Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Karl der Große und die Religion

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 25. Aug. 2003 15:36 Uhr André Belke   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Recherche

Hi!
Ich bin hier neu auf diesem Forum.
hab mich hier mal umgeguckt und ich finde es richtig klasse. So, nun zu meinen Anliegen:
Ich bin gerade dabei ein Referat für Deutsch vorzubereiten.
Das Thema befasst sich mit Karl dem Großen und seiner Beziehung bzw. seiner Instrumentalisierung der Religion (Taufgelöbnis als Bsp.).
Könnte mir da irgendjemand weiterhelfen, was es noch für Eckpfeiler in Karls “Karriere” gab, die er mit Hilfe der Religion aufstellte.
(Stichwort: der religiöse Einfluss auf Karls Politik)
Ihr würdet mir damit sehr helfen.
Danke im Vorraus!
André B.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 25. Aug. 2003 16:00 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alle Achtung!

Was Du dir vorgenommen hast, daran sind schon ganze Generationen von Historikern verzweifelt.
Als Quelle Empfehle ich Dir: 799, Kunst und Kultur der Karolingerzeit,von Zabern(?) Ergänzungsband
Ist aber für ein Schüler ein wenig teuer, deswegen geh in die Bibliothek und leihe es aus. Als Alternaitve : www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/[…]/tempusvivit-21
von Beck,
ist erschwinglicher aber auch nicht ganz so ergiebig. Auf alle Fälle ist ein Stichwort für Dich auch “Bonifatius” der im Norden missioniert hat.
Was Karl dierekt angeht:
Einerseits ist der Handel mit Papst Leo interessant; Schutz des Papstes und Roms gegen Kaisertitel.( Die Idee war aber schon unter seinen Vorgänger vorhanden)
Anderseits die Christianisierung der Heiden, welche nach meiner Ansicht ein Nebeneffekt war. Da dies bei den Sachsen durchgezogen wurde, aber nicht so strikt bei den anderen Unterworfenen/Verbündeten wie Slawen und Dänen ( bis auf ein paar förmliche Bekehrungen).
Auch ist der gute Karl ein wenig übereifrig gewesen, darüber gibt es Hinweise aus dem Kloster Fulda (Siehe Studien zur Sachsenforschung Ausgabe 12)
Aber wie weit willst Du ins Detail gehen und für welche Klasse soll es denn sein?
Schau mal auf meine HP, dort sind noch ein paar Quellen aufgeführt
sascha.klauss.bei.t-online.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 27. Aug. 2003 11:01 Uhr Manuela Münzner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Manuela Münzner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Hi Andre,
schau mal ob Du das Buch “Karl der Grosse” von Rudolph Wahl(Fischerverlag) in der Bibliothek bekommst.In dem Buch solltest Du jede Menge Material für Deinen Aufsatz finden.
Grüße Erin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 02. Sep. 2003 14:25 Uhr Thomas Klee  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Klee eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Moin

Auch übersetzte Primärtexte könnten für Dich von Interesse sein.
z.B.:
- Frobenius; Flacci Albini seu Alcuini opera (Die 222 Briefe an Karl d. Gr.)
- Capitularia Regum Francorum (Karolingische Gesetze, Urkunden und Erlasse)
- Annales Laurissenses et Einhardi - Vita Caroli (Die Reichsannalen des Einhard)
u.v.m.
Recht günstig sind diese Schriften, meißt als Zweisprachtexte, beim Reclam-Verlag zu finden. Aber auch Deine nächste Unibibliothek kann da sehr behilflich sein …
Viel Erfolg
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne