Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 09. Dez. 2006 21:51 Uhr Reinhold Haller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Reinhold Haller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Hallo
Ich versuche die Zeit kurz nach 1400 darzustellen. Auf einigen Fresken aus der Zeit findet man da immer wieder Brünnen am Helm, die eindeutig aus Stoff sind. Kann mir da jemand sagen, ob das nur ein ßberzug aus Stoff über das Kettengeflecht ist oder ob die ganze Brünne aus Stoff bestand. Gibt es vielleicht irgendwo sogar ein Original in dieser Form. Danke schon mal für eure Mühe!
Reinhold Haller
Reinhold

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 11. Dez. 2006 13:29 Uhr Patrick (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Hallo Reinhold!
Das ist ja interessant, auf welchen Fresken sind denn diese Brünnen abgebildet, und welche Szenen sind darauf dargestellt?
Patrick

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 11. Dez. 2006 19:28 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Ein Beispiel für einen solche Textilbrünne hätten wir bei Walter von Hohenklingen: www.metmuseum.org/toah/images/h2/h2_ufarm_2.jpg
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Dez. 2006 08:13 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Moin,
Diese “Textilbrünnen” sind wohl nicht über einen Kamm zu scheren. In einem Fall (Holkham Bibel, England, erstes Viertel 14tes) sieht man Beckenhaubem, die über einer Art gesteppter Gugel getragen werden. Grabplatten wie z.B. die von Walter von Hohenklingen ziegen Ringpanzerkrägen an der Beckenhaube, die mit gestepptem ßberzug versehen sind (ersichtlich an den herausguckenden Gizetecken).
Alternativ gibt es noch die Fütterung mit Steppmaterial in dem Kragen.
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 15. Dez. 2006 22:56 Uhr Reinhold Haller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Reinhold Haller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stoffbrünne Anf. 15. Jhdt

Hallo
Bin ich ganz deiner Meinung Jens. Interessant wirds vor allem, wenn der zeitliche Aspekt mitspielt. Waren alle Formen gleichzeitig? War irgendwann eine Form vorwiegend vertreten usw.? Hat sich sicher im Laufe der Zeit auch immer wieder geändert.
Besten Gruß und danke für die Antworten
Reinhold

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 20. Jan. 2008 12:08 Uhr Felix Reich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Felix Reich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Polsterkragen unter der Kettenbrünne

Wie sieht es denn nach derzeitigem Kentnisstand mit obiger Konstruktion aus? Denn in vielen Abb. und Figuren fällt die Helmbrünne ja als sei sie über einen Kegel gelegt, gerade von den Begestigungen zur Schulter. Wenn man da nichts unterpolster würde das ganze erst senkrecht bis zur Schulter fallen und danach flach aufliegend verlaufen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne