Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Narren

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 03. Sep. 2000 02:10 Uhr Bastian Kreusing   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi Leute, um`s kurz zu machen: Ich interessiere mich für die Kleidung eines Narrens des mittleren 12. Jahrhunderts. Falls irgend Jemad Quellen zu diesem Thema besitzt… bitte eintragen! Mir geht es vornehmlich um die westdeutsche Region. Ach ja…. ab welchem Stand hat man sich eigentlich einen Narren geleistet, und hat man sie in beratender Funktion mit auf Reisen genommen? vielen Dank im Voraus, G.i.g.a.R.
Bartolomeus v. Urft

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 03. Sep. 2000 19:52 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Bastian! In der Biographie des Kaiser Sigismund (“Kaiser Sigismund”, Jörg Hoensch, Beck Verlag München, ISBN 5 406 41119 5) wird kurz erwähnt, daß u. a. sein Hofnarr in seiner Residenz in Ofen ihn ebenfalls beraten hat. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 04. Sep. 2000 08:56 Uhr Jürgen Kautz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Bastian, ich empfehle Dir das Buch “Mit Szepter und Schellenkappe” von Maurice Faurier(?), das vor ein paar Jahren als Fischer-TB erschien. Meines Wissens ist es leider vergriffen, aber vielleicht geht ja was übers Antiquariat. Es ist ein Standardwerk zum Thema und beinhaltet alles über Gewandung, soziale Stellung, Aufgaben, Rechte und Biografien versch. “prominenter” Narren. Viel Glück bei der Suche
Chevalier de la Chouette

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 05. Sep. 2000 08:46 Uhr Jürgen Kautz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Bastian, meine Empfehlung von gestern muß ich konkretisieren und berichtigen (sorry!). Das Buch heißt “Zepter und Schellenkappe” und ist von Maurice Lever. Vergiffen ist es aber trotzdem.
Chevalier de la Chouette

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 06. Sep. 2000 13:26 Uhr Ole (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ole eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute! Zum Thema Hofnarren im Mittelalter gibt es ein recht gutes Buch von Werner Mezger “Hofnarren in Mittelalter”. leider kann ich es nur in der Bonner Bibliothek ausleihen weiß aber das der Buchhändler in Satzvey noch ein paar Exemplare auf Lager hat (ca. 35 DM). Weitere Bücher gibt es mit Sicherheit, weil ich noch andere darüber gelesen habe, deren Titel mir zur Zeit entfallen sind.
Gruß Ole ein Narr (früher "Der Klingelnarr)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 13. Feb. 2003 18:23 Uhr Steffen (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Steffen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gewandungs frage

Ich steige erst in das Mittelalter ein, habe aber schon einen Charakter denn ich gerne Darstellen würde.
Dabei handelt es sich um den Narren oder Gaukler.
Jedoch habe ich keine genaue Vorstellung davon wie ich diesen darzustellen habe.
Eigentlich ist es mehr die Frage der Gewandung, die sich mir aufgetan hat.
Wie ist ein Gaukler/Narr im Mittelalter gewandet? Welche Art Ausrüstung dürfte er bei sich gehabt haben? Was hat er zur eigen Wehr an Waffen bei sich? Ist Dolch und Kampf/Wanderstab Zeitgemäß? Wie sieht es mit Wurfmessern aus?
Hoffe mal ihr könnt mir dabei Heldfen
Mit freundlichen Grüßen
Steffen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 20. Mai. 2003 20:17 Uhr Anja Haury   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gauklerin

Seid gegrüßt
Mein Hobby ist NICHT das historisch korrekte Darstellen der Geschichte sondern Jonglieren.
Ich habe einen Thread über Feuerspucken (nicht “a”) und einen über Jonglieren gefunden.
Gibt es sonst noch was zum Thema “Gaukler”
Ich bin tatsächlich bei einem (Jonglier-)Verein der sich Gauk-La nennt und aus einer Veranstaltung gewachsen ist, die gerne als eines der größten historischen(“authentischen”)
Mittelalter-Festspiele Deutschlands bezeichnet wird:
Die “Landshuter Fürstenhochzeit 1475”
Einerseits gibt man sich dort beträchtlich Mühe nur authentische Rollen darzustellen(und ich genieße es, dass sich die wichtigsten Männer der Stadt jedesmal ein Jahr lang nicht mehr die Haare schneiden), andererseits hat man dort kein Problem damit, die Veranstaltung (=Touristenshow) mit Gauklern aufzupeppen, die z.B. mit brennenden Fackeln und Stangen jonglieren. Da dies wie gesagt mein Hobby ist und sich aus technischen und historischen Gründen eh nicht formvollendet “a” dastellen lässt, bitte ich um sachdienliche Hinweise aus der Fraktion der “LARP - Phantasy & Show” Darsteller. Denn dass eine feuerspuckende Frau nicht historisch ist, das ist mir auch klar.
Trotzdem bin ich daran interessiert mittelalterlich aufzutreten, 14.-15.JH Süddeutschland. KEIN KLEID, weil feuergefährdet.
Bitte um Vorschläge aus euren Reihen.
Von mir aus auch Tipps, bei welchen Threads, Seiten, Büchern, Gruppen ich mit diesem Un-“a” Anliegen besser aufgehoben bin.
Falls es bei TV kontaktfreudige, praktizierende Gaukler/innen, Narren und Spielweiber gibt,
Wo finde ich die?
Die Suchende

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne