Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Schnabel - Stiefel wann?

Einträge 1 bis 18 (von insgesamt 18 Einträgen)
Eintrag #1 vom 26. Apr. 2004 20:18 Uhr Rieger Andreas  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rieger Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Hallo alle zusammen,
ich habe da ein kleines Problem.
Ich habe erst vor gut einem Jahr meine Begeisterung für das Mittelalter entdeckt.
Seit dem versuche ich mich ständig weiterzubilden. In meiner anfänglichen Euphorie habe ich mich gleich mit einigen käuflich erworbenen Gewandungsstücken eingedeckt, leider ohne genau bescheid zu wissen, was ich da eigentlich kaufe!
Mitlerweile bin ich auch eher auf den geschmack des Selbstschneiderns gekommen, und finde meinen Schwerpunkt in der Zeit der Franken um 800 wieder.
Aber aus der Anfangszeit besitze ich noch ein paar halbhohe “Schnabel Stiefel”, die ich schon seit einiger Zeit einzuordnen versuche.
Es handelt sich um ein paar, etwa 25cm hohe schwarze Stiefel, die hinten geschnürt werden und deren Schaft “umgestülpt” werden könnte.
sie besitzen etwa 5cm lange, spitz zulaufende “schnäbel”. Die Sohle ist außen an den rest der Stiefel genäht.
Könnt ihr mir, falls sie überhaupt eine gewisse Authentizität besitzen bei der Einordnung helfen.
Ich habe schon öfters gelesen, daß Schnabelstiefel ab 1400 in Mode kamen und auch ein Zeichen der sozialen Stellung waren. (höhe der Schnäbel)
Aber ich habe auch schon gelesen, daß sie schon einmal um 1300 aufgetaucht sind.
Ich wäre ganz besonders dankbar um hinweise auf Bildquellen, die im Internet zu sehen wären.
Gruß und Dank Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 27. Apr. 2004 06:26 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Hallo Andreas,
die von Dir beschriebenen “Schnabelstiefel” mit Schnürung hinten und rahmengenähter Sohle sind leider eine Erfindung des modernen “Marktmittelalters”. Rahmengenähte Schuhe kanen erst im ausgehenden Spätmittelalter auf, bis dahin waren alle Schuhe wendegenäht, d.h. Oberleder und Sohle wurden “auf links” vernäht, der Schuh danach gewendet.
Eine Schnürung hinten am Schuh ist durch Funde nicht belegbar.
An Bild- bzw. Textinformation über Schuhe stehen im Web z.B. zur Verfügung:
www.personal.utulsa.edu/~marc-carlson/shoe/SHOEHOME.HTM

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 28. Apr. 2004 20:14 Uhr Rieger Andreas  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rieger Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Danke,
So etwas habe ich ohnehin befürchtet!
Ein paar Fragen habe ich aber noch:
Rahmengenäht - heißt das, daß Sohle und Schaft aus 2 Teilen bestehen, die zusammengenäht werden?
Ich habe bei dem Shop nachgefragt. Sie haben mir heute geantwortet, daß sie keinen Anspruch auf “Echtheit” stellen, aber die Art an die Wikinger angelehnt sei. Gab es zu dieser Zeit solch eine Schuhform überhaupt?
Gruß Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 28. Apr. 2004 22:36 Uhr David Büsel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Büsel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rahmen genäht?

Hallo zusammen!
Ich habe eine Frage zu der “Rahmennäherei”; hatten die Römer nicht auch schon Rahmengenähte Schuhe? (hab ich mal gelesen kann aber leider nicht mehr sagen wo!)
Rahmen genäht hat nichts mit der Anzahl der Lederteile zu tun, wendegenähte Schuhe können auch aus mehreren Teilen zusammengesetzt sein.
Mfg Landogar
Mfg Landogar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 29. Apr. 2004 08:40 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Hallo David,
zu den römischen Sandalen oder anderen Schuhen kann ich leider nichts sagen, nachdem sich aber so gut wie keine antike Errungenschaft auf das Mittelalter übertragen läßt und die Fundlage gerade bei Schuhen eine eindeutige Sprache spricht, kann das Vorhandensein rahmengenähter Schuhe im Mittelalter bis ins 15.Jh. wohl mit ziemlicher Sicherheit ausgeschlossen werden.
Zum technischen Hintergrund: Ein rahmengenähter Schuh besteht aus Oberleder, dem Rahmen (im Wesentlichen ein Lederstreifen), an den das Oberleder genäht wird und der Sohle, die wiederum mit dem Rahmen vernäht ist.
Der Vorteil des rahmengenähten Schuhs im Vergleich zum wendegenähten ist die Tatsache, daß beim rahmengenähten Schuh praktisch beliebig starkes Leder für die Sohle verwendet werden kann, er muß ja nicht mehr gewendet werden. Auch der Ersatz der Sohle ist einfacher, da keine komplizierten verdeckten Stiche gemacht werden müssen.
Liebe Grüße,
Claus Winhard
AG Hochmittelalter www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 29. Apr. 2004 10:15 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht rahmengenaehte Schuhe bei den Roemern

Ja, es gab rahmengenaehte Schuhe bei den Roemern. Die Caligae sind m.W. so konstruiert.
Aaaaber: Dieses Konstruktionsprinzip ist von den Germanen (und auch den anderen Voelkern noerdlich der Alpen) nicht uebernommen worden und mit dem Untergang des roemischen Reiches verschwunden. Selbst in Italien hat es sich nicht erhalten.
Kein mittelalterlicher Schuh ist rahmengenaeht.
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 29. Apr. 2004 13:21 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rahmengenähte Schuhe im MA

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen oder längst bekanntes in das Board zu stellen.
Zur Nähtechnik und Abbildungen von rahmen- und wendegenähten Schuhen: www.uni-bamberg.de/~ba5am1/info/posterde.pdf
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 04. Mai. 2004 20:36 Uhr Andreas Vespermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Vespermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Hallo, was mich aber nun auch interessiert wann kamen die Schnabelschuhe auf????
Welche schuhe wurden um 1150 in Niedersachsen getragen???
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 04. Mai. 2004 20:37 Uhr Andreas Vespermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Vespermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Vergessen.
nicht nur in Niedersachsen sondern auch allgemein?
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 05. Mai. 2004 07:45 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Andreas,
siehe die Links unten in meinem ersten Posting ;-)
Einen “Schnabelstiefel” hat es in der Geschichte der mittel- und westeuropäischen Schuhmode während des Mittelalters nicht gegeben. Was viele mit diesem Begriff verbinden, ist die sog. “Poulaine”, ein Halbschuh, bei dem die Spitze immer weiter bis ins Extreme verlängert wurde. Es gab bereits im 12. Jh. Schuhe mit verlängerter Spitze, die hohe Zeit der Poulaines ist allerdings das 14. und beginnende 15. Jh.
Einen guten ßberblick über Schuhmode gibt das Buch “Ausgrabungen in Schleswig - Berichte und Studien 10: Die mittelalterlichen Schuhe aus Schleswig, Ausgrabung Schild 1971-1975” von Christiane Schnack, Karl Wachtholtz Verlag, Münster 1992, ISBN 3 529 0146 05. Da sind Schuhfunde vom 11. bis 14 Jahrhundert beschrieben.
Liebe Grüße,
Claus
AG Hochmittelalter www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 05. Mai. 2004 17:57 Uhr Andreas Vespermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Vespermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

hat wer eine anleitung für Die “Schnabel Stiefel”
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #12 vom 05. Mai. 2004 18:12 Uhr Claus Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Andreas,
hast Du eigentlich den Thread bisher auch ‘mal gelesen?
Liebe Grüße,
Claus
AG Hochmittelalter www.hochmittelalter.net

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 06. Mai. 2004 11:00 Uhr Andreas Vespermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Vespermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Ja ich ihn gelesen , aber trotzdem habe ich nirgends eine anleitung für schnabelstiefel gefunden. Zum Thema “A” ich habe nie behauptet das ich 100% “A” sein will.
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 06. Mai. 2004 11:13 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabel - Stiefel wann?

Sorry, nix für ungut, aber dann frag ich mich warum du hier überhaupt fragst? Das ist nämlich kein Fantasy- oder Larpforum, sondern hier versucht jeder seine hart erarbeiteten Rechercheergebnisse auszutauschen. Niemand wird dir hier mit einer Bauanleitung für Fantasyschuhe weiterhelfen.
Ich dachte das muß ich mal sagen :o)
Gruß,
David
familia ministerialis - Alltag um 1280
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 06. Mai. 2004 13:35 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Was willst Du nun?

Hallo Andreas (Vespermann)!
Deine Ausgangsfrage wurde beantwortet, wenn auch nur zum Teil: Schnabelschuhe wurden um 1150 in Niedersachsen nicht getragen.
Wenn Dich interessiert, was für Schuhe um 1150 im - weit gefaßt - mitteleuropäischem Bereich getragen wurden, und wie man sie bauen kann, dann schau mal auf die Seite www.mittelalterschuhe.de und klick dann auf den Button “Funde”. An anderen Stellen gibt es eine sehr gute Anleitung, wie man diese Funde nachbaut. Du findest auch hier auf der Seite im Thread “Schuhe” Literatur, wenn Du genauere Informationen suchst, um den zeitlich und räumlich genau zu Deiner Darstellung passenden Schuhschnitt zu finden.
Wenn es Dir jedoch nur darum geht, einen “Schnabel-Stiefel” aus dem ersten Beitrag für einen Charakter “Niedersachsen, um 1150” zu verwenden, und für genau so einen Stiefel dann eine Bauanleitung zu bekommen, bist Du hier im falschen Forum.
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 07. Mai. 2004 08:06 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht :-)

Außerdem bekommt man die doch nun wirklich auf jedem Markt hinterhergeworfen. Sogar mit schicker profilierter Gummisohle. Kommt gerade bei Schnabelschuhen besonders gut-
Grüße aus der Mark
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 07. Mai. 2004 09:33 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stichel :-))

Joachim,
Du pöser A - Mensch Du!! :-))
Schmierfink

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 08. Mai. 2004 22:36 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schnabelstiefel = Reiterstiefel 15. Jh. ?

Könnte es sein das solche Stiefel gemeint sind?
Die sind aber weder Niedersächsisch noch die zuerst angegebene Zeit sonder von 1477 süd Deutsch. www.ub.uni-heidelberg.de/ebind/docs/[…]/cpg142141.[…]
Auch gibt es dafür keine “Schnittmuster” weil es nicht die “Normwaden” gibt noch zum glück!
Schmierfink

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne