Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Sitzmöbel / Stühle

Einträge 1 bis 89 (von insgesamt 89 Einträgen)
Eintrag #1 vom 05. Sep. 2000 15:56 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Bevor ich meine Frage äußere: Ja, ich gebe es zu, ich habe nicht vorher alle 20 Seiten und 876 Threads durchsucht und geprüft, ob dieses Thema vielleicht schon einmal angeschnitten wurde. Wenn dem so sei, bitte mitteilen, dann ziehe ich mit diesem Problem dahin um. Nun zu meiner Frage: Seit längerem machen wir uns Gedanken darüber, welche Sitzmöbel als authentisch angesehen werden können. Unlängst erfuhr ich, daß meine heißgeliebten, weil saubequemen “Scherenstühle” völlig daneben seien. Die ebenfalls recht häufig vorkommenden Dreibein-Hocker, die mit dem Lederlappen als Sitzfläche (oder besser Sitzhohlraum), sind für das kurze Verweilen vielleicht ganz brauchbar, aber für lange Nachmittage/Abende zum “Rumleunen” m. E. n. unbrauchbar (erst recht, wenn der/diejenige mehr als 50 kg wiegt). Zahlreiche Autoren weisen darauf hin, daß das erhabene Sitzen als solches nur dem Klerus und dem Adel vorbehalten war, aber auf den Boden setzen will ich mich auch nicht (s. Krätzmilben-Thread!). Hat hier vielleicht jemand einen Hinweis??? Worauf saß das Volk?
Ratlose Grüße von Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 05. Sep. 2000 16:07 Uhr Frank Moser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Moser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt, Worauf saß das einfache Volk? Ich denke auf Hockern und Bänken. Holzbrett mit 3 oder 4 Holzbeinen ohen Lehne. Bänke ebenso mit vier Beinen. Schau mal da: www.personal.utulsa.edu/~marc-carlson/[…]/shoemake[…] die Schuster sitzen auf den verschiedensten Stühlen.
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 05. Sep. 2000 17:40 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt, hier ein Link zu einem Bauplan eines “Stuhles” allerdings 15.Jhd. www.deltawoodworking.com/projects/Project53.html ruß Wolf PS:is dir ja doch nicht so egal auf was du sitzt ;-)
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 05. Sep. 2000 17:49 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, und hier noch ein Link wo den Bauplan für eine Bank finden kannst. www.greydragon.org/furniture/benches.html Gruß Wolf
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 05. Sep. 2000 19:14 Uhr Tim Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tim Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt, als erstes möchte ich Dich nach der Zeit fragen, die Du darstellen möchtest. Dann kann man Deine Frage wesentlich einfacher beantworten. Auch Scherenstühle sind belegbar. Es ist nur eine Frage des Aussehens :-)
MfG Tim Schneider

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 05. Sep. 2000 19:58 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt! Sitzriddä odä was??? Na, ohne Mist - es gibt ein paar Belege für Dreibeinige Hocker mit Halbkreisförmiger Sitzfläche (gerade Kante nach vorne). Alle anderen Lösungen sind wohl eher für das “stationäre Wohnen” = nicht vorm Zelt geeignet. Außer Du bist ein Wikinger und hast eine Ruderkiste (die mit den schrägen Seitenteilen), oder ein reicherer Bürger späterer Zeit und besitzt eine Reisetruhe. Für beide Arten von Truhen gibt es Bauanleitungen im Netz. Ich hab die Links nicht aufm Rechner, aber wenn Du eine Suchmaschine mit “Viking+Chest” laufen läßt, dann solltest Du Erfolg haben!!! Gruß,
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 05. Sep. 2000 20:40 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Andreas! Ich muß dich leider Berichtigen: Diese “schrägen Ruderkisten” der Wikis wurden in der ersten MA-Szene um 1920 durch eine Frau hineingebracht. Diese sind aus Afrika und daher absolut nicht richtig. Obwohl die Wikis sonst sehr gut sind, gerade mit dieser Sache machen sie einen Riesenfehler. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 05. Sep. 2000 21:43 Uhr Angharad Beyer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Christoph, ist ja schön, daß du lernfähig bist und dir gemerkt hast, daß “schräg” “Wikinger” und “Sitzmöbel” irgendwas mit “falsch” und “Afrika” zu tun haben. Leider verwechselst du da was. Die Ruderkiste mit den schrägen Seiten ist durch div. archäologische Funde (IMHO Oseberg) belegt und wurde, wie der Name schon sagt, als Ruderbank und private Reisetruhe in einem auf den Langbooten verwendet. Was du vermutlich meinst, sind die Steckstühle. Diese STECKSTßHLE aus zwei Brettern, auf denen man bequem lümmeln kann, stammen allerdings aus Afrika. Ob sie allerdings 1920 und von wem auch immer in welche Szene auch immer eingebracht wurden, weiß vielleicht dein Urgroßvater… Scherenstühle sehen ganz anders aus und sind schon in ßgypten, Rom, Byzanz, zur Karolingerzeit, etc. blabla verwendet worden. Sie bestehen vereinfacht gesagt aus zwei kreuzweise beweglich befestigten Holzstreben, die an den Enden durch Holzleisten miteinander verbunden sind. Um die oberen Leisten ist die Sitzfläche aus Stoff oder Leder genäht/genagelt. Die Stühle lassen sich platzsparend zusammenklappen. Moderne Variante: Campinghocker. Ein MA Exemplar aus verziertem Eisen war in der Karolingerausstellung 1999 zu sehen. Auch im Stauferkatalog ist solch ein Stuhl abgebildet.
Richildis de Schwerdtlauken

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 06. Sep. 2000 12:23 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke, Angharad! Nein Christoph, ich meine nicht die Steckstühle, sondern wirklich die Ruderkisten. Gruß,
Indy

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 06. Sep. 2000 19:45 Uhr Frank Eckert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Eckert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Latha math! Leuts hängt euch doch nicht so an den Orten auf !!! Die Zeit muss stimmen ! man kann doch auch durch Handel an “ Exotische ” dinge gekommen sein, die Wiki´s reisten immerhin bis Byzanz und waren bekanntlich nicht nur zum Plündern unterwegs, sondern handelten auch! in einem keltischen Grabhügel bei der Heuneburg (um 600v.Chr ) wurde z.B. der ßlteste Nachweis für Seide in Europa entdeckt “A” rechtschönundgut aber man kanns auch ßbertreiben!
Slán lead! Maga MapCullain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 06. Sep. 2000 21:44 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Oh nein. Nicht schon wieder….
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 07. Sep. 2000 01:17 Uhr Carsten Baumann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wie Tim schon fragte: Arndt, welchen Zeitraum meinst Du?
Gruß von Carsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 07. Sep. 2000 08:01 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Was ich noch immer suche sind Beschreibungen, Abbildungen, Fotos, Bauanleitungen von ganz einfacher Bank und Tafel des HMA (für vielleicht max 10 Leute). Ohne Verzierung, ganz schlicht. Und natürlich zerlegbar! Vielleicht könnt ihr mir damit hier an dieser Stelle weiterhelfen. Danke! Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 07. Sep. 2000 09:13 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Okay, Recht habt ihr alle: Ich suche Funde für das beginnende 9. bis zum späten 15. Jahrhundert! Ich bemühe mich, mich um das (frühe) 14. Jahrhundert anzusiedeln, aber ich bin doch nicht der einzige, der sich eventuell für dieses Thema interessiert, oder? Wenn ich dieses Thema jetzt auf das 14. Jhdrt. einschränke, dann stellt sich ein FMAler dieselbe Frage, und dann? Also, quer durchs Mittelalter, für MICH 14. Jahrhundert!
Nur das Beste von Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 07. Sep. 2000 18:28 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Wie schön, das ich weis, das Angahrd mich nur ärgern will. ;o) Schließlich weis Sie das mit den Stühlen ja von mir! *lachweg* Sich den Bauch haltend vor Lachen v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 07. Sep. 2000 20:11 Uhr Cornelius Lange   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich glaube mit der alten Version des Campinghockers ist der Foldestoul gemeint. Ich weiss wirklich nicht wie der Begriff genau geschrieben wird, aber das ist die genaue Bezeichnung für den mittelalterlichen KLappstuhl.
Corlan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 07. Sep. 2000 21:54 Uhr Angharad Beyer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi Cornelius, stimmt, denn dieses seltsame Wort ;-) heißt einfach nur “Faltstuhl”. Ich weiß jetzt auch nicht, ob es althochdeutsch, angelsächsisch oder mittelhochdeutsch ist - wahrscheinlich gab es in jeder dieser Sprachen eine entsprechende Benennung. Hallo Chrstph, ich wüßte nicht, daß wir uns schon mal so lange unterhalten hätten, daß du mir deine Weisheiten über MA Möbel unterbreiten konntest. Ich eigne mir mein Wissen gewöhnlich durch das Lesen anerkannter Literatur und durch Museumsbesuche an ;-) Außerdem schreibt sich mein Name ANGHARAD, gell, ChrIstOph. Und nu´ is´ gut ;-)!
Richildis de Schwerdtlauken

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 07. Sep. 2000 22:43 Uhr Cornelius Lange   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Es ist Mittelhochdeutsch.
Corlan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 08. Sep. 2000 13:54 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Arndt, habe noch mal im Netz gesucht und diese Adresse wiedergefunden: www.teleport.com/~tguptill/toc.htm Dies ist eine Website der SCA Architecture Guild, die sich auch um Möbel kümmert und dort sind auch diverse Baupläne von Möbeln (Truhen, Bänke, Stühle etc.) aufgeführt. Die einfachen gotischen Bänke müßten für Deine Zeit passen, als Tische wären einfache Böcke mit Platte am authentischsten - die gab es durch alle Gesellschaftsschichten und sind auch heute noch sehr praktisch. Hoffe, Dir damit einen Einstieg verpaßt zu haben. Bis dann Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 08. Sep. 2000 14:00 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

P.S.: Achte besonders auf die Furniture Links unten am Ende der Seite, da sind noch ´ne Menge weiterer Quellen und Schnitte aus dem Netz! Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 08. Sep. 2000 14:05 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Danke für die Bilder, Frank! Damit ist ja mein auf dem Trödel erstandener dreibeiniger Melkschemel zugelassen. ;-) Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 17. Mrz. 2002 13:06 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bänke

Hi Thorsten (19)
Leider ist dieser 1 1/2 jahre alte Link nicht mehr aktiv.
ich habe aber einen anderen gefunden der recht ausführlich ist. von dort gibt es auch einen Link zu dem “Melkschemel” *g*
www.currentmiddleages.org/tents/furniture.htm
Mit Bänken sieht es leider auch dort etwas dünn aus.
Ich suche Bänke zwischen 1150 und 1250.
Der einzigen link mit 12th Century Furnitures
den ich dort gefunden habe verkauft die Baupläne. Allerdings für Bänke die für mich recht modern anmuten.
Bitte helft mir weiter, sonst baue ich mir doch noch einen “Wiki-Steckstuhl” *ggg*
in diesem sine Harwalt von Biberach FRB und sine temporis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 08. Apr. 2002 16:40 Uhr Cornelia Hammerbacher  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Cornelia Hammerbacher eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Auch auf der Suche...

…allerdings nach Scherenstühlen (keine Steckstühle) nach Art der Römer. Leider habe ich bis jetzt noch keinen vernünftigen Anbieter - egal ob Schreiner oder industriell - gefunden, der solche Stühle herstellt und verkauft. Wenn jemand einen Link kennt oder eine Adresse hat, wäre ich echt dankbar, denn ich möchte von meinen Steckstühlen loskommen und das geht halt nicht ohne gute Alternative. Bin für jeden Tipp dankbar…
Grüße aus dem schönen Nürnberg, Nela

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 12. Apr. 2002 14:22 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Warum so kompliziert?

Moin.
Ich werde mir demnächst einfach ein paar Spaxschraubenfreie Holzkisten für mein ganzes Gelump bauen.
Auch, wenn ich mir mit Spaß dabei zwei nette Bänke gebaut habe, bin ich für die Zukunft eher geneigt, mir zum abendlichen Am-Lagerfeuer-Hocken einfach eine (dann leere) Kiste aus dem Zelt zu ziehen und auf das zusätzliche Langholz oder Extrahocker zu verzichten.
Gruß
Ivo
P.S.: Es gibt da ein nettes Buch, Titel: “Kisten, Truhen, Kasten”. Wärmste Empfehlung, nach Lektüre dieses Buches gibts keine Ausreden mehr für historisch falsche Kisten;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 12. Apr. 2002 14:28 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht KORREKTUR!!!

Nochmal moin!
Buchtitel war falsch, erlautet wie folgt:
Thorsten Albrecht
Truhen. Kisten. Laden.
Imhof Verlag
Petersberg 1999
Kostet bei Amazon 25-30 Euro und ist jeden Groschen wert.
Gruß
Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 13. Apr. 2002 18:00 Uhr Michael Effertz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Effertz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hocker/Bänke

Eine Frage zu Sitzmöglichkeiten.
Ich möchte ein paar Bänke für unsere Gruppe bauen.
Ich selbst würde eine Bohle (ein dickes Brett) nehmen, vier Löcher im Durchmesser der Beine durchbohren und dann ßste als Beine benutzen. Die Bänke werden dabei eben länger und die Hocker kürzer.
Jetzt möchte ich nur wissen, ab wann es sowas gegeben hat.
(Eine vielleicht etwas naive/blöde Frage)
Als Darstellungszeitraum gilt für mich das 1.Jh.n.Chr. (etwa 72 n.Chr.) Region: Rheinland/heutiges Köln. Daher ist sowohl germanischer als auch römischer Einfluß möglich.
Danke schon mal für Eure Antworten
Gruß, Micha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 15. Apr. 2002 17:24 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Äste?

Moin.
Wieso ßste?
Gruß
Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 15. Apr. 2002 23:58 Uhr Michael Effertz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Effertz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht "Äste"

Hallo,
ähm ßste oder Rundhölzer… ich persönlich würde auch Rundhölzer bevorzugen, aber es gibt eben Stimmen, die gerne Birkenäste sehen möchten “weil die doch so schön aussehen”…
Micha
Gruß, Micha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 16. Apr. 2002 13:43 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Holz!

Moin!
Erstmal- Hallo Ivo, lange nix von Dir gehört.
klar ßste, weil praktisch, weil es sie meist im notwendigen Durchmesser gibt und man sie nicht extra runterdrechseln muß. Aber die Rinde würde ich abmachen. Denn- in der Rinde läuft die Nährstoffzufuhr des Baumes, und das macht sie für Schädlinge interessant. daher wurde Möbelholz im Allgemeinen entrindet. Birke sieht zwar rustikal aus, ist aber meiner meinung nach nicht so geeignet da im Freien nicht besonders haltbar. buche ist da besser oder vielleicht auch Tanne. Schau mal auf der HP der Museumsdorfes Düppel (www.dueppel.de, bitte korrigieren wenn ich mich vertippt hab) nach, da gibts viel zum richtigen Holz.
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 22. Mai. 2002 18:23 Uhr Corinna -Coco- Vigier  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Corinna -Coco- Vigier eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Link für Faltstühle

Moinmoin!
Bin seit ca. 2 Wochen stolze Besitzerin eines Faltstules und kann den Hersteller nur empfehlen (www.rittersessel.at)!
Auf Wunsch werden die Stühle dort auch aus Eiche gefertigt, wodurch wunderschöne und äußerst robuste Schmuckstücke entstehen.
Einziger Nachteil der ganzen Sache: Ganz billig sind die Stühle nicht. Bei 165,- Euro fängt’s an und mit Porto kommen so schon mal 200 Euro zusammmen, je nach Stuhltyp und Extras (z.B. Eiche statt Fichte, Lederbespannung statt Jute-Stoff, etc…)
Günstiger und leicht verändert will sie wohl Steffi aus dem Chat anbieten. Wieviel günstiger kann ich nicht genau sagen, es war mal von 60-80 Euro die Rede.
Wer Interesse hat, mag sich ja bei einem von beiden melden.
Bis denne!
C.K.V.
aka Yrmengard von Behrendt
besunder volc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 08. Mai. 2003 16:55 Uhr Johanna Lieser   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Falt-/Scherenstuhl...?

Hi,
Als “Vom Steckstuhl-Bekehrte” bin ich jetzt auf der Suche nach einer guten, praktischen Bauanleitung für einen Scheren- oder Faltstuhl.
Ausserdem bin ich für jeden Tip dankbar - Stoff oder Leder, Besonderheiten, welches Holz, bla.
..freu mich über Antworten!
Gruß Johanna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #32 vom 06. Mai. 2004 18:14 Uhr Frank Linnenberg  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Linnenberg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Heij,
auf der Suche nach einer Lösung für Rückengeplagte, die im Lager nach einer Lehne am Lund-Hocker jammern und drohen, die alten Steckstühle zu reaktivieren, bin ich dem Link von dem Post von Harald (Nr. 22) gefolgt. Dort bin ich auf den Tuam Stuhl gestossen. Hab dann noch etwas weiter gesucht, und bin jetzt vollends verunsichert. Als mögliche Datierung habe ich alles zwischen dem 5. und 17 Jhrt gefunden.
Hat jemand genauere Informationen?
Danke.
Viele Grüße, Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 07. Mai. 2004 08:30 Uhr Wolfram Troeder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfram Troeder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Pläne für Stühle

unter: www.currentmiddleages.org/tents/furniture.htm
Wer mehr Info will, melde sich bei
Tassilo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 07. Mai. 2004 16:45 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eine Dissertation

Hallo
es gibt eine Dissertation von
Barbara Grodde
Hölzernes Mobiliar im vor und frühgeschichtlichen Mittel und Nordeuropa
steht alles drinn für den Holzwurm :o)
Viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #35 vom 07. Mai. 2004 20:24 Uhr Frank Linnenberg  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Linnenberg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @Ragna

und steht in dieser Dissertation zufällig etwas zum Tuam Stuhl??
Viele Grüße, Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 10. Mai. 2004 09:46 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Tuam Stuhl

Hallo Frank,
ich konnte unter dem Begriff Tuam Stuhl in der Diss nichts finden. Ich würde einfach empfehlen sich das Buch mal aus der Bibliothek auszuleihen, denn Du hast sicher mehr info darüber welcher Kategorie der Stuh zuzuordnen ist. Das macht dann das suchen leichter. :o)Es gibt da Natursurrogate, Bänke/Fußbänke/ Hochsitze, Hocker/SChemel, Baumsessel oder Klotzstühle mit der Variante Korbsessel oder Halmstuhl, Brettstühle, Sprossenstühle oder Drechselstühle, Zargenstühle, Kastensitze /Lehnstühle, Klappschemel und Trone.
Mir fehlt im Moment leider die Zeit das alles durchzusehen.
Viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #37 vom 10. Mai. 2004 11:06 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Literaturhinweise zu Sitzmöbeln und Stühlen

Einiges an Literatur auch zu Stühlen wurde hier zusammengestellt: [Taverne, Thread: Möbel im Hochmittelalter]
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 10. Mai. 2004 11:28 Uhr Frank Linnenberg  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Frank Linnenberg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @Ragna

Dank Dir für Deine Mühe, ich werde es mir mal besorgen und reinschauen. Wenn ich etwas finde, poste ich es, vielleicht interessiert das auch noch andere.
Viele Grüße, Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 10. Mai. 2004 11:33 Uhr Roman Grabolle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Roman Grabolle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Kuck mal hier: www.mittelalter-moebel.de/moebel.html
Suche nach “Materielle Objekte” –> Stuhl, Bank etc.
Viele Grüße Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 07. Sep. 2004 17:40 Uhr Hans-Christoph (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Hans-Christoph eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht zum schmunzeln, oder weinen...

Werbetext einer Möbelfirma:
Steckstühle “wie damals”
Der Trapper- oder Wikingerstuhl ist ein Zusammensteckbarer Holzstuhl. Er wurde von den Wikingern von Afrika über Europa, bis nach Amerika (Trapperstuhl) importiert.
Er ist vielseitig einsetzbar, leicht zu transportieren und platzsparend.
Ob im Mittelalter- oder Larplager, auf der Terasse zum Grillen, als Gartenmöbel, oder einfach als Raumschmuck - dieser Stuhl sieht nicht nur dekorativ aus, sondern ist durch seine besondere Winkelung auch ausgesprochen rückenfreundlich und bequem.
Auf Wunsch fertigen wir den Stuhl nach Ihren Vorstellungen.
Sowohl auf der Rückseite der Lehne als auch unter der Sitzfläche können Griffmulden bzw. Eingriffe eingearbeitet werden.
Unser mittelalterliche Steckstuhl wird aus hochwertigen heimischen Hölzern handgefertigt, und hat eine sehr lange Lebensdauer, auch bei hoher Belastung und/oder extremen Temperaturen.
- Er ist Winter/Wetterfest,
besonders für Draussen geeignet.
- Wir verwenden kein Leimholz!!
Das gab es damals nicht…
jeder Stuhl ist ein Einzelstück und wird individuell für Sie handgefertigt!
Quelle: www.mon-tek.de/steckstuhl.html
Johann von Gericheim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #41 vom 08. Sep. 2004 08:22 Uhr Thomas Schiebel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schiebel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Na und ?
Es ist soviel absurder Krempel gerade über das Netz zu bekommen, wenn Du das alles auflisten willst sprengt das jeden Rahmen :-(
Bis denn… Gorm.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #42 vom 08. Sep. 2004 09:14 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Naja, das Internet ist keine Garantie
dafür das was dort steht auch stimmt.
Bestimmt findet man auch Seiten über mittelalterliche fliegende Schweine………
Hauptsache die Kasse klingelt, mir tuen die Neulinge leid die auf so eine Seite reinfallen.
Schmierfink

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #43 vom 12. Sep. 2004 21:59 Uhr Michael Hois  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Hois eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hier eine Bauanleitung für Faltstühle:www.falkensteiner-ritterbund.de/[…]/bauanleitung_f[…]
ßbrigens baue ich sowas auch :-)
Michael

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #44 vom 13. Sep. 2004 08:38 Uhr Wolfram Troeder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfram Troeder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Falkensteiner Ritterbund

Moin,
wenn die Falkensteiner jetzt noch Massivholz nehmen und irgendwo Quellen/Belege angeben, lohnt sich schon fast das verlinken.
Fröhliches Holzwurmen
Tassilo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #45 vom 05. Jun. 2005 19:55 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

so, jetzt weis ich wo ich nicht mehr sitzen werde, und womit ich vielleicht ein bisschen Geld verdiene, mit “Vickis Steckstühlen” :o)
Ich möchte (und wollte eigentlich schon immer) so einen schönen Stuhl bauen, wie es die Falkensteiner haben. Ich wollte gern Stärkere Leisten/Bohlen aus dem Baumarkt dafür nehmen, aber wie schaffe ich es, das holz zu biegen, oder soll ich eine Massivholzplatte verwenden, aber wie säge ich die zu, mit den fasern ( ||| /|\), oder durch die fasern ( ||| <– )?
Ritter Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #46 vom 06. Jun. 2005 17:32 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Gab es diesen stuhl?
[url=www.imageshack.us][img=img162.echo.cx/img162/5877/stuhl4cn.jpg][/url]
quelle:
www.mittelalter-handwerk.de
Ritter Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #47 vom 08. Jun. 2005 18:14 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hm, “URL not found” gab es im MA sicher noch nicht *grins*
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #48 vom 09. Jun. 2005 12:05 Uhr Heiner Michels  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Heiner Michels eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Bin gerade hierdrüber gestolpert :). So müsste der Link funktionieren:
img162.echo.cx/img162/5877/stuhl4cn.jpg
Zur Frage selbst kann ich nichts verbindliches sagen, denn wer keine Ahnung hat…
Aber vllt kann die Frage jetzt ja besser diskutiert werden ;).
Gruss,
Heiner

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #49 vom 09. Jun. 2005 13:02 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Sowas hab ich noch nie als Fund gesehen. Und auch auf keiner Abbildung.
Muß natürlich nichts heißen wenn ich dazu nichts kenne, aber ich hab das Gefühl, das ist ne neue Steckstuhlvariante.
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #50 vom 09. Jun. 2005 13:38 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Diese Steckverbindung findet sich in dem Buch von Babara Grodde Hölzernes Mobiliar im vor und frühgeschichtlichen Mittel- und Nordeuropa.Vorkommen z. B. an Totenbetten der Merowinger und Wikingerzeit aber auch Stollentruhen und Stühle werden erwähnt.
viele Grüße Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #51 vom 09. Jun. 2005 16:33 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Die Steckverbindung ja, aber diese Stühle?
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #52 vom 09. Jun. 2005 17:17 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stühle

www.swalin.de/xm/img//2bcf710c3e4c3087.jpg
Ich hoffe der Link funktioniert. Ist ein Thron. Ist etwas anders, aber es gibt auch noch andere Stühle die Verziehrungen aufweisen. Die Armlehnen sind sehr hoch gezogen. Doch es gibt auch Kastenstühle mit so hochgesogenen Armlehnen. Die sehen aber wieder etwas anders aus. Also eine Replike scheint es nicht zu sein. www.swalin.de/xm/img//c865bd8d560959d8.jpg
Das ist der Link zum asymetrischen Kastenstuhl
(Quelle Babara Grodde)
viele Grüße Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #53 vom 09. Jun. 2005 17:30 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

… Joey´s Zeitrahmen ist doch eh viel später, oder?
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #54 vom 13. Jun. 2005 16:56 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht "Thron"

Spätere Exemplare von so etwas _ßhnlichen_ (nicht gleichen) gibt es. Ein Lesepult aus einer Kirche ist z.B. als Thron rekonstruiert worden, bei dem Rücken- und Seitenlehnen aus einer Menge gedrechselter Stäbe bestehen (ich meine, der müßte auch in dem Artikel zu finden sein, der in einem anderen Thread über Möbel hier genannt wurde, in “Die Stadt um 1200”, aber ganz genau habe ich das nicht im Kopf).
Die Ausstellung “Krone und Schleier” enthält einen ßbtissinnen-Thron des 15. Jahrhunderts mit einer ähnlichen Form. Er ist verziert mit Relief-Schnitzerei, die die Formen gotischer Fenster aufnimmt.
Aber jetzt gleich zwei ABER:
- Eine so auffällige Steckverbindung wie der von Joey verlinkte Stuhl (wenn es der ist, den ich meine) hat keiner der beiden Throne. Alle Teile stecken entweder innerhalb des Holzes des jeweils anderen Teils oder schließen bündig damit ab.
- Beide “Sitzgelegenheiten” werden als Throne hochrangiger Persönlichkeiten bezeichnet. Ich bin mir nicht sicher, inwieweit Personen, die nicht den höchsten Rang unter den Anwesenden hatten, überhaupt auf solchen Dingern gesessen haben.
Ich würde also mit diesem “Stuhl” erstmal vorsichtig sein.
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #55 vom 19. Jun. 2005 23:28 Uhr Christian G.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Moin,
@Joey: Wie’s scheint, ist das ein modernes Design (und kommt vermutlich aus dem SCA-Umfeld). Eine Bauanleitung mit Hintergrundinfos, die einen neuzeitlichen Ursprung andeuten, findet sich hier:
www.greydragon.org/furniture/chairs/index.html
Ich find’s auf jeden Fall besser als moderne Bierbänke, Scherenstühle etc. - aber mit etwas Muße und Werkzeug zur Holzbearbeitung ist man wahrscheinlich recht schnell bei besseren Lösungen.
Cheers,
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #56 vom 20. Jun. 2005 07:11 Uhr Dirk Jerusalem  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk Jerusalem eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo Leute, insbesondere Christian
> Ich find’s auf jeden Fall besser als moderne
> Bierbänke, Scherenstühle etc.
da bin ich persönlich definitiv anderer Meinung. Moderne Biergarnituren sind wenigstens als modern erkennbar. Pseudomittelalterliche Ambiente-Lösungen hingegen verfälschen das Bild oft dermaßen, dass es sich in der öffentlichen Meinung niederschlägt (siehe Steckstuhl, Marktsprech etc.) und das ist das in meinen Augen gefährlichste.
Gruß,
Terricus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #57 vom 20. Jun. 2005 10:36 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

SCA-Veranstaltungen sind allerdings keine “Märkte”. ßffentliche Meinung ist da irrelevant, da SCA-Events keine Kommerzveranstaltungen zur Unterhaltung eines Publikums sind.
Giraut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #58 vom 21. Jun. 2005 07:53 Uhr Dirk Jerusalem  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk Jerusalem eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo Georg,
ohne hier SCA oder ähnliches abwerten zu wollen, so ist dieses Forum doch dazu da um innerhalb des Kontextes (belegbares) Mittelalter zu diskutieren.
Es ist daher relativ egal, ob dieser Stuhl auf ner SCA-Veranstaltung, einem LARP Con, einer Fantasy Feier oder was weiß ich noch alles (das ist weder in einen Topf schmeißend noch abwertend gemeint!) benutzt würde.
Sobald sowas hier diskutiert wird und nicht explizit etwas anderes hervorgehoben wird geht es ums Mittelalter … und da wirkt es schon verfälschend.
Terricus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #59 vom 21. Jun. 2005 13:09 Uhr Christian G.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo Dirk,
schön, dass Du für Dich eine klare Definition Deines Hobbys gefunden hast. Und das meine ich wirklich 100% ironiefrei - wahrscheinlich bekommst Du so deutlich mehr zurück als manch anderer.
Nur: “ohne hier SCA oder ähnliches abwerten zu wollen, so ist dieses Forum doch dazu da um innerhalb des Kontextes (belegbares) Mittelalter zu diskutieren” ist meiner Meinung nach eine etwas gewagte Vorgehensweise - zumal es noch nicht einmal um die faktischen Grundlagen, sondern um unterschiedliche Meinungen ging. Worauf begründest Du Deinen Anspruch, in derart exklusiver Form den Zweck dieses Forums zu definieren?
Und mach’ Dir wegen möglicher Abwertungen keinen Kopf. Man gewöhnt sich an vieles … ;-)
Gruß,
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #60 vom 21. Jun. 2005 13:41 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Das Forum...

Also obwohl es in diesem Forum hier nicht rein ums Mittelalter geht (erbsenzähl) so geht es hier doch um das historische, also belegbare Mittelalter.
Auch wenn andere foren das anders sehn und die Quellentreue Fraktion gerne gebannt wird, hier sieht das - jedenfalls dem Bemühen nach - anders aus.
Und deswegen definiert Dirk hier gasrnichts, er hat nur wiedergegeben, was ist.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Ambientige aber unbelegte Fantasylösungen sind hier wirklich falsch.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #61 vom 22. Jun. 2005 00:50 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Das ist richtig.
Leider habe ich mich unklar ausgedrückt:
ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass für eine Ambiente-Gruppe wie die SCA es zu einem großen Teil ist, eine Ambientelösung in Ordnung ist.
Besagtes Beispiel eines schön gemachten modernen Steckstuhls in gotischem Stil ist prima für ein SCA-Event und erfüllt dort einen guten Zweck - deshalb möchte ich es eben nicht pauschal als falsch bzw unbrauchbar abwerten.
Für eine Darstellung die Anspruch auf historische Korrektheit erhebt, ist so etwas jedoch ungeeignet.
Giraut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #62 vom 22. Jun. 2005 01:23 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Ambiente ja. Ich habe nix gegen SCA, echt nicht. Aber da is wieder mal Ambiente ein anderes Wort für Fantasy. Welches Ambiente denn? Ein historisch rekonstruierter Stuhl bietet auch Ambiente, eben _mittelalterliches_.
Das einzige Ambiente, das ein Steckstuhl ausstrahlt, “gotische” Verzierungen hin oder her, ist eben das, was sich die Leute im Geiste ob des Mittelalters ausmalen.
Ich bin für Ambiente. Mittelalterliches.
Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #63 vom 22. Jun. 2005 01:55 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Okay.
Aber lass` es mich noch mal erläutern, worauf ich hinaus möchte.
Ich kenne die SCA nun seit 25 Jahren (Hurra, Jubiläum…). Die SCA beansprucht eben NICHT, historisch korrekte Darstellung zu betreiben (obwohl dies dort auch möglich ist). Sie hat andere Ziele und einen anderen Sinn.
Wenn dann hier ein SCA-Lagerausrüstungsteil abgebildet wird, ist es IMHO unfair und unangemessen, dieses Teil an Hand von Kriterien zu bewerten, für die es nie gedacht war.
Dies wäre ähnlich, als würde man einem Schaukampfschwert anlasten, dass es nicht scharf sei.
Der besagte Stuhl unten ist zu einem ganz bestimmten Zweck gebaut worden. NICHT als historische Rekonstruktion. Nur damit der Besitzer nett sitzen kann. Ohne historischen Anspruch.
Auch nicht mit Rücksicht auf etwaige Besucher. Denn: SCA-Events haben keine Besucher. Es sind keine Reenactment-Veranstaltungen, keine Shows, keine Darstellungen authentischer Rekonstruktionen (obwohl es dies alles auch gibt), es sind in erster Linie interne Veranstaltungen.
Somit kann selbstverständlich gesagt werden “der Stuhl ist für historische Darstellung ungeeignet”. Richtig.
Aber “der Stuhl ist Mist” ist wie ich finde eine nicht angemessene Beurteilung.
Pardon für diesen langen Text, aber ich möchte vermeiden, dass wir aneinander vorbei reden.
Giraut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #64 vom 22. Jun. 2005 08:47 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zu Georg...

Jau, da hättest du eigentlich recht…
Wenn nicht die Frage expliziet nach der historischen Verwendbarkeit gewesen wäre, und wenn solche Ausdrücke wie “Mist” gefallen wären.
Ist es aber nicht, es wurde eigentlich sachlich über den Stuhl diskutiert.
“Unfair” in Zusammenhang mit SCA Bauanleitungen und historischer Darstellung finde ich nur das unkommentierte verlinken solcher Anleitungen, so daß sie auf einige wie Quellen wirken.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #65 vom 22. Jun. 2005 09:10 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Okay, bin unfair

“Der Stuhl ist Mist” ist eine subjektive Meinung, die man im Zusammenhang mit dem Thema dieser Seite sehr wohl äussern darf, ob das jemand unfair findet, oder nicht ;)
Ich würde das sogar noch unterstreichen, denn ich finde es sogar Bullen-Mist, wenn aus Faulheit bewusst Nonsense gebaut und dann falsch betitelt wird (da steht nämlich “Gothic” drüber, und nicht “Fantasy”).
Ich finds sogar Mega-Bullen-Mist, weil was gescheites genauso schön hätte sein können, und vermutlich weniger Aufwand produziert hätte.
Aber wie Du schon sagtest, SCA…
Aber eigentlich macht das alles nix, denn hier wurde deutlich darauf hingewiesen, _warum_ der Stuhl abgelehnt wird, und das Wort “Mist” als Beurteilung verwendest Du hier als erster ;)
Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #66 vom 22. Jun. 2005 12:27 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Ivain schrieb: “"Unfair” in Zusammenhang mit SCA Bauanleitungen und historischer Darstellung finde ich nur das unkommentierte verlinken solcher Anleitungen, so daß sie auf einige wie Quellen wirken."
Ja, völlige Zustimmung.
So wird eine aus dem Zusammenhang gerissene Sache in nicht passendem Kontext aufgeführt, wo sie nicht hingehört.
Zustimmung!
Giraut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #68 vom 19. Mrz. 2006 17:02 Uhr Michael Olbrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Olbrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo
Wer kann mir helfen eine Bauanleitung für korekte historische Stühle im 12-15 Jahrhundert zu finden
bitte ist wichtig benötige ich für meinen Bogenstand und noch was lasst das Streiten um solche Ausdrücke die sind halt mal schnell gesagt!
und geschrieben
Michael Olbrich info@pfeilmacherey.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #69 vom 20. Mrz. 2006 21:44 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Na ich suche auch eher stühle im zeitraum 1250-1350.
Das Problem an den Scherenstühlen ist ja, das diese wohl Grafen und Kaiser vorbehalten war.
Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #70 vom 20. Mrz. 2006 21:46 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

www.greydragon.org/furniture/chairs/kragon1.jpg
Diese stühle müssten um 1300 doch mode gewesen sein, oder??
Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #71 vom 20. Mrz. 2006 22:35 Uhr Michael Olbrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Olbrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Schaut gut aus aber jetzt brauch ma halt nur noch a Bauanleitung!!!!
Bin nämlich a bissal in Zeitdruck Pfeile bauen usw.
Michael Olbrich info@pfeilmacherey.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #72 vom 21. Mrz. 2006 07:42 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Zitat des Textest zum Bild “This style of breakdown plywood chairs is very popular throughout the SCA”. Da steht nichts von Belegen dafür, so wie ich das interpretiere, ich das eine reine Erfindung des Autoren. Warum nicht an den vielen zeitgenössischen Abbildungen und erhaltenen Möbiliar orientieren?
Gruss, Jens, Diu Minnezît, www.diu-minnezit.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #73 vom 21. Mrz. 2006 11:18 Uhr Ingo Ludwig  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ingo Ludwig eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

@ Michael
schau doch mal unter: www.greydragon.org/furniture/chairs
Gruß, Ingo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #74 vom 21. Mrz. 2006 12:31 Uhr Hans-Christoph (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Hans-Christoph eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Was aber immer noch nichts daran ändert, das der Stuhl nicht dem Anspruch historischer Darstellung gerecht wird…
Hans-Christoph | Gericheim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #75 vom 21. Mrz. 2006 13:11 Uhr Sandra Neuser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sandra Neuser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Der Stuhl sieht unbequem aus …
Liebe Grüsse, Sanni

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #76 vom 21. Mrz. 2006 14:19 Uhr Joey (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Joey eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

na mit Kissen und Mänteln kann dem ja abgeholfen werden ;)
Leider funktioniren auf dieser seiten
www.currentmiddleages.org/tents/furniture.htm
die wenigsten links…
Hab ihr ein paar Links und abbildungen, ich habe unter
www.manesse.de/manesse_start.shtml
meistens diesen Scherenstuhl, welcher ja für Grafen und Kaiser gedacht war, und diesen riesen Steckstuhl, ja schon fast Thron gefunden, den werde ich kaum mitnehmen können :(
Johan von Dreiadlerstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #77 vom 21. Mrz. 2006 14:36 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo Joey, probiers doch vlt. mal hier:
www.imareal.oeaw.ac.at/realonline
Zeitraum wählen, “materielle Objekte”, Stichwort auswählen, und jede Menge Hocker/Stuhl/möbelbelege sichten.
Einfache Hocker und Bänke sind mehrfach belegbar.
Gruss, Jens, Diu Minnezît, www.diu-minnezit.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #78 vom 21. Mrz. 2006 15:08 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hallo Joey,
wie Jens bereits bemerkte, einfache Bänke und Hocker sind für diese (und andere…) Zeit mehrfach bildlich belegt.
Falls du interesse an einem komplett hangearbeiteten Hocker/ Bank aus Eichenholz hast, melde dich einfach mal bei uns…
Gruß,
David
www.familia-ministerialis.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #79 vom 21. Mrz. 2006 17:47 Uhr Michael Olbrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Olbrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Dankeschön!
Michi
Michael Olbrich info@pfeilmacherey.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #80 vom 16. Mai. 2007 22:01 Uhr Anja Wunderlich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Anja Wunderlich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Ich habe diesen Thread gerade durchgelesen und mir die Links (die leider zum großen Teil nicht mehr funktionieren) angesehen. Offenbar kann man zusammenfassen, daß es im mitteleuropäischen Raum im Mittelalter ausschliesslich üblich war auf Bänken oder Stühlen mit gerader Rückenlehne zu sitzen? Ich habe in den angegebenen Links als belegbare mittelalterliche Exemplare lediglich den “Glastenbury”-Stuhl (www.currentmiddleages.org/tents/chair8glasttext.pdf, www.currentmiddleages.org/tents/chair8glastplan.pdf) und den irischen “Tuang”-Stuhl (www.currentmiddleages.org/tents/chair1tuam.pdf) gefunden die eine leicht schräge Rückenlehne haben. Die meisten Stühle haben gar keine Lehne (Hocker, Bänke, Klappstühle,…). Das ist natürlich schade für alle Leute mit Rückenproblemen und dürfte auch die Polularität der “Stargazer”-Stühle (Steckstühle www.currentmiddleages.org/tents/chair4stargazer.pdf) erklären. Falls jemand bequemere Sitzgelegenheiten kennt wäre es natürlich schön davon zu hören.
Dann noch ein kurzer Hinweis zur Verteidigung der Verwendung von “Steckstühlen” auf mittelalter Märkten (wo es ja bekannterweise nicht “A” sein muss): Ich denke daß viele Probleme in der Authentizität der Darstellungen auf Mittelaltermärkten dadurch entstehen, daß es eine ganz und gar nicht-mittelalterliche Situation ist, auf einem Marktplatz in Zelten zu wohnen und dort vielleicht auch noch Aktivitäten zu demonstrieren. Und das ganze am besten noch mit ein wenig Bequemlichkeit. Aber man kann ja schlecht für jeden Markt komplette Häuser mit Stube und Werkstatt aufbauen, daher muss man vielleicht ein paar Zugeständnisse machen. Und ich habe schon Leute mit Bundeswehr Wasserkanistern auf dem MArkt rumlaufen sehen um Wasser zu holen, ich denke da ist ein Steckstuhl o.ä. noch zu verzeihen.
Aurora

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #81 vom 16. Mai. 2007 22:24 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

“denke da ist ein Steckstuhl o.ä. noch zu verzeihen.”
ist es nicht. Hocker und Bänke lasen sich ebenso leicht zerlegen und transportieren.
Achim v. Hohenberg gen. de Clavis oder Wernhard oder Groschi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #82 vom 16. Mai. 2007 22:43 Uhr Anja Wunderlich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Anja Wunderlich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Naja - es ist nur unter dem Aspekt der Bequemlichkeit zu verzeihen. Und das ist eben der Grenzbereich zwischem Marktmittelalter, welches “seichtes Vergnügen” ist und “ernsthaftem Reenactment”, das in Kauf nimmt auch mal unbequem zu sein.
Zum Stuhl-Thema: Einen interessanten Ansatz für einen Bequem-Stuhl habe ich gefunden: tarvos.imareal.oeaw.ac.at/server/images/7008568.JPG es ist eine Darstellung aus dem 15. Jhd, leider ist der Stuhl durch künstlerische Freiheiten instabil geworden, sprich so wie er gezeichnet ist würde er nicht halten. Das Prinzip ist offenbar das eines Klappstuhles mit Rückenlehne ähnlich modernen Biergarten-Klappstühlen. Hat jemand so einen Stuhl schon mal in besserer Darstellung gesehen?
Ich habe versucht einen Bauplan zu konstruieren, der etwas ähnliches hervorbringt indem ich eine Mittelstange an der Kreuzung der Bretter eingefügt habe (für die Stabilität unabdingbar), jedoch scheitert das ganze an einem schlüssigen (Steck-)Konzept für die vordere Sitzkante, also einer Möglichkeit dies ohne geklebte oder genagelte Verbindungen zu bauen. Hat da jemand eine gute Idee?
Wenn man diesen Stuhl rekonstruiert und ihm eine etwas längere Lehne gibt kann das denke ich ein guter Ersatz für diese Steckstühle sein…
Das Problem ist natürlich, daß es dafür keine überlieferten Baupläne gibt, so daß der Stuhl dann wohl auch nicht 100% “A” ist, sondern nur eine plausible Möglichkeit darstellt…
Aurora

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #83 vom 17. Mai. 2007 01:44 Uhr Danni w.   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Hier einige links mit genaueren Abbildungen:
www.designboom.com/eng/education/folding/medieval.html
www.greydragon.org/furniture/oeuvre.html
www.gutenberg.org/files/12254/12254-h/12254-h.htm
Eine weitere Alternative wäre eine “Kaminbank”.
www.greydragon.org/library/flip-back-bench.html
i23.photobucket.com/albums/b351/[…]/PICT0278k.jpg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #84 vom 17. Mai. 2007 11:18 Uhr Anja Wunderlich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Anja Wunderlich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzmöbel / Stühle

Danke für die Links. So eine Kaminbank-Kiste haben wir (ohne Lehne) schon am Stand. Aus dem einen Link sehe ich, daß es offenbar eine vielzahl von Klappstuhl-Varianten gibt. Diejenige die ich Anfangs erwähnte ist von der Konstruktion her offenbar so, daß ein dünner Metallstab als “Achse” für die Klappbaren Teile verwendet wird - es ist interessant zu sehen, daß das Funktionsprinzip offenbar tatsächlich zu 90% den heutigen Klappstühlen gleicht. Was nicht zu sehen ist, ist wie der Stuhl seine Position hält, also wie die Sitzplatte in Position gehalten wird, aber dafür lässt sich sicher eine Lösung finden. Was mich etwas stört ist diese Metallstange, ich habe so das Gefühl, daß diese Scharnierkonstruktion eher Renaissance ist… allerdings kann ich mir den “english folding chair 14th century” (www.designboom.com/eng/education/folding/5/310.gif, www.designboom.com/eng/education/folding/medieval.html) nicht anders erklären. Von den Klappstühlen mit einem Klappelement als Rückenlehne die ich gesehen habe war keiner älter als 14 Jhd. Alles davor scheinen eher Scherenstühle zu sein, also Stühle bei denen man sich (im vgl zu heute) um 90° gedreht draufsetzt und die Lehne zwischen den Klappelementen aufgespannt ist. Offenbar ist dies allerdings eher die Form eines Throns (www.designboom.com/eng/education/folding/5/312.jpg), also der oberen Oberschicht vorbehalten.
So wie es aussieht wird wohl unterschieden zwischen den Schrenstühlen, bei denen das X von vorne zu sehen ist und welche seit der Antike Authorität demonstrieren und den Klappstühlen bei denen das X von der Seite zu sehen ist und die auch Bürger verwendeten, jedoch habe ich dafür in den hier genannten Quellen nur Belege für das 14. Jhd gefunden. Falls nicht noch jemand Belege für Zeiten vor dem 14. Jhd hat muss man vielleicht annehmen, daß es davor tatsächlich nur Bänke und 4-beinige Stühle bzw Kastenstühle gegeben hat. Die Belege für 4-beinige Stühle in der heutigen Form reichen offenbar bis in die Antike, Kastenstühle habe ich vor allem aus dem HMA gesehen, Truhen/Kisten als Sitzgelegenheiten wiederum reichen wieder weit zurück. Was es wohl noch gegeben hat sind Böcke auf die eine Holzplatte gelegt wurde, also die gleiche Konstruktion wie sie für Tische verwendet wurde.
Letztlich läuft es aber wohl darauf hinaus, daß in früheren Zeiten die meisten Leute der unteren und mittleren Schichten eher unbequem auf Bänken und Hockern saßen während bequeme Stühle mit Rückenlehne den Oberen vorbehalten waren, erst ab dem 14 Jhd änderte sich das. Sehe ich das richtig?
Aurora

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #85 vom 19. Jan. 2009 10:33 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sitzbank

Die Bildbelege sind zur genüge vorhanden… nur wie passe ich die Bank auf die Transportbedingungen des 21. Jh. an?
Zwei 10er Bretter, 3 cm stark… auf Länge, mit Querverbindungen verbunden.
Nur wie habt ihr die Frage geregelt, wie man die Beine fest, aber abnehmbar, befestigt.
Die Bank soll beim Transport natürlich recht flach sein.
Wer Ideen hat, oder seine Umsetzung als Vorlage hergeben möchte, möge sich doch melden und mir helfen…
Danke & Gruß
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #86 vom 19. Jan. 2009 11:37 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Verzapfungen

Verzapfungen bzw. Dübelunge schlicht lösbar machen und nicht fix. Haben wir bei allen größeren Möbeln, funktioniert gut, und der Unterschied zum Original ist die kleinste mögliche ßnderung, wie ich finde.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #87 vom 19. Jan. 2009 12:22 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quillen des Holzes?

Habt ihr Probleme das das Holz Wasser zieht?
Mein Gedanke ist, zwei breite (10 cm) und 3 cm starke Bretter zu hobeln, schleifen und dann an zwei oder auch drei Stellen mit einer Querlatte zu vernageln. Damit ist das stabil.
Nun die Beine in den Verbindungen versenken.
Leicht schräg dürfte man den besten Halt bekommen.
Dazu würde ich in die Bank pro Bein eine Kerbe schneiden, das Gegestück ist dann ein Zapfen über den Durchmesser des Beines, der dann nach oben geführt wird.
Nun eben nicht leimen, sondern zwei oder drei Millimeter mehr Platz lassen, damit ich die Beine leicht raus bekomme.
Das wäre irgendwo mein Gedanke… damit kann ich es transportabel halten, aber dennoch so nah wie möglich an die Vorlagen ran kommen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #88 vom 19. Jan. 2009 15:12 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quellen (von Holz)

Probleme mit Quellen haben wir nicht ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #89 vom 19. Jan. 2009 22:52 Uhr henrik brede  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um henrik brede eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht @ frank

wozu die drei querlatten?
eine 3 cm starke bohle brauchst du nicht noch zu verstärken. und wenn dann längs, nicht quer.
ja, holz kann aufquellen. da hilft nichts.
jedenfalls ist mir nichts bekannt.
außer in die sonne stellen und abwarten.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #90 vom 19. Jan. 2009 23:23 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

@ henrik
ich probier das mal so, wie ichs mir denke… also 2 querstpcke brauche ich…
Wenns gut geht, sage ich euch wie es funktioniert…
Wnns schief geht, sage ich euch, wie ihr es nicht machen sollt ;-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne