Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Mittelalter und der Orient

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 17. Sep. 2004 10:01 Uhr Ulf Torunski   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kultur/Kleidung im Morgenland zu Zeiten Saladins

Mittelalter und der Orient
Ich suche Informationsmaterial über die Kultur der orientalischen Völker zur Zeit Saladins - möchte einmal auf Lagern einen Gegenpart darstellen.
Vielleicht hat jemand sich schon damit beschäftigt?
Ulf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 17. Sep. 2004 12:40 Uhr Armin Manhard  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Armin Manhard eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalter und der Orient

Salaam!
Hast Du denn irgendeine konkretere Vorstellung, auf was Du raus möchtest? Unter den “orientalischen” Völkern gibt’s nämlich ziemlich viele. Such Dir für ne Darstellung erstmal eine Region aus und schau nach, welche Dynastie/Familie/Stamm dort zu der von Dir gewählten Zeit das Sagen hatte. ßberleg Dir auch, was Du denn darstellen willst, also grundsätzlich Militär (z.B. Stadtmiliz, Palastwache, Fußsoldat, Reiter,…) oder Zivilist (z.B. Kaufmann, Arbeiter, Handwerker, Beamter,…). Dann weiß ich vielleicht auch konkrete Quellen dazu (muss aber ehrlich sagen daß ich mich hauptsächlich mit ner früheren Zeit beschäftige).
Wenn Du aber noch -grob gesagt- gar keinen Plan hast, würde ich Dir zur Orientierung und zur Einstimmung mal folgende Tips geben:
- Geh in eine (Uni-)Bibliothek und besorg Dir ein Buch über Kultur und Geschichte des Islam (besser noch mehrere). Da sollte es eigentlich schon einiges geben, hab aber jetzt keine Titel im Kopf.
- Beschäftige Dich eingehend mit dem Islam und dem Koran. Der Islam ist für die Moslems nämlich nicht nur irgendeine Religion, sondern sie verstehen auch ihn als die Grundlage des menschlichen Zusammenlebens, als Gesetzbuch, Leitfaden zur geistigen Entwicklung,… Was ich damit sagen will: Der Islam beeinflußt das komplette Leben des Moslems, und die Moslems hatten (und haben) eben im Orient die Vorherrschaft.
- Speziell für’s militärische kannst Du Dir auch die entsprechenden Osprey-Bücher zulegen (mal z.B. bei Amazon schauen), sind aber nicht ganz billig und nicht unbedingt der Weisheit lezter Schluß, insbesondere die Farbtafeln solltest Du kritisch anhand anderer Quellen überprüfen.
- Einen recht ausführlichen ßberblick über militärische Ausrüstung zur Zeit der Kreuzzüge (wo auch Saladin reinfällt) liefert

   David Nicolle, "Arms and Armour of the Crusading Era".

Sollte in der Unibibliothek zumindest über Fernleihe erhältlich sein (Vorsicht: evtl. als zweibändige Ausgabe, ein Band Text, einer Abbildungen. Du brauchst wohl beide). Kaufen könnt allerdings teuer werden.
- Einen ßberblick über islamische Kunst findest Du unter www.metmuseum.org/toah/[…]/thematic_pages.htm#Isla[…] .
- Ferner ist meines Erachtens ein Besuch im Museum für Islamische Kunst in Berlin (beim Pergamonmuseum) auf jeden fall lohnend. Die haben unter anderem auch ein paar recht informative Ausstellungsführer (und auch andere Bücher) im Museumsladen.
- Last but not least helfen Internet und Google, aber da solltest Du vielleicht schon eine etwas engere Eingrenzung haben, sonst gibt’s evtl. 1000000 Suchergebnisse…
So, dann mal viel Vergnügen…
Khoda hafez, Akim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 18. Sep. 2004 01:22 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalter und der Orient

Hast dir was Schwieriges vorgenommen. Allererste Tipps magst du vielleicht hier finden: georgmackowiak.tripod.com/jelal/id5.html
Kernproblem ist:
“Kann ein Nicht-Moslem einen islamischen Charakter darstellen?
Er müsste sich zumindest sehr intensiv mit dem Islam beschäftigen, um ein fundiertes Wissen zu erlangen. Selbstverständlich muss er sich dann auch an die Regeln islamischer Lebensführung halten, also insbesondere keinen Alkohol trinken und kein Schweinefleisch essen, sowie die täglichen Pflichtgebete einhalten.”
Wenn du eine islamische Person darstellen willst, ist das sicherlich eine sehr interessante Sache. Ich kann dir gerne dazu raten, es zu versuchen. Aber da kommt sehr viel Studieren auf dich zu. Um den Islam kommst du keinesfalls herum.
salam,
Jelal

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 22. Sep. 2004 19:37 Uhr Kurt Scholz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kurt Scholz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalter und der Orient

Hi
also da gibt es viele Möglichkeiten sich zu informieren ;-) ich bin auch gerade dabei. Ein Problem ist, dass heutigen Moslems manchmal ein nicht stimmiges Geschichtsbild haben. ßhnlich wie unsereiner nach “Braveheart” über die MA-Schotten denken würde. Deshalb Vorsicht!!!
Einen umfassenden ßberblick bietet eines meiner Lieblingsbücher “Islamic technology”von al-Hassan und Hill ISBN 0-521-42239-6 (schweineteuer; ich kann es dir aber ausleihen) vor allem ist es gut recherchiert und sieht die damalige Zeit auch im Kontext historischer Ursprünge und kulturellen Austausches. In der “arabischen” Geschichtsschreibung dieser Tage ist das oft “weniger wichtig”. (Erfahrung von der Frankfurter Buchmesse)
www.hti.umich.edu (zum Verständnis des religiösen Hintergrundes der durch das Fortbestehen polythestischer Elemente geprägt ist; al-Lath, Uzza; Wächter der Kaaba als “Söhne der großen Mutter”)
www.ajeeb.net (hat eine englische Seite und ist DAS arabische Internetportal unserer Zeit; hat eine historische Abteilung)
Dann wäre noch der Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten und die Kämpfe und Bedeutung des Kalifats, sein Zerfall, die damaligen Ethnien, etc. Kannst du etwas genauer werden?
Bevor ich mich ausbreite… mit vielen Infos die niemand braucht.
Ich arbeite seit einer Weile auch an dem Thema und habe beschlossen ein Mameluk zu werden. Dessen historische Persönlichkeit ist mir schon vor Jahren im Zuge einer historisch-physikalischen Facharbeit ans Herz gewachsen. Das liegt vor allem an der Schwierigkeit an gute Quellen zu kommen.
Hassan al Rammah

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 22. Sep. 2004 19:44 Uhr Kurt Scholz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kurt Scholz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalter und der Orient

Und bevor jemand denkt, das waren alle Moslems, Irrtum. Da gibt/gab es Juden, Christen(Nestorianer, Orthodoxe, katholiken, Armenier, Assyrer), Parsen und Sekten wie die Drusen… nicht nur Moslems(Schiiten, Sunniten→Hanbaliten, Ismaeliten….)! Wir bewegen uns im religiös vielfältigsten Teil des Orients(fruchtbarar Halbmond, ßgypten) und die Vielfalt hat seit dann eher abgenommen… vor allem gibt es auch Einflüsse nicht monotheistischer Religionen lange Zeit nach der Islamisierung auch auf der arabischen Halbinsel…
In diesem Sinne: viele Fragen, wenig Antworten.
Hassan al Rammah

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 23. Nov. 2004 18:20 Uhr Timo Krisch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Timo Krisch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mittelalter und der Orient

Hallo,
und einmal unabhängig davon, ob es denn die Darstellung eines Muslimen sein soll oder nicht: zumindest einige grundsätzliche Beschäftigung mit der arabischen Sprache kann nicht schaden. Auch wenn damals noch andere Sprachen dort gesprochen wurden (z.B. Turksprachen), war das Arabische seit Muhammads Nachfolgern im Orient quasi Amts- und Handelssprache.
OK - das allseits bekannte “Salaam alaikum” bringt so ziemlich jeder hin, aber es sollte doch ein bißchen mehr sein. Denn auch wenn der Orientale eine europäische Sprache konnte, dürfte er noch immer genug Floskeln seiner Muttersprache im Alltag gebraucht haben ;)
Ein paar Beispiele - angefangen mit dem Bekannten:
Salaam alaikum - Friede sei mit Dir!; wird erwidert durch: Alaika salaamu!
Naharak sajid - Guten Tag!; wird erwidert durch: Naharak sajid wa mubarak!
Alik lakija - Auf Wiedersehen!; Erwiderung ebenso.
Aber das sind ja mal nur die Begrüßungsfloskeln…
In diesem Sinne
Timo aka Timotheus von Falkenbach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne