Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Klang von stahlschwerten

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Jan. 2009 19:40 Uhr Marc Dorn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Dorn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Klang von stahlschwerten

Mich interessiert folgendes… für mich ist wichtig das ein schwert schön klingt wie ne kirchenglocke, und mir ist folgendes aufgefallen, bei 2 meiner schwerter ist das der fall, und zwar bei einem pavel marek und einem noname langes messer, beide hartverlötet im bereich der parierstange, bei allen anderen meiner schaukampfwaffen einfach nur ein “plock” zu hören…
nun ist die frage, was bestimmt ob ein schwert schön laut klingt oder nicht.. ist es die hartverlötete parierstange.. oder der stahl der klinge selbst der den klang erzeugt und hat jeder stahl das potential dazu?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 26. Jan. 2009 19:17 Uhr Anke Podschwadek   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Physik

Hallo!
Ja, wie du es geschrieben hast. Es sind die gleichen/ähnlichen Faktoren, wie bei den Glockengießern ;o) Warum klingen die verschiedenen Kirchturmglocken anders?!
Länge/Breite/Dicke, Verarbeitung, Gewicht, Material (Biegsamkeit, Rockwell…), der Schlag, das Ziel, Luftfeuchtigkeit, Windstärke… Ok, ich werde ausschweifend, aber ganz so abwägig isses nicht *fg*. Das ganze ist Materialkunde und Physik.
Du bist echt der Erste, der sagt, dass es dir um den Klang beim Flachstahl geht. Klar, ein “klock” ist recht unspektakulär, aber vorrangig wäre mir die Sicherheit und das Handling beim Schwert. Ich hoffe, das kommt nebenbei bei dir nicht zu kurz.
Meine erstes hat auch nur “klock” gemacht und war danach hin (zu viel Kohlenstoffstahl). Seit dem weiß ich, dass ich nie wieder bei Haller Stahlwahren einkaufe *schäm*.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #3 vom 27. Jan. 2009 10:46 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Klock

Wenn’s nicht singt, würd ich vermuten, das Gehilz und Kreuz nicht fest genug sitzen. Lockerer Sitz = keine Schwingungsübertragung; aber solange nix wackelt, ist das meiner Ansicht nach recht unwichtig.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 27. Jan. 2009 11:28 Uhr Rolf Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rolf Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wenn wir schon einmal dabei sind

Wenn wir schon einmal dabei sind den Teufel an die Wand zu malen: Ein “Klock” Geräusch entsteht auch wenn das Material Haarrisse hat und kurz davor ist sich zu verabschieden.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 27. Jan. 2009 11:59 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Teufel

Moin Rolf,
Naja, ist vlt. eher etwas übertrieben- ich hab durchaus die eine oder andere geschundene Waffe, bei der das Gehilz nimmer wie einst sitzt, und ich bezweifel, dass diese bereits seit einigen Jahren dabei sein, sich zu verabschieden ;) Bei einem half schlicht ein Nachnieten das Knaufs.

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne