Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Nachlese und Ideen fürs 4. Usertreffen..

Einträge 1 bis 61 (von insgesamt 61 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 11. Dez. 2000 22:04 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, das war nett, aber nun, nach den Dankadressen und Lobgesängen zum praktischen Teil. Laßt uns gleich an die Verbesserungsvorschläge gehen, und fürs nächste UT Ideen schmieden… Mit der wachsenden Anzahl der Teilnehmer wird der Rahmen einer JuHerberge doch deutlich gesprengt. Mit Gunter und einigen Anderen kam auch bei mir die Idee, das mal so im Spätsommer/Herbst als grosses internes Lager auf der grünen Wiese zu machen. Vorteile: 1. Die Unterbringung wird selber geregelt. 2. Es ist mehr Raum für praktische Seminare/Vorführungen 3. Weniger Gedränge und mehr Stimmung mit abendlicher Tafel ums Feuer 4. Nicht der Zimmerstreß. Die Arbeitsatmosphäre war am Sonntag durchs Zimmerräumen arg gestört. 5. Etwas mehr Mittelalter… 6. Die Orga auf mehr Schultern verteilen (Jeder versorgt sich selbst, und hat seinen eigenen Schlafkram wie auf jedem Lager, ausgenommen das zentrale Bankett und ein zentrales Kaffee/Heißtränkezelt). Was haltet Ihr davon?
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 11. Dez. 2000 22:35 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Haddu! Hervorragende Idee. Monat Sep. fände ich dafür ganz gut, denn der Abschluß sollte m. M. nach noch immer TB sein. Andererseits werden aber wärend der Saison nicht so viele können; das sollte man bedenken. Wie Du meine ich ebenfalls, daß wir das auch selbst machen können. Außerdem ist es für ettliche auch eine Entlastung. Belasten brauchen wir dann ja nur noch HaJo. ;o)) Gruß v. Arlen v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 11. Dez. 2000 23:00 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Haddu, von einem Termin in der Saison und auf der grünen Wiese bin ich nicht ganz so überzeugt. Wenn ich ein festes Dach über dem Kopf habe und ein Zimmer, das ich verschließen kann, nehme ich z.B. eine größere Anzahl Musikinstrumente mit, besonders die, die mir die Witterung und Temperaturschwankungen nicht verzeihen und sich mit Verstimmtheit rächen. Oder die, die halt etwas teurer sind und die mir für einen Markt schlichtweg zu schade sind. Feste Räumlichkeiten unterstreichen den Charakter des Treffens: Informationsaustausch, Diskussionsrunden, Workshops etc. Das ist für mich nun mal einer der Hauptbestandteile eines Usertreffens. Eine lange Anreise ohne viel Gerödel und Ausrüstung (evtl. sogar Dachgepäckträger oder Anhänger) für ein Wochenende wird m.E. eher in Kauf genommen. Wenn ich mein Auto mit Zelt, Ausrüstung, Klamotten, Instrumenten vollade, überlege ich mir dreimal, ob mir dann das Ereignis die Anreise Wert ist oder nicht. Außerdem wäre dann für meinen Beifahrer keinen Platz mehr. Und wer soll dann die Arbeit machen, Christoph? ;-))))) Klar, Saisonabschluß sollte nach wie vor TB sein, das Usertreffen im Winter ist aber eine Sache mit völlig anderem Inhalt und etwas, worauf ich mich seit Oktober gefreut habe. Da wird die Winterpause ohne all die verrückten MA-ler nicht ganz so lang ;-) Summa summarum: ich würd´s lieber so lassen - UT im Dezember irgendwo mit festem Dach über dem Kopf. Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Dez. 2000 09:12 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tja, Wiese oder nicht Wiese, daß ist hier die Frage… Rechnen wir mal nach… Pro Wiese: - Kostenersparnis - Arbeitsverteilung - Unabhängigkeit bei der Abreise - Freie Gestaltung (z.B. Bankett mit Spanferkel vom Feuer) - […] Contra Wiese: - Wetterbedingt, am Saisonende wird das schon eng. - Haben alle TVler Zelte ? (glaube, nein) - Seminare ohne Overhead im Freien ? Schwer. - Unerwarteter Besuch möglich - Transportkapazitäten für Zelt & Co. - Fehlende Ressourcen, die sonst die JuHerberge stellt. (z.B. Bankett-Tafel. Zwar haben die meisten Tische, aber eine Tafel aus verschiedenen Tischen ? Und wer will sonst für soviele Tische aufkommen?) - […] Daraus folgt für mich ein klarer Vorsprung für die Herberge. Und bei euch ?
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 12. Dez. 2000 09:14 Uhr Nikolaj Thon  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Nikolaj Thon eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, wäre nicht ein Kompromiss auch möglich, denn mir leuchtet der Vorschlag von Hadu sehr ein, der m.E. eine Reihe von Vorteilen hätte; andererseits sehe ich ebenso wie Ameli auch ein festes Dach als erstrebenswert. Aber wie wäre folgender Gedanke:Irgendwo in Deutschland (und vielleicht auch in einigermaßen zentraler Lage) sollte sich doch auch eine bewirtschaftete Burg, ein zu einer Jugendherberge oder einem Tagungszentrum umgebautes ehemaliges Kloster o.ä. finden lassen, bei der bzw. dem eine benutzbare Wiese ist, auf der wiederum das Lager seinen Platz haben könnte - und eventuell dann noch eine Scheune als “Zwischenlösung” für jene, die zwar ein Haus als nächtliche Unterkunft vorziehen, aber nicht unbedingt ein Zimmer bezahlen wollen. Nebenbei wäre ein solches Lager bei einer Burg auch ziemlich hoch-“a”, denn es entspräche wohl am ehesten einer MA-Veranstaltung, bei der ein gewisser Teil der Teilnehmer in den Wohnräumen einer festen Behausung (Burg, Stadt, Kloster) untergebracht wurde, andere in deren Nebengebäuden, andere wiederum in einem lockeren Lager (ich denke etwa an das, was uns - kleiner Bezug zum letzten Usertreffen - über die Heere am Morgen vor der Schlacht von Worringen überliefert ist).
Beste Grüße Nikolaj (Argl. Rhisiart ap Maredudd)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 12. Dez. 2000 09:20 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Achso, Nachtrag: Was glaubt ihr, wie stark die TV-Gemeinde noch wachsen wird ? Wenn die Serie zuschlägt, haben wir ein Problem. 1:30 2:60 3:120 4: Ups. Aber kann es nicht auch sein, daß wir die Grenze langsam erreicht haben ?
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 12. Dez. 2000 11:14 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute Ich denke, daß es für beide Konzepte einen Markt gibt. AAAber: 1. Es ist schon schwierig genug, ein Haus für solche “Menschenmassen” zu finden, geschweige denn, noch eines mit “Nebenschauplätzen” 2. Ein Zeltlager geht nur in der Saison. Die ist eh schon dicht. (Was ist denn aus dem “Treffen für uns” geworden?) 3. Die bereits genannten Bedenken. Ich halte ein Usertreffen wie die drei vergangenen für am besten durchführbar. Viel größer werden wir wohl allerdings kaum noch wachsen können. Aber wie auch immer: ich bin gerne dabei, und wie gesagt, wenn die Regeln feststehen, mach ich gerne wieder Orga ;-)
Hilmar Becker

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 12. Dez. 2000 12:07 Uhr Claas Kruhöfer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

hallo zusammen, aufgrund der tatsache Bankett: Der Aufwand der in der Grossküche getrieben wurden und die doch sehr grossen Möglichkeiten die mit der guten Ausrüstung zusammenhingen, lassen mich zu dem Schluss kommen : Wenn es den Wunsch gibt das ganze auf der Wiese zu machen, dann ist es nicht möglich ein Bankett für alle auszurichten !!! Das mag jetzt hart klingen aber wir haben in der Küche der unbegrenzten Möglichkeiten ich glaube 6 Stunden gebraucht. Bezieht man das mal auf begrenzte Kockmöglichkeiten, fehlendes Vorlegebesteck und Geschirr, Unzureichende Beleutung am Abend, starkt begrenzte Kochmöglichkeiten, fehlende Kühlkapazitäten und Gerätschaften wir schnell klar ein Bankett für mehr als 20 bis 30 Leute ist nicht zu stemmen. ( sorry ist aber meine Meinung aus der gesammelten Erfahrung ). Die Suche nach einer anderen Lokation ist da schon sinnvoller. Es kann nicht sein das wir am WE die grösste JH Deutschlands gebucht hatten. Gut andere JH sind nicht besonders mittelerlich, das kann aber bei enrsthaftem Willen einen Workshop abzuhalten kein k.o. - Kriterium sein. Ich denke da werden viele Einstimmen. Eine Burg ist sicherlich immer stilvoller, aber auch in den Räumlichkeiten meist stärker eingeschränkt als normale 08/15 Herbergen. soweit meine Meinung einen schönen Tag noch Claas Kruhoefer
William de Granville

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 12. Dez. 2000 13:49 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo erstmal .. wich schliesse mich in dem Fall Ivain an. Die Vorteile f. einen “ßberdachten” Termin ist IMHO die bessere Wahl, wobei wir vielleicht verschen sollten, den Anspruch an dieses Treffen hochzuschrauben. Die meiste Zeit habe ich (auch meistens die selben Leute) im Vorraum sitzten und rauchen sehen. Die Seminare waren nicht mit 120 Mann / Frau gefüllt ! Der einzige Zeitpunkt, bei dem alle da waren war das essen. Um sich zu treffen und zu quatschen, reicht ein TV - Markt auf der grünen Wiese allemal .. aber um das Interesse der Besucher in Punkto Seminare zu befriedigen, ist die Nutzung eines Seminarzentrums unumgänglich ! Daher .. auch wenn es hart klingt .. vielleicht die Trennung in 2 Events : - ein allg. TV Markttreffen - eine Semiartreffen Ist aber nur meine persönliche Meinung ! In diesem Sinne, Ronald aka Rainold v. Theiss
/hospitalis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 12. Dez. 2000 14:09 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dazu eine Frage: Wozu ein TV-Seminartreffen ? Ich finde die Zusammenstellung gut, so wie sie ist. Man hat nicht immer Zeit/Lust auf alle Seminarthemen. Aber wenn ich Seminare haben will, dann muß ich das nicht zwingend nur mit TVlern machen. Die können dann offen für alle sein. Außerdem, was bringt mir ein Seminartreffen, wenn mich nur ein Seminar davon intressiert ? Mein Fazit: Seminare als Teil des UTs sind gut, aber wenn sie alleine stehen, brauch ich TV dafür nicht.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 12. Dez. 2000 14:26 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, Also ich moöchte mich da Ameli anschliessen. Für mich ist das Usertreffen für etwas anderes als eine MA Veranstaltung innerhalb der Saison. Für mich wichtig ist: - Euch alle auch im Winter mal wieder bzw. erstmals zu sehen - Workshops - Eine schöne abendliche Feier in Mittelalterlicher umgebung - Passendes Ambiente in einer Burg - Verkürzung der Winterpause Inenrhalb der Saison würden viele nicht können weil da parktisch immer Termine sind und das währe schade. Zelten im Dezember… naja ich würd mir das ja noch antuen aber außer mir wohl nur wenige mitverrückte ßberhaupt macht das Wohnen innerhalb einer Burg einen großen Teil der angenehmen Athmosphäre des UT aus und darauf würde ich ungerne verzichten. Zelten zur noct aber wirklich nur als notlösung. Ein Treffen in einem normalen Tagungszentrum oder so würde dann wohl ohne mich stattfinden. Die Kosten eienr Burg reletivieren sich ja z.B. dadurch das man wie Ameli schon sagte nicht alles an gerödel mitschleppen muss und so z.B. zu mehreren in einem Auto anreisen kann. Mit Zelt undLagerausstattung könnte ich das z.B. Knicken weil dann ist das Auto voll bis unters (und übers) Dach. Dann noch das Argument mit dem Bankett. ALso Matthias und seine leute haben einen absoluten Traum von Essen gezaubert *NOCHMALDICKESLOB* Wer dabei war wird mir beipflichten das darauf zu verzichten ein echter verlust währe und im Winter auf Lager ist das wirklich nicht so einfach machbar. Von daher plädiere ich eindeutig auf die SUche einer größeren Burg. Von mir aus könnte das Trefen auch gerne länger sein. viele Grüße
Cathal o´ Bran

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 12. Dez. 2000 15:33 Uhr Katrin W.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Also meiner Meinung nach könnte das nächste UT ruhig wieder auf der Burg statt finden . Dann kennt man mittlererweile den Weg dorthin (und verfährt sivch nicht mehr :-)) , und außerdem war dort eine Wunderschöne Athmosphäre und überhaupt war es dort einfach nur GEIL !!!!
Mfg Katrin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 12. Dez. 2000 16:00 Uhr Tina Melczuk   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Schwieriges Thema, aber ich bin auch eher für die Variante Burg- Dezember-Seminare aus allen vorher schon genannten Gründen, vor allem aber, damit die Winterpause nicht zu lang ist ;-) Was über das rauchende Völkchen draußen gesagt wurde ist leider wahr, man kam ja kaum die Treppen hoch ;o) Tja und zum Bankett waren beim großen Fressen zwar alle da, aber spätestens um 0 Uhr war es doch ziemlich leergefegt und alle in der ganzen Burg verstreut. Wenn ich um die Zeit schon schlafen gegangen wäre, hätte ich genausogut zuhause bleiben können. Es war doch gerade schön, zwischendurch mal alle wiederzusehen und auch gerade die Leute aus dem Chat endlich mal live treffen zu können ;-))) Was das Gewurschtel in der Küche angeht, zu toppen ist das sicher nicht und das kann auch keiner verlangen. Insofern war es im letzten Jahr günstiger, daß das “Old Times” den Streß mit dem Kochen übernahm, okay, ich gebe zu: dieses Jahr war das Essen weit besser!!! *schmacht* :o) Hmmmmm, größere Burg, das wird ja immer unübersichtlicher…mir waren es jetzt schon ein bisschen zuviele Leute auch wenn die Fangemeinde sicher wächst. Aber beim Bankett kannte ich vom Namen her vielleicht gerade mal die Hälfte! Im Grunde sollte das Ganze doch als Treffen für die Leute gedacht sein, die sich übers Internet austauschen und auch mal live über TV diskutieren und ihre Erfahrungen im Hobby austauschen wollen oder nicht? Das ging beim letzten Mal noch prima, diesmal war es etwas wirr, ich habe lediglich einen einzigen Vortrag mitbekommen, weil irgendwie ständig die Zeit fehlte, man quatschte hier ein paar Minuten, da ein paar und schon war alles gelaufen :-( Lasst es uns ein wenig ausweiten auf ein paar Tage mehr, wird vielleicht schwierig, weil viele sich extra Urlaub nehmen müssen, aber nur dann hat man die Zeit für richtige Gespräche.
Lieben Gruß, Arngard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 12. Dez. 2000 17:34 Uhr Marie-Thérèse Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marie-Thérèse Lange eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo miteinander! Also, ich kann mich vielen von euch anschließen die gegen ein Usertreffen im “freien” sind. Denn: - es ist doch ehrlich gesagt viel besser zu wissen, dass man sich nachts gemütlich ins beheitzte Zimmer legen kann. Grad zu dieser Jahreszeit! - Seminare, eben die meisten die angeboten werden ,denke ich jedenfalls, können bestimmt nicht ohne Technik vorgetragen werden.(jedenfalls einige davon) - dann das ganze Gerödel das man mitnehmen müsste….Transportkapazitäten für Zelt & Co.(siehe Ivains Beitrag) - und dann das ESSEN/BANKETT ! Ich stimme Claas voll und ganz zu zu seinem Posting. So wie es dieses WE war würde es mit grosser Gewissheit nicht auf einer Wiese funktionieren. Ich fand es echt gut so wie es gelaufen ist, ausser das wir in der Küche noch Hilfe hätten gebrauchen können. Man müsste sich für das nächste mal überlegen, ob man einen “Schichtwechsel” einführt, damit auch jeder die Chance hat sich einmal mit anderen zu unterhalten oder sich auch mal auf seine vier Buchstaben setzten zu können. Denn das Carola, Ymmina und ich (wobei ich mich für einen Std. Tanzkurs bei Amelie rausgeschlichen hatte *G*)über 8 Std. am Stück in der Küche gestanden hatten, fand ich nicht so dolle. Klar hatten wir auch noch Helfer gefunden , aber trotzdem wurde es sehr knapp, wenn nicht sogar sehr spät mit dem Essen. Hmmm……jetzt tun mir die Finger weh……ich hör lieber auf bevor ich mich jetzt noch in was verstrick, wollte aber auch was dazu sagen, da ich nächstes Jahr auf jedenfall wieder da hin will!!!! Und trotzdem werd ich Matt in der Küche helfen wenn es wieder soweit ist, schliesslich muss jedes Essen vorher gekostet werden (wieviel vorkosten verrat ich jetzt net *BFG*)bevor es serviert wird! Also jetzt schluss ist eure
Marie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 12. Dez. 2000 17:40 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hies es nicht einmal, daß die Burg Tannenberg auch für die MAler renoviert wird? Warum nutzen wir die Burg dann nur einmal im Jahr? Die Burg würde einige der Kritikpunkte schwinden lassen; so könnten Leute ohne Zelt dort schlafen. Seminarräume und sanitäre Anlagen wären vorhanden (Gut, die Leute vom Zeltplatz hätten einen langen Weg). Ein Bankett, wo sich einige wenige stundenlang beim kochen herumquälen, könnte wegfallen, indem jeder sein Zeugs selbst mitbringt und an mehreren Feuern unten am Tal ein schönes Zusammensitzen, -trinken, -essen unter Sternenhimmel stattfinden könnte. Soetwas kann man dann sogar Fr. UND Sa. machen. Dies sollte natürlich wärend der Saison sein, aber vor dem Abschluß-Tannenberg. Wenn ich darüber das Resultat ziehe, so komme ich zu folgendem: Pro: - Belastung liegt nicht mehr nur noch auf wenigen (nur auf dem Troßmeister fg und ;o) ) - Transport der Zelte obliegt denjenigen, die diese haben - erhebliche Kostenersparnis - vorhandene Seminarräume - Schlafgelegenheiten für nicht Zeltbesitzer - ungebetene Besucher durch die Abgeschiedenheit unwahrscheinlich - keine Platzprobleme auch bei steigender Teilnehmerzahl Contra: - weiter Weg zu den Toiletten - Wetterabhängig - Planung wer mit Zelt oder ohne kommt - Feldfrage - Saison - evtl. Trennung der Burgbewohner und Zeltbewohner bedingt durch den Weg Was meint ihr? Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 12. Dez. 2000 18:01 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Nun, auch ich denke daß BEIDE Möglichkeiten ihre Vor- und Nachteile haben. Warum machen wir dann nicht zum Einen ein “Tempus-Vivit-Lager” im Sommer, ganz Privat und ohne Touristen, offen für alle Teilnehmer und nur mit einem begrenzten finanziellen Aufwand für sanitäre Einrichtungen, Frisch- und Abwasser etc., und zum Anderen ein Usertreffen wie in diesem Jahr im Winter in einer festen Behausung ? Stichwort “größere Burg” : Ich habe bereits im Vorfeld als ich mit der Orga für´s UT beauftragt wurde, weit über 70,- DM vertelefoniert, um einen passenden Veranstaltungsort zu finden. Die einzige weitere erschwingliche Möglichkeit mit entsprechendem Ambiente - und darauf möchte ich persönlich keinesfalls verzichten - wäre die Burg Bilstein im Sauerland. Hier wäre ebenfalls die Möglichkeit gegeben, im Sommer eine entsprechende Veranstaltung durchzuführen. Leider gibt´s auch hier das gleiche Manko wie bei fast allen Jugendherbergen : Küchenbenutzung wird nicht gestattet. Auch in Stahleck haben sich die Herbergseltern auf äußerst dünnem Eis bewegt; wenn mein “Frikadellenschein” nicht noch gültig gewesen wäre hätte sich das mit dem Bankett bereits auf diesem UT erledigt, und die Küchenmeystrei für ein UT zu buchen dürfte nicht im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten liegen … Ansonsten schließe ich mich Hilmar´s Meinung an; auch ich mache gerne nochmal die Orga, wenn beim nächsten Mal a) eindeutige und feste Regelungen eingeführt werden da ich mit dem Entschluß, diese für dieses UT etwas lockerer zu handhaben gründlich auf die Nase gefallen bin und b) eine Teilnehmerbegrenzung eingeführt wird, um die Zahlungsunwilligen rigoros Außen vor zu lassen … Und was den Arbeitsaufwand betrifft : Viele Köche verderben den Brei :-))) Liebe Grüße von
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #17 vom 12. Dez. 2000 23:07 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich muß mich auch für den Verbleib des Treffens auf einer Burg (o.ä.) aussprechen, da ich das Ambiente UND die Möglichkeiten die ein Tagungszentrum mit sich bringt, schätze. Nur einige Dinge sollten neu überdacht werden: 1. Zimmerbelegung: Es ist eine Unverschämtheit, wenn man sich auf spätere Zeiten schriftlich festgelegt hat und dann um 10.30 Uhr einen Pausengong hört und eine Bahnhofshallenstimme, die einem sagt, daß das Treffen hier und jetzt beendet ist, da keine Zeit mehr zum Duschen blieb, sondern nur noch hastig gepackt werden mußte. Hier MUSS sich an Abmachungen gehalten werden. 2. Orga: Ich kenne den Streß den eine Orga hat. Zwar auf anderem Terrain, aber mit genausoviel Verantwortung, Zeitaufwand und einer Planung, die locker ein 3/4 Jahr oder mehr umfasst. Nur: Kasernenton in Unteroffiziersmanier konnte ich mir bei Konzeption und Durchführung von Uni-Seminaren nicht leisten (auch wenn jeder bei mir zu nölen und zu diskutieren kam, ob nicht diese oder jene Leistung ausreichen würde). Und da ich ihn mir nicht leisten kann, akzeptiere ich ihn auch nicht bei anderen - Diskussion Ende. Die in meiner Hörweite ausgesprochene Androhung eines Orga- mitgliedes, daß übriggebliebenes MA-Geschirr in den Besitz der Orga übergehen wird und vom Eigentümer zurückersteigert werden soll, hat hier auch nicht zu einer Haltung innerer Ruhe beigetragen (ich empfehle hierzu das Studium der gültigen Rechtslage). 3. Von der Urkonzeption war das TV-Treffen mal ein HMA-Treffen von Leuten, die auch das Medium Internet nutzen zwecks Kommunikation, Recherche etc.. Klar ist, daß dieses Treffen wohl die Obergrenze an Leuten erreicht hat, die zu beherbergen und zu versorgen an einem Ort möglich sind. Von daher und ausgehend von der Urkonzeption frage ich mich natürlich schon, welche Intention die Larpies bewegt hat, auf dieses Treffen zu kommen. Nicht mißverstehen, ich schätze gutes Rollenspiel, aber über Halbnacktschotten und zauberstabtragendes Volk wird ansonsten hier im TV mehr als herb gelästert. 4. Was ist gegen Weihrauchduft einzuwenden? Gerade wenn diese Kommentare von Rauchern kommen, kommt mir das irgendwie haltlos vor. Fazit: Kann man keines ziehen. Wie immer haben sich die gleichen Gesichter zoniert, ob das einen nun freut oder schmerzt. Noch größer sollte es nicht werden. Und es sollte wieder etwas auf seine eigentliche Fahrspur zurückgesteuert werden und die war ein Treffen von Leuten, die mit dem Oberbegriff MA zusammenhängen. So. Und nun steinigt mich meinetwegen. Aber wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein. Frank Dierkes aka Frater Hermann von Monasterium PS: Das Essen war toll. Da capo!
Benedicte! Frater Hermann von Monasterium

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 13. Dez. 2000 01:20 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Frank ! Zu Punkt 1. muß ich Dir recht geben; allerdings möchte ich folgendes zu Bedenken geben : Der Herbergsvater lag im Krankenhaus und vom Personal waren ebenfalls mehrere Leute krank. Der Laden war also eindeutig unterbesetzt … ok, das kann nicht euer Problem sein, war aber nun mal unumstößliche Tatsache. Die Herbergsmutter hat mir versichert, daß dies nicht wieder vorkommt; im Gegensatz zu anderen Gruppen war es für sie auch erstaunlich, daß man bei uns auf den Einsatz der Putzkolonne hätte verzichten können (was sie aber nicht vorher wußte und aufgrund anderer Veranstaltungen dieser Art auch nicht annehmen konnte). Zu Punkt 2.: Natürlich bist Du nicht verpflichtet, einen Kasernenhofton gutzuheißen, allerdings sollte Dir auch bekannt sein, daß den Anweisungen der Orga Folge zu leisten ist, insbesondere was die Parkplatzanweisung und die bereits im Vorfeld bekannten Regelungen bezüglich mitgebrachter Haustiere anbelangt. Was die “Androhung der Versteigerung des im Rittersaal zurückgelassenen MA-Geschirrs” betrifft konnten Hilmar und ich natürlich nicht ahnen, daß Du eine optische Hilfestellung in Bezug auf die Begriffe “Ironie”, “Sarkasmus” und “Humor” benötigst. Leider gibt es verbal selten die Möglichkeit, auf die sogenannten “Emoticons” zurückzugreifen, wie sie hier am Ende dieses Satzes stehen :-))) Ich denke nicht, daß NOCH jemand Hilmar´s Spruch für wirklich bare Münze genommen hat … Somit nehme ich Deinen Hinweis auf ein Studium der bestehenden Rechtslage ebenfalls mit einem milden Lächeln zur Kenntnis. Punkt 3.: Das Usertreffen war offen für Jedermann; Du erwartest sicherlich nicht, daß die Orga eine Persönlichkeitsanalyse von jedem Teilnehmer durchführt, um etwaige unerwünschte - von Einzelnen unerwünschte, wie ich betonen möchte - Personen auszusondern. Gegen diese Einstellung verwahre ich mich auf das ßußerste und ich bin der festen ßberzeugung, daß die meisten Teilnehmer ähnlich denken. Von einer Veranstaltung ausschließlich für HMA-orientierte Personen war für mich nie die Rede. Und es gibt einige Personen aus der für Dich unpassenden Fraktion, die sich gerade vom UT Informationen und einen gewissen Lerneffekt erhofft haben. Warum also den “Nicht-HMA” Personenkreis ausschließen ??? Zum Thema “Rauchwerk” (Punkt 4.): Ich muß mich mit ca. 50 Zigaretten pro Tag als sehr starker Raucher bezeichnen. Trotzdem haben Deine Räucherstäbchen meine Schleimhäute - und nicht nur meine - dermaßen gereizt, daß mir die Augen tränten. Wie muß es dann erst einem Nichtraucher ergehen ? Im ßbrigen werden bei dem VERBRENNEN von Räucherwerk eine ganze Menge schädlicher Stoffe freigesetzt, ganz im Gegensatz zu einer Verwendung von ätherischen Duftölen oder Natural Gems in einem VERDAMPFER wie beispielsweise einer Duftlampe o.ä. Mal ganz abgesehen davon daß Du Hilmar augenscheinlich beinahe körperlich angegangen wärst … Fazit für mich als Orga-Mitglied : Jederzeit wieder, jedoch nur mit einem genauestens abgestimmten Regelwerk, in dem jeder noch so kleine Punkt schriftlich festgehalten werden muß, sowie nie wieder Online- und Gruppenanmeldungen. Schade eigentlich … Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 13. Dez. 2000 02:25 Uhr Ole (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ole eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

gruß an alle hier.. Matthias ich muß sir leider recht geben … danke Ole
Olengel der Klingelnarr

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 13. Dez. 2000 11:14 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also auch mein Senf… Vielleicht schicke ich mal vorweg, dass mir gerade an dieser Veranstaltung sehr viel liegt. Schließlich kam die Idee zum allerersten Usertreffen seinerzeit von mir und auch die Organisation wurde damals von mir übernommen. Ich fühle mich somit - vielleicht sogar noch mehr als Gunther - ein wenig als der Vater dieses Babys! Daher möchte ich mal einigen Ideen hier ganz deutlich gegensteuern. Auf jeden Fall sollten wir das UT auch weiterhin zwischen November und März ansiedeln. Es war ursprünglich so konzipiert und ich halte es für falsch “nur” wegen einer immer größer werdenden Teilnehmerzahl dieses ursprüngliche Konzept über den Harz zu kicken. Wer gerne ein TV-Sommerlager machen möchte, der möge dies tun. Die Idee ist ja gar nicht so schlecht, aber bitte macht aus dem allseits anerkannten und beliebten TV-Usertreffen keine Massenveranstaltung deren Niveau von diesem 3. Treffen an dann nur noch sinken könnte. Ich halte es für essentiell, dass die Teinehmerzahl DRINGEND auf maximal 100 Personen beschränkt wird. Die Orga wird sonst zu aufwendig und es gibt keine passenden Lokations mehr für die Durchführung des Treffens. Ebenso fatal wie die Idee daraus ein Sommerlager zu machen finde ich die Idee das Usertreffen in ein Seminarzentrum oder ähnlich “moderne” Gebäude zu verlegen. Das TV-Usertreffen war schon immer ein Event, bei dem alle Organisatoren mit viel Mühe - und jeder mit seinen von Fall zu Fall ganz eigenen Problemen - versucht haben ein gewisses mittelalterliches oder zumindest dem Thema angepasstes “Flair” zu erreichen. Genau das macht die Stimmung beim traditionellen Bankett aus und genau das hat die User bereits seit dem allerersten Usertreffen motiviert, bereits ab dem ersten Tag ihre Gewandung zu tragen. Wir sollten froh sein, dass sich - trotz teilweise anderer Erwartungen - unter den Usern ganz eigene Regeln entwickelt haben. So etwas nennt man wohl “Kult” und ich würde alles daran setzen eben diesen “Kult” nicht durch drastische ßnderungen im Konzept zu zerstören. Des weiteren bin ich absolut dagegen, die Veranstaltung an einen Ort wie z.B. Tannenberg zu verlegen. Das Usertreffen hat sich von Beginn an dadurch ausgezeichnet, dass es JEDEM MA´ler einen neutralen Boden geboten hat. Die Sache jetzt auf ein, wenn auch allgemein zum Großteil anerkanntes, Saisonabschluß- oder Saisonauftakt-Event zu verschieben würde den eigenständigen Charakter des User-Treffens zerstören. Ich fand Burg Stahleck die bisher beste Lokation für “unseren” Zweck der gemütlichen Zusammenkunft, des gegenseitigen Kennenlernens und des Informationsaustausches in Form von Seminaren und Workshops. Natürlich kann die Suche nach weiteren geeigneten Objekten weitergehen, allerdings sollte man Stahleck als einen Ort betrachten, an dem das TV-Usertreffen jederzeit bedenklos wieder stattfinden kann. So, das war´s für´s Erste - aber mir fällt bestimmt noch etwas ein ;O)
Gruß

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 13. Dez. 2000 11:36 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vollkommene Zustimmung.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 13. Dez. 2000 12:03 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, ..da tut sich die Frage einer Definition auf.Zunächst heisst es “Mittelalter und Mittelalterszene in Deutschland” bei T.V. Wer ernstgemeint Mittelalter sagt, muß sich automatisch von Pseudodruiden, Spätkelten, Schottenkaroträgern, Piratenhemdlern, BW-Stieflern usw. verabschieden. Wer allumfassend Mittelalterszene sagt, muß dagegen nach allen Seiten offen sein, da diese Szene obige und dazu noch Samurais, Larpies und sonstige Stilblüten mitumfasst, dazu die gesamten Kostümsäufer, Marktbeschicker mit ihrem Schrott, pseudoreligiöse Alternativlinge und Hilfsrockmusiker samt den Rügenwaldern und den Plastikgauklern. Aber das war doch nicht das Thema…es geht um die User, d.h. Benutzer des T.V. und das können theoretisch Leute jeglicher Art sein. Oder hab ich da was nicht verstanden…?
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 13. Dez. 2000 14:18 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, Tja also ich würde sagen wir sollten die Burg Stahleck auf jeden fall im Hinterkopf behalten denn sowohl Burg als auch Umgebung waren sehr schön. Wenn ich mich recht entsinne hat die Burg ein KApazität von 166 Betten. Und ich denke wenn man die Tische im Rittersaal noch etwas optimierter stellt bekommt man die auch so gerade eben da rein. Im Notfall müsste das Essen ein einem anderen Raum aufgebaut werden, was ja auch nciht so der Beinbruch währe. Es sollte auf jeden Fall alles getan werden niemanden wegen überfüllugn abzuweisen, denn das fände ich echt schade und es würde meiner Meinung nach auch dem Geist eines UT entgegenwirken. Außerdem glaube ich noich das es so viele mehr werden im nächsten JAhr. Ich denke eher das es verschiebungen geben wird aber bestimmt nicht mehr als 150 Leute und die passen noch nahc Stahleck Viele Grüße
Cathal o´ Bran

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 13. Dez. 2000 14:56 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, ich kann Hadu nur zustimmen. TV ist nunmal Forum für alle möglichen Richtungen und demgemäß sollte auch das UT weiterhin offen bleibe. In irgendeinem Eintrag wurde schon gesagt, daß es auch gerade für Anfänger es interessant sein kann auf verschiedene Qualitätsstufen, Zeiten etc. zu treffen. Ich vermute sogar, adß z.B.das Zusammentreffen mit Leuten wie Dietrich und Hartmut einige stärker in die historische Schiene gedrückt hat, da sie ein guter Beweis waren, daß man auch als Authentiker (blödes Wort) Spaß haben kann. Auch halte ich eine Einschränkung der Anzahl für angebracht. Ich selber habe eigentlich, bis auf wenige Ausnahmen, dieses mal wenig neueLeute kennengelernt, da ich mehr damit beschäftigt war alte Bekannnte vollzutexten. 100 Leute sind genug! Das ist zwar schmerzhaft, für diejenigen, die sich spät anmelden, doch damit müssen sie leben. Ich wäre z.B. dieses Jahr nicht mit dabei gewesen, da ich erst sehr spät zusagen konnte und erst auf dem Treffen bezahlt habe. Ansosnten finde ich das Konzept der Mischung zwischen Seminar und Party gerade richtig. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 13. Dez. 2000 21:04 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leuts! Hallo Matthias! Leider kann man Hilmars “Ironie” durchaus falsch verstehen, da er sie absolut trocken rüberbringt. Sie ist schwer zu erkennen, und ich muß das ja wohl wissen. Hallo Andreas! Ich habe niemals davon gesprochen, das TV-Treff auf den Saisonabschluß auf Tannenberg zu verlegen, sondern einfach nur davon, während der Saison Tannenberg zu nutzen, das ja angeblich für uns MAler restauriert wird. Ich habe extra darauf hingewiesen, daß es nicht auf das Abschlußtreff fallen soll! Hallo Andreas und Thorsten! Eine Teilnehmerbeschränkung auf 100 Personen finde ich nicht gut. Wenn in Burg Stahleck 166 Plätze frei sind, kann man diese auch ausschöpfen. Wer sich dann als 167 anmeldet, der hat Pech gehabt. Außerdem hat das Treff gezeigt, das lange nicht so viele da waren wie angemeldet. Wo war z. B. Johannes Farget? (!!Beispiel!!!) Und, Thorsten, du hast keine neuen Leute kennengelernt? Soweit ich mich erinnere, hast Du paar mal mit mir gesprochen! Allerdings muß ich Dir darin recht geben, daß Leute wie Dietrich positiv auf einige sicher gewirkt haben. Aber andere mit vorbildlichen Klamotten können durch ihr verhalten gerade das Gegenteil erzeugen. Was letztlich die Räucherstäbchen angeht: Die Burg war doch wohl groß genug, oder? Muß man da motzen? Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 13. Dez. 2000 21:31 Uhr Tina Melczuk   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Nur zur Info: Johannes lag krank im Bett :-( Also, ich glaube nicht, daß man es wirklich noch auf die Spitze treiben sollte, die Tische und Stühle passten so gerade eben noch in den Rittersaal und es war so schon alles sehr unübersichtlich. Bei 120 sollte dann auch nächstes Mal möglichst schon Schluß sein, das wär der Orga nicht zuzumuten. Und stimmt schon, Hadu, MA-Szene ist sehr weit gefasst, das ist ja eigentlich nicht das Thema bei einem User-Treffen, nur schon logisch, warum Leute dabeihaben, die keine TV-User sind, sondern nur allgemein MA-Fans?! Voraussetzung sollte wirklich sein, daß jeder Teilnehmer zumindest in der Wappenrolle steht, damit man sich schon im Vorfeld informieren kann, wer so alles dabei sein wird und wen man aus den Threads oder dem Schankraum her kennt. Das mit den Links zur Wappenrolle fand ich dies Mal übrigens auch sehr praktisch!
Liebe Grüße, Arngard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 13. Dez. 2000 21:47 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Noch kurz etwas von der Orga : 1. Verfügbare Plätze auf Burg Stahleck : Es sind 155 Betten verfügbar; zusätzlich können noch 12 sogenannte Einstellbetten untergebracht werden. Als Jugendherberge ist die Burg jedoch verpflichtet, 20 Betten für Einzelpersonen und kleinere Gruppen freizuhalten, wie auch am Wochenende geschehen. 2. Sitzplätze im Rittersaal : Hier liegt die Kapazität eigentlich bei 100 Personen. Ole, Fabian und Trossi hatten wirklich Schwierigkeiten, uns dort einigermaßen bequem unterzubringen. Mehr als 130 Leute sind dort nicht machbar, außer man greift auf Biertische und -bänke zurück, worauf ich persönlich gerne verzichten würde. 3. Ausfälle : Christoph, krankheitsbedingte Ausfälle passieren nun mal … 4. Räucherstäbchen usw. : Christoph, siehe mein Posting Nr. 18, Punkt 4. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du den Leuten, welche sich am Räucherwerk gestört haben nahelegen willst, den Raum zu verlassen, oder ? Und wenn sich mehrere Leute gestört fühlen und eine Bitte der Orga ignoriert wird, dann wird aus der Bitte eine Anweisung … Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 13. Dez. 2000 22:07 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wie bereits gesagt, Johannes war nur ein Beispiel. Hätte auch sonst jemand nennen können, nur bei ihm ist es mir aufgefallen, da ich mich auf ihn gefreut habe. Und das alle, die nicht kamen, krank waren, könnt ihr mir nicht erzählen! Matthias: Logisch. Akzeptiere Dein Argument völlig. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 14. Dez. 2000 07:56 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Morgen Christoph ! Du hast die Mailing-Liste für´s UT bekommen und weißt, wer nicht anwesend war … mail die Leute an und frag sie ! Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 14. Dez. 2000 11:12 Uhr Gunther E. Biernat  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gunther E. Biernat eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Auch ich habe mir beeits an dem WE Gedanken gemacht, wie es mit den Treffen weitergehen soll. Ich hatte bereits beim letzten Mal ßberlegungen angestellt, ob man nicht ein Seminartreffen mit Zeltlager mitten in der Saison macht, Zeitraum eher eine Woche als ein Wochenende. Ganz ab von der Idee bin ich auch noch nicht, fest steht für mich aber, daß das eigentliche UT im Winter in einer Burg oder ähnlich ambienteträchtigen Gebäude stattfinden sollte. Punkt. Stahleck fand ich recht optimal, Matthias, Hilmar und andere haben meiner Meinung nach absolut überragende Arbeit geleistet. Sicher gibt es noch einiges zu optimieren, aber ich fand es schon sehr gut. Dabei sollte es bleiben.
Gunther Markgraf von BärennothAdmin “Tempus vivit!”

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 14. Dez. 2000 14:45 Uhr Ute Gebhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hullo alle, hier noch meine Meinung zu der “Räucherei”… Ich bin normalerweise eine der ersten, die gerne “rumkokelt”, aber wenn ich in den Rittersaal komme und Weihrauchduft wie in der Kirche, und auch mit derselben Intensität, in die Nase kriege, dann ist das IMHO ein bisschen zuviel. Vor allem VOR oder BEIM Essen, da möchte ich eigentlich nur das Essen riechen!!! Ich bin auch starker Raucher, und muss trotzdem nicht bei einem gemeinsamen Bankett die Luft verpesten (Zauberwort Rücksicht)… Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Menschen ein Problem mit der Räucherei haben, sowohl nasentechnisch als auch psychologisch, das sollte man einfach respektieren…..wieso ist das ein Problem???? Ich muss meine innere Geisteshaltung oder religiöse ßberzeugung doch nicht mit Gewalt anderen aufoktroieren! Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass die Räucherei in “bester Absicht” gemacht wurde, und nicht, um jemand zu ärgern….aber wenn eben jemand darum bittet, es zu unterlassen, muss ich dies auch nicht als persönlichen Angriff nehmen, sondern einfach als Wunsch meines Nachbarn, der seine Gründe hat, und mir auch nicht bloss den Spass verderben will… Live & let die, oder wie war das??? Haben wir schon wieder unseren Humor unten an der Treppe abgegeben, oder wie??? ;-))) Zwinkernde Grüße von
Ute alias Greensleeves

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 14. Dez. 2000 15:05 Uhr Ute Gebhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

…und noch einer, zu der restlichen Thematik: Genau wie Matthias bin ich auch für eine Beschränkung der Teilnehmerzahl, nach der oben aufgeführten Hochrechnung können wir sonst irgendwann mal den Berliner Reichstag mieten… ;-) Wer zuerst zahlt und sich anmeldet, ist dabei… it´s that simple. Die Burg Stahleck wieder ins Visier zu fassen, ist eine gute Idee, das Ambiente sucht wirklich seinesgleichen! (auch im 3. Stock des Turms, und das mir alter Frau…*lach*) Allerdings bin ich dagegen, irgendwelche Gruppierungen aufgrund ihrer äusseren Erscheinungsform auszugrenzen - auch in einer nicht-hochmittelalterlichen Klamottage kann ein netter und interessanter Mensch stecken….und umgekehrt! *g* Ich persönlich schaue eher darauf, was mein Gegenüber so “rüberbringt”, als mich an seiner Gewandung aufzuhängen… Und, Matthias, das nächstemal schwing ich wirklich den Besen, versprochen!!! *ggg* Das wars, nochmals Gruß
Ute alias Greensleeves

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #33 vom 14. Dez. 2000 22:55 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute! Ich bin ebenfalls der Meinung das die Teilnehmerzahl auf max.100 Personen beschränkt werden sollte, da das manches einfacher macht. Burg Stahleck war und ist auch weiterhin geeignet. Sie ist vieleicht auch für mehr ausgelegt, aber bei einem Seminar wo viele Teilnehmer mitmachen wollen, wird es in den Serminarräumen verdammt eng( Schuhseminar!!). Außerdem hat sich vieleicht auch gezeigt das die Orga schon mit 125? Leuten übervordert war??? Ich weis was OrgaStreß bedeutet, aber man kann trotz des Stresses Anweisungen auch ruhig und sachlich vermitteln ohne die Leute anzuschreien. Ich saß übrigens genau neben dem Räucherwerk und ich habe weder gekotzt geschweigeden bin ich an Atemnot gestorben!!!. Was ich super schade fand, war die Tatsache das sich nach dem Bankett(fettes Lob für´s Essen) die Leute wieder schnell verteilt haben. Eigentlich gehört zu einem Bankett auch gemütliches zusammensein mit allen; untermalt mit Musik. Oder??? Gesprächsstoff sollte doch eigentlich vorhanden sein!!! Das war´s von mir. Ich hoffe das 4.TV Treffen wird noch besser als dieses Gruß Thomas der Schlosser

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 14. Dez. 2000 23:17 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Tja, was das 4. Usertreffen betrifft … Ich habe mal ganz unverbindlich den Termin vom 12.12.2001 bis zum 16.12.2001 auf Burg Stahleck vormerken lassen. Diesmal also von Mittwoch bis Sonntag; auf diese Weise wäre ein konstruktives und streßfreies Arbeiten möglich und am Wochenende kann ebenfalls streßfrei gefeiert werden. Das ist natürlich nur ein Vorschlag und - wie gesagt - unverbindlich. Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 14. Dez. 2000 23:22 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin! Bzgl. der Seminarräume hast du recht Thomas. Deswegen ist meines Wissens auch der Vortrag vom Magister in den Speisesaal verlegt worden. Ich bin sehr froh, daß kein Räucherwerk länger an war, denn meine Augen fangen dabei an zu tränen und das ist sehr unangenehm. Wer es noch nicht weiß: es gab auch welche die vor dem Essen Weihrauch an hatten, die es aber nach einer höflichen Bitte von Hilmar sehr schnell ausgemacht haben. Wenn eine Feier für über 100 Personen hauptsächlich von 2 Personen organisiert wird, dann fängt der Streß nicht erst beim Treffen selber, sondern schon Wochen vorher an….. das dann die Hemmschwelle für gestreßtes verhalten niedriger liegt als normal ist dann nur verständlich. Tschüs Aislingen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #36 vom 15. Dez. 2000 12:05 Uhr Gabriele Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gabriele Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi allerseits, 4. Usertreffen - Termin steht schon??? Wo kann ich mich anmelden????? *hektischumguck* Also, ich fände eine Beschränkung auf 100 - 125 Leute auch ganz sinnvoll. Gerade wegen der Vorträge. Im Rittersaal war die Akustik doch eher bescheiden und unten in der Kantine… naja. Ansonsten finde ich auch, dass das UT in seiner jetzigen Form beibehalten werden sollte. Weitere Treffen - wie die auch immer aussehen mögen - schließt das ja nicht aus. Viele Grüße Gabriele PS: Da ich es an anderer Stelle noch nicht gesagt habe: Wir fanden das UT auch rundrum genial!!!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #37 vom 15. Dez. 2000 14:33 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

HAllo! 12-16.12.2001 ok ich bin dabei Grüße
Cathal o´ Bran

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 15. Dez. 2000 23:06 Uhr André Rüssmann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wo muss ich mich anmelden??? Habe heute schon meinem Chef gesagt das ich zwichen den 12-16.12.2001 frei nehme, der hat mich angeguckt ;o)
Euer Savoyarde Duchesne.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #39 vom 16. Dez. 2000 11:03 Uhr Gordina Frank  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gordina Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

HEY, ich bin auch dabei…. Auf jeden Fall. Bitte vormerken will auf jeden Fall ein Plätzchen haben… Eure Gordi
Go die Hübschnerin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 16. Dez. 2000 15:49 Uhr Marie-Thérèse Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marie-Thérèse Lange eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hmmmmm, na ja,…… wenn noch kein Thread aufgemacht oder ne Liste angelegt wurde, dann halt so. Ich will auch mit zum 4.Usertreffen!!!!!!!!!!! MfG
Marie

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #41 vom 16. Dez. 2000 19:14 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, ..naja, weshalb sind die Leute nach dem üppigen Mahl auseinandergelaufen? 1. Weil sie nicht qualmen durften. Schade, daß die rauchende Mehrheit es nicht mal 3-4 Stunden ohne Glimmstengel ausgehalten hat. 2. Weil es zu voll im Saal war. Unterhaltungen gingen bei der Fülle nicht mehr. 3. Nach DEM Essen waren ein paar Meter Verdauungsmarsch angesagt. Irgendwelche Weihnachtsessen ignorierend…
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #42 vom 16. Dez. 2000 22:49 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo zusammen! Ich finde es ja schön das es schon einen Termin für das nächstemal geben soll, aber ab wann und wo kann ich mich offiziell dafür anmelden??? Bei einer Beschränkung der Teilnehmerzahl, falls diese stattfindet, will ich das doch lieber so als durch bloße Erwähnung in einem Taverneneintrag machen??? Zum Thema auseinanderlaufen!: Warum gab es eigentlich keine Planung für ein bischen Unterhaltungsprogramm?? Wenn doch, hatten die Leute dann wegen der “Völlerei” keine Lust aufzuspielen?? Ich fand es nicht so eng, aber als die ersten Raucher gegangen waren, waren die wohl ein Signal `das Essen ist beendet´?? Vieleicht lag es auch daran das durch die verschiedenen Essenszeiten der Teilnehmer, wegen des Büffetaufbau, die Leute etwas auseinandergerissen wurden. Gibt es nicht die Möglichkeit beim nächsten mal erst aufzutafeln und dann die hungrigen Massen geschlossen in den Saal zu lassen??? Dabei würde man etwas Platz gewinnen durch den wegfall der Büffettische?! Soweit meine Vorschläge! MFG Thomas der Schlosser

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #43 vom 17. Dez. 2000 00:52 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Das Problem dabei ist immer dasselbe: Tische verhindern die Kommunikation. Stellt mal vier Tische nur nebeneinander, dann redet der am einen Ende nicht mit dem anderen. Die Plätze werden auch nicht so schnell gewechselt, man bleibt erstmal, wo man sitzt. Eine Sitzrunde wie unten im Empfangssaal ist da eben viel besser geeignet. Natürlich hat das Rauchverbot auch einen großen Ausschlag gegeben. Bei einer Teilnehmerbegrenzung braucht man auch nicht so viele Tische. So könnte man hinten am Kamin einen kleinen Platz freihalten, wo nachher die Leute sich hinsetzen und klönen können. Kleine Beistelltische wären natürlich angenehm, aber nicht ein muß. Viele Grüße v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #44 vom 17. Dez. 2000 19:18 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Die Rezepte vom Bankett stehen jetzt im Netz, ebenso wie weitere Neuigkeiten und Informationen zum Usertreffen 2000 : /tempus-vivit/neuigkeiten/usertreffen/index.html Liebe Grüße,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #45 vom 17. Dez. 2000 21:07 Uhr Tina Melczuk   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo verehrenswürdiger Matthias! Oh oh ohhhh…ich und mein Herr Gemahl werden in der nächsten Saison kugelrund sein ;-)))
Liebe Grüße, Arngard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #46 vom 18. Dez. 2000 09:39 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also nach so ein paar Einträgen hier muss ich als Raucher jetzt auch mal gegen die Nichtraucher zurückschiessen ;O) Es wurde vereinbart wärend des Essens nicht zu rauchen - und ich fand das eigentlich ganz o.k., denn ich muss niemandem meinen Tabakqualm wärend des Essens aufzwingen. Das sich die nichtrauchende Fraktion jetzt aber auch noch beschwert, das sich nach dem Essen der Saal leerte und die Schuld den Rauchern (die nicht mal 3-4 Stunden verzichten können) in die Schuhe schiebt finde ich irgendwie frech. Der Saal war durch groß genug, das man nicht sofort im Rauch untergegangen wäre, hätte man das Rauchverbot NACH dem Essen aufgehoben. Aber wer eine raucherfreie Gesellschaft bevorzugt, der muss nunmal - zumindest im Moment noch - mit ca. 50% der Anwesenden auskommen. Ich als Raucher bin sehr gerne bereit Rücksicht zu nehmen und ich maule absolut nicht, wenn für eine Veranstaltung ein generelles Rauchverbot ausgesprochen wird. Aber ich ziehe meine Konsequenzen daraus und lasse mich im Nachhinein nur sehr ungerne zum Sündenböck für die kurze Dauer der Feier nach dem Bankett stempeln. Irgendwo hört der Spaß auf! Denkt mal lieber darüber nach ob man nicht NACH dem Essen, des gemeinsamen Beisammensein wegen, das Rauchverbot hätte aufheben können. So wäre Akzeptanz und Toleranz von BEIDEN Seiten zu erkennen gewesen. Nix für ungut, aber das musste doch mal gesagt werden!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #47 vom 18. Dez. 2000 10:58 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Warum ist es bloss immer das selbe ? Rauchen, und Abwaschen .. selbst auf einem internen Treffen scheinen Leute echt Probleme zu haben, sich an die die einfachsten Dinge zu halten - * seuftz * Ein den Kopf schüttelnder Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #48 vom 18. Dez. 2000 18:00 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Bravo Andreas! Hast mir aus der Seele gesprochen. Deshalb hab ich das (s. u.) ja auch vorgeschlagen. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #49 vom 18. Dez. 2000 22:19 Uhr Thorvald Neumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hejsan! Also, ich fand es ganz angenehm, dass meine Gewandung, mein Kostüm oder meine Klamotten nicht wie ein kalter Aschenbecher gestunken haben und meine Gesundheit zumindest nicht durch passives Mitrauchen Schaden genommen hat… ;-) Auch ob der Leere zu Tische, bin ich weiterhin gegen ein generelles Rauchverbot beim abendlichem Bankett. Hier sollten sich die Raucher wirklich mal überlegen, ob sie auch mal so tolerant sein und wenigstens ein paar Stunden erübrigen können und der Gemeinschaft aller frönen wollen.
Gruss, ßorvaldr Jórsalafari

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #50 vom 19. Dez. 2000 01:17 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Naja, jedem das Seine! Ich fand´s auch nicht unangenehm mich mit ein paar netten Leuten draussen auf eine Zigarette zu treffen und mir dabei ein wenig die Beine zu vertreten. Und ich hatte dabei mindestens so gute Gespräche wie die Nichtraucher oben im Saal! ABER… …ICH habe auch niemandem Vorwürfe gemacht wegen leerer Tische und zu kurzem Bankett und blablabla… Ich bin nur dagegen hier irgend eine Fraktion zum Sündenbock zu stempeln - vor allem wenn ich selbst zu dieser Fraktion gehöre ;O) Und das mit den “einfachsten Dingen”, Ronnie, kannst Du Dir im Bezug auf die Raucher ruhig sparen. Denn die haben sich an die Abmachung gehalten! Das nicht jeder Raucher bereit ist Euer Spiel _so_lange_Euch_das_in_den_Kram_passt_ nach Euren Nichtraucherregeln zu spielen, dass werdet ihr doch wohl einsehen. Aber bei dem Thema kommt nichts Gutes rum. Vielleicht sollten wir diese elende Raucher-Nichtraucherdebatte hier nicht führen. Wir haben uns schon wegen harmloseren Kleinigkeit hier virtuel die Köpfe eingeschlagen und das soll ja schließlich ein konstruktiver Thread bleiben, gelle!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #51 vom 19. Dez. 2000 11:04 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, …aber Andreas, da gehts nicht drum! Bleib bei den Tatsachen, und da ist es einfach Fakt, daß nach dem Mahl die Raucher rausgingen, und ihrer Sucht frönten. Diese Tatsache ist kein persönlicher Angriff gegen Raucher, sondern einfach ein Fakt. Und mit dieser Raumflucht war das Bankett beendet, auch das ist nicht wegzudeuteln. Einige wenige kehrten nach dem Glimmstengel zurück, aber dennoch…das wars. (übrigens war ich auch mit den Rauchern oft draussen…). Hier gehts um Ideen und Lösungen, und da stellt sich einfach die Frage, ob es nicht geht, ohne Qualm mal ein paar Stunden drinnen zu bleiben ODER ob nach dem Essen das Rauchverbot hätte aufgehoben werden können…oder…oder.. Das Rauchverbot ist Sache des Hauses und des Orgateams, wobei da kräftige Raucher dabei sind… ßbrigens, eine so liberale JuHe ist mir noch nie begegnet!
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #52 vom 19. Dez. 2000 13:05 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Leute, für mich als Nichtraucher gab´s einen ganz anderen Grund das Bankett relativ früh zu verlassen. Die Akustik in dem Raum ging mir sehr stark auf die Nerven, da man sich in einer Lautstärke unterhalten mußte, die mir selbst mit meinem zarten Stimmchen keinen Spaß gemacht hat. Weiterhin empfand ich es als kommunikativer in einer Runde irgendwo zu sitzen oder zu stehen, als an einem langen Tisch zu sitzen wo man nicht so viele Leute auf einmal betexten konnte. Laßt also bitte die leidige Diskussion um Rauchen/Nichtrauchen, die mir bei einem derartig informellen Treffen eh´ am A. vorbeigeht, sondern konzetriert Euch doch besser darauf, was man tun kann, um das Treffen noch interessanter, beser oder übersichtlicher zu gestalten. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #53 vom 19. Dez. 2000 13:18 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, ja, Thorsten, das isses! Wenn das UT Nr. 4 länger geht, kann auch mehr gesprochen und diskutiert werden. Die Vorträge und die Diskussionen im Anschluß z.b. waren so wichtig, so klasse, daß es davon mehr, MEHR geben muß. Hier werden Entscheidungen getroffen, Weichen gestellt und Wege ausgelotet, etwas, das in der “Szene” bisher kaum geschah (ausser Kampfregularien). Vorschlag: Das Bankett könnte auch als sehr festlicher, zeremonieller Höhepunkt gelten, der so ein wenig höfisches Leben bietet, mit etwas mehr Programm und Hintergrund, dafür zeitlich begrenzt und eingebettet in die Thematik… Und eine andere Tischanordnung wäre hilfreich. Das entzerrt den engen Rahmen der 2 Tage, und läßt Raum für mehr Gespräche.
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #54 vom 19. Dez. 2000 15:37 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo zusamen! Es sollen weder die Raucher zum Sünderbock gemach noch ihnen das rauchen verboten werden. Es war aber nun mal so das nach den Rauchern viele den Saal verlassen haben!(Fakt). Darüber habe ich Spekulationen geäußert, mehr nicht!! Dies ist doch ein Ebene für Verbesserungsvorschläge, mehr wollte ich dies bezüglich nicht machen. Wenn sich einige dabei angegriffen fühlen; war nicht meine Absicht. Nun aber: Die Sache mit der Komunikation wegen der langen Tische ist wirklich ein Problem??? Vielleicht fällt jemanden ja eine Sitzortnung ein die dieses Problem etwas mindert!! Das mit der Akkustik bei 125 Leuten müßen wir wohl so hinnehmen??? Thomas der Schlosser

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #55 vom 19. Dez. 2000 19:53 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich sagte bereits, daß man bei einer Teilnehmerbegrenzung auch ein wenig mehr Platz vor dem Kamin haben kann und dort eine nette Runde möglich sein kann. Wiederhole jetzt aber nicht alles, was ich dazu schon geschrieben hab. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #56 vom 19. Dez. 2000 23:29 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Nochmal zum Thema “Rauchen im Rittersaal” : Von der Herbergsleitung kam die Ansage, daß das Rauchen im Rittersaal nur gestattet wird, wenn EINIGE rauchen würden. Ich denke nicht daß wir darüber diskutieren müssen, daß auf dem UT etwas mehr als nur EINIGE geraucht haben. Fazit: Auch im nächsten Jahr wird im Rittersaal nicht geraucht. Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #57 vom 20. Dez. 2000 08:17 Uhr Andreas Thiel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Thiel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Na, da haben wir´s doch. Statt langer diskutiererei eine einfache und klare Entscheidung von der Orga/Herbergsleitung. Ist doch prima. Unter diesen Umständen plädiere ich dafür Hadu´s Vorschlag mal aufzugreifen und das Bankett tatsächlich in einen zeitlich eingeschränkten Rahmen zu setzen. Wenn alle gegessen haben, hebt Gunther als “der Mann am Kopfende” das Bankett auf. Danach könnte man sich problemlos (nach einer viertel Stunde damit die Leute Zeit haben ihr Geschirr und Müll wegzuräumen) in anderen Räumlichkeiten verteilen und einen etwas ungezwungeneren Plauderabend anschliessen. Grüppchen bilden sich immer, aber ohne den Tischzwang wird das “Bäumchen wechsel Dich” gefördert… ;O)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #58 vom 20. Dez. 2000 08:20 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Zusammen ! Und noch´n Gedicht … Leute, ich brauche noch Photos ! Bislang sind 37 brauchbare Bilder hier eingetroffen … das kann doch noch nicht alles gewesen sein … :-) Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #59 vom 22. Dez. 2000 06:56 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Weitere Fotos vom Usertreffen ! auf www.viator-normannicus.de habe ich 35 Fotos vom Usertreffen Online gestellt. Menü→Galerie→3.TV-Usertefen Nicht wundern wenneinige der anderen Links noch nciht funktionieren, die Seite ist nagelneu und ich habe noch nicht alles fertig… viele Grüße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #60 vom 24. Dez. 2000 10:08 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Moin ! Der erste Schwung UT-Bilder steht jetzt hier im Netz : /tempus-vivit/neuigkeiten/usertreffen/index.html Dann einfach durchklicken … Viel Spaß und schöne Feiertage wünscht
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #61 vom 08. Jan. 2001 03:45 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Moin ! Wieder ein paar Bilder mehr vom Usertreffen … /tempus-vivit/neuigkeiten/usertreffen/index.html Liebe Grüße von
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne