Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Raubritter-"Verzeichnisse"

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 10. Jul. 2006 16:39 Uhr Petra Tab   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Raubritter-"Verzeichnisse"

Ich bin auch der “Suche” nach der Burg meines Heimatdorfes, deren Mauern bis 1900 als Steinbruch genutzt wurden, aber von der heute niemand mehr weiß, wo sie genau stand.
Ich will euch mit Einzelheiten jetzt nicht langwelen, aber es besteht die Möglichkeit (und keine unwahrscheinliche), dass die Ritter von der hiesigen Burg Raubritter wurden.
Nun meine Frage: Gibt es Listen, auf denen Raubritter festgehalten wurden? Weil sie geköpft oder gesucht wurden beispielswiese? Und meint ihr, dass es wahrscheinlich wäre, dass ich versuche, sie in einigen Archiven zu finden? (Archiven, in denen Urkunden aus meinem Heimatdorf liegen.)
Ich bin so unschlüssig. Einerseits denk ich mir, dass ich’s doch einfach malversuchen sollte, andererseits weiß ich nicht, ob die Frage so abstrus ist, dass ich vielleicht von den Archiven keine Antwort bekomme. (Ich würde dann erstmal hinmailen und wenn der Archivar meint, dass es sehr gut möglich wäre, auch dorthin fahre.)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 10. Jul. 2006 23:29 Uhr Michael Hammes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Hammes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Raubritter-"Verzeichnisse"

Hallo,
nur Mut die Leute in den Archiven beißen nicht!
Zur Burg:
Leider ist das Pfälzer Burgenlexikon erst bis zum Buchstaben N vorgedrungen. Dort hätte bestimmt was zu einer Burg in Ockenheim gestanden. Der nächste Band ist in Bearbeitung und dürfte bald rauskommen (Ende des Jahres??).
Zu den Raubrittern:
Geht´s in erster Linie um Raubritter, oder um ein Rittergeschlecht von Ockenheim?
Zu einem Rittergeschlecht gibt´s mit Sicherheit einiges in Urkunden. Dazu musst du allerdings nicht unbedingt in Archive. Es gibt viele Urkundensammlungen, in denen die Urkunden bereits übersetzt und in Büchern zusammengefasst sind. Z.B. Johannes Mötsch: Regesten des Archivs der Grafen von Sponheim, 1987; oder: Mittelrheinische Regesten von Adam Görz, 1876.
Die Bücher gibt´s alle in Mainz (Uni, oder Stadtbibliothek).
Mit etwas Glück findet man dort auch was zu Raubrittern.
Michael Hammes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 13. Jul. 2006 18:18 Uhr Sönke Juhl   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Raubritter-"Verzeichnisse"

Moin zusammen,
suche Infos zur Burg Schiedungen im Südharz, bzw. zum Geschlecht derer von Schiedungen.Ne alte Familiensage erzählt, dass meine Sippe von denen abstammen soll und dass denen irgendwann der Adelstitel wegen “political uncorrectness” aberkannt worden sei. Ob nun vorher Raubritter oder erst danach ist nicht mehr klar, da die letzte Verwandte, die in den Ahnennachweis meines (Nazioffiziers-) großvaters gelesen hat verstorben ist. Der Nachweis ist in der Nachkriegszeit verschollen. Habe da schon gegoogelt - ergab aber keine konkrete Aussage, wo denn der damalige Stammsitz war. Nur, dass einer von denen seinerzeit mit einem Stück erobertem Land belehnt worden sei.
Wer kann helfen? Schick mir einfach ne mail.
Gruß Lui

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 19. Jul. 2007 07:33 Uhr Axel Petzke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Axel Petzke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Raubritter-"Verzeichnisse"

Hallo,
ich bin bei meiner Nachforschung auf den Namen
Petzke von Lossow in der Berliner Chronik (1409 )
gestoßen.Er war Ritter und Vasall des Markgrafen
Waldemar (Woldemar)von Brandenburg.Als Herkunftsort
fand ich:“villa”Petzke( dat Dorp Petzke ,später Marienwold,Marinwohlde)im heutigen Herzogtum
Lauenburg ( mölln).Dort soll auch eine Burganlage
eines Raubritters sein.Der slawische Siedlungsort
hieß Pezeke.Lautet so auch der Name des Ritters?
Kann mir jemand weiterhelfen?
Petzke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne