Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Klosterneubau geplant

Einträge 1 bis 31 (von insgesamt 31 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 29. Jun. 2009 14:59 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Karolingisches Kloster geplant

Ein guter Freund machte mich gestern auf diese Page aufmerksam:
karolingischeklosterstadt.com/index.html
Was davon zu halten ist weis ich noch nicht, da auf der Seite noch nicht viel steht.
Mehr dazu.
www.wir-im-kreis-ahrweiler.de/[…]/klosterstadt-ver[…]
Weis jemand was näheres?

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
  
Eintrag #2 vom 29. Jun. 2009 15:48 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Markttreiben

Markttreiben darf da nicht fehlen.
Bis zum Beleg des Gegenteils zeigt das, was davon zu halten ist.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 29. Jun. 2009 16:45 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht finanzierung

Ich denke das Markttreiben könnte einen teil der Finanzierung darstellen.
In Guadelon gibts die Führungen ja auch nicht um sonst. Auch wenn der großteil aus Staatlichen Geldern für die ABM Maßnahmen kommen soweit wie ich das mal gelesen habe.
In D finanzieren auch Burgvereine ihr Vorhaben mit Märkten. siehe TB und FF
Der Ansatz für das Kloster ist hoch gesteckt und wir dürfen gespannt sein was !vielleicht! draus wird.
Spannend klingts allemal
Grüße
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 30. Jun. 2009 08:25 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Neubau Kloster?

Na mal sehen was daraus wird.
Bis jetzt ist da sehr wenig. Ein paar Bilder von Guédelon, und eine alte Zeichnung eines Klostergrundrisses. So viel kann jeder ins Netz stellen. Aber das kostet was, und gerade in der jetzigen Zeit wo die öffentlichen Kassen klam sind…naja abwarten und Tee trinken. Gab ja schon viele ähnliche Projekte, denke an die vielen angekündigten mittelalter Dörfer, von dem man ausser der Ankündigung nichts mehr je wieder gehört hat.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 30. Jun. 2009 10:14 Uhr Radi (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Radi eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht .

Zum Meinung bilden:
www.rete-amicorum.de/[…]/Manuscript_Freiburg_2009.[…]
Die nicht gerade unwesentliche Finanzfrage bleibt freilich offen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 30. Jun. 2009 11:49 Uhr monika schäfer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um monika schäfer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht überlegung

was offensichtlich in frankreich funktioniert kann auch hier funktionieren.bin mal gespannt

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #7 vom 30. Jun. 2009 12:00 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Was in Frankreich funktioniert...

… muss hier noch lange nicht funktionieren.
Wenn ich für jede Idee, Guédelon zu kopieren, nen Euro bekommen hätte, könnte ich inzwischen vermutlich Guédelon kaufen.
Abgesehen davon: alle, die sich immer darauf berufen: waren die überhaupt schonmal da? Mit toll historischer Klamotte ist da nix, und der Anspruch und die Herangehensweise ist teils auch ne ganz andere.
Sollense mal machen. Empfehlenswert wäre nur, so oder so, mal die Webpräsentation zu überdenken: mit Hinweis auf Mittelaltermarkt und Fotos anderer Anlagen zeigt man nicht grad Professionalität auf dem Gebiet.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Eintrag #8 vom 30. Jun. 2009 14:18 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Man darf auch die Unterschiede in den den Bauverordnungen in Deutschland und Frankreich vergessen. Da werden manche Dinge etwas lockerer gehandhabt (zumindestens in manchen Regionen).

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 30. Jun. 2009 14:41 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Ich möchte, bezüglich des negativen Beitrages von Jens, einfach mal noch ein Beispiel in den Raum werfen.
Adventon
Ich möchte keinerlei Wertung abgeben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 01. Jul. 2009 08:06 Uhr Helmut F. Frank   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Klosterbauprojekt

Gott zum Gruße,
zunächst einmal großes Lob allein für die Idee. Wenn hier nichts zur Finanzierung gesagt wird, dann evtl. deshalb, weil man sie nicht offenlegt - jetzt noch nicht.
Mir sind hier zu viele Negativäußerungen. Die “Bauherren” dürften auf der Suche nach Sponsoren und vor allem EU-Mitteln sein oder haben sie schon. Kanzach, Adventon, Guedellon u.a. sind alle so verfahren.
Weshalb sollte das nicht klappen?
Markttreiben auf einer Klosteranlage entspricht dem mittelalterlichen Vorbild, deshalb spricht nichts dagegen.
Statt der Meckerei - bei fehlendem Hintergrundwissen - ora et labora!
Pax et bonum
Scriptor Friedrich

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
  
Avatar
Eintrag #11 vom 01. Jul. 2009 09:20 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Markttreiben auf Kloster

Ach, wäre das schön: ein historisch ‘richtiger’ Markt, zeitlich und lokal homogen und exakt dargestellt, gerne auch zB vor einem historisch nachempfundenen Kloster.
Das wäre schon fein.
Nur leider: ich fürchte, dass unter ‘Mittelaltermarkt’ nichts anderes zu verstehen ist als die übliche kommerzielle Massenbespaßung mit Gestalten in Kostümen.
Zum Projekt: bevor man mit Werbung beginnt, etwa durch einen Internetauftritt, muss man etwas konkret vorweisen können. Ansonsten bleiben Kommentare a la “ist doch eh nur Geschwätz” oder “wird sowieso nix” nicht aus.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #12 vom 01. Jul. 2009 09:26 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adventon

Adventon würde ich nicht als Beispiel nehmen, da das Projekt von Anfang an auf einen “Mittelalter” Vergnügungspark hinaus lief. Und er schon mal dort war weis wieviel dort historisch Korrekt ist, so gut wie gar nichts und es auch nicht werden wird.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #13 vom 01. Jul. 2009 11:45 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adventon...

Ich wollte eigentlich sagen…
Plan → großes Tamtam → Hurra Hurra → … → 5 Jahre später - > Realität!
Und wie schon gesagt wurde… das sollte nicht mal eine Rekonstruktion sein…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 27. Sep. 2011 08:21 Uhr Jörn (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jörn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Karolingische Klosterstadt Meßkirch

Es gibt jetzt neue Informationen auf der Website.
www.karolingischeklosterstadt.com
Das hört sich gut an, ich bin sehr gespannt auf die Fortschritte!
LG,Fulcher

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 19. Mrz. 2012 10:03 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Neuigkeiten

www.spiegel.de/wissenschaft/[…]/0,1518,821764,00.h[…]
und siehe zum selben Thema auch den Artikel in der aktuellen Ausgabe von AFAKTOR.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 19. Mrz. 2012 10:17 Uhr Carsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sehr interessantes Projekt

Das Projekt hört sich sehr interessant an, auch wenn es für mich ein paar Jahre zu früh angesiedelt ist.
Speziell im Vergleich zu den bisherigen Burgrekonstruktionen, z.B. Guédelon, hat das Projekt jedoch ein paar entscheidende Vorteile. Ein Kloster ist mehr oder weniger modular aus x Gebäuden aufgebaut und meist gewachsen, während eine Burg mit einer fehlenden Mauer auf einer Seite schlecht vorstellbar ist ;-)
Die interessante Frage an dem Projekt ist jedodch, ob sich das Kloster als Sehenswürdigkeit etablieren kann und so weitere Fördergelder, Eintrittsgelder, usw einnehmen kann und sich selbst trägt, während es seinen Prinzipien treu bleibt. Daran sind bisher die meisten Projekte gescheitert.
Grypho

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #17 vom 11. Apr. 2012 15:37 Uhr Carsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ergänzung

Es gibt ein erstes Video: Youtube

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 05. Mrz. 2014 13:06 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht weitere Ergänzung

Leider sind die Besucher nicht in der prognostizierten Masse durch die Baustellen gepilgert und rissen somit eine Finanzierunslücke in das Konzept und die Stadtkassse von Meßkirch. Und die Erwartungen sind auch schwerlich erfüllen.
Zeitungsbericht: www.swr.de/swr4/bw/regional/tuebingen/-/[…]/index.[…]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 30. Mai. 2014 15:57 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Capus Galli macht weiter

. . . und die Frage ist: Wohin?
Zum einen hat der Bund der Steuerzahler Anfang des Jahres Kritik geäußert (Artikel im SWR4).
Auch viele Fachleute fühlen sich brüskiert, werden unsachlich abgekanzelt oder im freundlichen Falle einfach ignoriert. Interessant sind die Berichte zum einen in ‘Schwäbische Zeitung’ (die mir persönlich eher wie ein Presseorgan von ‘Campus Galli’ vorkommen) und den eher neutral gehaltenen im ‘Südkurier’ (und das, obwohl er offizieller Medienpartner des Campus Galli ist). Im letztgenannten erschien ein Artikel mit einer bezeichnenden Bildergalerie!
Es drängen sich mir gleich zwei grundsätzliche Probleme auf:

  • Zum einen wurde Campus Galli als Freilichtmuseum bezeichnet (scheint seit kurzem nicht mehr der Fall zu sein) und erhob den Anspruch, alles authentisch zu machen. Nur passen dann Turnschuhe, Birkenstocksandalen, T-Shirts, Schmiedeesse aus dem 20. Jhd. usw. (alles in der Bildergallerie zu finden) nicht zum hohen Anspruch. Dass der Besucher über die Spurrillen des Planierbaggers und des Holzrückers stolpert, gehört noch zu den geringsten Übeln.

  • Zum anderen finde ich es problematisch, wenn eine Saisoneröffnungsfeier sich ‘mittelalterlich’ bezeichnen lässt, obwohl es sich eine Kostümveranstaltung handelte. Gegen die Feier ist nichts einzuwenden und auch die Kleiderwahl bleibt jedem selbst überlassen, aber das ganze hat dann nichts innerhalb der Klosterbaustelle zu suchen. Der Besucher muss den Unterschied zwischen draußen (Neuzeit mit Pommes, Limo & Bierzeltgarnitur) und drinnen (Leben wie im 9. Jhd., so der eigene Anspruch) klar erkennen können.

Vielleicht kann mir zwischenzeitlich jemand erklären, was ein Bettler auf einer Klosterbaustelle zu suchen hat? Wenn er damals hätte überleben wollen, dann am besten da, wo die Freigiebigkeit meist eher zu Hause gewesen sein dürfte: in den Städten vor den Kirchen. Aber ich finde es eine bemerkenswerte Leistung, jemanden gefunden zu haben, der in der heutigen Zeit wirklich nur vom Anbetteln der Baustellenbesucher leben will! Es steht nur zu befürchten, dass die erste klerikale Amtshandlung auf der Baustelle die Bestattung des Armen auf hoffentlich dann geweihtem Boden sein wird.
So wie es sich liest, wird weiter auf lange Zeit viel (Steuer)Geld in eine Idee investiert, von deren Umsetzung sich immer weniger Fachleute und ernsthafte Living-History-Darsteller überzeugt sind.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #20 vom 27. Apr. 2015 16:51 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Campus Galli

Wie funktioniert sowas überhaupt, wenn man an die ganzen Genehmigungen denkt…
Sowas wie Campus Galli währe auch mein Ziel, doch worauf muss man da achten, wenn man jetzt die Finanzierung erstmal nicht beachtet?
MfG
Janik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 28. Apr. 2015 11:00 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nochmal Campus Galli?

“Sowas wie Campus Galli währe auch mein Ziel”
- Wie Du willst mal eben eine Klosterbaustelle machen?
“doch worauf muss man da achten, wenn man jetzt die Finanzierung erstmal nicht beachtet?”
Darauf, dass man die Finanzierung in jedem Fall beachten sollte ;)
Im Ernst: ganz einfach eigentlich (jedenfalls theoretisch): keine Lippenbekenntnisse, sondern wenn historisch, dann historisch. Nur dort wo es absolut unabdingbar ist davon abweichen (gesetzliche Sicherheitsanforderungen). Nie den einfachen Weg gehen, sondern das erste und wichtigste Ziel sollte “so historisch wie möglich” sein. Sonst ist der Sinn ja nimmmer gegeben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 03. Mai. 2015 18:28 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nicht nochmal Campus Galli

Hallo nochmal,
mein Ziel war nicht Campus Galli “nachzuamen”, sondern ein Dorf für experimentelle Archäologie zu gründen.
Hier im “Osten” sind jedoch viele der Meinung,“lerne einen richtigen Beruf”,obwohl man forschen auch als Beruf bezeichnen kann…
Daraufhin ist mir nurnoch unklar, ob man für die Gründung irgendwelche Studien abgeschlossen haben sollte, oder ob es reicht, wenn man von(in welcher Epoche das Dorf aufgebaut werden sollte) Ahnung hat…
Danke schon mal im Voraus
MfG
Janik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 04. Mai. 2015 11:04 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Dorf für experimentelle Archäologie

Nicht nur im Osten sind sie der Meinung, dass einen richtigen Beruf zu lernen Vorteile hat ;) Scherz beiseite, um ein “Dorf für experimentelle Archäologie”- wasauchimmerdasimDetailseinsoll- zu gründen, muss man kein Archäologe sein, noch studiert haben. Man braucht viel eher betriebswirtschaftliche Kenntnisse (oder jemanden, der das hat), ein (vor allem auch wirtschaftliches) Konzept, freilich dann je nach Ziel auch ein wissenschaftliches und Leute, die sich mit der Thematik auskennen. Und vor allem Mut, auf diese zu hören, die Ehrlichkeit, für sich selber festzustellen, wenn man es nicht will/kann usw.
Campus Galli krankt auch sicher nicht primär daran, dass man keine Ahnung hat. Selbst wenn es die Betreiber selber nicht haben- sie hatten früher fachkundige Berater, und den Medien nach nun seit Ende letzten Jahres wieder einen (jedenfalls dem Titel nach). Aber Ahnung haben bzw. Leute haben, die sie haben, und durchsetzen bzw. auf die Leute hören und konsequent sein, sind verschiedene Dinge.
So eine Anlage- völlig wurst, ob Freizeitpark, Archäologiepark, Streichelzoo hat immer eine fachliche Seite und eine betriebswirtschaftliche. Meistens scheitern sie am zweiteren, und spätestens dann wird in Panik die erstere über Bord geworfen, z.B. wenn die Besucher ausbleiben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 05. Mai. 2015 14:26 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Vorhaben

Danke für diese gute Eläuterung.
Was währe wenn man schon gute Ideen für die Finanzierung (Eintrittsgelder,etc.),passendes Grundstück und jemanden für die kostenwirtschaftliche- bzw. betriebswirtschaftliche Organisierung gefunden hat, was sollten die ersten Schritte beim Vorgehen sein?
Vielen Dank schonmal :)
MfG
Janik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 06. Mai. 2015 10:57 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Dorf bauen

Keine Ahnung, Marktstudie? Zielgruppenanalyse? Einzugsgebietscheck? Technische Machbarkeitsanalyse? Prüfung des Geländes? Eine Schulung in Projektmanagement ;) ? Wissenschaftliche Berater suchen? Kontakt mit Leuten aus dem Umfeld (Stichwort Museumsdörfer) suchen und mal kurzschließen?
Ich habe sowas noch nicht gemacht ;)
Was ich persönlich in jedem Fall machen würde, wäre, mir alle vorhandenen Örtlichkeiten so angucken, und zu gucken, was dort funktioniert, und was vor allem nicht. Um es besser zu machen. Gerade die Liste letzterens ist durchaus lang…

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #26 vom 06. Mai. 2015 16:48 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Dorf gründen

Ok, danke nochmal.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 08. Jun. 2015 19:02 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sponsorengelder

Hallo nochmal,
ich habe nochmal eine Frage zu der Benutzung von Sponsorenegeldern.
Darf man mit Sponsorengeldern Gehälter von Arbeitern bezahlen????
Danke schonmal,
Mit freundlichem Gruße
Janik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #28 vom 09. Jun. 2015 12:25 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Falsches Forum

Hallo Janik,
Mit der Frage (und allen ähnlichen) bist Du hier falsch. Das hier ist ein Fachforum für Geschichte und Dar-/Nachstellung derselben.
Deine Frage sind eher eine…steuerrechtliche? arbeitsrechtliche? Keine Ahnung.
Und offen gesagt, wenn Lücken bei solchen Fragen vorhanden sind, solltest Du vlt. mal eher über ne Schulung nachdenken.
Und meine persönliche Vermutung(en!): Keine Ahnung, was Du als “Sponsor” definierst. Gibt es einen (gemeinnützigen= Verein, dem eine Spende (nebst Bestätigung) zugegangen ist? Reden wir von privaten Schenkungen? Macht dir der, der dir/dem Verein/wasauchimmer Geld gibt (ich frage mich ob aktueller Umstände allerdings, wer sowas macht) Auflagen? Insofern ist das eine Frage des Steuerrechts, Vereinsrechts, oder eine, die Du/ihr dem “Sponsor” stelen müsst- wer oder was auch immer das ist.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 14. Jun. 2015 18:43 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schulung

Danke nochmal,wie schon die Fragen von den letzten Malen draufhinweisen,hab ich vor, ein Dorf für experimentelle Archäologie zu gründen.
Das Problem ist halt,dass die Ideen da sind,doch es mir an einem Fachkundigen mangelt,der mich beraten könnte.
Kennt ihr ein Beispielforum/-internetseite,wo man konkret solche Fragen stellen kann?
Danke für die Hilfe,
Janik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 18. Jun. 2015 18:38 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VHS

Ich würde es mal an der VHS deines Ortes und Basisschulungen für Existenzgründung versuchen. Ideen ham viele…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 20. Jun. 2015 09:50 Uhr Drechsler um 1400 (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Drechsler um 1400 eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VHS

Vielen Dank,
ich werde es mal dort versuchen…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne