Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Techniken (wie Thalhoffer für Infanterie) für Kavallerie?

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 04. Sep. 2002 15:20 Uhr Alexander Ottacher   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Suche Anleitung bzw Buch zu besagtem Thema!

Hallo!
Ich suche wie gesagt ein buch oder eine anleitung mit kampftechniken für berittene:
mann gegen mann (beide zu pferd / pferd gegen fussvolk), formationskämpfe, gebräuchliche waffen, unterschiede in den epochen, ausrüstung und deren verstauen auf dem pferd, ….
hab noch nichts dergleichen gefunden und auch noch nichts darüber gehört und wollte auf diesem wege mal etwas darüber in erfahrung bringen;
danke schon mal im voraus!
grüsse otti

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 04. Sep. 2002 16:43 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Thalhoffer ?

Zunächst mal eine Sache:
Infantrie und Kavallerie sind militärische Begriffe die für Einheiten gelten.
Thalhoffer ist für den zivilen Zweikampf konzipiert.
Dann zu deiner Frage:
Ich habe mich bislang nicht groß mit Thalhoffer befaßt, aber mir sind ein paar Bilder von Kämpfern zu Pferde eben aus seinen Büchern bekannt.
Was genau suchst du nun ?
Militärischen oder ‘zivilen’ Kampf ?
Vielleicht kommen wir der Sache damit näher.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 06. Sep. 2002 16:57 Uhr Martin H   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Stangenwaffen

Moin.
Hans Talhoffers “Medieval Combat” befasst sich mit der gesamten Bandbreite des damaligen Waffengebrauchs. Sogar das Ringen wird behandelt.
Dementsprechend gibt es auch ein Kapitel über Stangenwaffen (Bsp.: Stich 79-103). Hier handelt es sich aber, wie schon gesagt, um Duellanten.
(Hans Talhoffer “Medieval Combat”, ISBN 1-85367-418-4)
Kämpferischen Gruß….
Wolf von Miroldes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 09. Okt. 2002 08:10 Uhr Hartmut Writh   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht militärisch+Thalhoffer+zu Pferde+Stangenwaffen+usw

base.kb.dk/pls/hsk_web/hsk_vis.forside?p_hs_loebenr=2
Hallo zusammen,
zuerst mal die homepageadresse der königlichen Bibliothek in Kopenhagen. Hier findet Ihr Thalhoffers Hauptwerk. Sein eigenes Buch. Darin auch “Stücke zu Pferde” und diverse (auch “wilde”) Stücke mit Stangenwaffen.
In diesem Buch sind zahlreiche militärische Kniffe, Regeln,Ausrüstungsgegenstände bis hin zu Taucheranzügen und Waffen für “KSK 1467” abgebildet.
Thalhoffer und seine Kollegen haben für alle Aspekte der Wehrhaftigkeit ausgebildet. Gerichtliche Zweikämpfe, “Strassenkampf”, Schlachtfeld und bereits erste sportliche/zirzenschische Hintergründe.
Bitte bedenkt, dass zu seiner Zeit (Thalhoffers) keine Trennlinie zwischen “zivil” und “militär” (Knecht,Reisiger,Hauptleute,….usw)bestand.
Ein Handwerker besass (per Gesetz!) eine komplette Rüstung und einen satz Waffen und war bei Bedarf “Soldat,Unteroffizier,Offizier” (wurde reisig, war Waibel, war einer der Hauptleute seiner Zunft).
Ansonsten weiss ich noch von einem Kriegsbuch des Phillip von Seldeneck.Er war Hauptmann in der Burgundischen Armee und hat seine Erfahrungen notiert. Wie man eine Armee organisiert, wo die schützen, wo die Halmpartiere, wo die Spiesse im Marsch und in der Schlacht aufgestellt sind.
Nach Jahren der Forschung in der Co.o.St.G. wissen wir derzeit folgendes:
-es wurde die Ausbildung an den wesentlichen waffen für alle Zwecke in den bekannten Fechtbüchern, der bekannten Meister überwiegend in Deutschland und Italien festgehalten.
-es gibt schriftliche Aufzeichnungen über die Aufstellung,Organisation, Feldregeln und Kommandostrukturen von SMA-Militäreinheiten (bevor es stehende,“professionelle” Armeen gab).
-Wir haben viele Quellen in denen angewiesen wurde, dass sich die Kriegsleute im Gebrauch Ihrer Waffen üben sollen/taten.So wurden auch die ersten Schuetzenwettbewerbe ausgeschrieben.
-wir haben keine Quellen,Bilder zur Ausbildung von ganzen Kavallerie-/Reiter-/Halmpartiere-/Spiesser-Einheiten gefunden.
Ich hoffe, dieses hilft Euch.
Hussa.
Hartmut

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 09. Okt. 2002 11:00 Uhr Andrew Van Ross  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrew Van Ross eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quellen

Für den byzantinischen Raum gibt es da so einiges. Manzuskripte, die genaueste Anweisungen für die Kriegführung geben: Formation, Marsch, Diplomatie, Bestechung, Disziplinierung, Hinterhalt, Waffen, Lager etc. Natürlich wird dabei auch auf Kavallerieeinsatz eingegangen.
“Strategikon” von Mauricios c. 600AD
“Taktika” von Leo dem Weisen 10.Jhd.AD
mehrere Manuskripte die - glaube ich - Constantinus Porphyrogenetos zugeschrieben werden, und damit in die Mitte des 10.Jhds.AD zu datieren wären.
Das sind nur mit die bekanntesten. Es gab noch etliche weitere solcher Manuskripte.
Grüsse,
Andrew

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 04. Apr. 2004 21:25 Uhr Kurt Scholz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kurt Scholz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Techniken (wie Thalhoffer für Infanterie) für Kavallerie?

Es gibt von Hassan er Ramah ein Buch über Kavallerieeinsatz und Kriegsmaschinen aus dem 11Jh. wenn ich mich nicht irre. Schau mal im Smithsonian rein, da steht noch sein berühmter Torpedo in einer historischen Raketenausstellung, bzw. gibt es von Willy Ley gut recherchierte Bücher über Raketen, wo eine ßbersetzung des arabische Originals zitiert wird. Ich habe unter Umstände ein Faksimilie des arabische Buches, aber in Arabisch.
Hassan er Ramah

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne