Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Konrad, ältester Sohn Kaiser Heinrich IV (Salier, Canossa...))

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 05. Feb. 2002 09:44 Uhr Claudia Schuster   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Alles über Konrad, des Kaisers Sohn gesucht!!!

Salve,
ich suche alles wissenswerte über den ältesten Sohn Kaiser Heinrichs IV:
Konrad, 1074 im Kloster Bad Hersfeld geboren, Juli 1101 in Florenz gestorben (und angeblich auch begraben, aber wo ist einfach nicht festzustellen!!!).
Konrad wurde 1087 zum dt. Mitkönig gekrönt, war Herzog von Niederlothringen, fiel aber 1093 vom Vater ab und trat zur Partei des Papstes (Urban II)und Mathilde von Tuszien über. Er wurde König von der Lombardei, sein Vater ließ ihn aber 1097/98 durch Fürstenspruch als deutschen König absetzen, weshalb sein jüngerer Bruder Kaiser wurde…
Wer weiß etwas über sein Leben, seine Erziehung (Bischof Thedald von Mailand??) seine Ehe mit Contance Maximilla d`Hauteville sein Grab?? und weiteres bzw. kann Literatur empfehlen???
Da er ziemlich unbedeutend war (er wurde keine Kaiser) etwas genaues zu finden!
Danke!!!
Claudia, die Zaubererkoenigin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 05. Feb. 2002 15:37 Uhr Larissa Fröhlich   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht König Konrad

Leider findet sich auch im Leikon des Mittelalters nicht allzu viel zu Konrad.
“Der im Alter von knapp 2 Jahren bereits als Nachfolger Heinrichs IV. anerkannte Konrad begleitete den Vater 1076/77 auf seinem Zug nach Canossa. Von Heinrich IV. in der Obhut Ebf. Thedalds v. Mailand zurückgelassen, verbrachte K. fortan die meiste Zeit seines Lebens in Italien. Er begleitete das königliche Heer bei den verschiedenen Zügen auf Rom, blieb aber auch nach der Königskrönung Heinrichs in Italien. Am 30. Mai 1087 empfing er in Aachen die Königsweihe. Durch die Markgräfin Mathilde v. Tuszien zum Wechsel ins päpstliche Lager bewogen, wurde K. 1093 in Mailand zum Kg. v. Italien gekrönt.
Kurz nach der Synode von Piacenza (1095) leistete er Papst Urban II. in Cremona einen Sicherheitseid und versah den Stratordienst, worauf ihm derselbe die Kaiserkrönung zu sicherte. Zur festeren Bindung an die gegen Heinrich IV. gerichtete Opposition vermittelte Urban II. Konrads Vermählung mit der Tochter Rogers v. Siziliens. Von einer Reichsversammlung in Mainz (1098) für abgesetzt erklärt, vermochte Konrad kaum noch, auf das politische Gesehen in Italien Einfluß zu nehmen.”
Literatur: Jahrbücher der Deutschen Geschichte, Heinrich IV. und Heinrich V. Bände 2-5, 1894-1904 (!), sowie W. Holtzmann, Maximilla regina, soror Rogerii regis, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 19, 1963, S. 149-167.
Hilfreich und einfach zu bekommen könnte auch Boshof, E., Die Salier (Urban TB 387), 1987 sein.
Larissa Fröhlich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 05. Feb. 2002 15:39 Uhr Larissa Fröhlich   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht P.S: Konrad im Internet

www.genealogie-mittelalter.de/[…]/konrad__3__deuts[…]
ein kurzer Eintrag zu Konrad
Larissa Fröhlich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 05. Feb. 2002 18:48 Uhr Claudia Schuster   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Danke!

Danke schön!
Leider hatte ich dies auch schon gefunden. (hatte auch mit herrn schreiber von der zweitgenannten Homepage schon Mailkontakt…) Ich habe auch schon mit dem kulturhurhistorischen Archiv in Florenz und mit dem Bistumsarchiv in Speyer kommuniziert, weil ich unbedingt wissen will, wo er begraben ist.
Ws mich interessiert ist eher das Hintergrundwissen. Gab es bei ihm einen Geschichstschreiber wie Wido bei Konrad II oder Lamprecht oder Ekkehard von Aura? Wie wird er beschrieben (sowohl menschlich als auich optisch)? Hat zum beispiel der Geschichschreiber von Mathilde von Tuszien (Donzio??) ihn erwähnt und wenn ja wie?
Ich arbeite ihn und seine Person zurzeit in einen Roman ein und möchte keine Fehler machen.
Claudia, die Zaubererkoenigin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne