Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Munition für Katapulte

Einträge 1 bis 36 (von insgesamt 36 Einträgen)
Eintrag #1 vom 10. Dez. 2002 14:06 Uhr Lorenz Habicht   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Munition?

Hallo zusammen,
ich habe vor ein Katapult (eine Mange, wenn ich nicht den Namen wieder verwechselt habe…)
zu bauen.
Was verschiesst man mit den dingern wenn man nicht Steine nehmen kann? (will ja nicht die Ruinen ruinieren *gggg*)
Ich hab was gelesen von strohgeschossen, kann mir jemand sagen wie man die macht?
Danke für Tipps!
Die Grafschaft zu Funduberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 10. Dez. 2002 19:20 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mehl!

Moin!
Hab mal auf ner englischen HP was von Mehlpaketen (angschnitten und getaped) gelesen. Getaped, damit sie nicht beim Start zerplatzen, angeschnitten, damit sie im Flug Substanz verlieren, nicht mit voller Wucht detonieren und zudem noch eine schöne Flugspur zeichnen.
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 11. Dez. 2002 02:26 Uhr Michael Zachman  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Zachman eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Auf Herzberg....

….haben wir Papiertüten genommen.
Gefüllt mit Mehl und etwas Reis… klappte wunderbar !!
Was Dir mit sicherheit die schiesswütigen Damen die anwesend waren bestätigen können. (Ich musste echt zur Seite springen als ich meinen Schild holen wollte :-)!!!)
Gerlach von Eilunstedi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 11. Dez. 2002 07:59 Uhr Lorenz Habicht   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Papiertüten?

Moin,
hast du den Link zu der englischen page?
Man dankt ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 11. Dez. 2002 11:57 Uhr Michael Zachman  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Zachman eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Na Klar ...

…Papiertüten, natürlich keine Einkaufstüten sondern diese Butterbrottüten.
Mit unserer Blide hat das wunderbar hingehauen.
Gruß Gerlach von Eilunstedi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 11. Dez. 2002 11:59 Uhr Michael Zachman  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Zachman eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ach so...

…. ansonsten nehm doch die guten alten ßpfel !!
Die zerplatzen auf Mauerwerk und fliegen zeimlich weit !
Gruß Gerlach von Eilunstedi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 11. Dez. 2002 13:49 Uhr Lorenz Habicht   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Klingt gut...

Papiertüten mit mehl und einige ßpfel werde ich mal ausprobieren…
(wird noch eine weile gehen bis da ding fertig ist)
Abschiessen:
Heute ruft einer “Feuer!” wenn er die kanone geschossen haben will, ich nehm mal an das ist erst seid der Zeit der Feuerwaffen so.
Was hat man gerufen wenn man das Katapult abschiesst?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 11. Dez. 2002 20:33 Uhr Martin H   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Die Römers...

….. haben als Abschußbefehl jeglichen Geschosses “Mittite” gerufen, was übersetzt “schickt!” bedeutet (klingt doof, is aber so!). Vielleicht das mittelhochdeutsche Pandon?
Gruß
Wolf von Miroldes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 12. Dez. 2002 13:37 Uhr Lutz Schmidt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lutz Schmidt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Abschußbefehl und Anderes

Hi,
‘LßSEN’ ist ein Abschußbefehl der vermutlich lange vor ‘Feuer’ benutzt wurde. Man sagt ja noch Heute: “es hat sich ein Schuß _gelöst_”. Auch nannte man früher das glühende Eisen mit dem das Pulver auf der Zündpfanne eines Geschützes entzündet wurde ‘Loseisen’.
Da dieser Begriff recht alt ist und vermutlich lange vor ‘Feuer’ benutzt wurde und auch nicht auf das nur bei Pulver bzw. Kanonen notwendige Element Feuer bezieht kann man ihn sicher auch für Katapulte u. ß. verwenden, (vermutlich kommt er auch daher!)
Zu den Geschoßen:
Mit Mehl gefüllte Papiertüten mögen ja gut fliegen, aber was soll das simulieren?
Kein Stein zieht einen Staubschweif hinter sich her, geschweige denn dass er sich beim Aufprall in solchen auflöst ohne Schaden zu verursachen.
Klar, der Schaden soll ja _nicht_ dargestellt werden, aber das sieht genauso unecht aus wie Wasserbomben aus Luftballons (2-3 Stk ineinander damit sie beim Abschuß nicht schon im Katapult desintegrieren).
Naja, der Schaden an Mauern ist damit sicher vernachlässigbar ;O) aber 1 Kg Mehl bleibt ein Kg und wenn das jemand abkriegt tut’s echt weh! denn das Geschoß zerlegt sich nicht so schnell wie eine Wasserbombe!
Auch Ytong-steine oder ähnliches halt ich für recht gefährlich (eigentlich sogar SAUGEFßHRLICH wenn’s jemanden trifft!)! FINGER WECH!
Was meines Wissens nach noch niemand probiert hat:
Es gibt im Bastelbedarf Styroporkugeln aus zwei Halbschalen, diese zusammengeklebt, mit Lösemittelfreier Farbe Steinähnlich bemalt und mit Wasser für das zum Schuß notwendige Gewicht getrimmt. Ok, die Kugeln sind Teuer aber es sollte funktionieren, bei Abschuß, Flug, und beim Einschlag halbwegs echt aussehen und relativ ungefährlich sein und auch keinen Schaden verursachen, da sich die Styroporkugel leicht auflöst und das Wasser trotz seines Gewichtes (dadurch dass es eben flüssig ist)nicht als Kompakte Masse beim Einschlag auswirkt.
Im Gegensatz zu Mehl das sich eben doch eher als Kompakte Masse verhält (ich möchte kein Mehlpäckchen das mit hoher Geschwindigkeit angeflogen kommt abkriegen!)
Lutz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 12. Dez. 2002 13:43 Uhr Lutz Schmidt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lutz Schmidt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Einen Apfel möcht ich auch nicht abkriegen!
Wenns um kleine Geschoße geht probiert einfach mal bemalte Tennisbälle, sieht echter aus als ein Apfel als Geschoß, und tut bestimmt weniger weh! ;O)
Jaja, ich bin ein bekennendes WEICHEI! ;O)
P.S.: Falls ihr eine gute Versicherung und den Flug auf die Bahamas schon gebucht habt seh ich jedoch keine Probleme echte Steine (oder andere nicht wirklich weniger gefährliche Geschoße) als Munition zu verwenden! ;O)
Lutz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 12. Dez. 2002 13:53 Uhr Daniel Schulz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Schulz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Geschosse und Kommandos

Ich denke mal ein passendes Kommando währe “LOS!” oder “Gebt frei!”
Als Geschosse gibt es in Sportgeschäften so Plastikbälle von der Größe eines Feldhockesballs. Die sind hohl und durchlöchert. Also leicht und gute Flugeigenschaften (Golfballeffekt). Sehenzwar nicht “A” aus aber sollten relativ ungefährlich sein.
gruß: Daniel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 12. Dez. 2002 23:27 Uhr Michael Zachman  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Zachman eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Laaannngsaamm.....

Lutz !!!
Natürlich hast Du recht was das schiessen auf Menschen angeht !!
Hat bis jetzt aber keiner davon geredet.
Gruß Gerlach von Eilunstedi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 13. Dez. 2002 07:28 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Köpfe oder Basketball

Lutz auch nicht! Aber bestimmt hat er schön ähnlich viel Fehlschüsse gesehen wie ich.
Das schlimmste Beispiel war ein Basketball (!!!), der statt weit lieber SEHR hoch flog und dann hinter (!) dem Geschütz ins Publikum knallte. Und wer beim Sport schon mal nen Basketball in die Fresse bekommen hat, weiß wie das schon wehtut.
Wie wäre es mit Wassermelonen? Sind zwar auch nicht ungefährlich, sehen aber steinkugelmäßig aus und zerplatzen bestimmt gut. Habe ich, glaube ich, schon mal wo gesehen.
Joachim
PS
Und was ist mit Köpfen? Die wurden damals auch oft und gern verschossen. “Repliken” gibt-s im jeden besseren Scherzartikel/Horror-Versand. Besonders die Politikermodelle eignen sich bestimmt prima. Ich bin für Köpfe!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 13. Dez. 2002 08:17 Uhr Lorenz Habicht   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht *grins*

Keine angst, wenn ich steine nehm schiess ich so dass eine Versicherung nie etwas davon erfahren wird… *gggg*
Wasserbomben in ballonen halte ich für eine schlechte idee, das wasser ist zwar theoretisch weicher als ein festes geschoss, aber nur schon von hand geworfen können sie schnell genug werden um hart wie ein stein (ein verdammt grosser stein) aufzuschlagen…
Ich werde mir aus all den Geschossen eine Sammlung zusammen, je nach einsatzgebiet:
gegen mauern u.ß:
Melonen und ßpfel
“gegen” Personen:
Mehl, weil es gut sichtbar ist, nur schon wegen der spur am himmel…
An einem gemäuer kann man mit etwas mehr immerhin annähernd einen “Einschlag” darstellen sieht fast aus wie zerschlagener stein…
das mit köpfen ist eine überlegung wert, muss nur einen finden ;)
Kuhköpfe vom metzger *gggg*
aber die hörner vorher wegschneiden…
*Früchteschale auf Wurfarm legt*

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 14. Dez. 2002 01:26 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @ Lutz

Moin!
Die Mehltüte soll garnix simuliren, sieht halt nur besser aus, speziell wenn man den Einsatz fotografieren will. Die Löcher in der Packung sorgen dafür, das die Packung im Flug Masse verliert und eben nicht wie sieben Meteoriten einschlägt.
Was Deine sonstigen Vorschläge angeht- auch gut:-)
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 14. Dez. 2002 19:54 Uhr Jens Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jens Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Was wir benutzen...

…sind, um die Idee mit den Köpfen aufzugreifen, Kugeln aus Pappe und Tapetenkleister. Die haben ca. 30cm im Durchmesser und kommen “relativ” langsam angeflogen, so dass es kein Problem ist, auf eine Entfernung von ca. 30-50 m, den Dingern auszuweichen. Wovor abzuraten ist: Sandsäcke oder ähnliches für den Mannbeschuss! Unser “Sandsäckchen” mit ca. 1,5 Kg hat ohne Probleme auf ca. 70m einige Dachziegel zerstört.
Zerschlagt doch mal moderne Dachpfannen auf eurem Kopf - tut (dem Kopf) sicher nicht gut…
Auf unserer HP bei den Projekten ist ein Filmchen von dem Fehlschuss.
Viele Grüße, Ar Raqib

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #17 vom 15. Dez. 2002 13:22 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Geschosse für Mannbeschuß

In der SCA haben sich für den Mannbeschuß alte Tennisbälle (gibt jeder Tennisverein für lau ab) bewährt. Die Dinger werden aufgeschlitzt, so daß man, wenn man in der Schlacht drauftritt, nicht umknickt und mit Tape umwickelt. Die Dinger haben passable Flugeigenschaften und tun auch nicht allzu weh bei Treffern.
Bis denn
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 16. Dez. 2002 12:59 Uhr Bernd (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Bernd eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Softbälle?

Wie wärs denn mit Softbällen, meinetwegen noch grau angestrichen?
Die tun beim Aufprallen nicht weh (Stichwort: Personenbeschuß) weil aus Schaumstoff und fliegen besser als Stryopor-Kugeln weil etwas schwerer.
Wenn die Bälle immer noch zu leicht sind, kann man sie ja mit Wasser tränken - die Bälle sind ja Schwamm-ähnlich. Nur sollte man nicht zuviel wasser “tanken”, dann wirds wieder zu wuchtig…
Bei Stabschleudern hatten wir jedenfalls mit diesen Softbällen gute Erfahrungen gemacht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 23. Sep. 2003 09:25 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht billige Variante

Wir haben (nicht ausschließlich rote) alte Socken mit Kies gefüllt, zusammengebunden und in eine dicke Plastiktüte gesteckt. Diesen rund 800 - 100g schweren Beutel haben wir in rund 5-8 cm Schaumstoff komplett versenkt. Die Kosten sind gleich NULL, denn alte Schaumstoffmatratzen gibt es auf jedem Sperrmüll. Das Geschoß ist für unsere Wippe/Blide und mit rund 35cm Breite und 20 cm Durchmesser sehr dekorativ und sicher.
magister tormentorum

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 11. Jun. 2004 22:33 Uhr Stefan Brucherseifer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Brucherseifer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

ich hab gelesen dass in england manchmal nasse große schwämme verschossen werden. kann ich mir gut vorstellen, und die haben beim auftreffen noch ne kühlende /erfrischende wirkung.
gruß steff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 06. Okt. 2004 16:32 Uhr Lukas Beisswenger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lukas Beisswenger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Wie wär es denn mit Säcken die mit Reis gefüllt sind? Die haben nicht so eine Dichte wie Sand, fliegen aber genau so weit wie Sandsäcke.
Es muss ja kein 10 kg Sack sein.
Oder gemischt mit Styroporkügelchen
So wird eine dämpfende Wirkung beim Aufschlag erziehlt.
sirlukas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 06. Okt. 2004 20:48 Uhr Maik Vogel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Maik Vogel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Beim Mittelaltermarkt Anfang August in Ergolding wurde mit 1 kg Mehlbeuteln (so wie sie im Supermarkt verkauft werden) geschossen. Die waren etwas mit Kreppband verstärkt, damit sie beim Abschuss nicht platzen. Das Ziel war eine 5m hohe und 10-15 breite “Burgmauer” aus grossen Strohballen, vor der auch die Zielscheiben fürs Bogenturnier standen. Man konnte die Einschläge durch die Staubwolke gut sehen, und das Puplikum hat Treffer auch entsprechend gewürdigt.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 08. Okt. 2004 09:41 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Es geht die Mär - mehr ist es nicht ! - , daß in einer bekannten thüringischen Burg, in der eine große Blide rekonstruiert wurde, Renaissance-Fenstergewände verschossen wurden. Dieses wird ausdrücklich nicht zur Nachahmung empfohlen! ;-)).
Viele Grüße
Krtek
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 28. Mai. 2005 01:54 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Mehl ist aber sehr gefährlich, wenn man den ganzen Staub einamet, das verklebt in der lunge. ich habe auch mal was von “mehlexplosionen” gehört….
Auf dem Regenstein wurden immer wassermelonen verwendet, die landeten aber auch immer an der selben stellen, so das nichts passiren konnte….

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 28. Mai. 2005 12:44 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Ich habe gehört, das in Dänemark mit riesigen Eiskugeln geschossen wird (eine Bliede verschießt sie). Die ´werden auf/in einen See geschläudert.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 28. Mai. 2005 15:57 Uhr Till Potinius   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Also, in Roskilde haben sie vor einigen Jahren noch Betonkugeln in den See geschossen. Von verschiedenen Geräten aus.
MFG, Till

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #27 vom 14. Apr. 2006 20:16 Uhr Dieter Graf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dieter Graf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Also alles was recht ist, mit Lebensmitteln (Mehl, Reis, Melonen) zu schiessen kann ich nicht wirklich gut finden !!
Dieter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 16. Apr. 2006 00:47 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Sicherlich ist das auch eine Verschwendung der Lebensmittel, aber kennst du andere Alternativen? Der Vorteil an Melonen und co. liegt einfach darin, das sie Günstig sind, gute Flugeigenschaften haben, und nicht ganz so gefährlich (ich will troztdem nicht getroffen werden) sind wie Steine.
Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 16. Apr. 2006 10:12 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Hallo,
etwas “off topic”…
Ich möchte auf das “in Dänemark verschießen sie Eiskugeln” eingehen.
Ja das ist richtig, in Hjemstedt werden Eiskugeln verschossen. Diese Kugeln haben das Originalgewicht der damaligen Munition. Das ganze wird von einem römischen Geschütz (Onager) in einem See geschossen.
Die Dänen nehmen deshalb Munition aus Eis, weil sich der Aggregatzustand der Munition im See ändert. Somit sparen sie sich das Mühevolle suchen nach der Munition, bzw. der See ist nicht irgendwann komplett “dicht” mit Steinen/Betonkugeln/etc.
Zusätzlich haben die Dänen noch einen Scorpion zur Verfügung den sie auch abschießen……. allerdings mit einem stumpfen Holzbolzen. Obwohl das Teil stumpf ist möchte ich nicht davon getroffen werden, denn bei nur 1/2 Umdrehung beim spannen, erreichen Sie ca. 100 Meter Reichweite (geschätzt). Da ist also ganz schön “Wumms” auf dem Bolzen.
Kleine Anmerkung: Der Bolzen wird nach dem Schuß wieder eingesammelt.
Rollo, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 18. Apr. 2006 23:46 Uhr Fabio Feldkircher   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Ich kann dazu keine Angaben bez. Flugeigenschaften machen, bin aber zufällig im Reitstall drüber gestolpert. Großmärkte, wie Merkur, Spar, Hofer/Aldi etc.pp. Geben meist abgelaufenes Brot gegen Selbstabholung her. Das harte Zeug staubt ordentlich, wenn es auf Wände trifft, tut aber nach meiner Erfahrung (ja, ich hab ne Brotschlacht gemacht mit dem Pferdefutter) nicht allzu weh, wenn man selbst getroffen wird. (Ich gehe davon aus, dass die Leute Rüstung tragen)
Angesichts dessen, dass nach meinen Informationen (Mitarbeiter der Müllverwertungsstelle) allein im Bundeland Niederösterreich täglich ca. 10 Tonnen abgelaufenes Brot vernichtet wird, besteht wohl auch keine Knappheit und die Märkte sind froh, wenn sie das Zeug nicht selbst zur Müllverwertung schleppen müssen, das kostet nämlich.
Was wäre eure Meinung zu dieser Alternative, abgesehen davon, dass sie nicht “A” ist, das sind aber Styroporbälle wohl auch nicht, genauso wie getapte Mehlpackungen ;-)
Im Gegensatz zu Styroporkugeln oder Tennisbällen hätte es den Vorteil, dass man das Brot auch liegen lassen könnte, da es sich natürlich entsorgt.
Grüße vom Wegesrand
Fabio

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 19. Apr. 2006 20:03 Uhr Jens Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jens Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte - ich schmeiss mich weg...

vor lachen….Eiskugeln und Melonen….
Geht es hier um
1. die reine Demostration der Katapulte = KEIN Mannbeschuss oder um
2. Munition für Feldschlachten MIT Mannbeschuss?
Für 1 kann man auch gleich Steine nehmen, wenn es lediglich darum geht, die Reichweite zu demonstrieren. Die Eiskugeln sind sicherlich leichter biologisch abbaubar - aber wie wollt ihr Eiskugeln im Sommer auf einer VA wie Herzberg über mehrere Tage lagern? Aua!
Zu 2.: alles was größer ist, als ein Butterbrotbeutel mit Mehl und Reis wird zu heftig! Stellt euch vor, eine 2,5 Kg Melone trifft jemanden, der nicht darauf gefasst ist (weil er das Ding in seinem Topfhelm nicht kommen sieht, etc…), am Kopf - dem bricht es glatt das Genick.
Wir haben mit den Butterbrot-Tütchen schon Leute, die nicht darauf gefasst waren, von den Füßen geholt - und die Dinger wiegen nicht mehr als 300 Gramm.(Kopftreffer - Topfhelm)
Tennisbällse sind kindisch da zu leicht. Haben wir auch schon ausprobiert - die fliegen aber nicht weit genug.
Für uns ist die Reis/Mehl - Munition noch immer die beste Alternative. UND: es kann sich keiner herausreden er wäre nicht getroffen worden - die Mehlflecken sind sehr gut sichtbar.
fi amani ilah - akil

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 19. Apr. 2006 21:24 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Munition für Katapulte

Hiho,
ich glaube ich bin wohl etwas missverstanden worden……
Ich tendiere keineswegs dazu irgendwelche Lebewesen mit Eiskugeln zu beschießen, obwohl manchmal…. :-) Allerdings wollte ich beantworten wo man “zu Demonstrationszwecken” mit Eiskugeln schießt und warum Eiskugeln verwendet werden und ich glaube das sich dieses auch in meinem Beitrag heraus kristialisiert.
Rollo, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #33 vom 25. Jan. 2015 12:07 Uhr Marek Radloff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marek Radloff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Brandgeschosse für Bliden ?

Wir knobeln bei unserer Blide - Standort am südl. Berliner Ring - an einem Rezept für Brandgeschosse . Z.Zt. brobieren wir mit einem zusammengeschweisten kugelförmigen Stahlkorb, gefüllt mit dort hinein geflochtenem Jeansstoff , getränkt mit Benzin-ölmischung. Geht schon ganz gut,ist aber steigerungsfähig.
Hat jemand ein Rezept , was sich gut bewährt hat und praktikabel ist ?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 26. Jan. 2015 11:44 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rezept

Ja, im Internet finden sich bestimmt Bombenbastelanleitungen.
Im Ernst: Jeansstoff? Benzin? Zusammengeschweister Stahlkorb? Dir is klar, dass es hier um Geschichte geht?
Abgesehen davon, warum zum Henker hat man die Notwendigkeit, heute mit einem Katapult brenende Geschosse zu verschießen? Wenn nicht zum Erkenntnisgewinn über das “damals”, was ich bei der Methode so garnet sehe.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #35 vom 26. Jan. 2015 14:56 Uhr Martin Fischer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martin Fischer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rezept habe ich momentan nicht zur Hand...

…, aber in “Der totale Widerstand” von vom Dach dürftest du alles finden, was dein Herz begehrt. Und wenn du dich mal wirklich steigern willst, kann dir dieser nette bulgarische Herr angeblich weiterhelfen:
https://www.youtube.com/watch?v=0c4f4NJSB_4
Lasst es krachen!
Ich wünsche allen Beteiligten jedenfalls viel Spaß bei diesem Vorhaben…
… - und lebt wohl
Mätes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #38 vom 07. Feb. 2015 19:47 Uhr Marek Radloff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marek Radloff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Material Brandgeschoss

Bei uns geht es um die Show. Den Gästen gefällt´s.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne