Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Nocken und Herr Reape ?

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 25. Jul. 2002 20:39 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Pfeile bauen und Herr Reape

Hallo zusammen,
ich brauche eure Hilfe in 2 Dingen.
Zum einen suche ich die Internetadresse von
Michael Reape ? , Ihr wisst schon der Bogenbauer. Hat jemand Kontakt oder Erfahrungen.
Zum anderen habe ich mich damit beschäftigt, Pfeile selber herzustellen, ein kleines Problem bleibt noch ! wie macht man vernünftig eine handgesägte Nocke. Theoretisch weiß ich, daß man dreieckig eine Form in den Schaft sägt und dann ein härteres Material ( Holz oder Bein ) einglebt aber dann ? hat jemand eine Internetadresse oder einen Tipn welches Werzeug man am besten benutzt.
Für den einen oder anderen Tip wäre ich sehr dankbar
Oliver

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 25. Jul. 2002 21:06 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adresse:

www.google.de
Suchbegriffe: Michael Reape Bogenbauer
Gruß
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 25. Jul. 2002 21:40 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adresse

Michael Reape
Forsthausstr.4
D-65606 Langhecke
Tel./Fax 06474-881962
Gruß Wolf
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 28. Jul. 2002 12:12 Uhr Klaus-Peter Althaus  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus-Peter Althaus eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hornnocken

Hi Oli
Du schneidest mit einer Feinsäge entweder wie du selbst schon sagtest einen V-förmigen Einschnitt bzw. einen ca. 3-4 mm breiten geraden Schnitt. Aber immer quer zur Maserung des Schaftes damit der Prellschlag der Sehne ihn nicht spaltet. Dann scheidest du dir passende Teile aus Horn, Bein oder Hartholz (z.B. Buche) zu und klebst sie mit 2-Komponentenkleber ein.
Aua Aua, nicht hauen, es geht ja auch A mit Birkenpech oder Knochenleim, aber das hab ch noch nicht ausprobiert.
Dann schneidest du den Nockenschlitz ein, A ist V-förmig, ca. 5mm tief (der Pfeil wird nicht von der Nocke auf der Sehne gehalten) oder modern indem du erst ein Loch von ca. 3mm Durchmesser ungefähr 8-10mm von oben einbohrst und dann einen paralelen Schnitt von ca. 2mm Breite schneidest.
Damit erreichst du eine Klemmwirkung der Nocke auf der Sehne. Sieht dann aus wie eine herkömliche Björn-Nocke.
Gruß euer Thorulf Vierauge

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 29. Jul. 2002 07:44 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke schön

Danke für die netten Tips.
Ich werde direkt mal anfangen zu basteln !
Oliver
Oliver

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne