Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Schildbau aus Metall (Vorsicht Anfänger)

Einträge 1 bis 16 (von insgesamt 16 Einträgen)
Eintrag #1 vom 16. Jul. 2004 13:02 Uhr Kiefer Thorsten  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kiefer Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie baut man ein Mittelalterlichen Schild aus Metall

Hallo,
habe hier auf der Arbeit die Maschinen stehen.. das Material und die Arbeitskräfte.
Würde gerne einige Projektarbeiten machen zum Thema .. Mittelalterliche Schilde..
Wie man diese aus Holz baut.. kann man hier ja wunderbar nachlesen. Aber.. aus Metall.. Findet man sogut wie Nirgends etwas.
Wer kann mir Weiterhelfen ?
PS: Bin nicht so sehr auf dem Originalitäts-Tripp. Es soll halt schön aussehen.
ßber Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen..
Danke schonmal im vorraus.
T.Kiefer
Totto4711@freenet.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 16. Jul. 2004 13:08 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Das könnte ja...

…daran liegen, dass es keine Belege für Metallschilde im Mittelalter gab. Nur so eine Vermutung ;)
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 16. Jul. 2004 13:08 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Metallschild?

Hallo Thorsten,
wenn Du “nicht so auf dem Originalitätstrip” bist, dann wird es schwer werden, hier Infos zu bekommen, Metallschilde gab es m.W. im Mittelalter und auch in vielen früheren und späteren Zeiten nicht…
Ansonsten: Nimm Dir einfach ein Stück Blech und schraub’ einen Griff dran. Bißchen mit der Flex bearbeitet, fertig. Sieht schön aus, hat halt nur nix mit Mittelalter zu tun, weil aus Metall.
Liebe Grüße,
Claus Winhard
AG Hochmittelalter www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 16. Jul. 2004 13:19 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Lasngsam, langsam...

Es gab schon Metallschilde im Mittelalter.
Aber eben nicht die großen, was man meist als Schild kennt, und das hat seinen Grund.
Das wär zu schwer und damit ziemlich nutzlos.
Was es aber aus Metall gab, sind kleinere Schilde, wie etwa die Faustschilde oder auch Buckler.
Buckler sind im Prinzip wie flache Schalen geformt, mit einem grob unterarmlangen Durchmesser.
Sehr simpel eigentlich wenn du dir ein paar Abbildungen besorgst, sollte der Rest kein Problem sein.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 16. Jul. 2004 13:27 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag...

BMetallbuckler gehören ins Spätmittelalter.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 16. Jul. 2004 14:19 Uhr Kiefer Thorsten  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kiefer Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Echt nicht ??

Es gab keine Metall Schilde im Mittelalter ?
Werde mir wohl mal ein Buch kaufen müssen.. habe doch tatsächlich geglaubt, das es sowas gab.
Vielleicht liegt es aber auch daran, das man auf Mittelalter Märkten häufig Metallschilde sieht..
Also währe es sinnvoller, diese aus Holz wie in den Anderen Forenbeiträgen bereits geschildert.
Meine Frage ist dann nur ?
Was hält besser ? Holz oder Metall ?`
T.Kiefer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 16. Jul. 2004 14:20 Uhr Daniel Schulz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Schulz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schildbau aus Metall (Vorsicht Anfänger)

Metallschilde gab es auch während der Renaissance.
Wurden von sogenannten Rondartschieren benutzt. Das waren quasi die letzten Fußtruppen, die inen Schild benutzten. Diese Ronden waren aus metall undhabenauf 100m noch ne Musketenkugel aufgehalten (dh die Dinger waren schwer).
Ist aber natürlich kein Mittelalter mehr.
gruß: Daniel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 16. Jul. 2004 14:25 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Holzschilde

Hallo Thorsten,
wenn das Gewicht vernachlässigbar ist, dann hat natürlich ein Metallschild Vorteile. Allerdings sind gut gebaute Holzschilde (s. die sog. “Marburger Schilde”) recht widerstandsfähig, zumal sie meist mit Rohhaut bespannt waren, die sehr hart ist.
Eine gute Anleitung gibt das Buch von Jan Kohlmorgen “Der mittelalterliche Reiterschild” ( www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/[…]/tempusvivit-21

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 16. Jul. 2004 14:26 Uhr Bernd (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Bernd eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht I.33 - betr. Buckler

Liege ich mit der Datierung des I.33 (“Tower Fechtbuch”) um 1280-1290 etwa falsch?…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 16. Jul. 2004 14:58 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Da streiten sich...

…die Gelehrten.
Ich d´kenne diverse Datierungsversuche, beginnend bei 1260, endend bei 1350.
Ist schwer zu sagen, da die Kombattanden keine zivile Mode tragen und C14 auch nicht genauer wird.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 16. Jul. 2004 15:27 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zwecks Buckler

www.nachtanz.org/KReed/buckler.html
Desweiteren gibts Schildbuckelfunde aus Metall aus der Zeit, jedoch keine Bucklerfunde aus Metall.
Buckler aus Metall aus dem 15ten sind mir ad hoc nicht bekannt, was aber nix heisst, es soll wohl welche geben, bzw. Belege dafür.
Andere Schilde aus Metall kenne ich aus dem Mittelalter nicht.
Für einen Reiterschild würde Metall kaum Sinn ergeben, da die _sauschwer_ würden, um aus Metall die gleiche Stabilität wie die aus Holz zu erreichen (Erfahrungswerte eines Ex-Fuzzies, der noch einen 5kg-Metallschild im Keller hat).
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 16. Jul. 2004 15:53 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bauplan Buckler 15. Jahrhundert

Moin Thorsten.
Nach einem Original aus dem 15. Jahrhundert von Burg Friedrichstein bei Kassel:
>Durchmesser ca. 30o bis 35mm.
>Schildblech hergestellt aus einem (!) Stück, sehr flach gewölbt
>Blechstärke vermutlich 1.5 bis 2mm (Ausgangsstärke)
>Buckeldurchmesser ca. 100- 150mm, Buckletiefe ca. 100- 120mm
>Rand gebördelt. Starker Wulst auf der Vorderseite, aber nach innen gebörtelt, vermutlich über Drahteinlage
>Griff aus Flachstahl, Länge entsprechend dem Schilddurchmesser, vernietet an je zwei Nieten oberhalb und unterhalb der Buckelhöhlung. An den Vernietstellen gebreitet. Griff auf Buckeldurchmesser gebreitet, dünn ausgetrieben und um Rundholz von Besenstielformat gelegt.
Kurz und gut: Du wirst überwiegend von Hand schmieden oder treiben müssen. Die einzige Maschinerie, die Dir helfen könnte, wäre eine Sicken- und Bördelmaschine, ein Englisches Rad oder ein Luft/Federhammer mot den richtigen Einsätzen.
Gruß
Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 16. Jul. 2004 15:58 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sehr gut

Danke Ivo. Beispiel fehlte mir.
hast Du btw. ne exakte Datierung?
ßbrigens wäre ich über mehr Infos zu Bucklern 15tes begeistert :)
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 16. Jul. 2004 23:12 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Jo...

…2. Hälfte 15. Jahrhundert.
Anmerkung: Leider kommen alle Maße vom Augenmaß und Peilung über ein Maßband, da das Zeug in einer versiegelten Vitrine liegt. Und leider soll die Sammlung geschlossen werden/schon geschlossen sein mangels Besuchsverkehrs.
Gruß
Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 20. Jul. 2004 08:32 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schildbau aus Metall (Vorsicht Anfänger)

Auf Malta habe ich im Museum etwa 40 cm große Rundschilde aus Metall gesehen, die konisch zuliefen und in der Mitte eine montierte Handschusswaffe (!) besaßen. Frühestens aufs späte 16. Jh. zu datieren.
Grüße
Joachim,
der sich vor ca. 8 Jahren auch mal einen Tropfenschild aus Blech bauen ließ. Funktionierte trotz durchdachter Verstärkungsrippen und noch akzeptablem Gewicht nur sehr kurzfristig-
Aber frag doch mal die nächst beste Tschechenbrüllschaukampftruppe, die haben doch meist solche kleinen, sehr dickwandigen Blechdreiecksschilde. Dann könntest Du prima europäischen Mittelaltermarkt spätes 20., frühes 21. Jh. darstellen. :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 20. Jul. 2004 09:24 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schildbau aus Metall (Vorsicht Anfänger)

… noch so ein Teil haben will, bitte, habe noch ein Dreiecksschild dieser Machart rumstehen, sowie nen Rohling für ein weiteres, sogar mit Schildrand. Gegen wenig Geld abzugeben *grins*
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne