Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Platte an den Beinen

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 19. Nov. 2003 02:09 Uhr Dennis Schwarz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dennis Schwarz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Platte an den Beinen

Hallo!
Analog zum Coat of Plates/Plattenrock/… habe ich einen Beinschutz gesehen, der eine ähnliche Bauweise hatte, also längliche Metallplatten auf Leder genietet, statt die häufig gesehenen Vollmetall-Plattenbeinlinge.
Weiß jemand, wann sowas (wenn überhaupt) getragen wurde? Und von wem?
Da es wohl einfacher war, viele kleine als ein großes Stück Metall herzustellen war ein solcher Schutz wohl auch billiger, oder zumindest früher in Gebrauch als oben erwähnte Plattenbeinlinge.
Hier noch Bilder: www.paladin-armoury.com/normpp.htm
Dennis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 19. Nov. 2003 02:36 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Beineplatte...

Also ob es diese Teile in genau der Form für die Beine gab, kann ich nicht direkt sagen.
Ich kenne Quellen für Armpanzerungen in diesem Stil so ca ab 1320, um 1350, was du ja anstrebst, gabs das auf alle Fälle.
Ob es die Teile auch für die Beine gab weiß ich nicht, was aber daran liegen könnte, daß ich die Beinpanzerung bislang fast vollkommen vernachlässigt habe.
Zur Armpanzerung kann ich dir grad nur www.ig-mim.de/biblio/wehr1400/wachmann.gif anbieten, hier sind die Lamellen zwar etwas kürzer, aber es gibt auch Quellen mit längeren.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 19. Nov. 2003 08:46 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schienbeinplatten

Hallo,
Also für die Unterschenkel kenne ich keine Belege, wie Alex es sagt, gibt es die für den Unterarm, so wie sie Albrecht von Hohenlohe etwa auf seiner Grabplatte trägt (1325). Was mir bekannt ist, sind “Splint’n Stripe Armour”, wie sie der dt. Gegenkönig Gunther von Schwarzburg auf seiner Trägt (ca. 1345). Diese sehen aber gänzlich anders aus, und dann sind sowohl Arme als auch Beine in dem Stil ausgeführt.
Die von Paladin halte ich insbesondere daher für unwahrscheinlich, da sie einen geraden Abschluss am Knöchel haben, etwas dass, und das kann ich aus leidvoller Erfahrung sagen, sehr unangenehm, nirgends belegt, den Knöchel nicht schützend, und sich mit keiner Fusspanzerung gut zusammenfügt.
Generell kann ich leider von Paladin, ausser in sehr wenigen Fällen, eher leider nur abraten, da auch oft das verwendete Leder nicht pflanzlich gegerbt ist, und die Teile oft zu schwer sind, hier hilft nur genaue Quellenforschung und sich die Teile vor Ort angucken.
Wenn ich das richtig aus den anderen Threads lese, strebst Du ja ca. 1350 an, und zwar einfacher Fusssoldat, als solcher wäre Beinpanzerung ohnehin eher unwahrscheinlich. Tatsächlich wären diese in keiner Weise “billiger” gewesen als getriebene Plattenschienbeine, und eher einer Reiterausstattung zuzuschreiben.
Geschlossene Beine sind um 1350 ohnehin selten bis garnicht zu finden,
es dominiert wenn dann noch der Kettenbeinling mit Polsterdiechling, evtl. mit Plattenlamellen druntergenietet (wobei dieses sich bislang nicht genau nachweisen liess), und am Schienbein eine getriebene, hinten offene Platte, keine, oder aber besagte Splint’n Stripe Rüstteile.
Ich gehe hier von meinen bisherigen Erkenntnisstand, regional Deutschland, inbes. Mittel-und Süddeutschland, um 1330-1350 aus.
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 19. Nov. 2003 15:18 Uhr Dennis Schwarz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dennis Schwarz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Paladin

Also kaufen wollte ich die von paladin auch nicht - der Link war nur des ungefähren Aussehens wegen.
Kettenbeinlinge schienen mir etwas unpraktisch für den Kampf zu Fuss zu sein, und ich dachte, das wäre vielleicht eine Alternative. Aber wenn es ohnehin keine Belege für sowas gibt…lassen wir’s!
Dennis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 19. Nov. 2003 17:33 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Beinschutz...

…ist fast generell unpraktisch beim Kampf zu Fuss ;) Entgegen der landläufigen meinung ist Beinschutz primär Reitersache, da das Bein da attraktiv auf Schlaghöhe is. Was freilich weder heisst, dass Fusskämpfer keinen Beinschutz getragen haben, noch Reiter immer.
Und aus leidvoller Erfahrung kann ich sagen: Beinschutz ist sensibel zu handhaben- mistiges Zeug gekauft, das nicht passt, und es rutscht, scheuert, nervt. Beinschutz- gerade Plattenbeine- müssen 1A passen.
Ich habe nämlich Paladin- Plattenbeine, ich weiss wovon ich rede :>
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne