnenschein , labern und betroffen sein!) PPS Seit Ihr dann eigentlich Papsttreu ? (Des Staufers Sonnenschein , metzeln und exkommuniziert sein !(Schwaches Versmaß)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 13. Okt. 1998 21:56 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wann sagtest Du findet die Versanstaltung in Visby statt?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 14. Okt. 1998 11:45 Uhr Timm (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Timm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruße! In diesem Jahr fand die sogenannte Medeltidsvekan (meine Entschuldigung an alle Schweden für meine rudimentären Schwedischkentnisse) vom 1.-9.8. statt. Wir (Mitglieder von Ars Militia, Nobilitas , Media Aetas, Medival Lorain(Sorry Kalle aber ich legasteniker!)u.a.) besuchten dies wunderschöne Städtchen mit der Kieler Hansekogge, welche Haduwolf dankenswerter Weise gechartert hatte. ßber den Termin des nächsten Jahres weis ich leider (noch) nichts. Timotheus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 29. Okt. 1998 18:29 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ronald, was machen Deine Johanniter-Ambitionen? Man hört gar nix mehr…seid Ihr weitergekommen?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 30. Okt. 1998 10:58 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Oh - ja .. wir haben uns jetzt definitiv auf ein einheitliches Aüßeres geeinigt, welches das schwarz mit weißem Tatzenkreuz sein wird. In Zukunkt werdet Ihr auf der neuen Homepage unseres Vereins : www.pennon.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #17 vom 30. Okt. 1998 10:59 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Oh - ja .. wir haben uns jetzt definitiv auf ein einheitliches Aüßeres geeinigt, welches das schwarz mit weißem Tatzenkreuz sein wird. In Zukunkt werdet Ihr auf der neuen Homepage unseres Vereins : www.pennon.de eine Rubrik “Johanniter” finden .. mit Fotos und Texten zu selbigen …. Ach ja - danke der Nachfrage ;) Ronnie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 30. Okt. 1998 16:20 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wann und wo kann man Euch dann én nature treffen?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 01. Nov. 1998 00:21 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Gruß an alle jetzigen und zukünftigen Johanniter, das mit dem Treffen “in Persona” würde mich auch interessieren. Wäre doch keine schlechte Idee, wenn sich vor Beginn der neuen Saison alle Johanniter (und die es werden wollen) kurzschließen würden um evtl. mal etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen. Meines Wissens nach gibt es noch bei Kassel eine weitere kleine Johanniter-Gruppe sowie in Berlin noch einen einzelnen “versprengten” Johanniter. Vermutlich wird es wohl noch mehr geben….. Falls man diese Gruppen und Einzelpersonen zusammenbringen würde, könnte man - zumindest für einen Termin - etwas “Gemeinsames” veranstalten. Wie wär´s ? Gruß Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 02. Nov. 1998 18:45 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ludger, also als Vorschlag dazu !!! Schau doch mal in den Thread “Lasst uns den Namen Gesichter geben ..” Wir organisieren gerade am 13. Februar 99 auf Schloß Katzenellenbogen ein Treffen der TV Gemeinde . mit Gewandung und mittelalterlichem Schmauß.. Vielleicht wäre das ja auch ein Forum dafür, da auch alle unsere Johanniter kommen werden .. Also zumindest Andras (Siegbert von Bernau - Komtur zu Mossbach) ich / Ronald (Reinold von Theiss - Komptur zu Ober-Mossbach) und Marcus (Michal von XXX Lordprior von England) Wäre toll, wenn Du auch kommst !! Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 03. Nov. 1998 23:19 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ronald, der Termin ist bei mir schon eingeplant. Vermutlich werden sogar noch einige andere Mannen und Frauen der “Giessen-Fraktion” dort auftauchen. Leider keine Johanniter (seufz..). Eigentlich sollte der Mirko (Albrecht van der Zee) uns schon beim Andreas angemeldet haben. Freu mich drauf ! Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 05. Nov. 1998 14:44 Uhr Sudelmeyer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ordensbrüder, kennt ihr das schon: Karmon, Yehuda Die Johanniter und Malteser Ritter und Samariter Die Wandlung des Ordens vom Heiligen Johannes München, Callwey, 1987 Antiquarisch erhältlich bei: Antiquariat W. Steinbeisser Fraunhoferstraße 6 85053 Ingolstadt Tel. 0841/69259 Fax 0841/61875 Preis: DM 28,-

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 13. Nov. 1998 21:54 Uhr Oliver Hancke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver Hancke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruße!!! Ich grüße alle meine Ordensbrüder!!! Ich war zu tiefst bewegt als ich gesehen habe das ich nicht der einzigste Johanniter auf Mittelaltermärkten bin!!! Zu meinem Bedauern habe ich bis jetzt nur zwei andere Johanniter im Laufe meiner 2jährigen Besuche auf den Märkten getroffen …..:-( Deshalb würde ich mich sehr über emails von weiteren Johanniter freuen, die man vielleicht nächstes Jahr auf Märkten treffen könnte!!! Ich versuche im Raum Kassel gerade eine kleine Gruppe von Johannitern auf zubauen, wenn sie sich es nicht nächstes jahr noch anders überlegen ,so werde ich mit mit einer Gruppe von 3-4Johannitern und 3 Turkopolen auftauchen. Wer vielleicht auch in der nähe von Kassel wohnt und Lust hat mit zu machen ,soll mir schreiben!!!! Mit freundlichen grüßen Nicolas Anjour , Knight of St. John

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 20. Nov. 1998 08:35 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich grüße da alle Freunde des Ordens! Ich wollte eigentlich nur von mir geben, daß ich den Kampf hier noch nicht aufgegeben habe. Ich fand es ja nett, mich hier in Berlin als versprengten Johanniter zu bezeichnen, Gruß hierzu an Ludger, meld Dich mal wieder. Bin hier wirklich etwas weit abgelegen. Dafür zeigt das Wappen meines Heimatbezirks Neukölln (darin das ehemalige Dorf/Rittergut Rudow) aber formatfüllend das Malteserkreuz, ätsch. Die Johanniter hatten hier viel von den Templern nach deren Verbot übernommen. Wer mal in eine Berlinkarte schaut, wird noch viele Namen wiederfinden: Tempelhof, Kreuzberg, Großmeisterstraße usw. Ansonsten gibt es in der MA-Szene hier (nur hier?) viel zu viel Spinner und Kinder. Konnte mich meiner Haut bisher aber noch erwehren. Höchst selten, daß man mal jemand mit Tiefgang trifft, der seine Gewandung auch lebt und nicht nur spielt. Ihr seid doch aber hoffentlich nicht aus der Kiche ausgetreten, oder? Wenn das der Herrenmeister mitbekommt… Wer da mag, kann gerne mit dem “Versprengten” in Kontakt treten. Ich freue mich wirklich, daß es doch noch so viele Johanniter gibt. Vielleicht könnte man sich ja auch wie der leibhaftige Orden nach Bezirken, Ländern und so organisieren. Das würde der ganzen Angelegenheit doch auch einen realistischen touch geben. Was haltet Ihr davon? Ruft mich doch mal zwischen 7 und 15 Uhr unter 0330289 - 1599 im Büro an. Von da kann ich Euch nämlich kostenlos zurückrufen. Dann können wir gerne mal über Johanniterdarstellung usw. reden. Mit christlichem Gruß verbleibt Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 11. Dez. 1998 19:55 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Grüsse an alle Johanniter ! Eine Frage an die Allgemeinheit: Was ist über die Schildbemalung der Johanniter bekannt ? Schwarzer (bzw. roter) Grund mit lateinischen Kreuz, oder Malteserkreuz ? Ich habe bei meiner Literatur (Osprey u.ä.) leider nichts Definitives gefunden. Wer weiß mehr ! Danke Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 13. Dez. 1998 03:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Die Wappen der Johanniter im Odenwald (Mosbach und Ober-Mossau) werden immer mit dem Zipfelkreuz dargestellt. Diese sind aus dem 13.-14. Jhd. Ausserdem scheint es legitim zu sein, das Zipfelkreuz mit dem persönlichen Wappen zu verbinden. Ich kann auch noch mal die Literatur wälzen, wenn diese Info noch nicht tief genug geht! Bis dann Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 19. Jan. 1999 18:05 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Seid gegrüßt allerseits, liebe Menschen meiner Umgebung haben mich in letzter Zeit mit vielen Buchgeschenken beglückt. Leider hat es sich dabei ergeben, daß es ein Buch doppelt gab - ohne Umtauschmöglichkeit (*seufz*). Bei diesem Titel handelt es sich um “Johanniter und Templer” von Ernst Staehle (Weisshaupt-Verlag 1998). Falls jemand an diesem Buch Interesse hat, könnte ich es “mir vom Herzen reissen”. Schickt mir einfach eine Mail. Noch eine Sache: Joachim Meinicke (der versprengte Johanniter aus Berlin) hatte unter Nr. 24 vorgeschlagen eine “Johanniter-Organisation” nach historischen Vorbild aufzubauen. Ich selber finde den Gedanken recht interessant, obwohl wir zur Zeit wohl noch zu wenige Personen dafür sind. Eine Komturei oder gar Zunge z.B. in Mittelhessen mit nur einem Darsteller ist doch recht mager. Hat dazu vielleicht noch jemand Ideen und Anregungen ? Grüße Ludger Böhmer (Sigbert von Sirkenrod)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 20. Jan. 1999 08:23 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Seid gegrüßt, Ihr Streiter im Zeichen des Kreuzes! Das mit den Schilden bzw. der Farbe/Kreuzform ist wirklich ein Problem. Besonders über die Zeit im Heiligen Land ist weniger bekannt als man da vermuten könnte. Am meisten über Schilde findet Ihr in Osprey´s Knights of Christ. Gerade in den frühen Jahren war die Uniformierung noch nicht sehr weit fortgeschritten, ich habe inzwischen einfache Kreuze, Tatzenkreuze, Krückenkreuze und abgewandelte Malteserkreuze der jetzigen Form gefunden. Es gab zumindest später genaue Vorschriften über das Einbringen des Kreuzes ins Familienwappen, ich besitze mehrere Beispiele in einem Heraldikfachbuch. Aber Achtung: unsere großen Vorbilder haben copyright auf ihr weißes achspitziges Kreuz auf rotem Grund. Heraldik ist überhaupt ein spannendes Thema, bin gerade dabei meiner Familie ein offizielles Wappen zu stiften. Natürlich wird darin das bekannte Kreuz vorkommen. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Gottes Segen, viel Erfolg und Spaß und wenig Verletzungen für das neue MA-Jahr wünscht Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 20. Jan. 1999 17:04 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo,(zugegebenerweise eine sehr kurze Grußformel) Sollte ich da etwas in meinen Osprey´s übersehen haben ? Das einzigste Johanniterschild ist m.E. ein Rundschild eines Turkopolen mit weissem lateinischen Kreuz auf schwarzen Grund. Danach habe ich übrigens meine eigene Schildbemalung orientiert: Ein schlichtes lateinisches weisses Kreuz auf schwarzem Grund (Tropfenform). Inzwischen der dritte Anstrich…. Zum Thema “Kreuze”: Ich habe selber noch keine Quelle/Abb. mit klassischen Malteserkreuzen für das 13. Jhr. gefunden. Deshalb trage ich zur Zeit eine abgewandelte Form auf dem - inzwischen schwarzen - Wappenrock. Das gibt nebenbei auch keine Schwierigkeiten mit Copyright u. ä.. Hat vielleicht jemand bessere Informationen darüber ? (Für eine Darstellung um 1250 ? Danke Ludger Böhmer (Sigbert von Sirkenrod)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 20. Jan. 1999 20:53 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich habe eine Darstellung (Zeichnung) des Siegels des Mosbacher Ordenskonvents aus dem Jahre 1317. Dieses Zeigt ein zugegebenermaßen schwach, aber dennoch deutlich gezipfeltes Malteserkreuz. Das ist das einzige, was ich aus diesem Zeitraum auf die Schnelle finden konnte. Ich suche weiter! Gruß Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #31 vom 28. Jan. 1999 12:24 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Es wird ja richtig ruhig um die Johanniter ??? Was ist denn los :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 08. Feb. 1999 08:09 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Meine lieben Johanniterfreunde! Habe es jetzt endlich geschafft, kurz etwas aus meiner Sammlung zu den Johannitern über Kleidung, Wappen, Fahnen, Schilde usw. zusammenzutragen. Für die div. Kreuzformen wählte ich die heraldischen Begriffe. Um den Rahmen hier nicht zu sprengen, sind die Infos kurz gehalten. Bei genauerem Interesse bitte mit mir in Verbindung treten. Bis 1130: weißer Mantel, Waffenrock, Banner ebenfalls weiß, darauf rotes Jerusalemkreuz. Ab 1130: Auf Erlaß des Papstes: Banner: weißes Kreuz auf rotem Grund Ab jetzt wird der schwarze Mantel mit weißem Kreuz getragen, Kreuz meist auf Schulter, habe lateinisches, durchgehendes und sogar getatztes Kreuz gefunden, aber immer weiß. Abbildung Ritter ca. 1150: Schwarzer Mantel wie oben beschrieben, Lanze hat Schwalbenschwanz-Pennon mit durchgehendem Kreuz weiß auf rot; sonst. Kleidung und Schildbemalung haben nichts mit dem Orden zu tun.(siehe hierzu auch Geschichte des frühen Ordens, dann wird klar warum) Abbilding Ritter 12-13 Jahrhundert: Mantel und Waffenrock schwarz, weißes, getatztes Kreuz auf Brust und Mantel(schulter). Abbildung Ritter 14. Jahrhundert: schwarzer Mantel mit weißem Malteserkreuz auf Schulter, Waffenrock rot mit weißem lateinischen Kreuz. Text hierzu sagt: der schwarze Waffenrock wurde zu dieser Zeit nicht mehr in der Schlacht getragen sondern der rote; Fingerkettenhandschuhe waren vorher bei den Johannitern verboten gewesen, erst jetzt erlaubt! Abbildung Ritter 15. Jahrhundert: Mantel und Waffenrock schwarz, weißes Malteserkreuz auf Herz WAPPEN: Ballei Brandenburg nach Vorgaben von 1728: der evangelische Zweig benutze anscheinend ein weiß-rot geteiltes Malteserkreuz als Ordenszeichen. Besitze hierzu auch Schautafel, wie eigenes Wappen mit dem Ordenszeichen zu kombinieren ist. sonstige: anscheinend wurde überwiegend ein durchgehendes Kreuz weiß auf rotem Grund verwendet. Vor dem 15. Jahrundert fand ich nichts anderes. Dieses Kreuz wurde mit anderen heraldischen Figuren kombiniert, z.B. mit 2 weißen Axten um 1355 Fahnen: Auch hier scheint das weiße, durchgehende Kreuz auf rotem Grund zu dominieren. Habe aber auch Flagen mit rotem, getatzten Kreuz auf weißem Grund kombiniert mit dem durchgehenden weißem Kreuz auf rotem Grund gefunden. Ebenfalls wurde Ankerkreuz verwendet, das ja schon fast wie das bekannte Malteserkreuz aussieht. Schilde: ganz wenig gefunden, später anscheinend durchgehendes weißes Kreuz auf rotem Grund, vorher schwarzer Grund Allg: Die meisten Quellen stammen aus dem 14. Jahrhundert oder später. Das eigentliche Malteserkreuz habe ich vor der Zeit auf Malta eigentlich nicht gefunden. Würde also auf jeden Fall verwenden: schwarzer Mantel mit weißem Kreuz auf Schulter Kreuz am Besten durchgehend (einfach 2 symetrische Balken); aber auch getatztes (kein Tatzenkreuz!), lateinisches (erhöhtes) und Ankerkreuz (im Prinzip an den Enden zusammengedrücktes Malteserkreuz mit 8 Spitzen). Schild einfach halten (Verschleißteil) Waffenrock für 12-13 Jahrhundert schwarz, danach rot für Schlacht. Entschuldigt bitte, daß ich nicht alles genau beschreibe und die Quellen nicht angebe; das würde diesen Rahmen sprengen. Eine Quelle aber doch, weil am Umfangreichsten: Ian Heath: “Armies of the Middle Ages volume 2” mit hunderten Abbildungen, so 40,- Noch eine Bitte: Eignet Euch bitte nicht nur Wissenwertes über Waffen, Kleidung usw an. Versucht Euch bitte auch etwas mit dem religiösen Hintergrund des Ordens zu beschäftigen, damit nicht auch wir, zu dumpfen Haudraufs verkommen. Da gibt es schon genug. Mit den besten Wünschen Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannes des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 08. Feb. 1999 11:05 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Sehr gut recherchiert! Wirklich prima. Deine Ergebnisse stimmen mit unseren überein. Es ist wirklich schade, daß Du am nächsten Wochenende nicht in Katzenelnbogen dabei bist! Wir hätten sicherlich viel zu besprechen. Mit dem religiösen Hintergrund kann ich Dir ebenfalls nur beipflichten! Es bringt schon einiges, sich auch mit dem alltagsleben im Mittelalter zu beschäftigen. Einige sehr gute Postings zum Thema gibt es übrigens im Thread “klerikale Darstellung…” Auch hier haben uns z.B. die 1476er einiges voraus ;-)) Wir sollten unbedingt mal ein ausgesprochenes Johanniter-Treffen veranstalten, uns ein wenig organisieren und Informationen austauschen etc. Was haltet ihr davon? Gruß Andreas aka Sigbert von Bernau, Komtur zu Ober-Mosbach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 08. Feb. 1999 12:36 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, nachdem anscheinend (fast) alle Johanniter montags morgens in Ihren Büros sitzen und in der Taverne stöbern, will ich mich doch mal kurz melden. Erstmal Danke an Joachim für die ganzen Infos. Deine Ergebnisse decken sich komplett mit meinen eigenen. (Gott-sei-Dank ….. ich hatte wirklich keine Lust meine Schilde zum dritten Mal abzuändern!) Zu den Flaggen habe ich übrigens noch eine kleine Ergänzung: Igendwo habe ich noch daheim eine Abbildung (13. Jh.?), das eine rechteckige Flagge mit schwarzen Grund und lateinischem (durchgehenden) Kreuz zeigt. Es kann übrigens sein, daß ich Schwierigkeiten mit dem Katzenellenbogen-Termin kriege. Möglicherweise muß ich an dem Tag jobbedingt nach Saarbrücken. Aber das ist noch nicht ganz klar. Grüße Ludger Böhmer (Sigbert v. Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 08. Feb. 1999 19:13 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ihe lieben Johanniter, das mit dem Johanniter-Treffen sollten wir aquf jeden Fall durchziehen .. Vielleicht analog zu dem Tepus-Vivit Usertreffen. Ich würde voschlagen sich mal an die ehemligen oder ggf. vielleicht auch noch aktiven Lokationen der Johanniter im Mittelalter zu begeben, und auf deren Spuren zu wandeln .. Hey Andy - vielleicht sogar dieses Treffen in Mosbach ?! Dann nettes - mittelalterliches Tafeln - und am Sonntag vielleicht in die Kirche und mal einen lateinschen ?? Gottesdienst anhören und mitgestalten .. Schreibt doch mal, was Ihr davon haltet .. In diesem Sinne, ein auf Euch zählender Ronald (aka Reinold von Theiss)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 10. Feb. 1999 12:09 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gute Idee! Wir sollten in Katzenelnbogen mal darüber sprechen. Es werden ja nicht alle aber immerhin einige Johanniter anwesend sein! :-)) Bis dann Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #37 vom 14. Feb. 1999 21:44 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Alles klar, dann werde ich also nach dem ersten erfolgreichen Event versuchen, mal ein Johanniter-Treffen auf die Beine zu stellen .. Ich versuche mal alle Johannis, die ich kenne anzumailen .. Da auf diesen Thread scheibar nicht mehr so viele schauen … In diesem Sinne ein immer noch vom TV Treffen begeisteter Ronald (aka Reinold von Theiss)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 15. Mrz. 1999 17:25 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Gruß an alle Ordensbrüder, bald ist wieder der erste Ronneburg Termin: 20./21.3. ! Die zwei (Man beachte es Zuwachs !) Johanniter aus Giessen werden mit ziemlicher Sicherheit am Sonntag, dem 21. auf der Ronneburg sein. Wie wäre es mit einem spontanen unverbindlichen Johanniter-Treffen ? Bei dem termin werde ich wohl im “vollen Ornat” auftreten und nicht im 3/4-Zivilgewandung wie auf dem Usertreffen….. Bis dann Ludger Böhmer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 15. Mrz. 1999 17:28 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Sorry, der Teufel steckt im Detail: es soll heißen: ….Man beachte: Es gibt wohl Zuwachs….."

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #40 vom 16. Mrz. 1999 18:48 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sorry Ludger! Bin an dem Wochenende bereits voll ausgebucht… :-( Ronnie! Wat is? ;-) Ich habe noch gar kein Johanniter-Treffen-Mail erhalten. ;-)) Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #41 vom 17. Mrz. 1999 16:10 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nicht Drängeln Herr Komtur … ich arbeite daran :-) Aber leider bin ich an diesem Wochenende auch schon andersweitig verplant worden .. Nächstes mal !!! Viel Spass trotzdem Mit brüderlichen Grüßen Ronald aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #42 vom 24. Mrz. 1999 09:29 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobisici fratri mei, nun, da sich die Zeit des Frühling nähert und viele unserer Brüder wieder unterwegs sind, die Kranken in den Flecken und Dörfern zu besuchen, sollte wir die Gelegenheit beim sprichwörtlichen Schopfe packen : Wer ist wann und wo auf welchem Markt zu finden ?? Vielleicht sollten wir ja einfach mal eine kleine Liste zusammentragen und mal ausloten, wo wir uns erstmal ohne etwas Großes zu organisieren treffen können… Ich mache mal den Anfang und erwähne mal den Markt in Klingenberg am erstem Maiwochenende (Ich weiß,da ist auch Freienenfels) Wer Interesse hat, daß sich die Johanniter mal an diesem Wochenende zusammentuen, der solle sich hier doch mal äußern .. Des weiteren erbitte ich eine Gunst ….. Alle Johanniter, die Interesse an einem lockeren Info-Austausch und gelegentlichen Treffen haben, lasst doch mal ein kurzes Posting mit E-Mail Adresse und Euren Vorschlägen da, damit ich einen ganz unmittelalterlichen E-Mail Verteiler erstellen kann :-) Mit brüderlichen Grüßen an alle…. Ronald aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #43 vom 24. Mrz. 1999 10:01 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo allerseits, ob wir es in diesem Jahr noch ein Treffen schaffen ?? Die Termine laufen anscheinend bunt durcheinander. Wenn Ronald in Klingenberg ist sind wir natürlich in Freienfels…. Wie sieht es denn am Ostersamstag mit Ingelheim aus ? Sonst würde ich noch Burg Herzberg in Juni vorschlagen. Herzberg dürfte auch für die Kasselaner und vielleicht sogar die Berliner (besonderer Gruß an Joachim !) nicht zu “weit schom Schuß liegen”. Grüße Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #44 vom 24. Mrz. 1999 10:03 Uhr Sigbert von Sirkenrod   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

….man verzeihe mir bitte sprachliche und schriftliche Mängel im letzten Beitrag. Es ist ja noch sooooo früh ! mea culpa Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #45 vom 08. Apr. 1999 13:15 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ludger, also das mit Herzberg im Juni klingt doch gut .. Also Johanniter im Lande : Ich bitte um Kommentare … Ronald aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #46 vom 09. Apr. 1999 10:54 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Ordensbrüder Hier ist noch ein versprengter Johanniter aus der Komturei Grevenbroich . Ich stelle seid 5-6 Jahren in Märkten in der Umgebung (vorallem Satzwey ) einen Johanniter dar. Zum Sanitäts Dienst mitlerweile kommen einige MA Leute bei kleinen Verletzungen und unbehagen automatisch zu mir. Ich habe vorher mit den Maltesern die den Markt betreuen darüber geredet und Zuständigkeiten klar definiert.(es ist aber immer noch interessant das der Zwist zwischen Johannitern und Maltesern anhält). Meine Anfragen an den Orden und die Gespräche mit Ordensbrüdern waren immer positiv. Die Idee mit dem Treffen finde ich sehr gut und hoffe das es zu stande kommt. Pax Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #47 vom 22. Apr. 1999 09:50 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Ordensbrüder ! Weiss irgendwer was über das geplante Treffen ? Ist schon lange nichts mehr los in diesem Thread. Pax vobicum Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #48 vom 22. Apr. 1999 12:36 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum! Herzberg im Juni? Wann im Juni? Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #49 vom 22. Apr. 1999 13:16 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum ! Herzberg klingt gut. Wieviel werden wir sein ? Oder anders gefragt wieviele Johanniter kennt ihr von anderen MA Veranstaltungen ? (Mir ist bisher nur einer über den Weg gelaufen) In Freienfels werde ich wahrscheinlich nur Samstag da sein. Gruß Ulrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #50 vom 22. Apr. 1999 14:22 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Gruß an alle Brüder ! Der Herzberg Termin ist am 25.-27. Juni. Veranstalter ist der Hessische Ritterbund. Wir werden dort wohl mit Mann und Maus (will sagen mit Lager und kompletter Mannschaft) alle drei Tage vor Ort sein. In Freienfels werden wir wohl ebenfalls komplett da sein, obwohl ich selbst wohl zwischendurch mal verschwinden werde…. Die Zahl der Johanniter ist schwer zu schätzen: Ich selber kenne jetzt 6 Leute (mich eingeschlossen). Bei Kassel soll es noch welche geben - zu denen habe ich aber noch keinen Kontakt gehabt. Aber es werden von Mal zu Malmehr….. Pax Ludger (Sigbert de Sirkenrod)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #51 vom 22. Apr. 1999 16:13 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Ist es möglich in Freienfels ein Hospitz für einen Ordensbruder und seinen Knappen zu bekommen (habe leider kein Zeltplatz mehr bekommen)? Dann würde ich früher anreisen. Gruß Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #52 vom 28. Apr. 1999 17:57 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Moin .. nur als kurzer Hinweis . Unter meinem Eintrag in der Wappenrolle ist jetzt als Gruppenbild eine kleine Versammlung der Johanniter von Pennon inklusive unserer ßbtissin .. Für Fragen dazu stehen wir natürlich immer gerne zur Verfügung In diesem Sinne und mit ritterlich-brüderlichen Grüßen Ronald aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #53 vom 03. Mai. 1999 07:24 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Liebe Freunde des Ordens! Ich hoffe doch sehr, Ihr habt am 1. Mai auf BR3 den Beitrag 900 Jahre Malteserorden gesehen. Habe selbst leider zu spät in die Fernsehzeitschrift geschaut, um hier noch rechtzeitig einen Hinweis reinzusetzen. Wer es verpaßt hat, sollte die Augen offenhalten. Ich denke, die Sendung wird bestimmt durch die dritten Programme durchgereicht. Inhalt: Viel über die heutige Arbeit der Malteser, nicht der Johanniter. Zu meiner Schande muß ich gestehen, ich wußte gar nicht, daß unser Großmeister Schotte ist. Immer wieder wird besonders die christliche Ausrichtung unterstrichen. Dann wird auf die Geschichte des Ordens eingegangen, da kommt leider und natürlich vieles zu kurz. Eingeblendet sieht man kurz Kampfszenen zwischen Maltesern und Türken zu Zeiten der Belagerung von Malta. Haltet die Augen offen!. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannes des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #54 vom 03. Mai. 1999 10:18 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobisici fratri mei, nochmals herzlichen Dank für das Hospitz auf Freienfels an Sigbert und seine Truppe.Freienfels war einfach suupper!!! Besonders hat es mich gefreut das die Johanniter in das geschehen mit eingebunden wurden also hier nochmal ein Dank an die Organisatoren .Ich hoffe nur das wir eines Tages auf den gleichen Stand wie die Templer kommen (super Truppe). Deshalb hoffe ich stark das daß Treffen in Herzberg zu stande kommt um unsere Aktionen zu koordinieren. Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #55 vom 06. Mai. 1999 08:48 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Brueder, das mit dem - so gut werden wie die Templer - liegt doch nur an uns alleine oder ? Also um der Sache den noetigen Ernst zu geben : Ich mache jetzt mal ne Liste mit allen Johannitern, die Interesse an dem von mir vorgeschlagenen Wochenende haben ! Wer in einen Johanniterbezogenen Verteiler aufgenommen werden moechte, der sollte bitte ne kurze mail an mich posten. Ich organisiere dann, wenn ich weiss, wie gross das Interesse ist mal was mit den Herzbergern und lass Euch dann wissen, ob das klappt. Fuer Vorschlaege und Anregungen bin ich weiterhin natuerlich offen .. In diesem Sinne - ein auf Eure Mails wartender Ronald aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #56 vom 21. Mai. 1999 11:00 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, der Termin auf der Burg Herzberg rückt immer näher ! Wer kommt den nun ? Hat sich mal einer Gedanken darüber gemacht, ob es ein zentrales Johanniterlager geben soll, oder ob es “nur” ein eher loses Treffen von Johannitern aus verschiedenen Lagern wird ??? Fragen über Fragen ……. Ich hoffe damit die Diskussion und die Organisation damit etwas vorangetrieben zu haben. Gruß Sigbert de Sirkenrod. PS: Da wir bereits auf Herzberg angemeldet sind, ist es evtl. möglich ein zentrales Johanniterlager über uns (viatores temporis) laufen zu lassen (Dürfte von der Orga evtl. sogar noch das einfachste sein - vor allen angesichts des baldigen Termins. Da muß ich aber noch mit meinen Leuten drüber sprechen.) In Erwartung eurer Antworten Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #57 vom 26. Mai. 1999 09:19 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Ordensbüder ! Ich werde in Herzberg wahrscheinlich nur 1 Tag können. Man hat mir Termine reingedrückt (grrrr) Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #58 vom 26. Mai. 1999 19:10 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Leider werden Reinold von Theiss und meine Wenigkeit zu diesem Zeitpunkt im fernen Weida verweilen… :-(( Ein sehr trauriger Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #59 vom 27. Mai. 1999 12:56 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das bedeutet also, daß wir uns nach einem Alternativtermin umschauen sollten … Sind irgendwelche Vorschläge zu hören ?? Vielleicht könnt man ja den Offenbacher Markt am 21 & 22 August in Betracht ziehen ? Mit brüderlichen Grüßen, Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #60 vom 02. Jun. 1999 12:53 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na ja .. offenbar scheint die Resonanz ja nicht mehr so prickelnd zu sein .. Also gut .. Dann schaun wir mal was sich so ergibt .. schade eigentlich ! In diesem Sinne, Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #61 vom 02. Jun. 1999 15:00 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich könnte mir schon vorstellen, daß ich mal einen Tag nach Offenbach zu “Besuch” kommen könnte. die Giessener Brüder aber da mitziehen kann ich noch nicht genau sagen. Wenn wir mal ein gemeinsames großes Johanniterlager aufziehen wollten, würde mir da Tannenberg einfallen. Liegt zwar nicht so zentral wie Herzberg - dürfte aber in seiner Funktion als Großheerlager als Rahmen für unser Ding gut geeignet sein. Hat noch jemand eine andere Idee ? PAX Sigert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #62 vom 02. Jun. 1999 19:17 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Mische mich einfach mal ein: Die Idee mit Tannenberg finde ich sehr gut: Templer, Deutscher Orden und Johanniter an einem Platz gibts selten. Macht`s doch einfach mal. Klinke mich wieder aus v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #63 vom 03. Jun. 1999 09:24 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Schön !!! Wieder etwas Leben im Thread ;-) Klärt mich doch mal bitte auf, wann Tannenberg ist ? So termintechnisch … In diesem Sinne, Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #64 vom 09. Jun. 1999 08:54 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nun ja – das mit dem Leben im Thread war wohl ein wenig voreilig :-( Da ich aber via Mail einige Anregungen und Ideen bekommen habe, werde ich also versuchen das ganze Event mal für Tannenberg am 1. bis 3. Oktober zu organisieren. Wobei ich an dieser Stelle anmerken möchte, daß es sich hierbei dann um ein Treffen aller Ordensritter handeln sollte .. Wenn dazu noch ergänzende Kommentare im Laufe der Woche eintrudeln sollten, dann mache ich ebenfalls nächste Woche einen neuen Thread mit dem Thema “Ordensrittertreffen” auf .. In diesem Sinne, Euer auf Antwort hoffender Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #65 vom 09. Jun. 1999 11:11 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gute Idee! Termin ist auch noch frei, freue mich schon auf den Aufmarsch der Orden - wie schaut es mit den Deutschherren und den Templern aus? Sind Euch noch andere Ordensrittergruppen bekannt, ausser diesen drei? Z.B. Lazarus-Orden, hehe ;-)) Stellt den jemand dar? :-)) Organisier mal, Ronnie… :-)) Gruß Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #66 vom 09. Jun. 1999 16:40 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Auf Freienfels gab es meines wissens einen Lazarus-Ordensritter. Der sah aber recht gesund aus - zum damaligen Zeitpunkt jedenfalls! Die Idee mit dem allg. Ordensrittertreffen ist eigentlich nicht schlecht. Da könnte es “lustige” Begegnungen geben: Ich denke da an gewisse Spannungen zwischen Templern und DO sowie das besondere Verhältnis einiger Johanniter zu den Templern. Es soll sogar Johanniter geben, die Probleme mit dem DO haben. Das ist ja fast so wie im richtigen Leben seinerzeit…. Aber mal im Ernst: Warum eigentlich nicht erstmal ein reines Johannitertreffen aufziehen? Die Deutschritter sind anscheinend sowieso da und soweit ich weiß die Templer auch. Die Gemeinsamkeiten / gemeinsame Aktionen kommen dann sowieso automatisch zustande. Ich wäre schon froh, wenn sich die Johanniter mal auf einen Termin / Aktion einigen würden. Alles darüber hinausgehende ist für mich eher ein Gimmick. der heute etwas nörgelnde Sigbert de Sirkenrod (Ludger Böhmer)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #67 vom 09. Jun. 1999 17:18 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute! Ich sprech mal Kai darauf an, falls er sich hier nicht zu Wort melden sollte (im laufe des Tages). Pax vobiscum, Brüder v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #68 vom 10. Jun. 1999 03:55 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum fratres, ich melde mich nur ungern in Threads, in denen meine Meinung unmaßgeblich ist, aber ich hätte da schon eine Frage, die auf meinem sensiblen Gemüt lastet: welche/ r Hospitaliter haben/ hat denn ßrger mit dem DO, Ludger, und warum? Ansonsten halte ich diese Idee weniger für ein “Gimmick”, sondern schlichtweg genial, DAS böte ein Bild, welches keine andere Veranstaltung so hinbekäme! Dominus vobiscum, Kai.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #69 vom 11. Jun. 1999 08:02 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder! Falls meine Wenigkeit bezüglich Spannungen zwischen Johannitern, Templern und DO gemeint war, nur soviel dazu: Es gab teilweise jede Menge Spannungen, ja sogar Straßenschlachten zwischen den Orden. Das spielt man natürlich teilweise gerne etwas nach und pöbelt ein wenig rum. Nur damit hat es sich dann doch meist auch gleich wieder. Letztendlich sehe ich uns doch alle unter einem großen Dach, egal welcher Orden. Doch wenn da so ein Spinner kommt, sich ein weißes Bettlaken mit rotem Kreuz umhängt, sich mit seinem Dekoschwert unterm Arm vollaufen läßt und glaubt, nun ist er der tolle Templer, da klinke ich einfach aus. Habe z.B. gerade von einem sogenannten DO-Ritter vernommen, der um den Hals eine Kette mit Thoranhänger trug! Was sind das für Spinner?! Die Ordensritter stellten die Elite schlechthin dar und ich meine, sie haben es schon verdient, daß sie in der MA-Szene nun nicht von jedem Spinner dargestellt werden. Zumindest ein wenig Hintergrundwissen und vielleicht noch einen Hauch von Würde sollte man vielleicht schon dafür mitbringen. Und wenn diese Typen einfach nur unten durch sind, dann sage ich denen das auch. Doch das hat nichts mit speziellem Orden zu tun, solche Typen siedeln sich gerne überall an. Ich denke, es liegt an uns, vielleicht zumindest den Bereich der darstellenden Ritterorden sauberzuhalten, für die übrige MA-Szene ist doch größtenteils schon Hopfen und Malz verloren. Oder wie seht Ihr das? Aber bis auf solche Spinner, die ich eigentlich gar nicht als zugehörig ansehen sollte, habe ich keine Probleme mit anderen Orden. Die ganze Szene ist verkracht, daß sollten wir nun nicht noch groß nachahmen. Kurz: Joachim hat Euch alle lieb! Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannes des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #70 vom 14. Jun. 1999 13:40 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratri, also jetzt habe ich sogar erfreulicherweise Mails aus ßsterreich bekommen (Tja die Johanniter sind überall ) Aber Spaßß beiseite .. Tannenberg zeichnet sich deutlich als allgemeingültig als Konsens anerkannter Treffpunkt ab. Also - daher Once Twice SOLD ! Das Ordensritter-Treffen geht an Tannenberg an den ersten Oktobertagen. Ich setzt mich dann mal mit dem Veranstalter in Verbindung… Vielleicht könnte mir jeder Orden, der zu diesem Treffen erscheint mal einen Kontakt-Bruder nennen, der mit mir zusamman die Events und/oder die Locations bespricht. Dann ist die Kommunikation der Gruppen einfacher. Für die Johanniter/Hospitaliter stelle ich mich selber mal an dieser Stelle auf …. So, falls also jemand noch Fragen oder Anregungen hat, dann laßt es mich doch bitte wissen … In diesem Sinne, ein sich sehr über dieses Treffen freunder, Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #71 vom 14. Jun. 1999 15:07 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ßhhmmm…Bruder Reinold?! Wäre es ab diesem Zeitpunkt nicht sinnvoll, einen eigenen Thread für das Ordensrittertreffen zu Tannenberg zu eröffnen? Den übrigen Ordensrittern der Brüder vom Tempel und der Deutscherren fiele es dann leichter, die Aktivitäten zu verfolgen und entsprechend mitzuwirken. Pax vobiscum Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #72 vom 14. Jun. 1999 15:50 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wie mein hochverehrter Mitbruder meint .. also .. so sei es . ich eröffne einen neuen Thread … In diesem Sinne Ronald
aka Reinold von Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #73 vom 08. Jul. 1999 15:43 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, nachdem hier in letzter Zeit eine gewisse Ruhe herrschte möchte ich ein paar Fragen, Gedanken und Ideen loswerden: 1. Wie sieht es denn nun mit Tannenberg aus? Wer kommt? Gibt es ein gemeinsames Johanniterlager? Ist die Anmeldnung schon gelaufen? (BTW: Falls ein Bruder noch einen Schlafplatz braucht, kann man bei meiner Gruppe, die schon angemeldet ist, bestimmt noch was deichseln….. (Hallo Joachim, das ist ein Wink mit dem Zaunpfahl!!)……) 2. Hat irgend jemand eine Sammlung oder Zusammenstellung von den Ordensregeln des 13. Jh. ?? Falls ja, hat derjenige sich eine Flasche Bier bei verdient (Die natürlich nicht im Habit verzehrt werden darf ;-)! 3. Die Templer haben eine eigene kleine Homepage (zu finden unter Links). Sollten wir nicht etwas ähnliches aufziehen - obwohl “wir” keinen Verein o.ä. darstellen ? Als Inhalt könnte ich mir ein paar Infos über den Ritterorden 11.-14. Jh. vorstellen sowie die Kontaktadressen der Johanniter in den verschiedenen Regionen. Nun bin ich auf eure Antworten, Ideen und Stellungnahmen gespannt. Pax Sigbert de Sirkenrod (Ludger Böhmer)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #74 vom 12. Jul. 1999 10:47 Uhr Holger Hirt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Holger Hirt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum Bruder Sigbert! Es exestiert ein Buch über die Ordensregeln. Es heißt “BERNHARD VON CLAIRVAUX AN DIE TEMPEL-RITTER, die Speerspitze der Kreuzzüge” von Hermann Josef Roth und Anton Großmann. ISBN 3-927593-02-8 Wie der Titel schon sagt, geht es um die Ordensregeln des Templerordens. Das dürfte jedoch kein Problem sein, da die Regeln und die Hierarchie in allen mittelalterlichen Ritterorden ziemlich ähnlich, vielleicht sogar gleich war (leitet sich alles von den Templern ab :-)). Gruß William der Templer (Holger Hirt)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #75 vom 22. Jul. 1999 07:36 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Und wieder sind wir den anderen (Ritterorden) einen Schritt voraus! Brüder, ich kann Euch frohe Kunde bringen: Wir haben unser eigenes Bier! Und natürlich Starkbier, wie es sich für Johanniter gehört. Ich selbst konsumiere das Gebräu schon seit langem und es haben sich bisher kaum nennenswerte Folgeschäden eingestellt. Schaut mal in meine Wappenrolle, da stelle ich für befristete Zeit das Flaschenetikett rein. Kindl hat das Etikett leider vor ein paar Jahren geändert, das alte war wesentlich uriger. Ich habe bislang leider nicht herausgefunden, ob es sich um ein altes Ordensrezept handelt, die Johanniter waren und sind hier ja recht aktiv. Prost! Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #76 vom 27. Jul. 1999 08:48 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fraztri, also zu meiner schande muß ich gestehen, daß ich das mit der Anmeldung leider noch nicht geschafft habe (Urlaub + Job) Aber falls einer von Euch den Veranstalter kennt, bzw. Adresse, Tel# und/oder E-Mail Adresse hat, dann wäre ich dankbar, wenn das mal in dieses Thread geposted oder mir zugemailed werden könnte. Andere Variante wäre auch, daß Ihn jemand direkt anspricht, falls Ihr ihn kennt. Laßt es mich dann nur bitte wißen !! In diesem Sinne, ein dankbarer Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #77 vom 30. Jul. 1999 18:48 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax, da daß Ordernsrittertreffen wohl in die Hose geht, heißt das ja nicht, daß das urspüngliche Johanniter-Treffen nicht stattfinden kann .. Also Mitbrüder ! nachdem der Tempel under der D.O. sich auf anderen Schlachfeldern tümmelt könnten wir das Johanniter-Treffen doch noch auf Tannenberg abhalten oder ?? Dazu bitte ich um Meinungen Danke Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #78 vom 21. Aug. 1999 16:30 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax, obwohl es hier inzwischen sehr ruhig geworden ist - gehe ich trotzdem davon aus, das es ein Johannitertreffen auf Tannenberg geben wird. So Gott will werden wir (Viatores temporis) mit bis zu vier Brüdern dort vertreten sein. Wie sieht es denn nun mit den anderen Brüdern aus ??? Oder wollt Ihr uns jetzt alle schmählich im Stich lassen ?? ;-)) Grüße Sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #79 vom 25. Aug. 1999 10:04 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Fratri, also zähneknirschend muß ich jetzt hier an der Stätten beichten, daß die Pennon-Johanniter wohl auch nicht nach Tannenberg ziehen werden. Transport und Terminprobleme machen uns dieses - doch so lange herbeigesehnten - Termin leider unmöglich. Ich hoffe aber, daß Ihr andern Mitbrüder eine schöne Zeit dort verbringen werdet ! Zu gegebener Stunde werden wir wieder versuchen das geplante Treffen erneut auszurichten. In diesem Sinne - ein sehr trauriger Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Orden der Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #80 vom 25. Aug. 1999 23:20 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax, Messieurs! Wirklich Schade, daß das große Ordenstreffen nichts wird. Es war eine tolle Idee und sollte nicht vergessen werden. Vieleicht ist es ja möchlich, in Absprache mit den anderen Johannitern, den Templern und den Vasallen eine eigene kleine Aktion durchzuführen. Plätze, wo dies zu ermöglichen währe, kennt garantiert jede dieser Gruppen. Wäre schön, wenn es doch irgendwie machbar wäre, oder nicht? Gruß v. Arlen (Lehnsmann des Deutschen Ordens)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #81 vom 26. Aug. 1999 16:59 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratri, selbstverständlich ist das nicht aufgehoben, sondern nir aufgeschoben. Ich werde dieses Event “Treffen der Ordensritter” im jahr 2000 auf jeden Fall durchziehen und organisieren ! Ich denke das ganze ist auf viel Interesse und positive Resonanz gestoßen und daher .. DAS SCHAFFEN WIR !!! Vielleicht kann man das ja mit dem TV Treffen verbinden ?! In diesem Sinne, ich halte Euch auf dem Laufenden Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Orden der Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #82 vom 09. Sep. 1999 12:29 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratres, kennt von Euch jemand das Buch “Johanniter, Es began in Jerusalem” Ich bin gerade beim lesen, finde es ziemlich gut und wollte mal Eure Meinung dazu hören. Gruß Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #83 vom 09. Sep. 1999 14:41 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax meine lieben Brüder! Ich freunde mich langsam mit Deiner Idee einer bundesweiten Organisation an! Nicht nur Ordensbrüder zusammenführen, sondern auch die Hilfe bieten, die die Johanniter im Mittelalter und seit je her den Bedürftigen haben zukommen lassen. Ich möchte nun nicht wieder die mühsige Diskussion über Sanitätsdienst im Gewand eines Johanniters aufflammen lassen. Darum geht es mir nicht… Vielmehr denke ich an einen auf Veranstaltungen präsenten Hospitaliter-Hilfsdienst. Hier sollen die Leute Fragen anbringen, nach dem rechten Weg fragen, Unterstützung, Gruppeninfo etc. bekommen können. Johanniter sollten beim streunen über die Märkte nach verloren gegangenen Kindern ausschau halten etc. Alles nicht in der Form, daß man rechtlich irgendwelche Verantwortung übernimmt, mehr in dem Maße, wie das auch jede X-beliebige Privatperson tun könnte…nur ein wenig intensiver. Dies blos mal ganz spontan…was denkt ihr darüber Brüder? Wird es nicht wirklich langsam mal Zeit für ein Hospitaliter-Treffen? Noch eines…in dem Moment, wo wir uns organisieren, sollten wir uns da nicht in Zukunft nur noch Hospitaliter nennen? Nur um jede Verwechslung und ggf. Probleme mit den “echten” Johannitern schon im Vorfeld zu vermeiden? “Alte Hasen” wissen ja wozu das führen kann… Pax Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #84 vom 09. Sep. 1999 18:40 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brueder ! Es geht nicht darum Buerokratie einzufuehren !!!! Aber ich schliesse mich der Meinung an auf Maerkten praesenzzu zeigen und Leute ueber unser tun zu informieren. Mit der nAMENSGEBUNG SOLLTEN WIR UNS BEI zEITEN AUCH gEDANKEN MACHEN . . (Scheiss Terminal) Die echten Johanniter nennen sich aber Johanniter Unfallhilfe EV. und ich denke man kriegt nicht so schnell Probleme (aber ds ist ein anderes Thema). Aber ohen orga geht es nicht ist meine persoenliche Meinung. Ich denke man bekommt eine viel grossere Flaechendeckung. Mir schweb eine lockere Organisationsform vor die letztendlich Aktionen und Neulinge leitet und INFORMIERT!!! Alles andere liegt bei uns. Ich bin gespannt wer der neue Grossmeister wird .
Ulrich von Erckenrode

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #85 vom 09. Sep. 1999 19:22 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gottes Gruß Brüder! Ja…von Bürokratie bekomme ich Ausschlag, deshalb nehme ich davon ebenfalls Abstand. Aber vom Sinn her - das Ziel sollte sein, daß man zu einem vertrauten Anblick wird in der MA-Szene. Wenn ein neugieriger Neueinsteiger auf einem Markt herumtapert und irgend jemanden von einer Gruppe anquatscht, sollte der sagen: “Naja, bei uns ist es prima aber wenn Du Hilfe brauchst, wende Dich doch mal an den freundlichen Johanniter dort…” So wie es im Mittelalter mal war. Zu einem derart guten Ruf gehört IMHO nicht unbedingt Bürokratie, nur ein wenig Idealismus und Einsatzwille… Die Aufteilung in verschiedene Zungen halte ich für sinnvoll. Dann haben Interessierte einen lokalen Ansprechpartner. Komture könnten sich halbjährlich treffen und einmal im Jahr oder ein über´s andere Jahr sollte ein großes Treffen aller Johanniter stattfinden, in dem der neue Großmeister gewählt wird. Das wiederum sollte einfach nur ein netter Ehrentitel sein, der Leuten verliehen wird, die sich besonders verdient gemacht haben. Er sollte nicht mit Rechten oder Pflichten ausgestattet sein. Gruß Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #86 vom 09. Sep. 1999 20:06 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute! Eine größere Präsenz der versch. Orden wäre wirklich förderlich; nicht nur zur Aufstockung eures Personals… Zufällig weiß ich (ironie), daß es einige “versprengte” Johanniter, Deutschherren und Templer gibt, die sicher nicht so alleine dastehen würden, wenn sie gewußt hätten, daß es da “Kerntruppen” gibt. Und da sind nicht nur schlechte Darsteller drunter. Daher währe ein “Orden der Orden der deutschen MA-Szene” nicht schlecht; wie gesagt, ich befürchte nur Bürokratie. Pax vobiscum v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #87 vom 10. Sep. 1999 12:32 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax confratres mei, also diese Idee finde ich sehr Interessant. Die Johanniter/Hospitaliter stehen seit über 800 Jahren für Hilfe und Sicherheit. Eine Institution, bzw. eine Organisation zur Hilfe auf M.A. Märkten einzuführen, die unter diesem Zeichen steht wäre also auch sicher im Sinne des Ordens. Bürokratie ist mit Sicherheit eine Gefahr, aber das läßt sich unter Kontrolle halten, wenn alle Mitglieder am selben Strang ziehen. Meine Befürchtung bei dieser Sache sind eher die Folgenden Punkte : 1) Schutz vor “schwarzen” Schafen Wer kontroliert denn, ob nicht vielleicht irgend ein x-beliebiger (nennnen wir ihm mal Stephan Willig - es lebe das Feindbild)im schwarzen oder roten Waffenhemd herumläuft und in unserem Namen dann Schindluder treibt. 2) Darstellung der Hospitaliter Wenn ich jetzt mal an Templer, Tempelherren denke, dann gibt es mindestens 19 Gruppen, die mir auf anhieb einfallen, die sich alle als Nachfolgeorganisation, bzw. als wiedergeborene Tempelherren sehen. So etwas sollten wir unbegingt verhindern. Vielleicht durch einen eingetragenen Verein ? Ja Ja ich weiß, daß schützt nicht, und verusacht wieder Bürokratie ist aber vielleicht keine schlechte Idee. Ansonsten denke ich mal, daß bei ausreichendem - ernsthaften - Interesse die (Kampfname : ) Interessengemeinschaft der Hospitaliter/Johanniter des hohen Mittelalters - I.G. Hospitalis - eine Superidee ist, die ich nach Kräften unterstützen werde. Ich hoffe noch vielen andere Gleichgesinnte ebenfalls, Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Orden der Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #88 vom 10. Sep. 1999 13:21 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Andreas, Dein Eintrag 83 geht schon in die richtige Richtung. An so einer Art Mittelalterpolizei versuche ich mich seit einiger Zeit, d.h. ich gehe gegen schwarze Schafe vor, achte ein wenig auf Sicherheitsbestimmungen bei Kämpfen, versuche Neueinsteigern die richtige Richtung zu weisen usw…., . Man muß dabei nur aufpassen, daß man nicht als zu selbstherrlich abgestempelt werden kann. Joachim von Rudow PS Hier noch mal mein Eintrag von heute morgen, den ich leider in den falschen Thread gelegt habe, anscheinend geht es ja jetzt hier (ernst) weiter. Deswegen stelle ich ihn ganz bewußt hier noch mal zur Diskussion rein (verzeiht mir bitte den Doppeleintrag): Brüder! Ich bin etwas irritiert. Die Idee mit der Organisation der Orden auf Bundesebene habe ich schon vor geraumer Zeit im Johanniter-Thread vorgebracht. Das wurde damals abgelehnt. Auch zu Spinnern in Ordenstracht habe ich mich in diesem thread geäußert. Reaktion: Spiel dich mal nicht so auf. Ich sah und sehe da natürlich auch jede Menge Probleme auf uns zukommen. Wenn z.B. jemand in dieser Organisation wie auch immer Komtur wird. Glaubt Ihr denn, daß er dann das Recht hat, irgendeinen Spinner in Ordenstracht des Platzes zu verweisen? Ich denke, unter Euch gibt eine ganze Menge, die die Sache mit den Orden verdammt ernst nehmen. Ich mache mal folgenden, unbürokratischen Vorschlag zur Müllbeseitigung: Redet mit den Leuten. Ausloten, ob Hopfen und Malz verloren sind oder ob der Bursche noch für uns zu retten ist. Ich persönlich habe folgender Kriterien für die Darstellung eines Ordensritters 1. Nachfragen, warum diese Person (meist auch noch Anfänger) ausgerechnet einen Ordensritter darstellt. Bei den meisten wird die Antwort recht schnell peinlich werden, so etwa: “Ich habe da einen Roman über die Templer gelesen und die sehen ja auch so gut aus mit den roten Kreuzen.” Diese Antwort reicht mir nicht. 2. Wenn grobe Fehler in der Gewandung vorliegen, die Leute freundlich darauf ansprechen. Ordensritter mit Thorshammer um Hals haut meiner Meinung nach nicht hin. Auch das oft erwähnte Bettlaken mit Kopfausschnitt reicht nicht. 3. Christliche Tendenz ausloten. Ich bin nun wahrhaftig kein Engel (aber katholisch), kann und muß auch keine Gebete auf Latein runterbeten, aber einige christliche Grundwerte sollten einfach vorhanden sein, sonst muß man sich die Frage stellen, warum will diese Person dann ausgerechnet einen christlichen Ritterorden angehören. Auch die heutigen Johanniter/Malteser unterstreichen in jeder ihrer Veröffentlichungen auch über ihre div. modernen Hilfswerke immer wieder ihre christliche Ausrichtung. Das ist ihnen sehr wichtig. Wir sollten uns auch daran halten oder uns was anderes suchen. 4. Verhalten: Auch ich schlage schon mal über die Strenge. Aber zu weit sollte man es nicht treiben. Und Ihr wißt, im Prinzip müßten wir uns vom Weibsvolk fernhalten, den Mantel überm Schwert tragen, usw. usw.. 5. Hintergrundwissen: Man sollte schon ein paar Sachbücher über die Orden und die angrenzenden Themen gelesen haben. Sonst wird das schnell peinlich, etwa wenn Besucher einen ausfragen. Wenn jemand nun aber wirklich nur daneben ist und auch nicht mit sich reden lassen will, dann sorge ich dafür, daß sich der Bursche in seiner Verkleidung (das Wort benutze ich hier ganz bewußt) nicht mehr wohl fühlen wird. Ich meine, wir müssen solchen Leuten ganz bewußt machen, daß sie außen vorstehen, daß sie so nicht dazugehören. Das kann man natürlich über eine Art Verband versuchen zu lösen, aber auch dann haben wir leider nicht das Recht, sie des Platzes zu verweisen. Also redet mit den Leuten, versucht sie zu “bekehren”. Falls das nicht möglich ist, sorgt dafür, daß ihnen klar ist, daß sie nicht dazugehören. Wenn diese Typen das immer wieder spüren, werden sie sich ein anderes Betätigungsfeld suchen, da bin ich mir sicher. Ich sage es hier gern noch einmal: Ich habe den größten Respekt vor unseren Vorbildern der tatsächlichen Orden, den damaligen und den jetzt noch bestehenden. Wenn wir uns schon anmaßen, sie nachzustellen, sollten wir gewisse Spielregeln einfach einhalten. Das sind wir diesen Orden einfach schuldig. Damit möchte ich mich erst mal bescheiden

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #89 vom 11. Sep. 1999 18:50 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, mit Schrecken sehe ich, daß leider ein längeres Statement von mir am Freitag zu einer Johanniter-Orga auf dem Weg ins Netz “versumpft” ist (Das ist mein sch…. Firmenaccount). Inzwischen ist die Diskussion schon ein Stück weiter. Da ich im Moment leider unter Zeitdruck stehe von mir nur ein Kurzstatement: 1. Die Orga sollte in erster Linie ein Informationsnetz sein, um Interessierte möglichst schnell an die richtigen Kontakte zu verweisen. Ich denke da z.B an eine “Hospitaliter-Homepage”. 2. Ausfiltern Schwarze Schafe geht m.E. nur durch gutes Vorbild und durch gute Informationen. Man kann keinen zu seinem Glück zwingen, deshalb empfehle ich dringend von Bgriffen wie MA-Polizei Abstand zu nehmen. (Ich will damit nicht sagen, daß so etwas manchmal nicht wünschenswert ist, aber es kann nicht nur Aufabe der Orden sein.) 3. Da die meisten von uns in Ihren Vereinen/Gruppen verhaftet sind und es auch eine starke geographische Streuung gibt, wird alles unter dem Motto “Think global - act local” laufen. Ansonsten mache ich alles mit, solange es übersichtlich und vernünftig bleibt. grüße Sigbert von Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #90 vom 14. Sep. 1999 07:30 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ludger, das mit der MA-Polizei nimm mal nicht so wörtlich. Ist ein Zitat aus dem Buch “Der Schild Europas”, dort wird die Seemacht der Johanniter, die ja gegen die Türken und Piraten vorgegangen ist, mit diesem Begriff bezeichnet. Wie gefällt Dir denn “das gute Gewissen der MA-Szene” Wie gesagt, bzw. geschrieben: an was selbstherrliches habe ich nicht gedacht. Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #91 vom 14. Sep. 1999 18:05 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim! Wo war denn die Seemacht der Johanniter, die so tapfer gegen Piraten vorgegangen sind, als Rainald de Châtillon mit seiner Piratengaleere ein friedliches Pilgerschiff vernichtete? Erinnere Dich daran, was das für eine Auswirkung hatte! Pax v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #92 vom 20. Sep. 1999 07:23 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Christoph, Deine Bemerkung verstehe ich nicht ganz, grober Fehler oder nur Humor von Dir? Der etwas barsche aber immerhin auch im Angesicht seines Todes konsequente Rainald von Chatillon überfiel eine Karawane von Moslems und löste damit unbewußt das beschleunigte Ende des Königreiches Jerusalem aus. Aber das war 1187. Ich zitierte aber aus einer wesentlich späteren Epoche (so ab dem frühen 14. Jahrhundert), in der das Heilige Land verloren war und die Johanniter mit ihrer Ordensflotte dazu beitrugen, das Mittelmeer wenigstens ein wenig sicherer zu machen. 1187 war von einer Ordensflotte im späteren Sinn noch gar keine Rede. Im übrigen waren es doch gerade die Orden im Heiligen Land, die versuchten das Eroberte langfristig zu sichern, notfalls auch in Verträgen mit dem Feind. Leute wie Rainald waren hingegen eher an kurzfristiger Ausbeutung interessiert und trugen damit wesentlich zum raschen Ende der Kreuzfahrerstaaten bei. Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #93 vom 20. Sep. 1999 09:27 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Werter Herr von Arlen ihr solltet auch nicht den heldenhaften Einsatz der Johanniter im Kampf um Malta vergessen . Hätte die stark in der Unterzahl kämpfenden Johanniter Malta nich gehalten wären die Osmanen nicht erst im 17 Jhd. vor Wien aufgetaucht. Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #94 vom 20. Sep. 1999 11:08 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Und wer waren dann die Typen, die sich ab 1430 an der Südostgrenze des Reiches rumtrieben und nur mit großem Aufwand ferngehalten werden konnten? Levantinische Teppichhändler?
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #95 vom 20. Sep. 1999 17:29 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich sehe hier mal wieder einen Irrtum auf meiner, als auch auf anderer Leute Seite. Von mir gemeint war der Angriff Chatillons auf ein Pilgerschiff im April 1183, was den geschlossenen Frieden mit Saladin und König Balduin IV. ERSTMALS störte. Der Karawanenüberfall, der zur Vernichtung des Königreichs führte, fand aber erst vier Jahre später statt. Daß der Krieg von Sep./Okt. 1183 relativ unbekannt blieb, liegt daran, daß der damals noch als Regent agierende Guido bei Sepphoria nur “Plänklerkämpfe” austragen ließ. Dieser Krieg endete mit dem erfolglosen Angriff Saladins auf Kerak. Mein Irrtum, daß ich annahm, eine Flotte der Johanniter hätte schon zu dieser Zeit existiert. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #96 vom 22. Sep. 1999 07:29 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Herr von Arlen, Der gute Rainald von Chatillons, in einigen Büchern auch Reinald von Antiochia genannt, war je zeitlebens zu jeder unüberlegten Tat gern und oft bereit. 1157 überfiel er beispielsweise das ja doch irgendwie christliche Zypern, geriet 1160 dann in feindliche Gefangenschaft. Wir finden seine Spur etwa 1177 wieder und sehen den Mann trotz der langen Gefangenschaft nicht gebrochen, nur noch etwas hitzköpfiger. So zieht er 1182 ans Rote Meer, erobert Eilat und läßt einen Teil seiner Flotte weiter gegen Mekka ziehen, ein Unternehmen das freilich fehlschlägt. Saladins Revanche läßt nicht lange auf sich warten und er belagert Rainalds Feste Krak, ausgerechnet während dort stattfindender Hochzeit, sehr unsportlich aber ebenfalls ohne Erfolg, da sich die Truppen des Königreiches Jerusalem nähern. Tatsächlich finden 1183 mehrere kleine Gefechte statt, aber die waren im Heiligen Land ja fast an der Tagesordnung. Dann bricht Rainald 1186 den Waffenstillstand und trägt damit nicht ganz unwesentlich zu der unheilvollen Schlacht bei den Hörnern von Hattin bei, wobei natürlich die Templer auch dieses mal die wirklich Bösen sind. Von dem im April 1183 stattfindenden Angriff auf das Pilgerschiff konnte ich gestern in aller Eile nichts finden, muß da vielleicht noch in weiteren Büchern wühlen. Zuzutrauen wäre es dem Mann ohne weiteres. Habt Dank für die Information, man lernt halt auch in seinem Hauptgebiet nie aus. Eine Flotte der Johanniter gab es zu diesem Zeitpunkt im eigentlichen Sinne wirklich noch nicht. Sie entstand erst später, als der Ritterorden seine Aktivitäten mehr als erfolgreich auf das Meer verlegte, also seine bisherige Kriegsführung aufgab, Stichwort Rhodos, Malta usw. So habt Euch wohl Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #97 vom 22. Sep. 1999 20:28 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Geschätzter Herr v. Rudow! Demach ist Euch sicherlich auch bekannt, daß seine Piratenflotte, die er gehn Mekka schickte, durch den ägyptischen Admiral Husam ed-Din Lulu vernichtet wurde und daß nur ein Schiff entkam. Suche nach dem Schiffnamen “Ter e Mer”, und Du solltest im Zusammenhang mit diesem Schlächter den ßberfall und den dadurch u. g. Krieg finden. Ob Saladin wußte, daß in Kerak eine Hochzeit stattfand, wage ich zu bezweifeln, da er den Abgesandten der Festung einzig den freien Abzug der frisch Vermählten gewährt hatte (Bevor König Balduin IV. mit seinen Truppen kam). Warum Du diesen Menschen allerdings “gut” bezeichnest, weiß ich nicht. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #98 vom 23. Sep. 1999 07:28 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Herr von Arlen, würde ich hier bei der Adtranz einen Brief mit “geschätzter Herr …” beginnen, hätte ich ein großes Problem, da das inzwischen gleichgewertet wird mit “Sie Arsch”. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, daß die gewählte Anrede nicht bös gemeint war, ansonsten bitte ich um Aufklärung, womit ich selbige verdient habe. Zu der Bezeichnung “gut” hinsichtlich Rainalds: Den Satz von mir noch mal genau anschauen und zwischen den Zeilen lesen… Muß natürlich auch zugeben, daß ich gewisse Schwäche für unüberlegte Hitzköpfe habe. Na gut, die Sache mit dem Kriegszug ans Rote Meer und den damit zusammenhängenden Scharmützeln ist ja bekannt, der Name des Schiffes mir zumindest bisher verborgen geblieben. Man dankt noch einmal für die Erweiterung des Wissensschatzes und verbleibt nicht “hochachtungsvoll”, denn das wird inzwischen auch als böse Beleidigung gewertet, sondern mit Grüßen Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #99 vom 23. Sep. 1999 09:29 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nana, “hochgeschätzte” Mitbrüder! ;o) Der Expertenstreit sollte nicht in Mißinterpretation und “wahren” Streit ausarten. Lese ich mir die Postings von beiden Seiten durch, so kann ich keinerlei pesönliche Anfeindung - auch nicht zwischen den Zeilen - erkennen. Ein Streit um die sehr zweifelhafte “Persönlichkeit” Chatillon muß ja beinahe schon zwangsläufig ausbrechen…ein weiterer Bewies, daß diese Person es auch gut 900 Jahre nach ihrem tot noch schafft, Unruhe zu stiften ;o) Pax Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #100 vom 23. Sep. 1999 09:29 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…verzeiht die Rechtschreibfehler, ich war in Eile!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #101 vom 23. Sep. 1999 18:30 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ehrenwehrter, hochgeachteter und geschätzter Herr v. Rudow! Mitnichten wollte ich Euch mit meiner Anrede beleidigen. Als einem Herrn vom ehrenwehrten Templerorden habe ich kleiner Lehnsmann doch nur die Möglichkeit, Euch so anzureden, denn “Pax Fratre” darf ich nicht, brüsk “Herr v. Rudow” ist in meiner Stellung nicht möglich und gefällt mir auch nicht. Wie also soll ich Euch ansprechen, wenn ich Euch doch wirklich schätze? (Hätte ich die Anrede so gemeint, wie Du sie verstanden hast, wäre aus dem Herrn v. Rudow Herr Meinike geworden, es wäre gesietzt worden und es hätte entweder MfG oder eben Hochachtungsvoll Christoph Bitter unten gestanden. Wenn Dir die Anrede “Geschätzter” nicht gefällt, so gib mir eine andere, die ich als v. Arlen benutzen kann, siehe oben. Also keine Bosheit von mir, warum denn auch?)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #102 vom 23. Sep. 1999 18:32 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Und jetzt hab ich auch noch den Gruß vergessen: Ergebendst Euer Gustav Reck Freiherr v. Arlen und Herr zu Tarnow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #103 vom 24. Sep. 1999 07:37 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wußte ich es doch: Wir haben uns alle lieb! Und deswegen will ich auch verzeihen, daß “Meinicke” falsch geschrieben wurde, sogar auf eine Schreibweise, deren Variante ich während meiner Ahnenforschung noch nicht entdeckte. Im Ernst: Wollte ja nur mal nachfragen, ob es bös gemeint war. Anrede ist mir ansonsten relativ egal, wie wäre es mit: dem ehrenwerten Herrn Diplom-Ingenieur Joachim Raymond Meinicke, dem Erstgeborenen der Familie Meinicke, Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals genannt zu Jerusalem, genannt zu Rhodos, genannt zu Malta, Bezwinger eines CRX und Inhaber eines Freischwimmerzeugnisses von 1977 usw usw..? Nein, ich erledige meine Einträge auf Arbeit und da bleibt auch mir in der Regel nicht viel Zeit für lange Anreden usw. . Aber schaut, wie zivilisiert die Orden sind. In jedem anderen thread hätte dieses Mißverständnis gleich zu kilometerlangen Beleidigungseinträgen geführt, aber hier: Frieden Frieden Frieden Joachim aus dem schönen Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #104 vom 24. Sep. 1999 08:40 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Frieden allüberall ??? ich glaub, ich bin auf der falschen Seite … *g* Gruß, Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #105 vom 24. Sep. 1999 18:40 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

So ist der Friede, Gott sei`s gedankt, mal wieder gerettet! Nur leider bin ich armer Tor, genauso klug wie je zuvor: Wie soll ich bloß den Herrn v. Rudow ansprechen??? Laßt mich nicht unwissend sterben! Pax v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #106 vom 28. Sep. 1999 07:56 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder! Die Johanniter haben einen neuen Herrenmeister, Oskar Prinz von Preußen übernimmt das Amt seines Vaters, Wilhelm-Karl Prinz von Preußen. Wollen wir ihm Glück wünschen, den Orden in diesen von Sparmaßnahmen geprägten Zeiten glücklich zu führen. Was gibt es sonst noch Neues: Bei Osprey gibt es jetzt in der Campaign Serie einen Band über die Belagerung von Malta! Habe ihn bisher nur kurz durchgeblättert, sehr ansprechend, viel Farbe, viel Karten usw. Außerdem hielt ich noch ein vermutlich neues Buch über die Malteser in der Hand. Das Buch war leider noch eingeschweißt, nannte sich, glaube ich, die Korsaren Christi und handelt von der Seestreitmacht der Malteser. Habe den Autor leider vergessen, war gestern in zu viel guten Buchgeschäften, habe zu viel gute Bücher gesehen und hatte viel zu wenig Geld. Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #107 vom 03. Okt. 1999 22:15 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

----------Vertretung der Orden in Tannenberg-------- Liebe Leute! Das auf Tannenberg nur: 2 Deutschordensritter 2 Johanniter + Knappen und 1 Templer im ComPac-Lager waren, fand ich mehr als traurig! Eine stärkere Präsenz der Orden, besonders dem vom Tempel, wäre wünschenswert gewesen. Sicher, es gibt genug Gründe, weshalb dieser und jener Orden nur so viele Männer aufbringen konnte, aber dennoch: Bei einer solchen Veranstaltung sollten doch auch die Orden gut vertreten sein! Mitunter auch als Gegenpol zu den Wikis. Bei größerer Präsenz hätten die Orden es evtl. sogar zustande gebracht, daß ein Händler seine T-Shirts mit dem Aufdruck “Odin statt Jesus” hätte verschwinden lassen. Aber so war natürlich nichts zu machen. Auch die Schlacht wäre sicher nicht so chaotisch abgelaufen, wenn auf christlicher Seite der sehr gut trainierte Orden vom Tempel gestanden hätte. Ich hoffe, daß sich im nächsten Jahr das Bild wandelt. Noch eines: Die (leider) wenigen Vertreter der versch. Orden haben sich sehr gut verstanden, was erfreulich war. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #108 vom 08. Okt. 1999 16:43 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich hoffe, möglichst viele Ordensbrüder auf dem TV Treffen zu sehen, auf das wir unsere Orden endlich einmal an einem Platz versammeln !! In diesem Sinne - mit brüderlichen Grüßen Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Order der Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #109 vom 13. Okt. 1999 07:34 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Meine Brüder, ich mache mir Sorgen um Bruder Ulrich von Erckenrode. Er wollte meiner bescheidenen Komturei Charlottenburg gestern einen Besuch abstatten. Ich hatte schon extra für ihn ein Faß des leckeren Johanniter-Bräu aus dem Keller schaffen lassen. Allein, er kam nicht. Ist er in die Hände der slawischen Ureinwohner gefallen? Oder schlimmer noch, in die Hände dieses mannstollen Weibes Aisling? Sind Lösegeldforderungen eingegangen? Wer weiß etwas über seinen Verbleib? Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #110 vom 13. Okt. 1999 10:40 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Fra Joachim, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, daß unser Bruder Ulrich von Diebesgesindel bezwungen werden könnte, so teile ich Eure Sorge! Sollte er sich nicht bald bei Euch melden, werde ich von hier in Ober-Mosbach mit ein paar Kriegsknechten aufbrechen um Bruder Ulrich zu suchen. Vielleicht wäre es zweckmäßig, wenn ihr uns den Weg von Charlottenburg aus entgegen kommen würdet. Wir könnten und dann auf Burg Hohensolms um die zweite Dezemberwoche treffen und haben bis dahin sicherlich auch Bruder Ulrich gefunden. Sigbert von Bernau Komtur des Orden vom Spital des heiligen Johannes zu Jerusalem in Ober-Mosbach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #111 vom 13. Okt. 1999 12:13 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vielleicht hat sich euer Bruder Ulrich irgendwo in einem Kälberstrick verfangen…..
Dietrich uit´n Potte

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Eintrag #112 vom 14. Okt. 1999 09:20 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Schnapppt Euch den Dietrich! Seine frechen Bemerkungen lassen erahnen, daß er etwas über Bruder Ulrich´s Verbleib weiß! Fesselt und knebelt ihn!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #113 vom 14. Okt. 1999 11:24 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jawohl, und dann laßt eine hochnotpeiliche Befragung über ihn ergehen .. (Ich habe da einen Bekannten, der arbeitet gelegentlich für den Inquisitor v. Arlen - vielleicht kann ich den ja mal fragen ?!) Aber vielleicht - mit Respekt vor frère Sigbert, sollten wir ihm zuvor den Knebel wieder aus dem Munde nehmen. So, Bursche Dietrich, willst Du nun wohl sagen, was Du mit frère Ullrich angstellt hast !!! In diesem Sinne - ein um Ullrich besorgter Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Order der Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #114 vom 14. Okt. 1999 11:45 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wozu denn den Knebel wieder entfernen? Wie ich den aufmüpfigen Dietrich kenne wird ohnehin kein Wort der Reue über seine Lippen kommen, geschweige denn der Aufenthaltsort von Fra Ulrich. Laßt den Knebel doch ruhig wo er ist. Wenn Dietrich die Antwort auf unsere Fragen verweigert, wird er dem reinigenden Feuer übergeben… Als Hommage an sein ach so geliebtes Spielzeug binden wir ihm die Hände mit einem seiner Kälberstricke! Sigbert von Bernau Komtur des Orden vom heiligen Johannes zu Ober-Mosbach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #115 vom 14. Okt. 1999 11:59 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, wie es scheint bin der Letzte, der Bruder Ullrich wohlauf gesehen hat. Es war zu Tannenberg, dort erfreute er sich noch bester Gesundheit …..obwohl er am Samstags Morgen eine leicht grüne Gsichtsfarbe hatte. Spekulationen über damit zusammenhängenden Konsum geistiger Getränke am Vorabend werde ich natürlich angesichts der bekannten Strenge unseres Bruders Ullrich natürlich schärfstens zurückweisen. ;-) Ein mit Interesse auf ein Lebenszeichen Bruder Ullrichs wartender Sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #116 vom 14. Okt. 1999 17:21 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Leute, ist das nun ernsthaft gemeint mit Ulrich? Ist er wirklich verschollen, seitdem er sich auf eine Reise begab? Ruft doch bitte mal bei ihm an, denn ich hab seine Tel.-Nr. nicht. Ernsthaft besorgt Christoph

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #117 vom 15. Okt. 1999 07:17 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Meine lieben Brüder, so ganz lustig ist die Aktion nicht. Bruder Ulrich hatte sich im Rahmen eines kurzen Berlinbesuchs bei mir für Dienstagabend angemeldet. Allein, er kam nicht. Bisher weder schriftliche noch telefonische Meldung von ihm. Das zeugt entweder von schlechtem Benehmen oder größeren Problemen, ich will mal das letztere annehmen. Und laßt mir den Dietrich in Ruhe. Der ist verheiratet und damit gestraft genug. Außerdem weiß ich aus sicherer Quelle, daß er vor den Mahlzeiten auf ein Tischgebet besteht. Daran sollten sich viele (Gruppen) ein Beispiel nehmen. So gottlos kann der Pott nicht sein. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #118 vom 15. Okt. 1999 09:37 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Werte Brüder ! Bruder Ulrich lebt noch hat aber sehr stressige 2 Wochen hinter sich. Nach Tannenberg war ich nur noch auf Achse (In der ganzen Zeit war ich 3 Tage bei meiner Familie). Nun bin ich wieder im Office. Bei Herrn von Rudow hatte ich mich schon entschuldigt. Da unser Eisengefährt aus bayrischen Landen einen zusammenstoß hatte war die Berlinfahrt gestorben. Aber in 2 Wochen ist ein neuer Versuch angesetzt. Ich bedanke mich bei meinen Mitbrüdern für die Sorge um meine Person aber mein Beruf bringt es leider mitsich das sehr viel in deutschen Landen unterwegs bin. Da habe ich nicht überall einen I-Net Zugang. Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #119 vom 15. Okt. 1999 09:55 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na dann ist ja alles gottgefügt und zum Guten gewendet! Das heißt wir können auch den Dietrich wieder laufen lassen…schade! ;o) Anderes Thema: Ich schaue fast täglich auf die Teilnehmerliste des TV-Treffens und zähle die Johanniter - nur werden es nicht mehr. :-( Bruder Ulrich, Fra Reinold und meine Wenigkeit stehen auf der Liste. Was ist mit Euch anderen? Habe ich etwas übersehen, oder könnt ihr es wirklich nicht einrichten? Es wäre eine tolle Gelegenheit die Zukunft der Johanniter in der “Szene” zu besprechen. Was meint ihr? Gruß Andreas aka sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #120 vom 15. Okt. 1999 12:00 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, auch ich möchte mich der allgemeinen Erleichterung über das gesunde Erscheinen unseres Bruders Ullrich anschließen. Zum User-Treffen im Dezember werde ich es wohl (leider)nicht schaffen, höchstens in Form einer kurzen Stippvisite. Trotzdem habe ich gute Nachrichten: In Giessen wird es ab dem nächsten Frühjahr einige Johanniter mehr geben! Mit ein bischen Glück und ein wenig Unterstützung sollte es möglich sein, bis zur nächsten Saison eine Gruppe von 6-7 Johannitern aufzubauen. Die meisten davon werden noch eine “Zweitrolle” haben, aber das ist ja nicht ungewöhnliches. Wir haben uns für nächste Saison vorgenommen, dann auch entsprechend als Ordenslager (mit Anhängen) aufzutreten. Drückt uns bitte die Daumen, daß es uns gelingt. Sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #121 vom 15. Okt. 1999 12:24 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das ist ja wunderbar! Wie in den alten Tagen unter Fra Gerard…der Orden wächst und gedeiht! Seid meiner Unterstützung versichert! Wenn ihr etwas braucht, oder wissen möchtet oder Euch bewerben wollt zum Mittelaltermarkt in Rumpenheim nächstes Jahr… ;o)…E-Mail oder Posting genügt! Beste Grüße Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #122 vom 15. Okt. 1999 14:01 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mal zu etwas ganz anderem !!!! Jedem von uns ist bekannt, wie die Johanniter-Ritter Ende des 13. Jhdt ausgesehen haben .. Aber was ist denn mit den dienenden Brüder, bzw. den ´normalen´ Fußtruppen, ich glaube die hießen “Turkopoliere”, wie sahen denn die aus ? Soweit ich weiß trugen die dienenden Brüder braune / dunkle Kutten. Die Fußsoldaten haben meiner Meinung nach auch das rote Waffenhemd getragen .. also quasi als Uniform - wie die Musketiere (Hi Hi), aber wenn jemand vielleicht nähere Infos hat, und-oder das bestätigen kann, währe ich sehr dankbar !! PS : Ich freue mich natürlich auch, daß frère Ullrich wieder aufgetaucht ist, es ihm gutgeht, und vor allem, daß wir Mr. Plaggenesch 99 nicht verhauen müßen :-) In diesem Sinne - dankbar wie immer Ronald
aka Reinold von Theiss - Komtur des Ordens der Hospitaliter zu Mossau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #123 vom 15. Okt. 1999 14:18 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vorsicht Bruder Reinold! Mr. Plaggenesch ist nicht Dietrich sondern Meister Hartmut! :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #124 vom 16. Okt. 1999 18:36 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

… und dieser trägt einen Kälberstrick aus zwiegeschliff´nem Stahl und verträgt bei weitem nicht soviel Spaß wie ich! Jedenfalls nicht, wenn er von Rittern kommt.
Dietrich uit´n Potte

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #125 vom 19. Okt. 1999 09:01 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Asche auf mein Haupt .. Dann verhauen wir eben doch den Dietrich, und lassen Hartmut in Ruhe ! Aber weiß jetzt vielleicht jemand was über die Turkopoliere ?? danke Ronald
aka Reinold von Theiss - Komtur des Ordens der Hospitaliter zu Mossau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #126 vom 19. Okt. 1999 17:06 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse liebe Brüder ! Wer von euch hat Lust mir bei der “Armenspeisung” in Hohesolms zur Hand zu gehen. Ich möchte das ganze schon etwas “a” aufziehen. Ulrich von Erckenrode P.S. im Prutz steht was über die Turkopolen. Gucke mal heute Abend nach.
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #127 vom 19. Okt. 1999 17:35 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Fra Ulrich! Selbstverständlich werde ich Euch bei der Armenspeisung und der Vorbereitung der Speisen zur Hand gehen. Sicher wird sich auch Bruder Reinold nicht die gute Tat entgehen lassen ;o) Baue auf uns! Gottes Gruß! Sigbert von Bernau “Denn unsere Brüderschaft wird unvergänglich sein, weil der Boden, in dem diese Pflanze wurzet, das Elend der Welt ist - und weil, so Gott will, es immer Menschen geben wird, die daran arbeiten wollen, dieses Leid geringer, dieses Elend erträglicher zu machen.” Fra Gérard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #128 vom 20. Okt. 1999 07:35 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Meine Brüder! In dem Osprey Band “Knights of Christ” sind 2 Turkopolen dargestellt. Wer das Buch nicht hat, dem schick ich gerne die Zeichnung oder beschreibe sie hier. Es handelte sich um Hilfstruppen zu Fuß, die aus Kindern aus Mischehen (!) bestanden. Es gab ja im Heiligen Land viele Ureinwohner, die unter der Herrschaft der Christen lebten. Später gab es im Orden auch den (hohen) Rang eines Turkopoliers.. Ich glaube, die Templer hielten sich ebenfalls Turkopolen. Ich besitze noch einen Ramiro Band mit einigen zusätzlichen, sehr schön gezeichneten Templerstudien , auf denen auch ein Templer- Turkopole dargestellt ist, diesmal aber in recht eindeutiger orientalischer Tracht. Schick ich Euch auch gern. Darüber hinaus hatte der Orden in späteren Jahren auch europäische Söldner angeworben. Für Malta gibt es recht genaue Aufzeichnungen darüber. An mehr kann ich mich erst mal ohne Recherche nicht erinnern, ist ja alles schon so lang her und das Gedächtnis wird auch nicht besser. Gottes Segen auf Euren Wegen. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #129 vom 20. Okt. 1999 09:28 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Sehr schön gesagt Bruder Gérard. Da kann ich nur entgegenhalten : Denkt daran, wenn der Herr des Hauses wuesste, in welcher Stunde der Dieb kommt, so wuerde er verhindern, dass in sein Haus eingebrochen wird. Haltet auch ihr euch bereit, denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr es nicht vermutet. (Lk 12,39-40) Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #130 vom 20. Okt. 1999 10:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…vielleicht wärend der Armenspeisung auf Hohensolms… ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #131 vom 20. Okt. 1999 10:50 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Die Wege des Herrn sind unergründlich ….. Wie ist denn eure Meinung zu den Themen “Scene verfällt”;FF2000 usw. Ich kann nur meine Meinung wiedergeben aber ich habe unter den Ordensleuten solche Meinungsverschiedenheiten und Diskusionen selten gehabt. Tannenberg war für mich ein Beispiel das unter den (wenigen Vertretern der) Orden Respekt und Achtung herscht. Auch die Rollensituation wird sehr ernst genommen (was ich nur begrüssen kann). Hängt es vieleicht damit zusammen das wir als Ordensleute Regeln haben die Kleidung, Waffen, Benehmen in der ßffentlichkeit reglementieren ? Ulrich von Erckenrode Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #132 vom 20. Okt. 1999 11:30 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Bruder Ulrich, ich sehe das ähnlich. Auch mir scheint, Ordensritter haben nicht unbedingt die gleichen Probleme wie “der Rest”. Das liegt wohl daran, das sich ein gewissenhafter Darsteller eines Ordensritters von Anfang an bewußt ist, daß er nicht alle Narrenfreiheit besitzt und somit mit Ein- bzw. Beschränkungen leichter leben kann als die ganzen “Selbstverwirklicher” in der Szene. Allerdings kann ich diese Meinung nicht auf tatsächlichen Erfahrungen gründen, da ich bisher leider nur sehr selten überhaupt Ordensbrüder oder andere Ordensritter getroffen habe. Ich schließe also ein klein wenig von mir auf andere. ;o) Gruß Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #133 vom 20. Okt. 1999 11:49 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Bruder Sigbert ! Ich denke auch das die Entscheidung einen Ordensritter darzustellen (und vielleicht auch im normalen Leben nach den Idealen zu handeln) sehr stark mit der eigenen Persönlichkeit verknüpft ist. Ich habe bei vielen Gesprächen festgestellt das bei uns das denken eher anfängt. Ich meine damit, das bevor ein Kettenring gebogen oder ein Nadelstich getan wird, sich überwiegend gründlicher über das Thema informiert wird. Ich für meine Person habe zum Beispiel die Darstellung eines Komturs verworfen weil mir die entsprechenden Leute fehlten (2 Knappen ,ein Schreiber und mindestens zwei Turkopolen oder Ordensritter). Trotzdem wandel ich als Großkreutzer(mit 2 Knappen in voller Rüstung) auf Besichtigung der Komtureien. Schade finde ich es trotzdem das die “SCENE” kein Platz für Experimente a la Tim und Haddu lässt. Für mich hört “a” nicht bei der Bekleidung ,Waffen etc. auf sondern fängt da an wenn z.B. ein Geistlicher in Begleitung eines Ordensritter auch den Respekt der anwesenden “Ritter” erhält. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg denke ich. So kommt es auch schon öfter vor das ein richtig gut gewandeter Kreuzritter einfach an mir vorbei marschiert ohne einen Gruß oder einen Segen zu erwidern. Mein Beitrag soll bitte nur als standpunkt meiner Person bewertet werden. Ich möchte diese unsäglichen Diskusionen in den anderen Foren nicht noch zu uns hinübertragen. Ulrich von Erckenrode “der flinke”
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #134 vom 20. Okt. 1999 12:02 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Bruder Ulrich! Wir sind einer Meinung. Auch ich unterstütze die Ansätze von Tim und Haduwolf. Ich stelle dabei nicht den Anspruch, daß alles schlagartig besser wird, blos weil man die Ansprüche vorher definiert hat. Die “echte” Verbesserung ist ein wesentlich langwierigerer und tiefgreifenderer Prozeß - aber ich bin dankbar für jeden neuen Versuch in die richtige Richtung und unterstütze ihn gerne. Wie heißt es so schön - steter tropfen höhlt den Stein! Ich bin sehr gespannt auf Hohensolms. Ein regelmäßiger Austuasch unserer Erfahrungen und unseres Wissens wird die Johanniter der Szene einen enormen Schritt in die richtige Richtung führen! Gottes Gruß Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #135 vom 20. Okt. 1999 13:53 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratres, um meinen alten Vorschlag vielleicht an dieser Stlle nochmal einfließen zu lassen, sollten wir doch mal über die Gründung eines Interessenverbandes der Johanniter (“A”) nachdenken. Dieser könnte uns als Forum dienen und gemeinsame Interesses nach außen repräsentieren. (Ich denke da vielleicht an eine gemeinsame Web-Page, analog zu der Templer-Seite). Ich freue mich auch sehr auf Hohensolms und es ist für mich eine Ehrensache meinen Con-Fratres bei der Armenspeisung dienend zur Hand zu gehen ! In diesem Sinne - sehlichst auf eine Antwort bezüglich der I.G. Hospitalis hoffend, Ronald
aka Reinold von Theiss - Komtur des Ordens der Hospitaliter zu Mossau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #136 vom 20. Okt. 1999 15:06 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Bruder Reinhold in mir findet Ihr einen glühenden Verfechter für eine Vereinigung. Alles weitere sollten wir in Hohensolm diskutieren. Hoffentlich folgen dann auch Taten unsererseits. Ulrich von Erckenrode “der flinke”
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #137 vom 20. Okt. 1999 19:13 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax, Fratre Ulrich! Könnt Ihr mir sagen, wann und wo Hohensolms stattfinden wird? (Vieleicht kann ich dort meinen Film verschießen;o)) So würde ich denn gerne, stellv. für den Deutschen Orden, Euch bei der Speisung der Armen zur Hand gehen. Mit Gottes Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #138 vom 21. Okt. 1999 07:40 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Noch ein Nachtrag von mir über das Verhalten eines Ordensritters. Man muß sich dabei doch eigentlich nur vorstellen, daß man von Vertretern des heutigen Johanniter und/oder Malteser Ordens beobachtet würde und sich dabei immer wieder die Frage stellen: "Würde denen meine Handlung jetzt gefallen oder müßten die sich jetzt mit Recht von dieser Darstellung ihres Ordens distanzieren. Hat man dies ständig im Hinterkopf, hilft es schon ein wenig. Ob es bei uns in den Orden weniger schwarze Schafe gibt? Bestimmt! Aber leider treiben sich da doch einige rum. Ich glaube, wir Hospitaliter haben es etwas besser, da wir nicht so populär wie die Templer sind. Wer sich für uns entscheidet, hat sich in der Regel schon etwas mehr mit der Geschichte beschäftigt. Womit ich nicht sagen will, daß die Templer sich jetzt im allgemeinen aus halbwissenden Spinnern rekutieren. Aber diese Gefahr sehe ich bei ihnen als größer an. Habt Euch wohl! Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #139 vom 22. Okt. 1999 01:07 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hmmm…ich denke Deine Aussage sollten wir etwas präzisieren. Ansonsten könnte es zu Mißverständnissen kommen. Du meinst sicher, das der Zulauf an “Neuen”, die es mit der Recherche und der richtigen Einstellung nicht so genau nehmen, bei den Templern durch den Bekanntheitsgrad und den Mystizismus, der den Templern gerne von Leuten angedichtet wird, die es nicht besser wissen, bedingt größer ist. Somit haben die ernsthaften Templer-Darsteller u.U. ein größeres Problem, ihre Gruppierung “sauber” zu halten und somit ihren guten Ruf zu bewahren. Die Gefahr sehe ich allerdings auch eher bei den Templern als bei uns. Für einen “Halbgebildeten” hat ein “Kreuzriddä” auszusehen wie ein Templer - schwupp ist der weisse Waffenrock (Bettlaken) mit dem roten Templerkreuz genäht und so jemand macht dann Veranstaltungen stolz als “Templer” unsicher…ich bin recht froh, daß wir uns mit solchen Phänomenen eher weniger herumzuschlagen haben und beneide unsere “Kollegen” von der ernsthaften Templerfraktion in diesem Punkt nicht um ihren Bekanntheitsgrad. Mit einem Gruß an alle Templer! Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #140 vom 22. Okt. 1999 07:35 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mein lieber Sigbert, genauso habe ich es gemeint! Habt Dank, Bruder, für Eure ergänzenden Worte. Im übrigen, woher stammt eigentlich die Bezeichnung “von Bernau” Dies kleine Städtchen liegt doch nur wenige Meilen über meinem heimatlichen Lehen, also nicht gerade in Eurer Nähe. Wegen dem berühmten Bernauer Schwarzbier? Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #141 vom 22. Okt. 1999 09:17 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wehrter Bruder Joachim, ich hoffe ihr nehmt mir den kleinen Nachtrag nicht übel. Ich erhielt Gestern in den Abendstunden Kunde, daß Eure Aussage wohl mißverstanden wurde und sah mich daher veranlasst, des lieben Friedens willen die Sache richtig zu stellen. Ich war mir recht sicher, daß ihr es nicht anders meinen könnt. Fürwahr, Bernau liegt nicht weit ab von Euch. Mich hat es hierher verschlagen nach der beschwerlichen Verlegung von Akkon nach Zypern. Man bot mir an, die Kommende zu Ober-Mosbach zu leiten und daher lebe ich nun nicht mehr dort… (In Wirklichkeit war ich leider noch nie in Bernau. Die Wahl viel eher fast willkürlich. Bei einer meiner unzähligen Internet-Recherchen stieß ich auf die Geschichte Bernau´s, und dessen Gründung durch “Albrecht den Bären”, welcher bereits ein Freund des Johanniterordens war. Er stiftete ein Kirche in der Nähe. Soweit mir bekannt eine der ersten deutschen Stiftungen für unseren Orden in Deutschland überhaupt. Als ich dann meine fiktive Hintergrundgeschichte spann (siehe Wappenrolle), fand auch Bernau sein Plätzchen in meinem Namen. Ich hoffe es ergibt sich bald einmal die Gelegenheit für einen Besuch - vielleicht ja sogar unter Deiner Orts- und Fachkundigen Führung?!) Pax vobiscum! Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #142 vom 22. Okt. 1999 12:11 Uhr Alexander Müller   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum !!! Ja diese Bettlakenritter findet man halt immer wieder, obwohl ich sagen muss, dass mir in letzter Zeit eher wenige begegnet sind. Wenn ich “Mitbrüder” von uns getroffen habe, hatten sie sich mit ihrer Gewandung doch Mühe gemacht. Naja die Leute die auf ein “Pax vobiscum” mit einem “Hä???” reagieren sterben aber leider trotzdem nicht aus. Gruß an alle Johanniter
Rüdiger von Greifenclau - Orden der Tempelritter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #143 vom 22. Okt. 1999 13:24 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, ich möchte nochmal auf die Turkopolen zurückkommen: Weiß jemand, ob die Turkopolen im 13. Jh.den christlichen Glauben haben mußten ?? Wie sah es mit Spezialtisten z.B. ßrzten in den Pflegeeinrichtngen aus ? Habe darüber in meinen Untertlagen nichts finden können und bin daher für jede Info dankbar. Die Idee mit der I.G. Hospitaliter gefällt mir übrigens, Ausgangspunkt sollte m.E. eine schon mehrfach angeregte Homepage sein. Wer sieht sich in der Lage so etwas zu starten/programmieren ? Ich kanns leider selbst nicht, helfe aber gerne bei Inhalten und Gestaltung. Vielleicht schaffen wir es ja doch mal mit einem gemeinsamen (Internet-)Auftritt. Pax, Ludger Böhmer (Sigbert de Sirkenrod)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #144 vom 25. Okt. 1999 00:36 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, bezüglich der Homepage werde ich mich gerne zusammen mit Bruder Siegbert versuchen .. Wenn Ihr Ideen habt, dann laßt es mich bitte wissen .. Anonsten versuche ich mal in ca. 4 Wochen einen Prototyp auf die Beine zu stellen . In diesem Sinne - Auf die Geburtsstunde der I.G. Hospitalis !!! Ronald
aka Reinold von Theiss - Vom Order der Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #145 vom 25. Okt. 1999 08:00 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

S I G B E R T ! nicht SiEgbert!!! *Krutziturkopolenwurschtlhafngeraffllsakradimameluk* ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #146 vom 25. Okt. 1999 08:05 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mein lieber Bruder Sigbert von Bernau, wußtet Ihr, daß Mitte Juni in Bernau immer ein MA-Fest stattfindet. Im Heerlager kann man es ganz gut aushalten. Vielleicht ergibt sich ja für nächstes Jahr die Gelegenheit. Dies Jahr mußte mein treuer Freund Ritter Norbert Richard de Lyck unsere Farben ganz allein in Ehren halten (auf seinem uralten Familienwappen taucht unser Kreuz dafür auch gleich 2 mal auf). Es würde uns freuen! Zur Homepage sei mir noch erlaubt zu sagen, daß dort eine Auflistung aller Hospitaliter sortiert nach Bundesländern zu finden sein sollte, damit man endlich mal einen ßberblick bekommt. Dann hat ein Johanniter auf Reisen immer gleich einen Ansprechpartner vor Ort zur Hand, ganz wie in alten Zeiten. Da fällt mir ein, Bruder Ulrich, gedenkt Ihr eigentlich noch immer in dieser Woche meiner Heimat einen Besuch abzustatten? Gott segne Euch alle! Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #147 vom 25. Okt. 1999 08:20 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gottes Gruß lieber Bruder Joachim, Markt zu Bernau klingt verlockend! Wenn ihr mir eine Stelle nennt bei der wir uns bewerben könnten ,so werde ich versuchen den Termin in unsere Jahresplanung einzubringen. Gehabt Euch wohl bis dahin, Sigbert von Bernau Komtur des Ordens vom heiligen Johannes zu Ober-Mosbach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #148 vom 25. Okt. 1999 09:49 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruße ! Werter Bruder Joachim die Planung geht warscheinlich dahin das ich vorraussichtlich vom 7-9 November in Berlin verweile. Wenn ich etwas genause weiss sage ich dir bescheidt. (Warte noch auf Kundenbestätigung) Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #149 vom 26. Okt. 1999 07:31 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß, Brüder! Noch einmal zu den Turkopolen und sonstigen Hilfstruppen des Ordens: Nach Ernst Staehle hatte der Orden neben den Rittern noch Fußsoldaten, Bogenschützen, Söldner und Turkopolen (leichte Reiterei aus Eingeborenen). Bei Terence Wise werden die Turkopolen als berittene, syrische Söldner-Bogenschützen dargestellt, gerüstet nur durch Helm und Aketon (kurze Arme) sowie kleiner Rundschild, der vermutlich in den Ordensfarben (hier einfaches weißes Kreuz auf schwarzen Grund) bemalt war. Sie trugen leichte Lanze. Ferner ist im selben Buch “Knights of Christ” noch ein Fußsoldat des Ordens dargestellt, es handelt sich ebenfalls um Söldner. Wieder Aketon (mit kurzen Armen), Kettenhose, Eisenhut, Speer, Normannenschild oben flach, schwarz, kleines weißes Kreuz oben links. Mehr Infos über die Turkopolen (z.B. ob sie ihre Relegion behalten durften) waren diesen beiden Autoren leider nicht zu entlocken. Ach ja, bei den Hospitalitern gab es anscheinend nur halb so viel Sergeanten wie Ritter! Da soll noch einer sagen, es gäbe bei heutigen Darstellungen zu viele Ritter im Vergleich… Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #150 vom 26. Okt. 1999 12:41 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Bruder Joachim! Dank für die Info…und zur Anmerkung wegen der Ritter: s´war ja auch ein Ritterorden - kein Sergeantenorden ;o) Fröhliche Grüße von einer Java-Schulung *stöhn* Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #151 vom 27. Okt. 1999 13:36 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aus gegebenem Anlaß !! Confratres, ich bitte Euch um Eure Meinung. Sollen wir in irgendeiner Art auf das Geschmiere des Subjektes aus Bexbach reagieren, oder lassen wir das einfach im SAnde verlaufen ? Dem Geschmier schenkt ohnehin niemand Beachtung ! In diesem Sinne - Ronald
aka Reinold von Theiss - Komtur des Johanniterordens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #152 vom 27. Okt. 1999 15:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vergiß es Ronnie! Der Trottel ist den Tastaturanschlag nicht wert! Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #153 vom 27. Okt. 1999 16:07 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Ich kann nur noch hinzufügen : Selig sind die geistig armen den Ihnen gehört das Himmelsreich Also liebe Brüder lasst uns lieber unser Projekt IG Hospitalis vorantreiben. Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #154 vom 27. Okt. 1999 16:40 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, gerade kurz noch mal - obwohl dieses ja eigentlich nicht mein Thema ist - in diesen Thread geschaut. Afaik waren die Turkopolen zu einem großen Teil armenische Christen (Nestorianer? - auf jeden Fall nicht orthodox oder katholisch). Die Armenier waren ja auch noch lange Verbündete der Kreuzfahrernachfahren, die auf Zypern Zuflucht gesucht haben. Demgemäß dürfte es kein großes Problem gewesen sein, mit ihnen zusammen zu arbeiten. Wobei dabei ja doch der Pragmatismus vorgeherrscht hat und weniger ideologische Engstirnigkeit. Ich denke da z.B. an die Verhandlungen mit den Mongolen. BTW hatten die Johanniter nicht die guten Kontakte zu den Ismaeliten? ;-) Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #155 vom 28. Okt. 1999 07:39 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hat jemand meine Mutti und ihren Rockzipfel gesehen? Ich hab ja solche Angst. Und wegen der vielen persönlichen Anfragen an mich: Nein, ich kenne diesen P… nicht, wohl aber Kreaturen seines Schlages, die MA mit ihrer ganz persönlichen Anarchie verwechseln und glauben, wenn sie wider den Christen wettern, etwas ganz besonders Aufgeklärtes zu tun. Allein, mit MA hat das nichts zu tun. Und wir von den Orden stehen halt bei denen immer gleich ganz vorne in der Schußliste, da wir durch das Kreuz auf unserer Brust auch für den letzten Vollidioten als christliche Ritter zu erkennen sind. Ich bin ihn nur gleich so angegangen, weil es meine Philosophie ist, jedem das wiederzugeben, was er mir antut, ob nun im positiven oder negativen Sinne. Und da kenne ich wenig Grenzen, sonst wär das alles nur ein Spiel für mich. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #156 vom 28. Okt. 1999 16:21 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, da ich ein paar Tage dienstlich unterwegs gewesen bin, habe ich erst heute mitbekommen, was in einem anderen Thread zu Tannenberg und den Johannitern geäußert wurde. Ich will das Thema nicht überbewerten, trotzdem möchte ich als an der Schlacht Beteiligter kurz dazu Stellung nehmen. Dabei werde ich versuchen BETONT sachlich und höflich zu bleiben. Zum Sachverhalt: 1. In der Zeit meiner Anwesenheit auf Tannenberg (Samstag 10.00h-20.00h) wurde von keinem Johanniter in unserem Lager Alkohol konsumiert. 2. Die an der Schlacht beteiligten Johanniter (Holger Paschen und ich selbst) haben an allen Schlachtgängen teilgenommen und sind dabei nicht gewichen. Der Orden stand und “starb”. (Mir ist sonst jeglicher Heroismus fremd, aber in diesem Fall muß das mal so gesagt werden.) Da den von Holger Schmitt getroffenen Aussagen jeglicher Grundlage entbehren, ist damit das Thema für mich erledigt. Laßt uns nun wieder mit produktiveren Dingen (z.B. IG Hospitaliter und Ihrer Page) beschäftigen. Ludger Böhmer aka Sigbert de Sirkenrod (von den Johannitern zu Giessen)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #157 vom 28. Okt. 1999 16:31 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax! So in etwa habe ich mir das auch gedacht! Die Rechtfertigung war eigentlich gar nicht nötig. Für den Fall, daß es zwischen anwesenden Johannitern und diesem Typen Streit gegeben hätte, auf dem dieses Posting gründet, wäre es lediglich interessant gewesen zu erfahren, worum es ging. Aber nun wirklich zu wichtigeren Dingen! Habt ihr alle meine Nachricht bekommen? Gruß Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #158 vom 28. Okt. 1999 17:53 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja - also zumindest ich .. Vielleicht kann ich ja an dieser Stelle mal alle Johanniter aufzählen, die ich zur Zeit in meiner Liste führe, dann kann der ein oder andere ja seine Listen ergänzen : Joachim Meineicke aka Fra Joachim v. Rudow joachim.meinicke@hen.adtranz.de Ullich Scheunemann aka Fra Ulrich von Erckenrode u.scheunemann@orsyp.com Ludger Böhmer aka Fra Sigbert de Sirkenrod Ludgerb@aol.com Norbert Gusewski aka Fra Norbert Richard de Lyc von Gusewski N.Gusewski.INNOTEC@t-online.de Marcus Fischer aka Fra Michael of Coventry garion05@aol.com Andreas Thiel aka Fra Sigbert von Bernau athiel@ipfb.net Ronald Vetter aka Fra Reinold von Theiss rvetter@gmx.net Melanie Maier aka Mutter Catharine etoile@t-online.de Astri Gitlesen aka (noch kein Name) astri.gitlesen@t-online.de Taija Vetter aka (noch kein Name) taija75@aol.com So, das sind für den Moment alle Brüder und Schwestern, die mir einfallen. Falls noch jemand Ergänzungen hat, dann bitte dazuschreiben oder mailen, damit die Verteilerlisten immer up to date sind. Des weiteren würde ich Vorschlagen, daß wir evtl. in der Wappenrolle einen einen Eintrag in Gruppenzugehörigkeit machen, den wir einfach I.G. Hospitalis nennen ! So, das wäre es an dieser Stelle von mir .. Alles Gute und brüderliche Grüße in diesem Sinne - Pro Fide, Pro Utilitate Hominum Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter (I.G. Hospitalis)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #159 vom 28. Okt. 1999 18:29 Uhr Alexander Müller   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder !!! Zu den im Thread Johanniter… geäußereten Vorwürfen kann ich nur sagen: DIE TEMPLER STEHEN AN EURER SEITE. Alles andere hat eigentlich schon Joachim gesagt. Mit brüderlichem Gruß
Rüdiger von Greifenclau - Orden der Tempelritter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #160 vom 28. Okt. 1999 19:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ARGL!!! Asche auf mein Haupt! Da habe ich wohl einige heute morgen nicht in die Liste gepackt…ausgerechnet die Leute aus unserem eigenen Verein. *sitzt selbstkasteiend vorm Computer* mea culpa! :-( Ich vervollständige sogleich die Liste! Besonders schön finde ich die Sympathiebekundung unsere Freunde vom Tempel! Vielen Dank dafür und Gottes Gruß an alle! Hoffentlich lernen wir uns alle bald einmal kennen! Pax vobiscum, Sigbert von Bernau aka Andreas Thiel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #161 vom 29. Okt. 1999 07:57 Uhr Herbert Brehm   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was soll man von so einem Mensch halten, der unter einer falschen E-Mail-Adresse schreibt, vielleicht war das der gleiche, der bei einem anderen Thema das gleiche Spiel getrieben hat. Solche Sachen sollte man schleunigst loeschen. Grus Herbert

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #162 vom 01. Nov. 1999 07:18 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder! Ich habe da noch ein paar Fragen zur IG Hospitalis. Gibt es diese IG nun eigentlich schon offiziell, muß sie irgendwo angemeldet werden? Kann jeder Mitglied werden oder können wir da schwarze Schafe außen vorlassen? Das wäre mir wichtig. Bisher bin ich ja ganz bewußt keinem Verein oder ähnlichem beigetreten. Bei der IG Hospitalis würde ich jetzt mit diesem Prinzip Euch zuliebe brechen, aber dann möchte ich schon wenigstens wissen, daß nun nicht jeder bei uns reinkommt. Wie seht Ihr das? Wird es so eine Art Mitgliedsausweis geben? Wie sieht es rechtlich aus? Erinnere mich düster daran, mal gelesen zu haben, daß man in einer IG unter Umständen mit seinem Privatvermögen haftbar ist! So viele Fragen am frühen Morgen! Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #163 vom 01. Nov. 1999 10:40 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Con-Fratres, also zur I.G. Hospitalis moechte ich folgendes sagen : - In erster Linie soll das ganze nur ein lokerer Verbund von gleichgesinnten sein, der ohne eine Art von Bürokratie aus- kommen soll. Sie ist geplant als Komunikationsforum der Menschen, die sich für die Darstellung der Johanniter Ende des XIII. Jahrhunderts interessieren. - Mitglieder in eigentlichen Sinne wird es nicht geben ! Wir stellen die “Mitglieder”, die sich aktiv in der I.G. Hospitalis engagierten mit Geschichte und Bildern auf unserer Homepage vor. Daher sind alle “aktiven” Johanniter bekannt ! - Da die I.G. Hospitalis kein Verein und auch keine Gruppe im rechtlichen Sinne ist, haftet jeder Aktive im Rahmen seiner Eigenverantwortlichkeit ! Es gibt keine Gruppenhaftung. Solltet Ihr - die schonmal in meinem vorigeb Posting erwähnten “Aktiven” noch Vorschläge und Anregungen haben, bezüglich Aufbau der “Gruppe” , Homepage oder ähnlichen (z.B. Ihr wollt Mitgliedsausweise oder einen e.V. ) , dann laßt es bitte wissen . Ich denke mal, wir sollten Anfang des nächsten Jahres ein erstes Aktiventreffen der I.G. Hospitalis abhalten. Vorschläge werden schon gerne angenommen, wobei ich vielleicht schon an dieser Stelle ein mittelalterliches Zelttreffen auf einer Burg vorschlagen möchte !! In diesem Sinne - ein an der Homepage arbeitender - Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #164 vom 01. Nov. 1999 10:42 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ßbrigens wird es die Homepage der I.G. Hospitalis auf dem Server von Tempus-Vivit geben. Wir haben bei Gunther schonmal angefragt, und grünes Licht bekommen ! Aber da wir uns hier gefunden haben, ist das sicherlich auch die eleganteste Variante :-) I.d.S. - ein sich vor Gunther dankbar verneigender Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #165 vom 01. Nov. 1999 12:00 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Darf ich als Nicht-Johanniter mal eine Frage stellen ? Wie sieht es unter euch mit fähigen HTML-Programmieren aus ? Sollte da Mangel herrschen, biete ich mich als exessiver HTML-Junkie an, euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Schließt mich dann einfach in euer Gebet ein ;-)
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #166 vom 01. Nov. 1999 12:36 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Du bist bereits fest eingeplant, Ivain! Du kannst Programmieren, wärend wir im stillen Gebet um ein gutes Gelingen bitten. ;o) Pax, Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #167 vom 01. Nov. 1999 12:36 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

dankbar angenommen ;-) I.d.S. - Pro Fide, Pro Utilitate Hominum Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #168 vom 01. Nov. 1999 13:22 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

OK, zwei sind schon mal dafür. ;-) Wie siehts mit dem Rest aus ? Darf ein Ordensfremder Hand an eure “Heiligen Hallen” legen ? Und - Wer kocht Kaffee ? ;-)
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #169 vom 01. Nov. 1999 14:24 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

So programmiere er mit Gottes Hilfe, meinem Segen (falls der was helfen sollte) und in Abstimmung mit Ronald, der sich anscheinend - dankenswerterweise - der Sache angenommen hat. ßbrigens möchte ich Ronald bezüglich des Anspruchs der IG Hospitalis nur beipflichten. Kein Verein, keine feste Gruppierung - lediglich ein loser Verbund. Mehr halte ich nicht für realistisch. Ludger Böhmer (Sigbert de Sirkenrod)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #170 vom 02. Nov. 1999 08:33 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Habt Dank, Brüder! Nun weiß ich schon ein wenig mehr. Trotzdem will ich noch etwas nachbohren. Fallstudie (frei erdacht): Markt, Typ im schwarzen Gewand mit weißem Kreuz, betrunken, benimmt sich nur daneben, brüstet sich mir und anderen gegenüber Mitglied der IG Hospitalies zu sein, hat keine Ahnung von nichts. So, was machen wir mit so einem? Habe keine Lust, daß so was auf uns abfärbt. Oder sehe ich nur schon wieder zu schwarz? Was ja hinsichtlich unser Ordenstracht nicht verkehrt ist… Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #171 vom 02. Nov. 1999 10:47 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich kann ir eher nicht vorstellen, daß so etwas passieren wird. Die I.G. Hospitalis ist für UNS und sollte unser Ansporn sein Informationen über unsere Charaktere, unsere Beweggründe und die Ziele und Geschichte des Ordens an die ßffentlichkeit zu bringen. Daher denke ich, müßen wir uns nicht mit schwarzen Schafen auseinandersetzten ! Und falls deine Fallstudie war werden sollte, dann können wir - denke ich - nicht viel dagen tun. Aber due Wahrscheinlichkeit, daß sich femand unsere Ordenstracht anzieht tendiert IMHO gegen 0 .. Bettlaken mit rotem Kreuz sind doch vviiieeelll einfacher ;) Aber wenn Du wirklich die Bedenken hast, und die anderen diese Teilen, dann werde ich auch gerne “Mitgliedsausweise” machen. Aber ich denke, es liegt an uns, die I.G. Hospitalis und deren Aktiven in der Szene bekannt zu machen; und den schwarzen Schafen so einfach keine Chance zu geben .. Was meint Ihr ??? I.d.S. Ronald - “Papa Hospitalis” Pro Fide, Pro Utilitate Hominum
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #172 vom 02. Nov. 1999 21:01 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich hoffe, daß dein Angebot mit Mitgliedsausweisen nicht ganz so ernst gewesen ist. Ich selbst sehe die IG Hospitalis so: Kein Verein, keine Gruppe, daher auch keine Mitgliedschaft. Eher eine eine gemeinsame Informationsplattform nach aussen (Szene und Normalos), sowie Anlaufstelle für Johanniter-Interessierte. Es ist m.E. nicht auszuschließen, daß eines Tages mehr daraus wird, aber im Moment sind wir noch nicht soweit. Ludger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #173 vom 03. Nov. 1999 07:33 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Doch, ich will einen Ausweis. Den könnte ich dann immer zucken und auf dem Markt Leibesvisitationen an gutgebauten Damen durchführen, natürlich nur aus Gründen der allgemeinen Sicherheit. Joachim von Rudow PS Huch, hab ich das wirklich geschrieben? Der Teufel muß von mir Besitz ergriffen haben. Schnell kalt duschen, das sollte ihn austreiben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #174 vom 03. Nov. 1999 17:44 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Fratres, also Bruder Joachim .. ich kann nur den Kopf schütteln !!! :-) Aber konkret ! Ich tendiere dann auch eher zu Ludgers Meinung ! Dankt Ihr noch bitte an die Photos und Geschichten für die Homepage ?? Also “Logo” haben wir uns übrigens auf das Siegel der Johanniter aus der Jerusalemer Zeit entschieden ! Nur so mal als kleines Update :-) In diesem Sinne, Ronald - “Papa Hospitalis” Pro Fide, Pro Utilitate Hominum
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #175 vom 06. Nov. 1999 10:19 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratres, könnt Ihr mitte die Bilder, welche Ihr an Bruder Sigbert (Andreas Thiel) geschickt habt, bitte auch nochmal an meine Adresse mailen, dann können wir unabhängig voneinander auch ein wenig besser werkeln .. Vielen Dank In diesem Sinne, Ronald - “Papa Hospitalis” Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #176 vom 09. Nov. 1999 18:41 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also wenn jemand von Euch die Adresse unserer Web-Seite schon mal im vorraus wissen möchte, der kann diese via Mail bekommen. Bitte laßt es mich einfach wissen .-) Keep you updated .. Ronald - “Papa Hospitalis” Pro Fide, Pro Utilitate Hominum
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #177 vom 15. Nov. 1999 16:38 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ehrwürdige Brüder ! Wer von der verehrten Mitbrüdern hätte im Januar oder Februar Lust mit mir nach Lourdes zu fahren ? Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #178 vom 15. Nov. 1999 17:45 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ullrich, also ich hätte sehr viel Lust, Dich auf dieser Reise zu begleiten, aber leider bin ich durch Jahr 2000 Nacharbeitung vermutlich bin März mit Urlaubssperre belegt ! Vielleicht ein andermal !!! Aber ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und Gottes Segen auf Deiner Reise - alle unsere guten Wünsche begleiten Dich auf Deinem Weg ! Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #179 vom 16. Nov. 1999 07:32 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Auch meinen Segen für Deine Reise, Bruder Ulrich! Kleine Notiz am Rande. Gestern stieß ich in einem Buch auf ein schwarzes Schaf unseres Ordens, Fra Moriale (Walter von Montreal). Der Abtrünnige zog im 14. Jahrhundert als Söldnerführer recht erfolgreich durch Italien. Ich bin dafür, ihn nicht in die I.G. Hospitalies zu lassen. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #180 vom 18. Nov. 1999 11:32 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ok, er bekommt KEINEN Mitgliedsausweis :-) I.d.S. Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #181 vom 18. Nov. 1999 11:54 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

??? Sprecht ihr von einem (mir noch unbekannten) Darsteller, oder von der historischen Person? ???

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #182 vom 18. Nov. 1999 14:04 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jedenfalls sollten wir die tragische Rolle des Adolf von Portugal dann ebenfalls nicht zulassen… ;o) Pax! Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #183 vom 18. Nov. 1999 14:51 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…ähmmm…Alfons…nicht Adolf! *ein noch “Hakenkreuz=Nazi”-Thread-Geschädigter* Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #184 vom 18. Nov. 1999 15:54 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Bruder Sigbert !!!! Gelb-rote Karte !! Ronald - Papa Hospitalis
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #185 vom 19. Nov. 1999 15:42 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum, Brüder! Es geht mir diesmal um die Armenspeisung, die Bruder Ulrich zu Hohensolms durchführen möchte. Bruder Ulrich, ich habe Dir ein E-Mail geschickt, aber vermutlich bist Du wieder beruflich unterwegs. Daher meine Hoffnung, daß Du hier einmal vorbei schaust. Gibt es für die Armenspeisung noch irgend welche Dinge zu organisieren? Wie hast Du Dir den Ablauf vorgestellt? Kochgeschirr und -utensilien bringst Du mit? Wie können wir Dir - ausser bei der Armenspeisung selbst - im Vorfeld noch unter die Arme greifen? Verlangen wir von den “Armen” denn auch wenigstens ein kleines “Pater noster” bevor sie die Speisung erhalten? Gottes Gruß! Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #186 vom 19. Nov. 1999 18:08 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax fratres, anbei einige neue Brüder aus dem Gießener Raum : Andrew Winter aka Fra Lucien LaCroix toysoldr@mailer.scm.de Christian Stroh Michael Kapmeyer michael.kapmeyer@gmx.net Tobias Kapmeyer In diesem Sinne - Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #187 vom 22. Nov. 1999 09:01 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Morschäänn ! Zum Thema IG-Hospitalis Homepage: Andi und Ronnie: Ich habe meine letzte Aktualisierung nach dem Pennontreffen letzte Woche hochgestellt. Was haltet ihr von dem Prinzip ? Und darf ich mal an den Rest anfragen, ob die Grundrichtung der Aufmachung Anklang findet ? Desweiteren wären ein paar erste Lebensläufe per Email ganz nett (oder hat da jemand schon etwas ?) da ich ganz gerne etwas weiterbasteln möchte. Sonst wird die erste Person(a) in eurem Who-is-Who ein Nicht-Johanniter sein ;-)
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #188 vom 22. Nov. 1999 11:15 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Alex, Andreas und ich haben bereits die meisten Informationen. Lass uns die ganze Sache nicht unnoetig verkomplizieren! Andy und ich sammeln die Informationen … In diesem Sinne - keine Panik, wir haben was wir brauchen .. Ronald - “Papa Hospitalis”
Admin I.G. Hospitals Homepage

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #189 vom 22. Nov. 1999 11:33 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

OK, habs erhalten. Aber wolltet ihr nicht Bescheid stoßen, wenn ein paar Daten zusammengekommen sind ? Die Frage ging eigentlich primär an euch. Aber OK.
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #190 vom 26. Nov. 1999 10:39 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Mal was anderes : Also bezüglich der Armenspeisung auf Hohensolms .. Bruder Ullrich hat sich leider nicht mehr mit uns in Verbindung gesetzt, und daher sollten wir also vielleicht versuchen, seinen Vorschlag durch einige konkrete Ideen anzureichern und ggf. schon mal vorzubereiten : Ich denke mal ein salziger oder süßer Grieß / Hafer / Roggenbrei serviert auf einem Kohlblatt oder einem ähnlichen - ökologischen Servierteilchen ist doch ein guter Vorschlag oder ?! Bleibt die Frage : Wieviele Leute werden denn mit einem gemurmelten “Dank dem Herren” vor uns treten um die milde Gabe in Empfang zu nehmen ?? Sollten wir das vielleicht so ausweiten, dass wir das ganze in der Stadt bekannt machen, und den Obdachlosen in Hohensolms oder Marburg einen kostenlosen Imbiß kochen ?! Ich bin gespannt auf Eure Meinungen .. Die Mittelalterscene in den Dienst einer guten Sache zu stellen, halte ich persönlich übrigens für sinnvoll und für KEINEN Publicity-Gag !! In diesem Sinne - auf Eure Ideen wartend . Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #191 vom 26. Nov. 1999 14:18 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Ich habe schon 2 Mails an euch geschickt.Aber egal. Also zur Agenda. Ich werde zu Hause Brote und Lamm in Kichererbsen zu bereiten. Ich habe allerdings ein begrenztes Transportvolumen. Ich denke 20-30l von dem Eintopf(übrigens ein sehr altes Gericht aus Utremer) werde ich wohl mitbringen können. Kochen auf Hohensolms ist nicht. Wir können nicht in die Küche. Das Feuer das wir machen dürfen reicht allerhöchstens zum warmmachen. Geschirr muss jeder selbst mitbringen. Das nur in kürze. Bin eigentlich schon wieder auf dem Weg nach Berlin. Melde mich Mitte nächster Woche. Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #192 vom 03. Dez. 1999 10:44 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Bruder Ulrich ist wieder im Lande. Wenn noch Fragen zur Speisung bestehen so könnt Ihr mich jetzt anmailen. Ulrich von Erckenrode Komtur der Johanniter zu Grevenbroich
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #193 vom 03. Dez. 1999 14:07 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Ich habe jetzt die Orginalregeln von 1177 (leider nur in eng.) Wer Interesse hat bitte anmailen. Ulrich von Erckenrode Komtur der Johanniter zu Grevenbroich
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #194 vom 03. Dez. 1999 14:48 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Hier noch ein Nachschlag sämtliche Grossmeister bis 1581 : GROSS MEISTER UND LIEUTENANT GROSS MEISTER THE SOVEREIGN ORDER OF ST JOHN OF JERUSALEM. 01. Peter Gerard 1070-1120 02. Raymond de Puy 1120-1158/60 03. Auger de Balben 1158/60-1162/3 04. Arnaud de Comps [Brooke] 1162/3 05. Gilbert d´Assailly 1163-1169/70 Abdicated Rostang c1170 Rival Grand Master 06. Gaston de Murols c1170-1172 07. Joubert of Syria c1172-1177 08. Roger des Moulins 1177-1187 William Borrell 1187-1188 Lieutenant Grand Master 09. Ermengard d´Asp 1188-c1190 Provisor/Abdicated 10. Garnier de Naplous 1189/90-1192 11. Geoffroy de Donjon 1189/90-1201 12. Alphonse de Portugal 1202-1206 Abdicated 13. Geoffrey Le Rat 1206-1207 14. Garin de Montaigu 1207-1227/8 15. Bertrand de Thessy [Coxi] 1228-c1231 16. Guerin Brooke c1231-1236 17. Bertrand de Comps 1236-1239/40 18. Pierre de Vieille-Bride 1239/40-1242 William de Senlis 1239-1241 Lieutenant Grand Master 19. Guillaume de Chateauneuf 1242-1258 John de Ronay 1244-1250 Lieutenant Grand Master 20. Hugues de Revel 1258-1277 21. Nicolas Lorgne 1277/8-1284 22. Jean de Villiers 1284/5-1293/4 23. Odon de Pins 1294-1296 24. Guillaume de Villaret 1296-1305 25. Foulques de Villaret 1305-1319 Deposed Maurice de Pugnac 1317-1319 Grand Master Elect Gerard des Pins 1317-1332 Lieutenant Grand Master 26. Helion de Villeneuve 1319-1346 27. Dieudonne de Gozon 1346-1353 28. Pierre de Corneillan 1353-1355 29. Roger de Pins 1355-1365 30. Raymond Berenger 1365-1374 Jean Fernandez de Heredia 1374 Lieutenant Grand Master 31. Robert de Juilliac 1374-1376 32. Jean Fernandez de Heredia 1376-1396 Bertrand Flote 1378-1379 Lieutenant Grand Master 33. Ricardo Caracciolo 1383-1395 Rival Grand Master #1 Boniface de Caramandra 1395 Lieutenant Grand Master 34. Philibert de Naillac 1396-1421 35. Antoine Fluvian de la Riviere 1421-1437 36. Jean de Lastic 1437-1454 37. Jacques de Milly 1454-1461 38. Pierre Raymond Zacosta 1464-1467 39. Jean-Baptiste Orsini 1467-1476 40. Pierre d´Aubusson, Cardinal. 1476-1503 41. Emery d´Amboise 1503-1512 42. Guy de Blanchefort 1512-1513 43. Fabrice del Carretto 1513-1521 44. Philippe Villiers de L´Isle-Adam 1521-1534 45. Pierre del Ponte 1534-1535 46. Didier de Saint-Jaille 1535-1536 47. Jean de Homedes 1536-1553 48. Claude de la Sengle 1553-1557 49. Jean de La Vallette-Parisot 1557-1568 50. Pierre del Monte 1568-1572 51. Jean L´Eveque de la Cassiere 1572-1581
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #195 vom 03. Dez. 1999 16:44 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Noch eine Frage zur Speisung. Wie “a” wollt ihr das denn machen ? Ich hoffe ihr wißt das zur Armenspeisung immer die Fußwäsche gehört. Da bin ich mal gespannt. Ulrich von Erckenrode Komtur der Johanniter zu Grevenbroich P.S. Wußtete ihr eigentlich das der Bruder Schuhflicker(Corvoisier) und der Bruder Mantelflicker hochgeachtete Persönlichkeiten im Hospital zu Jerusalem waren ? Auf Wunsch kann ich die Liste der Grossmeister und deren Wappen auch zumailen.(Liste ist komplett bis 1988)
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #196 vom 09. Dez. 1999 12:42 Uhr Janine Scheunemann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo und Gott zum Gruße, um meinen leider erkrankten Angetrauten hier einmal zu zitieren. Wollte euch dies nur mitteilen. Ulrich von Erckenrode ist leider seit Anfang der Woche erkrankt, er wird aber versuchen, den Termin in Hohensolms wahrzunehmen. Es grüsst euch…unbekannterweise Janine

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #197 vom 13. Dez. 1999 10:36 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Janine, Hallo Ullrich, an dieser Stelle, und ich denke ich spreche hier im Namen aller Johanniter und der anderen TV - User, unsere besten Genesungswünsche an Euren Sohn !! Alles Gute und nochmal vielen Dank für Deine Mühen. Bis hoffentlich bald mal Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #198 vom 14. Dez. 1999 15:01 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Mit meinem Sohn ist soweit alles ok (schwere Kolik). Ist So Abend aus dem Spital entlassen worden. Das Wochenende war super ! Schade das die anderen Brüder nicht teilnehmen konnten. Da ich nun alle bekannte Komtureien bereisst habe werde ich einen sehr ausführlichen Bericht für den Konvent verfassen. Der Bericht wird unter anderen die Wehrfähigkeit ,den Hospitalismus und die Glaubens- Sittenfestigkeit der Brüder(nicht wahr Papa Hospitalis);-) behandeln. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei allen Brüdern für die mir erwiesene Gastfreundschaft bedanken. Ulrich vopn Erckenrode Balleimeister der Johanniter
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #199 vom 14. Dez. 1999 18:50 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Schön das es Eurem ?? Sohn ?? wieder gutgeht Bruder Ulrich :-) Aber an dieser Stelle mal ein altes Thema zum aufgreifen : Das Treffen der Ordensritter !! verschiedendlich bin ich jetzt darauf angesprochen worden und möchte Euch daher an dieser Stelle eine Kopie meiner Mail im Ordenstreffenchat posten : Hallo Holger, also es wird definitiv den 3. Offenbacher Mittelaltermarkt in OF/Rumpenheim geben .. Das Datum findet ihr auch im Thread “2 . Offenbacher Markt” aber ich poste es hier gerne nochmal : 19. und 20. August 2000 Wenn ich von Euch eine definitive Antwort bekomme, wieviele Brüder und Schwestern von den jeweiligen Orden kommen, bzw. wieviele Zelte aufgebaut werden sollen, dann können wir Euch relativ kurzfristig Bescheid geben .. Also dann halte ich diesen Termin mal als vorläufiges Fixdatum fest, und stelle es hier zur Disskussion .. Also liebe Mitbrüder - haltet Euch diesen Termin doch bitte auch schonmal fest, und sagt rechtzeitig Bescheid mit wieviel Brüdern, Zelten usw. wir rechnen dürften .. Vielen Dank und Gott mit uns allen !!! Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #200 vom 23. Dez. 1999 12:41 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Ich möchte an dieser Stelle alle Brüdern und Protektoren des Ordens ein gesegnetes und frohes Fest wünschen ! Ulrich von Erckenrode Balleimeister der Johanniter
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #201 vom 23. Dez. 1999 14:12 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich wünsche allen Brüdern ein besinnliches Fest! Habt Dank dafür, daß wir dieses Jahr so manchen K®ampf zusammen ausgetragen haben. Gott segne Euch! Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta PS Und vielleicht hat die IG Hospitalis schon im nächsten Jahr eine eigene Stammburg. Näheres in den nächsten Wochen in tempus-vivit… ich muß es ja etwas spannend machen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #202 vom 23. Dez. 1999 14:22 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum! Auch ich wünsche allen Brüdern und Schwestern (!) des Ordens ein gesegnetes Weihnachtsfest und harmonische Festtage. Sigbert von Bernau, Komtur zu Ober-Mossau und Armenspeiser zu Hohensolms ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #203 vom 23. Dez. 1999 15:04 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Und allweil eine Handvoll Kichererbsen, damit euch die Luft nicht ausgeht!
Dietrich Pott

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #204 vom 23. Dez. 1999 15:39 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Richtig bemerkt Bruder Sigbert ich habe die Schwestern vergessen. War zu schnell. Zu Dietrich: wie ich schon in einem anderen Thread anmerkte : Unser Orden hat das Handelsmonopol für KICHERERPSEN. Ulrich von Erckenrode Balleimeister der Johanniter
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #205 vom 24. Dez. 1999 00:50 Uhr Carsten Baumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Als ich es, zur spaten Frist dieses Tages schon vermeldet hatt´ im Scribtorium “Ordenstreffen”, wullt ich´s mir nit vergeben, Euch allen ein gar gesegnet Christfest zu entbieten!
Gotes Gruoze entbeyt Euch Pater Anselm.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #206 vom 24. Dez. 1999 12:40 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Natürlich auch von mir an alle Mitschwestern und Mitbrüder ein gesegnetes Weihnachtsfest .. Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen. Ich wünsche für uns alle eine friedliche und geruhsame Zeit. Mit weihnachtlichen Grüßen Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #207 vom 11. Jan. 2000 10:37 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also - ich möchte es noch nicht an die große Glocke hängen, aber schaut doch mal bei Gelegenheit auf die folgende Seite : /hospitalis Wir sind jetzt mit dem grobkonzept durch und sind jetzt fleißig am füllen. Wenn Ihr Ideen habt, dann wisst ihr ja, wie man uns erreichen kann. ßbrigens - Bitte an Alle !! ORDENSTREFFEN 2000 !! 19 & 20 August in Offenbach !!!! I.d.S. Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #208 vom 11. Jan. 2000 13:14 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum Brüder! Bruder Reinhold und meine Wenigkeit werden heute Abend einmal den Standard für die Personenvorstellung der I.G.-Hospitalis-Mitglieder entwerfen und unter Verwendung dieses Standards zunächst unsere eigenen Personenbeschreibungen bis morgen Mittag ins Netz stellen. Alle Brüder die auf dem Mailverteiler sind, werden dann gebeten ihre Eigenen Daten gemäß dieser Vorgabe an Bruder Reinhold zu senden. Er wird das Material dann sammeln und die Vorstellungen ebenfalls ins Netz übernehmen. Des Weiteren, möchten wir Euch bitten die Literaturliste, die ebenfalls morgen im Netz auftauchen wird und Fach- und Sekundärliteratur zum Thema Hospitaliter auflisten soll mit den Euch bekannten und verfügbaren Werken zu vervollständigen. Es soll dadurch eine dezentrale Johanniter-Bibliothek entstehen. Es wird vermerkt, welcher Bruder welche Literatur zur Verfügung hat, so das Informationen zu einem bestimmten Buch direkt mit dem Besitzer ausgetauscht werden können. Auch sind ab sofort alle schriftlichen Ausarbeitungen im Bezug auf Leben und Werk der Hospitaliter herzlich willkommen. Sie dürfen auch gerne etwas länger sein als die Kurzgeschichte des Ordens. Diese haben wir quasi erst einmal zum “anfüttern” ins Netz gestellt. ;o) Also frisch ans Werk Brüder! Ab sofort ist Eure aktive Mitwirkung bei der restlichen Gestaltung der Site nicht nur erwünscht, sondern gefordert ;o) Beste Grüße! Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #209 vom 11. Jan. 2000 22:31 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Es ist vollbracht…naja, einiges zumindest. Uns lief heute Abend die Zeit ein wenig davon - und da wir beide morgen wieder arbeiten müssen ist es noch nicht so richtig vollständig. Also die Einzelpersonenvorstellung unter “Wir stellen uns vor” soll noch aufbereitet werden. Es sollen hier natürlich noch RL-Name, RL-Hintergrund (kurze Beschreibung von Hintergrund, Beruf, Familienstand und vielleicht wie man zu dem Hobby gekommen ist etc.) sowie ein Bild in Gewandung hinzugefügt werden. Nur damit sich die Leute auch von den Privatpersonen “dahinter” ein Bild machen können - schließlich brauchen wir uns nicht zu verstecken, oder? ;o) Die Literaturliste haben wir aufgrund von Problemen mit der Tabellenerstellung *seufz* erst mal ausfallen lassen - aber das kleine “Wir arbeiten noch daran…”-Bildchen ist einen kurzen Abstecher auf diesen Link allemal wert. Schaut es Euch doch bitte an und gebt uns reichlich Feedback und Material per E-Mail an Bruder Reinold oder mich. Seid bedankt und habt eine lauschige Nacht! Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #210 vom 12. Jan. 2000 01:58 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jaja, wenn ihr mich nicht habt… ;-)
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #211 vom 12. Jan. 2000 02:00 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Achso: Eure ßnderungen gefallen mir wunderprächitg. Und das kleine Problemchen kriegen wir noch.
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #212 vom 12. Jan. 2000 07:49 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke Anke …. Uops, Sorry ALEX, also ich kann mich den Worten von Bruder Sigbert nur anschließen. Bitte überschüttet uns jetzt mit Materialien Texten, Bilder usw… Insbesondere wäre es interessant, wenn Ihr uns eine Liste mit Euren Büchern und Quellen zur Verfügung stellen könntet. Wir dachten an : Titel Author Verlag ISBN Kurzbeschbeibung Das ermöglicht es uns eine Liste von allen vorhanden Quellen zu erstellen, die uns - über das Internet hinaus - ermöglichen unser Wissen zu erweitern und vor allen Dingen mit anderen zu teilen, und das ist ja der Sinn und Zweck der I.G. Hospitalis und unserer Internetseite. Dann wünsche ich Euch allen einen schönen Tag und hoffe auf viele viele mails von Euch .. Gottes Segen auf all Euren Wegen, Brüder und Schwestern in Christo, Euer Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #213 vom 14. Jan. 2000 08:47 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Durften sich Ordensbrüder eigentlich duellieren, bzw. gab es gerichtliche Zweikämpfe zwischen Ordensangehörigen? Joachim von Rudow

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #214 vom 14. Jan. 2000 18:01 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das ist eine gute Frage .. soweit ich weiss unterlagen die Ordensritter den selben Beschränkungen der Landesherren wie alle anderen auch .. Allerdings hatten sie das recht bei einer Anklage gegen Sie von SICH aus ein Gottesurteil (im Zweifel einen Kampf auf Leben und tot) zu fordern. Ich muß allerdings an dieser Stelle auch zugeben, daß ich diese Infos jetzt definiv nur vom Templer-Orden habe.. Aber da die Ordensregeln der Hospitaliter analog zu der der Templer ist (von Benhard v. Clairveaux und genemigt vom Konzil zu Troyes)denke ich, daß es für beide Orden gilt….. In diesem Sinne Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #215 vom 16. Jan. 2000 16:36 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Habt Dank, Bruder Ronald. Ich stellte diese Frage aus gegebenem Anlaß. Mir ist nämlich ein Schriftstück in die Hände gefallen, in dem der Euch gut bekannte Bruder A. sich damit brüstet, meine kleine “Schwester” mit alkoholhaltigen Getränken gefügig zu machen. Ihr werdet verstehen, daß ich diese Schande nicht auf meiner Familienehre beruhen lassen kann. Außerdem mußte ich erfahren, daß Angeklagter gar nicht keusch lebt, sondern heimlich schon seit Jahren verheiratet ist. Welch Schande für den Orden! Alles weitere mache ich direkt mit diesem Abtrünnigen klar. Es sei denn, er will sich hier öffentlich zu Worte melden. Habt Dank für Eure Hilfe. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen, ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #216 vom 16. Jan. 2000 23:02 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Bruder Joachim! Wie könnt ihr nur glauben, daß diese Schriftstücke tatsächlich von mir stammen? Es muß jemand unter falschem Namen versucht haben meine Ehre zu beflecken! *Weia, weia, wie komme ich da blos wieder raus?* ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #217 vom 17. Jan. 2000 07:23 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wo heraus? Aus der Ehe, dem Orden, dem Visier meiner Armbrust? Wie wäre es mit ein paar wohl gewählten Worten, um die Familienehre wiederherzustellen? Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #218 vom 17. Jan. 2000 09:34 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nun so sei es ehrenwehrter Bruder Joachim, ich weiß nicht genau, welche Stell in meinem Schriftverkehr ihr verwerflich fandet. Aber ich möchte Euch versichern, daß das Angebot lediglich meinen Dank für die ßbersendung der Unterlagen zum Ausdruck bringen sollte. Niemals ging ich davon aus, den “Umtrunk” mit Eurer… Schwester ohne Euch durchzuführen. Auch schrieb ich, daß ich mich freuen würde Euch beide in Rumpenheim begrüßen zu dürfen. Solltet ihr meine freundliche Einladung wirklich derart mißinterpretiert haben, so bitte ich mehrmals um Eure gnädigste Vergebung. Ich kann jedoch nicht umhin zu bemerken, daß ich selbstverständlich zu keinem Zeitpunkt etwas anderes als den lauteren Dank für die avisierten Unterlagen im Schilde führte. Dies beteuere ich Euch als Bruder und Komtur zu Ober-Mosbach. Solltet ihr mein Wort nun immer noch anzweifeln, wird uns der Waffengang wohl kaum erspart bleiben…es sei denn Bruder Ulrich, wäre bereit als übergeordneter Souverän und Berichterstatter für den Großmeister in diesem Falle ein Schiedsgericht zu bestellen. Sigbert von Bernau Ehrenwehrter und niemals flunkernder Komtur zu Ober-Mossau des Hospitals vom heiligen Johannes zu Jerusalem und Speiser der Armen zu Hohensolms

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #219 vom 17. Jan. 2000 09:36 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

argh…verflixt. Diese Schmähung bringt meinen Geist durcheinander! Ich bin natürlich Komtur zu Ober-Mosbach…Mossau ist Bruder Reinolds Revier… ;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #220 vom 17. Jan. 2000 10:21 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Dieser Sachthread sollte doch wohl eine Informationsbörse über den Orden der Johanniter und nicht das private Witzblatt einiger Komiker sein. Ich beantrage deshalb, die Einträge 215 bis 219 zu löschen. Hähä. Ich KANN das auch……..:-)
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #221 vom 17. Jan. 2000 10:30 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hehe, meine “Löschaktion” hat ja offensichtlich tiefe Wunden hinterlassen ;o) Leider trifft das auf diesen Thread nur bedingt zu - knapp vorbei ist auch daneben! ;o) ßtsch! Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #222 vom 17. Jan. 2000 10:52 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Bruder Andreas, wie konnte ich nur an Euch zweifeln??? Schuld ist allein meine Schwester, dieses Bist. Ständig versucht sie, Streit zwischen uns zu säen. Nun sei wieder Frieden zwischen uns, wie es sich für Brüder ziemt. Und auf den Trunk komme ich auch gerne zurück. Aber Ruth bleibt daheim! Sicher ist sicher. Joachim von Rudow und mit Tränen in den Augen Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #223 vom 26. Jan. 2000 09:21 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Die Johanniterseite wächst und wächst !! Andreas, Ruth, Joachim und ich haben uns schon für viele Beiträge bereiterklärt .. Jetzt sind auch alle anderen Mitbrüder und Mitschwestern gefordert !! Merci Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #224 vom 27. Jan. 2000 18:26 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ach so ist das also, kaum kann ich für einige Tage nicht in der Taverne vorbeischauen, werden die Pseudo-Ritter frech und glauben, sie könnten Ihre Feigheit hinter Anschuldigungen gegen unschuldige Damen verstecken… wenn hier nicht bald Dutzende von wortgewandten und glaubhaften Entschuldigungen für die völlig unverdiente Schmähung meines ehrenhaften Namens erscheinen, sehe ich mich leider gezwungen, statt meine Wort- und Schriftgewalt in den Dienst des Ordens zu stellen selbige gegen ihn zu wenden!!! Ruth, auch genannt das Biest oder Medica bestia (danke, Dietrich)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #225 vom 28. Jan. 2000 08:06 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, auch unser neuer Sabotageakt ist fehlgeschlagen. Ruth´s Uni-Rechner war nur 2 Wochen offline. Jetzt müssen wir sie hier wieder ertragen. Und die von der Armenspeisung beim Usertreffen leben auch noch alle. Damals (auf Malta) hätte es so eine Schlamperei nicht gegeben. Da haben wir dem Sultan noch sein Arsenal in die Luft gejagt. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #226 vom 01. Feb. 2000 08:59 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Und jetzt - back to Business :-) Ich hätte bitte mal eine Frage an die Gewandungsexperten unter uns : Nach dem Jahr 1256 durften die Johanniter statt des schwarzen Waffen-/Wappenrocks mit dem weißen 8-zipfligen Kreuz einen roten Waffen-/Wappenrock tragen, auf dem ein sog. lateinisches Kreuz zu sehen war. Meine Frage nun ist - wie war denn dieses Kreuz in der Regel beschaffen ? Also ging dieses über die komplette Front und war am Schlitz des Waffen-/Wappenrockes geteilt.. Oder hörte es an der “imaginären” Gürtelliene auf ? Nächster Punkt - die Seitenarme - bis zur Seitennaht oder nicht ? Auf allen Abbildungen die ich gefunden habe, ist es unterschiedlich, bzw. sind diese Abbildungen schon wesentlich später als 1296 - Also die Zeit, die ich suche .. Wenn Ihr also eine Idee habt, dann laßt es mich bitte wissen .. Mit brüderlichen Grüßen und einem Danke schön im vorraus, Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #227 vom 01. Feb. 2000 11:10 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Ronald. In der Thematik “Ordenskleidung” stecke ich zwar überhaupt nicht drin, aber ich fürchte, Du gehst an diese Frage als uniformgewohnter Mensch des 20. Jhd. ran. So nach dem Motto: Sie haben das alle getragen, also war es auch einheitlich. Unsere (CoStG) Erkenntnisse für das 15. Jhd. sehen so aus: Der Boß (König oder Bischof oder Fürst) bestimmte, daß zur Kennzeichnung seiner Soldaten ein einheitliches Zeichen getragen werden sollte; bei den Engländern war das z.B. ein rotes Kreuz auf weißem Grund, bei den Franzosen ein weißes Kreuz auf rotem Grund, bei den Schweizern nur ein weißes Kreuz, bei den Burgundern ein rotes Andreaskreuz, idealerweise auf weiß/blau- die Liste ließe sich noch weiter fortführen. Und dann war es an den Soldaten, sich diese Kennzeichnung zu beschaffen und anzubringen. Ausnahmen gab es natürlich; wenn z.B. ein Fürst beschloß, seinen Haustruppen so eine Livery zu verpassen, konnte es passieren, daß er sie selbst herstellen und dann verteilen ließ. Und dann konnten die Maße und die Ausführung des Kreuzes (oder was auch immer) durchaus bei allen Stücken identisch sein. Von englischen Soldaten des 14./15. Jhd. wissen wir, daß besagte rote Kreuze in allen Formen, Schattierungen und Größen getragen wurden; Hauptsache rot und kreuzförmig. Wie war das bei den Orden- bekamen die ihre Klamotten aus der Kleiderkammer, oder wurde ihnen einfach gesagt: Herzlich willkommen im Club, Du darfst jetzt unsere Vereinsfarben tragen, tacker Dir mal ein weißes Kreuz auf einen roten Waffenrock- rot hast Du nicht, na, egal, rostbraun tut´s auch. Nicht vergessen: Weiß auf Rot! Andersrum wäre es die Kutte der Konkurrent. Möglich?
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #228 vom 01. Feb. 2000 11:18 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich, das ist ein sehr guten Punkt ! Soweit ich meinen Quellen trauen kann, bekam der “in den Orden aufzunehmende” Ritter oder Bruden nur den traditionellen schwarzen Ordensmantel mit dem weißen Kreuz überrreicht. Allerdings habe ich auch Quellen, in der geschrieben steht, daß die Hilfstruppen - die Turkopoliere - ausgerüstet wurden. Zumindest mal mit einem roten ßberwurf ?! Aber ich glaube es macht Sinn (IMHO) daß die Ritter aus der “Kleiderkammer” des jew. Ordenshauses / Baley eingekleidet wurden …. danke nochmal !! Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #229 vom 01. Feb. 2000 11:24 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich, das klingt auf jeden Fall wahrscheinlicher als die Vermutung, dass es überall exakt gleich war. Ich denke auch, das es zumindest regional deutliche Unterschiede gab. Allerdings zielt Ronnie´s Frage wahrscheinlich eher darauf ab, ob es irgendwelche Quellen gibt, die einen solch regionalen Unterschied in einzelnen Punkten explizit ausschließen. Es könnte ja durchaus sein, das in den Ordensstatuten, oder in irgend einer anderen Quelle deutlichere Angaben zur Beschaffenheit dieser Ordensinsignien gemacht wurden. Uns liegt diesbezüglich keine Info vor, daher gehen wir grundsätzlich mit dem gleichen Grundgedanken an die Sache heran, wie Du es beschrieben hast - aber vielleicht kennt jemand anderes bessere Quellen als wir… Gruß, Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #230 vom 01. Feb. 2000 12:02 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Bin aber gleich auf dem Weg nach Nürnberg. Habe gestern mal in einigen Komturei Listen nachgeschaut wg. Bekleidung. Es wird nur die Unterbekleidung, Mäntel und die Schuhe explizit erwähnt. Auch ist das Aufnahme Ritual auf den Mantel begrenzt. Auch zur Grösse des Kreuzes, Langärmlig oder kurzärmilger Waffenrock, habe ich alle Variationen in der Literatur gefunden. Ich denke auch das die Gewandung sehr stark regional geprägt war. Ulrich von Erckenrode
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #231 vom 02. Feb. 2000 04:22 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ein herzliches grüss Gott! Tja, wie soll ich beginnen. Bin rein zufällig auf diesen Thread gekommen, und dachte mir, man sollte auch eine kleine Wortmeldung von sich geben. Nun, ich beschäftige mich seit ein paar Jahren mit der Mittelalterszene, bin seit ca. zwei Jahren Mitglied bei einem Verein im Raume Wien (mittelalterlicher Reinactment-Verein TURBA FEROX),ich persönlich bin zuordenbar im Hochmittelalter, Zeit der Babenberger als Gefolgsmann niederen Adels unter der Führung Herzog Leopolds (ja, der Zwist mit dem englischen König R. Löwenherz) und möchte auch damit sagen, daß es doch eine kleine überschauliche Szene in Ostarrichi gibt. Zurückkommend auf das Interresse zu den Johannitern, habe die letzten 2-einhalb Stunden diesen Thread mit Genuß u. Interresse verfolgt (Nachtschicht, hab`die Stunden genutzt). Deshalb auch meinen besten Dank für die ausführlichen Infos, Einwendungen, Erläuterungen, etc. Bin wirklich sehr angetan über diverse ausführliche, ins Detail gehende Einbringungen, und offensichtlich ernst zunehmende Unternehmungen bzgl. des übergeordneten Entstehens einer Interressengemeinschaft der Johanniter. Möchte mich auf diesem Wege bedanken (für sehr gut geführte Ausführlichkeiten, nach den zeitlichen Eintragungen, an die Brüder Reinold v. Theiss, Sigbert v. Bernau, Joachim v. Rudow u. Ulrich v. Erckenrode, bzw. an die ich mich nicht namentlich gewendet habe). Zu meiner Person, gewandungsmäßig habe ich natürlich meinen eigenen Waffenrock, doch zu gewissen Anlässen, den des Johanniters. Sprich den in der Zeit der ersten Kreuzzüge. Kettenpanzerung mit rotem Waffenrock, schwarzer Mantel, beide mit weissen Balkenkreuzen (Waffenrock aber nur das Kreuz Brustseitig bis zur Gürtellinie). Auf Grund meiner beruflichen Tätigkeit, brauche ich manchmal gewisse Abwechslungen (sprich , weg vom Bergwesen und ab zur Sonne). Die Gelegenheit bietet sich mit einem 6-wöchigen Aufenthalt in Jordanien. Ausspannen, geniesen und doch versuchen einige Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Der eines jeden Johanniters ist sichtlich, einmal die beeindruckenden mächtigen Burgen von Margat und der Krak des Chevalliers zu sehen. Eine Reise die ich im April starte. Nun zum Abschluß kommend, möchte gerne mit euch (Wortwahl zukünftige I.G. Hospitalis) in Kontakt treten. Habe auch vernommen, daß es ein Ordensrittertreffen in “D” am 19. u. 20. Aug. gibt. Hätte grosses Interresse und bitte um Infos. Ich hoffe Ihr seid nich zu überrascht über eine Meldung aus dem schönen Land der ßsterreicher. Bin aber überzeugt, daß ich gewisse Rückmeldungen erhalte. Solltet Euch die Satzstellung bzw. die Rechtschreibung etwas irretieren ( is halt österreichisch), wenn nicht, man vergibt mir hoffentlich brüderlich. Nochmals ein Dankeschön u. schaun`ma mal Mit brüderlichen Grüssen
Wolff v. Pocksperg (einer der ßsterreicher)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #232 vom 02. Feb. 2000 07:04 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das ist doch mal ein schönes feedback, daß trotz mancher Albernheit doch durchkommt, daß wir die Sache recht ernst nehmen. Wartet erst einmal, bis ihr unsere Homepage gesehen habt (Anmerkung: Ich war gestern richtig fleißig beim Schreiben), dort werden deutlich mehr Informationen drin stehen. Dank und Gruß jedenfalls nach ßsterreich. Joachim von Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta PS Und grüßt mir Herzog Poldi herzlich, bestellt ihm aber, die Sache mit Richi fand ich nicht so gut, das war wider dem Erlaß des Papstes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #233 vom 02. Feb. 2000 08:26 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Auch von mir ein herzliches Servus nach ßsterreich. Ich habe mir erlaubt, Bruder Wolff in die Johanniter-Verteilerliste aufzunehmen und ihn von den kommenden Ordensaktivitäten zu unterrichten .. Als kleine persönliche Anmerkung : Wenn Du den Johanniter im Rahmen der Zeit Richi Löwenherz darstellst, dann ist der Waffenrock noch schwarz und hat das 8-zipflige Kreuz. Erst nach 1256 trugen die Johanniter rot :) Ansonsten - herzlich willkommen im Club ! Wir würden uns SEHR freuen dich auf dem Ordenstreffen zu begrüßen. Wenn Du definitiv weisst, ob Du kommen kannst, dann laß es Andreas oder mich bitte wissen, da wir in der Planung des ges. Offenbacher Marktes involviert sind, und ggf. dein Zelt mit einplanen können .. In diesem Sinne - alles Gute weiterhin Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #234 vom 02. Feb. 2000 09:51 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

…und ntürlich auch von mir die herzlichsten Grüße! Ich schließe mich den Vorrednern an und würde mich ebnfalls sehr freuen, Dich im August begrüßen zu dürfen! Zur Vollständigkeit noch einmal Informationen zum Ordenstreffen: Das Ordenstreffen findet im Rahmen des Rumpenheimer MA-Marktes statt. Rumpenheim ist ein Stadteil von Offenbach am Main, direkt auf der Frankfurt gegenüberliegenden Mainseite. Der Termin ist der 19./20. August 2000. Angereist werden kann ab 18. August (vielleicht interessant, da Du von ßsterreich ja doch eine etwas weitere Anfahrt hast. Wie Ronnie schon schrieb, für weitere Info einfach ein E-Mail an Ronnie oder mich, wir kümmern uns dann um alles weitere. Gruß Andreas Thiel aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #235 vom 02. Feb. 2000 10:26 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ßhm Andi… Jetzt verwirr doch die armen Auswärtigen nicht so… Offenbach kann dioch garnicht auf der gegenüberliegenden Mainseite liegen, da Frankfurt sich doch auf beiden Seiten breitgemacht hat. ;-) Also Deutschland → Hessen → Frankfurt → Offenbach → Rumpenheim. P.S. Wer gestern aben Polizeiruf 110 gesehn hat, durfte die Fassade der Schloßruine bewundern.
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #236 vom 02. Feb. 2000 11:57 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also Alex! Du als “eingeplakter” solltest das doch wirklich besser wissen. Auf unserer Seite das ist nicht Frankfurt, sondern Sachsenhausen - und direkt danach kommt quasi schon Offenbach… Wir liegen nunmal “Dribdebach” Frankfurt ist und bleibt “Hibdebach”. Aber das nur zur kurzen Erläuterung des hiesig gepflegten Lokalpatriotismus ;o) Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #237 vom 02. Feb. 2000 14:55 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aber auf dem orangenen Wappen am Ortseingang steht doch Frakfurt, oder ? ;-) Ok, zurück zum Thema.
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #238 vom 02. Feb. 2000 15:14 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

DANKE !!!! Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #239 vom 07. Feb. 2000 07:15 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Einen wunderschönen Montagmorgen! Es gibt eine erste positive Resonanz des Johanniterordens auf unsere Homepage. Bruder Norbert kam im Rahmen seiner Arbeit auf dem Kinderlandhof zufällig mit einem Ehrenritter des Johanniterordens zusammen und erzählte ihm von unseren Projekten, worauf sich dieser erfreut zeigte, daß man sich (seriös) mit der Geschichte des Ordens auch in dieser Form auseinandersetzt. Auch die ja noch im Entstehen begriffene Homepage der I.G. Hospitalis fand seine Zustimmung. Na bitte. In bin in diesem Zusammenhang auch weiter fleißig an meinen Hausaufgaben dran. Joachim aus Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem, Rhodos und Malta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #240 vom 07. Feb. 2000 07:59 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Guten Morgen ! Das freut mich sehr ! Vielleicht kann über diesen Ehrenritter vielleicht ein dauerhafter Kontakt zum Orden entsetehen ? Das wäre für unsere Darstellung und weitere Arbeit in jedem Fall wünschenswert ! Könntet Ihr da ggf. vermittlerisch tätig werden ? Herzliche Grüße aus Mühlheim Ronald
aka Reinold von Theiss - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #241 vom 11. Feb. 2000 09:01 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse Brüder ! Ich bin da über eine Anfrage aus dem Armour Archiv gestolpert. Da fragt einer was ein “confrere” (Ein Ritter der nur zeitlich begrenzt beim Orden dient) für eine Gewandung (cappa clause) getragen hat. Hat irgendwer von euch darüber was ? Ulrich von Erckenrode Balleimeister der Johanniter
Pro Fide, Pro Utilitate Hominum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #242 vom 22. Feb. 2000 07:48 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich Angharad Beyer, auch bekannt als Richildis de Schwerdtlauken, für den feinen Wollstoff danken, durch den meine Wenigkeit endlich wieder zu einem akzeptablen schwarzen Mantel kommen sollte (sofern meine Schwester brav näht…), der ja schließlich das Erkennungsmerkmal unseres ruhmreichen Ordens ist. Den Verlust Eures Ehemannes im Jahre 1235 im Kampf gegen die Heiden bedaure ich zutiefst. Ich gedenke ihn gelegentlich zu rächen, aber erst muß der Mantel fertig sein. gegeben zu Hennigsdorf Joachim aus Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #243 vom 23. Feb. 2000 04:49 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich darf mich vielleicht einmischen, werter Bruder, da der Tod des Gatten der Frau Richildis auf dem Gebiet des ehemaligen Schwertbruderordens, dem heutigen Grund und Boden des Hospitales St. Mariens der Deutschen geschah! Wenn einer den Mätyretod des Genannten rächt (+Gott sei seiner Seele gnädig+), so doch wohl derjenige, dessen Gesetz, Recht und Lehnshoheit dort besteht. Dominus vobiscum, Frater Hermann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #244 vom 23. Feb. 2000 07:20 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Prinzipiell mögt Ihr Recht haben, Frater Hermann, wohl werde ich mich aber einem Kriegszug gegen die dortigen Heiden anschließen dürfen, denn dafür gingen, sofern mich meine Bücher nicht belügen, ja seinerzeit regelrechte Einladungen nach ganz Europa heraus. Was jetzt wieder interessant wäre, ob sich die Johanniter auch an solchen östlichen Kreuz- oder Kriegszügen beteiligten. Mir sind einige Fälle bekannt, die sich aber auf andere Gebiete und Begebenheiten beziehen. In Polen hatten wir zumindest jede Menge Besitz. Joachim aus Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #245 vom 23. Feb. 2000 16:37 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Stimmt, man erinnere sich an die Mongolenschlacht 1241 bei Liegnitz, wo angeblich alle Ritterorden vertreten waren. Ob die vom Johannes und vom Tempel auch an den Unternehmungen im Ordensland vertreten waren, wage ich anzuzweifeln, schließlich hätten sie dem Konkurrenten unter eigenen Einbußen Vorteile verschafft. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #246 vom 24. Feb. 2000 07:26 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Richtig, Liegnitz ging mir auch im Kopf rum, da war aber noch mehr, müßte nur mal Zeit finden, in meinen Büchern nachzuschlagen. Aber wieso Konkurrenten? Gut, es gibt eindeutige Belege für gewisse politische Entfremdung für die Outremer-Epoche, aber danach ist mir nichts bekannt. Wir auf Rhodos, DO gen Osten. Jeder hatte sein Reich. Weißt Du da mehr als ich? Raus mit der Sprache. Werte Brüder, ich reise für ein paar Tage in nördliche Gefilde, u.a. um das Gelände für unsere Motte zu begutachten. So Gott will, sehen, hören, schreiben wir uns in ein paar Tagen wieder. Joachim aus Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #247 vom 24. Feb. 2000 09:28 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, nun, vielleicht keine direkte Konkurrenz sondern ein Emanzipierungsprozeß? Schließlich stand das deutsche Hospital zu Jerusalem, das für deutsche Wallfahrer errichtet wurde und aus dem später der Deutsche Orden hervorging, zuerst unter der Oberhoheit der Johanniter. In einem Erlaß Papst Coelestins II vom Dez. 1143 wird es ausdrücklich dem Johanniterorden untergeordnet, und der Meister des Johanniterhospitals ernannte den Prior des deutschen Hospitals. Das ergab ganz bestimmt viele und dauerhafte Ressentiments….. *gr* Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #248 vom 24. Feb. 2000 16:08 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ha, ein Thema, das schon Generationen von Wissenschaftlern beschäftigt hat! Wo liegt nun der Ursprung des Deutschen Ordens, Jerusalem oder Akkon? Die neuere Forschung bestreitet eine Kontinuität zwischen dem im 12. Jhd. entstandenen Hospital und der Neugründung vor Akkon. Und genau darum geht es hauptsächlich in dem Streit zwischen Johannes und Deutschherren. Denn nach der Einnahme Akkons wollte sich die neugeründete Hospitalgemeinschaft in der Stadt niederlassen, was einen Protest der Johanniter zur Folge hatte: sie beanspruchten das Spitalmonopol in Akkon, welches ihnen angeblich durch päpstliches Privileg zustünde, was aber nicht stimmen konnte, da zur gleichen Zeit zwei weitere unabhängige Spitäler existieren (engl. Thomashospital & pisan, Hl. Geistspital). Es kam zu einer Gerichtsverhandlung, in der die Johanniter unterlagen und zugunsten des DO auf ihre Ansprüche verzichteten. Erst 1229, als der schon zu einem Ritterorden gewandelte Deutsche Orden in den Besitz des jerusalemer Spitals gelangte (ein Geschenk Friedrichs II.), versuchten die Johanniter ihn zu inkorporieren, mit dem Argument, das alte Hospital sei ihnen 1143 unterstellt worden. Dieser Streit zog sich bis 1258 hin, aber, wie die Geschichte beweist, erreichten sie ihr Ziel nicht. Man kann also nicht von einem Emanzipationsprozeß sprechen, sondern schon von direkter Konkurrenz. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #249 vom 01. Mrz. 2000 16:30 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Auch eine Interessante Frage ist meines Erachtens nach gerade im Thread Ordenstreffen 2000 aufgeworfen worden : Das Stadtwappen von Wien zeigt ein weisses lateinisches Kreuz auf rotem Grund (ßbrigens ebenso wie die dänische Nationalflagge) .. Weiß jemand etwas darüber oder kann vielleicht zu diesem Thema eine kleine Abhandlung schreiben, die wir auf die I.G. H. Seite stellen könnten ?? Danke schon mal im vorraus .. Ronald
aka Reinold von Theiss - Der seinen Fluß wieder reinigt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #250 vom 14. Mrz. 2000 07:56 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

HHmmm sehr ruhig geworden in diesen heiligen Hallen .. Schade eigentlich … Wo sind alle die Johanniter hin ? Wo sind sie geblieben ? Sarazenen rafften Sie dahin .. long time ago … Na ja bloß nicht zu melancholisch werden .. Los Leute laßt uns mal wieder was diskutieren .. Ich habe jede Menge Infos von Rhodos mitgebracht .. I.d.S. Ronald
aka Reinold von Theiss - Der seinen Fluß wieder reinigt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #251 vom 15. Mrz. 2000 00:59 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ein Servus aus ßsterreich! Bin über die Aussage eines Deutschritterbruders( Eintrag im Thread Ordenstreffen 2000) etwas überrascht. Ja, der Sitz des Deutschen Ordens (Hoch und Deutschmeister) ist in Wien, doch es gibt die souveräne Niederlassung des Johanniterordens noch immer in Wien (sprich; Fürstgroßpriorat von ßsterreich). Bin selber mitwirkendes Mitglied im Dachverband der Johanniter- Unfallhilfe. Ich selber kenne einige Güter des Ordens im Raume Wiens. Eines der renommiertesten ist das Weingut Mailberg.(Herzogtum unter Enns, Kommende Mailberg gerg. 1146). Zurückkommend, hoffe ich , daß es nicht zu ruhig um uns Johanniterbrüder geworden ist. Ich persönlich freue mich schon auf das Ordenstreffen kommenden August in Offenbach. Es mögen sich die Brüdern u. Schwestern auf´s neue finden! Besonderen Dank an Bruder Ronald , der wieder aus starken u. fernen Landen zurückgekehrt ist. Ich hoffe Du berichtest gut und aufschließend. Also dann auf´s Neue einer der Brüder vom Fürstpriorat von ßsterreich
Wolff v. Pocksperg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #252 vom 15. Mrz. 2000 07:19 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nun, da Bruder Ronald wieder unter uns weilt: Was macht die Homepage? Ist sie inzwischen während meiner Abwesenheit offiziell vorgestellt worden? Ich habe nichts mitbekommen. Außerdem sagte Großmeister Pott mir gestern, daß wir Kreuzzügler nach jüngster Aussage/Entschuldigung des Papstes alles nur verirrte Söhne seien und deswegen schmolle ich jetzt. Joachim aus Rudow Erstgeborener der Familie Meinicke Benefactor des souveränen ritterlichen Ordens St. Johannis des Spitals zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #253 vom 17. Mrz. 2000 13:06 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

GROSSMEISTER? Zuviel der Ehre. Weil Du mich als Laienbruder nicht gekriegt hast, willst Du mir jetzt den gesamten Orden ausliefern? Geht es euch nach der Rede des Papstes SO schlecht? Tja, meine Herren, nach der Entschuldigungsrede des Papstes seid ihr “irregeleitete Diener, die aus falsch verstandenem Pflichtbewußtsein die schlimmsten Verbrechen begangen haben”. Und er hat sich für eure Taten ENTSCHULDIGT. Euer Chef distanziert sch von euch! Naja, ich hab` ja schon immer gesagt, Kerlen in schwarzen Klamotten kann man nicht trauen, egal ob sie jetzt Kreuze oder Runen tragen. Also, löst eure Gruppe auf, sonst werdet ihr euch dafür erklären müssen, daß ihr eine Verbrecherbande darstellt.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #254 vom 17. Mrz. 2000 13:56 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich habe schon eine Lösung für dieses Problem gefunden (*gr*)… Die keuschen Herren Johanniter dürfen ausnahmsweise in den Thread Sex im MA schauen… Also los, die Hospitäler warten auf Euch! Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #255 vom 18. Mrz. 2000 18:33 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Da liege ich nichtsahnend in der Wanne und versuche meine verrenkte Schulter wieder hinzubekommen. Natürlich klingelt jetzt das Telefon. Ein sehr, sehr guter Freund ruft an und erzählt mir jede Menge Kuriositäten, die im neudeutschen MA ja leider zur Tagesordnung gehören. Ich will jetzt auch gar nichts weiter von diesem neugegründeten Askanier-Verein mit Ritter in Plattenrüstung des 15. Jh. erzählen, die ja da schon über ein Jahrhundert ausgestorben waren. Aber folgendes hat mich doch maßlos aufgeregt und erschreckt: Rennen doch 2 schwarze Schafe von uns in voller Rüstung zu den Johannitern und sagen denen: “Wir wollen von Euch als zugehörig anerkannt werden!” Haben die natürlich nicht. Und wollten mit denen auch nichts zu tun haben. Prima, da machen wir uns richtig Arbeit mit der I.G. Hospitalis, bauen eine gute Homepage, auch mit dem Ziel, behutsam in Kontakt mit den Orden zu treten, um beidseitig davon zu profitieren, Norbert testet vorsichtig an, die ersten Reaktionen sind positiv. Und dann laufen solche Leute einfach los und können durch ihr unüberlegtes Verhalten alle Arbeit zunichte machen. Mist, bin ich wütend. Mist! Mist! Mist! Wie wehrt man sich dagegen? Einlaßkontrolle geht ja leider nicht. Anderes Thema oder halt nicht: unsere Motte. Wir haben jetzt Kontakt mit einem Professor in Berlin, der uns nach anfänglichem Zögern kräftig unterstützen will. Aber zuerst mußte er von Norbert überzeugt werden, daß wir halt mal keine Spinner sind. “Sonst gebe ich da meinen guten Namen nicht für her”, sagt er. Recht hat er. Er bekommt wohl häufig merkwürdige Anfragen, so daß es Leute mit ernsthaften Zielen äußerst schwer haben, Unterstützung zu erhalten. Aber von ßhnlichem kann unsere A.-Fraktion ja schon lange ein Lied singen. Und ich verstehe die und ihren ßrger immer besser! Joachim, kurz vor dem Drehzahlbegrenzer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #256 vom 21. Mrz. 2000 09:05 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Joachim, das ist natürlich mal wieder ein Bravourstück in der Kategorie wie versaue ich die Arbeit anderer ! Scheibe !!! Aber na gut .. das Norbert dankenswerterweise die Sondierarbeit übernommen hat, beruhigt mich dann insofern wieder, daß er mit Sicherheit an die richtigen Leute herankommt. Vielleicht kannst Du uns ja diesbezüglich mal ein wenig auf den neuesten Stand bringen, damit wir wissen, ob wir irgenwo unterstützend helfen können .. ? Ich bin am Do.+Fr. dieser Woche in Wien .. Falls einer der östererreichischen Mitbrüder Zeit und Lust auf ein Schwätzchen am Do. Abend hat, dann kann er mich gerne noch kontaktieren, damit wir noch ein Date ausmachen können .. !! In diesem Sinne, bis spätestens zum Ordenstreffen Ronald
aka Reinold von Theiss - Johanniter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #257 vom 21. Mrz. 2000 13:40 Uhr Nikolaj Thon  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nikolaj Thon eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Entwarnung, liebe Johanniter! Ich weiß nicht, nach welcher Quelle Dietrich die angebliche “Entschuldigung” des Papstes zitiert hat - jedenfalls interpretiert sie deren Inhalt sehr eigenwillig/selbständig. Im Originaltext sind an keiner Stelle irgendwelche Kreuzritter genannt, sondern man kann - wenn man denn will - lediglich zwei (sehr vorsichtig formulierte!) Passagen gegebenfalls (auch!) auf die Kreuzzüge hin interpretieren - kann es aber auch sein lassen. Die Passagen lauten wörtlich (nachzulesen im vollen Wortlaut bei: www.kathpress.co.at) 1.´ “Lass jeden von uns zur Einsicht gelangen, dass auch Menschen der Kirche im Namen des Glaubens und der Moral in ihrem notwendigen Einsatz zum Schutz der Wahrheit mitunter auf Methoden zurückgegriffen haben, die dem Evangelium nicht entsprechen. … In manchen Zeiten der Geschichte haben die Christen Methoden der Intoleranz zugelassen. Indem sie dem großen Gebot der Liebe nicht folgen, haben sie das Antlitz der Kirche … entstellt”. 2. “Manchmal haben sie sich leiten lassen von Stolz und Hass, vom Willen, andere zu beherrschen, von der Feindschaft gegenüber den Anhängern anderer Religionen und den gesellschaftlichen Gruppen, die schwächer waren als sie, wie etwa den Einwanderern und Zigeunern. … Oft haben die Christen das Evangelium verleugnet und der Logik der Gewalt nachgegeben. Die Rechte von Stämmen und Völkern haben sie verletzt, deren Kulturen und religiösen Traditionen verachtet”. Also: Von einer “Verbrecherbande” und “Lossagung des Papstes” von den Ritterorden kann wohl kaum die Rede sein.
Beste Grüße Nikolaj (Arglwydd Rhisiart ap Maredudd)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #258 vom 22. Mrz. 2000 07:44 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vielen Dank für die Aufklärung, Nikolaj. War ja zu erwarten, daß der Pott wieder nur rumstinkt. Der ist noch sauer, weil Bruder Reinold ihn nicht in unsere Großmeisterauflistung einfügen wollte. Aber so recht ernst nimmt ihn bei uns keiner mehr. Er ist halt schon alt und etwas verwirrt. Auf solche Leute muß man Rücksicht nehmen und immer schön auf sie eingehen: “Ja, ja, Du hast ja Recht, Dietrich, komm, sabbere hier nicht rum, esse brav Deinen Brei und dann schieben wir Dich auch etwas näher ans Feuer.” Schaden kann er nicht mehr anrichten, daß schaffen wir (wenn man diese 2 Irrläufer dazuzählen will) selber viel besser. Ob dieses peinlichen Vorfalls habe ich mich auch noch immer nicht beruhigt und freue mich schon fast auf das Nachspiel. Ich dachte neulich noch, daß sich das neudeutsche MA vielleicht etwas weiter entwickelt hätte, aber was Norbert mir nach diesem Schwerttreffen in Bernau da so alles über die Entwicklung hier in Berlin und Brandenburg erzählte, läßt mich heulen. Man will nichts dazulernen. Mittelalter gleich Anarchie. Bloß nicht nachdenken, lieber Spaß haben. Aber gut, daß gehört hier nicht hin. Joachim PS Bruder Reinold, Ihr sucht hier ganz öffentlich ein Date in Wien!!! Schande über Euch. Erlegt Euch selbst eine schwere Buße auf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #259 vom 10. Apr. 2000 18:42 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Infos zu Johanniter - Novizen und Sergeanten Pax Brüder und Schwestern !! Die I.G. Hospitalis Seite ist live !!!! Also - an alle Mitbrüder und Schwestern ! Machet Euch auf und schreibt fleißig weiterhin Artikel !!!! Aber mal was anderes .. in letzter Zeit interessieren sich immer mehr Leute in meiner Umgebung für Sergeanten und Novizen unseres Ordens .. Wer hat den ein paar ergämzende Infos zu deren Kleidervorschriften .. Was ich bis jetzt herausgefunden habe ist folgenes : Die Sergeanten (13.Jhdt) tragen - wie die Ritter ein schwarzes Waffenhemd und einen BRAUNEN Mantel mit einem weissen Kreuz. Die Sergeanten oder auch Knappenzeit dauert 4 Jahre und endet mit der Verleihung des SCHWARZEN Mantels und Schwertes .. Die Novizen sind wie die Mönche in den anderen Klöstern in schwarze Roben (→ Augustiner) gekleidet und es gibt keine speziellen ßnderungen zu den übrigen Noviziats-Regeln der anderen Orden .. Wenn Ihr zusätzliche Infos habt, dann laßt es mich und die anderen doch bitte wissen .. Danke schonmal im vorraus Ronald
aka Reinold v. Theiss - Vom Orden des Hospitals des heiligen Johannes zu Jerusalem

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #260 vom 11. Apr. 2000 13:17 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Sei gegrüßt, Bruder Reinold, Schön, doch mal wieder von Euch zu hören! Wieso soll die Anstellung als Sergeant nur 4 Jahre gedauert haben? Nach meinen Informationen waren Sergeanten doch nichtadelige Offiziere, die die Laufbahn Ritter gar nicht anstreben konnten. Oder mußten angehende Ritter erst 4 Jahre als Sergeanten dienen? Schreib mal bitte genaueres. Joachim aus Rudow - Hospitaliter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #261 vom 11. Apr. 2000 15:34 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax, Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt ?! Nach meiner Quellenlage (das ist das was ich auf Rhodos erfahren habe), dauerte die “Knappenschaft” eines J-Ritters (nein Johanniter-Ritter, nicht JEDI-Ritter) 4 Jahre. In dieser Zeit galt er unter den Rittern als Sergeant (vom Rang her). Die “richtigen” Sergeanten waren in der Tat die nichadeligen Offiziere des Ordens. Diese 4 Jahre richteten sich nach der Noviziatszeit des Ordens und wurde daher analog für die künftigen Ritter eingehalten. Aber die Quellenlage darüber ist - wie bei vielen Dingen, die nicht die Ritter betreffen - leider sehr dünn . Ich hoffe, daß hilft ein wenig weiter, Ronald
aka Reinold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #262 vom 12. Apr. 2000 11:34 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax Mitbrüder und Schwestern, Update von Bruder Ulrich :-) (vielen Dank) : Gemäß einem Bericht von 1302 trugen die Sergeanten einen schwarzen Mantel und ein Kreuz auf der weltlichen Kleidung .. Wie aber schon gesagt die Quellenlage an dieser Stelle ist leider sehr schwammig .. Ich hoffe, daß ich in den nächsten Wochen einen neuen Artikel über die Gewandungsordnung der - Nicht-Ritter - und Schwestern + Novizen & Novizinnen auf die Hospitalisseite stellen kann. Ausserdem hat sich Bruder Ulrich fast freiwillig bereiterklärt, einen Artikel über die Aufnahmezeremonien in den Orden und den Tagesablauf der Novizen vorzubereiten .. Also warten wir gespannt darauf, I.d.S, Ronald
aka Reinold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #263 vom 13. Apr. 2000 03:16 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Pax vobiscum, liebe Brüder und Schwestern vom Johannes! Ich suche verzweifelt die Regel (möglichst mit Gesetzen und Gewohnheiten) derer vom Johannes, möglichst aus der Zeit der Annahme des Ritterdienstes. Kann mir irgendeiner weiterhelfen? Antworten allgemeiner Art, oder die komplette Regel schickt mir doch bitte an meine E-Mail, merci vielmals. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #264 vom 25. Apr. 2000 07:34 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Johanniter vereiteln Giftanschlag auf Papst! Anläßlich seines überraschenden Besuches der Charlottenburg in der vergangenen Woche wurde unserem Authentikpapst Dietrich Pott doch tatsächlich von Schwester Ruth verschimmeltes Brot vorgesetzt. Ein zufällig anwesendes Mitglied der I.G. Hospitalis konnte dem hungrigen Pott die Brotscheibe gerade noch rechtzeitig entreißen. Dieser murmelte zwar etwas von “Mundraub”, hielt sich dann aber an mehreren Flaschen Johanniter-Bräu schadlos bevor er zum nahen Flughafen eskortiert wurde. Bruder Joachim (Augenzeuge)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #265 vom 25. Apr. 2000 14:33 Uhr andreas schütte   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

seyd mir gegrüsst,ihr herren ich habe als einfacher mensch,der von dem lebt was er mit dem schwerte erringt,die frage ob es söldner gab, die im kriegerischem handwerk dem orden dienten? wenn ja,wann-und zu welchen gelegenheiten?
mit freundschaftlichem grusse,andreas aus holstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #266 vom 25. Apr. 2000 14:46 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zum FALSCHEN Flughafen eskortiert.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #267 vom 25. Apr. 2000 15:15 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich weiß gar nicht, was ihr wollt… ich habe mich nur um Authentizität bemüht. Schließlich ist es Ende des Winters, da hat man nicht mehr so viel frisches Getreide, daß man ständig frisches Brot anbieten könnte, wenn man überraschend heimgesucht wird. Ein Papst lebt nun mal im Spätmittelalter gefährlich, schließlich gibt es genug historische Beispiele für Vergiftungsversuche… Und “Schwester” Ruth bin ich schon gar nicht, auch wenn ich am Wochenende auf dem Rabenstein ob meines neuen Gewandes (schlichte dunkelblaue Cotte mit strengem Gebende) ständig fälschlicherweise als Nonne tituliert wurde. Tja, das hat man davon, wenn man als anständige Witwe in der Gesellschaft von Ordensrittern gesehen wird. Naja, immer noch besser als das ewige “Burgfräulein Kunigunde” *gr*. Ach übrigens, die Herren Johanniter Joachim und Norbert waren am Ostersonntag mehrmals unkeusch, da sie ständig auf die ob des herrlichen Wetters freizügig dargebotenen unbedeckten Frauenbeine geschielt haben. Da ist wohl eine ausgedehnte Buße fällig. Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #268 vom 26. Apr. 2000 08:12 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, Andreas, mein Freund. Wie gestern schon am Telefon gesagt, die Johanniter hielten sich während ihrer wehrhaften Phase STßNDIG verschiedene Truppen in Sold. Die Turkopolen (leichte Reiterei, Kinder aus Mischehen) sind wirklich nur ein Beispiel. Es wurden Spezialisten aus ganz Europa angeworben. Leider ist über den Dich interessierenden Zeitraum (Outremer) mal wieder viel zu wenig detailliertes zu finden. Besonders was eventuelle Erkennungssymbole des Ordens betrifft. Ein einfaches, weißes Kreuz auf Kleidung, Schild oder Helm sollte auf keinen Fall verkehrt sein. Ansonsten nicht zu sehr an Uniformierung denken. Wir sehen uns morgen beim Training, dann gerne mehr Infos. Vielleicht wissen die anderen Experten ja noch mehr. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #269 vom 26. Apr. 2000 23:18 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Andreas! Vom Deutschen Orden ist mir das selbe wie unten bekannt. Jedenfalls für Preußen. NUR Ordensritter werden auch nicht so viel erreicht haben, wie sie es haben. Schließlich waren sie ja doch nur eine kleine Gruppe Adeliger. Außerdem werden bei der Schlacht von Hattin Söldnertruppen der Johanniter erwähnt (aber nicht von den Templern, ist aber trotzdem anzunehmen). Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #270 vom 02. Mai. 2000 21:00 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder, eine Frage an die Allgemeinheit: War es bei Ordensrittern (natürlich insbesondere bei den J.) um 1200 üblich ständig eine Kopfbedeckung zu tragen ? Wenn ja welche ? Habe in meinen Unterlagen zwar Abbildungen barhäuptiger Johanniter gefunden, aber leider nicht für 1200 ….. Schon mal vielen Dank für die Infos. sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #271 vom 03. Mai. 2000 08:42 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Babykäppi, Gugel wie der “normale” Rest ?
Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #272 vom 12. Mai. 2000 12:41 Uhr andreas schütte   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

seyd mir gegrüsset ich danke euch für info und hilfe. hallo joachim danke,training wäre mal wieder schön,aber es hat nicht sollen sein.
gruss andreas aus holstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #273 vom 22. Mai. 2000 18:27 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß, Brüder! Was macht eigentlich unsere HP? Liest man das Gästebuch, so verlangen die Leute doch vor allem nach Bildern. Gut, die HP sollte vor allem Texte beinhalten, aber auch ich finde, daß bei “Wir stellen uns vor” jeder ein oder zwei Bilder bekommen sollte, damit die Leute auch sehen, wer da schreibt. Soviel Speicherplatz sollte schon noch drin sein. Oder wie seht Ihr das? Aus unserem inoffiziellen Ordenstreffen zum Heerlager und Turnier in Groß Pinnow wurde ja leider nicht so viel wie geplant. Ich kann Euch aber versichern, daß Bruder Norbert die Ehre des Ordens hoch zu Roß aufrecht erhalten hat. Und dies obwohl entgegen der Absprache merkwürdiges Volk in Ordensgewandung anwesend war. Was soll man auch von einem Verein halten, der sich Bruderschaft der Askanier nennt, was an sich schon schlimm genug ist, dessen Mitglieder aber noch nicht einmal wissen, wer oder was ein Askanier ist. Joachim aus Rudow - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #274 vom 23. Mai. 2000 09:10 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß, Brüder! Es ist mir ja schon fast peinlich, aber ich muß schon wieder nach dem Verbleib von Bruder Ulrich fragen. Er hatte sich für das Treffen in Groß Pinnow fest angemeldet, allein, er kam nicht. Wir warteten am Freitag bis spät in die Nacht und hielten das Tor besetzt, damit er nicht ausgesperrt wäre, doch er kam weder am Freitag noch an den anderen Tagen. Zu Hause dann keine e-mail, keine Nachricht auf dem AB. Langsam mache ich mir Sorgen. Nicht, daß er wieder im Graben gelandet ist. Weiß jemand mehr? Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #275 vom 02. Jun. 2000 16:09 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Mitbrüder und Schwester, die Seite der I.G. “H” wird in den nächsten Tagen aktualisiert.. Zur Zeit installiere ich gerade die Software auf meinem neuen Rechner .. daher bitte ich Euch noch um eine kleine Weile Geduld .. In diesem Sinne .. Ronald “Papa Hospitalis”
aka Reinold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #276 vom 09. Jun. 2000 11:45 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Für alle die sich Sorgen machten: Bruder Ulrich lebt, er schrieb mir jetzt, er wurde beruflich sehr, sehr kurzfristig zu Auslandstätigkeit abgeordnet (Malta?), demnächst also leider noch weniger Zeit für MA und die anderen wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #277 vom 09. Jun. 2000 15:39 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax Brüder und Schwestern, ist jemand von euch auf der Burg Herzberg vertreten? Die Johanniter der Viatores werden dort wohl erstmals “in konzentrierter” Form auftreten. Evtl. stellen wir sogar dort eine Teil des Lagers als Ordenslager dar. Vielleicht klappts ja schon. Alle Brüder und Schwestern sind natürlich zu einem Besuch und Plausch herzlich eingeladen. Ludger Böhmer aka Sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #278 vom 13. Jun. 2000 11:12 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ludger, also ICH war an diesem Wochenendé in auf Herzberg, und habe dort zu meiner großen Freude 2 weitere Ordensbrüder entdeckt ! Vielleicht könntest Du sie ja nochmal ein bisschen mehr “betreuen” ? In diesem Sinne - alles gute für H.B. Ronald
aka Reinold v. Theiss - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #279 vom 27. Jun. 2000 12:50 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

So, jetzt sind mal ein Bilder auf der I.G. Hospitalis Homepage !! Grüße, Ronald
“papa hospitalis”

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #280 vom 03. Jul. 2000 08:08 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gerade mal ins Gästebuch geschaut, ach je. Andreas, ich bitte Dich an Bord zu bleiben. Ich weiß um Eure Streitigkeiten. Aber eine Homepage ist noch lange keine I.G. - dazu gehört mehr. Verspiele Deine Chance bitte nicht, Dich weiterhin einzubringen. Wenn sich die Sache friedlich bereinigen lassen würde, würde mich das sehr erfreuen. Ich vermittle auch gerne, da ich hier unparteiisch sein kann. Ronald, lösche bitte ganz schnell den Quatsch aus der Gästeliste und zwar ALLE diesbezüglichen Einträge, die von Andreas und bitte auch Deine. Das wirft kein gutes Licht auf uns alle. Bitte den Streit nicht über die I.G. austragen. Und bitte schließt Frieden! Bitte! Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #281 vom 03. Jul. 2000 20:39 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim, Du hast natürlich Recht! Ich möchte mich für meine unbedachten Einträge bei Euch allen entschuldigen! Auch wenn mir die Begründung für das plötzliche Fehlen meiner Kontaktadresse nicht ganz einleuchtet, die Adressen von Alex und “Papa hospitalis” waren ja schließlich, wenn auch abgeändert, die ganze Zeit aktiv. Und nun bitte nicht das Argument, man hätte meine E-Mail-Adresse nicht gehabt! Aber wenn “Papa hospitalis” sagt, es seien “nur” technische Probleme der Grund für dieses Phänomen, dann wird das sicherlich seine Richtigkeit haben. Und ich habe blos mal wieder “emotional” reagiert… Ich möchte jedoch trotzdem davon Abstand nehmen, künftig als Ansprechpartner auf dieser Seite geführt zu werden und bestehe daher auf meiner Bitte, mich vorerst komplett von der I.G.Hospitalis-Seite zu löschen. Ich habe absolut keine Probleme mit der Idee hinter der I.G. Hospitalis und auch nicht mit einem Teil der Mitglieder. Meine mittelalterlichen Aktivitäten ruhen im Moment jedoch aufgrund diverser Vorkomnisse ohnehin… und wie das weitere Engagement in dieser Beziehung ausschaut kann ich derzeit noch nicht vorhersagen. Daher ist es nur konsequent, diesen Schritt zu vollziehen. Ich danke Euch für Euer Verständnis… Joachim, Du würdest wahrscheinlich genauso handeln, glaube mir bitte. Pax et dominus vobiscum! Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #282 vom 04. Jul. 2000 07:35 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Die ganze Geschichte ist natürlich mehr als traurig. Aber wie gesagt, eine Homepage ist noch keine I.G., und deswegen hoffe ich aufrichtig, daß die Idee, die hinter der I.G. Hospitalis steht, für (Dich) nicht auch gestorben ist. Es ist alles nicht so einfach, wie schrieb ich doch neulich, als es darum ging, wie das MA unser Leben verändert hat: Ich habe jetzt sehr viel mehr Freunde. Ich habe jetzt sehr viel mehr Feinde. Bruder Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #283 vom 18. Jul. 2000 23:17 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

So, ihr lieben Johanniter! Ihr seit nicht Authentisch!!! Ich habe ein Beweisfoto aus Polen, was klar und deutlich zeigt, daß Johanniter mit Hubschraubern zur Schlacht kamen! Pferde sind also unsinn! Hubschrauber müßt ihr haben! Ich zeige das Foto gerne jedem, der Interesse daran hat! ;o) Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #284 vom 01. Aug. 2000 09:00 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, der Teufel wollte mich verführen! Bruder Norbert und ich errichteten auf der Feste Regenstein am vergangenen Wochenende einen bescheidenen Stützpunkt der Hospitaliter. Als ich am Sonntag zur Mittagsstund nun vor dem Lager Wache hielt, kam doch so ein Frauenzimmer daher und fragte, wann ich denn kämpfen würde. Ich erklärte ihr, daß ich als Johanniter bestimmt nicht an der Schlacht teilnehmen würde. Ich glaube nicht, daß sie das wirklich verstand, jedenfalls wollte dieses schamlose Ding mich nun küssen, was ich natürlich nicht zuließ. Ich erklärte ihr, daß ich keusch lebte und das alle Frauen in unserem Lager natürlich nur Wäscherinnen seien (*gr*), was diese Bestie jedoch nicht abhielt sich nun vor mir zu entblößen. Doch ich (nicht er) stand wie ein Fels und widerstand der Versuchung. “Ich bin ein keuscher Ordensritter und was noch mehr zählt, Schwester Ruth sitzt hinter mir” schrie ich in meiner Verzweiflung, doch sie wollte nicht weichen. Ich erklärte, daß ich nach einem dummen gegnerischen Schwertstreich mit Frauen nichts mehr anfangen könne. Diese Notlüge brachte mich jedoch auch nicht in Sicherheit, da sie sich nun davon überzeugen wollte. Nun opferte der zur Hilfe gerufene Bruder Norbert sich, und ließ die Sünde über sich kommen, um mich zu erretten. Bruder Norbert, ist auch Deine Seele verloren, so danke ich Dir doch für meine Rettung (oder doch nicht?). Ordensritter sein ist manchmal ganz schön doof… Joachim - I.G. Hospitalis PS Wer von Euch Schlingeln hat die Frau dafür bezahlt?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #285 vom 01. Aug. 2000 17:59 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich fühle mit Dir Bruder! ;O) Möge das Weib auch bezahlt worden sein, Du hast diese Prüfung wacker bestanden und dem Orden des heiligen Johannes Ehre gemacht… wir sollten bei dieser Gelegenheit vielleicht nochmal auf Bruder Norbert zu sprechen kommen… *räusper* Wie wäre es mit einem Ausführlichen Protokoll…? ;O) Pax Andreas P.S.: Ich habe mit der Sache nichts zu tun…!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #286 vom 03. Aug. 2000 00:07 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was bin ich froh, ein Weltlicher zu sein…;o))

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #287 vom 07. Aug. 2000 07:19 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tja, Christoph, aber dieses Wild reizt die weiblichen Bestien auch nicht, es ist zu leicht zu schlagen. Wir hingegen sind eine echte Herausforderung… Bruder Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #288 vom 08. Aug. 2000 11:00 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder ! Ich habe diesen Vorfall auf meinen Wachstäfelchen notiert, und werde ihn bei Gelegenheit mal zur Sprache bringen ! Aber nichts desto trotz sind wir alle stolz auf dich Bruder, dass Du der Versuchung so .. mannhaft .. widerstanden hast. (Sah sie wenigenstens gut aus ?? ) :-) In diesem Sinne, bis zum O.T. Ronald
aka Rainold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #289 vom 08. Aug. 2000 19:29 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Kreuzzugsheimkehrer! Kinderkreuzzugprediger! Hubschrauberjohanniter! ;o)) Gruß v. Arlen, weltlicher und damit nichts davon!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #290 vom 18. Aug. 2000 12:25 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo liebe Mitbrüder und - Schwestern in Christo .. ich möchte nochmal auf einen Eintrag in diesem Thread zurückkommen (so ça Eintrag 262) : Die Gewandungen der Novizen und Sergeanten .. In Anbetracht der Tatsache, dass wir von verschiedenen Seiten mehr und mehr Zulauf bekommen, wollte ich den Punkten “Sergeanten” an dieser Stelle nochmal zur Diskussion stellen. Mein Vorschlag wäre zusätzlich zur weltlichen Kleidung mit dem braunen Mantel einen braunen Habit “zuzulassen”, der mit einem weissen Kreuz versehen ist. Damit erreichen wir eine Abgrenzung gegenüber den Rittern, mit ihren (unseren) schwarzen Mänteln, hätten aber eine “uniformierte” Gewandung, die einen Sergeanten als Mitglied des Ordens ausweist ?! Ich würde mich über eine Reaktion sehr freuen. In diesem Sinne, mal wieder auf eine lebhafte Diskussion hoffend, Ronald - der Fra Sigbert v. Bernau wieder herzlich auf der I.G. H - Seite begrüßt !
aka Rainold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #291 vom 22. Aug. 2000 10:01 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Wie ich auf dem Treffen schon sagte wir in I.G. setzen die Standards für uns fest. Ich denke das es sinnvoll sich so gegen “weltliche ” abzugrenzen(Von der Kleidung her natürlich). Ich unterstütze den Antrag Bruder Rainold. Ulrich von Erckenrode (Erz-Johanniter) I.G. Hospitalis
Pro fide pro ultimate hommidum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #292 vom 22. Aug. 2000 13:52 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich habe meine Bedenken was das “festlegen” oer “zulassen” von “Standards” betrifft… Wollen wir eine geschichtlich korrekte Darstellung oder wollen wir uns uniformieren um uns vom “weltlichen Rittertum abzuheben” Solange es für die verwendeten “Standards” entsprechende Belege gibt, kann ich vermutlich damit leben. Ich möchte jedoch darum bitten, nicht über der Euphorie des Ordensrittertreffens unsere möglichst historisch orientierte Arbeit zu vergessen. “Wir legen fest” klang mir jetzt ein wenig nach “wir machen jetzt unsere eigenen Regeln”. Ich denke und hoffe ich habe das falsch interpretiert. Und bitte, verzichtet doch auf diese Titel (Papa Hospitalis, Erz-Johanniter etc.), wir haben uns in der Vergangenheit dadurch ausgezeichnet, dass wir gleichgestellt und gleichwertig waren. Auch wenn es witzig klingt wünsche ich mir keine “großkopferten Ober-Johanniter” und möchte selbst auch nicht wirklich einer sein. Gruß Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #293 vom 22. Aug. 2000 16:09 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder: Vorsicht! Wenn wir nicht aufpassen, machen wir da wirklich einen bedenklichen Fehler. ßber die fehlende Uniformierung auch des Johanniter-Ordens besonders im HMA habe ich ja schon geschrieben. Ich wüßte nicht, wie man mit der dürftigen Quellenlage einen verbindlichen Standard festlegen sollte. Für welche Zeit, für welche Region? Ich kann es nicht! Vorschlag: Ich habe ja auf der I.G. Hospitalis-Seite einen Artikel über Gewandung und Erkennungszeichen des Ordens geschrieben. Wenn es BELEGE für Kleidung z.B. von Sergeanten gibt, dann schickt sie mir bitte als Kopien. Dann nehme ich sie gern in den Artikel mit dazu, denn so war das auch einst gedacht. Leider habe ich bis heute nie etwas erhalten, würde mich aber freuen. Denn auch ich weiß über den Orden so gut wie nichts! Und vielleicht sollten wir uns auch nicht nur über die Kleidung sondern auch über das Verhalten von Johannitern Gedanken machen. Da fehlen uns allen leider noch jede Menge Grundvoraussetzungen. Ich frage mich (nicht erst seit dem Ordenstreffen!), ob man einen Johanniter überhaupt überzeugend darstellen kann. Ich kann es jedenfalls nicht, es ist mir zu schwierig. Ritter darzustellen ist schon fast unmöglich, aber einen Ritter des Ordens. Da muß ich wirklich noch mal in Ruhe drüber nachdenken, aber ich glaube nicht, daß ich meinen eigenen Ansprüchen da gerecht werden kann. Joachim von Rudow - I.G. Hospitalis und sehr nachdenklich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #294 vom 22. Aug. 2000 19:56 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wenn ich als armseliger Vasall des Deutschen Ordens mal die Brüder des Johanniterordens Off-topic ansprechen könnte? Pax vobiscum! Seit Sonntag frage ich mich, ob das Verhalten der ges. Ordensritter beim erscheinen des Kardinallegaten korrekt war. Meine Fragen sind: 1. Müssen Ordensritter (kämpfende Mönche!) nicht niederknien, wenn eine so hohe Persönlichkeit erscheint? 2. Kann es Korrekt sein, daß Ordensritter sich an ihren Tischen herrumlümmeln, wenn ein Kardinallegat den Kreuzzug predigt? 3. Kann es Korrekt sein, daß Ordensritter bei 2. auch noch Einwände bringen und das ganze sich sehr sehr schwer überlegen müssen? Wenn Ulrich nicht zur Tat geschritten wäre, hätten alle wohl weiter nur rumgehockt und den Franzosen abziehen lassen. Was die dann in Frankreich erzählt hätten, kann ich mir denken. Ulrichs Einsatz kam meines Erachtens nach trotzdem ziemlich spät. Dann das weitere: 1. Kann es korrekt sein, daß ein Lager voll Exkommunizierter von Ordensrittern nicht direkt plattgemacht wird? Dazu noch der durch ein Weib entweihte Stuhl des Kardinals! Ich denke, weder echte Johanniter, DOs oder Templer hätten dies zugelassen! 2. Wenn sich eine Bande Exkommunizierter mit anderen weltlichen Rittern zusammenschließt, verfallen letztere automatisch ebenfalls in den Bann. Warum waren die Ordensritter nicht gerüstet? Warum wurde weiterhin nur rumgelümmelt und auf hist. Korrektheit in diesem Sinne nicht geachtet? 3. Ist es angemessen, daß Ordensritter noch mit Exkommunizierten verhandeln? 4. Kann es angehen, daß Ordensritter sich (berechtigterweise, meine Meinung!) als Feiglinge beschimpfen lassen? Auf eine Erklärung wäre ich gespannt. Aber kommt mir nicht damit, daß ihr nicht kämpfen wolltet wegen unlust! Bitte vergeßt nicht, daß dies nicht alleine gegen die Johanniter gerichtet ist! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #295 vom 22. Aug. 2000 22:09 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Christoph, danke! In gewisser Weise sprichst Du mir aus der Seele! Ob das ganze nun so enden muss, dass man sich im Rahmen einer freien Schlacht oder eines Schaukampfes balgt, das ist sicher noch diskussionswürdig. Aber in dem von Dir angesprochenen Falle wäre es sehr schön gewesen, wenn wir als Ordensritter etwas souveräner, selbstverständlicher und deeskalierender reagiert hätten. Zum Schluß hies es von beiden Seiten blos noch “Der hat aber Fantasy-Ritter gesagt!” und “Blos weil der Feigling gesagt hat…”, das war auch in meinen Augen ein Trauerspiel. Ich war zwar nicht bei der Sache dabei, habe aber unterschiedliche Versionen von unterschiedlichen Seiten zugetragen bekommen. Fakt bleibt, das einige Leute mit der Situation wohl überfordert waren… Vielleicht meinte Bruder Joachim das mit der Bemerkung, dass uns allen zur korrekten Darstellung noch eine Menge Grundlagen fehlen… es kann in dieser Beziehung nur besser werden! Gruß Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #296 vom 22. Aug. 2000 22:18 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Andreas! Ich bin mir sicher, daß alle wußten, das sie nicht richtig handelten. ich frage mich nur, warum!? Gruß v. Arlen P.S.: Beim Umzug hätte man natürlich auch die Schanckmaid und die zuberer gefangen nehmen müssen, ging aber nicht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #297 vom 23. Aug. 2000 02:11 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nein, Andreas, ich muß Dir widersprechen! Es ist im Vorfeld mit allen Beteiligten, d.h. uns, dem Bischof (Kardinal?) und dem Lager der “Thronräuber” ganz klar besprochen worden, daß wir aus verschiedenen Gründen nicht kämpfen wollten, weder als Schaukampf, noch im Rahmen einer freien Schlacht, und es wurde gemeinsam eine andere, friedliche Lösung gefunden. Das dann schließlich dieselben Leutchen vor unserem Gatter stehen und sich wundern, wenn sie eine Absage bekommen, dürfte doch wohl kaum einen wundern, oder? Zur Sache mit dem Verhalten gegenüber klerikalen Würdenträgern kann ich nur anführen, daß es wohl kaum ein allgemeines Verhaltensmuster gab, sehe ich mir mal so Paradebeispiele wie Deutscher Orden und preusische Bischöfe oder die Schlacht der Schwertbrüder gegen den päpstlichen Legaten auf dem Domberg an. Niederknieen möchte ich gänzlich ausschließen, als korrekt würde ich ein zeremonielles Willkommen (mit Bruderkuss usw.) ansehen, wie es vor allem bei den Orden üblich war. Ich hätte aber zu gerne das Gesicht des Franzosen gesehen, wenn wir ihn dementsprechend begrüßt hätten. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #298 vom 23. Aug. 2000 11:03 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Kai! Was Du sagst wiederspricht meinem Posting in keiner Weise… Ich sagte nichts dagegen, dass man sich im Rahmen des Ordensrittertreffens nicht an einer wie auch immer gearteten Schlacht beteiligen wollte. Ich finde es dennoch traurig, das wir (und ich schließe mich da nicht aus, obwohl ich nicht anwesend war) es nicht auf die Reihe gekriegt haben, das ganze ohne Streit zwischen den Gruppen zu regeln. Zumindest hier hätte ich mir vom Ordensritterlager die vielbeschworene und als gemeinsames Ziel definierte Vorbildfunktion ebenso gewünscht wie bei der historisch korrekten Darstellung. Ich empfinde es persönlich ganz einfach als Armutszeugnis für uns (und wieder schließe ich mich als Mitglied der I.G. Hospitalis ein!), dass wir nach einem so konstruktiven und intern durchaus harmonisch verlaufenen Ordensrittertreffen diese Harmonie und Sympathie nicht auch auf die Gruppen ausserhalb des Ordenslagers übertragen konnten. Dies bleibt für mich ein kleiner Wermutstropfen und diese Kritik muss - bei allen ansonsten positiven Aspekten des Treffens - erlaubt sein. Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #299 vom 23. Aug. 2000 12:41 Uhr Ludger Böhmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Pax, leider hatte ich erst jetzt Gelegenheit hier hereinzuschauen und kann mir jetzt einige Kommentare nicht verkneifen: Zum Thema Festlegung/Uniformierung muß ich mich ganz ausdrücklich der Meinung Joachims anschließen. Die IG Hospitalis ist m.E. ein Sammelpool für Wissen und ein Austauschforum für Interessierte, aber keine Institution, die Standarts festlegt(“Wollsiegelvergabestelle”). Der “Standart” sollte sich schlichtweg nach dem Stand der neuesten und besten Erkenntnisse richten. Von der Aktion am Sonntag weiß ich leider nur aus zweiter Hand, da ich bereits Samstag Nacht abgereist bin. Aus Berichten mehrerer Beteiligter scheint mir aber klar zu sein, daß nicht alle über den geplanten Verlauf der Aktion informiert waren. Kann das nicht ein Grund für die entstandene Situation gewesen sein ? Ludger Böhmer VT
Sigbert de Sirkenrod

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #300 vom 23. Aug. 2000 18:38 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Kai! Die Situation in Livland war eine besondere, da hier Kirche und Orden jeweils die alleinige Macht haben wollten. Sowas führt eben zum Kampf. Im Krieg scheint sowieso das ganze anders abgelaufen zu sein. Da wird der Geistliche eben zum Heerführer; und damit erklären sich dann auch div. Gefangennahmen auch im Reich selbst. Wenn aber ein Geistlicher in friedlicher Absicht zu einem Orden kommt, werden sich die Brüder sicher nicht so respektlos verhalten haben wie geschehen. Und Exkommunizierte waren sowieso Vogelfrei. Erst recht für christliche Orden, oder? Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #301 vom 23. Aug. 2000 21:16 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Zum Thema Standards setzen. Ich möchte mir doch sehr verbitten auf Einträge zu antworten wo Beteiligte nicht zu gegen waren und so meinen Beitrag zu verzerren oder dadurch falsche Interpretationen zu zulassen. Fragt mich doch einfach was da los war und was ich meinte .Nun zu den Tatsachen : Am Sonntagmorgen haben Ivain, Bruder Rainold und ich über die verwirrende Quellenlage bei einer Kleiderordnung für Serganten gesprochen. Quelle Kulturgeschichte des Johanniterordens Brief eines Komturs an den Konvent “Serganten weltliche Kleidung mit Johnniterkreuz auf der linken Seite”. weltliche Kleidung → nicht genügend ABGRENZUNG zum weltlichen Ritter. Das zu dieser Aussage Den andreren Beteiligten lagen andere Quellen vor. Also denke ich das bei verwirreder Quellenlage eine Einigung auf eine nicht gleichzusetzen mit eingenen Regeln aufstellen ist oder ????? Geschweige denn gleichzusetzen mit einer Wollsiegelvergabestelle Zum Thema Legat am Sonntag : Zum Glück ist alles auf Video festgehalten. Guckt euch selber an was da geschehen ist. Ulrich von Erckenrode I.G. Hospitalis
Pro fide pro ultimate hommidum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #302 vom 23. Aug. 2000 23:04 Uhr Ulrich Scheunemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Scheunemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Grusse ! Entschuldigt sich für den herb formulierten ersten Teil schon jetzt. Aber Aktio→Reaktio Ulrich von Erckenrode I.G. Hospitalis P.S. Zieht sich das Büßergewand an
Pro fide pro ultimate hommidum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #303 vom 24. Aug. 2000 00:00 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vielleicht, Andreas. De facto sollten wir diesen Punkt zu den anderen Themen der Nachbereitung fügen. Ich bin sicher, daß wir ein entsprechendes Fazit ziehen können, und Du hast recht, angesprochen werden mußte es. Sollte ich mich im Ton vergriffen haben, bitte ich hiermit um Entschuldigung. Wie ich Dir bereits sagte, Christoph, habe ich die Situation nicht im respektlosen, sondern eher im überraschten Sinne in Erinnerung. Wie auch immer, es gilt denselben Fehler zu vermeiden. Was mich allerdings stört, ist Dein scharfer Tonfall, ich denke, wir können die Sache auch entspannter angehen, oder? Pax, liebe Brüder, pax. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #304 vom 24. Aug. 2000 09:48 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich schliesse mich jetzt mal den Friedeswünschen meines “Vor-Schreibers” an. Bezüglich der Sergeanten-Gewandungen hat es sich genauso zugetragen, wie Ulrich es geschrieben hat, daher denke ich, wir können dieses Thema nochmal entspannter angehen, und sprechen nochmal in ein paar Tagen darüber, wenn sich die Gemüter beruhigt haben. Und da wir den überraschenden Besuch des “Legaten” im Ordenslager, den ich leider nicht erleben durfte, glücklicherweise auf Video festgehalten haben, können wir uns das ja nochmal zusammen ansehen, und dann in Ruhe nochmal die Ereignisse diskustieren, die von den verschiedenen Seiten berichtet wurden. Ansonsten hoffe ich, dass wir nun bald wieder zum “guten Ton” zurückkehren können. In diesem Sinne Euer Ronald
aka Rainold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #305 vom 24. Aug. 2000 21:42 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hey, ich war doch gar nicht aggressiv! Das hört sich total anders an! Ich sah doch nur, was ablief, und ich frage mich ernsthaft, ob dieses Verhalten zu rechtfertigen war. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #306 vom 25. Aug. 2000 09:15 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also, ihr zwar habt recht, dass wir dies in aller Ruhe bei einer Nachlese besprechen sollten usw. aber ich kann jetzt auch nicht so wahnsinnig viel “Agressivität” aus den vergangenen Postings lesen. Der Tonfall mag sich in den letzten Wochen vielleicht etwas verschärft haben, aber das liegt IMHO daran, dass wir mittlerweile immer mehr in Sachthemen einsteigen, bei denen wir ggf. auch unterschiedliche Standpunkte vertreten. Das soll doch auch so sein. Unser Umgangston sollte sicherlich auch weiterhin geprägt sein von gegenseitigem Respekt - und da sehe ich doch GERADE nach unserem ersten “beschnüffeln” auf dem Ordenstreffen keinerlei Probleme auf uns zukommen, oder? Also, Liebe Brüder, mal nicht so mimosenhaft ;O) Legt nicht jedes Wort auf die Goldwaage… wir haben doch mittlerweile festgestellt, dass wir zum großen Teil in die gleiche Richtung wollen - denkt daran, wenn ihr die Postings der Anderen lest und legt einen zweideutigen Satz einfach eher positiv als negativ aus… dann klappt´s auch mit dem Nachbarn ;O) Mit den herzlichsten Grüßen an alle! Andreas aka Sigbert von Bernau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #307 vom 29. Aug. 2000 23:12 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute, die ersten Bilder vom Ordenstreffen sind auf der Seite der I.G. Hospitalis zu finden. Viel Spass beim anschauen Ronald
aka Rainold v. Theiss

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #308 vom 17. Okt. 2000 08:45 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Brüder, sind wir ausgestorben? Hallo, noch jemand hier? Gestern las ich in einem kleinen Verbandblättchen, daß die JUH eine Umfrage über ihre Leistungen durchgeführt hat. Das Resultat war sehr positiv, vermutlich auch, da die Krankenpflege nicht nur von der medizinischen Seite aus betrachtet wird. ßberrascht zeigte man sich aber, daß kaum jemand etwas über die Geschichte des Ordens weiß. Ich weiß, daß die JUH regelmäßig aus und über den Orden veröffentlicht, der katholische MHD leider nicht (eigentlich sind die Katholiken doch immer eher traditioneller eingestellt). Vielleicht auch ein Ansatz für uns, den Leuten auf MA- Veranstaltungen etwas über den Orden nahezubringen. Und bitte mehr als schwertschwingenden Quatsch. Ich denke, zumindest das liegt in unserer Verantwortung. Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #309 vom 20. Okt. 2000 10:35 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim, vielleicht könnte man an diesem Punkt ja wirklich einhaken, und mal versuchen eine Infoveranstaltung mit der JUH (Orts- oder Landesverbände) zu organisieren, bei der man die historische Vergangenheit ebenfalls beleuchtet .. Hat einer von Euch Kontakte zu einem JUH Verband ? In diesem Sinne, Ronald
www.ig-mim.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #310 vom 23. Okt. 2000 07:25 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Leider habe ich weder zur JUH, noch zum MHD oder zum MAD wirklich Kontakt. Interessant wäre das aber schon, wobei ich mir auch vorstellen könnte, so etwas in Zivil durchzuziehen. Wirkt irgendwie seriöser, oder? Bruder Ulrich, hattet ihr nicht Verbindungen? Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #311 vom 23. Okt. 2000 10:18 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gruß an´s schwarze Volk! Oder hört ihr “schwarze Ritter” lieber? Ahem. Eine Frage im Zusammenhang “Krak- Reise” an euch hoffentlich Sachverständige: Ich werde nach meinem Ausrüstungsstand als leichter Infanterist teilnehmen, also Helm, Schild, Speer und meine heißgeliebte Axt. Die Burg war johannitisch, aber mit den Klamotten kann ich keinen Ritter darstellen, selbst wenn ich das wollte. Aber was könnte ich sein? Ausgehobener Siedler? Notdürftig bewaffneter Pilger? Oder gab es im Orden so etwas wie leichtbewaffnetes Fußvolk? Bitte jetzt keine Vorschläge in Richtung “tritt doch in den Orden ein”. Meine Frau kommt auch mit, und die Ablegung eines Keuschheitsgelübdes durch mich würde sie nicht genehmigen.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #312 vom 23. Okt. 2000 10:54 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also erst mal ein Zitat dazu : Dietrich: Ich schritt im heiligen Land mit meiner Frau so vor mich hin, nach hehrem Pilgern stand mir der Sinn, da kam ein Mann in Schwarz daher, gab mir nen Schild und einen Speer, wies weithin auf der Moslem Horden, und sprach: Sie wollen auch Dich morden! :-) In diesem Zusammenhang Dietrich - es gab die Hilfsfußtruppen der Johanniter , die Turkopolen, i.d.R. bekehrte Moslems, aber auch Söldner, die sich in den Dienst des Ordens stellen, aber nicht wie der Sergeanten oder Ritter in ihn eintraten. Diese T. trugen Zivilkleidung, hefteten sich aber gelegentlich ein Ordensemblem an, oder trugen einen roten Johanniterschild. Vielleicht wäre das ja die Lösung f. deine Rolle, da die T. auch keine Keuschheitsgelübte o.ß. ablegten .. In diesem Sinne, Ronald aka Rainold v. Theiss
www.tempus-vivit.net/hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #313 vom 24. Okt. 2000 07:28 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Genau, Ronald, Söldner hatte der Orden schon immer. Also Dietrich, einfach typische Infantrieausrüstung dieser Epoche, vielleicht noch ein/zwei kleine Ordensabzeichen (z.B. einfaches Kreuz) und fertig ist unser Hilfs-Johanniter. Ansonsten wäre nach wie vor ein Platz auf unseren Ruderbänken frei, direkt neben, na, Du weißt schon. Joachim - I.G. Hospitalis PS Dietrich als Johanni - daß ich das noch erleben darf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #314 vom 24. Okt. 2000 12:02 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aber Du WIRST es doch gar nicht erleben, werter Joachim. Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen habe ich nämlich gehört, daß einige Johanniter, Ordensbrüder sogar, am heimischen Herde verweilen werden und die Verteidigung der Perle des Ordens, des ehrwürdigen Krak de Chevaliers, ungelernten Hilfskräften aus dem Spätmittelalter überlassen wollen. Ts, ts, ts.
Dietrich uit´n Potte, ungelernte Hilfskraft

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #315 vom 25. Okt. 2000 07:08 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ab einer gewissen Position, mein liebster Dietrich, macht man sich die Finger halt nicht mehr selbst schmutzig. Solltest Du Dich aber noch mal nach Berlin wagen, können wir gerne meine bescheidene Sammlung zum Thema Outremer durchgehen, vielleicht findest Du da noch Inspiration für Deine Ausrüstung. Du weißt doch, ich helfe Anfängern wie Dir immer gerne weiter (so lange Du keine Belege für mein Geschwafel forderst) Joachim - I.G. Hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #316 vom 25. Okt. 2000 09:34 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, Joachim. Und welche Position ist das? Die des Ritters, der zu Hause sitzt, des Sitzritters mithin? Nach Berlin wagen- na, lieber nicht. Es könnte mir ein Leid geschehen. Aber da ich auf die Informationen natürlich scharf bin, hoffe ich, Dich mal zu einem Kreuz- bzw. Saufzug nach Heidelberg bewegen zu können. Und- keine Sorge. Für Dein Geschwafel verlange ich keine Belege, das kann ich ja ständig live erleben. Aus der Primärquelle, sozusagen.
Dietrich uit´n Potte, ungelernte Hilfskraft

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #317 vom 26. Okt. 2000 07:45 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Was muß ich hier lesen! Disziplin, Dietrich, Disziplin ist die oberste Tugend eines Johanniters. Dafür waren wir bekannt und gefürchtet. Schreib es zur Strafe gleich 100x auf Deine Wachstafel: D I S Z E P P E L I N Da hat der Orden sich ja was angelacht, das kann ja noch heiter werden. Ich fürchte fast, ERGGO war nur der Anfang. Joachim - I.G. Hospitalis PS Gut, dann quartiere ich mich mal für ein paar Monate bei Dir ein. Meine Bücher beinhalten aber auch Textpassagen. Hast Du mit einem dieser beiden Punkte Probleme?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #318 vom 27. Okt. 2000 10:40 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Jaja, ich habe schon von der Disziplin der Johanniter gehört. Ich habe weder mit Textpassagen noch mit Illustrationen Probleme. Als Beweis werde ich die gewünschte Ausarbeitung über die Johanniter- Disziplin auf meinem Wachstäfelchen mit Skizzen des Rumpenheimer Ordenstreffens ergänzen. Gut, daß Du mir das mit der Einquartierung vorher sagst; es müssen doch Vorbereitungen getroffen werden. Der Keller muß bewässert werden, fauliges Stroh besorgt, ein paar Ratten gefangen und einquartiert, die Ketten geschmiert…..Du sollst Dich doch wie zu Hause fühlen!
Dietrich uit´n Potte, ungelernte Hilfskraft

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #319 vom 20. Nov. 2000 07:49 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Hatten wir Johanniter eigentlich einen Schlachtruf? Von den Templern und dem DO weiß ich es, aber bei uns??? Bruder Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #320 vom 22. Nov. 2000 07:34 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Nach den vielen erschöpfenden Antworten gleich die nächste Frage: Kennt jemand Schwerter, die eindeutig den Johannitern zugeordnet werden können, besitzen diese auf Knauf oder Klinge Ordenssymbole oder zumindest die üblichen Abkürzungen irgendwelcher Stoßgebete? Nicht nur Schwerter, auch andere Ausrüstungsgegenstände sind interessant. Bruder Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #321 vom 22. Nov. 2000 10:02 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim, ich habe bezüglich dieses Themas auch schon mal meine Bücher gewältzt. Als momentan einziges “Fundstück der Woche” habe ich einen Feldflasche mit einem Johanniterkreuz darauf gefunden. Leider ist mir kein Fund eines Schwertes mit Ordensymbol bekannt. Allerdigs halte ich es auch f. rel. unwahrscheinlich, da Schmuck und schmückendes Beiwerk zumindest in den Anfängen des Ordens verpönt war. Nichts desto trotz denke ich, das es sicherlich solche Dinge gegeben hat, wenn sie auch nicht die bestimmende Mehrheit darstellten. Wenn Du mäöchstest, dann scanne ich Dir mal das Bild v. der Flasche ein, und schicke es Dir rüber .. In diesem Sinne .. die allerbesten Wünsche ! Ronald aka Rainold v. Theiss
www.tempus-vivit.net/hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #322 vom 22. Nov. 2000 10:03 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

.. Nachtrag .. beim Schlachtruf muss ich passen !! Ronald
www.tempus-vivit.net/hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #323 vom 22. Nov. 2000 12:36 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ronald, daß Dich der Fund einer Flasche mit einem Johanniterkreuz überrascht, ist für mich nur schwer verständlich. Ich persönlich habe schon jede Menge Flaschen mit dieser Kennzeichnung rumlaufen sehen, auch und speziell beim letzten Usertreffen.
Dietrich (unter´m Tische)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #324 vom 22. Nov. 2000 14:04 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wieso unter´m Tisch, Dietrich? Weil dort die Kreuz-verzierten Flaschen rumliegen? (unschuldig guckend…) Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #325 vom 22. Nov. 2000 16:13 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nein, Ruth. Sondern weil dort die Johanniter nie nachsehen.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #326 vom 22. Nov. 2000 19:25 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim! Bei einem ehem. Freund hab ich mal eine Replik gesehen, die ein Johanniter-Schwert aus ca. 1250 darstellte. Der gute Mann sagte mir, daß es ein Zeremonialschwert, also für besondere Anlässe, sowas wie ein Prunkschwert der Weltlichen, ist. Eine Kölner Messerfabrik, die es leider nicht mehr gibt, hat dieses Schwert nach Fund hergestellt. Leider weis ich das alles nur von dem Eigentümer mündlich. Das Bild des Fundes oder das Original, wer weis, war wohl im Besitz der Firma. Jedenfalls wars ein Einhänder mit ziemlich langer, scharfer Klinge, federnd. Knauf und das Dingens zwischen Klinge und Griff waren aus Kupfer. Das Dingens hatte an den jeweiligen enden eine Spitze, die leicht nach vorne, richtung Klinge ging. Der Knauf war Scheibenförmig und trug in der Mitte das Johanniterkreuz ausgeprägt. Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #327 vom 23. Nov. 2000 07:31 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Einen gesegneten, guten Morgen! Bruder Ronald, über das Bild würde ich mich freuen, bitte mit Datierung, Fundort und Materialangabe, sofern vorhanden. Christoph, ich habe mit dem Dingens zwischen Griff und Klinge etwas Probleme. Was meinst Du? Die Parierstange? Inwiefern hältst Du die erhaltenen Aussagen über das Schwert für glaubwürdig? Dietrich, ich fürchte, das nächste mal reicht es nicht, Dich nur am falschen Flughafen rauszulassen. Mir schwebt da so ein Direktflug nach Malta auf die nächstbeste Ruderbank unserer Flotte vor, die Ketten sind gratis. Ein wenig Bewegung würde Dir eh guttun. Ruth, mein kleines Schwesterlein, das klären wir nachher… Bruder Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #328 vom 23. Nov. 2000 18:27 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim! Natürlich mein ich die Parierstange. Der Begriff war mir nur grad entfallen. Nun, der Mann hatte nen haufen Bücher übers MA (gut, haben wir alle), hatte ziemlich viel Ahnung, schneiderte sich nach Vorlagen die Klamotten zurecht…..und eins kann ich garantieren: ein Lüger war er nicht! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #329 vom 24. Nov. 2000 07:31 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aha. Von der Form könnte es schon in diese Epoche passen, selbst diese unüblichen Spitzen an den Enden der Parierstange tauchen im 13. Jh. vereinzelt auf. Aber Kupfer??? War die Parierstange nicht eher beschichtet? Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #330 vom 24. Nov. 2000 10:28 Uhr Matthias Gramß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Gramß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Servus miteinand, wärs möglich die Bilder von Flasche (nicht die unterm Tisch) und Schwert auf der Hopitalis-seite zu veröffentlichen? Dann hätten alle was davon :)
Gruß Matze

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #331 vom 24. Nov. 2000 18:21 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Matthias, Du bist echt Lustig! Ich schrieb EHEMALIGER Freund! D.h. ich habe keinen Kontakt mehr zu ihm. Daher auch kein Bild von Schwert. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #332 vom 27. Nov. 2000 07:20 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Matthias, so schlecht finden wir von der I.G. die Sache nicht. Ronald schrieb mir am Wochenende deswegen. Demnächst wird es auf der HP eine entsprechende Bilderabteilung geben, auch ohne dieses merkwürdige Schwert. Wir sammeln gerade und Ronald klärt das mit dem copyright, da wir viel aus Büchern abkupfern müssen. Also, wer belegte Fotos hat, her damit! Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #333 vom 27. Nov. 2000 10:29 Uhr Matthias Gramß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Gramß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, gaaanz klein und verkümmert stand da ein “ehem.” und das soll ich dann frühmorgens um halb 11 auch noch lesen… *ggg*
Gruß Matze

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #334 vom 18. Dez. 2000 11:25 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

So .. mal wieder zurück zur Sachlichkeit - Danke ! Demnächst wird der Artikel von Ruth upgedatet, ich bin nur leider noch nicht dazu gekommen - Sorry ! Hat sonst noch jemand von Euch was neues f. die Hospitalis Seite ? Ich habe noch einen Artikel über Rhodos, der in den ersten Tagen des neuen Jahres fertig wird, und Timo hat gesagt, dass er einen Artikel über die lat. Orginalregeln des Ordens posten wird. Ich habe ausserdem mit Carsten Bauman gesprochen, die Postings aus TV zum Thema Orden, können wir ebenfals verwenden .. daher wird es im neuen Jahr hoffentlich wieder etwas mehr Bewegung geben .. In diesem Sinne, Euch allen eine geruhsame Weihnachtszeit und sconmal einen guten Rutsch ins neue Jahr !! Ronald
www.ig-hospitalis.de.tt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #335 vom 18. Dez. 2000 18:05 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Kann mir jemand ein gutes Buch über die Johanniter empfehlen? Da ist nämlich jemand, der mir gern ein solches schencken will. Wäre nett. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #336 vom 19. Dez. 2000 07:19 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Schau mal in die Literaturliste der I.G. Hospitalis, da wirst Du schon was Passendes finden. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #337 vom 12. Jan. 2001 03:03 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ein herzliches grüß Euch Gott! Nun, es hat sich in der Zwischenzeit einiges ergeben. Mit Verlaub, momentan pendle ich zwischen ßsterreich u. Deutschland hin und her ( na, wie´s so sein kann). Doch möchte ich mich wieder in aller Form um die Bruderschaft der Johanniter kümmern (versteht sich grenzüberschreitend, war immer schon ein Unterfangen des Ordens). Leider fehlte mir die Zeit sämtliche Neuerungen, Aktivitäten, (speziell Ordenstreffen 2000 Offenbach, konnte ich beruflich leider nicht) zu verfolgen. Aber in nächster Zeit, kann sich einiges bei mir ändern. Da mein derzeitiger Zweitwohnsitz in Deutschland (Dorsten NRW) ist, möchte ich nun mehr mit Euch in Verbindung tretten. Anzusprechen möchte ich in dieser Weise die Brüder im Mittel u. Mittelnorddeutschland, sofern mir die geographische Lage kund ist (man möge mich korrigieren wegen der kartographischen Zuteilung). Zu kurz war mein Einblick in einige Threads, um nur annähernd die ßberschbarkeit zu bekommen. Eine grosse Hochachtung zur gelungen Seite der IG. Hospitalis, fürwahr sehr ausführliche Seiten. Etws geduldig und langsam sind wir ja als ßsterreicher, aber doch die Herzlichkeit u. das Verständnis zur Geselligkeit ist uns nicht fremd. In diesem Sinne, möge Euch der Herr bewahren, und zeige uns den rechten Weg. Pax Vobiscum
Woifal, aka Wolff von Pocksperg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #338 vom 15. Jan. 2001 13:49 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Jungs (*gr*), mit Freude habe ich heute gesehen, daß mal wieder etwas Neues im Skriptorium der Hospitalis-Seite hinzugefügt wurde. Der Artikel von Carsten ist unbedingt empfehlenswert! Allerdings hätte ich noch eine Anmerkung: Die jetzige Form der Auflistung der lateinischen Johanniter-Regel ist noch etwas Benutzer-unfreundlich. Ich würde zumindest noch hinzufügen, um welche Version der Regel es sich dabei handelt (schließlich gibt es mehrere… also wenigstens die zeitliche Einordnung). Und eine deutsche Version des lateinischen Textes wäre sicherlich für die meisten auch sehr hilfreich… *gr* Ruth

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #339 vom 16. Feb. 2001 14:02 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Zu dieser Freude möchte ich gleich nochmal beitragen, und Euch bereichten, dass Joachims Artikel über die Balley Brandenburg seit heute Mittag ebenfalls online ist! Vielen Dank an ihn für diesen excellenten Artikel ! Grüße, Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #340 vom 17. Feb. 2001 01:09 Uhr Carsten Baumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Genau!
Gruß von Carsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #341 vom 27. Feb. 2001 13:20 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo liebe Johanniter und Freunde des Ordens :-) in dem neuen Thread über die Johanniter wurde gefragt, ob es die Ordensregeln irgendwo gibt .. Da ich sie leider NICHT habe, meine Frage in die illustre Runde, ob sie vielleicht einer von Euch elektronisch hat. Dann würde ich sie einfach zu dem lateinischen Text dazusetzten .. Danke schonmal f. Eure Hilfe, Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #342 vom 13. Mrz. 2001 07:23 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß, Brüder! Für mich leider nicht gerade um die Ecke, aber für Euch schon eher erreichbar: Schaut Euch mal www.maltesermuseum.de/ an. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #343 vom 24. Apr. 2001 13:23 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

um auf meine Frage selber zu antworten :-) Die Regeln stehen jetzt auf der Homepage der I.G. Hospitalis. Des weiteren ein paar neue Artikel und ein Reisebericht über Malta von Joachim. Danke an dieser Stelle an alle f. die Hilfe! Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #344 vom 08. Mai. 2001 08:05 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Gott zum Gruß! Wer sich für die Johanniter auf Rhodos interessiert, kann bei Frau Hegler (carolahegler_1999@yahoo.de) ein Heft über Johanniter-Münzen dieser Epoche erwerben. Sie schrieb mir, sie hätte noch einige. Ich bezahlte DM 3,-. fra joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #345 vom 27. Jun. 2001 06:59 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ein Servus miteinander, hab´s nun mitbekommen ein neuer Thread ist entstanden (Mitgliedschaft bei den Hospitalitern). Ob alter o. neuer Thread ? Ich bleib beim Großen u. guten Alten, da er doch historisch der Erste ist, find ich so. Nun wie ich schon beim Eintrag No. 337 vermerkte, hat sich einiges getan. Ab Oktober bin ich jetzt, fix in Dorsten wohnhaft, d.h. aber nicht, daß ich meine Brücken ständig zu ßsterreich auflasse, mögen mir meine Freunde lange beistrehen (speziell Turba Ferox). Aber trotzallem würde mich eine neue Gemeinschaft, mit meinen Interessen (sprich, Leben u. Wirken im MA) fordern. Bin zwar beruflich noch in Tirol tätig, möchte aber doch einen gewissen Bezug zur Szene in Deutschland herstellen. Konnte bereits einige Kontakte knüpfen (natürlich im speziellen, im Kreise der I.G. Hospitalis), u. bin dabei sehr herzlich begrüßt worden (spreche besonders zwei Brüder an, die auch durch hunderte Kilometer Entfernung getrennt sind). Nun, mein Anliegen wäre, Austausch von Infos, Einbringungen von Ideen, Auseinandersetzung mit der Geschichte des Ordens, Planungen mit all den Interessierten, für weitere Unternehmungen (auch grenzüberschreitend), u. in erste Linie Spaß u. Freude an unserer schönen Freizeitbetätigung. Auch Einbringungen eines ALPENLßNDERS in die illustre Runde des Johanniterordens. Ernsthaftigkeit ist mir auch ein wichtiges Anliegen im Bezug zur Darstellung des Johanniterordens, da doch noch die Kraft des Ordens in unseren Tagen gefragt ist. Nun gut, bin quasi ein Halbjahresreinschau-tempus-vivit-besucher, doch es freut mich besonders Menschen zu finden , mit dem man doch was gemein hat, guthin der Orden der Johanniter zeigt es.( versteht sich darstellungsmässig). Schließlich meine Frage, wie ist das mit der Mitgliedschaft bei der I.G. Hospitalis? Versteht sich die Geimeinschaft als Verien? Oder, als reine Org. bzgl. Darstellung, Zusammenkunft bei gewissen Ereignissen. Gebt mir bitte die grundsätzlichen Erläuterungen im Zusammensein mit der I.G. Doch noch Grüße möchte ich vorab vermelden an (kenne ich persönlich) Fra Ulrich,(per e-mail) Fra Joachim u. Fra Reinold In diesem Sinne Grüsse noch aus ßsterreich, u. bald aus selbigen Lande,
pax vobiscum, Woifal aka Fra Wolff v. Bocksberg, Dienender Bruder zu Unterlaa

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #346 vom 27. Jun. 2001 07:34 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Beste Grüße auch zurück nach ßsterreich! Infos über die Grundsätze der I.G. Hospitalis findest Du auf der Startseite unserer Homepage, wie der Name schon sagt, handelt es sich um keinen Verein, vielmehr um eine lockere Interessengemeinschaft (um die es momentan sehr ruhig geworden ist). Jeder, der es mit der Darstellung und der Verantwortung gegenüber den existierenden Orden etwas genauer nimmt, kann aufgenommen werden. Spinner bleiben außen vor. Die I.G. Hospitalis und die Homepage soll besonders angehenden Johanniterdarstellern als erste Anlaufstelle dienen. Wir versuchen die Darstellung dann in einigermaßen geordnete Bahnen zu lenken. Gut recherchierte Fachaufsätze für die Homepage sind jederzeit willkommen. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #347 vom 28. Jun. 2001 21:31 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! An mich wurde die Frage gestellt, wie Deutschordenssöldner um 1250 gekleidet waren, ob einheitlich oder nicht oder ob nur der senkrechte Balken des Kreuzes auf deren Wappenrock war. Die Frage konnte ich leider nicht beantworten; kenne deren Wappenröcke nur von 1410. Weis vieleicht jemand von Euch, ob Johannitersöldner eine einheitliche Kleidung um 1250 hatten? Wenn ja, wie sah diese aus? Dann könnte man Rückschlüsse ziehen. Hallo Joachim! Ich antworte Dir nicht in dem Ordenstreffen-Thread, weil das Thema Montfort wirklich nicht dorthin gehört. Ich werde mir beizeiten die Mühe machen, und versuchen, diese Seite wo das steht nochmal zu finden. Momentan bin ich aber zu sehr mit den Vorbereitungen für Grunwald beschäftigt. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #348 vom 29. Jun. 2001 07:24 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das Thema hatten wir schon ein paar mal, leider ist mir nichts neues bekannt. Ich WEISS es definitiv nicht, vermute aber nach Auswertung der mir vorliegenden Informationen, daß es im 13. Jh. auch bei (Johanniter) Söldnern keine Uniformierung gab. Eventuell waren aber die Schilde zumindest mit gleichem Symbol (hier weißes Kreuz) versehen. Die Quellenlage ist einfach besch… Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #349 vom 04. Jul. 2001 07:46 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich habe diesen Eintrag mal hierher kopiert, da er hier besser aufgehoben ist: “Hallo Joachim! Wie Du vielleicht weißt (oder auch nicht) stelle ich aus familienhist. Gründen einen Vasallen des Deutschen Ordens dar. Die Johanniter hatten auch Vasallen. Warum versuchst Du es nicht damit, ist ein wenig leichter darzustellen. Gruß v. Arlen” Ja, es gab bei den Johannitern ähnliches, aber halt nur ähnliches, da sie im 13. Jh. keinen eigenen Staat hatten, sie konnten keine Lehen vergeben. Man konnte sich unter den Schutz der Johanniter stellen (gibt dafür auch ein Fachwort, steht im Prutz, habe ich leider vergessen). Leider sieht es dafür mit der Quellenlage für die Balley Brandenburg sehr bescheiden aus (nichts), ich spielte tatsächlich mit dem Gedanken, habe mit der Gruppe jetzt aber ein glaubwürdigeres, belegbares und in der Mark übliches Szenario gewählt. Leicht ist mir das bestimmt nicht gefallen! Grüße Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #350 vom 04. Jul. 2001 21:03 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Joachim! Bei den Templern und beim DO habe ich, genauso wie auch für die Johanniter, für das hl. Land ebenfalls keinen Beweis für Vasallen gefunden, wohl aber in Europa. Der spezielle Name fällt mir nun auch nicht ein. Könnten es Familiare sein? Auch habe ich für adelige Vasallen nicht einen Hinweis auf Rhodos bzw. Malta gefunden. Ich kann mir jedoch denken, daß gerade bei der Ballei Brandenburg dies anders gewesen sein KßNNTE, aus dem selben Grunde, warum Templer und DO dies hatten. Da ich “Die Vasallen Christi” jedoch noch nicht gelesen habe (wg. Grunwald), könnte dort ja ein Hinweis versteckt sein. Aber ich bin mir sicher, daß Du dieses Buch selber schon gelesen hast. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #351 vom 05. Jul. 2001 07:59 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nur, wie soll meine eine Darstellung mit Leben erfüllen, wenn man nicht mal passende Belege dafür findet??? Außerdem wollen wir mit Marca brandenburgensis a.d. 1260 ganz bewußt etwas TYPISCHES aus der Mark und dieser Epoche darstellen. Und üblich war es in der Mark nun mal, daß man so ziemlich alles direkt vom Markgrafen erhielt, Afterlehen usw. waren hier erst mal nicht üblich, nachzulesen unter Sachthemen auf unserer Homepage. Gut, ich könnte, ließen wir die eben genannten Beweggründe außer acht, sagen, ich bin jetzt Versalle oder was auch immer der Balley Brandenburg. Und? Dadurch dürfte ich weder das weiße Kreuz tragen, noch mich sonstwie Johanniter nennen, meine bisherige Darstellung wäre trotzdem futsch. Man begab sich nur unter die “Hoheit” der Johanniter, was bestimmte (finanzielle) Vorteile mit sich brachte (für beide Seiten). Mehr nicht. Gruß aus der Mark Joachim www.brandenburg1260.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #352 vom 05. Jul. 2001 20:57 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Man ist jedoch an die Johanniter gebunden, da sie der Lehnsherr sind. Damit wärst Du nicht ganz weg von Ihnen und fühlst Dich dadurch noch immer mit ihnen verbunden. Versuche auch einmal, die richtigen Johanniter danach zu fragen. Ich habe über div. andere Sachen den Deutschen Orden gefragt und bekam eine freundliche und interessante Antwort. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #353 vom 06. Jul. 2001 07:16 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aber gerade für diesen Fall, daß die Johanniter als Lehnsherren anderer auftreten, habe ich für die Balley KEINEN Beleg gefunden, wie ich schon ausführte. Wir hatten hier keinen Ordensstatt, wie ihr ihn im Osten hattet. Außerdem sind unsere Aufhänger nun mal die askanischen Markgrafen und Städtegründer Johann I und Otto III und ihre gravierende Arbeit für die Mark und nicht die Johanniter. Grüße Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #354 vom 03. Sep. 2001 08:24 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ältestes Siegel/Kreuzform

Schade, daß es um die Johanniter jetzt so ruhig geworden ist. Ist die I.G. Hospitalis Idee tot???
Mich erreichen nur noch mails einiger Versprengter. Einer fragte mich letzte Woche nach einem alten Johannitersiegel. Während der Recherche stieß ich auf einen Fehler in meinem Text “Das weiße Kreuz des Friedens auf der blutroten Walstatt des Krieges - Wahrzeichen und Bekleidung des Ordens im Laufe der Jahrhunderte” der auf der I.G. Hospitalis Seite veröffentlicht ist. Ich schrieb dort gleich im zweiten Absatz: “Ein Siegel von der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts stellt die älteste Quelle für eine vom Orden verwendete Kreuzform dar.” Das ist FALSCH. Richtig ist, daß das älteste Siegel aus dem 12. Jh. stammt und unter anderem ein Kreuz mit 8 Spitzen zeigt, die Schenkel sind aber noch nicht geweitet wie beim Malteserkreuz sondern verlaufen parallel zueinander.
Ronald, tausche bitte “13. Jh.” gegen die “"12. Jh.” aus! Dann stimmt der Satz wieder. Ich komme da ja selber nicht ran.
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #355 vom 06. Sep. 2001 13:50 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Änderung

Hallo Joachim,
gemäß deiner Bitte habe ich den Eintrag geändert. Wenn du möchtest, dann kannst du gerne die Zugriffsgaten f. die Seite von mir bekommen.
grüße Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #356 vom 25. Sep. 2001 08:12 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht neues Johanniterbuch

Habt Ihr schon gesehen, was Osprey da Feines für uns in seiner warrior Reihe herausgebracht hat? Und das ist erst der erste Band… Ruth schenkte mir ihn gestern und ich kann euch das Buch nur weiterempfehlen. Es sind u.a. viele Detailfotos zu den Rüstungen enthalten (leider aber meist johanniterunspezifisch. Eine der Farbtafeln hingegen zeigt die vorgeschriebenen Wäschestücke eines Johanniters. Auch der Text scheint einige neue Details über den Orden im Heiligen Land preiszugeben.
Fazit: Für jeden Johanniterdarsteller eine Goldgrube.
Joachim
PS
Wir waren im Urlaub nicht faul sondern sind übers Land gefahren und haben einige Johanniterkommenden besucht. Deswegen konnte ich meinen Text über die Balley Brandenburg auf unserer HP (www.brandenburg1260.de) mit einigen neuen Fotos versehen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #357 vom 29. Okt. 2001 08:27 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Johanniter stürmen Berlin!!!

Johanniter überfallen Berlin!!!
Nein, das ist keine Schlagzeile der Bild!
Bei Recherchearbeiten zu einem anderen Thema stieß ich neulich auf dieses mir bislang verborgen gebliebene interessante Kapitel der Ordensgeschichte. Nach Streitigkeiten mit der damaligen Doppelstadt Cölln/Berlin griffen die Johanniter 1435 kurzerhand die Stadt an. Und fast hätten sie die Stadt erstürmt. Wer das nachlesen will, ich habe die Details in den Text über die Balley Brandenburg hinzugefügt: www.brandenburg1260.de/sachthemen.html
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #358 vom 29. Okt. 2001 13:38 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Neues Johanniterbuch. Update

Hallo zusammen,
Joachim hat dankenswerterweise auf das neue Ospreybuch “Knight Hospitaler 1” verwiesen, welches auch mir interessante neue Aspekte geliefert hat.
Ich möchte allerdings nun auf den neuen 2. Teil aufmerksam machen : “Knight Hospitaler 2”. Dieser 2. Band wird sich mit der Geschichte des Ordens von Beginn der Rhodischen Zeit bis zu Malta erstrecken. Wenn er die selbe Qualität wieder der erste Teil hat, dann loht es sich mit Sicherheit, auch diesen 2 Band, der im November erscheinen wird, zu erwerben.
www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/[…]/tempusvivit-21
Unter dem link, könnt ihr das Teilchen übrigens jetzt schon bei Amazon vorbestellen.
In diesem Sinne, Ronnie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #359 vom 30. Okt. 2001 08:23 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht noch mehr bei Osprey

Nicht zu vergessen der auch relativ neue fette Osprey Sonderband über die Belagerung von Malta, sowie der ältere Band “Knights of Christ”. Und auch in “The Crusades” finden sich viele Details über die Johanniter. Tja, Osprey hat ein Herz für die Johanniter
Joachim
Ach ja, Leute, schaut euch nicht nur die netten Farbtafeln an. Die Texte sind in der Regel immer 1A Zusammenfassungen mit vielen, zumindest mir, bislang unbekannten Details.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #360 vom 20. Nov. 2001 04:15 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Hoffe bald bei Euch zu sein

Ein herzliches Grüß Gott!
Nun ist es soweit, ein Bruder unserer Gemeinschaft zieht nordwestwärts, ins Land der Westfalen, im Umbruch der babenbergisch-habsburgerischen ßberlebendsgeschichte.
Nach langem hin und her verlies ich meine so Geliebte Heimatstadt Wien.
Tja, wir als Johanniterritter hatten´s doch etwas schwer unter der Führung der Mächtigen in ßsterreich.
Doch die Brüder des Ordens verstanden es auch in Ostarrichi wirklich Fuß zu fassen, u. eine ordentliche Struktur zu hinterlassen.
Mein spezielles Erstreben sind es, in gewisser Weise den Orden in der Richtung zu gestalten u. zu präsentieren.
In erster Linie die Betrachtung des anfänglichen 13. Jhts. zu Zeiten von Großmeister Foulques de Villaret “von mir ein sehr geschätzter Großmeister, der nach meiner Ansicht versuchte ein Gleichgewicht zwischen Orient u. Okzitent zu schaffen”.
Doch meine größte Vorausgabe, startet erst,
in Zukunft einer der Brüder zu sein, im Zusammensein einer Gemeinschaft die gerne Spaß, Vergnügen und Historik zu verknüpfen ,u. das weiterzuerleben im Sinne unserer gemeinsamen Idee.
Speziell der Zweig der “Halbritter hat´s mir angetan, mit Gehorsam u. Mut”
Hoffe die I.G. Hospitalis geht nicht verloren, speziellen Gruß an Fra Ulich v. Erckenrode, den ich schon früh kennenlernte…..
pax, u. Gruß Woifal aka Fra Wolff von Bocksberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #361 vom 20. Nov. 2001 06:01 Uhr Wolfgang Bokberger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Korrektur

“des anfänglichen 14. Jhts.”
um hundert Jahre voreilig, sollte halt nicht passieren, Woifal

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #362 vom 23. Nov. 2001 16:03 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Updates

Hallo zusammen,
nach einiger Zeit der Abstinenz von den Seiten der IG Hospitalis und diversen anderen Aktivitäten, möchte ich mich jetzt zurückmelden.
Heute habe ich begonnen, die Seiten der IG Hospitalis /hospitalis zu finden sind.
Bis demnächst.
Grüße,
Ronnie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #363 vom 26. Nov. 2001 07:45 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht der böse Fehlerteufel hat unsere hp mal wieder heimgesucht

Oh je, was hast Du denn da angestellt? Diverse frames gleich auf der Startseite funktionieren nicht. Und der neue, wohl nur von der Zeitung abgescannte Text müßte dringend formatiert werden. Oder hat Thorsten den selber verfaßt? - Dann bitte ich um Entschuldigung.
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #364 vom 26. Nov. 2001 13:00 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Probleme mit den Updates und neue Verzeichnisstruktur

Hallo zusammen ..
Sorry .. nach den Netzproblemen am Freitag konnte ich einige Seiten nicht wieder hochladen.
Jetzt sollte das meiste wieder funktionieren.
Da wir die Verzeichnisstruktur der Seite völlig überarbeiten, kann es im Moment zu leichten Störungen kommen; dafür bitte ich erst mal um Verständnis.
Den neuen Artikel von Thorsten habe ich so übernommen, wie ich ihn bekommen habe.
Bei Fragen dazu, könntest du dich vielleicht direkt an ihn wenden ?!
Danke Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #365 vom 28. Nov. 2001 07:43 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht this is the end

Vielleicht sind die langen Wartezeiten (365 Einträge) schuld daran, daß hier sich hier nichts mehr wirklich tut (andere threads wurden wegen der Ladezeiten schon bei deutlich weniger Einträgen durch einen neuen thread entlastet). Deswegen mache ich jetzt einen JOHANNITER II thread auf. Hoffe, das ist im Sinne aller.
Joachim
PS
Da sich in diesem thread aber doch jede Menge nützlicher Infos angesammelt haben, wäre es fein, wenn er stehen bleiben würde.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #366 vom 28. Nov. 2001 09:45 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Admin-Hinweis

Ok, weiter gehts hier:
[Taverne, Thread: Johanniter II]
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne