Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Rüstungen im Gotischen

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Jul. 2000 00:43 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo an alle erst mal, Mir stellt sich das Problem, das ich einen, naja, sagen wir eine Art von Söldner mit Job darstelle, Da ich mittlerweile schon Schulterrüstung also einen Harnisch, Kettenhemd usw. besitze, aber micr Schuppen auch gefallen würden, will ich nun Kettenhemd und Schuppen mischen. ist sowas von dieser fachwelt hier im Internet vertretbar oder kann es nicht sein, das andere im 15 Jh. auch schon solche ideen hatten. Die Schuppen sollen eigentlich dann ab ca. Gürtel beginnen und bis ca. knie gehen (oberschenkelschutz)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 14. Jul. 2000 08:53 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Thomas. Was ist denn ein Söldner OHNE Job? :-) Von einer Mischung Kette/Platte/ Schuppe habe ich noch nichts gehört, sind mir auch keine Abbildungen oder Realien bekannt. Leider ist der Plattner meines Vertrauens in Urlaub, deshalb kann ich ihn nicht fragen. Welcher Typ ist denn Dein bisheriger Harnisch? Gotisch oder italienisch?
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 14. Jul. 2000 09:26 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich, ein Söldner ohne Job nennt man “Beamter” entschuldige Thomas manchmal bin ich albern und ich weiss,daß hilft dir auch nicht weiter.
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 14. Jul. 2000 10:45 Uhr Peter Müller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Müller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tach Thomas. Die von dir beschriebene Kombination kam mir irgendwie bekannt vor. Fündig wurde ich dann im Osprey-Band “German Medieval Armies 1300-1500”, in welchem ein Ritter um 1420 mit Schuppenschurz dargestellt ist. Jetzt weiß ich natürlich, daß die Serie arg umstritten ist, was Authentizität angeht - meiner Meinung nach unbegründet, da ich für die meisten Abbildungen schon Entsprechungen im Originalbildgut gefunden habe. ßber den fehlenden Verweis darauf hab ich mich allerdings auch schon zu oft geärgert. Trotzdem (oder gerade deswegen) hab ich noch ein bisschen weiter in meiner Bibliothek gestöbert. Und siehe da - die Grabplatte des Hans Haberkorn aus den 1420ern (welch Zufall) im Nauburger Dom zeigt auch einen solchen Schurz. Beide Figuren reichen aber von ihrer Ausrüstung nicht weit ins 15.Jh. hinein - Beckenhaube bzw. Hundsgugel, einfaches Bruststück und nicht voll entwickeltes Arm/Beinzeug sind eigentlich Relikte des ausgehenden 14.Jh. Die Bilder schick ich dir. Gruß
Peter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 14. Jul. 2000 14:20 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen, meines Wissens nach gibt es einige Quellen speziell aus dem Anfang des 15. Jhdt. die Schuppen-Platten-Kombinationen zeigen, doch soweit ich mcih erinnere gehörten die eher in die etwas abgelgener liegenden gebiete, wie Böhmen (ich erinnere mich an einen Bogenschützen mit Schuppenaventail). Meine Bücher sind - wie gewöhnlcih - zuhause und ich werde erst weider Anfang nächster Woche darauf Zugriff haben. Nur kurz, was die Qualität der Osprey-Bände angeht. Speziell die älteren sind noch mit einigen Fehlern und falschen Zuordnungen versehen. Diese waren aber auch ursprünglich nicht als Quelle für Reenactor sonder als Farbbeispiel für Wargamer und Zinnfigurenbemaler gedacht. Einer der größten Kritikpunkte war und ist die teilweise recht freie Umsetzung der Originale in die Farbtafeln. Speziell das “German Medieval Armies - 1300-1500” ist von Angus McBride gezeichnet, den ich als Illustrator sehr schätze - ich bin selber Graphiker, der es jedoch mit der zeichnerischen Genauigkeit nicht so sehr hat. Selbst dem guten Gerry Embleton (spiritueller Führer der Co. of St. George ;-)) sind schon mal Fehler passiert, obwohl er nicht nur Zeichner (wie McBride) ist sondern auch ´ne menge historische Kenne hat. Die neuen Bände, speziell die Warrior-Serie, die wohl extra für Reenactor gemacht wurde, sind da schon genauer und fundierter. Bis denn Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 14. Jul. 2000 14:21 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Kann man nicht in Netscape eine Rechtschreibhilfe integrieren? Laßt uns einen Aufruf starten, ich will keine Dreher mehr ;-)) Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 15. Jul. 2000 05:04 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wow und danke erst mal, Das hilft mir schon sehr viel weiter, Und über die Bilder würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Ich schick dann auch welche zurück, wenn das Ding dann fertig ist (hoffe es ist dann bald fertig :))

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne