Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Kalligraphie und was dazu gehört

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 24. Mrz. 2004 18:39 Uhr Tilman (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Tilman eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fragen über Fragen

Hallöle!
Ich möchte, auch um meiner Darstellung etwas Würze zu verleihen, mal ein wenig mit Farben, Papier/Pergament und Feder experimentieren. Letztlich stelle ich mir vor, eine “transportable Schreibstube” aufzubauen, um dem hoffentlich interessierten Publikum ein paar Einblicke in mittelalterliche Schreibkunst zu geben.
Die Idee ist nicht neu, aber da ich damit (zumindest vornehmlich) kein Geld verdienen will, habe ich einen anderen Anspruch als so mancher “Marktschreiber”. Ich würde mir also gerne einige Schreibschriften des späten 13./frühen 14. Jahrhunderts aneignen (dazu vll. die entsprechende Miniaturenmalerei) und meine Farben (am besten vor Ort) selbst mischen wollen.
Nun suche ich zunächst nach geeignetem Material bzw. Rohstoffen für die Farben. Mir ist klar, dass viele Farben des MAs höchst ungesunde Bestandteile aufwiesen - diese möchte ich natürlich durch verträglichere Substanzen ersetzen. Vielleicht kann mir jemand mit Rezepten, Literaturtipps (gerne auch zur allgemeinen Themenstellung der Schreibstube und zugehöriger Untensilien) und ev. Bezugsquellen für die Grundmaterialen, als da wären außer Farben auch Feder/Pinsel und Papier/Pergament, weiterhelfen.
Schreibt einfach alles auf, was euch so einfällt zum Thema bzw. was ihr für wichtig und passend haltet.
Einstweilen, besten Dank!
Der Stolzenberger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 24. Mrz. 2004 23:29 Uhr Marc (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Marc eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kalligraphie und was dazu gehört

Hiho
Also, zutaten bekommst du teilweise bei www.agil-online.de (gummi arabicum) Fäbemittel kannst du dir teilweise selber herstellen, Ruß für schwarze Farbe kann man meines wissens mithilfe eines kalten (und alten) löffels und einer Kerze erzeugen, indem man den Löffel über die Flamme hält.
Das tintenfässchen müsste normalerweise noch ein horn sein, kannst du dir selber bauen, ich glaub hörener bekommt man bei agil auch. Bei der abdeckung dafür muss ich passen, da kann dir aber bestimmt ein anderer schlauerer mensch weiterhelfen. Federn sind eh gänsekiele, entweder recht teuer bestellen, oder beim Bauern des Vertrauens nachfragen, die sind oft sehr nett. Lass mich nicht lügen, aber in www.mabib.de ist glaub ich auch ein artikel über tintenmischungen, glaube die waren auch mit historischem Bezug.
Ansonsten guckst du dir mal die bildbände durch, auch einiges in der mabib zu finden, vielleicht findest du da noch utensilien, wie unterlagen etc. Und dann gleich richtig.
Hoffe dir damit geholfen zu haben, wenn cih nochwas finde schreib ichs hier rein. Viel Erfolg!
Der Marc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 25. Mrz. 2004 00:20 Uhr Marc (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Marc eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Grade gefunden und nur kurz reingeguckt:
www.mysterium-scribendi.de
scheint seeehr gut zu sein, vielleicht haben die ja auch tipps für dich, bzw frei zugängliche anleitungen
Der Marc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 04. Apr. 2004 11:41 Uhr Michael Krämer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Krämer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kalligraphie und was dazu gehört

Ich selber verwende für die Buchmalerei Eitempera, die ich selber ansetze. Mit frischen Eiern, Leinöl, Dammarfirnis und Wasser. Dazu werden dann die Farbpigmente gemischt - je nach Bedarf.
Pigmente gibts bei www.kremer-pigmente.de
Ist supergünstig und hat wirklich alles was das Herz begehrt.
Gruß
Br. Michael SDB

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne