Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Schmuck für einen schottischen Kilt

Einträge 1 bis 22 (von insgesamt 22 Einträgen)
Eintrag #1 vom 07. Jun. 2001 15:05 Uhr Zaphod Beeblebrox   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hiho, ich möchte bei einem Goldschmied für einen Schotten ein Schmuckstück für dessen Kilt anfertigen lassen (Hochzeitsgeschenk). Soweit ich weiss gibt es Nadeln o.ä. Wer hat Vorlagen / Ideen zu dem Thema? Ich bin dankbar für jedwede Tips… Gruss Zaph

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 07. Jun. 2001 19:19 Uhr Ulrike Kühn   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tach schön, Also am Kilt, der ja so ne Art Wickelrock ist, trägt man, so weit ich weiß, nur eine Nadel. Mit dieser pint man die vordere Stofflage an die darunterliegende. Die Nadel hat am oberen Ende eigentlich ein Familien- bzw Clanwappen. D.h. du müßtest wissen ob dein Freund einem bestimmten Clan angehört, bzw. ob es neutrale Nadeln gibt. Ansonsten richte dich einfach nach dem Karo-muster. Da jeder Clan sein eigenes Plaid hat, stimme die Nadel auf den Kilt ab. Ich hab bei yahoo.com mal kilts eingeben, da kam schon ne Menge. Schau mal bei www.alcaigkilts.com unter Clan Crest Items rein. Die Zeigen dir für jeden Clan das Wappen an. Viel Spaß noch Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 07. Jun. 2001 21:21 Uhr Marcus Berns  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marcus Berns eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

oder schau unter www.tartans.scotland.net. Da findest Du absolut alles zum Thema Kilts und Tartans. Ansonsten gibt es eben die im vorherigen Eintrag angesprochenen Clan- crestbadges, die aber ans Bonnet gehören, nicht an den Kilt. Wie heißt Dein Freund mit Nachnamen? Danach sucht Du dann das Bagde aus und so kann man dann eine Kiltnadel machen. Aber Vorsicht: Viele Namen gibt es doppelt und dreifach. McDonalds und Frasers gibt es so diverse(McDonald from the Isle, McDonald of Clanranald und so weiter. Viel Spaß bei der Recherce und Grüße, Marcus der Musketier
You Have The Right To Keep And Arm Bears

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 08. Jun. 2001 13:11 Uhr Jens Neumann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jens Neumann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

aber natürlich kann man auch eine völlig neutrale Nadel oder Brosche nehmen. Ich habe eine kleine Ansteck-Harfe, die ich lange dort getragen habe; inzwischen ist sie ans Revers gewandert und hat einer runden Knotenmuster-Brosche platz gehabt. Aber auch eine schön verzierte bronzene Ringfibel habe ich da schon gehabt… geht eigentlich alles, solange es nicht ZU klein ist, sondern noch gut sichtbar bleibt. Natürlich sollte man auch drauf achten, daß es in Farbe und Form sich nicht zu sehr mit dem Tartan beißt. ODER du schaust mal, ob du einen hübschen Sporran findest (das ist die Tasche, die auf der Vorderseite getragen wird); die wichtigsten Adressen für sowas sind ja unten schon genannt worden. mfg
der Barde vom Glan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 12. Jun. 2001 22:20 Uhr Ulrike Kühn   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tach Marcus Mmmh… Ich hab aber schon ´n Menge Schotten (Orginal Schotten) gesehen, die mit ner Nadel am Kilt rumgerannt sind, so wie unten beschrieben. Kann das sein, daß ich da jetzt irgendwas verwechselt habe mit den Nadeln? Eine verwirrte Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 15. Jun. 2001 08:25 Uhr Patrizia Frin  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrizia Frin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi, es gibt da diverses, meine “modernen” Schotten (ich tanze seit 15 Jahren schottische Volkstänze und die Szene ist ausgeprägter, als man gemeinhin denkt) tragen von der Schmuck-Sicherheitsnadel über die Clansnadel, Schmucknadeln in Form eines Schwertes oder silberverzierte Hermelinpfoten alles….. Was die Hochzeit betrifft ist mir noch ein netter Brauch bekannt: ledige Schotten tragen die Nadel nur durch die oberste Stoffschicht (der Kilt kann also noch aufklappen *sabber!*), während verheiratete oder vergebene Schotten sich züchtig mit der Nadel den Kilt zu pinnen sollten….meine Tänzer tun das allerdings nicht immer, unter der laschen Ausrede, der Kilt schwinge dann nicht richtig beim tanzen……..na, dazu kann man sich jetzt denken was man will *g*. Viel Spaß bei der Hochzeit tanz einen Reel für mich mit Tricia von Lubecca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 18. Jun. 2001 15:37 Uhr Jens Neumann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jens Neumann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Schön erklärt, Tricia…so sind wir halt :-)) Nein Ulrike, du hast schon recht…natürlich gibt es diese Nadeln, und sie werden auch getragen… Ist allerdings auch eine recht moderne Mode, ursprünglich sollten sich die Clans allein am Muster erkennen…wenn man sich Spinnefeind war, kam eh keiner nahe genug heran, un die Nadel genau erkennen zu können *g* mfg
der Barde vom Glan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 19. Jun. 2001 11:55 Uhr Marcus Berns  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marcus Berns eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, Ulrike, ich meinte damit die Crest-Badges. Die gehören ans bonnet, nicht an den Kilt. An den gehören eben Kiltnadeln. Da scheint das beliebteste Motiv Claymore und Schild zu sein, das jedenfalls sehe ich am häufigsten. Das mit den verheirateten Schotten finde ich einen lustigen Brauch, den ich auch noch nicht kannte. Lieber Gruß, Marcus/ der Musketier/ Alistair Fraser
You Have The Right To Keep And Arm Bears

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 19. Jun. 2001 16:55 Uhr Anette Thelen-Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Dass man mit der Nadel die beiden Lagen des Lites zusammenpinnt ist mir neu und ehrlich gesagt halte ich das für nicht sehr sinnvoll, da man damit im Handumdrehen den Kilt ruiniert, sprich den Stoff ausreißt (besonders beim Tanzen!). Aber zurück zur ursprünglichen Frage: Ich habe mal für meinen Mann, der ja nunmal kein Schotte ist und da es auch leider keine MacSchuberts gibt, eine siberne Nachbildung eines Broadswords erworben. Das ist eine ziemlich kleidsame Alternative zum Schwer mit Clan-Badge. Der Crest-Badge gehört wirklich ans Bonnet. Ein Bekannter von mir trägt gelegentlich statt des Kiltpin einen Button mit der Aufschrift: “Proceed at your own risk!”. Wär ja vielleicht eine nette Ergänzung….
Finna Thorfinnsdottir

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 19. Jun. 2001 16:56 Uhr Anette Thelen-Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Sorry, Tippfehler. Ich meine natürlich des Kiltes!
Finna Thorfinnsdottir

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 27. Jun. 2001 07:44 Uhr Patrizia Frin  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrizia Frin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi Anette! Den Kilt ruiniert….??? Beim Tanzen? Na, ich weiß nicht…nochmal zur Erklärung: ich meinte Scottish Country Dancing bzw. Highland Dancing. Der Kilt liegt an der Stelle, wo die Nadel steckt, ohnehin übereinander, auf der Nadel liegt also keinerlei Zuggewicht. Auch beim tanzen nicht, denn bei der o.g. Art zu tanzen dreht man Füße und Beine nach außen und springt aus Knien und Fußgelenken heraus. Dabei soll die sog. “Schürze” des Kiltes vorne glatt bleiben. Tut sie es nicht, sind die Beine nicht vorschriftsmäßig ausgedreht. Bei Sprüngen im Highland fältelt sich der Kilt logischerweise hinten auf (da ist ja wohl auch genug Stoff) und nicht vorne. Im übrigen ist richtiger Kiltstoff aus der Lochcarron Weberei in Schottland (deckt so ziemlich 90% der Kiltproduktion ab) ziemlich fester Wollstoff, dem eine Nadel so schnell garnichts anhaben kann. Hast Du denn schonmal einen solcherart “ausgerissenen” Kilt gesehen, von dem Du sprichst? Würde mich interessieren was für ein Stoff das war….
Tricia von Lubecca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 03. Jul. 2001 14:25 Uhr Heiko Schmidt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Heiko Schmidt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi Pitza, leider muss ich Dir, was die Zug-Losigkeit der Schuerzen angeht, wiedersprechen. Man wird Probleme haben z.B. ein down-the-middle-and-up zu tanzen, ohne dass zwei zusammengesteckte Schuerzen am Rand, und von dem reden wir ja beim Kilt-Pin, Zug bekommen. Das gleiche gilt fuer jeden Pas de Basque, da die Kniebewegung mit ausgedrehten Knien/Fuessen ja schraeg seitlich nach vorne und nicht nach hinten in die Falten geht. Ich habe von der Unterscheidung verheiratet/unverheiratet in der Anwendung auch noch nichts gehoert, halte die generelle Gueltigkeit allerdings auch fuer nicht sehr plausibel. Es ist aber eine nette Geschichte :*) Ich moechte gerne noch das folgende Zitat aus einem meiner Meinung nach sehr guten Buch ueber alles moegliche, was den Kilt betrifft, zu der Diskussion beisteuern. Es hilft evtl. auch bei der Entscheidungsfindung, die das Thema ueberhaupt aufgeworfen hatte: SO YOU´RE GOING TO WEAR THE KILT! - ALL YOU WANT TO KNOW ABOUT THE TARTAN DRESS J. Charles Thompson, F.S.T.S. 3rd revised edition 1989 Lang Syne Publishers, Glasgow Jewelery (S. 94-95) -------- The first item to mention is the kilt pin, and the first thing to say is that it is optional. Even if you wear one, don´t pin it though anything but the top apron! It would ruin the hang of the kilt, and you would have to pin and unpin it every time you dressed. […] If you wear a kilt pin, you may like to match the kilt pin to the formality of your dress, using a plain blanket pin for sport dress, something more ordinate for more for- mal day wear, and jewelled silver for evening. In the design of the kilt pin, you can choose one of the tradi- tional patterns, or you can let you imagination run riot. Just don´t let it get too big and heavy or it will drag down that side of the kilt! Das waren, glaube ich, die hier wichtigsten Passagen…
Touch not the cat but a glove.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 03. Jul. 2001 15:10 Uhr Patrizia Frin  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrizia Frin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Heiko!!! Wie kannst Du mir das antun! *schnüüüüfff!* Jetzt hab ich Dich nicht mehr lieb! Also gut, ich werde mir bei nächster Gelegenheit auch endlich einen Kilt besorgen (muß ja eh immerzu als Mann tanzen) und dann probiere ich es aus! ehemals Deine herzallerliebste Pitza P.S. Und bilde Dir nicht ein, daß ich in Berlin oder Bonn auch nur EINEN Tanz mit Dir tanze! Pff! *Nase hochschmeiß*

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 12. Apr. 2002 14:38 Uhr Nils Kühlsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kiltkauf

Moin Leude!!
Wer weiß wo man günstig einen Kilt für Männer erwerben könnte!(evtl. im Internet oder in Hamburg)Muss ja nicht der beste sein!Brauche ihn für Discobesuche um die Leute zu schocken!*g*
Bis her hab ich nur ziemlich teure gefunden!
150- hat ja nicht jeder!Besonders da ich noch kein eigenes Einkommen habe.
Würd mich freuen wenn mir da jemand helfen könnte!
Danke!!!
MFG
Nils

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 12. Apr. 2002 15:12 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Der Preis ist heiß

Hallo Nils,
erstmal die große Enttäuschung:
Kilts sind s…teuer!
Aus meiner Zeit in Schottland (97-98) weiß ich, daß ein Kilt fas so teuer ist, wei eine gute Bayerische Lederhose (ab -500 aufwärts).
Beim Kilt liegt das in erster Linie am hohen Materialaufwand.
Mit viel Glück bekommt man was passendes gebraucht bei Räumungsverkäufen in “Kilt-hire-shops” direkt in Schottland zu einigermassen günstigen Preisen (unter 100- aber ziemlich sicher nicht - is genauso wie in Bayern - Landhausmode macht die Preise kaputt!!!)
Eine andere alternative sind Verkäufe von Uniformkilts der schott. Regimenter. Da kriegt man ausgemusterte Kilts ab ca. 50- aufwärts - nur leider sind solche Gelegenheiten rar.
Von Deutschland aus würde ich mal im Internet in eine Suchmaschiene “Kilt+army+surplus” oder “kilt+ex+rental”, etc. eingeben und anfangen zu beten.
Unter 150- sehe ich aber für einen “echten” Kilt schwarz…
Gruß,
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 13. Apr. 2002 14:48 Uhr Nils Kühlsen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kilts selber machen?

Danke, Indy für die Antwort!
Dad heißt ich muss mir einen Kilt selber schneidern!?
Dad wird lustig!
Mal sehn!Wenn du noch ein gutes Angebot bekommst für einen Kilt, würd ich mich freuen wenn du an mich denkst!Kannst mir dann ja mal schreiben!
Meine E-mail haste ja, oder!
Bis danne
Nils

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 28. Aug. 2002 13:15 Uhr Sven Brenzinger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Kilt

Hy Andreas.
Was hälst du von den Kilts auf der
Seite www.kilt.de ???
Dort gibt es Kilt´s schon für günstiges Geld.
Wo findet man Schnittmuster von Kilt´s und auch den dicken Wollstoff ???
Gibt es da irgendwo Bücher??
Ciao Leute
Euer Sven

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 28. Aug. 2002 15:17 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gornischt!

Hallo Sven,
Die Dinger auf der Seite sind aus Baumwolle (100% Cotton). Das ist ungefähr so als ob Du eine Lederhose aus Kunstleder kaufst.
Schnittmuster weiß ich nicht, aber google hilft evtl. weiter.
Gruß,
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 29. Aug. 2002 22:55 Uhr Sven Brenzinger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht kauf

Ja und wo kann man dann einen
echten kilt hier in deutschland kaufen oder
im internet ohne millionen dafür auszugeben?
also denkst is nix.
der orginal kilt stoff ist doch wolle oder?
bis denne.
cu
Sven B.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 29. Aug. 2002 23:12 Uhr Sven Brenzinger   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht page

was hälst du von den kilt´s
z.b.von der seite:

  http://houseoflabhran.net/kilt.html 

ciao
Sven B.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 29. Aug. 2002 23:15 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolle und teuer!

Ja, der “echte” Kilt ist aus reiner Schurwolle von guter Qualität.
Leider kenne ich weder in Deutschland, noch sonst wo wirklich billige Quellen für gute Kilts, denn sonst hätt ich schon 15 daheim und müßte keine Jeans mehr tragen :-)
Unter 500 Euro wird sich wohl kaum ein neuer, einigermaßen “tragbarer” echter Kilt finden lassen. Die 150 Euro “Original Oktoberfest Spezialausrüstungsbayerischen Lederhosen” sind ja auch absoluter Schrott, oder?
Das ganze ist wie “das Originalschwert von König Artus” - nix halbes und nix ganzes.
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 29. Aug. 2002 23:19 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Dinger sind "original" und daher auch nicht billig ...

…wenn’s gefällt, dann kaufen, viel billiger wird’s nicht werden (sind auch so zw. 150 und 300 Euros)
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne