Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Kleidung der Sachsen um 800

Einträge 1 bis 12 (von insgesamt 12 Einträgen)
Eintrag #1 vom 07. Jul. 2004 12:32 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewandung der Sachsen

Hallo Leser/in,
Ich suche nach Informationen über die Bekleidung von Sachen, weiblich wie mänlich. Bilder, Links, Schnittmuster und alles was das Herz begehrt. Auch die kleinen dinge des täglichen Leben sind von interesse.
Ich danke schon mal!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 07. Jul. 2004 12:50 Uhr Ingo Ludwig  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ingo Ludwig eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gewandung eines/einer Sachsen/Sachsin

Hallo Maic,
leider schreibst Du nicht, Sachsen welcher Zeit und welcher Region. Doch sicher nicht die, die heute in Dresden oder Leipzig wohnen? ;-)
Die Sachsen, die auf den britischen Inseln siedelten und die Festlandssachsen haben sich doch sicher im Laufe der Zeit unterschiedlich kulturell entwickelt (hinsichtlich Mode usw.)
Noch einen schönen Tag
Gruß, Ingo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 07. Jul. 2004 13:24 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewandung eines/einer Sachsen/Sachsin

Ich würde gerne 800 u.Z. nördlich Harz darstellen. Ich bin Niedersachse und wohne im braunschweiger Land. Und das liegt das ja nah.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 07. Jul. 2004 20:16 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewandung eines/einer Sachsen/Sachsin

Hiho,
Sachse um 800 n.Chr. im heutigen Braunschweiger Land also Ostfale. Es gibt ein nettes kleines Buch,
Ostfalen im 8. Jahrhundert
Wolf-Dieter Steinmetz, EDITION ARCHAEA
ISBN: 3-929439-67-0
Im Bereich Bekleidung wird es natürlich etwas schwieriger, aber das weist Du ja selbst. Es wäre vieleicht ganz angebracht, im Bereich Friesen ein wenig zu recherchieren, da diese noch nicht so stark “Karolingisch” beeinflusst waren wie z.B. die Westfalen.
Buchtipp hierzu:
Sachsen und Friesen im 8. und 9. Jahrhundert
von Jörg Kleemann, Isensee Verlag Oldenburg
ISBN: 3-89598-842-1
Des weiteren lohnen sich:
799 Kunst und Kultur der Karolingerzeit.
Karl der Große und Papst Leo III. in Paderborn. Band I-III
Ausstellungskataloge der Ausstellung 1999 in Paderborn
Verlag Philipp von Zabern
Da ich jetzt keine Werbung für unsere HP mache :-)
hilft beim googeln das Stichwort: westfali
Aber die HP kennst Du wahrscheinlich schon….. Wenn nicht, naja……………
Rollo Rolfson, westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 08. Jul. 2004 07:58 Uhr Alexander Krock   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Noch Buch

Hier ist auch noch ein sehr nützliches Buch: www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/[…]/tempusvivit-21
Die Sachsen des Frühmittelalters. Schreib mir ruhig mal eine eMail, ich interessiere mich für den selben Zeitraum (780) und Herzog Widukind.
Alexander (Alric)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 08. Jul. 2004 20:12 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewandung eines/einer Sachsen/Sachsin

Hiho,
jaja, Thorsten Capelle und die Sachsen des frühen Mittelalters. Ganz nett das Buch, aber es geht in dem Buch um das sehr frühe Mittelalter……
Mit anderen Worten, Merowingerzeit und noch früher. Das Thema Karolinger ist sehr am Rande mit ein paar Sätzen abgehandelt und was wirklich aufregendes zum Thema dieses Thread steht auch nicht in diesem Buch. Darum habe ich es in meinem ersten posting auch nicht angegeben.
Es lohnt sich vieleicht das Buch auszuleihen (Uni, Stadtbibliothek,etc..) und die paar Seiten die interessant sind abzutippen, o.ä.
Rollo Rolfson, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 11. Jul. 2004 14:42 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kleidung der Sachsen um 800

Hiho,
da sich hier anscheinend nicht so viel bewegt…. (habe ich Euch evtl. verschreckt?) möchte ich auf ein Nachbarforum hinweisen 72.rapidforum.com/area=82 wo das Thema Sachsen z.Zt. der Karolinger/etc. schon recht ausgiebig diskutiert wurde. Zwar ist die Diskussion in der letzten Zeit etwas eingeschlafen aber man kann sie ja wieder aufwärmen :-)
Rollo Rolfson, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 12. Jul. 2004 10:37 Uhr Alexander Krock   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kleidung Sachsen 800

Hallo Rollo,
du scheinst dich ja schon sehr ausführlich mit dem Thema beschäftit zu haben (HP und andere Foren) kannst du mir Tipps für Literatur über die Sachsen im Gebietzwischen Weser und Elbe (nördlich von Hannover) geben? War hier der Einfluß der Franken auch so ausgeprägt wie weiter südlich? Für Informationen bin ich sehr dankbar.
Alexander (Alric)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 12. Jul. 2004 19:15 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kleidung der Sachsen um 800

Hiho,
auch wenn wir jetzt ein klein wenig vom eigendlichen Thema abweicht, möchte ich doch auf die gestellte Frage hier antworten.
Literatur zum Thema habe ich ja schon weiter oben gepostet, deshalb erspare ich mir hier eine Neuauflage.
Hinzufügen möchte ich noch die:
Vita Caroli Magni,
Das Leben Karls des Großen,
von Einhard,
Reclam
ISBN: 3-15-001996-6
Was den Einfluss der Franken angeht, kommt es auf die Jahreszahl an. Am Anfang der Sachsenkriege war der Einfluss garantiert nicht so groß wie am Ende des Krieges. Jedoch kann man davon ausgehen das eine eigenständige “sächsische Tracht” ab dem 6. Jhr. nicht mehr existierte. Man kleidete sich zunehmend fränkisch/karolingisch oder auch kontinental Europäisch ausgedrückt. Interessant ist auch die Passage in der Vita Caroli Magni, wie Einhard, Karl beschreibt (Bekleidung). Anhand derer und den Psalterabbildungen (zugegeben die entstanden später, als das hier gesetzte Zeitfenster) kann man schon recht gute Rückschlüsse auf die Bekleidung der damaligen Zeit ziehen. Eines darf aber nicht außer acht gelassen werden, das die Franken sich immer mehr von der byzantinischen Mode beeinflussen ließen (siehe auch hierzu in der Vita Caroli Magni, wie Karl die neue Mode kommentierte)
@Alexander
da ich sehe das du mehr aus dem Norddt. Raum kommst, versuch es mit Deiner Recherche einmal im friesischen Einflussgebiet. Hierzu gibt es ein schönes Buch das ich weiter oben schon gepostet habe.
Rollo Rolfson, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 28. Okt. 2004 07:30 Uhr Alexander Krock   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Borte an der Kleidung der Sachsen um 800?

Hallo, nach einer Diskussion gestern im Schankraum wollte ich diesen Thread mal wiederbeleben. Es geht darum, ob die Sachsen zur Verzierung ihrer Tuniken und Mäntel Borte verwendet haben und wenn ja, welcher Art war diese Borte? Hat da jemand Informationen drüber?
Alric, the lone saxon

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 28. Okt. 2004 12:10 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kleidung der Sachsen um 800

Hallo Alexander,
soweit ich weiß gibt es, außer dem Mann von Bernutsfeld (K.Schlabow, Textilen der römischne Eisenzeit) keine Funde. Der Mann könnte aber auch Friese gewesen sein und trägt keine Verzierungen an der Kleidung.
Es gibt ein paar erhaltene Bänder, die 7-9 Jahrh. datiert sind. Zur Literatur siehe Thread Brettchenweben unter Nacy Speiss (Buch zum Thema Broschieren)
Achtung: Alle Borten sind nicht in Schnurbindung hergestellt. Es gibt Beispiele für 2-Lochbänder, 1/3 Twill und zusätzliche Broschierungen. Die Muster wirken uniform. Im og. ist eine Ableitung angeführt.
(Soviel mal eben in Eile …..)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 28. Okt. 2004 13:50 Uhr Alexander Krock   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kleidung der Sachsen um 800

Vielen Dank, Sylvia, ich werde mich mal in dem von dir genannten Thread und dem Buch umsehen.
Alric, the lone saxon

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne