Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Kelten in der späten Hallstattzeit

Einträge 1 bis 35 (von insgesamt 35 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 01. Dez. 2003 12:57 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Anfang

Hallo,
irgendwie hat mich seit dem Anfang des Jahres diese Zeitepoche (um ca. 500 z.u.Z) verfolgt, insbesondere wegen der vielen interessanten Textilfunde.
Jetzt habe ich das eine oder andere zusammengetragen und angefangen. Interessiert sich noch jemand für diesen Zeitrahmen?
Zur Orientierung:
www.hallstattzeit.de
b.z.w. die Seiten des Museums Hochdorf/Ens
“Der Keltenfürst von Hochdorf”
Oder im Rheinland zu besichtigen:
Rheinisches Landesmuseum Bonn:
Rekonstruktion einer Wagenbestattung der Eifel-Hunsrückkultur
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte n.e.V.
www.folgari.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 02. Dez. 2003 14:04 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Interesse!

Tach!
Wie du dir schon sicher denken kannst, habe ich auch interesse an dieser Zeit.
Nimm Hilmar auch mal als interessierten auf :-))
Tschüs
Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 02. Dez. 2003 09:38 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Klare Sache!!!

Hallo Silvia,
und wie ich schon an den Hilmar dabei gedacht habe *kicher*
Vielleicht gibt es noch andere? Es ist ja kein Aufruf zu einer Revolution oder Großveranstaltung oder so.
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte n.e.V.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 04. Dez. 2003 12:36 Uhr Chris Wenzel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Chris Wenzel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Keine andern Hallstättler da???

Hallo Sylvia!
Ja, will auch mitkelten, aber das hast Du Dir sicher schon gedacht…
Es muß doch auch noch andere Interessierte geben außer den üblichen Verdächtigen??
Projekte zur Lebendigen Geschichte
www.folgari.de
Chris

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 05. Dez. 2003 22:57 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Doch schon!

Bin natürlich auch sehr an unseren “ollen” Kelten interresiert.
Weis bloß nicht was ich kleines Licht beitragen könnte?
Sylvia ist vom fachlichen ein ganz anderes Kaliber. *verlegengrins*
Bis denne
Bridget von Godefroyd’s

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 06. Dez. 2003 07:09 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ja Interesse ist da

Hallo Sylvia,
auch ich habe interesse. Doch ich weiß auch nicht allzuviel. Das einzige Buch was ich besitze ist “Der Keltenfürst von Hochdorf”. Das hast Du sicher auch. Hast Du irgend etwas bestimmtes vor?
viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 06. Dez. 2003 16:13 Uhr Andrea Wagner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrea Wagner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hand heb

Hallo Sylvia,
Klar hab ich Interesse an der Zeit, aber auch an etwas jüngeren Daten (La Tène)! Habe bereits auch einiges an Literatur hier und freue mich über jeglichen Austausch von Wissen.
Andrea

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 06. Dez. 2003 17:43 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke!

Birgit,
ich bin zwar mit 72 kg etwas zu schwer für meine Größe aber von Kaliber würde ich da nicht gleich sprechen……
Regina,
ich habe immer irgendwie was vor, meißtens zu viel für meine Freizeit, aber wie auch immer, eigentlich dachte ich mehr daran etwas über Textilkram zu diskutieren und eventuelll Literatur auszutauschen.
Es bringt wahrscheinlich wenig einfach Literaturlisten zu tippen, da bei gewinnt Silvia, da bin ich ganz sicher. Es soll mehr darum gehen ob und wer schon mal was gemacht oder expermentiert hat.
Zur Zeit habe ich angefangen eine Probesequenz aus dem Tuch vom Kessel aus dem Befund Hochdorf/Ens zu weben. Das ist nicht so wirklich neu, es liegt als Reproduktion im Museum, ein anderes hat Lisa Raeder Knudsen gewebt und in NESAT Band 5 beschrieben. Mein Lieblingsmuster ist dieses “Mäanderkreuz”, daß genau in dieser Form auch auch z.B. auf Urnen der etruskischen Villanova Kultur* vorkommt.
Der Zinnenmäander ist auch eine schöne Sache, aber das Weben mit 2 Fäden pro Kärtchen kann einen schon mal in den wilden Wahn treiben.
Das wirklich unangenehme sind die vielen Swastikas bei den Mustern :-(
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte
www.folgari.de
Bücher:
Die Etrusker/Franco Falchetti, Antonella Romualdi
Theiss ISBN 3-8062-1630-4
Textilsyposium Neumünster
Archäologische Textilfunde - Archaeological Textiles
Textilsymposium NEumünster 4.-7.5.1993
NESAT V

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 11. Dez. 2003 19:14 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ähmm, soo wars nicht gemeint...

Bin mit 60kg für meine Größe leider viel zu leicht ;), aber das Posting war wirklich auf’s Wissen bezogen.
Aber nach deiner Antwort an Regine sehe ich jetzt in welche Richtung dieser Thread gehen soll.
Projekte in diese Richtung hab ich noch keine Richtigen. Ich fluch immer noch mit meiner Kammwebe rum.
Stabile Bänder krieg ich zwar hin, aber mit der Musterung hapert es noch.
Mal sehen wann ich mich an die Hallstattmuster(Oberbegriff von mir, für die Muster dieser Zeit) wagen kann.
Liebe Grüße
Bridget von Godefroyd’s

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 12. Dez. 2003 08:59 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Textilien

Nun Sylvia,
nachgewebt habe ich aus der späten Hallstattzeit auch noch nichts. Wie Du weißt beschrängt sich bei mir das replizieren bisher auf die Birkafunde o:(. Was ich dann noch machen wollte ist die Vitta aus dem Mädchengrab 5 aus Aschheim. ( Ich weiß das sind die Baiuwaren) Mein Problem bei der Vitta ist das es ganz danach aussieht das sie nicht gewebt ist. Eher so als wenn die Goldfäden aufgestickt sind auf einen Leinenstreifen. Jetzt bin ich am überlegen welches Material ich dafür nehme. Echtes gezogenes Gold kann ich mir im Moment nicht leisten. Vieleicht Lametter? Oder, ich habe hier noch echten Goldlahn. Der Goldfaden war aber ein plattgeklopfter Golddraht. Mh, mal sehen wie ich das jetzt mache.
viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 12. Dez. 2003 13:00 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht mal sehn

Regina,
Du webst immer irgenwelche spannenden und irren Sachen, da weiß ich nicht was aktuell dran ist :-)
Laß´mal die Vitta woanders oder privat diskutieren, sich habe dazu mal geschrieben (an Anhang zum Karoliger-Kit-Guide, glaube ich) das suche ich mal raus. Die Vitta aus dem Grab unter dem Kölner Dom macht mir einen sehr brettchengebeten Eindruck.
Birgitt,
das ist nicht doll schlimm. Kommst Du zum Webertreffen? Das ist eine Supergelegenheit zum lernen und austauschen.
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte n.e.V.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 12. Dez. 2003 14:54 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rätsel

Ich weiß die Vitta past hier nicht wirklich rein.
Habe aber leider nicht wirklich was zu den Textilien aus der Hallstattzeit beizutragen. Nur das ich das wenige das ich kenne auch mal weben möchte. Im Moment fehlt mir jedoch die Zeit, leider. Nun ja und dann, fehlt mir irgendwie der Ansatzt zu Nachweben. Da ich das ganze ja noch nicht so lange mache, sehe ich bei manchen Brettchengeweben nicht wie Sie entstanden. Z. B. in dem Buch der Keltenfürst von Hochdorf Abb 131 frage ich mich wirklich was für eine Technik ist da angewand worden??? Mir sind die Textilien ein superschönes Rätsel. Arbeitet man da mit Flottierungen??? Bei dem Flechtband Muster von einer Eisenkrampe wurde mit verschiedenen Garnstärken gearbeitet oder (Ich meine das Einfarbige)?
Ein schönes Thema o:)
viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 12. Dez. 2003 16:41 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Direkt ankucken

Regina, da bleibt nur das direkt ankucken in Hochdorf.
Wennich mich recht entsinne ahbe die einige Teiel ausgestellt.
Gute Tage
Harwalt von Biberach, freie Ritterschaft Baden

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 12. Dez. 2003 20:36 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Brettchenweben und Bücher

Tach!
Die holländer haben die Borte als eine Kombination aus Köper- und Flottierungstechnik rekonstruiert.
Hier ist ein Foto: www.steinmaus.de/Mittelalter/weben/aktuell/[…]/03.[…]
Ob das allerdings auch dem Original entspricht…. bisher hat noch kein Brettchenweber einen Blick auf das Original werfen können.
Die Farbe wird damals jedenfalls Blau, rot und cremeweiß gewesen sein.
Zu den Büchern:
Es gibt bestimmt Leute, die mehr Bücher zu Thema haben. Wenn jemand Interesse hat, kann er mich gerne besuchen und durch die Bücher stöbern.
Ach ja, es gibt übrigens mindestens zwei Bücher die ‘Der Keltenfürst von Hochdorf’ heissen.
Tschüs
Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 13. Dez. 2003 09:28 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke

Danke Aisling. Das bringt mich schon weiter. Das Buch das ich über den Keltenfürst habe ist das Buch “ der Keltenfürst von Hochdorf - Methoden und Ergebnisse der Landesarchäologie” Du hast recht es gibt da mehrere Bücher zu. Den Link habe ich mir gerade angesehen und festgestellt, das ich noch warten muß um einen Versuch zu starten das nachzuweben. Ich muß erstmal in der zweifarbigen Köpertechnik fitt werden. Das kann dauern. Damit habe ich nun erste korrekte Ergebnisse.
Tja Sylvia, ich glaube ich kann mich noch nicht über dieses Thema unterhalten. Gehöre halt noch zu den Anfängern.
viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 22. Jan. 2004 09:47 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Frauenkleidung

Ich habe meinen Fachartikel zur späthallstattzeitl. Frauentracht mit Vergleichen zur Kleidung in der Pommerellen Hausurnenkultur, Jastorfkultur etc. fertig.
Da wir immer noch nicht wirklich aktuell on-line sind, bei besonderem Interesse privat an mich mailen.
Die Männerkleidung hat Stefan auf seiner Seite (einschl. schöner Zeichungen) veröffentlicht. (www.hallstattzeit.de). Einen Vorschlag zu Pracht-Mänteln in der Eifel-Hunsrückkultur als Webebrief kann ich (mit Bildern) gern zum Webertreffen mitbringen.
Ich hoffe es gibt nach dem WE (schöne!) Foto´s von den neuen Sachen.
Eine Literatursammlung zu den Textilen habe ich in Arbeit, es gibt zu den Texten von H.J. Hundt eine Menge Ergänzungen und ßnderungen. (Wer danach arbeitet, am besten im Band 5 NESAT nachlesen.)
Sylvia
Projekte zur lebendigen Geschichte e.V. (i.G)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 30. Apr. 2004 13:48 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Textile Techniken
Textilien und ihre Herstellungstechnik archäologisch betrachtet. members.aon.at/textile-techniken
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 30. Apr. 2004 14:00 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht NESAT

NESAT
North European Symposium of Archaeological Textiles
Nord Europäisches Symposum für Archäologische Textilien www.die-kadereits.de/NESAT
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 30. Apr. 2004 14:05 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Titel: “… und ihre Hosen nennen sie bracas” : Textilfunde und Textiltechnologie der Hallstatt- und Latènezeit und ihr Kontext / Katharina von Kurzynski
Verfasser: Kurzynski, Katharina von
Erschienen: Espelkamp : Leidorf, 1996
Umfang: 127 S. : Ill., graph. Darst. ; 30 cm
Schriftenreihe: Internationale Archäologie ; 22
Anmerkung: Literaturverz. S. 88 - 99
ISBN: 3-924734-40-2 (Pp.) : DM 85.00
www.vml.de/d/detail.php?ISBN=3-924734-40-2
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 02. Mai. 2004 12:41 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Tach ein sehr schönes Textilbuch ist Hochdorf, Bd.4, Die Textilfunde aus dem späthallstattzeitlichen Fürstengrab von Eberdingen-Hochdorf (Kreis Ludwigsburg) und weitere Grab
von Johanna Banck-Burgess, Lise Raeder Knudsen, Karlheinz Mann, Johanna Banck- Burgess, Lise Raeder Knudsen
Sondereinband - Theiss
Erscheinungsdatum: 1999
ISBN: 3806214530
Es behandelt nicht nur die Textilfunde von Hochdorf, sondern vergleicht diese auch mit anderen Textilfunden aus dieser Zeit.
Wenn man alleine die Brettchengewebe sieht, dann versteht man, wie hoch entwickelt die Textilverarbeitung der damaligen Zeit war.
Tschüs
Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 18. Mai. 2004 17:22 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Die wohlbekannten Seiten des Salzherrn von Hallstatt www.hallstattzeit.de
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 10. Jun. 2004 17:03 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hier gibt es neue Bilder!
www.hallstattzeit.de/Galerie_/[…]/hunnenring.html

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 16. Jul. 2004 17:01 Uhr Baerbel Hammes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Baerbel Hammes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Ach du heiliger Stilmix,
bei den Fotos von Otzenhausen haut’s mich glatt vom Stuhl.
ist ja schön. wenn viele Leute mitmachen, aber da wurden ja mindestenst 800- 1000 Jahre (beginnend mit UK-zeitlichen !!!Bronzeschwerter!) durcheinandergewurstelt.
Osthallstatttracht gab’s - ältere HEK nicht - und noch so einiges, was bei jeder Mittelalterdiskussion sofort laute Aufschreie verursacht hätte. - Mit den Kelten kann man’s ja machen.
Noch was,
Sylvia Crumbach,
Du hast von einem Prachmantel der HEK geschrieben. Welches Grab, welcher Beleg? (Hochscheid??? Bescheid????)
Ich habe dazu nichts in Erinnerung und habe mich schon seit Jahren intensiv mit HEK und Latènezeit in der Region beschäftigt (aber zugegebener Maßen nicht so auf Textilfunde geachtet.)
Wäre schön, wenn Du mir dazu die Quelle liefern könntest.
Grüsse Baerbel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 19. Jul. 2004 00:32 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hallo Baerbel,
Danke für Deinen Beitrag. Die Hunsrück-Eifel-Kultur ist eine super spannende Sache. Es gab in Otzenhausen die Gruppe “Bracas” mit diesem Thema. Ein Händler dort hatte Kopfwendelringe dabei, allerding sehr kleine. (deshalb habe ich auch die Finger davon gelassen, die Exemplar von Bescheid, die Frau Codie-Hackenberg in der Reko-Zeichung hat sind deutlich größer)
In einem gebe ich Dir Recht: die armen Kelten.
Zu dem Mantel:
Leider kann ich hier keine Bilder posten und unsere Home-Psge mußten wir (aus div. Gründen auf mal wieder auf den nächsten Winter verschieben, leider!). Gern schicke ich Dir aber Bilder per mail (natürlich auch allen anderen, die möchten, klar!)
Der Mantel ist in Zusammenarbeit mit Holger Ratsdorf entstanden, der auch für Bonn die anderen Sachen gefertigt hat, bzw. hat fertigen lassen.
Leider haben wir (mangels Funden) auf die Hochdorffunde zurückgreifen müssen. Dabei im speziellen auf einige Motive, die zu einem verbreiteten Formenspektum gehören (“Blitze” und Mäanderkreuze) und auf eine (meine Meinung nach glaubhaften) Technik, mit 2 Fäden pro Brettchen (alle Kanten angewebt) . Klar, der Mantel ist nicht so wirklich toll. Ich weiß auch wo die “Macken” sind. Aber in Verbindung mit der restlichen Wagenausstattung bin ich schon davon überzeugt, daß das Inventar ein schöne Annäherung ist.
Mein Entwurf ist jetzt etwas mehr als ein Jahr alt und, wie fast immer, würde ich schon jetzt wieder sehr viel anders machen.
Ich würde mich sehr freuen weitere Beiträge von Dir hier zu lesen! (Wirklich!)
Viele (ruhrgebiets-keltische) Grüße
Sylvia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 20. Jul. 2004 14:10 Uhr Baerbel Hammes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Baerbel Hammes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hi Sylvia,
danke für Deine Antwort.
Fotos wären prima. Ich denke auch, dass es legitim ist, wenn ihr den Mantel nach den Hochdorf-Funden gestaltet habt.
Ich bin überzeugt, dass es wohl auch ähnliche Mäntel im Mittelrheingebiet gegen haben muss.
(Was sollen sonst Fibeln in Männergräbern (ab HEK II) - sicher nicht zum Schließen eines Peplos (oder waren die Jungs schwul? ;-))) ). In einer der ältesten “Oberschicht”-Bestattung (Wagengrab von Bell - noch HEK I) soll es ursprünglich ja auch eine Fibel gegeben haben - damals eine unerhörte Neuerung in der Region.
Die “Brustwendelringe” und insgesamt die Frauentrachten in HEK I schärfen mich schon eine ganze Zeit lang. Ich muss Dir mit der Größe recht geben. Wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, dürften relativ viele davon aus diversen Gräbern und Gräberfeldern eher an die Größe der Bescheider Exemplare reichen. Es gab wohl aber auch kleinere Exemplare. Aber es wäre mal ne interessante Sache, die Veröffentlichungen danach durchzusehen - mal sehen - vielleicht habe ich mal an einem dürsteren Winterwochenende die Muse dazu. (Irgendetwas in meinem Hinterkopf sagt mir, dass ich dazu auch mal einen Artikel gelesen habe. - Mit etwas Glück verstaubt er in einem meiner Ordner nebenan. - Werde mich mal auf die Suche begeben.)
Zu Textilen habe ich nicht viel beizutragen.
Habe mir aber mal vor ein paar Jahren für ein Referat die Glasperlen der Region aus C2 - D2 vorgenommen. Dazu könnte ich Dir die Auswertungen schicken,
und zu den Gallischen Bügelfibeln (Ende 1. v. - 1. n. Chr.) die ich im letzten Jahr chronologisch betrachtet habe (auch ein Seminarreferat).
Bei beiden Untersuchungen sind klare chronologische Unterschiede rausgekommen. (Ich glaube nicht, dass sie sonst in den nächsten Jahren mal der ßffentlichkeit bekannt werden. - Wer druckt schon Referate aus Uniseminaren?)
Falls Du Interesse hast, melde Dich einfach
Liebe Grüße aus dem hessischen Exil
Baerbel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 20. Jul. 2004 14:23 Uhr Baerbel Hammes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Baerbel Hammes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hi Sylvia,
habe gerade Deinen letzten Betrag noch mal genau gelesen. (War gestern Abend schon etwas spät.)
Mit Bonn und Wagengrab, müßte es sich wohl um das Beller Grab handeln. - Also bist Du bestens damit vertraut.
Na, dann passt ja meine Vermutung mit einem Mantel bei diesem “Herrn”.
Lese nächstens genauer, um nicht mit “Befunden” um mich zu werfen, die Du längst kennst.
Liebe Grüße
Baerbel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #27 vom 20. Jul. 2004 16:07 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hallo Bärbel,
ich habe Dir ein Bild gemailt. “Befundewerfen” finde ich immer prima, weil ich zwar schon das eine oder andere gelesen habe, meine Kenntnisse aber für sehr lückenhaft halte.
Viele Grüße
Sylvia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 21. Jul. 2004 20:49 Uhr Baerbel Hammes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Baerbel Hammes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hallo
an alle, die an den Kelten interessiert sind.
Die Kelten gehen ca. 500 Jahre über die späte Hallstattzeit hinaus.
Und ich würde gerne eine neue Diskussion über die Darstellung der Kelten (und die Kelten allgemein) eröffnen.
Habe deshalb heute einen neuen Thread eröffnet: “ Keltische Gewandung und Tracht” (oder so in der Richtung).
Ich habe direkt mal eine Auswertung über Glasperlen und -ketten reingestellt.
Ich würde mir wünschen, dass wir ein wenig über Trachten, Gewandung und Darstellung diskutieren könnten - u. a. auch um die Keltendarstellungen bei Reenactments ein wenig genauer eingrenzen und realistischer machen zu können.
Die Mimis (äh - “Mittelaltermist”-Leute (dafür bekomme ich hier wahrscheinlich Schläge ;-)) machen das auch und daher sollten wir das auch mal tun.
(Mimi ist der umgangssprachliche Ausdruck unter den Vorgeschichtlern meines Fachbereichs für Mittelalter und alle, die sich damit beschäftigen)
Werde noch ein paar weitere “Weisheiten” zur Ausstattung von mir geben.
Ich hoffe auf rege Beteiligung.
Liebe Grüsse
Baerbel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 22. Jul. 2004 10:38 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht MiMi?

Hallo Baerbel,
ich kenne MiMi als Mischmittelalter = 500 Jahre an einer Person!
Gruß
Ameli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 22. Jul. 2004 12:32 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Naja, echt übel wird es erst mit Getrommel und Digeree-doo (oder wie auch immer man das schreibt…)
Aktuell zur Kelten-Scene:
Karfunkel Codex Nr.2 “Die Kelten”
zur Zeit in vielen Banhhofsbuchhandlungen erhältlich
Geboten wird eine Vorstellung verschiedener Darstellergruppen, Termine, einige Museumsanschriften etc.
Leider kann ich persönlich nur sagen, das jemand, der sich über die Kelten informieren will, besser beraten ist diese - 6,90 als Fernleihegebühr in die örtliche Bib. zu tragen.
Klar man sieht bekannte Gesichter (von der Gruppe Carnyx, von Stefan etc.) aber einige Dinge sind für mich fragwürdig. Insbesondere die unter der ßberschrift “Die Eitelkeit der Kelten” aufgeführten Foto´s aus dem Silkeborg Museum DK, einschl. Suebenknoten, nur als seltsam kann ich den Verweis auf gestickte Pullover bei Moorleichen sehen (gibt es bestimmt, bis heute ertrinken Menschen in Mooren), die Wikinger am Ende der keltischen Kultur in Britannien oder Schnittmuster für germanische Kleidung….
Daüber sollte sich jeder selbst ein Bild machen.
Sehr ähnlich liegt das Heft
Pax et gaudium
Die Kelten
Entwicklung, Sprache und Geschichte, 2002
Zu einer akutellen Entwicklung für den Bereich Kelten und lebendigen Geschichte hier mehr:
www.pax-celtica.com
Viele Grüße
Sylvia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 22. Jul. 2004 15:11 Uhr Andrea Wagner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrea Wagner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

jahaa…!
Statt in den Codex soll man wirklich besser in Fernleihe investieren *zustimm*… für die paar guten Artikel und die Aufzählung von Museen reicht auch ein Kopierer.
Und das mit den Didgies und Trommeln… mehr muss dazu nicht gesagt werden, als das, was du sagst, Sylvia.
So, ich geh jetzt über Glasperlen lesen :-)
Liebe Grüße,
Andrea

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 25. Jul. 2004 23:31 Uhr Martina Noeckel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martina Noeckel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

… wobei ich mich frage, was indianische Schamanentaenze auf der Pax zu suchen haben (so geschehen bei der Pax 2003) ^_^

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #33 vom 26. Jul. 2004 14:33 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

Hallo Martina,
das habe ich mich auch gefragt. Wenn ich die neuen Unterlagen lesen, bin ich sicher, daß ich nicht so wirklich die einzige war, die das nicht besonders Klasse fand.
Viele Grüße
Sylvia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 23. Mai. 2007 15:40 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnittmuster Keltenhose?

Hallo
Bin ebenfalls an den Kelten interessiert. Deshalb suche ich verzweifelt ein Schnittmuster für eine Keltische Hose (400 v. Chr. bin aber auch für hinweise aus anderen Zeiten dankbar).
Gruß
Martin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 24. Mai. 2007 08:06 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kelten in der späten Hallstattzeit

sieh mal hier: www.archaeoforum.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne