Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Scimitar in Mitteleuropa

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 27. Dez. 2004 09:47 Uhr (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ging das?

Hallo,
mich würde einmal interessieren,ob der Scimitar im 13. Jahrhundert auch hier in Mitteleurpoa vorgekommen ist.
Da ja das 13. Jahrhundert nach den ersten par Kreuzzügen liegt könnte dies doch gut möglich sein,oder?!
Jan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 27. Dez. 2004 11:17 Uhr Dennis Richter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dennis Richter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Scimitar in Mitteleuropa

gib doch mal “Scmimitar” als Suchbegriff ein, das gibt es aufschlussreiches zu lesen.
Deric

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 27. Dez. 2004 11:51 Uhr (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Scimitar in Mitteleuropa

Hab ich mir alles schon angesehen.
hHat mir auch am Anfang sehr weitergeholfen,jedoch beantworten die Einträge leider nicht meine Frage.Trotzdem vielen Dank.
Jan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 01. Jan. 2005 15:24 Uhr Inez Dreyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Inez Dreyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Scimitar in Mitteleuropa

Es kommt aber darauf an was Du unter einem Scimitar verstehst. Wenn Du den stark geschwungenen Säbel meinst, dann war der wohl nicht hier zu finden.
Soweit ich weiß, korrigiert mich wenn ich ganz falsch liege, wurde diese ursprünglich aus Indien stammende Form über Persien verbreitet. Aber erst einige Zeit später. Mir bekannte Objekte aus dem mittleren und nahen Osten oder Anatolien sind erst ab dem 15Jh zu finden. Das “normale” Schwert (von der Form her meine ich, also gerade) war zu der Zeit (13JH) wesentlich weiter verbreitet als ein Säbel. Dieser war zu dem Zeitpunkt noch recht schwach geschwungen und hatte meist die Spitze zweiseitig geschliffen. Am ähnlichstem ist dieser Killic aus der Türkenbeute
www.tuerkenbeute.de/sam/sam_waf/G168_02_de.php
wobei die Klingenform weniger gebogen und sich zum Teil, ähnlich der Awaren Säbel, in dem Griff in einem zweiten angedeuteten Bogen fortsetzte. Da dieser Säbel bei der Reiterei, auf Grund der veränderten Kriegstaktiken, eine besondere Bedeutung bekam, wurde er später stärker gekrümmt was den Einsatz als Hiebwaff zu Pferd effektiver macht.
Unter www.türkenbeute.de findest Du auch weitere Exemplare von Säbeln.
Das was allerdings von diversen Herstellern von Schaukampfwaffen als Scimitar oder Sarazenensäbel oder was sonst noch, angeboten wird, hat nur im entferntesten ßhnlichkeit damit. Einen einzigen vernünftigen Säbel (Killic) gibt es bei einem Ungarn der dort als Awaren oder ungarischer Säbel verkauft wird und von Qualität und Preis das beste ist was ich finden konnte.
Ich hoffe Dir damit weiter geholfen zu haben. Weitere Fragen beantworte ich gerne per Mail.
Gruß und ein frohes und gesundes Neues Jahr
wünsche ich Allen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne