Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Lederhelme

Einträge 1 bis 15 (von insgesamt 15 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Nov. 2001 16:09 Uhr Axel Schmitt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Schmitt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alles über Lederhelme

Hallo,
Wer hat Ahnung von Lederhelmen. Wann, wo und wer hat sie getragen?
Gibt es Quellen im Internet in Bezug auf das Aussehen der Helme?
Suche jegliche Information.
Gruß
Axel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 15. Nov. 2001 08:06 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht einige sehr dürftige Infos

Ich habe vor einiger Zeit im Zusammenhang mit den Kreuzzügen von Belegen für Lederhelme gelesen. Vielleicht finde ich Buch und Stelle wieder.
Nur von gehört - also mit Vorsicht zu genießen - habe ich von Funden in der Mark Brandenburg aus dem SMA. Ebenfalls nur über Mundpropaganda gehört: Zur Zeit Karl des Großen trugen einige der feindlichen Stämme Lederhelme.
Alles sehr dürftig, ich weiß.
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 14. Dez. 2001 08:14 Uhr Axel Schmitt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Schmitt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht An die Administratoren

Da ich nicht wirklich damit rechne das hier noch was passiert, kann man dieses Thema wohl auch schließen.
Gruß
Axel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 10. Jan. 2002 02:23 Uhr Klaus Eberhart   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Lederhelme für´s Frühmittelalter/Wikinger

Ich für meinen Teil, denke das Lederhelme fürs Frühmittelalter in ordnung sind.
Metallhelme waren ja nu mal teuer und selten, es gibt soweit ich mich erinnern kann z.B. nur einen Helmfund der eindeutig den Wikingern zuzuordnen ist.
Bei der Form halte ich mich an, die wenigen Metallfunde.
Auch einfache Gehärtete Lederkappen erscheinen mir als Sinnvoll.
Der schreckliche Sven

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 10. Jan. 2002 03:39 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wieviel Funde ???

Moin Moin,
also das mit dem “einen Fund” ist definitiv falsch.
Da wären beispielsweise :
- Vendelzeitlicher Helm aus einem Fürstengrab in Schweden, 7. Jhrdt.
- Wikingerhelm aus einem Schiffsgrab (Valsgärde), 8. Jhrdt.
- Der sog. “Gjermundbu-Helm”, irgendwann Ende 10. Jhrdt.
Das sind die Funde, die mir bekannt sind - alles KEINE Lederhelme - und die Leute mit RICHTIG Ahnung haben wharscheinlich noch mehr auf der Pfanne.
Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 10. Jan. 2002 10:49 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stroh auf`m Kopp!

Wieso Leder?
Soweit ich weiß,
sind im Frühmittelalter als “Helm” oft ein Strohhüte verwendet worden.
Klar nur für den einfachen Krieger und Widukind von Corvey ist wohl recht erfreut darüber das bei der Lechfeldschlacht die
ottonischen Krieger so gut ausgerüstet sind, das nur wenige dieser einfachen Helme auftauchen….Genaue Stelle müsste ich in der Sachsengeschichte nachschauen, aber im “Osprey Age of Charlemange” ist ein solcher auf einer Farbtafel bei einen Bauern/Krieger zu sehen.
Leider sind mir keine Funde über so was bekannt, ist ja auch ein ziemlich vergänglicher Stoff.
Ich glaube den mordernen Strohhut der nur gegen Sonne schützt, darf man sich darunter auch nicht vorstellen.
Wenn man aber gut bindet und ein gewisse Wandstärke erreicht glaube kann maneine Art Kappe bekommen, welche genauso schützt wie Leder und dabei polstert.
Aber vielleicht weiß einer mehr?
Gruß
Ulrich von Suderloh

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 10. Jan. 2002 18:02 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Vendelzeit = Wikingerzeit ???

Hallo,
ich mische mich ja eigendlich nicht so gerne in irgendwelche Diskussionen ein aber ich möchte doch einmal etwas richtigstellen.
Der Helm von Valsgärde ist ein Helm der “Vor-Wikingerzeit”, diese Art von Helm war ein Vorläufer des Wikingerhelmes. Dieser Helm wird meistens als Vendelzeithelm bezeichnet.
Wie der Name “Vendelzeit” schon Aussagt, ist der Vendelzeithelm aus der Wendelzeit und nicht der Wikingerzeit. Vendelzeit = Vor-Wikingerzeit.
Ergo, bleibt nur noch ein Helm übrig, der eindeutig der Wikingerzeit (793 - 1066 n.Chr.) zugeordnet werden kann. Wie schon von Dir erwähnt, der Gjermundbu-Helm, der wahrscheinlich einem Häuptling/Stammesfürsten gehört hat.
Rollo Rolfson

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 11. Jan. 2002 08:27 Uhr Axel Schmitt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Schmitt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @all

Ich will aber Leder und kein Stroh.
…Und nebenbei will ich eigentlich auch nichts über Wikingerhelme wissen die nicht aus Leder sind.
Ich meine, ich kann die Wahrheit vertragen. Wenn es keine Quellen, Funde oder sonstige Informationen zu Lederhelmen gibt, dann sagt es. Es ist ja nicht so das es sich dabei um frisch diagnostizierten Lungenkrebs handelt.
Gruß
Axel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 12. Jan. 2002 11:53 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Lederhelme im Baltikum

Hallo Axel,
bei meiner Recherche über die Latgalen des 9./10. Jhdts. (Volksstamm im heutigen Lettland) bin ich auf Lederhelme gestoßen. Die latgalischen Krieger trugen zwar Kettenhemden und ähnelten in ihrer Bewaffnung sehr den Wikingern mit Axt, Schwert, Lanze und Schild, aber sie trugen keine Metallhelme. Das galt wohl als besonders tapfer, ohne entsprechenden Kopfschutz in den Kampf zu ziehen ;-).
Aussehen und Form sowie weiter Informationen über Helme und Rüstung der Latgalen werde ich hoffentlich im Frühjahr vor Ort recherchieren können, dann halte ich Dich auf dem laufenden.
Quelle: The Latvian Institute, Riga, Lettland
Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 12. Jan. 2002 13:31 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ein Fund mit Bild!

Hallo Leute,
ich habe (wahrscheinlich) einen Lederhelm gefunden!
Wo ?
Im Katalog “um 1000” Band 3 Seite 258 Objekt 10.04.01.
Gefunden in der Prager Burg (Tschechien) 11Jh.?
Da es aber wohl der einzige Fund bisher in dieser Richtung ist, sind sich die Forscher nicht 100% sicher,
daß es sich wirklich um einen Helm handelt.
Er besteht aus einer Art Holzkappe, welche mit Leder umgeben ist.
Auf den ersten Blick zieht es aus wie ein Knobelbecher oder ein Eimer.
Ach ja den Katalog bekommt man bei www.Theiss.de ( ISBN 3-8062-1545-6)
Gruß
Ulrich von Suderloh

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 14. Jan. 2002 10:08 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Helm oder nicht Helm ?

Jau, vor dem Teil habe ich in der Ausstellung auch gestanden und gegrübelt. Sah schon sehr merkwürdig aus. Ob das wirklich ein Helm ist?
Grüße
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 14. Jan. 2002 14:10 Uhr Axel Schmitt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Schmitt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ah!

Geht doch.
@Amelie,
Ja, wenn Du in der Richtung noch was herausfindest wäre eine Benachrichtigung sehr nett.
@Sascha,
Ist das Ding rund, oder hat es Ecken oder Kanten?
Gruß
Axel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 14. Jan. 2002 14:37 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rund

Hallo Axel,
leider habe ich ihn nicht in Natura gesehen. Ich habe nur ein Bild mit ein wenig Text.
Aber das Ding ist rund und sieht aus wie ein Würfelbecher dem man auf den Kopf gestellt hat.
Selbst die Nähte passen ungefähr…
Da das Leder schon an einigen Stellen vergangen ist, scheint dort Holz durch.
Laut Beschreibung ist das innere ein Art Holzschale um den das Leder geformt ist….
Interessant ist, das noch Lederreste dabei gefunden wurden, man nimmt an es handelt sich um
Platten zum Schutz der Wangen.
Leider habe ich keinen Scanner. Ansonsten würde ich die Seite mal per Mail zur Verfügung stellen…
Gruß
Ulrich von Suderloh

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 15. Jan. 2002 07:57 Uhr Axel Schmitt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Schmitt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eimer?

Hallo Sascha,
Hört sich fast an als hätte jemand versucht, mit Hilfe einer hölzernen Passform (Im Sinne von Schuhleisten) einen Ledereimer herzustellen. Welche Ausmaße hat das Ding denn?
Gruß
Axel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 06. Okt. 2003 08:24 Uhr Klaus Ragen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Ragen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fundstück

Hallo,
ich habe gestern einen Spangenhelm aus Metallspangen und Leder gesehen.
Wo: Burg Landsperg in Deutschlandsberg (Stmk/ßsterreich)
Zeit: wird ins 16. Jhdt. datiert
Die Metallspangen sind ca. 1cm breit, mit Nieten verbunden, die genaue Anzahl weiß ich leider nicht mehr aber ich schätze, daß es 3 waagrechte Streifen waren und vermtl. 3 senkrechte.
Mehr war leider nicht beschrieben bzw. zu erkennen.
Phantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon. (Immanuel Kant)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne