Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Philipp IV.

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 23. Aug. 2000 06:07 Uhr Michael Zimmer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich suche Informationen zur Familie des Königs Philipp IV. (genannt: der Schöne) von Frankreich. Speziell geht es mir um seinen Sohn der das Patenkind des Jaques de Molay war und noch vor dessen Tod starb. Es hieß das es beim Tod des Prinzen einige merkwürdige Umstände gab, aber ich kann einfach nichts darüber finden. Wo kann man dazu nachschaun?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 23. Aug. 2000 12:28 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Patensohn von Jaques de Molay war Ludwig, der erstgeborene Sohn Philipps IV. Tatsache ist, das Philipp IV. nicht ganz 12 Monate nach Hinrichtung des letzten Großmeisters der Templer vermutlich an einem Schlaganfall während einer Jagd starb. Sein Sohn bestieg als Ludwig X. den Thron von Frankreich. Aufgrund seines sehr cholerischen Charakters hatte er schon in Jugendjahren den Beinamen “Der Zänker” erhalten. Es ging das Gerücht, Ludwig hätte seine erste Frau, Magarete von Artois, ermorden lassen. Sie ware aufgrund Ehebruchs noch von ihrem Schwiegervater auf Chateau Gaillard gefangengesetzt und machte durch ihren Tod quasi den Platz frei für eine neue Königin. Aus der erster Ehe hatte Ludwig X. eine Tochter (die im nachhinein für illegitim erklärt wurde), in zweiter wurde ihm ein Sohn, Johann I. “Posthumus” geboren. Ludwig starb nach nicht ganz zwei Jahren auf dem Thron, sein Sohn starb noch im selben Jahr. Nachfolger wurde der zweite Sohn Phillipps IV., Phillipp V….auch dieser verstarb kinderlos und so ging die Krone an den letzten Bruder Karl IV. (?). Langer Rede kurzer Sinn, auch Karl verstarb ohne männlichen Nachkommen und so war das Haus der Kapetinger im Mannestamme ausgestorben. Nachfolger wurde das Haus Valois, eine Nebenlinie der Kapetinger. Dieses regierte bis ins Spätmittelalter und nahm ein erschreckend ähnliches Ende wie die Kapetinger: Der König verstarb und hinterließ drei Söhne und eine Tochter. Die Söhne folgten ihm auf den Thron, ohne ihrerseits Nachfolger zu haben. Das Haus Valois erlosch und wurde beerbt durch das Haus Bourbon….welches seinerseits auch wieder mit drei Bruderkönigen sein Ende fand: Ludwig XVI., Ludwig XVIII. und Karl X. Seltsam? Aber so steht es geschrieben!
Udo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 27. Aug. 2000 10:18 Uhr Stephan M. Rother M.A.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hiho, die Lust der Franzosen, neue Dynastien zu konstruieren, habe ich nie begriffen. Letztendlich waren Valois, Angouleme, Bourbonen und selbst Orleans (Louis Phillip) im Mannesstamm ganz eindeutig Kapetinger … Daß die mit dem Tode der Söhne Philipps des Schönen erloschen wären, kann man nicht behaupten. Philipps VI., der 1328 den Thron bestieg, war ein Sohn des Charles de Valois, eines Bruders Philipps des Schönen. Auf die Söhne folgte also der Neffe, sowas gabs und gibts überall … für gewöhnlich begründet man in der Historiographie daraus aber keinen Dynastiewechsel … ßhnliches geschah dann noch einmal beim Aussterben der Valois 1498 und dem ßbergang der Krone an die Angouleme. Nach deren Aussterben 1589 war dann die Verwandtschaft zu den Bourbonen schon bedeutend weiter (außerdem kamen da ja die Hugenottenkriege dazu, was man bedenken muß), aber die Krone kam an die Bourbonen, weil die eben Kapetinger waren … Es ist eine fremde und seltsame Welt …
Magister

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 29. Aug. 2000 15:19 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Franzosen halt! ;-)
Udo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne